finanzen.net

Neues Kursziel 10 Euro

Seite 1 von 20
neuester Beitrag: 19.08.16 15:19
eröffnet am: 28.04.09 13:09 von: Silberschein Anzahl Beiträge: 481
neuester Beitrag: 19.08.16 15:19 von: Johannes Bü. Leser gesamt: 105951
davon Heute: 6
bewertet mit 7 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 20   

28.04.09 13:09
7

1 Posting, 3876 Tage SilberscheinNeues Kursziel 10 Euro

Gestern wurde der Vorstand mit empfohlenen Leuten der Regierung verjüngt. Ing Groep NV wird keine Schlussdividende bezahlen, was aber der Vorteil hat, dass Ing keine Zinsen für das Staatsgeld bezahlen muss. Es bleibt somit im Unternehmen. Ing Groep NV wird verstärkt aus der Krise hervorgehen. Das erwartete Q1 Ergebnis wird sehr gut ausfallen. Man rechnet zwischen 500 bis 900 Mill. Gewinn vor Steuer. Unter diesen Vorzeichen ist Ing Groep NV derzeit total unterbewertet. Das Kursziel liegt somit bei 10 Euro. Der Kurs wird in den nächsten Wochen stark ansteigen. Jetzt kaufen, kaufen. Am 13.05.2009 ist díe Bekanntmachung der Quartalszeichen für das 1 Quartal.   

29.04.09 19:32

239 Postings, 4307 Tage RobotSo sehe ich das auch

Sehe das genauso. Ich hätte längst zur COBA wechseln können oder zu einer anderen Bank. Aber wenn die ING es schlau anfängt kommt Sie als einer der TOP Gewinner aus der Krise. Dass es die ING überhaupt mit am schwersten getroffen hat hing sicher an der Banko-Phobie der Benelux Anleger nach dem FORTIS Crash.  Ich habe es nicht richtig eingeschätzt und gedacht ING hat damit nichts zu tun. weil jeder weiss dass die Zahlen der ING verhältnismässig solide sind auch im Vergleich mit der DB. Allerdings so sieht es auss sind doch gerade die Anleger die FORTIS hatten auch oft in ING investiert gewesen. Der Kursverfall bei FORTIS hat dann wegen Kapitalbedarf Zwangsverkäufe ausgelöst eben auch besonders bei ING. Das ist jetzt aber gegessen und die ING wird in den BENELUX Staaten ihre POsition sicher weit ausbauen können. BNP will zwar auch rein aber ich denke die BENELUX KUNDEN gehen eben lieber zu einer BENELUX Bank. Also alles im allem beste Aussichten. Ich schätze in Q1 mit 800 MIo - 1,2 Mrd Gewinn. in Q2 circa 1,2-1,7 Mrd.

 

30.04.09 10:34

130 Postings, 4424 Tage vidaNach Streichung der Dividende

kann hier sehr shnell bis 10 laufen...  

30.04.09 17:17
1

239 Postings, 4307 Tage RobotAchtung Ralley alle anschnallen !

Ok jetzt geht bei der ING endlich die Post ab. Warum ?? Hm kann nur daran liegen dass die Zahlen von Q1 durchgesickert sind. Ist doch klar !! Irgendein grösserer Fonds oder Investor hat die Zahlen... Dass die gut werden war schon klar aber anscheinend  knöpfen wir an vergangene Zeiten an  in denen die ING noch mit über 20.- € notiert hat.  

04.05.09 06:41

130 Postings, 4424 Tage vidaNeue Woche, neue Hoffnung

in dieser Woche bis 8,5...  

04.05.09 10:41

130 Postings, 4424 Tage vidaRT 7,45

05.05.09 09:16

239 Postings, 4307 Tage RobotRalley Teil 2

Gestern ging die Bank of America von circa 6,60 auf 7,62.- €  Schlusskurs 22 Uhr . 1 € Gewinn an einem Tag ! Man sieht was möglich ist. Und bevor ich BoA kaufe dann 10 mal lieber die ING.

Also wenn die Q1 Zahlen gut sind wovon auszugehen ist, dann sind bei der ING auf Wochenfrist locker 1-2 € nach oben drin.

 

05.05.09 09:59

199 Postings, 4031 Tage Tenten...

Jetzt noch einsteigen oder waren bis Amerika aufmacht??
 

05.05.09 11:33

239 Postings, 4307 Tage RobotRalley Teil 2

Jetzt noch einsteigen ?  Hm . denke es ist noch ok denn bis mindestens 8,5 erwarte ich Anstieg bis Ende nächster Woche.  Hm man lauert ja immer dass es noch mal etwas fällt zum Einsteigen aber seit Tagen liegen die täglichen Korrekturen  im 10 Cent Bereich. ich würde meine Kohle dritteln oder vierteln  1/4 ING  1/4 Coba (etwas spekulativer aber die ist manchmal gut für Kurssprünge aus dem nichts) 1/4 Santander oder anstatt der Coba 1/4 Allianz. Restliches Viertel Cash.   

05.05.09 12:09

59 Postings, 4043 Tage alesDMnur so

für mich sind und bleiben ING & SANTANDER die zwei interessantesten investments aus der finanzbranche.  

07.05.09 13:10

239 Postings, 4307 Tage RobotRalley Teil 2 // Kursziel 6 Monate 13 Euro

Hm  nicht schlecht für eine Bärenmarktralley .....  Wenn wir dann die 10 erreicht haben , was ganz schnell gehen könnte , wundern sich alle die nicht eingestiegen sind warum wir plötzlich nicht mehr iom Bärenmarkt sind.

Kursziel auf 6 Monate 13 Euro 

 

 

07.05.09 21:03

2404 Postings, 4041 Tage vin4vinwoher kommt die Hoffnung auf 13 ?

FAKTEN ? GEFÜHL ? ... oder was ... schön wär´s ja ...
-----------
Nichts ist spannender als Wirtschaft !
Angehängte Grafik:
13.jpg
13.jpg

08.05.09 10:38

337 Postings, 4595 Tage ohp_plusUmsatz

viel Umsatz ist da nicht im Spiel...

Das ist doch nicht normal für eine Bank?  ;-)
-----------
--  a bissla was geht immer  --

08.05.09 13:00
1

239 Postings, 4307 Tage RobotWoher kommt die Hoffnung auf 13

Hoffnung auf 13 kommt nicht weil 13 meine Glückszahl ist , bin ja am 13 geboren. Aber in meinen letzten Postings lag ich schon ziemlich richtig, mit meinen Prognosen. Was rechtfertigt KZ 13 . Das einzige was einen Kurs rechtfertigt ist der Ertrag einer Gesellschaft. Bis sich das in den Köpfen durchsetzt macht die Psychologie & allgemeine Trends und Erwartungen die Kurse. Hier mal ein Beispiel. Heute kam Coba mit den Zahlen heraus. Ich denke mal erwartet haben die meisten ein relativ gutes Ergebnis vierlleicht sogar schon Gewinn in Q1. Das hätte mich aber ehrlich überrascht, denn die Belastungen Dresdner Eurohypo Soffin Zinszahlen sind einfach zu hoch. Wenn man sich mal den Bericht durchliest merkt man dass sich der Schreiber richtig Mühe gegeben hat alles schönzureden. Mit dem Q1 Verlust von 650 Mio wird dann ganz am Ende herausgerückt, und dann gleich wieder auf die wenigen positiven Teilbereiche verwiesen. Leider (obwohl mich kümmerts eigentlich nicht mehr da ich nur noch ING habe) musste ich lesen dass mit der Abspaltung der Eurohypo und der Verschlankung die Bilanz auf 600 Mrd zurückgehen soll. Bei Herr Blessing geht die Rechnung also so 580 Mrd + 550 Mrd = 600 Mrd.  Diese Volumen hatte die Coba also schon vorher aber keine unnötigen Kosten. Fazit Solange Herr Blessing bei der Coba ist  heisst die Devise nicht Absolute Return sondern höchstens Absolute No Return.  So aber nun zur ING da sieht alles viel viel besser aus ber es ist in den Köpfen nicht angekommen. ING zahklt für die 10 Mrd Hilfe keine Zinsen. ADafür aber diese Jahr eben auch keine DIV . Wenn die Coba schon ein operatives Ergebnis von ca + 600 Mio in Q1 hatte dann schafft die ING aber das doppelte bis 3 fache. Sonderbelastungen oder Zinsen gibt es keine allenfalls höhere Rückstellungen, also werden dann am Ende vermutlich 500mio - 1 Mrd Ergebnis für Q1 dastehen. Das rechtfertigt den Kurs von 10 ohne weiteres. Mit einer langsamen weiteren Stabilisierung von der ich ausgehe, wird die ING die Rückstellungen wieder auf das übliche Niveau reduzieren können, können die Erträge pr Quartal bald wieder 2 Mrd erreichen. Steigende Kurse usw fürhren zu Wertberichtuigungen und zusatzgewinnen . Was vorher abgeschrieben wurde kommt doch dann wieder dazu zum gewinn aus normaler Geschäftstätigkeit. Also hier kann dann noch richtig die Post abgehen. Auch Kurse von 20.- Euro sind dann bei der ING wieder möglich, Warum auch nicht ? solange das KGV noch bei 5 oder darunter ist ist die Aktie eigentlich noch super billig. 

 

08.05.09 18:21

239 Postings, 4307 Tage RobotKZ 13

noch ein anderer ganz simpler Grund Das Kurs Buch verhältnis liegt heute bei 0,68Dann ist der reelle Wert eigentlich   8,42 € / 0,68  = 12,36 €  

08.05.09 20:34

2404 Postings, 4041 Tage vin4vinDanke Robot ! Dann kann es ja weiter hoch gehen ..

-----------
Nichts ist spannender als Wirtschaft !
Angehängte Grafik:
daumen-hoch.jpg (verkleinert auf 76%) vergrößern
daumen-hoch.jpg

08.05.09 21:03

47 Postings, 3918 Tage bleach@ Robot

Jo, wirklich gut analysiert! Hoffen wir, dass es auch so weiter geht wie in den letzen Tagen!

ING macht wirklich Laune!

 

Schönes WE

gruß

bleach

 

12.05.09 10:37

239 Postings, 4307 Tage RobotRalley Teil 3 ab Morgen

Hm zur Zeit sieht es ein bischen so aus als ob man hier einfach besser abwartet wie die Zahlen zu Q1 werden. Die ING bewegt sich ja kaum seit 2-3 Tagen eher wieder leichte Gewinnmitnahmen aus Vorsicht. Hm Tja aber wie heisst  es so schön.... " Wer nicht wagt der nicht gewinnt "  Morgen kommen die Q1 Zahlen  Zahlen und ich frage mich nur wie hoch  der Gewinn   200 Mio   300 Mio 400 Mio 500 Mio 600 Mio oder vielleicht noch mehr 800 Mio...  Ich denke mal es wird auf alle Fälle besser als erwartet, und gibt der immer noch 50% unterbewerteten Aktie einen richtigen Kick um 20 %.
 

 

12.05.09 11:24

47 Postings, 3918 Tage bleachDein Wort...

in Gottes Ohr. Um nicht ganz so blasphemisch zu sein, reicht auch

"Dein Wort in Anlegers Ohr". Ich denke, der weitere Ausblick dürfte nicht ganz unerheblich sein. Selbst wenn in den nächsten Quartalen sich noch keine Megagewinne abzeichnen werden, mittel- bis langfristig sehe ich ING jenseits der 20 Euronen.

Grüße

bleach

 

12.05.09 16:34

569 Postings, 3905 Tage ING_immerwiederWer hat denn da geplaudert

Offensichtlich ist da etwas durchgesickert, was Morgen erst bekannt gegeben wird. Oder woher kommt sonst der Absturz?  

13.05.09 09:29

569 Postings, 3905 Tage ING_immerwiederda lag ich wohl richtig

ING 1Q underlying net loss narrows to EUR -305 million  
 
13 May 2009


Underlying net loss narrows substantially to EUR -305 million from EUR -3,073 million in 4Q08
Pre-tax impairments, fair value changes, DAC unlocking and other impacts of EUR -1,707 million, down significantly from 4Q08
All six business lines post improvement in 1Q09 underlying result before tax compared with 4Q08
Banking underlying net profit of EUR 519 million and Insurance underlying net loss of EUR -824 million for 1Q09
Divestments and special items totalled EUR -488 million, bringing the quarterly net loss to EUR -793 million
All key capital and leverage ratios within target; Bank Tier 1 ratio rose to 9.7% and core Tier 1 ratio rose to 7.5%

Significant progress achieved on de-risking, de-leveraging, cost-containment and initiatives to simplify the Group
Illiquid Assets Back-up Facility with Dutch State closed in the first quarter of 2009 reduces exposure to Alt-A securities by 80%
Listed equity exposure declined to EUR 5.0 billion with increased hedges on remaining exposure
Bank balance sheet reduced by EUR 79 billion out of EUR 110 billion planned reduction
Group expenses down 3.5% year-on-year and 13.3% from 4Q08; over 75% of targeted 7,000 FTE reduction achieved
ING to separate Banking and Insurance Boards to simplify governance and increase business focus

Net production of client balances resilient at EUR 11.2 billion, which excludes FX and market value declines
Net production driven by EUR 9.6 billion of bank deposits, excluding FX and market impacts, fuelled mainly by ING Direct
Limited net outflow at Insurance of EUR 1.4 billion with outflows in the US and Europe partly offset by inflows in Asia/Pacific
APE -27.5% and VNB -57.4% versus 1Q08 due to lower sales from weak demand and controlled slowdown in variable annuities  

13.05.09 09:55

239 Postings, 4307 Tage RobotIng Immerwieder

Ok das hast du richtig interpretiert dass da was durchgesickert ist.  Hm weiss nicht ob du das auch fundamental erklären könntest wieso die ING keinen Gewinn gemacht hat.  Hm oder besser wann kommt die ING denn wieder in die Gewinnzone?  nächstes Quartal doch aber ziemlich sicher. Aber die Aussichten muss man ein bischen zurückschrauben. Anscheinend kosten die Rückstellungen immer noch enorm Kohle. Möglicherweise doch wegen der Krise am Häusermarkt in den USA. Wir sind da noch nicht ganz am Boden angekommen wie es scheint. Aber lange kann das eigentlich nicht mehr dauern.

 

13.05.09 11:25
1

569 Postings, 3905 Tage ING_immerwiederWo soll der Gewinn den herkommen

Also, die ING ist im Investmentbanking kaum noch aktiv. Wo sollen da also überraschende Gewinne, wie z.B. bei der Deutschen Bank herkommen.
Risiken sind weitere Ausfälle von Hypothekendarlehen.
Gegenwärtig gibt es im Banking noch Gewinne aus der Differenz zwischen den Marktzinsen und den günstigen Konditionen zu denen sich ING Geld beschaffen kann. Aber was ist mit den Risiken, wenn im Zuge der Arbeitslosigkeit (auch hier im Euroraum) der Privatkredit, der Hauskredit etc. nicht mehr bezahlt werden kann?
Und die Lage bei dem Lebensversicherungsgeschäft und den Rentenversicherungen kann ich schlecht einschätzen. Es stellt sich nur die Frage, wie will die ING die eingenommenen Beiträge aus Renten- und Lebensversicherungen profitabel anlegen?

Langfristig wird der Niederländische Staat die ING über Wasser halten, aber Milliardengewinne sind Vergangenheit und bleiben wohl Vergangenheit.

Interessant ist ING durch seine Volatilität, solange der noch vorhandene Buchwert deutlich über dem Aktienkurs liegt. Doch der Buchwert wird wohl weiter sinken.

Wann ist der Boden gefunden? ING wird aber vermutlich weiterhin übertrieben volatil auf good news and bad news am Markt reagieren.

Vermutlich wird der Boden nach weiteren Bad News immer weiter nach unten gelegt werden.

Und Dividenden? Da will doch erst einmal der Staat sein Geld zurück.

Die Analystenpräsentation zum Q1 (ING.com) ist wenig vielversprechend.  

13.05.09 13:47

239 Postings, 4307 Tage RobotWoher sollen die Gewinne herkommen?

Von wo sind denn die 10 oder 11 Mrd Jahresgewinn vor Steuern in 2007 gekommen und die ganzen Jahre davor waren es pro Quartal doch auch meist 1 bis 2 Mrd im Schnitt. Die kamen doch damals auch nicht aus Investmentbanking Zockereien. Das kann doch ein Versicherer der Rentengelder anlegt gar nicht  machen. Warum das Versicherungsgeschäft hier miese gemacht hat verstehe ich wirklich nicht. Aber dass in Zukunft wieder ein bis 2 Mrd Gewinn möglich sind / Quartal, warum nicht ? Die Staatsbeteiligung muss wieder zurückbezahlt werden (Tausch gegen Aktien die am Markt gekauft werden kostet nichts solange der Kurs unter 10 ist)  Hm dann frage ich mich auch wieso die die 10 Mrd nicht zurückzahlen könnten . Wo sind die 10 Mrd denn hin? Jahresverlust war doch nur 700 Mio letztes Jahr. Also stecken die 9,3 Mrd noch im Unternehmen weil die Eigenkapitalquote erhöht wurde. Hm Also irgendwie meine ich dass bei der ING doch wieder sehr viel drin sein kann

 

13.05.09 16:12

569 Postings, 3905 Tage ING_immerwiederWoher sollen die Gewinne kommen

"Von wo sind denn die 10 oder 11 Mrd Jahresgewinn vor Steuern in 2007 gekommen und die ganzen Jahre davor waren es pro Quartal doch auch meist 1 bis 2 Mrd im Schnitt. Die kamen doch damals auch nicht aus Investmentbanking Zockereien."

Nun, die waren offensichtlich nicht nur in sicheren Papieren angelegt, sonst hätte es die hohen Abschreibungen im vergangenen Jahr nicht gegeben.

"Das kann doch ein Versicherer der Rentengelder anlegt gar nicht machen."

Scheinbar doch. Wenn vor allem sichere Festverzinsliche in der Anlage gewesen wären, hätten die sogar Kursgewinne geben müssen, wegen der Flucht in den sicheren Hafen.

"Warum das Versicherungsgeschäft hier miese gemacht hat verstehe ich wirklich nicht."

Wenn die Einnahmen aus dem Versicherungsgeschäft als Hypothekendarlehen vergeben werden, und diese Darlehen dann abgeschrieben werden müssen.

Außerdem: solange der Renten- und Lebensversicherungsbereich expandiert, gibt es mehr Einzahler, als Leistungsbezieher. Ist das Geschäft Rückläufig, gibt es mehr Auszahlungen als Einzahlungen, dann müssen die Entsprechenden Rücklagen aufgelöst werden. Wenn ein Teil dieser Rücklagen jedoch in faulen Anlagen steckt wird es eng und man muss sich teures Geld leihen um liquide zu bleiben.

"Aber dass in Zukunft wieder ein bis 2 Mrd Gewinn möglich sind / Quartal, warum nicht ?"

Weil das Modell, dass diese Gewinne abwirft nur unter bestimmten Voraussetzungen funktioniert. Wenn diese Prämissen wegfallen, fallen auch die Gewinne weg.

"Die Staatsbeteiligung muss wieder zurückbezahlt werden (Tausch gegen Aktien die am Markt gekauft werden kostet nichts solange der Kurs unter 10 ist) Hm dann frage ich mich auch wieso die die 10 Mrd nicht zurückzahlen könnten. Wo sind die 10 Mrd denn hin? Jahresverlust war doch nur 700 Mio letztes Jahr. Also stecken die 9,3 Mrd noch im Unternehmen weil die Eigenkapitalquote erhöht wurde."

Tja - wenn alle diese Fragen hinreichend beantwortet sind, dann kann man über ein Investment entscheiden. Bis dahin bleibt es bei dem Bauchgefühl: "Hm Also irgendwie meine ich dass bei der ING doch wieder sehr viel drin sein kann"

Fragt sich nur - womit?  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 20   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BASFBASF11
Siemens AG723610