finanzen.net

Cyan AG

Seite 6 von 39
neuester Beitrag: 09.12.19 17:22
eröffnet am: 15.07.19 21:53 von: Purdie Anzahl Beiträge: 951
neuester Beitrag: 09.12.19 17:22 von: Toff Leser gesamt: 101713
davon Heute: 1707
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 39   

31.07.19 15:34
1

101 Postings, 137 Tage ToffXignSys - Danke für die Info!

Hört sich sehr gut an, aber... macht für mich vor allem dann Sinn, wenn die Gründer von XignSys das Unternehmen (1) aus der Hand geben wollen und es (2) ohne Gründer und deren Know-How nicht auseinanderfällt.  Insofern ist Kooperation sicherlich ein guter Weg, von dem beide Seiten profitieren sollten. Wenn dann tatsächlich von einem reifen Produkt gesprochen werden kann, kann ggf. ein nächster Schritt folgen.  

01.08.19 08:53
1

1019 Postings, 901 Tage SaarlännaUmzug I-New

https://burgenland.orf.at/stories/3006805/

War ja eigentlich auch schon länger bekannt.  

02.08.19 13:00
2

1019 Postings, 901 Tage SaarlännaUmsatz 2021

Ich will mal im Folgenden kurz darlegen, warum ich glaube, dass Cyan aktuell vom Markt völlig unterschätzt wird. Ich verweise in diesem Zusammenhang auf die Aussage in der Vorstandswoche:
"Einer der Hauptgründe für die Kapitalerhöhung war, dass Orange in mehreren Ländern parallel Vollgas geben will, was entsprechende Anfangsinvestitionen von Cyan erfordert."

Betrachtet man sich jetzt die Folie aus der Investorenpräsentation vom letzten Juni, dann kann man schon eine Ahnung bekommen, wo die Reise hinführt. Zwar wurden offiziell bisher immer "mindestens ? 60 Mio. Umsatz" verlautbart, jedoch ging man bereits im Juni von einem möglichen Potenzial von bis zu ? 78 Mio. Umsatz - und das nur für Orange - im Jahr 2021 aus ("depends on roll-out speed of Orange"). CEO Arnoth hat in seinem Interview bereits durchscheinen lassen, dass er sich einen höheren Umsatz durchaus vorstellen kann, insbesondere vor dem Hintergrund des Kapitalzuflusses aus der KE. Immer wieder war auch in der Vergangenheit zu lesen, dass man bei Cyan sowieso davon ausgeht, dass eine Marktdurchdringung in gleicher Größenordnung wie bei Magenta in Österreich zu erreichen. Diese liegt inzwischen bei 25 %.
Geht man also davon aus, dass Orange richtig Gas gibt, was gem. Aussage der IR auch tatsächlich der Fall sein wird, dann ergibt sich, aufsetzend auf den aktuellen Umsätzen, bereits für 2021 ein Umsatzpotenzial von über ? 100 Millionen.
Und wohl gemerkt, hier sind Wirecard, Telecom Argentina und die kommenden Abschlüsse mit Großkunden, von denen einige für das 2. Halbjahr avisiert wurden, noch überhaupt nicht berücksichtigt.
Der Grund, warum jetzt noch kein genaues Startdatum für den Launch in den einzelnen Ländern kommuniziert wurde, leuchtet mir inzwischen auch ein:  Orange wird beim Start der Cyan-Produkte wohl opportunistisch vorgehen. Soll heißen: Z.B. im Rahmen des Launchs eines neuen Produktes (z.B. I-Phone) oder vergleichbaren Aktionen wird Orange mit dem Angebot der Sicherheitslösungen von Cyan starten. Aber mal ehrlich, bei den Aussichten ist es mir auch schnuppe, ob der Start jetzt am 01.10. oder am 01.11 erfolgt und ob der Umsatz 2019 ? 35 Mio. oder nur ? 33 Mio. betragen wird.

 
Angehängte Grafik:
orang.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
orang.jpg

02.08.19 14:54

101 Postings, 137 Tage ToffSchwache Begründung für die Kapitalerhöhung

Hie nochmal kurz der Satz zum gemeinsamen Nachdenken:
"Einer der Hauptgründe für die Kapitalerhöhung war, dass Orange in mehreren Ländern parallel Vollgas geben will, was entsprechende Anfangsinvestitionen von Cyan erfordert."

Frage: Wofür genau muss ich knapp 25 Mio ? investieren, wenn ich in mehreren Ländern parallel implementiere?

Personal? Büros? IT Equipment und Software? Büroausstattung?

Offen gesagt ist mir schleierhaft, was da genau anfallen sollte. Normalerweise bezahlt sich so ein "Projekt" zum großen Teil über Abschlagsleistungen des Kunden. Nur ganz zu Beginn geht man etwas ins Minus/Soll.

Ich kann mit lediglich vorstellen, dass die Vertragsregelungen erst bei (vollständig) erfolgter Implementierung Zahlungen vorsehen. Das würd jedoch bedeuten, dass Cyan erst mal ins Risiko geht.

Meinungen? Informationen?  

02.08.19 14:57
1

1019 Postings, 901 Tage SaarlännaUmsatz pro Kunde

Verschiedene Kritiker hatten ja in der Vergangenheit mit Hinweis auf den großen Anteil Afrikanischer Länder, den Orange abdeckt, Befürchtungen geäußert, dass dort 1) weniger Nachfrage wäre mit Hinblick auf die Kaufkraft und 2) für Cyan dort analog weniger Umsatz pro Kunde hängen bleiben würde.
Hierzu kann ich folgendes entgegnen: Afrika hat ein riesiges Problem mit Cyberkriminalität. Um das rauszufinden, muss man sich nicht einmal groß anstrengen. Ein enorm hoher Anteil an Finanztransfers läuft hier über Smartphone, siehe unten. Daher gibt es in Afrika für die Produkte von Cyan einen riesigen Bedarf.

Und jetzt kommt der Clou: Gem. Vertragsvereinbarung mit Orange erhält Cyan für jeden Kunden - unabhängig von Land oder Kontinent - denselben Betrag für dasselbe Produkt (also je nach Produkt zwischen 1 - 3 ?). Ein Kunde im Senegal bringt also für Cyan den gleichen Umsatz wie ein Franzose bei gleicher Produktauswahl. Und der Afrikanische Markt wächst weiter rasant. Auch diesen Punkt hat der Markt aktuell noch überhaupt nicht auf dem Schirm, ansonsten würde Cyan nicht auf diesem lächerlichen Kursniveau rumdümpeln.



Regarding money transfers, Africa is the world leader through mobile phones, with 14% of all Africans receiving money through mobile transfer.

Globally, smartphones have been identified as an increasingly attractive target for cyber criminals investing in more high-level attacks, as they are effective in stealing personal data or financial extortion. In 2014, the growth in new vulnerabilities in mobile software worldwide rose by an astonishing 214%. In South Africa alone, 47% of smartphone users experienced mobile cyber crime (2013), whilst in Nigeria, more than one in every seven mobile devices is currently infected with mobile malware (2016). The constant rise in mobile malware targeting Android systems is a matter of concern, considering 89% of the smartphone market share in Africa runs on this platform. The past decade saw mobile phone networks and online banking transform the communications arena in Africa, allowing the continent to catapult the landline generation of development to settle directly in the digital age.

https://www.ict.org.il/Article/2275/..._on_African_subjects#gsc.tab=0  

02.08.19 15:14

1019 Postings, 901 Tage Saarlänna@Toff

Eins ist klar: Es sind nicht die ganzen ? 25 Mio. für Orange gedacht, Glaser spricht von EINEM der Hauptgründe. In der Präsentation ist auch nachzulesen, dass die Kapazitäten bis Ende 2019 voll beansprucht sind. Man wird also auf jeden Fall weiter Personal aufbauen müssen.
Dann will man ja neue Büros eröffnen, weitere Kunden gewinnen und vor Ort betreuen etc. Da kommen recht schnell hohe Beträge zusammen.
Weitere Gründe:
Cyan benutzt ja künstliche Intelligenz und die ist eben auch extrem aufwendig zu entwickeln. Ich glaube auch in einer Analyse gelesen zu haben, dass Cyan insbesondere in dem Bereich weiter investieren muss, um dauerhaft Vorreiter zu bleiben.
Dann gibt es ja das Thema Übernahme, bei dem der CEO gesagt hat, dass man da einen ordentlichen Puffer zurückbehalten will. Möglicherweise erfolgt diese Übernahme ja auch in nicht allzu ferner Zukunft.  

02.08.19 15:16
1

1028 Postings, 3100 Tage Purdie@Saarlänna/Afrika

genau so ist es, darauf hat ja bereits H & A in seiner ersten Analyse hingewiesen, dass gerade in den afrikanischen Ländern die Anzahl an mobilen Cyber-Attacken extrem groß ist. Und in Punkto Digitalisierung und Smartphone Nutzung sollte man die afrikanischen Länder nicht unterschätzen.  

02.08.19 15:32

1028 Postings, 3100 Tage PurdieOrange 2022

wenn man bei Orange bis 2022 die gleiche Nutzerquote erreicht wie bei Magenta in Ö, dann haben wir rd. 65 Mio. Nutzer.

Bei rd. 2 ? pro Kunde macht das 130 Mio. ? Umsatz und ca. 75 Mio. ? EBIT und ein EPS von 5,5 ?  allein nur mit Orange.  

02.08.19 16:21
1

101 Postings, 137 Tage Toff@Orange 2022

Das Kurspotential ist sicherlich hoch - auch wenn ich da etwas konservativer rechnne. Zusammen mit der aktuellen Bewertung schaut das sehr gut nach unten abgesichert aus und bietet jede Menge Luft nach oben. Insofern perfekt.

Dennoch meine ich, dass Zeitpunkt und die fluffige Begründung und Kommunikation zur Durchführung der Kapitalerhöhung nicht gerade als gelungen bezeichnet werden können. Da ist Vertrauen verloren gegangen und Ärger entstanden - nicht gut.

Trotzdem: Von der Sache her sehe auch ich die Aufstockung durchaus als  sinnvoll an. Das sollte mittelfristig auch wieder Stabilität bringen, gerade an so unruhigen Tagen wie heute.  

02.08.19 16:30

1028 Postings, 3100 Tage Purdie@Toff

du kannst eine KE nicht ankündigen, dann hätten wir die KE bei 22-23 ? gemacht, hätten rd. 5,5 mio weniger in der Firmenkasse. Eine Notlüge im Sinne der Anleger.

Cyan hatte vorher durch die beiden Übernahmen -9 mio Nettocash, damit kann man nicht voll Power fahren. Schau dir mal Zscaler oder Crowd Strike an was die die an Cash haben durch ihre Börsengänge. Wir wollen mit Cyan bei den Besten mitspielen, dann muss auch die Bilanz top sein, nur so erhält man langfristige  Aufträge von großen und starken Playern.  

02.08.19 21:19
1

1028 Postings, 3100 Tage PurdieKE

ich behaupte sogar, dass die hier immer wieder kritisierte KE Grundvoraussetzung für den möglichen Großauftrag des prominenten Players ist (evtl. Telefonica oder Claro). Dieser möchte eine Garantie, dass Cyan einen weiteren Großauftrag auch stemmen kann.

Genau so war es vor 1 Jahr. Orange wollte sehen, dass Cyan eine viel stärkere Mannschaft hat und somit hat man sich kurzfristig für die I-New Übernahme entschieden. Ohne die 70 IT Mobilfunkexperten von I-New hätte es den Orange Deal nicht gegeben.

Für mich ist der nächste Jackpot Deal Hauptgrund für KE, ich rechne im 2. Halbjahr mit einem Mitarbeiteraufbau von mind. 30-40 Leuten, evtl. auch durch eine Übernahme.

CEO  Arnoth:
"Jetzt dank der soeben erfolgten Kapitalerhöhung können wir was unsere Wachstumsmöglichkeiten angeht noch schneller, flexibler und opportunistischer agieren als zuvor. Zudem ist eine starke Bilanz sehr wichtig bei der Kundengewinnung, denn große Konzerne gehen schließlich eine lange Partnerschaft mit uns ein und wollen sicher sein, dass ihr Technologielieferant auch die nötige finanzielle Stabilität besitzt."
 

02.08.19 22:50
2

1019 Postings, 901 Tage SaarlännaArtikel

aus der aktuellen "Trend" (Österreich):

Short-Attacke gegen Cyan

Investor Klaus Umek wettet auf fallende Kurse der Cyan AG, einer Beteiligung von C-Quadrat-Gründer Alexander Schütz

Der Track Record des Wiener Cybersecurity-Unternehmens Cyan kann sich eigentlich sehen lassen: Letztes Jahr die Übernahme des IT-Dienstleisters I-New mit 120 Mitarbeitern und kurze Zeit später ein Riesen-Auftrag des französischen Telekomkonzerns Orange. Und doch will die Aktie ? Cyan notiert im KMU-Segment der deutschen Börse ? nicht so recht vom Fleck kommen. Mit schuld daran könnten Finanzwetten gegen Cyan sein. Denn zwei Fonds bauen aktuell ihre Leerverkaufspositionen in den Aktien der Cyan AG auf, darunter auch Petrus Advisers, der Fonds des Österreichers Klaus Umek. Petrus Advisers hat seinen Anteil zuletzt auf knapp 0,8 Prozent erhöht, ein weiterer britischer Hedgefonds besitzt eine ebenso hohe Short-Position. Befragt, warum Umek auf fallende Kurse von Cyan setzt, meint dieser knapp: ?Weil wir davon ausgehen, dass das Geschäft in Zukunft deutlich weniger sein wird als jetzt.? Hauptaktionär Alexander Schütz
(C-Quadrat), der seinen Anteil an Cyan eben erst aufgestockt hat, lässt sich von der Short-Attacke nicht aus der Ruhe bringen:
?Es stehen ein paar Geschäftsabschlüsse in Lateinamerika ins Haus, alles läuft sehr gut.? Er vermutet hinter Umeks Aktion eine ?persönliche Vendetta?, weil Umeks ehemaliger Partner bei Petrus Advisers, Michael Sieghart, nun als CFO bei Cyan arbeitet.
 

02.08.19 23:11
1

1019 Postings, 901 Tage SaarlännaLateinamerika also

Dabei könnte es sich unter anderem um Claro Americas handeln, denn die sind auf der Präsentation von Cyan auf Seite 15 unter "upcoming/expected" aufgeführt. Wie Orange ein Riesenunternehmen mit mehr als 100.000 Mitarbeitern.


https://en.m.wikipedia.org/wiki/Claro_(company)  

02.08.19 23:20
1

1019 Postings, 901 Tage SaarlännaWeiteres Indiz für Claro

"Claro is oned by T-Mobile."
Die Telekom hatte Cyan bereits Orange empfohlen, so die Aussage auf der HV. Möglicherweise ist das auch hier der Fall. Wäre jedenfalls ein weiterer Meilenstein.
 

03.08.19 00:46

101 Postings, 137 Tage Toff@Saarlänna - Danke! Top Informationen

Da gehen bei mir mehrere Lichter gleichzeitig auf! Klasse Recherche, Saarlänna! Danke!
 

03.08.19 00:54

101 Postings, 137 Tage Toff@ Purdie - KE

Würde auch vermuten, dass die Kunden auf KE gedrängt haben bzw den Deal davon abhängig gemacht haben. Dann kann man dies aber auch  sagen.
Geschickt war das nicht und Vertrauen - DAS Schmiermittel des Business und der Finanzmärkte - schafft man so nicht. Auch Notlügen haben kurze Beine.  

03.08.19 10:59

1028 Postings, 3100 Tage Purdie@Toff

der deutsche Anleger behandelt heutzutage eine KE wie ein Schwerverbrechen, da haben es die Unternehmen schwer so eine KE zu vermitteln. Einige KEs der letzten Monate sind geplatzt oder wie bei WO nur teilweise platziert.

Ich bin bei Cyan mit allen drei  KEs zu 100%  d'accord.

Mein Vertrauen bekommen die Unternehmen nur, wenn sie auch liefern und da hat Cyan mich in dem 1 Jahr, wo ich hier investiert bin, nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Mein Vertrauen enttäuscht hat hier nur die Lucky Buy Prognose für 2018.

Bei Cyan ist es wichtig das große Ganze zu sehen und sich nicht von Quartalsdenkern oder von nervösen und flattrigen Tradern  beeinflussen zu lassen. Dafür ist diese Story viel zu groß.  

03.08.19 16:44

22 Postings, 128 Tage Kreisel888Nächste Zahlen

Ich bin ein stiller Mitleser eurer Beiträge. Vielen Dank erst mal für die ganzen Infos!
Ich hab bisher noch nicht herausfinden können, wann die nächsten Zahlen von Cyan veröffentlicht werden. Könnt ihr mir da weiterhelfen?  

03.08.19 16:48

1019 Postings, 901 Tage SaarlännaSiehe Finanzkalender

03.08.19 18:32
2

1019 Postings, 901 Tage SaarlännaKommende Vertragsabschlüsse

Folgende Aussage des CEO von Anfang Juli: Wir befinden uns in sehr fortgeschrittenen Gesprächen mit einigen MNOs und MVNOs und sind zuversichtlich schon bald weitere Abschlüsse bekanntgeben zu können.
Jetzt die Aussage des Hauptaktionärs: Es stehen ein paar Geschäftsabschlüsse in Lateinamerika ins Haus, alles läuft sehr gut.
"Einige" bedeutet  ja per Definition mehr als 2.
Folgende MNOs/MVNOs, die sich auf der exemplarischen Sales Pipeline befinden, sind in Lateinamerika aktiv: Die eher kleinere WOM (4 Mio. Kunden), Telecom Argentina  (20 Mio. Kunden, Vertragsabschluss dem Vernehmen nach nur noch Formsache, aktuell proof of concept) und die beiden Telekom-Riesen Telefonica (bereits I-New-Kunde des Ablegers in Mexiko, wenn ich das gerade richtig im Kopf habe) und Claro. Ich glaube, uns stehen sehr spannende und aussichtsreiche Wochen und Monate bevor!

 
Angehängte Grafik:
screenshot_20190803-183121.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_20190803-183121.png

03.08.19 18:56

1028 Postings, 3100 Tage Purdie@Saarlänna

bei Cariparma Credit Agricole in Italien dürfte neben der Kooperation mit AliasLab auch die Kooperation mit Wirecard hilfreich sein. Credit  Agricole ist einer der wichtigsten Bankkunden von Wirecard mit einer sehr intensiver Zusammenarbeit.  

03.08.19 19:11

1028 Postings, 3100 Tage PurdieBanken Italien

auch die Banca Popolare de Bari kommt aus Italien. Bei beiden italienischen Banken dürfte es sich wohl um Aufträge im Verschlüsselungsbereich handeln in Kooperation mit AliasLab.

Wie gesagt, ich halte den Bereich Verschlüsselung bzw. Authentifizierung  für eine hochinteressante technologische Beimischung für Cyan. Eine strategische Übernahme würde ich hier sehr begrüßen. Ganz spannend auch für alle IoT Themen.  

03.08.19 23:04

1019 Postings, 901 Tage SaarlännaEaS mit Kursziel 39,50

Auszug: ...Allein der Deal mit Orange eröffnet den Münchnern den Zugang zu mehr als 260 Millionen Kunden.
Die Cyan-Aktie steht heute da, von wo aus sie im Januar zum Höhenflug gestartet war. Operativ ist das nicht gerechtfertigt. Denn die Pipeline der IT-Sicherheitsexperten ist gefüllt wie nie zuvor. Erst Anfang Juli schloss Cyan mit Telecom Argentina einen neuen Kooperationsvertrag und erhält dadurch Zugang zu weiteren 20 Millionen Endkunden. Darüber hinaus wurde ebenfalls vor drei Wochen eine langfristige Partnerschaft mit dem DAX-Konzern und Experten für elektronische
Zahlungstechnologien Wirecard vereinbart. Das könnte ein großer Saugnapf für Cyan wer-
den. Denn Wirecard hat immerhin etwa 20?000 Geschäftskunden. In Kürze sind weitere Deals
zu erwarten.  

05.08.19 16:54
2

1019 Postings, 901 Tage SaarlännaHomepage

Nach Deutsch, Englisch und Spanisch wird gerade die Seite in Portugiesischer Sprache aufgebaut. Dies deutet für mich stark auf Geschäftsanbahnungen in Brasilien hin.
In Brasilien steht man gem. Unternehmenspräsentation in Verbindung mit dem Versicherungskonzern Bradesco Seguros, der Banco Safra und auch Claro ist hier als zweitgrößter MNO aktiv mit rd. 60 Millionen Nutzern. Natürlich kommen auch andere Unternehmen in Frage (Wirecard war ja nicht auf der Präsentation zu finden).  

06.08.19 11:09
3

1028 Postings, 3100 Tage PurdieUmsatzpotenzial

bei Orange halte ich wie auch "Vorstandswoche.de" ein Umsatz von 100 mio für möglich.

Von den möglichen Neukunden habe ich im Telekombereich mal die 4 Kunden für Endpoint Technologie überschlagen:

Telefonica rd. 35-40 mio
Claro rd. 25 mio
smartfren rd. 7-8 mio
WOM rd. 4 mio

Mit den aktuellen Kunden dürfe man auf ca. 25-30 mio ? Umsatz kommen. Viel Potenzial hat auch der Bereich Clean Pipe, dürfte auch im mittleren 2 stelligen mio Bereich liegen. Dann kommen noch diverse Banken und Wirecard hinzu.

Wenn es Cyan gelingt viele dieser möglichen Aufträge zu bekommen, könnte bereits in 2021 der Umsatz bei 100 mio ? liegen, EPS ca. 3,70 ?

Die Homepage hat man nicht zum Spaß nun auch in spanischer  und portugiesicher Sprache im Angebot.

 
Angehängte Grafik:
kunden.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
kunden.jpg

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 39   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
OSRAM AGLED400