Bitcoin - Thread!

Seite 10 von 12
neuester Beitrag: 06.06.22 08:37
eröffnet am: 17.08.19 12:28 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 277
neuester Beitrag: 06.06.22 08:37 von: Edible Leser gesamt: 30482
davon Heute: 11
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12  

28.05.22 16:50

3151 Postings, 1000 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

" Und ich glaube sogar an 15000 oder 13000, weil BTC in der Vergangenheit vom letzten ATH immer ca. 80% runtergelaufen ist."

Man gibt sich in seiner Deutung gewohnt flexible. ^^ Vor einer Woche war es noch save die Rakete nach oben. Der Raketestart war eigentlich alternativlos. (siehe Langzeitchart). Naja, es kann natürlich auch erstmal um 80 Prozent droppen und dann kommt save die Rakete.  

28.05.22 18:51

1093 Postings, 2137 Tage ThomasDB70Ja, da hast Du bestimmt wieder recht!

"Bis vor genau einer Woche habe ich geschrieben, dass BTC eine Rakete macht."
Da bist Du ja wieder voll Fakten basiert unterwegs! (rofl)

https://www.ariva.de/forum/...ht-bevor-443500?page=5264#jumppos131623
https://www.ariva.de/forum/...eht-bevor-443500?page=5467#jump30311899
https://www.ariva.de/forum/...ht-bevor-443500?page=5606#jumppos140172
https://www.ariva.de/forum/...ht-bevor-443500?page=5483#jumppos137094

Ich glaube, dass Du dann doch nicht alles weißt!
Ich wünsche Dir in Zukunft mehr Erfolg, als Du bei Deiner WC-Ente hattest!

Hier noch ein Leckerbissen für Dich:
https://www.ariva.de/forum/...014-2025-497990?page=6020#jumppos150514

 

28.05.22 20:08

3151 Postings, 1000 Tage EdibleLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 31.05.22 07:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung

 

 

28.05.22 20:59

1093 Postings, 2137 Tage ThomasDB70Hast Du Dir die Links angesehen?

Ich habe meine Einschätzung schon vor 5 Monaten gepostet.
https://www.ariva.de/forum/...ht-bevor-443500?page=5483#jumppos137094
Macht aber nichts, Du hast ja immer recht und bist der beste Checker!
Das beste ist ja, dass Du hier diametral zu Deinen Sprüchen handelst und in BTC investiert bist.
Nun, wir werden sehen, wie es bei Dir läuft:
1. Jetzt verkaufen und in 1-2 Jahren wieder einsteigen: sehr guter Gewinn in 2025
2. im Tief verkaufen und den Wiedereinstieg verpassen: maximaler Verlust
3. Durchhalten bis zum nächsten ATH: guter Gewinn in 2025
Ich tippe auf 2. Hast ja bei WC gezeigt, dass Du nichts kannst
 

28.05.22 23:00

3151 Postings, 1000 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Und noch eine PM

"ThomasDB70 Zeit: 21:20
Hallo Checker,
Löschen ] [ Sperren |
https://www.ariva.de/forum/...eht-bevor-443500?page=1464#jumppos36601
Das war 2017, jetzt sind wir einen Zyklus weiter! "



Bei dir läuft es echt aus allen Öffnungen. Junge Junge, suche dir Freunde.  

29.05.22 07:14

3151 Postings, 1000 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.derstandard.de/story/2000136107684/...in-die-welt-spaltet

"Ein Drama in fünf Akten: Wie Bitcoin die Welt spaltet

Digitales Pyramidenspiel oder revolutionäres Zahlungsmittel? Die Kryptowährung Bitcoin polarisiert. Angesichts des Kursabsturzes fürchten viele, dass das Experiment zur Tragödie wird"  

29.05.22 07:33

3151 Postings, 1000 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/...-in-el-salvador-18062363.html

"Ärger in der Bitcoin-Nation

El Salvador setzt auf Bitcoin als Währung für alle. Wie problematisch das ist, zeigt der jüngste Crash."


Das dieser Schritt nur in die Hose gehen konnte, war eigentlich jedem einigermaße kritischem Geist klar. Es war nicht mehr als eine schöne Werbekampagne. Leider hatte sie nicht die fulminante Sogwirkung und konnte lediglich zum Gefasel von " Bitcoin sei endlich im Mainstream angekommen" und den Allmachtsphantasien beflügeln. Am Ende doch nur die Luftnummer und eine mit El Salvadorianischen Steuergeldern erkaufter medialer "Hype". Was die Leute nun angeblich an Transaktionskosten gespart haben, fehlt nun 20x dem Staatshaushalt.  

29.05.22 17:10

3151 Postings, 1000 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/finanzen/...dor-bitcoin-103.html


"Im Bitcoin-Fieber in den Staatsbankrott?


In El Salvador ist der Bitcoin ein gesetzliches Zahlungsmittel. Präsident Bukele sieht den jüngsten Wertverfall der Kryptowährung als Chance zum Schnäppchenkauf. Das ist riskant - denn dem Land droht der Staatsbankrott."


Wer sein Bitcoin Begrüßungsgeld nicht sofort gegen Waren oder Dienstleistungen eingetauscht hat, der konnte in den letzten Monaten eindrucksvoll erleben, wie ein Inflationsschutz weginflationiert. ^^  

29.05.22 19:19

1093 Postings, 2137 Tage ThomasDB70Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.06.22 09:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

29.05.22 19:27

3151 Postings, 1000 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

"Das machst Du gut! "


Leider besitzen die Informationen alle schon einen Bart. Sind ja nun keine wesentlich neuen Fakten von mir hinzugekommen. Lediglich untermauern aktuelle Zahlen und Zeitungsberichte genau das, was ich schon vor Monaten geschrieben bzw. durch die Benutzung des Konjunktiv angedeutet habe.  

30.05.22 07:21

3151 Postings, 1000 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Motox1982:  07:05 ff

"welcher ereignis das noch nicht eingepreist ist, sollte das auch ermöglichen?

krieg, fed  ist bekannt, -60%.

was noch?

würde mich interessieren."


Tja, alternative Realität. Es ist nicht mehr viel geblieben vom angeblichen Krisenschutz. Früher sollte  der Bitcoin noch vor großen Wertverlusten innerhalb von Krisen schützen. Absolut save, daran gab es nichts zu rütteln. Wer es kritisiert hat, der hatte ja keine Ahnung. Heute nach unzähligen Realitätsschellen später . Naja, es ist doch schon alles angeblich eingepreist. 60 Prozent? Als würde dieser Satz bei Bitcoin Sinn machen. Vor knapp einem Jahr mussten massiv Fake News gestreut werden, damit der Bitcoin seinen abwärtstrend überwindet und so etwas wie ein Kaufdruck entsteht. Da wird nichts eingepreist, da wird höchstens den Leuten soviel Quatsch eingeredet, bis sie ihn am Ende vollkommen geschluckt haben und diesen im Freundes und Bekanntenkreis unreflektiert weitergeben.

Das ist das Prinzip von Bitcoin. Man erzählt Gülle und hofft, dass diese geschluckt und vor allem weitererzählt wird. Wenn man es oft genug wiederholt, dann wird sich der Quatsch festsetzen. Das Forum ist das beste Beispiel.

 

30.05.22 22:56

1093 Postings, 2137 Tage ThomasDB70Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.06.22 09:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

31.05.22 06:15

3151 Postings, 1000 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Dieser Thread kommt auf 400 Aufrufe am Tag. Die Hälfte der Aufrufe werden vermutlich von dir stammen. Also muss man sich hier nicht unbedingt die riesen Hoffnung machen, dass man viele Menschen erreicht. Darüber hinaus entsteht die Kritik nicht im luftleeren Raum. Die Welt ist voller BTC - Kritik. Schaue dir nur den Kurs an. Der Bitcoin kackt doch nicht ab, weil Edible Kritik im Forum postet. Sondern weil der Bitcoin so ziemlich jedes Versprechen der letzten Monate gerissen hat. In den letzten Monaten sollten die Leute Bitcoin kaufen, weil angeblich ständig eine Rakete + die vielen anderen Lügen bevorstand. Heute sollen die Leute Bitcoin kaufen, weil er sich auf Sicht im Wert halbiert hat und nun günstig ist. Aber schon irgendwie witzig. Der Bitcoin kackt um 60 Prozent ab und solche         wie du stellen sich hier hin und labern großspurig rum. Sich hinter einem Nick zu verstecken scheint die Potenz von manchen hier extrem krass zu steigern. :)  

31.05.22 06:38

3151 Postings, 1000 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Witzig ist ja, das du davon ausgehst, dass der Bitcoin im nächsten halben/ dreiviertel Jahr nochmal um 50 Prozent an Wert verliert. Was das wohl für Leute bedeuten würde, die jetzt schon 30/ 40 oder 60 Prozent im Minus sind. Vielleicht sogar für Leute die All IN sind, weil ihnen exorbitante Ziele und eine totale Sicherheit von Bitcoin verkauft wurden. Und vor  solchen Typen wie     warnt im übrigen auch die BAFIN


https://www.bafin.de/SharedDocs/...or_investments_in_kryptowerte.html

 

31.05.22 07:16

1093 Postings, 2137 Tage ThomasDB70Gut, dass es Dich gibt und dass Du

das alles so gut aufklärst und dann auch so gut formuliert auf den Punkt bringst. Und jeder Satz enthält nur Fakten! Danke!  

31.05.22 08:29

3108 Postings, 8234 Tage VmaxThomas Du bist doch eine coole Socke

warum arbeitest Du dich hier völlig unnötig ab ? Mach lieber mal etwas Fundamentales im Nachbarthread  

31.05.22 08:40

3108 Postings, 8234 Tage VmaxBildchen meine ich :)

31.05.22 08:47
1

1093 Postings, 2137 Tage ThomasDB70Ich mag es, wenn Ed über jedes Stöckchen springt,

das man ihm hin hält!  

31.05.22 13:35

3151 Postings, 1000 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.handelsblatt.com/finanzen/...etzt-empfehlen/28382540.html

"Aktien, Anleihen oder doch lieber Gold? Welche Geldanlage Charttechniker jetzt empfehlen
Gold sehen die Charttechniker nur eingeschränkt als Alternative zu Aktien, Anleihen und Bitcoin. Spannend könnte das Edelmetall aber Richtung Jahresende werden."  

31.05.22 13:36

3151 Postings, 1000 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://taz.de/Aerger-mit-Bitcoin-in-El-Salvador/!5854840/

Kursrutsch sorgt für Verunsicherung

Die Regierung von El Salvador setzt auf Bitcoin als Währung für alle. Der jüngste Crash zeigt nun, wie risikoreich das ist.  

31.05.22 13:36

3151 Postings, 1000 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://finanzmarktwelt.de/...-nie-wieder-alte-hoechststaende-235794/


Experte: Warum Bitcoin nie wieder auf alte Höchststände steigen wird  

02.06.22 05:21

3151 Postings, 1000 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.godmode-trader.de/analyse/...s-bricht-erneut-ein,11088101

BITCOIN - Der Kurs bricht erneut ein

Das Lebenselixier des Kryptowährungsmarkts ist eine US-Notenbank, die ihre Geldpolitik lockert und die Liquiditätsschleusen öffnet. Das Gegenteil ist derzeit der Fall, die FED strafft ihre Geldpolitik. Und siehe da, die Kurse der Kryptowärungen purzeln ..  

02.06.22 05:24

3151 Postings, 1000 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.traunsteiner-tagblatt.de/...coin-und-co-_arid,706626.html

Wie sicher sind Bitcoin und Co.?

"Kauf mehrerer digitaler Währungen senkt das Ausfallrisiko

Doch Timo Emden warnt: »Kryptowährungen bieten keinen Schutz in von Unsicherheit geprägten Marktphasen«, sagt er. Da diese als hochriskante Anlageklasse fungieren und in der Regel fluchtartig verlassen werden, wenn es zu Unsicherheiten komme. »Das Narrativ des »sicheren Hafens« ist und bleibt ein Mythos.«

Deshalb mahnt auch er zur Vorsicht bei einem Investment. »Das Ausfallrisiko ist deutlich höher als bei Aktien. Anleger müssen also auch mit einem Totalverlust rechnen.« Aber ganz abraten will er von Kryptowährungen nicht, es komme vor allem darauf an, wie viel Risiko jemand eingehen möchte und kann."  

02.06.22 06:15

3151 Postings, 1000 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Man hat den Kleinanlegern in den letzten Monaten immer schön eingeredet, dass es ja eigentlich nur ein kleiner Dip sei, den man zudem unbedingt kaufen sollte. Das wurde in den meisten Fällen natürlich  nicht so plump gemacht. Man hat eber von irgendeinen ominöse smart Money geschwafelt. Aber auch das ist bzw war alles nur alternative Realität, also Teil von dem ganz "normalen" Quatsch, den man den Kleinanlegern versucht einzureden. Unterm Strich hat sich doch bewahrheitet, dass der Bitcoin nicht mehr als ein Spekulationsobjekt (Hohes Risiko / Kein Schutz) ist. Und daran wird sich wohl nichts ändern. Warum?

Bitcoin unterliegt genauso einer "Inflation" wie die Fiat Währungen. Es ist halt nur eine andere Art von "Inflation". Alleine der Kaufkraftverlust von Bitcoin betrug in den letzten Monaten ca. 60 Prozent. Wer im November 2021 etwa 100 Euro investiert hat, kann sich für dieses "Geld" heute nur noch Waren im Wert von 40 Euro kaufen. Die Bitcoin-Sekte kontert in dem Zusammenhang gerne mit der Langfristigkeit. Aber auch das ist irreführend. (BAFIN warnt) Inflation braucht einen Referenzzeitraum und der ist klassicherweise 1 Jahr oder eben halt 1 Monat. Die Leute sollen sich heute den angeblichen Inflationsschutz kaufen, um ihr Geld heute vor der Inflation zu schützen. Hätten das ganze aber schon vor 3 Jahren machen sollen, also der heutige Kauf bietet gar keinen Schutz. Oder plastischer ausgedrückt, der Kauf von vor 3 Jahren hat mein investiertes Geld vor der Inflation geschützt. Wenn man dieser Logik folgt, dann wird so ziemlich jedes Invest zum Inflationsschutz, da sich Langfristigkeit immer irgendwie ausgezahlt hat.

Und für Bitcoin gilt:  Wer im letzten halben Jahr auf den Kauf des angeblichen Inflationsschutzes verzichtet hat, der hat sein Geld vor der Inflation geschützt. Bitcoin wurde zwar vom M&M als Inflationsschutz verkauft, ist aber eigentlich ein Brandbeschleuniger.  #alternative Realität
 

03.06.22 06:37

3151 Postings, 1000 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.ariva.de/news/...in-automaten-in-deutschland-auf-10175917

MediaMarktSaturn stellt Bitcoin-Automaten in Deutschland auf


Na wenn das nicht für FOMO sorgt, dann weiß ich auch nicht. Tyische Bitcoin Unnews. Eine weitere eher unnütze Möglichkeit sich Bitcoin zu KAUFEN. Als gäbe es nicht schon genügend Möglichkeiten im digitalen Zeitalter. Eine gute Nachricht gibt es:


"Saturn folgt dem Beispiel von MediaMarkt"


Vermutlich aufgrund des harten "Konkurrenzkampfes" zwischen den sich zwei "spinnefeinden Medienkonzernen" ;-). Die werden sich im nächsten halben Jahr vermutlich selbst überbieten wollen. Wer von den beiden "harten Konkurrenten" macht wohl mehr für die Bitcoin Adaption? Wer von den beiden "knallharten  Konkurrenten" stellt in seinen Filialen mehr Automaten zur Verfügung? Die Antwort ist einfach:

"MediaMarktSaturn stellt Bitcoin-Automaten in Deutschland auf"

Das ist kein Tippfehler.  

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln