Bitcoin - Thread!

Seite 6 von 12
neuester Beitrag: 06.06.22 08:37
eröffnet am: 17.08.19 12:28 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 277
neuester Beitrag: 06.06.22 08:37 von: Edible Leser gesamt: 32742
davon Heute: 52
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 12   

09.05.22 17:39

3408 Postings, 1050 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

"Aber wer hätte das denn erahnen können? "


Naja, höchstens die kritischen Stimmen im Push moderierten Pusher Hauptthread. Leider wurden diese wenigen vernünftigen Stimmen durch die Pusher und die Mods rausgemobbt. Lügen über eine Person zu verbreiten war von den Mods ausdrücklich erlaubt und wurde deswegen sehr inflationär von den Pushern genutzt. Eine Lüge als Lüge zu bezeichnen war eine Unterstellung und wurde mit einem Tag Sperre bestraft. Wenn die Moderatoren und die Pusher Hand in Hand gehen. Gab es da nicht irgendwas ? Hat nicht die Bafin erst kürzlich vor solchen Methoden gewarnt. Wie nannten die das? Irgendwas mit Markt.... ?  

09.05.22 20:00

3408 Postings, 1050 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Der angebliche Inflationsschutz und das angebliche Kriseninvest kackt gerade um fast 8 Prozent ab. Traurig wieviel Macht die Pusher und Marktmanipulierer im Thread hatten, kritische Stimmen zu unterdrücken. Habe sicherlich einige Leute potenziell ein Haufen Kohle verloren.  

09.05.22 22:24

3408 Postings, 1050 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Wenn die Ersparnisse durch Bitcoin futsch sind, dann hat die Inflation aber schlechte Karten. Vielleicht brauchen die Leute aktuell lieber ein BTC Schutz.  

09.05.22 22:32

1523 Postings, 223 Tage Anonym123Schwachsinns Analogie.

Wir haben eine Wirtschaftskrise inkl. Inflation die nun Zinserhöhungen verursacht (und die Wirtschaftskrise verschlimmert). Zudem Energiepreisanstieg.

Damit ist der Bitcoin genau das erste wo man das Geld rauszieht. Es ist eine hochspekulative Anlage die gegen Geldentwertung absichern soll. Und hohem Energiebedarf erzeugt.

Wir haben aber ein Marktumfeld bei den man das Geld aus spekulativen Geschäften rauszieht und die Zinserhöhung eine Anlage in Währungen attraktiv macht.
Und durch die Sanktionen steigt auch noch das politische Risiko für Krypto.

Ich sehe aktuell ganz viele Gründe gegen Bitcoin und nicht einen einzigen Grund mehr dafür. Überall nur Risiko momentan.  

10.05.22 06:09

3408 Postings, 1050 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Das wird wohl wieder einer von den Tagen, an dem die alternative Realität Hochkonjunktur besitzt. Bitcoin steigt und die Jünger werden sagen: Inflation ist hoch. Der Bitcoin steigt. Also ist Bitcoin ein Inflationsschutz. Einfache Geister bedienen sich einer einfachen Logik.

Aber spätestens die letzten paar Tage haben doch eindrücklich gezeigt, dass Bitcoin eben kein Inflationsschutz / Kriseninvest ist. Inhaltsleere Versprechen rächen sich immer. Am Ende siegt immer die Realität. Und es wurden wahrscheinlich wieder viele  ahnungslose Kleinanleger  durch die österreich / schweizerischen Drückerkolonnen und unter der Aufsicht von den Leuten hinter Ariva.de / Finanzen.net/ Finanzen.at abgezockt. Das Verbreiten von Lügen ist ja praktisch erlaubt. Alles ordnet sich dem großen Ziel unter zu pushen. Hauptsache das Affiliate-Marketing funktioniert.  

10.05.22 06:42

3408 Postings, 1050 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

" Allerdings ist FIAT-Money auch höchst gefährlich. Inflation und überbordernde Staatsverschuldungen setzen ihm schwer zu."

Wenn man dieser Logik folgt, dann müssten reichere Menschen stärker von der Inflation bedroht sein, als ärme Menschen und reichen Menschen die absoluten Verlierer der aktuellen Situation sein. Das Gegenteil davon ist aber richtig. Durch Krisen werden die reichen Menschen reicher und die armen Menschen ärmer.  Wir haben aktuell eine Inflation der Lebenshaltungskosten. Und wenn man viel Kohle hat und sich somit die Lebenshaltungskosten mühelos decken lassen, dann ist es auch fast egal, ob deine Sparquote nun von 80 auf 75 oder 60 Prozent sinkt. Kleinere Einkommen sind viel stärker belastet, da sie von Grundauf schon eine wesentlich kleinere bis gar keine Sparquote besitzen. Dazu kommt natürlich noch: Im Crash ist Cash King. Die Inflation beeinflusst das Cash überhaupt nicht. Wieso denn auch. Die Inflation merkt man an der Ladenkasse. Nichts desto trotz kann das Cash genutzt werden, um sich günstig mit Finanzprodukten einzudecken.  

10.05.22 18:27

3408 Postings, 1050 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Bitcoin scheint ja weiterhin auf Kurs zu sein. Offenbar gibt es derzeit nur eine Richtung für den angeblichen Krisen- und Inflationsschutz. Aber wir wollen an dieser Stelle nicht ungerecht sein. Während dessen einige felsenfest behauptet haben, dass der Bitcoin immer wertvoller werden würde und gar nicht fallen könnte, gab es doch einige wenige Leute, die genau vor so einem Szenario gewarnt haben.

Gier frisst Hirn.    

11.05.22 17:59

1121 Postings, 2187 Tage ThomasDB70Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 15.05.22 11:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

11.05.22 18:22

3408 Postings, 1050 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

" Fühlst Du Dich manchmal allein? "

Du leistest aber auch kaum noch irgendeinen Beitrag, oder? Keine Ahnung warum ausgerechnet du hier rumnerven musst. Deine Beitrage haben nichts mit Bitcoin zutun. Bitcoin hat massiv abgekackt. Ich lag mit meiner Einschätzung gold richtig. Nix Inflationsschutz. Nix Kriseninvest. Nur Lügen und Halbwahrheiten der Pusher. Also wo liegt nun das Problem?  

11.05.22 20:34

3408 Postings, 1050 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Die Performance überzeugt nicht wirklich. Klar kackt gerade alles irgendwie ab. Aber sollte das angebliche Kriseninvest und/oder der angebliche Inflationsschutz dem nicht gegentreten? War es nicht immer das Werbeversprechen im Push moderierten Pushermarktmanipulierungsthread und wer dem widersprochen hat, hatte keine Ahnung und den Bitcoin nicht verstanden. Am Ende dann doch alles nur inhaltsleeres Gesabbel. Mal sehen wie tief der Bitcoin noch fällt. Vielleicht lohnt sich dann ja doch noch der Schritt über die anderen Instanzen ;-) Mal bissel auf den Busch klopfen und schauen, was raus fällt.  

11.05.22 21:51
1

365 Postings, 290 Tage StuggiFrankBTCDer Bitcoin Gewinn liegt in billigen Einkauf!

Der Bitcoin Gewinn liegt in billigen Einkauf! Deshalb habe ich mir jetzt gerade bei 29900 USD/Bitcoin noch einen dritten Bitcoin in die Wallet gelegt. Alles wird gut werden, auch wenn es noch ca. 5 Jahre dauern wird. Die Blockchain ist eine gigantische internationale Maschine, die sich sehr wohl langfristig durchsetzen wird, in der heutigen Zeit. Ich bekenne mich als Bitcoin-ler und ich glaube nicht, dass ich auf lange Sicht falsch liege. Das ist nur das ganz normale Lebensrisiko! Draußen war heute Traumwetter...  

11.05.22 22:15
1

3408 Postings, 1050 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Und nun sollen dir irgendwelche Leute nachtraden? So nach dem Motto: also wenn der Stuggi sich einen ganzen Bitcoin gekauft hat, dann kann ich doch das Risiko eingehen und nur ein Bruchteil von dem investieren. LOOOOL

Bitte spamme meinen Thread nicht mit deinem Quatsch zu! Bislang ist die Qualität noch sehr hoch.  

11.05.22 23:20
1

161 Postings, 466 Tage JackBenLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 15.05.22 10:59
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokation

 

 

12.05.22 05:34
1

3408 Postings, 1050 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Wieso denn gleich so angefressen, nur weil ich mit meiner Einschätzung richtig lag? Komisch, überall auf der Erde versucht man von klügeren Menschen zu lernen. Nur hier im Forum läuft es andersrum. Meine Güte, wir liegen gerade bei 28k. Irgendwann muss man doch mal die alternative Realität ablegen und die Wahrheit akzeptieren.

Bitcoin bietet keinen Krisenschutz
Bitcoin bietet keinen Inflationsschutz
Bitcoin ist auch kein sicherer Hafen

und von der Sicherheit muss man auch nicht sprechen.

Das sind alles nur Werbeversprechen, die zur Fomo führen soll. Nichts davon stimmt so wirklich.  

12.05.22 06:08

3408 Postings, 1050 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Und das sind alles nur Worte. Die Realität dahinter ist wesentlich schlimmer. 3 Domains (Finanzen.at, Finanzen.net und Ariva.de) teilen sich ein Forum. In diesem Forum befindet sich ein hochfrequentierter Thread zum Thema. Und in dem Thread zur Thema Bitcoin werden kritische Meinungen mit allen Mitteln bekämpft und unterdrückt. Und das am Ende nicht nur von Seiten der "normalen User", sondern auch von Seiten der Moderatoren.

Ich meine, wenn man Werbung als Werbung kennzeichnet, dann ist ja absolut in Ordnung. Aber wenn man anfängt diejenigen zu "mobben", die die Werbung kritisieren, dann verlässt man das bereite Feld der Werbung und geht zur Marktmanipulation über. Das einzige Gegenargument ist stets, es wäre ja nur ein kleiner Thread in einem kleinen unbedeutenden Forum. Aber auch das ist alternative Realität. 1) Das Forum findet man in 3 verschiedenen Domains. 2) Um 6 Uhr hat dieser dt. sprachige Thread schon 4500 Aufrufe.  

12.05.22 06:21

3408 Postings, 1050 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Der lustige Aspekt. Wer aus diesem Push moderierten Pusherthread ausgeschlossen wird oder sich selbst ausschließt, weil er diese ganzen persönlichen Angriffe nicht mehr erträgt, der kann nicht mal einen eigenen Thread eröffnen. Es gibt ja schon einen entsprechenden Thread. Jeder zukünftige Versuche, sich irgendwie kritisch zu äußern, wird von den Moderatoren verhindert. Klar kann man in bestehende andere Threads ausweichen. Aber findet man denn diesen Thread unter der entsprechenden Rubrik?

https://forum.finanzen.net/forum/index

:)  

12.05.22 06:49

3408 Postings, 1050 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Aber egal ob man nun zuviel hineininterpretiert oder nicht. Fakt ist, kritische Meinungen zum Thema Bitcoin sind unerwünscht und auch dementsprechend unterrepräsentiert. Und daran sind auch die Mods schuld. Sie entscheiden über Löschung/Sperre oder nur Löschung. Dass der Bitcoin jetzt noch so krass abkackt und die Kritiker nun wohl recht hatten, macht die Sache so brisant.

Aber eine gute Sache hat es. Ich habe alles extern gut dokumentiert. Falls mal unser PF  Lust verspürt ein viertes Malbuch zu schreiben. Ich kann die passenden Quellen liefern.  

12.05.22 08:06

4145 Postings, 4621 Tage ZeitungsleserWer ist denn PF?

Einige jüngeren Kollegen sind bei uns aktuell ganz mies drauf.  

12.05.22 15:29

3408 Postings, 1050 Tage EdibleLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.05.22 19:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

12.05.22 17:43

3408 Postings, 1050 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Oh, ein Fomo Strohfeuer.  

12.05.22 19:51

3408 Postings, 1050 Tage EdibleLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 15.05.22 07:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

13.05.22 06:46

1121 Postings, 2187 Tage ThomasDB70Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 15.05.22 10:59
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokation

 

 

13.05.22 07:22

3408 Postings, 1050 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

"Hoffentlich bringen Dich Deine Kollegen dann mal auf andere  Gedanken! Sonst wird das böse enden, siehe Forist "Berliner "! Oder einfach mal zur Suchtberatung? Die Beihilfe unterstützt Dich!  "

Warum schwängerst du meinen Thread ständig mit deinen substanzlosen Quatsch? Vor allem du? Mit dir hatte ich im Push moderierten Pusherthread so gut wie nie was am Hut. (Zumindestens mit diesemThomasDB Account). Egal! Nutze du doch lieber das schöne Wetter und beschäftige dich mit deinen Kindern. Lies ihnen ein Buch vor, bilde dich weiter. Nutze den Tag sinnvoll. Meine Thesen wurden bewiesen.

- kein Inflationsschutz
- kein Kriseninvest
- kein sicherer Hafen
- kein Wertspeicher


nur Hype! Es bleibt zu hoffen, dass dieser Anstieg nachhaltig ist. Es könnte natürlich auch eine Reaktion auf die Mär vom bevorstehenden Boden sein. Es gab seit November 21 immer wieder "solche" Dips, die man unbedingt kaufen sollte. (siehe Pusherthread) Bitcoin war ja angeblich immer viel zu günstig. Selbst als er noch jenseits der 50 k stand. Wie es sich wohl so ohne Moralvorstellungen lebt?
 

13.05.22 07:59

3408 Postings, 1050 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Aber es ist sehr schön die Entwicklung im Forum mit anzusehen. Ende letzten Jahres wurden den deutschsprachigen Kleinanlegern in Ö, Schweiz und Deutschland von wenigen Usern noch Kurse weit über 100K versprochen. Die Ziele galten als "worst case" Szenario. Wer dieses exorbitante Ziel kritisiert hat, hatte überhaupt keine Ahnung. Wer das Modell von PlanB kritisiert hat, hatte keinen Plan von der "exakten" Mathematik dahinter. Der November kam, die Dämme sind gebrochen und es setze der Marathon des großen Wertverlusts ein. Die Leute sollten kaufen kaufen kaufen, da es ja angeblich immer nur ein Dip war. Zwischendrin die 24/7 Beschallung mit der Inflation und dem angeblichen Inflationsschutz. Wer das kritisiert hat, hatte keine Ahnung. Was macht der Bitcoin? Der Bitcoin fiel trotzdem. Wer zunächst glaubte die Infaltion sei die Krise, der wurde eines besseren belehrt. Es folgte Ukraine und die Möglichkeit von Bitcoin endlich das zu beweisen, was die Pusher den Kleinanlegern permanent versucht haben einzureden. Mehr Krise war zur Zeit kaum denkbar. Was machte Bitcoin? Na was wohl, er fiel. Warum?

In Krisen gibt es ein Run auf Liquidität. Die Menschen realisieren Gewinne und/oder begrenzen Verluste. Das große Geld sucht den Boden, das große Geld sucht die Rendite, das große Geld sucht den Krisengewinn. Als Resultat dessen bildet sich im besten Fall eine V Formation. Oder der Markt geht in Lauerstellung und wartet auf eindeutigere Signale, was wiederum eine länge Bodenbildung/ Seitwärtsbewegung bedeuten würde.  

13.05.22 11:56
1

1121 Postings, 2187 Tage ThomasDB70Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 15.05.22 10:57
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 12   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln