Intershop 1.04.2007 Ein neues Zeitalter beginnt

Seite 5 von 50
neuester Beitrag: 24.09.12 18:53
eröffnet am: 26.03.07 19:35 von: acker Anzahl Beiträge: 1239
neuester Beitrag: 24.09.12 18:53 von: acker Leser gesamt: 146010
davon Heute: 33
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 50   

27.04.07 14:27
1

5115 Postings, 5634 Tage ackerNa bitte, Kostenreduzierungen von 4,5 Mio. Euro

jährlich! Allein dadurch wird der break even gewährleistet. Kommen jetzt noch Kundenaufträge gibts fette Gewinne!  

27.04.07 15:27
1

130 Postings, 5240 Tage ecki500@acker Habe mir für die Bullenparty noch weitere

Stücke auf Deinen Rat vorgestern zugelegt. Danke!  

27.04.07 17:46
2

628 Postings, 6338 Tage Gretelwieder eine schöne Analyse von GodmodTrader

das hoffen wir aber sehr!!!
Tschau Gretel

INTERSHOP - Kommt die Rallye noch?

Intershop Communications (Nachrichten/Aktienkurs) - WKN: A0EPUH - ISIN: DE000A0EPUH1

Börse: Xetra / Kursstand: 1,93 Euro

Kursverlauf vom 16.01.2004 bis 27.04.2007 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die INTERSHOP Aktie markierte nach langfristiger Abwärtsbewegung das Allzeittief bei 0,88 Euro im Dezember 2005 und erholte sich anschließend kräftig bis fast 4,50 Euro. Die Rallye wurde anschließend korrigiert, die Aktie bildete im Herbst 2006 einen Boden bei 1,34 Euro aus und startete eine Aufwärtsbewegung bis an den Widerstandsbereich bei 2,29 - 2,53 Euro. Zwischendiesem Widerstandsbereich und einem flachen Aufwärtstrend pendelt die Aktie nun seitwärts und gibt somit ein neutrales Chartbild ab.

Charttechnischer Ausblick: Die Aktie wird nach dem tiefen Rücksetzer in dieser Woche aktuell wieder gekauft und sollte nun bis 2,29 und 2,53 Euro ansteigen. Ein Anstieg per Tages- und Wochenschluss über 2,53 Euro eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial bis 4,05 und 5,55 Euro. Über 5,55 wäre mittelfristig weiter Luft bis 17,55 Euro. Neutralisiert wird das bullische Szenario bei einem Rückfall per Tages- und Wochenschluss unter 1,54 Euro, ein Verkaufsignal mit Zielen bei 1,35 und 1,16 Euro würde dann ausgelöst werden.  

27.04.07 19:38

5115 Postings, 5634 Tage ackerInteressant wird es beim break der 2,15-2,20

Damit wäre ein 3 jähriger Abwärtstrend gebrochen! Die Rallye wird kommen, jetzt kein Stücke aus der Hand geben!  

28.04.07 17:23

136 Postings, 7744 Tage Lupo-XLeidensgemeinschaft

acker, ich bin auch pullisch. Einstieg 1,80.
Schaun wir mal was die Zukunft bringt...
MfG Lupo-X  

29.04.07 11:54

1747 Postings, 5637 Tage feuerblumeneues Zeitalter = Insolvenz?

Gretel, nr. 103, die "Analyse" suche ich zwar vergebens bei Godmodetrader. Aufgrund der historischen Entwicklung allein kann eine solch positive Prognose, wie im Chart blau eingezeichnet nicht abgeleitet werden.

Ob das im Header genannte "neue Zeitalter" also nicht "Insolvenz" heißt, bleibt abzuwarten. Nähere Ausführungen dazu unter http://www.ariva.de/...ie_Rallye_noch_t289412?search_id=&search_full=  

30.04.07 09:19

5115 Postings, 5634 Tage acker@ feuerblume Insolvenz

hätte es mit Sicherheit unter dem alten Management gegeben. Nicht aber mit dem Neuen!  Mit Sachverstand  und konsequentes Handeln ,werden nun die Weichen für eine profitable Zunkunft gestellt.  

30.04.07 09:28
1

5115 Postings, 5634 Tage acker2 Euro

in Kürze wird sie nachhaltig geknackt!      ; )  

30.04.07 11:42

1747 Postings, 5637 Tage feuerblumeder Kern der Dinge

Kann ja sein, dass unter dem neuen Management die Firma in der Zukunft profitabel ist. Gerade das aber ist der springende Punkt

Bei welchem Betrag und bei welchem Zeitpunkt läuft das Kostensenkungsprogramm aus?
Können die Kosten ohne Umsatzeinbußen gesenkt werden?

Bei welchem Umsatz erreicht das Unternehmen seinen Break-Even?
Zu welchem Zeitpunkt?

So leicht wie der Schwafler von Godmodetrader kann man es sich jedenfalls nicht machen, wenn der Anspruch, eine Analyse zu schreiben, erfüllt werden soll.
 

30.04.07 11:52

628 Postings, 6338 Tage GretelAC Research sagt weiterhin reduzieren

es sind eben noch längst nicht alle positiv für ish gestimmt.
Tschau Gretel

30.04.2007 10:55
Intershop Communications AG: reduzieren (AC Research)
Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Aktien von Intershop (ISIN DE000A0EPUH1 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN A0EPUH) zu reduzieren.

Die Gesellschaft habe Zahlen für das abgelaufene erste Quartal 2007 veröffentlicht.

Demnach habe das Unternehmen in diesem Zeitraum die Umsatzerlöse im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um eine Million Euro auf 6,1 Millionen Euro steigern können. Die Lizenzerlöse hätten sich gleichzeitig um eine Million Euro auf 0,8 Millionen Euro verringert. Dabei sei aber zu berücksichtigen, dass die Lizenzerlöse des ersten Quartals 2006 Umsätze aus einem Großauftrag in Höhe von 1,4 Millionen Euro enthalten hätten. Die Serviceerlöse hätten sich im ersten Quartal im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2 Millionen Euro auf 5,3 Millionen Euro verbessert.

Parallel zum Umsatzanstieg seien aber auch die Gesamtbetriebskosten deutlich gestiegen. So hätten sich diese im Vergleich zum Vorjahresquartal um 1,1 Millionen Euro auf 7,5 Millionen Euro erhöht. Der Nettoverlust habe sich daher nur minimal um 0,1 Millionen Euro auf 1,4 Millionen Euro oder 0,07 Euro je Aktie verringert. Die Gesamtliquidität habe sich im ersten Quartal 2007 um 3,1 Millionen Euro auf 8,1 Millionen Euro reduziert. Die hierin enthaltenen frei verfügbaren liquiden Mittel seien von 3,6 Millionen Euro zum Jahresende 2006 auf 1,8 Millionen Euro zusammengeschmolzen.

In Anbetracht der anhaltenden Verlustsituation habe die Geschäftsleitung unter dem neuen Vorstandsvorsitzenden Friedhelm Bischofs ein umfangreiches Restrukturierungsprogramm bekannt gegeben. Dabei sollten die Vertriebsstandorte in Frankreich, Italien und Österreich aufgelöst werden. Zudem sei beabsichtigt, die Direktionsbereiche im Vertrieb in Jena von sechs auf drei Bereiche zu reduzieren. Des Weiteren sollten Personalkosten in den Bereichen Marketing und Vertrieb deutlich verringert werden. Schließlich sei beabsichtigt, sämtliche Fremdaufträge in den Bereichen Entwicklung und Support deutlich zu reduzieren. Insgesamt solle durch die Maßnahmen ein Einsparvolumen von jährlich etwa 4,5 Millionen Euro realisiert werden.

Nach Ansicht der Analysten von AC Research würden die Maßnahmen grundsätzlich sinnvoll erscheinen. Allerdings seien keine Angaben dazu gemacht worden, wir hoch die zur Umsetzung der Maßnahmen notwendigen Restrukturierungsaufwendungen ausfallen könnten. Nähere Angaben zum Restrukturierungsprogramm sollten am 9. Mai anlässlich der Hauptversammlung bekannt gegeben werden. Vor dem Hintergrund der infolge des im ersten Quartal erneut schwachen Abschneidens weiter geschwächten Kapitalbasis sei die Gesellschaft allerdings zu deutlichen Kostenreduzierungen gezwungen. In den kommenden Quartalen müsse sich dann herausstellen, ob die Maßnahmen ausreichen würden, um die Gesellschaft nachhaltig in die Gewinnzone zu führen. Vor dem Hintergrund der nach wie vor nicht erreichten Profitabilität und der angespannten finanziellen Lage erscheine das Unternehmen beim Freitagsschlusskurs von 1,98 Euro mit einer Marktkapitalisierung von knapp 43 Millionen Euro weiterhin ambitioniert bewertet.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von Intershop zu reduzieren. (Analyse vom 30.04.2007) (30.04.2007/ac/a/nw) Analyse-Datum: 30.04.2007  

30.04.07 13:55
3

5115 Postings, 5634 Tage ackerAC und SES Research predigten dies doch auch

schon bei Kursen von 1,40 Euro. Wohl dem, der auf diese Studien nicht gehört hat.
Diese Verkaufsstudien wird es auch bei 4-5 Euro weiter geben. Erst wenn hier zum Kauf geraten wird, sollte man vorsichtig sein!  

01.05.07 03:51
2

152 Postings, 5195 Tage LangfangWachstum und möglichst schwarze Zahlen,

daß sollte die Erfolgsstorie werden. Sanierung allein reicht nicht aus, daß weckt keine Phantasie. Allerdings bin ich mir bei der Aufstellung des neuen Managments sicher, daß ISH wieder diesen Weg einschlagen wird. Warten wir mal die Hauptversammlung ab, danach sollte Bewegung in den Kurs kommen.  

03.05.07 06:07
2

82 Postings, 5278 Tage rinofrankfurtwieder auf Einstieg

Hallo, ich verfolge nach der großen kritik an meinem beitrag "ich gehe short" diesen thread und mache mir v.a. über die Beiträge von "acker" sorgen! kaum fundamentale begündungen. immer geht es nur um das neue management und irgendwelche zukunftsphantasien. natürlich geht es an der börse um die zukunft! Die Aktie steht jetzt wieder dort wo der thread eröffnet wurde. also nach einer erfolgsstory sieht mir das ganze bislang noch nicht aus. ich nehme mir dennoch die freiheit heraus in diesem thread meine meinung zu äußern. ich verstehe nämlich die hohe nachfrage nicht, da es unternehmen bsp. in asien gibt, die bereits seit jahren hohe gewinne schreiben und an der börse für n appel und ei zu kaufen sind. in diesem zusammenhang eine weitere frage: wann wird bei intershop eine dividende bezahlt? - oder seid ihr jetzt alle auf dem sozialtripp wie die deutsche bundesregierung? - grundeinkommen für jeden intershop-mitarbeiter :))  

03.05.07 14:57
2

5115 Postings, 5634 Tage ackerJede Kritik ist natürlich Willkommen,

solange sie durch fakten unterlegt ist.
Seit Thread-Eröffnung steht hier ein Kursplus von 15% zu Buche und nicht Null,wie Du schreibst. Desweiteren wurde ein Kostensekungsprogramm verabschiedet das Kosten in Höhe von jährlich 4,5 Mio. Euro reduziert. Sind das keine fundamentale Daten?
Möchte hier auch nicht weiter ausführen,gibt ja genügend Postings zum Nachlesen!
Ausserdem Sorgen brauchst Du Dir keine zu machen,bist ja nicht investiert.
Beim break der 2.10 wird ein dreijähriger Abwärtstrend gebrochen. Dann steigt die Party erst richtig! Wetten?  

03.05.07 23:32

130 Postings, 5240 Tage ecki500Den Indikatoren nach, ist die Aktie bereits wieder

überverkauft, so dass ein weiterer starker Anstieg bevor steht.  

09.05.07 11:24
1

5115 Postings, 5634 Tage ackerDie Konturen des neuen Zeitalters werden immer

deutlicher! Hier wird Richtig aufgeräumt und der Vorstandvorsitzende übernimmt auch des Posten des Vertriebs!  

09.05.07 11:47
1

152 Postings, 5195 Tage LangfangAcker, dann bleibt nur zu hoffen, daß der neue VV

seine Vorschußlorbeeren auch halten kann. Sicherlich ist richtig, daß der Fisch am Kopf anfängt zu stinken. Ich denke mal, daß der neue VV seine 100 Tage Schonfrist hat. Dann muß sich zeigen, was der Junge drauf hat. Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob man als Unternehmensberater agiert oder in der Pflicht der Unternehmensführung steht. Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe.  

09.05.07 11:51
1

5115 Postings, 5634 Tage ackerIch finde, in der kurzen Amtszeit sind bereits

jetzt alle Hebel in Richtung "positive Zukunft " gestellt worden. Das macht Freude auf das ,was da noch kommt! Wir werden noch viel freude mit der neuen Intershop haben!  

09.05.07 12:45
4

152 Postings, 5195 Tage LangfangAcker ich stimme Dir ja zu,

nur es fehlt die Kontinuität in der Kürze der Zeit. Neue Besen kehren gut. Auch ich sehe sehr wohl welche Hebel betätigt werden, und meine ebenfalls, daß es die Richtigen sind.
Andererseits glaube ich, daß aktuell die Fäden vom Vorstand gezogen werden. Und da sitzen nunmehr Voll-Profis, was mich für die Zukunft von Intershop sehr zuversichtlich stimmt.
Schambach war der Techniker. Als der "Neue Markt" einbrach hatte er, wie von Anfang an schon, ein Defizit in der Kostenplanung und im Controlling. Dieses glaubte er mit Schöttler, den er von Linde geholt hatte, zu lösen. Schöttler verwaltete sicherlich den Laden nicht schlecht, nur er war halt ein Verwalter, kein Unternehmertyp. Man muß sicherlich nicht studiert haben, um die Chancen der Zeit zu verstehen und zu erkennen. Schöttler war promoviert, aber die Chancen des Unternehmens hatte er in seiner Zeit nicht erkannt. Das Männlein nunmehr gehen mußte ist letztendlich die Konsequenz aus der Misere der letzten Jahre. Auch ich bin sehr zuversichtlich, was die weitere Entwicklung von ISH betrifft, nur man sollte die Euphorie im Zaume halten, denn was fehlt sind die schwarzen Zahlen und das Wachstum. Wenn beides eintritt, werden wir einen Turnarround sehen, der dem von Freenet ebenbürtig sein dürfte. Gemach, Gemach, die Zeit wird es uns lehren.  

09.05.07 12:56
2

628 Postings, 6338 Tage GretelLangfang, der Anfang ist gemacht

der heutige Auftrag stößt ja nun in ein eher neues Segment vor und das ist als äußerst positiv zu bewerten. Wenn in den nächsten Monaten auch nur ein Bruchteil der von uns erwarteten Aufträge (Karstadt und Umfeld, Lidl usw.) realisiert werden kann, dann ist die Gewinnzone nachhaltig erreicht. In diesem Falle stünde eine Neubewertung von ish an und dann dürfen sich die freuen, die Geduld und Mut hatten und frühzeitig in den Wert eingestiegen sind und auch an das Produkt geglaubt haben.
Tschau Gretel  

09.05.07 12:59
1

628 Postings, 6338 Tage Gretelübrigens

hat sich gerade jemand 173.000 Stücke der Wandelanleihe zum Kurs von 200 in sein Depot geholt. Das war kein Kleinanleger und der dürfte wohl sicher sein, dass sich das lohnen wird.
Tschau Gretel  

09.05.07 13:25

130 Postings, 5240 Tage ecki500Über 2,10 müßten wir aber schließen

um das Kaufsignal zu bestätigen.  

09.05.07 13:38

628 Postings, 6338 Tage Gretelkeine Sorge

die jetzt gerade verkaufen sind wohl die Zocker von heute morgen, die nun versuchen zumindest ein paar Cent Gewinn zu sichern. Der Kurs wird heute meiner Meinung nach bestimmt wieder in die Region von 2,20 steigen.
Tschau Gretel  

09.05.07 13:38

152 Postings, 5195 Tage Langfangdas sehe ich auch so,

09.05.07 13:39

152 Postings, 5195 Tage Langfanggretel, welches KGV gestehst Du ISH zu?

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 50   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln