Bitcoin - Thread!

Seite 5 von 12
neuester Beitrag: 06.06.22 08:37
eröffnet am: 17.08.19 12:28 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 277
neuester Beitrag: 06.06.22 08:37 von: Edible Leser gesamt: 32999
davon Heute: 34
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12   

05.05.22 18:28

3435 Postings, 1055 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

" I told you Schönwetterinvestment"


echt ...?^^  

05.05.22 21:09

3435 Postings, 1055 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Erst versprechen die Markt             exorbitante Gewinne in kürzester Zeit -  aber wenn es dann doch von der Realität einen Kuss auf die Stirn gibt, dann switch man um zum "endlich mal einen richtigen drop auf 30 und gut is. aber das wird nix..."
 

05.05.22 22:04

3435 Postings, 1055 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.ariva.de/news/...-der-eu-wallet-verbot-vom-tisch-10131522


Bitcoin-Regulierung in der EU: Wallet-Verbot vom Tisch?



Da wird wohl noch irgendwas kommen. Natürlich nicht sofort und natürlich mit einer Menge Fake News im Gepäck. Hier mal eine Adaption, da mal ein Fischladen der Bitcoin akzeptiert, hier mal ein 3. Welt Land, das neuerdings den Bitcoin akzeptieren möchte und dort mal ein bereits investierter Investor, der ein fettes Kursziel verspricht. Und natürlich viel Bla von den Marktpushern und Marktschreiern. Manche haben vermutlich schon längst ein Großteil ihres eigenem Risikos rausgenommen und ihr Geld in wirkliche Werte investiert.    

06.05.22 06:08

3435 Postings, 1055 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.stern.de/digital/online/...-als-sportwetten-31825894.html


"Glücksspiel mit dem digitalen Geld: Warum Bitcoin süchtiger macht als Sportwetten"

"Und wieder 1000 Euro mehr. Nur noch 850. Soll ich jetzt aussteigen oder lieber nachkaufen? Puh, der Kurs ist wieder oben. Wer schon einmal in Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ether investiert hat, kennt den Rausch des rasant steigenden Portfolio-Wertes. Und das Tief nach dem Crash. Für einige Menschen birgt das stetige Auf und Ab in Echtzeit eine echte Gefahr: Sie werden süchtig."


Das kennt man ja aus der alternativen Realität. Jeden Tag ein neuer Rabatttag. Seit November ´21 gab es immer wieder Dips, die man angeblich kaufen sollte. Das angeblich unterbewerteste Asset auf dem Planeten konnte trotzdem locker um die 40 Prozent im Wert fallen. Und jeden zweiten Tag wurde der Turnaround oder die Kursrakete versprochen.  Zum Glück besitzen diese Leute hier die Rückendeckung von Machern von  Ariva.de  und Finanzen.net / Finanzen.at.

Übrigens warnt auch die Bafin vor den Methoden, den Lügen  und den Halbwahrheiten in den sozialen Netzwerken.  Vor 2 Dingen sollte man immer vorsichtig sein: die Drückerkolonnen aus Österreich / Schweiz und vor CA Kennungen in der Isin.  

06.05.22 06:42

3435 Postings, 1055 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Mittlerweile ist doch so ziemlich jedes Versprechen der alternativen Realität von der Realität kassiert wurden.

- die Mär von der absoluten Unterbewertung
- die Mär vom immer wertvoller werdenden Bitcoin
- die Mär vom knappen Gut
- der angebliche sichere Hafen und Inflationsschutz
- die Mär von der angeblichen Sicherheit

Alles irgendwelche Halbwahrheiten der Pusher. Aber das ist natürlich nur keine Innovation der Bitcoin Jünger. Ähnliches kann man in der "Gold Filterblase" vernehmen. Leider verlieren diese Emporkömmlinge sofort ihren Anstand, wenn es ums Geld geht. Im Kampf um die Krümmel hauen sich die Bauern gegenseitig in die Pfanne. Traurig!  

06.05.22 12:35

3435 Postings, 1055 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Am Ende siegt immer die Realität und die Fake News und die alternative Realität haben kurze Beine.  

06.05.22 17:28

3435 Postings, 1055 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Im Hauptpusherthread bemüht man sich wieder der alternativen Realität. Schräge Zeiten bedürfen noch schrägeren Vergleichen. Am Ende ist es doch wirklich nur ein ganz, ganz, minimal kleiner Rücksetzer. Man muss doch nur das Big Picture betrachten. Aber tun sie es selbst? Vermutlich eher nicht. Seit November ´21 werden den Leuten hier massive Kursgewinne versprochen. Allen voran von den zwei Österreichern mit ihren unzähligen Doppel ID´s. 4,8 Millionen pro Bitcoin? Warum eigentlich nicht ..? Jeder Tag wird zu einem neuen Rabatttag, Lügen und Halbwahrheiten werden verbreitet und ein fallendes Messer wird der Masse als kleiner Dip verkauft. Viele Leute sitzen hier auf riesen Verlusten, weil nicht klar ist, wo die Interessen von Finanzen.at/Finanzen.net/ Ariva.de aufhören und die Aktivitäten des privaten Pusherkollegens anfangen.  

06.05.22 20:14

1123 Postings, 2192 Tage ThomasDB70Ed, ich bewundere, wie Du Dich aus Deiner Sucht

langsam raus arbeitest! Nur noch 3 Postings pro Tag, weiter so!  

06.05.22 20:27

3435 Postings, 1055 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.ariva.de/news/...tcoin-adoption-in-zentralafrika-10133411

IWF hält nichts von Bitcoin-Adoption in Zentralafrika



Warum wohl! Die größten Feinde von Bitcoin sind die Umwelt und die Demokratie. Die Hoheit über Geld sollte niemals in die Hände von privaten Personen gelangen.Sollte das irgendwann mal passieren, dann geht der ganze Laden wirklich unten.  

06.05.22 20:32

3435 Postings, 1055 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

" Ed, ich bewundere, wie Du Dich aus Deiner Sucht langsam raus arbeitest! Nur noch 3 Postings pro Tag, weiter so!"

Selbst zu dem Zeitpunkt, an dem du das geschrieben hast, waren es schon 4 Beiträge. :) 1, 2, 3, 3,  

07.05.22 06:47

3435 Postings, 1055 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://t3n.de/news/bitcoin-verliert-10-prozent-grund-1471028/


"Bitcoin verliert in wenigen Stunden 10 Prozent an Wert ? das ist der Grund

In den vergangenen Stunden sind die Kurse von Bitcoin, Ethereum und anderen Kryptowährungen eingebrochen. Nachdem der BTC-Kurs am Mittwochabend noch fast auf 40.000 US-Dollar kletterte, ging es Freitagnachmittag auf 35.500 Dollar nach unten. "

Weil Bitcoin und Co halt eben kein Inflationsschutz/ sicherer Hafen ist. Bitcoin und Co sind eine Spekulation und spekulative Assets / Investiitionen sind die Ersten, die man abstößt.  

07.05.22 08:33

3435 Postings, 1055 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.btc-echo.de/news/bitcoin-btc-wann-boden-140633/

Abfluss in Milliardenhöhe: Wann ist der Bitcoin-Boden erreicht?


Da der Bitcoin keinen wirklichen Wert besitzt und der tatsächliche Nutzen relativ gering ist, gibt es vermutlich auch keinen objektiven Boden. Die Terrorismusfinanzierung und/oder der Kauf von Waffen und Drogen würde auch mit Bitcoin im Wert von 1000  Euro oder darunter funktionieren. Der Bitcoin muss keine 30k  o. 50k o. 100K Wert sein, "um zu funktionieren".

Man darf jetzt auch nicht so tun, als würde der gesamte Stromverbrauch in Deutschland anfallen. Vielmehr verteilt es sich auf auf viele Länder. Nichts desto trotz kann man auf der Welt einen Drang hin zur Effektivität hin beobachten (Industrieländern). Das Ziel ist es effektiver zu werden. Und da besitzt der Bitcoin keinen Platz. Es braucht keine Spekulationsblase, da es diese überall im Bereich Aktie etc  geben kann. Wer nun auch nicht unbedingt Waffen oder Drogen braucht, braucht auch keine Bitcoin als Zahlungsmittel.  

07.05.22 10:17

3435 Postings, 1055 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

" Die BTC-Community ist an Naivität wohl kaum noch zu toppen."


Das Problem besteht doch eher darin, dass die altbekannten Marktmanipulierer mit ihren Lügen und Halbwahrheiten riesen Erwartungshaltungen aufbauen. Bitcoin kann diese Erwartungshaltung in keinster Weise erfüllen. Wie denn auch? Bitcoin ist kein Allheilmittel. Man kann den Kapitalismus nicht mit Kapitalismus heilen. Gesellschaften zerbrechen früher oder später an der Gier. Zu glauben, der gemeine Kleinanleger könnte mit seinen paar Krümeln der Finanz ein Schnäppchen schlagen ... Am Ende fallen eher die Krümel auch noch in den Besitz der Reichen. Geld erzeugt Geld. Viel Geld erzeugt viel Geld. Das ist die traurige Realität und an der kann Bitcoin als "Geld?", dass man erstmal teuer erkaufen muss (von wem wohl) ... LOL ... nichts ändern.
 

08.05.22 08:54

1123 Postings, 2192 Tage ThomasDB70Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.05.22 19:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

08.05.22 12:19

3435 Postings, 1055 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

"Ed, haste verschlafen? Die Pflicht ruft!"

Was ... - 2 Prozent? Die Realitätsschelle kommt auch ohne einen Edible daher. Der kümmert sich in der Zwischenzeit um die wichtigen Dinge im Leben. Redet ihr nur weiter die vorbestehende Rakete herbei. Das sich einige Marktmanipulierer nun die 20 wünschen, spricht Bände. Man gibt sich ja hier gewohnt flexibel. #alternative Realität halt

 

08.05.22 12:33

3435 Postings, 1055 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Was passiert eigentlich mit den Bitcoinverlusten nach der Haltezeit von einem Jahr?  

08.05.22 12:52

3435 Postings, 1055 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.n-tv.de/politik/...frika-zu-Bitcoins-article23315068.html

"Russland drängt in Afrika zu Bitcoins"

VIelleicht wickelt man ja irgendwann mal den Bitcoin ab. Man ächtet ihn als undemokratische und unethische Währung und verbietet seinen Handel. Russland bleibt politisch/ wirtschaftlich ausgeschaltet und die Dominanz des US Dollars bleibt gefestigt. Aber man sollte Bitcoin nun auch nicht unnötig erhöhen. Auch wenn man Bitcoin zur Gefahr für die Fiat Währungen stilisiert, ist das in keinster Weise gegeben. Auch dieser Punkt ist nur eine substanzlose Werbebotschaft. Wie ...

Inflationsschutz
sicherer Hafen
Sicherheit von Bitcoin

bla bla bla Plattitüden

 

08.05.22 18:02

3435 Postings, 1055 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.btc-echo.de/schlagzeilen/...minsel-in-der-suedsee-140679/

"Satoshi Island lockt Bitcoiner in die Südsee"


Wenn es sonst nichts positives gibt, dann gibt es eben den typischen  substanzlosen Schmarn mit einer Lesezeit von unter 1 Minute. Der Bitcoin Space braucht Futter. ^^  

08.05.22 19:10

3435 Postings, 1055 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.nzz.ch/wirtschaft/...lle-waehrung-aber-weshalb-ld.1682821


"In El Salvador, dem ersten Land, das Bitcoin als offizielle Währung eingeführt hatte, ist der Erfolg bisher ausgeblieben. Sechs Monate nach der Einführung im September 2021 hatten nur 14 Prozent der salvadorianischen Geschäfte eine Bitcoin-Transaktion getätigt. Und die Bevölkerung macht keine Anstalten, Bitcoin im Alltag als Zahlungsmittel verwenden zu wollen."


Die PR Abteilungen von Bitcoin versprechen lokalen Politikern irgendwelche positive Effekte. Aber unterm Strich geht es vermutlich nur darum, einen möglichst positiven Newsflow zu generieren. Die westliche Welt will Adaptionen und sind sie noch so sinnlos. Das Ziel besteht darin Fomo zu erzeugen. Wer weiß was hinter den Kulissen läuft. Bestechung? Schwarzgeld?  

08.05.22 20:20

3435 Postings, 1055 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Fast - 4 Prozent an einem Tag. Und da ist noch viel Luft nach unten. Ich hoffe wirklich, die großen Main Hodler sind noch investiert. Nicht das sie im Windschatten der ganzen Fake News Adaptionen ihr Risiko rausgenommen und/ oder das Risiko auf die Kleinanleger abwälzt haben.

Witziger Funfact: Die österreich/ schweizerischen Pusher im Push moderierten Pushthread haben den Kleinanlegern dazu geraden sich mithilfe von Bitcoin vor der Inflation zu schützen. Tagtäglich wurde Angst und Schrecken geschürrt, damit die Kleinanleger in Scharen in ein Hochrisiko Invest getrieben werden.

Hier müssten sich eine Menge Leute für ihr Handeln schämen.  

08.05.22 22:10

3435 Postings, 1055 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Fakten zu Bitcoin

1) Hohe Konzentration auf wenige Akteure weltweit -> Manipulation möglich!
2) Anzahl an Krypto-Währungen ist unbegrenzt. Bietet keinerlei Schutz gegenüber Inflation.
3) Regierungen können die Kurse manipulieren.
4) völlig egal
5) Nur in teilnehmenden Shops weltweit nutzbar  (sehr wenig)
6) Energieverbrauch nimmt stetig zu. Schon jetzt viel zu hoch gerechnet am Nutzen!
7) Bietet keinen Krisenschutz und ist kein Ersatz für Edelmetalle wie Gold und Silber
8) Lässt sich mühelos für kriminelle Handlungen nutzen, da keine "Transportschwierigkeiten"

 

09.05.22 07:03

3435 Postings, 1055 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Man könnte jetzt natürlich noch den Elektroschrott, die Unsicherheit des Invests und die Finanzierung von Terror hinzufügen. Aber ich glaube das macht die Gans auch nicht fett. Es sprechen mehr Gründe gegen den Bitcoin als für den Bitcoin. Als Grund für den Bitcoin spricht eigentlich nur die Spekulationsblase und der entsprechende Wunsch zu partizipieren. So gesehen besitzt der Hype schon eine gewisse Anziehungskraft.
Aber zur Zeit ist halt echt Ebbe. Es braucht wieder die richtig fetten Fake News. Es braucht wieder ein ordentliches Narrativ. Bitcoin hat in den letzten Wochen und Monaten an Erzählkraft verloren. Bitcoin lebt von Geldzuflüssen. Aber wieso sollte die Leute ihr Geld aus anderen Invests abziehen und in Bitcoin umschichten? Die "Neu" Investoren müssen von einer Geschichte überzeugt werden. Es muss aber eine ordentliche substanzhaltige Geschichte sein.

Bitcoin soll die Welt retten? Den Leuten wurde seit Geburt an eingeredet, dass der Verzicht die Weltrettung bedeuten herbei führen würde. Spart Strom, spart Wasser, isst weniger Fleisch, nicht soviel Müll konsumieren ... Kein Schwanz auf der Erde glaubt doch, dass mehr Stromverbrauch und mehr Elektroschrott und Mega Wucher an den Finanzmärkten einen Beitrag zur Weltrettung sein könnte.  

09.05.22 07:35

3435 Postings, 1055 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Leider leistet der Push moderierte Pusherthread keinen Beitrag.

Unsinn, Lügen, Halbwahrheiten, Scheinkorreleationen, Doppel IDs ... also das volle Programm an Desinformation. Hauptsache wiederholen, wiederholen, wiederholen

Hier wird der deutschsprachige Kleinanleger für Bitcoin eingeschworen. Deswegen nutzen auch mehrere Domains das eine Forum. (aber nicht alle Threads) ^^  

09.05.22 15:35

3435 Postings, 1055 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Wenn die alternative Realität eine Schelle bekommt. Die Leuten sollen mit Bitcoin ihr Geld vor der Inflation schützen. Am Ende verlieren sie durch Bitcoin mehr, als du die Inflation. Naja, man kann sich ja seine Verluste zurückholen.  

09.05.22 17:05

3435 Postings, 1055 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.deraktionaer.de/artikel/...-tief-20250105.html?feed=ariva



Kein Krisenschutz und kein Inflationsschutz.
Aber wer hätte das denn erahnen können?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln