Technotrans, es gibt Gründe für ein Comeback

Seite 8 von 32
neuester Beitrag: 12.02.21 09:46
eröffnet am: 12.02.13 11:55 von: Snart Anzahl Beiträge: 781
neuester Beitrag: 12.02.21 09:46 von: HutaMG Leser gesamt: 295047
davon Heute: 59
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 32   

09.12.14 09:48

1841 Postings, 3806 Tage ProfitgierDie 9,20 wieder gefallen...

Jetzt ist der Weg nach unten wieder frei...  

12.12.14 09:08

101994 Postings, 7705 Tage KatjuschaDerAktionär: Technotrans vor dem Sprung

17.12.14 10:32
1

267 Postings, 2987 Tage SnartDer Vorstand

kauf auch noch über 9 Euro zu. Ein seeeeehhhhr gutes Zeichen.  

09.01.15 10:31

717 Postings, 2468 Tage Geldmeister 2014Technotrans: Kursziel 12 Euro...

in der aktuellen Börse Online.  

09.01.15 13:11

1487 Postings, 2474 Tage MitschHast du mal den Link ?

Oder steht das in der Printausgabe?  

16.01.15 13:07
5

267 Postings, 2987 Tage Snartlohnt sich

ein Einstieg in ttr eigentlich noch?

Ohne neue Nachrichten kletterte ttr bis an die magische Grenze (Widerstand) von 10 Euro. Hier liegen derzeit diverse Verkauforder im Bereich 9,9-10 Euro. Sofern nicht ein Käufer mit richtig großem Volumen einsteigt, benötigt man wohl eine positive Unternehmensnachricht um den Widerstand nachhaltig zu knacken.

Interessant könnte die (von mir) erwartete Dividende von 0,30 Euro pro Aktie für einige Anleger sein. Dies ist immerhin eine Dividendenrendite von 3 Prozent. Wenn die Gewinnschätzungen der Analysten stimmen, kann man weiterhin von einer stetig steigenden Dividende um mindestens 0,10 Cent pro Aktie auf 0,40 Euro für das Geschäftsjahr 2015 und 0,50 Euro für das Geschäftsjahr 2016 ausgehen, bei geschätzten Gewinnen von über 0,80 Euro in 2015 und über 1,00 Euro in 2016. Somit würden in einem Zeitraum von knapp 30 Monaten vor Steuer pro Aktie kumuliert 1,20 Euro aus Dividenden auf dem Konto landen. Hier sind natürlich noch diverse Unwägbarkeiten unberücksichtigt, aber das Szenario ist nicht aus der Welt. Nebenbei: Das schafft kein Sparbuch….

Die Kursziele der Analysten liegen mittlerweile alle bei mindestens 11 Euro und reichen bis zu 14 Euro auf Jahressicht. Somit sind Kurssteigerungen von 10% bis zu 40% auf Jahressicht in Aussicht gestellt. Bei einem Kurs von 10 Euro reden wir von KGVs von weniger als 12 für 2015 und unter 10 für 2016. Damit ist die Aktie fundamental aus heutiger Sicht nicht überbewertet. 2014 ging die Aktie mit 9,10 Euro aus dem Markt, was einem KGV von knapp 15 entsprach. Ein KGV von 15 für 2015 entsprächen einem Kurs in Höhe von gut 12 Euro und für 2016 von über 15 Euro. Bei den Bewertungen ist zusätzlich zu berücksichtigen, dass die Bilanz gut aufgestellt ist. Ein Eigenkapital von rd. 60% ist weit überdurchschnittlich und damit ist auch ein gutes Risikopolster vorhanden.

Der Vorstand hat im letzten Jahr kontinuierlich die eigenen Aktienbestände aufgestockt, was ebenfalls auf eine gute weitere Entwicklung hindeutet.

Fazit, die Aktie ist zur Zeit zwar nicht billig, aber wenn die Entwicklung so verläuft, wie alle Analysten (und wohl auch der Vorstand) erwarten, ist genug Platz für eine gute Performance in diesem und den Folgejahren. Zusätzlich kann jederzeit durch Akquisitionen ein zusätzlicher Schub erfolgen, wenn das Zielunternehmen und der Preis stimmt.

Konjunkturell scheint es deutlichen Rückenwind durch die wirtschaftliche Erholung in Amerika zu geben. Dort werden schon jetzt rd. 15% der Umsätze generiert. Dazu kommen die Umsätze, die über die großen OEMs aus Deutschland in Richtung Amerika gehen. (Wermutstropfen: Erneute Kurzarbeit bei Manroland-Sheetfed). Zusätzlich wird es Rückenwind durch den schwachen Euro im Verhältnis zum Dollar geben, der für ttr selbst vielleicht nur zweitrangig entscheidend ist – aber zumindest für die OEMS wieder Rückenwind bringt. Das würde segmentübergreifend für Print und Laser aber auch die anderen neuen Aktivitäten gelten.

Fazit:
Fundamental nicht billig (welche Aktie ist schon noch billig?) aber gute bis sehr gute Perspektiven, steigende Diversifikation der Kunden, positiver Newsflow erwartet, interessante Dividendenpolitik (Ausschüttung von rd. 50% als Ziel) mit attraktiven Dividendenrenditen, konjunktureller Rückenwind aus wichtigen Abnehmerländern, schwacher Euro hilft den exportorientierten Unternehmen.

Anmerkungen sind herzlich willkommen.

Snart

 

19.01.15 11:45

267 Postings, 2987 Tage Snartkleine Bestätigung

dass bei ttr wohl noch weiters Potential ist ...

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...mpfehlung_Aktienanalyse-6234919  

20.01.15 17:51

2452 Postings, 7804 Tage NetfoxWer hat heute diese Stückzahlen auf den Markt

geschmissen- und wer hat das alles aufgenommen? Schon gestern war der Handel wenig kursschonend! Die Käufe des Vorstands sind bei den heutigen Trades ja geradezu lächerlich.  

21.01.15 09:37

428 Postings, 3827 Tage ischumiiBin nur ich der Meinung, dass so ein

(außergewöhnlich hoher) Umsatz im ATH Bereich und fallendem Kurs nur selten was Gutes bedeutet?

Hab nicht den Eindruck, dass jemand unbedingt X Aktien kaufen wollte.. -> über 10.xx war genug da :)

Gruß  

21.01.15 11:11
1

267 Postings, 2987 Tage Snarthab nicht

den Eindruck, dass fundamental etwas nicht stimmt.

Wer in Smalcaps anlegt, muss auch mal mit hohen Ausschlägen rechnen. Gilt dann in beide Richtungen. Ob SL-Orders ausgelöst wurden oder größere Investoren machen mal Kasse, wer will das schon wissen. Vielleicht kam auch beides unglücklich zusammen.

Ich bleibe dabei, wenn der Vorstand über 9 Euro aufstockt, auch wenn es "nur" 3000 Stück sind, kann ich beruhigt sein. Mit den letzten Quartalszahlen wurde die Prognose (für 2014) an das obere Ende angepasst. Das war ungefähr Mitte November. Da kann der Vorstand schon beurteilen, wie das Geschäft für das Gesamtjahr laufen wird.

Also Köpfe hoch, dass wird schon wieder. Es bleibt dabei, die 10 Euro sind halt ein größerer Widerstand, der erst einmal genommen werden muss.  

Snart  

29.01.15 08:51

267 Postings, 2987 Tage Snartgds


wird wohl demnächst einen neuen Standort eröffnen. Adresse gibt es schon, Telefonnummern sind noch Sassenberg

http://www.gds.eu/de/sonderseiten/kontakt.html

Von Halle aus könnte der gesamte Raum von Berlin bis Dresden abgedeckt werden...

 

05.02.15 16:19
1

267 Postings, 2987 Tage Snartda kommen

ja schon die ersten Frühlingsgefühle auf. 5 Jahres hoch ohne besondere Nachrichten...

Da denkt man ja fast, zu schnell muss es auch nicht gehen aber auch vom Chart her sehr schön

Snart

(An der neuen PR Agentur kann das jedenfalls noch nicht liegen.)  

26.02.15 08:58

267 Postings, 2987 Tage Snartum die Wartezeit

02.03.15 13:23

267 Postings, 2987 Tage Snartda sind

jetzt ja schon einige Vorschußlorbeeren vergeben worden. Ich hoffe, ttr kann die Erwartungen am 10 März auch entsprechend erfüllen. Interessanter, als das Ergebnis 2014 dürfte der Ausblick auf das laufende Jahr sein.

Die Kursziele sind bisher überwiegend im Bereich von 11 Euro. Entweder kommen demnächst Rückstufungen auf Halten oder aber die Ziele werden erhöht. Na ja, noch eine gute Woche, dann lüftet sich der Nebel.

Snart

 

02.03.15 18:35

717 Postings, 2468 Tage Geldmeister 2014Technotrans: Wow! Bei dem Kursanstieg...

könnte man glatt auf die Idee kommen, dass Warren Buffett eher ein Auge auf Technotrans als wie oft vermutet auf Heidelberger Druck, geworfen hat.

Der Streubesitz von Technotrans von über 90 Prozent würde es Buffett oder anderen Investoren natürlich auch relativ leicht machen, immer schön über die Börse zuzukaufen, bis gewisse Meldeschwellen überschritten sind, es dauert ja immer eine Weile bis diese Meldeschwellen Meldungen kommen, und dann ein Übernahmeangebot zu machen.

Aber der starke Kursverlauf der letzten Monate ist natürlich auch dadurch zu erklären, dass Technotrans einfach jahrelang völlig zu Unrecht von Anlegern vernachlässigt wurde und jetzt ein sehr starkes Comeback feiert.

Darf sich natürlich jeder raus suchen welche Argumente am besten gefallen oder passen. Denn solange nichts gewiss ist bleibt doch alles letztenendes Spekulation. :-)  

03.03.15 08:50

267 Postings, 2987 Tage Snartalso das mit

den 90% Streubesitz erschwert zunächst einmal eine Übernahme. Insbesondere, wenn die Aktien in kleinen Tranchen über die Börse gekauft werden, treibt das die Kurse mehr als jedem (Groß)erwerber recht sein könnte. Die Meldeschwellen sind dann auch relativ schnell erreicht, bei 3% oder 5% Anteil ist man von einer Komplettübernahme ja noch meilenweit entfernt.
Deshalb gehen so Leute wie Buffet auch lieber an Familienunternehmen. Da kann man ein Unternehmen dann auf einen Schlag kaufen. Die Größenordnung von ttr ist für einen Buffet wohl auch noch deutlich zu klein...
ttr hat immer die eigene Unabhängigkeit beschworen und das hat sich nach meiner Meinung als gut erwiesen.
Dennoch ist es ein gutes Zeichen, dass die Kurssteigerungen gestern bei relativ hohen Umsätzen zustande kamen. Offensichtlich decken sich doch einige institutionelle Anleger noch vor den Zahlen ein. Ich denke, die (Fonds-)Manager haben sich vorab auch ausführlich mit dem Vorstand unterhalten. - und wer über 11 Euro kauft, der denkt auch nicht an ein Kursziel von 12 sondern wohl doch ne Schippe mehr...

 

06.03.15 12:46

2452 Postings, 7804 Tage NetfoxSchön, nach 20% Plus in 2015

fällt Equinet auch das Potential auf. Mir soll´s recht sein :-)


DJ RESEARCH/equinet startet Technotrans mit Buy und Ziel 14 EUR


===
Einstufung: Aufgenommen mit Buy
Kursziel:   Aufgenommen mit 14 Euro
===

Die Analysten von equinet sehen ein erhebliches Wachstums- und Gewinnpotenzial bei Technotrans, das sich im aktuellen Kurs nicht widerspiegele. Das Aufwärtspotenzial betrage 23 Prozent. Die erwartete operative Verbesserung gehe einher mit einer robusten Geschäftsverfassung, die zu einem Großteil auf wiederkehrenden Umsätzen beruhe. Darüber hinaus besitze das Unternehmen eine starke Marktposition und eine solide Bilanz.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/chl/smh

(END) Dow Jones Newswires

March 06, 2015 05:36 ET (10:36 GMT)

Copyright (c) 2015 Dow Jones & Company, Inc.


Quelle:Dow Jones  06.03.2015 11:36
 

10.03.15 09:37

51 Postings, 4910 Tage SturmlordNa bitte. Geht doch.

10.03.15 12:06

2452 Postings, 7804 Tage NetfoxHat Technotrans seinen Hausanalysten

von Montega auf Equinet gewechselt?

DJ EQS/Original-Research: Technotrans AG (von Montega AG): n.a.



Original-Research: Technotrans AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Technotrans AG

Unternehmen: Technotrans AG
ISIN: DE000A0XYGA7

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: n.a.
seit: 10.03.2015
Kursziel: -
Kursziel auf Sicht von: -
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Thomas Umlauft

technotrans gelingt starker Jahresabschluss

technotrans hat heute die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2014
veröffentlicht. Die wesentlichen Kennziffern sind in folgender Tabelle
zusammengefasst.

[Tabelle]

Beim Umsatz konnte technotrans um 6,8% auf 112,4 Mio. Euro zulegen und
übertraf damit die Guidance von 110 Mio. Euro. Grundlage hierfür war das
starke vierte Quartal. Das Wachstum setzte sich aus einer deutlichen
Topline-Ausweitung im Non-Print-Bereich sowie einem leichten Zuwachs im
traditionellen Printgeschäft (+1,7%) zusammen. Besonders stark fiel das
Umsatzwachstum im Bereich der neu erschlossenen Märkte (+25,4%) aus.

Die operative Marge konnte von 4,4% im Vorjahr auf 6,1% ausgeweitet werden,
womit man leicht über der Guidance (EBIT in der Spanne von 4-6%) lag.

Auch für das laufende Jahr prognostiziert das Management ein Wachstum
zwischen 3 und 7%. Analog hierzu soll die operative Marge auf 6,8 bis 7,3%
gesteigert werden.

Mit der heutigen Kommentierung stellen wir die Coverage der technotrans AG
ein.




+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte'
und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die
Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und
Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen
gehört die Organisation von Roadshows und Field Trips zum Leistungsspektrum
der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/12729.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

=------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.


(END) Dow Jones Newswires

March 10, 2015 07:01 ET (11:01 GMT)


Quelle:Dow Jones  10.03.2015 12:01


Weitere Finanznachrichten auf der Website der Consorsbank.
Aktueller Marktüberblick bei der Consorsbank.



Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis

 

16.03.15 11:45
3

267 Postings, 2987 Tage Snartna dann

möchte ich mich doch noch schnell (wenn auch verspätet) zu den Ergebnissen und dem Ausblick für das Jahr 2015 äußern:
Der Geschäftsbericht trägt den Titel „on track“ und das scheint tatsächlich wohl gut begründet. Das Ergebnis lag leicht über den (nach oben korrigierten) Schätzungen des Vorstandes. Der Umsatz mit 112 Mio Euro übertraf leicht meine Erwartungen und das Ergebnis pro Aktie von 0,67 Euro lag einen glatten Cent höher als ich gedacht hatte. Dies ist eigentlich nicht berichtenswert, aber ich habe immer relativ optimistische Annahmen. Die Dividende wurde aktionärsfreundlich angehoben auf 0,33. Ich hatte hier lediglich 0,30 Euro erwartet.
Das Eigenkapital steigert sich komfortabel auf über 60%, Ziel des Unternehmens ist eine Quote von über 50%. Damit reicht die Eigenkapitalausstattung auch,  wenn eine  kleine oder mittlere Akquisitionen im laufenden Jahr kommen sollte.
Richtig interessant ist die künftige Entwicklung, denn an der Börse wird nicht das Gestern sondern die Zukunft gehandelt. Der Vorstand stellt für 2015 einen Umsatz in Höhe von 116 Mio Euro bis 120 Mio in Aussicht. Dabei geht man davon aus, doppelt so stark wie die Wirtschaft insgesamt zu wachsen, was rd. 3% Wachstum für ttr bedeuten würde (116 Mio).
Wenn man den Geschäftsbericht liest wird deutlich, dass die Branchen außerhalb der Druckindustrie  in 2014 deutlich überproportional gewachsen sind, während der Bereich Print immerhin erstmalig wieder leicht zulegen konnte (bei rückläufigem Offsetbereich). Für 2015 bedeutet das, der Marktanteil im Bereich Print hat sich weiter gesteigert. Hier kommt wohl insbesondere das OEM Geschäft mit KBA zum Tragen, das erst seit dem 2. Halbjahr 2014 voll durchschlagen dürfte. (Der ewige Wettbewerber Baldwin scheint dagegen keine erwähnenswerte Rolle im Offset mehr zu spielen und wird nicht einmal mehr ausdrücklich als Konkurrent erwähnt.) Zusätzlich laufen die Projekte im Flexo und Digitaldruck verstärkt an. Damit rechne ich im laufenden Jahr weiter mit moderat steigenden Umsätzen und Erträgen im Printbereich! Die neuen Märkte werden im Laserdruck mit (aus meiner Sicht) leicht nachlassender Dynamik (prozentual) weiter wachsen, während die absoluten Umsätze in der Stanz- und Umformtechnik deutlich steigern sollten.
Medizin- und Scannertechnik werden prozentual stark wachsen aber auch in 2015 absolut noch keine so große Rolle spielen (denke ich jedenfalls).
Aus diesen Gründen halte ich die Umsatzeinschätzung des Vorstandes insgesamt für ausgesprochen konservativ. Ich selbst unterstelle einen Umsatz in 2015 von mindestens 122 Mio Euro. Die EBIT Marge kann ich nur schwer einschätzen, unterstelle aber ebenfalls eine konservative Annahme 6,8%-7,3% und erwarte mindestens das obere Ende dieser Spanne. Aus diesem Grund würde sich  für 2015 ein Ergebnis pro Aktie von rd. 0,90 Euro und daraus folgend einer Dividende im nächsten Jahr in einer Größenordnung von 0,45 Euro ableiten lassen.
Mit diesen Annahmen liege ich mal wieder über den Schätzungen der Analysten, die aber dabei sind, wie erwartet, die Kursschätzungen anzuheben (Equinet 14 Euro, Lampe 15 Euro und Warburg 15,60 Euro). Ich denke, mit einem KGV von 15 wäre eine Aktie fair bewertet (wenn auch die anderen Kennzahlen stimmen). D. h., wenn man von den 0,90 Cent ausgeht 13,50 Euro im ersten Schritt. Aber ab Mitte des Jahres sollte dann auch schon auf die weitere Entwicklung, sprich 2016, geschaut werden.
Hier sagt der Vorstand, innerhalb von 3 Jahren soll der Umsatz auf rd. 150 Mio steigen (ohne Akquisition). D.h. von 120 Mio (in 2015) innerhalb von 2 Jahren soll der Umsatz um weitere 30% steigen. Man möchte hier dann eine EBIT Marge von rd. 10% erreichen, sprich ein EBIT um 15 Mio. Erreicht werden soll dies auch mit drei Großprojekten, die dann umsatzwirksam werden. Warburg hat für den Fall, dass diese Projekte tatsächlich ins Laufen kommen schon Kurse um 20 Euro pro Aktie angedeutet. Bei einem Umsatz von 150 Mio und damit einem EBIT um 15 Mio sind dann auch Nachsteuerergebnisse in Höhe von 1,50 pro Aktie rechnerisch möglich. Dabei erscheint dieses Kursziel zumindest nicht unmöglich.
Fazit, auch wenn ttr die letzte Zeit sehr gut gelaufen ist, sehe ich fundamental noch keine Überbewertung. Sollte der Markt dann mal korrigieren, wäre ttr sicherlich auch wieder mit dabei. Spätestens dann wäre die Chance für Zukäufe. (Platow rät zum Kauf bis 11,50 Euro.)

Snart

 

16.03.15 12:10

2452 Postings, 7804 Tage Netfox@snart

Vielen Dank für Deine Einschätzung. TTR ist zwar in den letzten Monaten recht gut gelaufen- allerdings hat die Aktie knapp 2 Jahre konsolidiert, wird an der Börse sonst kaum beachtet und diskutiert. Immer ein gutes Zeichen, wenn dann der Kurs trotzdem steigt. Der Markt hat erst abgewartet, ob die Prognosen eingehalten werden. Das scheint jetzt aber der Fall zu sein. Von daher kommt auch wieder Vertrauen in TTR.
Die Wandlung scheint zu funktionieren- und dann werden auch wieder Bewertungen kommen, die einem wachstumsstarken, profitablem Unternehmen in der aktuellen Börsenphase zugestanden werden.

Bye Netfox  

21.03.15 19:50

44 Postings, 2251 Tage ManroGeht hier noch was

Hey, bin hier erst neu eingestiegen. Kann mir jemand sagen, ob das Kursziel 14€ noch erreicht werden kann Ende März?
Zahlen sehen ja gut aus, ich traue der Aktie mehr zu.


 

31.03.15 17:43

267 Postings, 2987 Tage SnartKursziel 14

Nein- na und???😀😀😀 , jedenfalls nicht bis Ende März, aber es kommt noch ...😉  

31.03.15 19:17

1487 Postings, 2474 Tage MitschDie Frage ist echt gut

Woher soll denn irgendjemand wissen, ob und wann ein Kursziel erreicht wird :-D
14? wird kommen, da bin ich mir aufgrund der Bewertung und des Potenzials ziemlich sicher. Mit ner vernünftigen Akquisition sind hier durchaus Kurse von 20? in den nächsten 1-2 Jahren drin. Und dazu ist die Dividende ja nach ganz hübsch.  

08.04.15 15:59

44 Postings, 2251 Tage ManroHehe

Naja ich gehe mal davon aus das hier welche im Forum drin sind, die schon länger hier investieren. Daher stell ich mal sone Frage ;)^^
Weil ich wollt evt. hier noch mal was nachlegen.
Kann ja sein das hier bald Weltuntergang ist^xD
 

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 32   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln