Technotrans, es gibt Gründe für ein Comeback

Seite 7 von 32
neuester Beitrag: 12.02.21 09:46
eröffnet am: 12.02.13 11:55 von: Snart Anzahl Beiträge: 781
neuester Beitrag: 12.02.21 09:46 von: HutaMG Leser gesamt: 294130
davon Heute: 38
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 32   

02.10.14 13:50

267 Postings, 2980 Tage SnartNur damit

es nicht untergeht:

Der Vorstand, Herr Engel, sammelt weiter Aktien ein. Das ist für mich deshalb bemerkenswert, da man dem DAX im Moment ja nicht viel zutraut und eher auf eine Korrektur wartet. Aber ich denke, Herr Engel weiß schon was er tut.

Snart  

02.10.14 16:55

722 Postings, 2972 Tage HutaMGNicht nur Herr Engel...

...ich habe heute auch noch ein paar Stücke nachgelegt- bei DEN Kursen:-).

Guten Tag !

Nun gibts ttr wieder mal im "Sonderangebot" zu deutlich unter 8 Euro.

Das ist auf der einen Seite ärgerlich- auf der anderen Seite bietet es aber dem ein oder anderen noch die Gelegenheit zum nachkaufen oder einsteigen.

Ich kann immer wieder nur darauf aufmerksam machen, dass ttr bei einem Kurs von 7,85 Euro eine Marktkapitalisierung von lediglich 51 Mio Euro hat (Zahl der im Umlauf befindlichen Aktien liegt bei knapp 6,5 Mio Euro).

Das Eigenkapital alleine liegt schon (Stand 30.06.14) bei 44,4 Mio Euro, mithin liegt das KBV derzeit bei 1,15 !!!

Der EV lag sogar bei etwa 52 Mio Euro (Berechnungen der Analysten (laut dem von Montega sogar bei 58 Mio Euro)- jedenfalls liegt der Kurs unter dem Unternehmenswert !!

Und bei einem Umsatzziel von 110 plus/minus 5% liegt- selbst wenn der Umsatz nur am unteren Ende der Prognose getroffen werden sollte- das KUV bei 0,49 !!

Hinzu kommt eine blitzsaubere Bilanz ohne Nettoverschuldung und mit einer EK-Quote von 58,7 % (Stand 30.06.14).

Nun kann das ja alles berechtigt sein, wenn man über ein Unternehmen redet, das auf dem absteigenden Ast ist und dessen Geschäftsmodell keine Gewinne abwirft.

Aber davon kann bei ttr nun auch keine Rede sein. Man hat im letzten Jahr (das war das Jahr mit einer kleinen Gewinnwarnung, weil die Druckindustrie noch heftiger eingebrochen ist als erwartet) immerhin ein EpS von 47 Cent (nach 48 Cent in 2012) erreicht- daraus errechnet sich ein (sicher nicht besonders günstiges) KGV von 16,7 !!

ABER: Dieses EpS soll im laufenden Jahr auf 55 Cent plus X gesteigert werden (Montega liegt in der Schätzung wie immer etwas "drüber" und prgnostiziert 60 Cent). Nehmen wir die 55 Cent, dann liegt das KGV schon bei freundlicheren 14,3. Und selbst das wäre noch nicht wirklich billig.

ABER: ttr ist ja bei den neuen Technologien (im wesentlichen toolsmart für die Werkzeugmaschinenindustrie, spray xact für Sprühbeölungsanlagen und Kühlungstechnik für Energiespeicher) noch nicht am Ende der Fahnenstange sondern erst am Anfang. Die entsprechenden Geräte dürften in 2013 lediglich etwa 3% zum Umsatz beigetragen haben. Das reicht zwar schon aus, um die Sparte "Neumaschinen", die unter dem Einbruch der traditionellen Druckmaschinen extrem gelitten hat, wieder sehr viel näher an den break-even heranzubringen aber der Bereich soll noch weiter ausgebaut werden.

Hinzu kommt der durch Übernahmen hinzugekommende Sektor der Laserkühlung- für sämtliche Lasergrößen- kleine und kleinste Laser werden von Termotek bedient, größere von KLH. Damit hat sich ttr ein sehr lukratives Geschäftsfeld aufgebaut.

In 2013 stand der Bereich Laser schon für 25 Mio Euro Umsatz (Gesamtumsatz 105 Mio Euro, wobei man davon im Prinzip den stabilen- und sehr profitablen Serviceumsatz (inkl. gds) von knapp 40 Mio Euro abziehen muss, wenn man den Umsatzanteil von Laser am "Neugeschäft" ermitteln will) Ergebnis: Laser macht bereits in 2013 ca. 38% vom "Maschinenumsatz" bei ttr aus- und dieser Wert ist noch steigerungsfähig.

Und last but not least, ist ttr immer noch auf der Suche nach einer weiteren Übernahme- das Geld dafür wäre vorhanden- wie gesagt, keine Nettoverschuldung!

All das veranlasst die Analysten für 2015 und 2016 EpS Steigerungen auf zwischen 63 und 93 (2015) bzw. 75 und 1,18 (2016) anzunehmen. Damit würde das KGV 2016 selbst im am wenig optimistischen Fall bei knapp über 10 liegen, im günstigsten bei noch nichtmal 7.

Da ich persönlich lieber vorsichtig bin, würden mir die 75 Cent 2016 an sich schon reichen, zumal man als Aktionär dann auch mit einer Dividende von ca. 35 Cent plus x rechnen darf- was einer Rendite von deutlich über 4% entsprichen würde.

Ich denke daher, dass über kurz oder lang wieder "Zug" in den Kurs der ttr-AKtie kommen dürfte- spätestens wenn die Zahlen zum Q3 gemeldet werden, die deutlich über denen des relativ schlechten Q3 in 2013 liegen sollten. Bisher gibt es jedenfalls keinen Hinweis, dass ttr die Jahresprognose nicht erreichen sollte.

Bis dahin muss man eben Geduld haben (und wenn ich nochmal etwas Geld über habe, weiß ich wohin damit;-).

Ist aber natürlich nur meine Meinung und keine Empfehlung!!

Einen charmanten Tag noch und ein schönes verlängertes Wochenende.

Huta  

06.10.14 07:53

101925 Postings, 7698 Tage KatjuschaHuta, es macht keinen Sinn, zu schreiben,

dass der Kurs unter dem Unternehmenswert liegt.

Zitat: "Der EV lag sogar bei etwa 52 Mio Euro (Berechnungen der Analysten (laut dem von Montega sogar bei 58 Mio Euro)- jedenfalls liegt der Kurs unter dem Unternehmenswert !!"


Im EV von 52 bzw. 58 Mio ? steckt der Kurs bzw. Börsenwert ja bereits drin. Der EV ist nichts anderes als Börsenwert plus Nettoverschuldung bzw. in diesem Fall dann ab 2015 minus Nettocash.

 

16.10.14 15:04
1

267 Postings, 2980 Tage SnartGeht es meinen

Kunden gut, dann sollte es mir doch eigentlich auch ganz gut gehen. trumpf ist ja mittlerweile der zweit größte Kunde von ttr. Für Trumpf scheint die Welt (zumindest bis zur Mitte des Jahres) noch sehr in Ordnung zu sein. Es findet sich aber leider kein Ausblick auf das kommende halbe Jahr. Ich hoffe, ttr kann auf der Laserwelle entsprechend mit surfen.

http://www.trumpf-laser.com/nc/de/uebertrumpf/.../rec-uid/268757.html

Snart  

16.10.14 15:12

101925 Postings, 7698 Tage Katjuschainteressant, wobei für mich Insiderkäufe kürzlich

ein größeres Indiz dafür sind, dass man bei technotrans derzeit keine Probleme sieht. Ich geh davon aus, dass die Jahresziele mindestens getroffen werden.  

16.10.14 16:11

267 Postings, 2980 Tage SnartInsiderkäufe

sind schon ein klares Bekenntnis zum Unternehmen. Alle Vorstände haben stetig ihren Aktienbesitz erhöht.

Auch ich gehe von einem sehr guten Q3 aus und denke, dass auch bei konjunktureller Schwäche das Q4 für mindestens eine Einhaltung der Prognosen ausreicht. Die Lehre sollte aus dem letzten Jahr gezogen worden sein...

Snart  

21.10.14 10:21

5124 Postings, 4077 Tage mikkkiEinfach

so ohne News wegen Gesamtmarktwiederholung am steigen oder was?  

21.10.14 11:21

267 Postings, 2980 Tage Snartich habe auch mal gerechnet

Nach meinen Erwartungen kann das von Montega ganz gut hinkommen. Der Umsatz würde in Q3 auf rd. 28 Mio Euro steigen und eine Verdoppelung des EBITS ist nach dem desaströsen Q3 aus 2013 auch gut möglich.

Mindestens ebenso spannend sind aber die kummulierten Zahlen. Da erwarte ich (optimistisch) für Q1-3 einen Umsatzanstieg von rd. 6% von 77,8 Mio Euro auf rd. 82,3 Mio Euro und einen EBIT Anstieg um rd. 50% von rd. 3 Mio auf rd. 4,5 Mio Euro. Das Nettoergebnis könnte, wenn keine verzerrenden Steuerquoten dazwischenschlagen um rd. 70% ansteigen, von rd. 1,7 Mio auf jetzt rd. 3 Mio Euro bzw. pro im Umlauf befindlicher Aktie von 0,27 Euro auf 0,46 Euro.

Damit wäre der Weg für 0,60 Euro pro Aktie im Geschäftsjahr 2014 frei und eine Dividendenerhöhung im kommenden Jahr in greifbarer Nähe.

Snart  

03.11.14 11:03

267 Postings, 2980 Tage Snarttechnotrans berichtet


von der Euroblech:

http://www.technotrans.de/de/news/...b61fa331cf2ce6e839324748665a18ae

Wollen sehen, was am Freitag im Q3 Bericht zu den neuen Märkten kommuniziert wird. Bin gespannt.

Snart  

03.11.14 14:28

267 Postings, 2980 Tage SnartIn seinem Artikel

von heute traut der Platow Brief ttr ein Ergebnis von 0,80 Euro im nächsten Jahr zu und verweist auf eine Dividendenrendite von 3,1%. Man empfiehlt ttr zu kaufen (bis 8,30) und Stopkrus 7 Euro.

Damit ist das zwar keine Meldung, die für Aufsehen sorgen sollte, aber immerhin ist ttr im Fokus und weiterhin in der "Small Cap Dispoliste" von Platow vertreten.  

07.11.14 09:22
2

267 Postings, 2980 Tage Snartdie Zahlen sind da

und überzeugen.

Umsatz, EBIT und Ergebnis hatte ich so ungefähr prógnostiziert. Den Bericht empfehle ich zur Lektüre. Was mir zusätzlich aufgefallen ist:

In der Präsentation und in der Pressemeldung geht der Vorstand von einem Erreichen von Umsatz und Ergebnis im oberen Bereich aus. Das bedeutet ca. 110 Mio Umsatz und 6% EBIT Marge. Damit ergibt sich ein Eps für 2014 von rd. 65 Cent. Damit müssten die Analysten zum Teil ihre Ergebnisprognose nach oben anpassen. Der bisherige Konsens liegt bei rd. 60 Cent.

Stichtagsbedingt hat sich der Personalbestand vom 30.6.2014 zum 30.9.2014 um 25 Mitarbeiter erhöht. Das unterstreicht die Aussage, dass man auch im kommenden Jahr in Umsatz und Ergebnis zulegen will. Zu unterstreichen ist dabei, dass man sich zutraut selbst bei verhaltener Konjunktur weiter zuzulegen. Diese Aussage strotzt voll Selbstbewusstssein... Die Strategie scheint also in großen Schritten aufzugehen.

Die Umsätze im sinkenden Printmarkt konnten fast stabilisiert werden. Marktanteilsgewinne (insbesondere bei KBA) und Digital und Flexodruck zeigen nun Wirkung.

Non Printbereich steigt weiter, aber man nennt keine Prozentzahl mehr (Q II rd. 35%).
Aber Hinweis in der Präsentation. Termperature Control 70% (hauptsächlich Kühlung) Fluid Conditioning 15% (u.a. Kühlschmiermittelaufbereitung) und Ink und fluid Conditioning 15% (u.a. Sprühbeölung)

Ganz wichtig und endlich erreicht: Der Bereich Technik schreibt im Q III wieder schwarze Zahlen und ist im bisherigen Jahr 2014 endlich ausgeglichen.

Ich denkt ttr hat mit diesem Quartalsbericht überzeugt.

Snart  
 

07.11.14 13:58

267 Postings, 2980 Tage Snartwas auch noch

ganz interessant ist:

Im Q3 2014 sehen wir gut 2,5 Mio mehr Umsatz als im Q3 2013. Dabei steigt yoy der Rohertrag um knapp 1 Mio was immerhin im Verhältnis 37% bedeutet - und diese knappe Mio rettet sich bis runter ins EBIT, das um 38,5% steigt. (Mal davon abgesehen, dass auch das Ergebnis nach Steuern noch um 770 T Euro steigt.)

In den Q1 bis Q3 2014 steigt der Umsatz um rd. 4,4 Mio im Vergleich zu 2013 und der Rohertrag steigt um rd. 3,1 Mio (70% bezogen auf die Umsatzsteigerung). Das EBIT steigt noch um rd. 1,7 Mio Euro (+38,6%) und das Periodenergebnis um knapp 1,3 Mio (rd. 30%).

Nun sind diese Effekte nicht nur auf die Volumenssteigerung zurückzuführen, sondern beinhalten auch alle Maßnahmen in der internen Optimierung, Produktmix ...

Aber einen schönen Hebeleffekt vom Volumen hin zum Ergebnis kann man schon ableiten.
Insbesondere wenn man bedenkt, dass der Umsatz in den nächsten 3 Jahren von nun 110 Mio auf dann 150 Mio (2017) steigen soll. Damit ist nur das organische Wachstum gemeint, Akquisitionen kämen ggf. on top.

Snart
 

07.11.14 15:15

101925 Postings, 7698 Tage Katjuschaden Hebeleffekt sieht man ja auch bei der

Marge, die man jetzt im Gesamtjahr unterstellt.

Wenn man 6% im Gesamtjahr erreichen will, muss man 6,5% im Q4 erreichen. Das zeigt schon wo die Reise im nächsten Jahr hingeht.

Ich geh von 111 Mio Umsatz und 6,6 Mio ? Ebit in 2014 aus.
Nächstes Jahr dann 118 Mio ? Umsatz und 8,3 Mio ? Ebit. EPS würde sich etwa auf 77-78 cents belaufen, wobei Montega höhere Umsatz- und Gewinnschätzungen hat. Aber auch in meiner Prognose läge das KGV cashberenigt bei knapp 10.  

07.11.14 15:42

267 Postings, 2980 Tage SnartDeine Ausführungen

decken sich fast auf den Punkt mit meinen Erwartungen für 2014.

Was das Folgejahr betrifft, könntest Du auch mit Umsatz und EBIT sehr realistisch liegen. Das Ergebnis pro Aktie rechne ich in dem Fall: 8,3 Mio EBIT abzgl. Zinsen 450 TEuro? (sofern keine Akquisitionen die Kreditseite aufblähen) ergäbe 7,85 Mio abzgl. Steuer (30%) ergäbe 5,5 Mio Nettoergebnis. Zur Zeit sind rd. 6,5 Mio Aktien im Umlauf im nächsten Jahr rechne ich mit 6,6 Mio wg Weihnachtsgeschenk an Mitarbeiter ...

Damit käme ich schon auf 0,83 Cent pro Aktie. (... und dieser kleine Unterschied ist prozentual schon gar nicht mal mehr so klein.)

Snart  

07.11.14 15:49

267 Postings, 2980 Tage Snartund noch weiter spekuliert

wie hoch schätzt Du denn eine angemessene Bewertung auf basis Cash flow an? Zur Zeit sehe ich eine Bewertung des Unternehmens ohne Berücksichtigung der eigenen Aktien in Höhe vom knapp 10 fachem des erwarteten Cash-flows 2014. Wenn das fair wäre und im nächsten Jahr würde ein Cash flow von 8,3 Mio erreicht werden, müsste die Aktie bei gleich hoher Bewertung rd. 12,50 Euro stehen.

Ups, jetzt war ich aber sehr optimistisch, ist halt nur ein Rechenbeispiel. (Wobei ich eine Bewertung mit 10 fachem Cash-flow als nicht zu teuer einschätze, sofern diese nachhaltig erwirtschaftet werden können. - Aber genau davon gehe ich aus.)  

07.11.14 15:58

101925 Postings, 7698 Tage KatjuschaMontegas Kursziel liegt bei 14 euro

Ist auch ne Mischung aus Gewinn- und Cashflowerwartungen.

Ich müsste es mir nochmal genauer anschauen, aber sicherlich kann Technotrans im nächsten jahr rund 12 Mio ? Ebitda erreichen, mit entsprechenden Auswirkungen auf den Cashflow.

EV/Ebitda liegt etwa bei 5 aktuell

Das ist allemal ziemlich günstig, immer vorausgesetzt Technotrans wächst nächstes Jahr zumindest im Bereich 5%. Bei den Margen mach ich mir eh keine Sorgen.  

26.11.14 09:25

267 Postings, 2980 Tage SnartDie Börsenzeitung

hat heute ein Interview mit CEO Henry Birckenkamp veröffentlicht:

Highlights sind:
Die bisher adressierten Märkte bieten Umsatzvolumen in den Bereich von 150 Mio (Ist ja auch das Ziel lt. Präsentationen auf der Homepage).

Man schaut sich derzeit rd. 10 potentielle Übernahmekandidaten an mit Umsätzen zwischen 5 und 8 Mio Euro. Davon sind einige Gespräche schon weiter fortgeschritten. Ziel ist weiterhin im nächsten Jahr eine Akqisition abzuschließen. Dabei will man aber wohl nur einen wirklich angemessenen Preis zahlen. Problematisch ist daher, dass es sich derzeit um einen Verkäufermarkt handelt.

Ab einem Umsatz von 140 bis 150 Mio sind wieder zweistellige Margen in Sichtweite.

Der Oktober war bisher der umsatzstärkste Monat, die Produktion ist bis Jahresende voll ausgelastet, fraglich ist aber ob alle Aufträge auch noch in diesem Jahr abgerechnet werden können.
   

26.11.14 09:38

267 Postings, 2980 Tage Snartwenn auch nur am Rande

wird auch hier ttr (positiv) erwähnt. 2018 geht man von den 150 Mio Umsatz und zweistelliger EBIT Rendite aus, was unterm Strich rd. einen Euro pro Aktie bedeuten würde.


http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...Aufstieg-auszahlt-4038136

Nebenbei sei bemerkt, dass ttr selbst das Umsatzziel lt. Unternehmens-Präsentation (ohne Akquisition) schon 2017 erreicht haben will.

... und heute präsentiert sich ttr auf dem EK Forum. Vielleicht kann ja hier jemand darüber berichten ...  

26.11.14 09:47

267 Postings, 2980 Tage Snartaber wenn ich

noch einmal nachrechne:

150 Mio Umsatz (2017 oder 2018) und 10% EBIT Marge ergäbe 15 Mio EBIT dann gehen noch Zinsen ab (weniger als 1 Mio ohne zwischenzeitl. Akquisition) verblieben 14 Mio abzgl. 30% Steuer ergäben 9,8 Mio Gewinn verteilt auf 6,9 Mio Aktien läge der Gewinn bei über 1,40 Euro pro Aktie ...  

26.11.14 10:30

101925 Postings, 7698 Tage Katjuscha1,0 EPS wäre ja auch ein bißchen

komisch gewesen erst in 2017/18

Montega rechnet bereits im Juli nach der Unternehmenspräsentation für 2015 mit einem EPS von 0,93, und da kannten sie die besser als erwarteten Q3 Zahlen noch nicht. Ich geh daher davon aus, auch nach meinen eigenen Berecnungen, dass man schon 2015 etwa 0,95-1,00 ? verdienen kann, wobei das natürlich auch davon abhängt, ob und in welchem Umfang Integrationskosten bei einer möglichen Übernahme anfallen. Aber bereinigt sollte das EPS passen.

2017 dann 1,4 ? EPS sollte hinkommen, wobei natürlich keine Rezession in den für Technotrans wichtigen Märkten dazwischen kommen dürfte.  

26.11.14 10:39

267 Postings, 2980 Tage Snartda rechnen

wir ähnlich .... Wobei wohl alles im Moment nur Makulatur ist, wenn im nächsten Jahr eine Übernahme tatsächlich gelingt. Abhängig von deren Umsatz (Spanne 5-80 Mio) und deren Profitabilität. Beides wirkt sich entscheidend auf den Preis und damit auf die künftige Zinsbelastung aus.

Wir werden sehen.  

27.11.14 08:38
2

267 Postings, 2980 Tage SnartHuta hat

auf wallstreet-online einen sehr ausführlichen Bericht zur ttr Präsentation auf dem EK Forum eingestellt. Ich denke, es ist ok, wenn ich den Link hier einstelle. Auf jeden Fall sehr lesenswert!

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...meback#neuster_beitrag  

04.12.14 21:07
1

101925 Postings, 7698 Tage Katjuschaendlich den Widerstand bei 9,2 geknackt

Bankhaus Lampe sieht Kursziel nach DCF Modell bei 14 ?, nimmt aber einen Discount aufgrund der geringen Liquidität im Börsenhandel vor. Deshalb nur Kursziel 11 ?. Find ich allerdings eher ungewöhnlich, so einen hohen Discount vorzunehmen. Na ja, irgendwas zwischen 11 und 14 ? wird schon hinkommen als faires Kursziel in den nächsten 6-12 Monaten.  

05.12.14 08:58

421 Postings, 2410 Tage wiknamim Bereich 9,50

ist gleich der nächste Widerstand.....  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 32   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln