Dax & Co - Dynamiken 2012

Seite 1 von 11
neuester Beitrag: 11.02.14 21:59
eröffnet am: 19.03.12 18:11 von: xpress Anzahl Beiträge: 252
neuester Beitrag: 11.02.14 21:59 von: xpress Leser gesamt: 38654
davon Heute: 5
bewertet mit 20 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11   

19.03.12 18:11
20

24078 Postings, 3873 Tage xpressDax & Co - Dynamiken 2012

Hallo Forum,

Ich habe auf Wunsch von sehr vielen Usern ein Thread aufgemacht.

Der Thread soll im Vergleich zu anderne Threads den Dax und Beiträge "aller" User  enthalten,  die im indrekten und direkten Zusammenhang zum Dax stehen.

Nur mit vielen verschieden Blickwinkel der einzelnen User, ob short or long,  ist es uns möglich gemeinsam gegen den Markt zu performen.

Und nur gemeinsam durch verlinken von Informationen mit Quellenangablen, ist es uns möglich  eine  zuverlässige Bewertung der künfitgen Marktdynamiken zu erkennen und daraus zu profitieren.

Wünsche Euch viel Erfolg

Xpress

 

 

 

 

 

 

19.03.12 19:13
3

24078 Postings, 3873 Tage xpressDeutsche Post

Hallo Jungs,

Vielen ist meine Bewertung ja zu der Post auch bekannt aus dem Dax Forum num möchte ich gerne mehr Einblicke geben warum ich der Bewertung bin warum die Post noch weiter steigen wird auf +18 EUR...

Umfeldanalyse:

Wie wir ja wissen befinden wir uns im KEP , Kurier Express Paketmarket in einem oligopolistischen Anbieter Market. D.h . Es gibt wenig Anbieter Welt Welt die ein virtuelles KEP Netz "world-wilde" anbieten.

Heut sind es (Konkurrenten  Analyse)

- DHL (100% Tochter von der  deutschen Post)

- TNT Express

- UPS

- FedEX

Es ist bekannt das wir kurz davor standen bzw jetzt offiziel ist das die UPS nun TNT geschluckt hat. Damit werden sie versuchen wieder synerieeeffekte zu erschliessen. ...

Hier die Quelle:

Die Aktien von TNT Express  und PostNL  haben am Montag positiv auf die angehobene Übernahmeofferte von Konkurrent United Parcel Service (UPS)   für TNT reagiert. Der US-Paketdienst bietet nun 9,50 Euro je Aktie oder insgesamt 5,16 Milliarden Euro und sicherte sich damit die Unterstützung der TNT-Führung.

 

MegaübernahmeUPS greift mit TNT-Übernahme die Deutsche Post an

Der  Deutschen Post droht schärferer Wettbewerb im Paketgeschäft. Der  US-Konzern UPS kauft den niederländischen Rivalen TNT Express. Es ist  ein Deal im Wert von über fünf Milliarden Euro. Die Branche dürfte das  verändern.

www.handelsblatt.com/unternehmen/...die-deutsche-post-an/6343186.html

 

 

Warum wird die deutsche Post im Vergelich zu der Presse die gleich einen Angrif auf die Post bzw DHL sehen...nicht erleben werden.

-> Wenn wir in eineim Oligopol Market...der Anbeiter...nun jemand übernimmt beduetet das nix anders als die Konzentration der Märkte nimmt zu.

-> D.h es die weniger grossen Anbeiter werden in Zukunft noch grösse Markanteile besitzen...Unternehmenr wie Hermens & Co werden es noch schwerer haben auf dem KEP Market World Wide Fuss zu fassen. Siehen TNT Mrd..Verluste...(Preiskampf)

-> Weiter Punkt: je höher der Konzentrationsgrad siehe ÖL Industire..desto mehr ..Parallelverhalten ist zu erkenne. D.h es wird kein Preiskampf geführt sondern wird versuchen bei steigenden Produktionskosten die Preise schön nach oben zu treiben.

Oder hat von euch jemand ein Preiskampf zwischen Appfel und Samsung gesehen

-> D.h die aussichten auf höhre Margen werden für beide Unternehmer immer einfacher durchzusetzen. Genau das wird die Big Boys dazu bewegen ihre Positon bei der Post auszubauen...und die Post zu kaufen. Denn die Dynmaik liegt bei der Post...bzw DHL...

 

Künftige Entwicklung - Potenzial ...USA 

www.mylogistics.net/de/news/themen/key/news1371182/jsp

Wie wir ja noch wissen sind die Kasen der Post voll. Man hat noch im Dezember über eine sog. Sonderdiviidende nachgedacht....aber strategisch...dafür entscheiden...lieber zu investieren als zu konsumieren.

DHL  investiert 47 Millionen US-Dollar in den Ausbau seines Luftdrehkreuzes  am Cincinnati/Northern Kentucky Airport in den USA, um der steigenden  Nachfrage von internationalen Transportkunden gerecht zu werden. Durch  diese Erweiterung entsteht innerhalb der nächsten zwölf Monate ein rund  18.000 Quadratmeter großes Sortierzentrum mit rund 280 neuen Stelle

Das  Luftdrehkreuz am Cincinnati/Northern Kentucky Airport verbindet die USA  mit dem globalen DHL-Netzwerk, das sich über Asien, Europa und den  amerikanischen Kontinent erstreckt. Mehr als zwei Millionen  internationale Warensendungen werden am Hub monatlich abgefertigt und zu  Destinationen in den USA sowie Kanada, Mexiko und Lateinamerika  befördert. Darüber hinaus verbindet das Luftdrehkreuz mehr als 100  Service-Center und fünf internationale Gateways in den USA zu mehr als  220 Ländern und Territorien auf der ganzen Welt.
 

 

Fazit:

Unser Presse schreibt wieder genau das was hier nicht gesehen wird..oder sollte..Die Post investiert aktiv...in die Heimat von UPS ...und die Presse berichtet....DHL wird angeriffen..

Dabei sieht man doch wer in Zukunft von wem angegriffen wird....

Daher...Lasst euch nicht verarschen...bis zur Div sind noch 16 EUR nach meiner Bewertung drin.

 

Meine persönlcihe Positonierung:

Aktie: 1300 STK - Kauf 13,115

Derivate 3000 STK - Kauf 1,73

KaufCommerzbank AG
TuBull O.End Dt.Post 11,864245
1,740EURSTK3000
2012030520524CK6MDKLimit05.03.2012Stuttgart
Order abgerechnet1,730 EURvariabler Handel

Der Kurs heute...

ealtime (Emittentenkurs Deutschland)Spread
 2,650 EUR Geld (19.03.2012, 19:07:01) 2,710 EUR Brief (19.03.2012, 19:07:01)absoluthomogenisiert
+0,28+11,81%+0,28+11,52%0,0600,060

 

(Zur Bemerkung..ich habe 500 STK open Ends gegen Air Berlin open Ends getauscht ..bei 2,37 EUR...die ja auch gestiegen ist zufällig ...)

 

Auch damals hat man mich im Dax Forum ausgealcht.. Dabei habe ich allen klar gezeigt und zeige oben immer noch ganz klar warum die Post steigen wird

Vergisst nicht die Post ist ein grosser Posten im Dax...steigt die Post steigt der Dax in der Regel fast immer mit...

 

In dem Sinne Viel Erfolg

Gruss Xpress

 

 

 

19.03.12 19:38
2

24078 Postings, 3873 Tage xpressAir Berlin

Hallo Jungs,

Wie man weiss habei ch ja vor kurzem noch kräftig Air Berlin Derivate Posionen ausgebaut...Ich möchte euch gern zeigen warum ich auch hier wieder eingesteigen bin....und zwar in Derivate und nicht Aktie.

Bewertungsgrudlage:

Wie wir ja wissen war es klar das Air Berlin "dicke" Verluste" fährt und daher die Aktie auch extrem an Wert verloren hat. Nun habe  wir ein fast 100% höeren Verlust gefahren als erwartet

Air Berlin vervielfacht Verlust  
Freitag, 16. März 2012, 11:42 Uhr
 

Wegen höherer Treibstoffpreise und der schnellen Expansion der  vergangenen Jahre ist die Fluggesellschaft Air Berlin im vergangenen  Jahr noch tiefer in die Verlustzone gerutscht. Der Reinverlust betrug  knapp 272 Millionen Euro.

Analysten hatten im Schnitt für das Geschäftsjahr mit einem Ebit von  minus 185 Millionen Euro und einem Fehlbetrag von 179 Millionen Euro  gerechnet. Air Berlin begründete die Ergebnisentwicklung mit der  Einführung der Luftverkehrssteuer und einem Anstieg der  Treibstoffpreise, die zu Sonderbelastungen von etwa 395 Millionen Euro  geführt hätten.

 

 

Wie man ja weiss reagiert die Börse und die Investoren "agressiv" auf solche "extrem Verluste" siehe Esprit ...Damals ist die Aktie innerhalb von Tagen auf fast 80% gefallen ! 

Bei Air Berlin dagegen haben wir ertaunlicher Weise..ein festen Boden gefunden...Gegenteil die Aktie ist vor der Börse gefallen umd in SK am Abend knapp bei Null geschlossen.

Das Zeigt das hier die Investoren wissen das schlimmste ist erreicht. Wir stehen vor einer Wende. ..!  Auch die Indiakoren zeigen das Air Berlin wieder eine Auslastung von 80 erreicht aht ! Desweitern werden die zusätzlichen Treibsotffkosten durch Preiserhöhunge an die Kunden weitergereicht...

All das war für mich ein klares Signal....Es kann nur besser werden .

 

Und genau das hat mich veranlasst in Air Berlin einzusteigen.

Welches Produkt und Strateige habe ich hier genommen und Warum?

Meine persönliche klein aber fein Position Strategie. Ich habe mich entschlossen in Derviate einzusteigen mit "möglichst" wenig Einsatz aber höhere Wirklung".(gleiche wie Commerzbank)

Denn sollte die Aktie auf 2,0 fallen habe ich immr noch die chance mich günstig in die Aktie mich einzukaufen. Denn es ist bekantn wenn die Zahlen plötzlich besser ausfallen als die analysten es erwarten..zufällig, das die Kurse dann steigen.

Und durch den Einstieg von Etiad ist die Pleite Gefahr bei nahe zu Null ebenso ein Split oder KE.

Sollte nun die Aktie durchstarten ohne eine grosse aktien Positon profitere ich durch jeden Pusch xx fach mit...

 

Ausblick Air Berlin:

Auch hier wie man oben schon erkenne kann tut sich was...das Untermener wird jedenfalls wohl besser abliefern als 2011 allerdings wird der Umsatz fallen. Doch die Investoren udn Aanlysten haben jetzt ehr die Verlust Vorstellung im Auge...Diese werden besser ausfallen.

Daher sehe ich die Air Belrin Aktie sogar bis Sommer 2012 sich auf Erholung bis 3 EUR....

 

Meine Positon:

1st

Open End 2,0x EUR  kauf : 0,35 EUR...

KaufHSBC Trinkaus & Burkhardt AG
TurboC O.End AirBerl. 2,047
0,350EURSTK2500
2012030925122TB135DLimit09.03.2012Stuttgart
Order abgerechnet0,350 EURvariabler Handel

 

2nd

Open End 1,93

KaufHSBC Trinkaus & Burkhardt AG
TurboC O.End AirBerl. 1,9396
0,490EURSTK2000
2012031633708TB78AHLimit16.03.2012Frankfurt
Order ausgeführt0,480 EURvariabler Hande

 

Heute:

Realtime (Emittentenkurs Deutschland)Spread
 0,390 EUR Geld (19.03.2012, 19:17:50) 0,470 EUR Brief (19.03.2012, 19:17:50)absoluthomogenisiert
+0,09+30,00%+0,09+23,68%0,0800,080
Realtime (Emittentenkurs Deutschland)Spread
 0,490 EUR Geld (19.03.2012, 19:17:50) 0,570 EUR Brief (19.03.2012, 19:17:50)absoluthomogenisiert
+0,09+22,50%+0,09+18,75%0,0800,080

 

Bemerkung;

Mir sind die hohen Spread absolut bewusst. Der Grund wie gesagt das ich open ends gekauft habe ist ...zu profiteren wenn der Kurs naoch eben geht..auf die 3 EUR....

An ein Verkauf denke ich nicht...wenn sie fallen dann fallen sie..und ich kaufe aktien...

..

Gruss Xpress

 

19.03.12 19:42
4

1036 Postings, 3408 Tage marketcrashbis jetzt noch alleinunterhalter

wer hat sich das denn gewünscht?  

19.03.12 19:56
2

24078 Postings, 3873 Tage xpressAir France

Hallo Jungs,

Wie bekannt bin ich ebenfalls Positoniert in die Air France...

Auch hier hat man mich ausgelacht und hingewiesen ...das man NERVER BY AIRLINES etc...

Hier möchte ich nur sagen...

Air France & KLM werden die Gewinner der Probleme in Deutschland durch die Flora und Fauna sein...

Warum ?

Man stelle sich die Frage ob irgenwo auf der Welt wegen 10 Vorfeldmitarbieter ein gesamter Flughafen wohlbemerkt Drehkreuz ...bzw Drehscheibe der Welt fast lahmgelegt werden kann....

Wenn man sich die Zahlen aus dem letzten Quartal sich anschaut sieht man das die AF in der Fracht sehr stabil geblieben ist im vergleich zu LH...

 

Leider habe ich keien Zeit und Nerven mehr das 5 mal in dem Forum Finanzen.net alle meine Quellen zu posten.. Aber sie stehen in dem Forum.

Ebenso habe ich die Leute hingewesen das unser Aktonär...ja ein Short des Monat....die Air France gewählt hat...

 

Dabei sollte man schauen..wo wir heute stehen und wohin die Dynamik in den letzten Tagen und Wochen zeigt... Genau in die Zukunft...

Im Vergeich zu Detuschland ,bzw LH...gibt es heute die News..das die AF sich schon mit den Piloten geeinigt hat...

Und im Vergleich zu Deutschland. LH sind die Piloten bereit auf auf Lohnerhöhungen und andere Forderunge zu mehr Geld führen zu verzichten...Während iwr in Deutschland...eine Personalkosten Erhöhung zu erwarten haben...

 

Hier die Quelle:

Einigung zwischen Air France-KLM und Piloten

Die krisengeschüttelte Fluggesellschaft Air France-KLM hat sich mit ihren französischen Piloten auf Beiträge zum Sparpgroamm geeinigt. Die Gewerkschaft SNPL, die die Mehrheit der Air-France-Piloten vertritt, zeigte sich am Montag beunruhigt über die schwierige wirtschaftliche Lage des Unternehmens. Sie wolle daher die Kostenstruktur verändern.

Die Fluggesellschaft will mit einem auf drei Jahre angelegten ehrgeizigen Sanierungsplan wieder an Höhe gewinnen. Das Sparprogramm sieht nach Angaben vom Februar Kostensenkungen von mehr als einer Milliarde Euro für den Zeitraum 2012 bis 2014 vor. Dafür sollen unter anderem die Flotte verkleinert und Investitionen gekürzt werden.

Bei Air France sollen 2012/13 alle Gehälter auf dem gegenwärtigen Stand eingefroren werden, bei KLM wurde zur "Lohnmäßigung" aufgerufen, ein Einstellungsstopp soll beibehalten

www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-03/...m-und-piloten-016.htm

 

Auch Fundemental sieht es hier mehr als gut aus;

Buchwert

 2010/20112009/20102008/2009
Buchwert pro Aktie EUR23,0018,0518,91
Kurs-Buchwert-Verhältnis0,170,760,58

 

? Bilanzsumme und Kapitalstruktur
 2010/20112009/20102008/2009
Bilanzsumme in Mio. EUR28.969,0027.775,0028.773,00
Eigenkapitalquote in %23,8419,5119,73
Verschuldungsgrad in %319,48%412,64%406,92%
dynamischer Verschuldungsgrad1.634,30-2.801,632.894,36
BilanzierungsmethodeIFRSIFRSIFRS

 

? Marktkapitalisierung   Aktuell: 1.379,51 Mio. EUR
 2010/20112009/20102008/2009
Marktkapitalisierung/Umsatz0,050,190,14
Marktkapitalisierung/Mitarbeiter in EUR11.69239.07530.883
Marktkapitalisierung/EBITDA0,48-24,505,76

 

? Rentabilität
 2010/20112009/20102008/2009
Cashflow-Marge in %5,72%-3,80%3,33%
EBIT-Marge in %3,33%-8,77%-4,78%
EBITDA-Marge in %10,43%-0,80%2,39%
Eigenkapitalrendite in %8,88-28,77-14,34
Gesamtkapitalrendite in %3,69-4,14-1,55
Cashflow Return on Investment in %4,66-2,872,77
Steuerquote in %-47,1227,3135,23

 

Das halles hat mcih bekräfitg hier kräftig zu investieren.....

Denn wie wir wissen freuen sich die Analysten und Investoren über jede Sparanstrengung und besonders wenn Sie bald früchte trägt. Und wie wir wissen ist Air France KLM ebenfalsl ein "To big to Fall" Player und ebenfalsl ein sehr gutes und sicheres Unternehmen in der EURO 50 Stock.

Da wir wie ich im Dax Forum schon geschreiben habe..ein Come Back der E50 erwarte wird ebenfalls die Air France davon profitieren..Und mit jeder positioven News..wird die Dynmaik bekräftigt werden...

Meine Positonierung:

KaufAir France-KLM S.A.
Actions Port. EO 1
4,700EURSTK3000
2012022208549855111Limit22.02.2012Stuttgart
Order abgerechnet4,606 EURvariabler Handel

 

Und falls wir weiter faleln sollte habe ich mich ebnefalls mit eine Derivat posioniert...ich habe etwa 30 T STK im Depot...gekauft zu 0,10 ,0,083 und 0,054

KaufCitigroup Global Markets Dt.
TuBull O.End Air Fr. 4,0269
0,055EURSTK5000
2012022309456CT3UK8Limit23.02.2012Stuttgart
Order abgerechnet0,054 EURvariabler Handel

Und heute kann man sehen die Aktie will nach oeben wie ich zufällg beweret habee...

 

Gruss Xpress

 

 

19.03.12 19:59
1

24078 Postings, 3873 Tage xpressmarketcrash

Grüsse Dich,

Ich versuche allen nur zu zeigen das ich nicht aus lange weile oder aus zufall Aktien kaufeo der Verkaufe....sondern alles einen bestimmten Grund hat..

Und sicher nicht wie viele andere im Forum an irgendwelchen Casino spielen an der böre teil nehmen.

 

Ich höre gleich damit auf. ..habe auch keien Lust mehr..Eigentlich steht ja allesi m Dax Forum....

Ich möchte nur noch höhre am Ende...Ja ja ...kann jeder behaupten...

Es steht jetzt hier alles ganz genau was ich mache...Am Ende schauen wir alle wie schlecht ich bin.

 

Und wir sollen hier diskutieren welche Aktien zu näcsht performen könnten...Schau mal Dax Forum gestenr Abend..ich wollte Sky...und jetzt ist der Zug abgefahren...was für ein Zufall gell....

Gruss Xpress

 

19.03.12 20:04
2

1 Posting, 3234 Tage BaruchLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.03.12 23:20
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel-ID - und ..tschüss!

 

 

19.03.12 20:14
1

1 Posting, 3544 Tage YallahLASSseinDiKK.Grüß dich xpress,

ja find ich auch gut, dass du deinen eigenen Thread hier aufgemacht hast und die einzelnen Positionen auflistest mit Analyse. Werd hier öfters mal reinschauen, um zu sehen, ob deine Erwartungen eingetroffen sind. Auf jeden Fall sind deine Postings hier inhaltsreicher als manch einer ausm QV. Können sich manche Leute noch was abschneiden von.

Schönen Abend dir!

 

19.03.12 20:41
9

3203 Postings, 3981 Tage toni8000So ein Quatsch der Thread

Die User: YallahLASSseinDiKKA , Baruch , thhax

sind alles User mit keinen Postings oder Neuanmeldungen.

Plötzlich vergeben die hier Sterne und verfassen die ersten Postings hier.

Ist doch alles Fake.  

19.03.12 20:42
3

24078 Postings, 3873 Tage xpressRamTam

Grüsse Dich,

Vielen Dank. Lasst uns doch gemeinsam über Aktien die zu stark abverkauft wordne sind hier unterhalten. Oben war nur damit jeder sehen kann das ich kein Spinner bin

Nun ist genug komme wir zurück zu Dynmaiken und Dax & Co...

Da ich die Dymanik im E50 sehe konzentirer ich mich für die Werte die am meisten an Wert verloren haben. bzw überverkauft sind...

Dabei ist mir diese Unternehmen gerade aufgefallen

Enel S.p.A. ist Italiens größter und Europas zweitgrößter  Energiekonzern. Kerngeschäft ist die Produktion sowie der Verkauf und  Vertrieb von Elektrizität und Gas in 40 Ländern auf vier Kontinenten.  Der Konzern betreibt alle Arten von Kraftwerken, so zum Beispiel  hydroelektrische, thermoelektrische, nukleare, geothermale,  windgetriebene und Photovoltaic-Anlagen. Gegründet wurde das Unternehmen  am 06.Dezember 1962 als Italian National Agency for Electric Energy.

Schauen wir uns mal den Long Chart an...

http://www.onvista.de/aktien/...=&send.x=40&send.y=5#chart_01

Die Ergebnisse 2011...

Wie das Unternehmen mitteilte, lag der Umsatz im Geschäftsjahr 2011  mit 79,5 Mrd. Euro über dem Vorjahreswert von 73,4 Mrd. Euro. Beim  Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wurde ein  Anstieg um 1 Prozent auf 17,7 Mrd. Euro verzeichnet, nach einem EBITDA  von 17,5 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum.

Darüber hinaus teilte Enel mit, dass die Nettoverschuldung zum  Stichtag 31. Dezember 2011 bei 44,6 Mrd. Euro lag, nach 44,9 Mrd. Euro  ein Jahr zuvor.

 

Gut Schulden hin oder her....wichtig ist...was uns erwartet in der Zukufnt...

deutliche Preiserhöhunge für Strom...Inflation lässt grüssen. In Italien dürten die Entwicklungen in der Konjunktur bzw Schuldenabbau besser laufen als gedacht....

Und Strom Jungs verdienen immer mit nach der Inflaton steigen sie sogar agressiv in die Höhe..

Vergleichen wir

E.ON AG
(31.12.)
ENEL S.P.A.
(31.12.)

 

? Gewinn
   
Gewinn pro Aktie1,61 EUR0,44 EUR
KGV11,616,57
Gewinnwachstum in %+28,10-2,27
PEG0,963,18

 

? Dividende
   
Dividende (netto)1,09 EUR0,25 EUR
Dividendenrendite in %5,848,64

 

? Cash-Flow
   
Cash-Flow pro Aktie4,05 EUR1,21 EUR
Kurs-Cash-Flow Verhältnis4,602,36

 

? Umsatz (2010)
   
Umsatz in Tsd.94.812.000 EUR73.377.000 EUR
Umsatzwachstum in %+13,25+14,59
Umsatz/Mitarbeiter1.108.796936.971

 

? Buchwert (2010)
   
Buchwert pro Aktien.a. EUR5,69 EUR
Kurs-Buchwert-Verhältnis1,010,66

 

? Bilanzsumme und Kapitalstruktur (2010)
   
Bilanzsumme in Mio.152.881,00 EUR168.052,00 EUR
Eigenkapitalquote in %29,8231,86
Verschuldungsgrad in %235,38%213,85%
dynamischer Verschuldungsgrad967,94976,61
BilanzierungsmethodeIFRSIFRS

 

Nach meiner Bewertung klarer ...Kauf für ENEL...nicht EON ...

Was meint Ihr ? Nach der Div..sollte man hier klar einsteigen....

Gruss Xpress

 

 

 

19.03.12 22:32
5

13607 Postings, 4122 Tage Geldmaschine123Hallo mein Freund!

Dein Thread finde ich gut!
Weiter so schade, dass gerade diejenigen
die selbst bei mir im Thread Freenet 2012 eine Aktie mit Zukunftsaussicht wegen doppel ID vom Mod gesperrt worden sind hier Dir so etwas unterstellen!
Ich finde wir sollten alle an einem Strang ziehen,zusammen sind wir
stark und können gegebenenfalls von einander lernen.
Auch Dir toni könnte ich die Hand reichen war eine Dummheit
die du eventuell jetzt einsehen kannst.
Schlag ein und es ist vergessen.
Deine frühzeitigen eingestellten Beiträge hatten eine
Informative Ausrichtung!
In diesem Sinn Kopf hoch und xpress
weiter so!  

20.03.12 07:30

3054 Postings, 4351 Tage under-dogEnel

Moin Express,
Enel habe ich auch auf dem Schirm, wobei ich aber vor der HV kaufen werde.
Die HV ist erst Mitte Juni und wenn in der 2. Maihälfte die Kurse etwas zurückkommen,
gehe ich rein......  

20.03.12 07:45
1

25086 Postings, 3499 Tage Lumberjack77moin moin,

kann dich auch nur bestärken weiterzumachen. da ich hauptsächlich mitleser bin, hab ich nun die qual der wahl bzw. mind. drei threads um zu lesen.  

20.03.12 07:49
3

8428 Postings, 3352 Tage FrancoisMorgen Express

Dein Thread ist eine Bereicherung.
Ich verstehe nicht den Grund, einige versuchen Dich zu belächeln.
Wem das nicht gefällt soll fern bleiben.

Mach weiter so

Viel Erfolg

FR  

20.03.12 10:01
1

7903 Postings, 4895 Tage jezkimiHallo Express, gratuliere.

Mach weiter mit deinen Informationen was und warum du das machst. AB finde ich ganz interessant.
-----------
It is nice to be a Preiß, but it is higher to be a Bayer.

20.03.12 10:20
3

3054 Postings, 4351 Tage under-dogNachtrag zu Enel

Due Divi reizt doch ungemein, oder ?


Der italienische Versorger Enel (ISIN: IT0003128367) zahlt seinen Aktionären eine Dividende von 0,26 Euro für das Jahr 2011. Für das Jahr 2010 wurden noch 0,28 Euro ausgeschüttet. Im November wurden bereits 0,10 Euro als Zwischendividende ausbezahlt. Zukünftig will Enel aber keine Zwischendividende mehr ausbezahlen. Beim derzeitigen Börsenkurs von 2,85 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 9,12 Prozent.

Der hoch verschuldete Konzern gab als Termin für die Zahlung der restlichen Dividende den 21. Juni 2012 an. Ex-Dividenden Tag ist der 18. Juni 2012. Ab 2012 sollen 40 Prozent des Nettogewinns an die Aktionäre verteilt werden. Enel ist der größte italienische Stromversorger mit Sitz in Rom. Im vergangenen Jahr kletterte das operative Ergebnis von 17,5 auf 17,7 Milliarden Euro. Der Umsatz erreichte 79,5 Milliarden Euro. Enel wies Finanzverbindlichkeiten von 44,6 Milliarden Euro auf.  

20.03.12 11:18

25086 Postings, 3499 Tage Lumberjack77was meinst zu weizen.

koennte man mal einen long wagen.  

20.03.12 12:34

24078 Postings, 3873 Tage xpressunderdog

Grüsse Dich,

Ich verstehe dein Deutsch nicht. Kannst Du mir bitte noch mal etwas ausführlicher schreiben was Du damit meinst.

Wenn Du die Div Kürzung meinst....Rate mal warum der Kurs so weit gefallen ist ..wir haben ja 52 Wochen Tief gehabt als die Meldung kam.

Gern erwarte ich deine Antwort um gemeinsam über die Aktie zu schreiben. Übrigesn je mehr Leute sich mit eine x Aktie beschäftigen Infos holen udn posten umso besser sind wir...alle.

Gruss Xpress

 

 

20.03.12 12:38

24078 Postings, 3873 Tage xpressunder-dog

Grüsse Dich,

Zitat :Die HV ist erst Mitte Juni und wenn in der 2. Maihälfte die Kurse etwas zurückkommen,
gehe ich rein...

Kannst du mir Quelle von der HV nennen ? Ich kann leider kein Italinisch .bin bisher auf italinische Infos gestossen..die sind nicht so wirklcih zuverlässig...Gescheite aktien Seiten im Netz sind sich auch nicht sicher wenn die HV wirklich ansteht...

Wie wir ja wissen wird alles teurer..Und die Flucht in Immobile gerade in Deutschland hat eben auch NTV zufällig bestätigt bedeutt nix anders als eine kleine Blase..Doch was passiert danach?

Ganz einfach die Gemiende erhöhen die Steuern und die Inflaton kommt richtig ins rollen...

Würde mich über dein Feedback sehr freuen.

Gruss Xpress

 

 

20.03.12 12:44
5

24078 Postings, 3873 Tage xpressunder-doc

Grüsse dich,

Sorry das ich 3 mal schreibe hehe, ich muss vieles überfliege weil ich kaum zeit habe..

Was ich nur sagen wollte wegen der DIV würde ich  keine Aktie mehr  kaufen wenn ICH SIE MITNEHME WILL ...Was meinst Du passiert mit Freenet wenn die div von 1 EUr ausgezahtl wird?

Ich kann Dir nur sagen wo wir letztes Jahr waren Div waren 80 cent glaub weiss ich nicht mehr ..DIV 9,6 etwas... danach konntst du Freent für 8,4 kaufen ...ebenfalls bei Drillsich AG schöner Abschlag.

Habe vor der Div damals verkauft in der letzten Minate 8,5x etwa..nach der Div ging es bis 7,5-7,6 runter... (damals waren alle so sauer im Forum auf mich das ich im Drillsich Forum gesperrt wurde hehe für meine Aktion )

Bitte nich böse sein auch mein Freund Geldmaschine..

Div ist nur was für schnelles Geld und für Leute die wirklich ultra long investiert sind.

Ich persönlich verzichte freiwilig und bewusst  auf die Div weil ich am ex Div day trotz steuer etc..eine höhere netto Rendite habe als wenn ich die aktie mit Div laufen lasse...

Auch deutsche Post werde ich verkaufen...Derivte bleiben

So jetzt muss ich mir ein Überblick der Märkte mal machen...was passiert ist etc....Gruss Xpress

 

20.03.12 12:57
3

24078 Postings, 3873 Tage xpressJa Ja Daimler und Autobranche FINGER WEG

Hallo Jungs,

Wer mich ja noch kennt aus dem Dax Forum und überhaupt weiss ja meine Bewertung wie ich zu Q1 2012 stehe....

Vor Tagen wurde man noch in der Aktonär und Co und überall auf Daimler geschworen..Ich habe immer wieder hingewisen..die Gewinnwarnung wird kommen..

Und schaut mal was so langsam ankommt...

 

Die Daimler-Aktie gehört am Dienstagvormittag zu den schwächsten Titeln  unter den DAX-notierten Aktien.

Der Kurs des Autopapiers sinkt um mehr  als 5 Prozent, das bisherige Tagestief ist bei 44,55 Euro notiert. Unter  Druck setzt den Kurs eine Nachricht aus China, wo die  Automobilkonjunktur wohl nicht so stark wie erwartet laufen wird.

Der  Branchenverband in dem asiatischen Land hat seine Verkaufszahlenprognose  für die Automobilindustrie gesenkt. Der chinesische Markt gehört für  die Schwaben längst zu den Ländermärkten mit der größten Bedeutung.

www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-03/...stum-in-china-124.htm

Noch mal...FINGER WEG VON AUTO AKTIEN...da ist noch viel Potenzial nach unten drin..Das Problem ist..

Analysten erwarten durch den Push der CEOS bei Daimler einen sehr hohen Gewinn Q1 2012 etwa auf 2011 Niveau. Aber ohne Asien und ohne EUROPA wird man das nicht schaffen.

Was wird passieren ? Genau was ich sagte...Analysten werden enttäuscht sein man wird unter den Erwartungen liegen...Was wohl dann passiert bei Daimler obhwol man "bewusst" ich habe es damals als die dümmste Entscheidung gesehen die man machen konnte, die Kapazitäten Vs 2011 noch mal um + 30% erhohen wollen...

Was passiert wenn die Kapazitäten hoch gehen. und die Nachfrage zurück geht ? Genau Kaptaiumschlagsquote sinkt gewaltig..die Kaptialbindugnskosten steigen....noch schlimmer die Zahlen sind in Gefahr Budget..

-> Ergebnis Gewinnwarnung.. Und bei Aktien AGs im DAx ist man verpflciht bei xx% Abweichung es per Adhoc zu melden...

Rate mal was wohl passiert wenn Daimler die HV gesheen hat und die Q1 2012 Zahlen bekannt werden...

 

Daher hört auf euch wegen der DIV eine grosse Gefahr der Rückwertsbewegung gerade in der Autobranche zu sehen ist..einzudecken..

Noch mal Autobranche und Zuliefer Finger WEG ....

 

Und wie man sieht mache ich das nicht wie viele andere aus glück sondern bewerte sie alle fundemental richtig.

 

Nach der Div bzw kurz vor Ende der DIV steht soweiso eine fällige Korrektur der Märkte an..daher wie Freund Geldmaschien es gemacht hat Cash aufbauen unbedingt ab Ende April / Mail... !

Erst nach der Korrektur dürten wir den Weg für ganz neue höhen durch die Geldschwemme in Aktien und Märkte dank EU erleben...Dann aber sidn wir da wo wir hin kommen... Willkommen in der Inflaton. Dann dürte der Weg auf 8 T Dax und DOW 14 T Punkte frei sein..EURO long 1,35 +

Gruss Xpress

 

 

 

20.03.12 13:47
1

13607 Postings, 4122 Tage Geldmaschine123Dax heute!

Quelle:Godmode!;-)

DAX leichter - Autowerte unter Druck
Dow Jones News • 20.03.12 • 13:09
DJ XETRA-MITTAG/DAX leichter - Autowerte unter Druck

FRANKFURT (Dow Jones) - Der deutsche Aktienmarkt gibt am Dienstagmittag deutlicher nach. Ausgelöst wurde die Korrektur im frühen Handel vom Auto-Sektor, der unter schlechten Nachrichten aus China leidet. Anschließend ging es immer weiter nach unten. Der DAX büßt bis 13.08 Uhr MEZ 1,4 Prozent bzw 103 auf 7.051 Punkte ein. Im Tagestief handelte der DAX mehr als 100 Zahler niedriger.

"Die Stimmung ist besser als die Lage", so die Metzler Bank. Sie verweist auf den Freitag, als der S&P-500-Index trotz überraschend schwacher Häuserpreise in den USA auf ein Vierjahreshoch gestiegen war. "Selektive Wahrnehmung, gepaart mit übermütigen Anlegern mahnt zur Vorsicht, zumal die Markte auch technisch heiß gelaufen sind", begründet das Bankhaus seine Vorsicht.

Positive Impulse, welche die Börsen nochmals hätten stützen können, waren bereits im asiatischen Handel Mangelware. Daher nehmen Anleger nun vorsichtshalber einen Teil der jüngsten üppigen Gewinne mit, wie Händler berichten.

Am schwersten trifft dies den Automobilsektor, der mit einem Minus von 4 Prozent die Verliererliste auch europaweit anführt. Laut Nachrichtenagentur Bloomberg rechnet der chinesische Automobilverband CAAM nicht mehr mit einem Wachstum des Automarktes von bisher 5 Prozent im Jahr. Zudem soll Daimler der Agentur zufolge bei Luxusautos bis zu 25 Prozent Rabatt gewähren müssen.

In der vergangenen Woche hatten sich bereits ein Stratege von J.P. Morgan und die Analysten von Bernstein pessimistisch zur Nachfrage aus China und zu den Auswirkungen auf den Automobilsektor geäußert.

Händler werten dies als schlechtes Signal für die Marktlage. Daimler fallen um 4,7 Prozent, BMW um 4,9 Prozent und VW um 4,4 Prozent. Bei den Papieren der Zulieferer wie Infineon, ThyssenKrupp, Leoni oder Rheinmetall reichen die Verluste von 2,5 bis 4,2 Prozent. Papiere des Reifenherstellers Continental büßen sogar 6,2 Prozent ein.

Dass nach einem Anstieg des DAX von 561 Punkten in nur acht Börsentagen die Vorsicht groß ist, zeigt auch ein Blick auf die Optionsbörse Eurex. Dort überwogen am Montag die Verkaufsoptionen die Kaufoptionen mit fast 2 zu 1. Marktakteure sichern sich also bereits für das Szenario fallender Kurse ab.

Zahlen vom US-Immobilienmarkt könnten im Verlauf des Handels Bewegung in Aktien und Devisen bringen. Gegen 13.30 Uhr werden die Baubeginne im Februar veröffentlicht. Sollten die Baudaten die Erwartungen übertreffen, könnten sich die Aktienmärkte wieder etwas erholen. Volkswirte rechnen im Konsens mit einem Anstieg der Baubeginne von 1.3 Prozent im Vergleich zum Januar.

Aktien der Metro wurden im frühen Frankfurter Handel noch verkauft, haben sich dann aber zum großen DAX-Gewinner gemausert. Nach Veröffentlichung der Geschäftszahlen verteuern sich die Papiere um 0,4 Prozent auf 31,27 Euro. Analysten merken an, dass die Elektromärkte nicht so schlecht abgeschnitten hätten wie befürchtet. Die Analysten von Silvia Quandt Research haben ihre Kaufempfehlung für Metro bestätigt.

Auch die Bankenwerte zeigen sich unter Druck. "Es gibt wieder zunehmende Sorgen um den Kapitalbedarf der Banken", sagt ein Händler. Am Vortag seien in den USA erneut Gerüchte über die Notwendigkeit einer Kapitalerhöhung der Bank of America aufgekommen. Europas Banken agieren nach wie vor vorsichtig. Am Montag "parkten" sie bei der EZB insgesamt 765 Milliarden Euro, statt sich die Liquidität untereinander auszuleihen. Commerzbank fallen um 2,2 Prozent und Deutsche Bank geben um 1,9 Prozent nach.

BASF handeln unverändert und halten sich besser als der Gesamtmarkt. Im frühen Handel stieg die Aktie um 1,3 Prozent auf den höchsten Stand seit dem 14. Juli 2011. Die Bank of America hat die Aktie auf 2Kaufen" von "Neutral" hoch gestuft. Die Analysten prognostizieren für den Chemiekonzern in den kommenden Jahren einen Anstieg des Gewinns je Aktie von 20 bis 25 Prozent.

Lufthansa legen leicht zu, sie profitieren von einer Hochstufung auf "Kaufen" von "Neutral" durch die Bank UBS. Bis zum Kursziel von 13 Euro haben Lufthansa 24 Prozent Aufwärtspotenzial. Die Bank Nomura hat die Kaufempfehlung für Lufthansa bestätigt und nennt sogar ein Kursziel von 15,50 Euro.

Angetan sind Händler und Analysten von den Geschäftszahlen und den Prognosen des Biotechnologie-Unternehmens Evotec. Deren Aktien ziehen um 5,4 Prozent auf 2,91 Euro an.

DJG/bek/ros  

20.03.12 17:10

1359 Postings, 3325 Tage Ramtamimmo-blase in china

 hier mal als indiz ob ein crash aufgrund übergeordneter umstände eintreten könnte:

http://www.daf.fm/video/...tzen---neue-jahrhundertkrise-50152664.html

der beiträg äußert sich zuversichtlich und ist der meinung, dass ein vergleich mit der immoblase in usa 2008 nicht gegeben ist. demnach sollte meiner meinung nach der aufwärtstrend allgemein erst mal liquiditätsgetrieben weiter sehr positiv sein. wobei, wie xpress schon schrieb, die autowerte wohl davon nicht profitieren werden und ein short-spekulation wert sind.

 

20.03.12 17:25
1

1359 Postings, 3325 Tage Ramtammal eine frage

 wie stark diversifiziert ihr euer depot und welche erfahrungen habt ihr damit? ich hatte bis vor ca 2 jahren immer ca. 5-10 verschiedene aktien im depot. habe das aber nach einer lektüre von w.buffett sein lassen und mich erst auf 2 jetzt nur noch auf eine aktie konzentriert, dafür aber mehr infos eingeholt.

die 2 aktie hat nach kurzer zeit ein übernahmeangebot erhalt und ich habe verkauft. den verkaufserlös dann in die coba investiert und das ist jetzt meine einzige aktie. ich halte die coba für mich zur zeit am risikolosesten. das privatkundengeschäft läuft recht ordentlich, experimente werden aufgrund der schwierigen situation in der letzten zeit nicht mehr gemacht und die hausaufgaben hat der vorstand sehr gut abgearbeitet. die finanzierung der bank halte ich für konservativ und damit interessant für versicherungen etc als kapitalanlage, gerade nachdem die anleihen als 100% sicher weggefallen sind.

 

20.03.12 18:00

901 Postings, 3504 Tage primavera@Ramtam: Davon mal abgesehen,

dass Dein Post eher in das Coba-Forum gehört, bin ich der Meinung, dass nur ein Aktienwert  im Depot etwas gefährlich ist.

Es kommt, wie in einem guten Thread, auf die Mischung an.

Und ob Du bereit bist die Aktien länger zu halten, eventl. Buchverluste auszusitzen etc. oder mehr auf schnelle Gewinne aus bist. 

Für mich ist Coba (im Moment jedenfalls) ein reines Zockerpapier, die würde ich nicht mal während einer Pinkel-Pause aus den Augen lassen.

 

 

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln