finanzen.net

Hat GPC eine Zukunft in den USA?

Seite 2 von 21
neuester Beitrag: 18.11.08 14:46
eröffnet am: 10.08.07 00:23 von: adriano25 Anzahl Beiträge: 522
neuester Beitrag: 18.11.08 14:46 von: thai06 Leser gesamt: 56844
davon Heute: 1
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 21   

14.08.07 13:53
1

5001 Postings, 4851 Tage adriano25GPC auf dem Weg von 15.12.05

Der obige  Thread von  Kater123  ist fast 2 Jahre alt. Was darin steht entspricht auch den heutigen Stand von GPC. Das heißt; in den vergangenen zwei Jahren gab es bei GPC überhaupt  keinen Forschritt, es waren meiner Meinung nach nur leere Aussagen.
Wenn die Zulassung innerhalb von fast zwei Jahren nicht geklappt hat und die Gesundheitskommission in den USA nach zwei Jahren mit 11 zu 0 Stimmen gegen die Zulassung im Juli gestimmt hat, dann ist zu bezweifeln, dass es jemals diese Zulassung geben wird! Und mit der Schrittweisenzulassung, wie Herr Seizinger vor 2 Jahren meinte, weiß nur er persönlich was er damals wirklich damit gemeint hat!
Deswegen wiederhole ich meine Aussage vom 10.8.07,
Wenn GPC Erfolge haben wird und will, dann nur in Europa und nicht in den USA. Voraussetzung dafür; Sie arbeiten auch weiterhin in dieser Richtung und schauen nicht nur, ob ihre Geldbörse stimmt!


 

14.08.07 20:19
1

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Ein paar Zeilen aus den aktuellen Nachtichten


Zu den Opfern der US-Hypothekenkrise gehört auch die absolute Elite der Investoren - das US-Bankhaus Goldman Sachs.
Die schwersten Verluste der Investmentfirma musste der GEO-Hedgefonds (Global Equity Opportunities) hinnehmen - ausgerechnet jener Fonds, der computergesteuerte quantitative Investmentstrategien einsetzt, um das Risiko von verlustreichen Spekulationen zu minimieren.
Goldman Sachs selbst und mehrere Investoren schossen drei Mrd. Dollar (2,2 Mrd. Euro) in den Fonds. Neben Goldman Sachs beteiligten sich daran Starr & Co., die Perry Capital LLC und der amerikanische Milliardär Eli Broad, teilte die New Yorker Investmentbank am Montag mit.


Nicht das ich lache. Dabei geht jeder Börsencrash zu ihren Gunsten! Sie kaufen billig ein und verkaufen dann in paar Monaten um vielfachen. Diese Herrschaften haben das Sagen sowohl in Wallstreet als auch in Frankfurt.
Unsere Marionetten helfen Ihnen und bedienen sie dabei!

 

15.08.07 15:55

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Die Finanztechniken der US-Investoren(Finanzfonds)


Der Finanzfonds verschuldet sich massiv, um die Rendite seiner investierten Gelder zu steigern. Auf eine Million eigenes Geld kommen oft bis zu vier Millionen fremde Mittel.

Und so geschieht das: Ein Finanzfonds kauft das Unternehmen XY für 1 Milliarde. Er bezahlt den Kaufpreis mit 200 Millionen eigenem Geld und 800 Millionen Schulden. Nun übergibt er die 800 Millionen Schulden oder einen großen Teil davon dem Unternehmen XY zur Rückzahlung.

Zusätzlich kann es zu einer «Rekapitalisierung» kommen. Das heißt, der Finanzfonds verlangt auch die 200 Millionen (die mit eigenem Geld bezahlt wurden) oder einen Teil davon vom Unternehmen XY zurück. Rekapitalisiert wird also nicht das Unternehmen, sondern der Finanzfonds, der seine Kasse wieder füllt. Das Unternehmen XY dagegen wird geschwächt, weil ihm Kapital entzogen wird. Zusammengefasst: Das aufgekaufte Unternehmen muss längerfristig zu einem großen Teil für den Kaufpreis selber aufkommen, den der Finanzfonds bezahlt hat.
Das erklärt auch, weshalb gewisse Finanzfonds ein Unternehmen nach dem anderen übernehmen können, ohne selber in Schwierigkeiten zu geraten.

So funktioniert das! Wir ebnen für sie den Weg, unsere Unternehmen eins nach dem anderen geschenkt zu bekommen.


 

15.08.07 17:40

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Ergänzung zum obigen Beitrag Nr. 27


Allein in den ersten drei Monaten dieses Jahres hat Goldman Sachs 95 «Deals» im Gesamtwert von fast 300 Milliarden Dollar betreut. Auf Platz zwei und drei folgen Morgan Stanley (273 Milliarden) und J.P. Morgan Chase (228 Milliarden) gefolgt von Citigroup (227 Milliarden) und Credit Suisse (200 Milliarden) (Finanz und Wirtschaft vom 12. Mai).

Die sind wirklich arm!  

16.08.07 09:32
1

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Sind die Menschen lernfähig?

Durch den Börsencrash 1929 entstand eine Weltwirtschaftskrise. Die Folgen für die ganze Welt waren verheerend! Die Folgen für Deutschland waren; Massenentlassungen, Abwertung des DMs, Vernichtung der Wirtschaft und die Überverschuldung. Darausfolgend kamen die Nationalsozialisten an die Macht. Was danach geschah wissen wir alle. Das heißt, Die indirekte Folge des Börsencrash von 1929 war der zweite Weltkrieg mit ihren furchtbaren Folgen! Jetzt wiederholen sich die Ereignisse. Die Verursacher von damals und von heute sind die Gleichen. Ein paar Spekulanten in den USA  versuchen die Weltwirtschaft zu ruinieren und daraus für sich selbst Kapital zu schlagen. Sind die Menschen überhaupt Lernfähig und haben sie aus der Vergangenheit was Positives gelernt?  

16.08.07 19:55

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Das zur Trennung von Partnern kommt

..habe ich gleich in meinem ersten Bericht in diesen Thread geschrieben.
Jetzt sackt die Aktie weiter nach unten und die 5? Marke rückt immer näher!  

16.08.07 20:07

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Alle Aktien sacken nach unten

..und die Aktien von J.P.Morgan steigen. Man sieht jetzt was los ist!  

16.08.07 20:25
1

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Man spricht von einem Börsencrash in den USA,

dabei sieht man diesen Crash nur bei uns.

Europäische Unternehmer und Industriellen knien und kriechen auf viere vor den Amerikanern. Soweit haben es unsere Politiker kommen lassen.
NASDAQ  ist mit minus 1,5 % und unsere TECHDAX mit minus 8%
DOWN JONES mit minus 1,2% und unsere MDAX mit minus 6,5% und SDAX auch mit minus 6,5%. Wo ist die Krise und wo ist der Börsencrash. Alles sieht man nur bei uns und nicht in den USA.
Unsere Börse ist in den Händen von ein paar amerikanischen Investoren und unsere Bürger werden immer ausgenutzt und reingelegt. Skandalös!
 

16.08.07 23:29

5001 Postings, 4851 Tage adriano25DOWN JONES schliesst mit Pluspunkte

Der Crash bleibt uns in Deutschland erhalten. Das heisst; jetzt können die Amerikaner sehr billig be uns kaufen und morgen früh werden die Kurse bei uns steigen, damit wir nicht günstig kaufen können! Nach 20Uhr waren Bewegungen von einigen Aktien bis zu 15% registriert!
Es ist fast immer so, die Amis steuern unsere Aktien wie sie wollen, kaufen sie billig wann sie wollen und verkaufen sie an uns weiter teuer wann sie wollen. Und so kommen sie zu ihren hunderten von Milliarden von Dollars bei uns und auf Kosten der Kleinanlegern!  

20.08.07 11:27

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Hopp tritt für Kapitalerhöhung ein!


Das heißt; die Kleinaktionäre werden wieder zur Kasse gebeten.

Der Spiegel erhöht seine Beteiligung an GPC und Hopp schichtet Seinen Anteil um und tritt für Kapitalerhöhung ein.
Was ändert das an den Tatsachen, dass GPC weder wissenschaftlichen noch wirtschaftlichen Erfolg nachzuweisen hat.
Die beiden Großaktionäre haben es auf die Kleinaktionäre abgesehen. Sie üben mit ihren Anteilen starken Einfluss auf die Kursschwankungen und wissen somit genau wann der Kurs steigt und wann er fällt, ja sie BESTIMMEN sogar wann die Aktie steigt und wann sie fällt. Die Kleinaktionäre sind für sie wie kleine Fische, sie können jeder Zeit gelockt und verlockt werden und ihre Ersparnisse verlieren! Deswegen treten die Großaktionäre für Kapitalerhöhung.
Auf jeden Fall, solange GPC keine spürbaren wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Erfolg nachweisen kann, bleibt die Aktie für mich Wertlos!

 

20.08.07 16:07
1

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Heutige Optionsschein-Trader-Bericht von 12:35

Das neuste Optionsschein-Trader-Bericht von heute 12:35Uhr ist wirklich mich lächerlich.
Optionsschein Trader, Commerce Bank und  Nord LB  empfehlen den Anlegern bei der Aktie GPC am Ball zu bleiben.
Begründung:
Die Experten wussten und haben auch damit gerechnet, dass die Daten für das Q2/2007  große Verluste aufweisen werden. Die Experten begründen diese Verluste auf den negativen Zulassungsbescheid in den USA.

Mich wundern solche Empfehlungen nicht, weil alle diese Grossaktionäre und Agenturen von GPC profitieren.
Nur ich finde es lächerlich, dass ein Unternehmen wie GPC  von der Gnade der Gesundheitsbehörden in den USA, abhängig ist und nur davon existieren kann!
Was ist nur mit ihnen los meine Herrschaften?
Zählt Europa überhaupt nicht? Kann GPC keinen Erfolg in Europa verbuchen?
Leben alle europäischen Biotech-Unternehmen von den US-Gesundheitsbehörden?
Warum übersiedelt GPC nicht in den USA wenn das Unternehmen nur und nur dort Überlebenschance hat!
 

20.08.07 16:11
1

1025 Postings, 4718 Tage Seven.7Löschung


Moderation
Moderator: Egozentriker
Zeitpunkt: 20.08.07 17:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokatives Boardzumüllen

 

 

20.08.07 16:13

1025 Postings, 4718 Tage Seven.7Löschung


Moderation
Moderator: Egozentriker
Zeitpunkt: 20.08.07 17:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokatives Boardzumüllen

 

 

20.08.07 16:13

1025 Postings, 4718 Tage Seven.7Löschung


Moderation
Moderator: Egozentriker
Zeitpunkt: 20.08.07 17:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokatives Boardzumüllen

 

 

20.08.07 16:14

1025 Postings, 4718 Tage Seven.7Löschung


Moderation
Moderator: Egozentriker
Zeitpunkt: 20.08.07 17:11
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokatives Boardzumüllen

 

 

20.08.07 16:25
1

1025 Postings, 4718 Tage Seven.7Löschung


Moderation
Moderator: jo
Zeitpunkt: 28.08.07 09:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

21.08.07 16:39

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Jetzt kommt zu ersten Klage wegen der Kreditkrise

...in den USA

Die US-Börsenaufsicht klagt Fondsanbieter Sentinel. Dieser Fondsanbieter hat Wertpapiere von Kunden ohne deren Wissen und gesetzwidrig für eigene Geschäfte eingesetzt. Zudem habe der Fondsanbieter Effekten von Klienten als Sicherheit für Kredite benutzt. In den Depotauszügen für die Kunden seien die Wertpapiere aber aufgeführt worden. Sentinel hatte zuletzt Fonds im Volumen von etwa 1,6 Mrd. Dollar (1,187 Mrd. Euro) verwaltet.
Es werden sicher noch weiter Klagen folgen!
 

21.08.07 20:09

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Das hat uns noch gefehlt!


GPC hat jetzt den Finkelstein am Hals.
Die Sammelklage gegen GPC in den USA ist schon ins Gericht eingelangt!

http://www.finanznachrichten.de/...007-08/artikel-8862112.asp#Scene_1

 

23.08.07 12:12

5001 Postings, 4851 Tage adriano25GPC wird bald

...auf die Hälfte seiner Mitarbeiter verzichten müssen, weil sie in einem Jahr die Gehäter nicht mehr auszahlen können.
Es sei denn es gelingt ihnen den Durchbruch mit Satraplatin, was ich sehr daran zweifle. Daher wird die Aktie bald kräftig nach unten sacken.

Wenn jemand nach einer gesunden Aktie sucht, würde ich AT&S empfehlen!  

24.08.07 09:11

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Es beginnt für GPC eng zu werden


Der Rückwärtstrend hat begonnen. Ich bin neugierig, wie lange wird noch dauern bis die Marke 3? erreicht wird!  

28.08.07 17:55
1

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Die bittere Wahrheit


...kommt langsam ans Tages Licht!  

05.09.07 17:20
2

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Die Nullaktie steigt ohne Halt


Eine Verrückte Welt. Man will wieder den Kleinaktionären die letzten Mäusen abnehmen.
Immer wieder gelingt es den Großaktionären die Börse zu steuern um die letzten Ersparnisse der Kleinaktionären abzukassieren.
Trotzdem bleibt GPC-Aktie für mich eine Nullaktie!  

06.09.07 17:21

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Schaut euch mal das an

Lang und Schwarz spielt auch mit:

Aktueller Kurs:
GPC BIOTECH EUR 10.01 10.02  0.64 6.83% 17:15

Aktuellerkur bei Börse.de: 10.70  14%

Das zeigt die Seiösität der Börse!
 

06.09.07 17:30

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Hier nochmal (fast gleichzeitig kopiert):




 
Angehängte Grafik:
1.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
1.png

12.09.07 11:38
1

5001 Postings, 4851 Tage adriano25Ich verstehe nicht,

..was es bei der Aktie zu analysieren gibt!
Das Unternehemen ist Bankrot wenn man den Umsatz, die Schulden und die Bilanzen der letzten fünf Jahren betrachtet und es gibt auch keine Hinweise auf eine Besserung.
Ohne Hopp und ein Paar Grosse Zockern, wäre das Unternehmen schon längst Konkurrsreif gewesen.
Die angegebenen Grafiken und Charts egal woher sie abstammen, haben weder mit der Wirtschaftlichkeit noch mit der Mißwirtschaft des Unternehmen zu tun, wohl aber mit den Zockern.
Bitte schaut euch die Bilanzen der letzten fünf Jahren an bevor ihr von irgendwelchen positiven Aussichten schreibt. Alle Daten stehen jeden Lesern bei Ariva zur Verfügung. Seit Dezember 2005 und das von Seizinger versprochene Wunder, ist nichts Positives geschehen eher umgekehrt, die Schulden sind mehr den je geworden.
Für das Unternehmen sehe ich keine Hoffnung, es sei denn, es geschieht innerhalb der nächsten sechs Monaten ein Wunder!
 

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 21   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Amazon906866
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Allianz840400
Apple Inc.865985