Dax & Co - Dynamiken 2012

Seite 4 von 11
neuester Beitrag: 11.02.14 21:59
eröffnet am: 19.03.12 18:11 von: xpress Anzahl Beiträge: 252
neuester Beitrag: 11.02.14 21:59 von: xpress Leser gesamt: 38580
davon Heute: 4
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11   

23.03.12 20:06

1359 Postings, 3315 Tage Ramtamhallo gunmaker,

 was ist den ein bad-depot?

 

23.03.12 20:13

135 Postings, 3393 Tage gunmaker@ Ramtam

...naja das ist sozusagen meine Bad Bank, wenn Papiere mehr als 20 % Miese haben, werden sie in eine andere Watchlist , eben das Bad Depot, oder Schmerzaktie, oder so nenne ich sie seit neuestem *Turnaround- Werte , umgelagert, damit ich den Anblick nicht täglich ertragen muss  %-/ .....

und die gering- stückzahligen Papiere sind Reste von Realisierten Werten, die ich so in Erinnerung halte und nachkaufe, wenn sie denn mal runterfahren....  

23.03.12 20:24

24077 Postings, 3863 Tage xpressgunmaker melde.mich am.spat abend

23.03.12 20:36

1359 Postings, 3315 Tage Ramtamgunmaker,

 zu meinem verständnis: das ist jetzt kei demo-depot, sondern real?

 

23.03.12 20:56

135 Postings, 3393 Tage gunmakerRamtam,

ja , wieso sollte es nicht real sein? ....   hat sich irgendwie skurril entwickelt, die Mischung....  

23.03.12 21:01

1359 Postings, 3315 Tage Ramtamgunmaker,

 ok. sag doch vorab bitte, wie du investierst/spekulierst. hast du eine strategie oder vorliebe oder ein ziel?

 

23.03.12 21:25
2

135 Postings, 3393 Tage gunmakerRamtam...

....ich bin seit 1990 in Immobilien investiert und habe vorletztes Jahr wegen der Inflationszeit einen Altbau gut verkaufen können. Ich brauche das Geld nicht zum leben und kann es auf dem Festgeldkonto nicht ertragen. Ergo investiere ich in Papierform in Rohstoffaktien, Edelmetalle und Aktien. Rohstoffe werden immer gebraucht und ich dachte das die Amerikaner irgendwann in Rohstoff-Packeten zahlen....bei 15 B USD Schulden....und das Video auf youtube....the secret of oz- doku....Edelmetalle ETF oder Minen wegen der emensen Liquidität im Papiergeld,auf der Welt....weil ich glaube, dass der USD fällt, wegen dem Exportvorteil, weil Iran mit Gold bezahlt, weil China und Japan in der Zukunft ihre Rohstoffe nicht mehr in USD abwickeln wollen,weil mich Gold irgendwie beruhigt und es einen weltweiten Glauben an Gold gibt, in Aktien, weil es eigentlich keine Alternative gibt....und es einfach herrlich ist, den Schmerzpegel rauf und runter zu fahren, ich woanders noch nie so einen schnellen Wechsel von Freud und Leid erlebt, wobei der Schmerz bei Verlusten höher erscheint, als die Freude bei Gewinnen.....das Leben macht mehr Spass, könnte mir das ohne Börse gar nicht mehr vorstellen.....  

23.03.12 21:33

135 Postings, 3393 Tage gunmakerxxx

...meine Strategie ist...kaufen wenn ich Geld habe und verkaufen, wenn ich Geld brauche...nicht zu den Zittrigen gehören, Geld, Glaube, Glück, Gedanken,Geduld....mittelfristige Investition als kosmopolitischer Spekulant ist mein Ziel, Trends zu erkennen und wenn das Volumen an der Nyse bei 6-7 Milliarden liegt, verkaufen....naja, ich arbeite dran und zahle dafür mein Lehrgeld.  

23.03.12 21:39
1

1359 Postings, 3315 Tage Ramtamgunmaker,

 willst du denn an deinem investmentstil etwas änder, also dein depot in ordnung bringen, oder weiter die spannung des börsen-spiels erleben? ich bin investiert um mein vermögen möglichst sicher zu vermehren. dein depot und dein letztes posting hört sich eher so an, als wenn du die spannung der börse willst, also eher das spiel. 

 

in einem ersten schritt würde ich persönlich das gesamte depot auf etwa 10 werte zusammenschrumpfen. welche werte würdest du aus deinem depot werfen bzw. welche 10 behalten?

 

23.03.12 21:45

1359 Postings, 3315 Tage Ramtamgunmaker,

 du wisrt aber zu den zittrigen gehören, wenn du verkaufen musst, weil du geld brauchst. also solltest du nur geld anlegen, auf das du nicht angewiesen bist, dazu musst du vorher wissen, wie viel geld du in welchem zeitraum brauchst.

 

 

23.03.12 21:47

1359 Postings, 3315 Tage Ramtamwas

 verstehst du unter einem kosmopolitischen spekulanten?

 

23.03.12 22:04

135 Postings, 3393 Tage gunmaker@ Ramtam 1

ich möchte meinen Investmenstil ändern, auf alle Fälle....nur wie? was verkaufe ich, was behalte ich? Oder verkaufe ich alles und kauf dann wieder neu? Verkaufe ich die Solarwerte? Ich glaube mit den Griechen könnte da noch was kommen, allerdings steht bei der Q ja noch die grosse Enteignug bevor.... Commerzbank will ich behalten, da glaube ich an die 3 Euro, DB ebenso, Aareal könnte weg, Dexia ist für einen längeren Zeitraum gedacht, immerhin ist sie systemrelevant...aber so etwas fragt sich wohl jeder..... aber eine Reduzierung auf 10 Werte macht Sinn...steht auch in den Büchern...na das kann ja was werden...  

23.03.12 22:09

135 Postings, 3393 Tage gunmaker@Ramtam 2

...wie schon geschrieben, im Moment kann ich nicht absehen, das ich dieses Geld in den nächsten Jahren brauche....und das soll jetzt nicht großkotzig sein, sondern es ist einfach so. Und danke übrigens, das Du Dich überhaupt mit mir austauscht.....  

23.03.12 22:20

1359 Postings, 3315 Tage Ramtamgunmaker,

 grundsätzlch würde ich aus deinem depot die verlustbringer verkaufen bzw. die aktien, die du heute nicht mehr kaufen würdest. im gegenzug würde ich so viele gewinne wie möglich realisieren um die verluste steuertechnisch aufrechnen zu können. dann investierst du das freigesetzte geld neu und zwar in die werte die du behalten hast bzw. wieder in die werte, in denen du gewinne hattest. jetzt müsstest du mal jede aktie einzel durchgehen. 

coba halte ich persönlich für sehr lohnenswert. in software ag war ich vor kurzem selbst und habe mich von ihr mit verlusten verabschiedet. von solarwerten habe ich keine ahnung, aber ich glaube xpress weiss da mehr. bei rohstoffen habe ich kein gutes gefühl.

 

23.03.12 22:21

135 Postings, 3393 Tage gunmaker@Ramtam 3

darunter verstehe ich einen Spekulanten, der analysiert und beobachtet, nicht nur den Dax, sondern auch das Geschehen auf der Welt, die Welt-Politik, die Geldströme, Innen- und Außenpolitik der Industrieländer, IWF / Weltbank-Beschlüsse, Schuldverhandlungen, neue Technik, naher Osten, Naturkatastrophen, bis hin zum Wetter in Brasilien...wie Kostolany so schön geschrieben hat   ;o)  

23.03.12 22:30

1359 Postings, 3315 Tage Ramtamgunmaker,

 grundsätzlich bist du mit den weisheiten von kostolany auf dem richtigen weg. ich habe letztes jahr auch eine menge geld gemacht. ich würde an deiner stelle aber wirklich vorsichtiger sein und schnellstens das depot weiter durchforsten.

 

23.03.12 23:17
1

135 Postings, 3393 Tage gunmaker@Ramtam

....ich glaube, das der Dax noch bis 7300 geht und dann nach Süden bis 6400. Wenn ich das glaube, dann müsste ich doch eigentlich alle Dax- Aktien knapp unter 7300 abstossen, oder irre ich mich da? da ist aber das Problem...ich habe beim verkaufen Lähmung im Arm....und vor allem meine Coba...warum sollte ich die verkaufen, wenn ich die eigentlich überhaupt nicht verkaufen will? ...vielleicht sollte ich mir ne 10-ner-Karte, für die Anstalt gönnen ....  

23.03.12 23:31

1359 Postings, 3315 Tage Ramtamgunmaker,

 das ist eine frage der strategie. buffett hatte so treffend das beispiel gegeben, dass ein baseballmanager auch nicht seinen besten werfer verkauft. ich hatte mir jetzt bzgl. der coba auch gedanken gemacht, ob ich die coba im sommer verkaufe. andererseits weiss ich auch nicht, ob die coba sinkt, wenn ja wie tief, wann ich wieder zurückkaufen soll. zudem stellt sich mir die frage, ob sich das ganze überhaupt lohnt, wenn die coba nur ca. 7-10% sinken sollte. im gegenzug steht eben das risiko, dass die coba nicht sinkt, sondern zum beispiel die fonds etc einstiegen. ich für mich werde drin beleiben und warten. das meine übrigens kostolany mit dem satz: schlaftabeletten nehmen und schlafen, damit man keine dummheiten macht.

 

 

23.03.12 23:47

135 Postings, 3393 Tage gunmaker@Ramtam

...ich könnte mir auch vorstellen noch Coba dazu zu kaufen, falls  noch mal einen Abstecher unter 1,8 kommen sollte....aber 25T sind auch so schon ein Pfund...meine Lieblingsaktie sozusagen, Nr 2 ist YOC , Nr.3 Hamburger Hafen, Nr. 4 LG, Nr.5 Stillwater Mining......auf Air France wäre ich noch scharf....hab da schon überlegt eine kleine Posi von ein paar  k anzulegen. hab ja dieses Jahr noch 6T realisierte Gewinne stehen.....da könnte ich ja ein Packet mit 6 T Verlust verkaufen und in AF-KLM gehen....und das mit den Schlaftabletten 2 Jahre durchschlafen hab ich auch gelesen....also aussitzen....ich hab Zeit....bin 43 Jahre alt....allerdings haben die Männer in meiner Familie nur nen Schnitt von 54 Jahren....da müsste ich ja eher die Restzeit exessiv leben    :O)  

24.03.12 01:34
2

24077 Postings, 3863 Tage xpressgunmaker

Grüsse Dich,

Mein Lieber Mann...unglaublich wieviele Aktien Du im Depot hast. Das Problem was bei der zu mehr Verlusten als Geiwnne führt ist einfach die Übersicht. Du hast kaum noch die Chance deine Aktien tag für tag im Auge zu behalten. RAMTAM hat das schon richtig erklärt.

Wie ich auch schon mal geschrieben habe hier, es ist besser wenn man sich auf ein paar Aktien konzentriert als versucht die hale Welt im Depot zu haben..

Frage Dich mal warum Analysten oder Profis sich nur auf bestimmte Branchen konzentrieren. Vielleicht verstehst Du es dann warum es mehr Sinn macht sich auf wenige Aktien zu konzentrieren.

Einer wie Black Rocks..hat xxx Mitarbeiter. Als Privatanleger bist Du alleine Alleine die ganzen Quartalszahlen würdet Du nicht mal schaffen wenn du noch Famile und Full Time Job hast alle noch zu lesen und auszuwerten...

Selbst mir kommt die Zeit für die Börse nicht genug...Ich brauche mehr Zeit für die Börse...

Daher...Versuche Dich auf ein kleines aber feines Portofolio zu konzentrieren... Klein aber Fein Strategie.

 

Dann ein ganz wichtiger weiter Punkt was ich gesehen habe in deinem Portfolio.

Order bzw Positionsgrösse immer nach Marktiefe und Breite der AG ausrichten

Man sollte niemals in eine grosse Position von einer AG aufbauen ,  die nicht die entsprechen Tiefe und Breite jeden Tag an den Märkten geboten wird zum Handeln.

anders gesagt. Es ist nicht nur gefährlich sondenr Du würdest den Kurs gleich um x % nach oben oder nach unten ziehen...mit den Summen die du in QCell z.B. investiert warst. bei einem kauf von 50 T oder verkauf von 50 T EUR...

Würdst Du dagegen bei einem Dax Konzern wie Post, Deutsche Bank, Commerzbank, Daimler, VW und etc...solche Summe investieren würdest Du ohne Probleme innerhalb von Sekunden deine Anteile kaufen und verkaufen können.

Bei einer QCell dagegen für 50 T EUR ein Kauf...muss du ein schönen Agio (Aupreis) zahhlen..und beim Verkauf wenn Du raus willst...muss Du bereit sein einen schelchtenr VK zu akzeptieren..

 

Moneymanagenet

Ich sehe das Du wohl null SLs bzw kein Moneymanagement betreibst. Das ist lebensgefährlich !

Selbst Ich z.B.  bin in mehre Derivaten über 100% plus..Doch ich würd niemals auf die Gedanken kommen mehre xx T EUR plötzlich in solche Schein zu investieren.! 

Lass niemals. die Gier dein Hirn fressen.

 

Das ist nur was für Daytrader die den ganzen Tag Zeit haben jede Sekunde den Markt im Auge zu behalten ! Und um 10 Uhr einsteigen und 2 min später wieder aussteigen..und versuche so Ihr Geld zu verdienen.

Ich persönlich nutze natürlich auch Derivate..aber nicht um zu zocken sonst wäre ich schon längst bei 1xx % raus und rein bei 70 und etc... Ich nutze diese Intrsumente als strategische Instrumente für meine Aktein wo ich nach meiner Bewertung eine starke Bewegung erwarte ob nach oben oder unten ist offen.

Denn fällt die Aktie...so kann ich z.B. Commerzban bei 1,6  ist zwar mein Derivat TOTAL Verlust (2-3 T EUR)  doch ich kann mit dem Cashflow von mir...micht bei 1,6 EUR in Discount Zertifkate einkaufen mit bis zu 20 Cent Abschlag...und Cap Gewin bis 2,0 EUR...Damit wären meine Verluste wieder ausgeglichen...

Geht die Aktie allerdings nun durch die Decke....über 2,x EUR , brauche ich mich nicht über den NICHT einstieg ärgern sondern geniese durch den sehr hohen Hebel und 1:1 Produkte...eine höhere Rendite....in der gleichen Zeit...

D.h wenig Einsatz hoher Ertrag möglich ! ý ähnlich wie ökonimsiche Prinzip was ich anwende...also nix neues...

 

Ich will hier nicht eine Diplomarbeit schreiben über dein Depot etc wie ich es finde ...bin auch recht müde war lange unterwegs..heute aber kurz ein paar Meinungen zu deinen Aktien.

HHLA:

HHLA ist eine gute Aktie. Sage Dir warum ? HHLA ist bzw gehört grossen Teil der Stadt Hamburg.. d.h die Stadt hat immer intersse und wird immer zum wohle der HHLA ihre Gesetze gestalten.

HHLA ist eine Suprasturkur für die gesamte deutsche Export / Import Wirtschaft. Der Welthandel kommt nur durch extrem niedirge Stückosten bzw Stückkosten DegrissionsEffekte zu stande...Globalisierung.. Globalsourcing.. Verkerhsträger Seefracht ist Element beim Welthandel.

Sobald wir in eine Inflaton gehe, werden die Preise für die THC - Terminal Handling Charge steigen.  Desweitern darfs Du nciht vergesen Dieses Jahr soll noch der Start Schuss für die Elbvertiefung kommen....

Du siehst eine Dynmaik ist her absolut vorhanden. Daher absolut DRIN BLEIBEN wenn möglich günstig wieder nach kaufen.

Ich persönich das hat man im Dax Forum lesen könne Ende letzes Jahr etwa.. wollte ja auch in HHLA rein..aber ich bin sehr konsequent mein Kurs war 19-21 EUR nicht mehr..für die damalige Lage an den Märkten. 

Natürlich wird durch den Export Rückgang in Deutschalnd...auch die Exprte fallen. Allerdings darfs Du nicht vergessen HHLA ist ein Globales Unternehmen Sie sind ebenso stark aktiv in Osteuropa.....und wollen das Unternehmen werden mit ihren Hafenhinterlandsverbindugnen welches den kürzesten Weg nach Osteuropa hat.

Wenn Du fragen solltest warum ich so viel über HHLA und die vor und nachgelgerste Wirtscschatufen weiss ...Ich war mal bei HHLA investiert Siehe HHLA Forum...vor Jahren...hehe

kauf vorletzets jahr November 29 EUR...grosse Summen...Verkauf bei 34-33 EUR ..an dem Freitag wo Japan Unglück passierte. danach bin ich Drillsich eingestiegen (siehe meine Drillsich Forum Einträge... und Conergy...

So nun ist gut ...

Weiters werde ich Dir mal später schreiben.....Ob Du nun Verluste realiserst um den Cashflow zu erhöhen hängt von deiner persönliche Sitaution ab. Ich war ganz ehrlcih fast -13 T EUR Minsu bei Dialog Semiconducutr....heute bin ich im Plus na ja ..etwas Minus..es schwnakt..(DLG ist nix für Anfänger).

Ich habe nicht verkauft bereue es auch nicht. Ich habe mit DLG anders vor. Die Revolution im TV Bereich geht los..Da sind gute Power Mangement ICS gefragt...eben so Galys SII und III Reihe wohl DLG Chips an Board...und DLG ist der VOIP ICS Hersteller bei Gigaset...(seieh mein Beiträge Gigaset Forum)

Aber bei Conergy bereue ich es..das ich NICHT verkauft habe vor dem Split....! Und auch ein Split so habe ich es mit bekommen soll bei Qcell anstehen..

ABER WIE GESAGT ICH ÜBERNHME KEINE VERANTWORLTUNG was du mit Qcell machst...

Fakt ist: NÄCHSTES MAL solltest Du genau wissen bei welchen Aktien du so eine grosse Position aufbaust...

ACH JA VERLUSTE das muss ich auch lernen..gehören mit dazu. an den Börsen. WICHTIG IST IMMER DER Cashflow...

So nun muss ich ins Bett...bin tot müde...Gute Nacht Xpress

 

 

 

 

 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

24.03.12 10:20

135 Postings, 3393 Tage gunmaker@ xpress

....guten Morgen....was für ein schöner Tag   ;o) ......    danke erst mal für Deine ausführliche Antwort.....Du und Ramtam schreiben im Prinzip das, was auch in den Büchern steht....ich sehe es ein.....es sind einfach zu viele verschiedene Papiere....da werde ich wohl alsbald ausmisten müssen   ;o)....
....wenn ich z.B. die Q rausschmeisse, ist es da besser 35T auf mal oder lieber 5 mal 7T an unterschiedlichen Tagen...also langsamer Abbau ?
....ich handle fast immer über den Direkthandel der IngDiBa....
SL hab ich die Bedenken, das man mich einfach über Nacht einsammelt, ist mir beim Gold ETF schon mal passiert mit 5% SL.... habe mich tagelang geärgert, das die Hausierer und Wegelagerer meine ETF Gold SL eingesammelt haben....
.....wie schon geschrieben werde ich kur vor DAX 7300 versuchen, abzuwerfen....was ja gar nicht so leicht ist, den Finger runter zu lassen ... :o/

Markt Tiefe und Breite: Werde ich bei der nächsten Schopping-Tour beachten....

Wenn ich  die Q und Phönix abdrücke, würde ich allerdings meine Spekulation auf griechische Solar- Aufträge aufgeben....die haben doch sonst ausser Tourismus,Schafskäse und Oliven gar nix interessantes....es fängt schon wieder an....hihi

Folgende Papiere wollte ich überhaupt nicht hergeben....Coma, HHafen,DB,Dexia, YOC(Geschäftsmodelle für Smartphones), LG144...Korea-Elektronik, stark bei der Forschung/ Smartphones, Stilwater Mining (einigste Platinmine in USA), Haliburton, Softw. AG, Focus Minerals (150T Stk....können ruhig 10 Jahre liegen bleiben....und 1 Quantum Mines wollte ich alsbald wieder ordentlich aufstocken....AF-KLM juckt mich fürchterlich...

Trennen könnte ich mich von Aixtron, Aareal, Gold Fields,danach wird es schon schwerer   ;o)
Irgendwie hängt an jedem Papier ein Gedanke....der mir sagt....warum willst du dieses schöne Papier rausrücken und Papiergeld dafür nehmen, wo es soviel von gibt...
.......Gruß aus Norddeutschland.....  

24.03.12 11:25
1

11 Postings, 3221 Tage Wolf2Depot Wolf2

Ich bitte auch um eure Kommentare:

Aktien:  
APPLE INC.           23 Stück 10.372,13 EUR 2,49%  
BASF                     75 Stück  4.937,85 EUR -1,57%
COMMERZBANK     2.600 Stück  5.049,20 EUR 0,11%
DEUTSCHE POST   350 Stück 5.019,00 EUR -0,84%
DOLLAR TREE        75 Stück 5.339,70 EUR 6,06 %  
MONSTER BEVERAGE 234 Stück 10.745,75 6,14%  
  O'REILLY AUTOMOTIV 78 Stück  5.364,45 EUR 6,92%  
SAMSUNG              40 Stück 10.567,84 EUR 4,36%

Altbestand nach Kostolany (leider):
          §NOKIA                    80 Stück     316,80  EUR -90%
          §  
OS:
GOLDM.S. CALL
               Bank of America    2.000 Stück 2.080,00 EUR -4,14%

Vielen Dank  

24.03.12 12:02

24077 Postings, 3863 Tage xpressgunmaker

Grüsse Dich,

Zitat :Trennen könnte ich mich von Aixtron, Aareal, Gold Fields,danach wird es schon schwerer   ;o)
Irgendwie  hängt an jedem Papier ein Gedanke....der mir sagt....warum willst du  dieses schöne Papier rausrücken und Papiergeld dafür nehmen, wo es  soviel von gibt...

Wenn Du Aktien verkaufst hast du dann Papiergeld ? Also wenn ich Aktien verkaufe habe ich im Depot ein höhres Cashflow etc. Was ich damit sagen möchte ist. Durch Aufbau an Cash ...nutzt die Funktion des Geldes aber du lässt es ja nicht als Papiergeld liegen oder

 

Ich habe nur so viel Papiergeld auf dem Girokonto bzw in der Tasche .nur das Geld was ich brauche. Sonst nix weder auf tagesgeldkonto noch auf Girokonto für (Privat Einkommen und Ausgaben) Das Depot ist komplett unabhänging bei mir.

Würde ich auch emfpehlen. Das Depot sollte komplett getrennt sein am besten auch von der Bank wo Du dein persönliches Girokonto für Privatezahlungs und Ausgabenverkehre nutzt !

Wenn Du mal z.B  AL bist muss Du dann nicht sofort aus Panik deine Aktienverkaufen wo die Gerade schön passives Einkmmen bringen... Oder DU plötzlich Gewinn wie ich bei Commerzbank xx T Plus gemacht habe gleich auf den Kopf hast ! 

So kommst Du nicht auf dumme gedanken...es gelich wieder für "schrott" zu konsumieren....Wie oft habe ich schon den Gedanken gehabt neben meinem 330xd mir wieder wie in den frühere Jahren ein M3, Z4 35is zu holen   gebraucht guter Zustan......

Da aber der Aufwand bei mir recht hoch ist Geld vom Depot Konto zu kassieren hindert es mich persönlich (habe ich selbst dafür gesorgt) ! Selbst Dividende konsumiere ich nicht ! 

Daher auch ein Selbstschutz ! Depot msus absolut unabhänging von Famile / Privatleben / Einkommen etc sein  um nicht aus Panik falsche Entscheidungen zu treffen. Panik ist das was dafür sorft das man Positionen zu früh schleisst die Gewinne bringenn und Verlust dagegen immer weliter laufen lässt.

Daher..Profis werdne mir zu stimmen.. Gewinne sollte man immer laufen lassen und Verluste EIS KALT abgrenzen. Nur so hat man nicht nur kleine Gewinne sondern profitiert auch mal vom grossen Kuchen...Siehe bei mir Commerzbank selbst bei 1,55 habe ich nicht verkauft SL unter mein EK damals gesetzt 1,27 !  Der Kurs ging bis 1,33 runter viele wurde abgesschifft..die SL Fraktion..Siehe Commerzbank Forum meine Beiträge.

 

Kommen wir zu deiner Aktie

Arealbank. Ich persönlich kenne die AG überhaupt nicht. Wie gesagt man kann nicht alle Aktien kennen. und solltem an auch nicht.

Aber wenn ich wie oben gesagt .wenn Du eine SALE Entscheidung triffst...mache Dir immer eine Oppurtionskostenanalyse...(Erkärung stehti m Dax Forum ...habe ich mal gepostet)

Schau Dir das mal an;

Ergebnis/Aktie (in EUR)1,671,962,43
KGV8,367,816,30
Dividende/Aktie (in EUR)0,000,000,38
Dividendenrendite (in %)0,000,002,45

 

Gewinn

 2013e2012e2011e20102009
Gewinn pro Aktie in EUR2,431,961,671,601,03
KGV6,307,818,3612,8111,57
Gewinnwachstum in %+24,71+53,24-7,62+55,10-18,33
PEGneg.0,320,492,930,21

 

Sieht für mich aus wie ein come back der Aktie...nach den Zahlen wenn ich schnell man nur die Kennzahlen anschaue allerdings solltst du auf die Chart mal anschane...

Auch von der Chart her...genau wie der EUR/ USD kurz vor u.Bollinger ein stop eingelegt dann kurs gewcheselt....o. Bollinger bei 16,9x EUR...

Achte ebenfalls auf die HV Termine etc....Dazu solltest Du immer den Informations Flow befolgen...

 

z.b. bei der Post..wie ich oben sagte ...nicht die UPS greift DHL an sonder DHL jetzt UPS..und hier die News..

 

DHL  hat eine  Erweiterung der interkontinentalen Lieferkapazitäten ab dem  27. März dieses Jahres bekannt gegeben. Mit einer neuen, zusätzlichen  Flugroute, die rund um die Welt Hongkong, Los Angeles und Leipzig  verbindet, bietet DHL den Kunden einen einzigartigen Service auf  zentralen Handelswegen zwischen Asien, dem Westen der USA und Kanada.

Durch  die Einführung der neuen DHL-Route profitieren unsere Kunden aus allen  Branchen in Asien, Europa, den USA and Kanada von zahlreichen Vorteilen.  Zudem erreichen wir kürzere Lieferzeiten für einige der weltweit  wichtigsten Handelsrouten", erklärt Ken Allen, Konzernvorstand für das  weltweite Expressgeschäft bei der Deutschen Post DHL.


DHL wird mit den angebotenen Laufzeiten für Sendungen zwischen Asien und  dem Westen der USA sowie Kanada marktführend sein, insbesondere für  Herkunftsorte in Asien einschließlich der zentralen Drehscheiben  Singapur, Kuala Lumpur, Bangkok und Manila sowie für zahlreiche Städte  in ganz China, die von einer Über-Nacht-Lieferung nach Los Angeles und  in große Teile des Westens der USA sowie nach Kanada profitieren.

Quelle:

www.mylogistics.net/de/news/themen/key/news1374522/jsp

Vergiss nicht in Asien ist DHL die Nummer eins....und jetzt noch mehr Markanteile möglich durch nohc besser vaule addes serivce..zu der Hauptfunktion von Pakete von A nach B....; Der Marktzutrifft für anderne wie UPS or FedEX Asien...wird noch weiter erschert )

Der jenige der Kostenführer ist..wie Aldi bestimmt die Preise...

Desweiterne wurde ja bekannt das vor Tagen xx Millon in den USA investiert wird...was wird man wohl machen wenn man day and night Asien USA eingführt hat...importe..auch exprte kräftig ausbauen und weiter in den US Market eindringen wollen...

Das ist eine klassige ...Markt Durchdringungsstrategie in USA was DHL fährt und in Asien...nebe der strategie umfassenden kostenführerschaft auch noch ein weiteres Prämiumprodukt anbeitet..was die Anbeiter Marge erhöhen wird...

 

Wie geasgt Börse ist kein Kinderspiel oder Glücksspiel.

Man hat 1 or 2 or 3 or 4 mal Glück..und dann ein trade und weg ist man vom Fenster. Man muss die Arbeit an der Börse viel aufwendiger und zeitintensiver sehen als alle anderen Jobs...

Denn .Du musst immer tag und nacht am ball beiben..ob Asien, USA, EUROPA ..(gerade wenn du wie ich auch Devisengeschäfte machst...)

Wer an der Börse richtig Geld verdienen will und das will ich absoult, der muss dafür mehr Arbeistzeit per Woche investiere als für dne Hauptjob...

Da ich eine Famie, Beruf Vollzeit habe...werde ich wohl bald auf Teilzeit im Beruf umsteigen...dafür mehr Zeit für die Märkte haben..Denn hier kann man open End verdienen...wenn man bereit ist sich mit Materie RICHTIG INTENSIV zu befassen und sich nicht auf Stunden die man dafür opfert konzentierert...

 

Überdenke deine Verkaufsentscheidunge noch mal nach dem Opportunitätskosten Analyse...

Übriges ich bin auch in GR Investiert..OTE... mein  Freund im Forum Geldmaschine hat mir damals gesagt das ich in ein fallendes Messer investierne würde bei OTE...Der Kurs ging von 3 auf 2,4 schau mal wo er jetzt steht...

KurseHoch/TiefVolumen
 3,049 EUR   VortagEröff.Tag52-Wochenletztesgesamt
+0,10+3,32%RealPush-Chart2,9513,053,0542,958,4992,1642.00025.255

 

Ich bin wieder im Plus...komscih ..und das obwohl GR immernoch  Pleite...ist Was meinst  Du wird wohl passieren wenn der ATEX ich liebe diese Börse ..seit neuerdings wie der N225, wohl wieder von seine 100% fast Verlust 2011 zu 2010 erholt...Genau...der Kurs wird da er ein ganz grosser Fisch im ATEX ist steigen...

Rate mal warum es keien open ends auf ATEX 20 gibt...Ich habe Deutsche Bank, Commerzban, sogar UBS angeschrieben..keiner Antwortet mir...

Rate mal warum....

 

Telefoniere und Kommunzieren wird nicht nur in GR wieder erfolgen sonder auch in Osteurpa dank Inflation immer teuer..werden...Maktführeri n Osteuropa ist OTE....und jetzt baut man schön Cash auf was natürlich bald die Analysten dazu verpflichtetn wird neue Bewrtung abzugeben...

Wie gesagt auch kein Zufall sonder nur was mit Auseinandersetzen der AG selbst und der vorgelagerte und nachgelartete Wirtschaffstufe zu tun...

Es lebe Griechenland ..ach ja mein EURO will auf die 1,35 wie beweret zufällig

Wünsche Dir noch ein schönes Wochende...

Gruss Xpress

 

 

24.03.12 12:26
1

135 Postings, 3393 Tage gunmaker@ xpress

...mein Depot bei DiBa ist getrennt....Auszahlungen sind nur auf dem Referenzkonto meiner sturen Volksbank möglich....und spätestens da werden die Chinesen oder Russen sich einen Haken suchen, wenn sie mein Depot hacken.....alles vernetzt mit meinem Smartphone....so trage ich den Wahnsinn den ganzen Tag am Mann ;o)....und xpress.....ich arbeite nur Teilzeit.....seit 10 Jahren....wobei ich meine private Hausverwaltung und Technik  nicht als Arbeit zähle....Schulden hab ich NULL.....ein paar Mieten und Pachten kommen monatlich und meine 2 Lebensversicherungen sind mit 50 fällig (ca. 70- 80 T)....also noch gut 6 Jahre....derzeit realisiere ich allerdings einen online-handel im Internet, als Nebengewerbe, was bei Erfolg auch ein bisschen Zeit kosten würde...aber das macht mir Spass...so....meine Freundin meckert......ich soll mal wieder *bi goohn*....dabei find ich es hier gerade viel interessanter    ;o).....   naja ich tue es....damit sie wieder innere Ruhe findet.....also auf in die Schlacht........alles geben.......  

24.03.12 12:27
1

8428 Postings, 3342 Tage FrancoisHallo leute

Ich finde es  klasse, dass man über Invest. in Aktien hier redet.Ggf kann man sich hier über Erfahrungen reden.

Danke Express.  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln