finanzen.net

Hat GPC eine Zukunft in den USA?

Seite 3 von 21
neuester Beitrag: 18.11.08 14:46
eröffnet am: 10.08.07 00:23 von: adriano25 Anzahl Beiträge: 522
neuester Beitrag: 18.11.08 14:46 von: thai06 Leser gesamt: 56862
davon Heute: 2
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 21   

12.09.07 15:02

5001 Postings, 4855 Tage adriano25Jetzt wird nur mehr von Stimmrechten gesprochen

Die Grossen Zockern haben das Unternehmen zwischen sich geteilt und warten auf den kleinen Zockern. Statt von Erfolgen zu berichten, wird seit Juli über Stimmrechten von Hopp und Co gesprochen und berichtet.
Ja das wird noch spannender mit den Stimmrechten!  

12.09.07 15:11

5001 Postings, 4855 Tage adriano25Die neue Aufteilung der Stimmrechte bedeutet

dass Hopp und Co jeder Zeit die Aktie steigen-bzw. fallenlassen können. Und so kontrollieren sie die Kleinanleger. Sie können kaufen und verkaufen wann sie wollen und wann für sie rentabel ist. Die Kleinanleger werden ihr Schicksal überlassen. Es können ein paar von ihnen davon mitnaschen und die Restlichen velieren die Hosen!  

12.09.07 15:15

839 Postings, 5614 Tage Dasoradriano25

Ich verstehe ja, das Du Deinen Thread am leben halten möchtest...
Aber es wäre schon von Vorteil, wenn Du Ahnung von der Sache hättest.  

12.09.07 15:19

5001 Postings, 4855 Tage adriano25Dasor, dann zeige mir

welche Ahnung du hast. Ich bin ganz Ohr und auch aufnahmefähig.
Ich hoffe, du hast was neues zu berichten!  

12.09.07 15:24

5001 Postings, 4855 Tage adriano25Und glaube mir Dasor!

Ich wünsche jeden Investierten einen saftigen Gewinn. Denn das kostet mir keinen Cent!
Nur ich möge keine Manipulationen und Gaunereien! Und Solchen gibt es leider haufenweise bei der Börse.  

12.09.07 17:01

839 Postings, 5614 Tage Dasor:-)

Und Solchen...???     Mir kostet das auch keinen Cent

Deine Rechtschreibung ist aber auch echt der Hammer....

Was soll es denn Neues geben? Hopp zockt auf einen positiven Ausgang mit Satra.... mehr nicht.

Allerdings kann Er sich das, im Gegensatz zu uns, auch leisten.

Aber er kann nicht machen was er will. Wenn Satraplatin floppt, kommt er bei dieser großen Position

ja nicht mehr ungeschoren aus der Sache raus.

 

12.09.07 17:20

5001 Postings, 4855 Tage adriano25Dasor, es heißt von solchen...Schreibfehler!

Da du dich als Oberlehrer deklarierst, aber nichts zur Sache beiträgst, ist dein Komentar überflüssig!
Herr hopp spekuliert nicht sondern er weiss genau, dass er immer gewinnt.
Die Großinvestoren haben sehr gute Informationsquellen. Ob Satraplatin Erfolg oder Misserfolg hat, wird auf Herrn Hopp keine negative Auswirkungen haben.
Wir haben vom Juli bis jetzt gesehen wie er zu seinen Gewinnen kommt und wie er die Aktie nach belieben nach oben und nach unten steuert!  

12.09.07 17:27

839 Postings, 5614 Tage DasorEr

hat jetzt schon verloren!
Könnte aber noch deutlich mehr werden.  

21.09.07 10:06

5001 Postings, 4855 Tage adriano25Es gibt Träumer und ich war einer davon


Es ist sinnlos zu analysieren, wenn nichts zum analysieren gibt. Solange es keine Positive Zahlen oder keine spürbare Fortschritte bei Satraplatin gibt, bleibt die Aktie wertlos. Einige hier bringen Chartanalysen, Andere wiederum schöpfen Hoffnungen und ein Paar träumen von dem Millionencup. Bei der Aktie investiert im Moment nur Familie Hopp. Ein Milliardär kann sich leisten mit ein paar Prozent seines Vermögens zu spekulieren.
Natürlich kann man bei dieser Aktie zocken, aber es wäre Selbstmord wenn man keine große Reserve besitzt.
 

21.09.07 10:51

123 Postings, 4692 Tage backpackerHopp Einstiegskurs

Was manche hier immer vergessen zu welchen Kursen Hopp vor mehr als einen Jahr eingestiegen ist. Nämlich zu ähnlichen Kursen wie jetzt. er hat also noch keinen grossen Verlust gemacht. An seiner Stelle würde ich auch drin bleiben langfristig.

Für den Anleger, der bei 20 Eurp eingestiegen ist, würde ich verkaufen um Verluste zu begrenzen und das Risiko streuen.  

19.10.07 22:51

5001 Postings, 4855 Tage adriano25Die Talfahrt ist nicht zu stoppen

Das Marktkapital wird noch immer mit unglaublichen ca. 300 Millionen Euro bewertet obwohl das Unternehmen viele Schulden hat und faktisch nichts umsetzt. Das wundert mich eigentlich. Aber wie so oft gesagt wurde, wird die Aktie nur durch ein Paar Großinvestoren am Leben erhalten.
Ziehen sich diese Investoren zurück, so erlöscht die letzte Kerze im Unternehmen!  

22.10.07 10:35

5001 Postings, 4855 Tage adriano25Die Träumer haben aufgegeben.

Grafiken hin Charts her, das alles hat weder mit Wirtschaftlichkeit noch mit Erfolg des Unternehmens zu tun.

Es ist sinnlos zu analysieren, wenn nichts zum analysieren gibt. Die Träumereien von den saftigen Gewinnen  sind schon ausgeträumt.
 

22.10.07 10:40

51340 Postings, 7282 Tage eckiDas stimmt ja so nicht.

Der Traum ist verschoben. Und natürlich auch gefährdet. Aber doch noch nicht ausgeträumt.

Sollte GPC gute Überlebensdaten liefern, dann gibts die Zulassung und entsprechend auch scharfe Kursgewinne. Sicher ist nichts, und die Daten sollen bis in Q1 kommen, wenn sie zu langsam versterben, dann möglicherweise erst Q2.

So lange darf mindestens noch geträumt werden. Ob man das Risiko schultern mag ist eine andere Frage.  

22.10.07 11:03

5001 Postings, 4855 Tage adriano25Die Chancen sind fast Null

und das Eigenmittel ist verbraucht. Ausserdem werden die Schulden immer höher.
Viel Zeit hat das Unternehmen nicht mehr!
Es geht hier außerdem um die von den Verantwortlichen verbreiteten Lügen.
Das Versprechen von Herrn Seizinger im Dez. 2005 das die Zulassung in den USA bereits eingeleitet wurde, war einfach eine Lüge. Und es folgten dann in den Jahren 2006 und 2007 diesbezühlich weitere Lügen.
Die Herrschaften sind nicht mehr glaubwürdig!  

22.10.07 11:08

51340 Postings, 7282 Tage eckiWenn schon Lüge, dann lügst du. ;-)

Also nicht so heftig in Worten.

GPC hatte die beschleunigte Zulassung beantragt und sich sehr optimistisch gegeben, diese zu bekommen. ABer natürlich niemals versprochen.

Kann man ja nicht. Und du wirst für deine Aussage auch keinen Beleg finden. Ich bin auch schwer enttäuscht vom Management, aber für Zulassung ist niemals die Firma zuständig sondern immer die Behörde. Insofern gibts da nix zu versprechen.

Eigenmittel verbraucht?
Um 60 mio cash sind noch da. Bis zum Entscheid reicht das locker. Danach kann GPC zu ordentlichen Kursen wieder Geld einsammeln zur Vermarktung, oder wird zum Pennystock.  

22.10.07 11:50

5001 Postings, 4855 Tage adriano25Entweder hast du deine Hose

.....bei der Aktie verloren oder du weißt nicht was du schreibst oder beides.
Folgendes Bericht von Seizinger von 15.Dez. 2005 gekürzt:

"Wir freuen uns sehr darüber, mit dem Rolling NDA für unseren führenden Medikamentenkandidaten Satraplatin beginnen zu können", sagte Dr. Bernd R. Seizinger, Vorsitzender des Vorstandes. "Nachdem wir vor kurzem das Rekrutierungsziel für unsere Phase-3-Zulassungsstudie erreicht haben, ist dies ein weiterer wichtiger Meilenstein im Entwicklungsprozess von Satraplatin als neue potenzielle Behandlungsmöglichkeit für Patienten mit hormonresistentem Prostatakrebs.

Gemäß der US-Richtlinien, entscheidet die FDA innerhalb von 60 Tagen nach einer solchen Einreichung, ob der Zulassungsantrag angenommen wird. Mit der Annahme des Antrags bestätigt die FDA, dass der Antrag ausreichend vollständig ist, um ihn umfassend prüfen zu können.
Die FDA hat Satraplatin im September 2003 den Fast-Track-Status als Zweitlinien-Chemotherapeutikum für Patienten mit hormonresistentem Prostatakrebs zuerkannt.?


Also seit 15.Dez. wird das gleiche versprochen, nämlich die Zulassung von Satraplatin in den USA. Im Juli wurde das einstimmig abgelehnt.
Jetzt fängt man schon wieder an und redet von der Zulassung; vielleicht nächstes Jahr oder übernächstes Jahr oder überhaupt nicht.
Ich kann dir auch versprechen dass du in sechs Monaten bei Lotto gewinnen wirst. Klappt das nicht dann verlängere ich meine versprechen auf weitere sechs Monaten, dann auf ein Jahr usw.
Und so geschieht bei GPC.
Leere Versprechungen sind Lügen und Manipulationen.
Jetzt stehst du als Lügner da, wenn du behauptest ich sei ein Lügner!


 

22.10.07 12:02

5001 Postings, 4855 Tage adriano25ecki, ich habe dich

bisher mit Respekt behandelt, denn du hast fundierte Kenntnisse.
Aber du bist unrealistisch und emotionell. Schade!  

22.10.07 12:21

51340 Postings, 7282 Tage eckiDu hälst es für unrealistisch und zu emotinell,

dass GPC zum Pennystock wird?

xxxxxxxxxxxxxxx

Und du hast offensichtlich den Text den du postest nicht gelesen. Da steht doch genau drin, das sie keine Zulassung versprochen haben, sondern das beantragt haben. So ist das eben mit Anträgen, die gehen unverändert durch, oder verzögert mit Auflagen oder werden endgültig abgelehnt.

Das einzige was Seizinger "versprochen" hat, ist das der Antrag geprüft werden wird. Darauf hat man nämlich einen Rechtsanspruch.

Wie gesagt: Wenn du deine eigenen postings entweder nicht liest, oder die deutsche Sprache nicht verstehen kannst, dann sei vorsichtig andere der Lüge zu bezichtigen. Mir scheint im Gegenzug, du hättest erheblich Summen verloren und nennst jetzt jeden einen Lügner, gerade wie es dir passt.

Im übrigen habe ich erheblich Zweifel, dass es mit der Zulassung noch klappt. Aber ausschliessen kan ich es bestimmt nicht.  

22.10.07 12:23

11326 Postings, 5980 Tage fuzzi08hier werden Falschmeldungen verbreitet

"...nämlich die Zulassung von Satraplatin in den USA. Im Juli wurde das
einstimmig abgelehnt."

Das ist falsch. Richtig ist: die ODAC hat der FDA empfohlen, die Zulassung zum BESCHLEUNIGTEN VERFAHREN zu verweigern. Die GPC hat ihren Antrag zurück-
gezogen, nachdem sie feststellen mußte, daß die ODAC offenbar systematisch
alle Anträge, auch die anderer Bewerber (auch aus USA), konterkariert.

Mit der Zulassung des Medikaments an sich hat das aber nichts zu tun. Über
diese wurde noch gar nicht entschieden. Die Chancen darauf haben sich gemäß
den offiziellen Kommuniquées seither nicht verschlechtert. Was bleibt, ist eine Zeitverzögerung bis Frühjahr 2008.

Es würde sehr zur Versachlichung der Diskussion beitragen, wenn sich alle darüber
einig und im Klaren wären, WAS im Juli überhaupt entschieden wurde bzw. geschah
und was das für Folgen für Satraplatin hat (oder nicht). Hierzu nochmal der Hinweis:
Betroffen ist nur die SPARC-Variante von Satraplatin. Daneben befinden sich zwei weitere Varianten in Phase II und fünf weitere in Phase I.  

22.10.07 12:29

51340 Postings, 7282 Tage eckifuzzi, aber um korrekt zu bleiben:

GPC hat SPARC-Studie zur P3 und Zulassung ausgewählt, weil sie in dieser Indikation die allerniedrigste Zulassungshürde erwarteten. Wenn das nichts werden sollte, sieht es auch für die anderen Indikationen zappenduster aus. Di sind ja jeweils noch mindestens eine dann komplette P3 vom Markt entfernt, also mindestens nochmal 3 bis 4 Jahre. Sollte Satra mit SPARC  zugelassenen werden, dann können P2-Studien auch bereits als Indikationserweiterung anerkannt werden.

Letztlich ist und bleibt SPARC entscheidend, sonst ist der Ofen ziemlich aus.  

22.10.07 12:51

11326 Postings, 5980 Tage fuzzi08ecki - da ist zwar was wahres dran

aber Tatsache ist doch, daß nicht Satraplatin (also das Platinpräparat) auf
dem Prüfstand steht, sondern die Wirkstoffkombination Satraplatin-Prednisone.
Man muss ja auch umgekehrt sagen, daß die anderen Kombinationen, wären sie
mit SPARC gleichzusetzen, ebenso in Phase III sein müssten. Sind sie aber nicht,
wohl weil sie später begonnen wurden und insofern ein "Eigenleben" führen, als
sie von SPARC abweichende Ergebnisse zeigen können. Das sieht man ja auch an der Vielzahl von Medikamente anderer Herstellern, die auf Platinwirkstoffen basieren.

Freilich dürfte auch klar sein, daß es ein enormer Rückschlag für GPC wäre, würde
die SPARC-Variante scheitern.
Aber das, was manche hier immer wieder behaupten, nämlich daß GPC nur dieses
eine Eisen im Feuer habe, stimmt definitiv nicht. Den Wert dieser Aktivitäten
einzuschätzen, dürfte fast unmöglich sein. Fest dürfte aber stehen, daß die aktuelle
Substanz von GPC ohne SPARC wesentlich höher ist als vor Jahren. Und damals
notierte die Aktie schon bei 6-8 EURO.  

22.10.07 12:59
1

5001 Postings, 4855 Tage adriano25ecki der Oberlehrer und Wahrheitsverdreher!


Folgendes steht in dem Bericht.
"Gemäß der US-Richtlinien, entscheidet die FDA innerhalb von 60 Tagen nach einer solchen Einreichung, ob der Zulassungsantrag angenommen wird".
Warum hat Herr Seizinger nach 60 Tagen nicht reagiert und begründet wieso die Zulassung nicht stattgegeben wurde? Vor zwei Jahren war Satraplatin nach Aussagen von Seizinger Zulassungsreif sonst hätte er es nicht dafür eingereicht. Was du darunter verstehst und wie du das analysierst ist eigenartig.
In den vergangenen zwei Jahren hat sich bei Satraplatin nichts Positives entwickelt. Das ist ziemlich eine lange Zeit.
Jetzt plötzlich sind alle optimisstisch geworden und posten hier Tag und Nacht und bringen Charts und Analysen für eine Aktie die seit über 5Jahren keinen Erfolg nachweisen kann.

Ich habe nichts dagegen wenn ihr eures Gesamtvermögen darin investiert. Wir werden sehen wo diese Aktie hin landet!

Meinerseits wäre Wünschenswert wenn der Erfolg kommen würde, denn das wäre einen unschätzbaren Vorteil für Krebspatienten.
Aber sollte es zu keinem Erfolg kommen, wäre das ein Verbrechen gegenüber die Kleinaktionären die ihr gesamtes Vermögen darin investierten. Denn die Herrschaften haben fünf Jahre lang Zeit gehabt um zu wissen ob sie Erfolgreich sind oder nicht.
 

22.10.07 13:04

51340 Postings, 7282 Tage eckiadriano, immer nur Unterstellung

Vermutungen, missinterpretation.

Der erste Teil des Zulassungsantrag ist seiner zeit auch zur Prüfung angenommen worden. Offensichtlich hast du keinerlei Ahnung von Zulassungsverfahren von Medikamenten und lässt jetzt deine Wut an jedem raus, der dir über den Weg läuft.

Ich habe weder Aktien noch derivate auf GPC, ich habe aber in der Vergangenheit sowohl gewonnen als auch verloren mit GPC. Insgesamt sehr enttäuschend für mich.

Aber 2005 war Satra definitv nicht zulassungsreif, sondern hat nur mit dem beschleunigten Verfahren begonnen. Das bedeutet paralleles einreichen der Zulassungsunterlagen, während die Studie noch läuft.

Wenn du da was hineininterpretierst, was nie war, dann kann ich dir auch nicht helfen.  

22.10.07 13:27

11326 Postings, 5980 Tage fuzzi08bevor Ihr Euch hier die Köpfe einschlagt

bitte hier die Chronologie nachlesen:
http://www.drugs.com/...h.php?searchterm=satraplatin&is_main_search=1

Dort sind auch die aktuellen Studienergebnisse abrufbar. Jedenfalls die, die FDA-relevant sind.

Zum Zulassungsverfahren sei auf die seinerzeitigen Presseverlautbarungen
verwiesen. Daraus ergibt sich einwandfrei, daß in 2005 KEINE REDE vom Zulas-
sungsverfahren war, und schon gar nicht vom beschleunigten. Das war erst in
diesem Februar der Fall!

"Die GPC Biotech AG  gab heute bekannt, dass das Unternehmen die schrittweise Einreichung des Zulassungsantrags (Rolling NDA) für Satraplatin in Kombination mit Prednisone zur Zweitlinien-Chemotherapie von Patienten mit hormonresistentem Prostatakrebs bei der US-Zulassungsbehörde FDA abgeschlossen hat. Das Unter-
nehmen reichte mit der klinischen Dokumentation den dritten und damit letzten
Teil des Zulassungsantrags ein. Diese Sektion setzt sich hauptsächlich aus den klinischen Daten der Phase-3-Zulassungsstudie SPARC zusammen.
Die FDA wird innerhalb von 60 Tagen entscheiden, ob der Zulassungsantrag den regulatorischen Anforderungen genügt und zur Prüfung angenommen wird. Das
Unternehmen wird innerhalb dieser Frist ebenfalls darüber informiert, ob dem
Antrag ein beschleunigtes Prüfverfahren (Priority Review) zugesprochen wurde."  

22.10.07 14:01

5001 Postings, 4855 Tage adriano25Ich betone nochmal

Es gab bei den Aussagen und Angeben der Verantwortlichen bei GPC sowohl Lügen als auch Manipulationen.


GPC wurde geklagt wegen falsche Aussagen. Falsche Aussagen sind Lügen!

http://aktien.onvista.de/news/index.html?ID_NEWS=51168304


Und was den gewaltigen Kursanstieg  auf 24Euro betrifft, war auch eine Manipulation.
Weil man von 500Mill. Umsatzvolumen bei der Zulassung gesprochen hat, stieg der Kurs sprunghaft.
Daher hatte der "explosionsartigen" Anstieg" damals keine Fundamentalen Gründe,


 

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 21   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
ITM Power plcA0B57L
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
CommerzbankCBK100
Carnival Corp & plc paired120100
Allianz840400
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M