Europa-Fluch oder Segen für die Banken (z.B.Coba)?

Seite 5 von 154
neuester Beitrag: 30.11.12 13:30
eröffnet am: 30.08.12 06:35 von: Dino1962 Anzahl Beiträge: 3836
neuester Beitrag: 30.11.12 13:30 von: Honky-Tonk Leser gesamt: 213330
davon Heute: 21
bewertet mit 26 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 154   

31.08.12 16:25
6

3371 Postings, 3271 Tage accounter@Dino

 Besser Weidmann wahr oder falsch? Was er sagt gefällt mir, aber ich habe das Gefühl er spielt mit Mario zusammen das Spielchen böser EZBler und guter EZBler. Taktisch hervorragend. Hilft Merkel im Inland und effektiv werden die Schleusen trotzdem geöffnet. Für mich ein jämmerliches Schauspiel.

 

31.08.12 16:25
4

3055 Postings, 3327 Tage Honky-TonkDie faulen Kredite.....

.....der griechischen Banken steigen. Ende 2012 könnten sie bei einem Fünftel liegen. Das verteuert die Rekapitalisierung: Mit den 50 Milliarden Euro aus dem zweiten Rettungspaket könnte es knapp werden.
Von Gerd Höhler.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/...bangen/7072420.html  

31.08.12 16:48
5

2087 Postings, 3179 Tage reginchen2accounter,

dafür ist er nicht gerissen genug. Er ist meines Erachtens nicht der Mensch dazu. Eher denke ich mir, dass er als Spielball herhält und je nach Laune bzw. Erfordernissen mal nach vorn preschen darf - oder sich zurückhalten muss. Seine Unzufriedenheit mit dieser Situation ist der Ausdruck dessen, dass er schon oft über Rücktritte nachgedacht hat.  

31.08.12 16:53
3

5184 Postings, 4052 Tage Jennenaccounter

Ein jämmerliches Schauspiel, ja - aber nur dadurch, dass Merkel glaubt,
alles im Griff zu haben und nicht erkennt, wie sie über den Tisch gezogen wird,
Auch wieder in China.  

31.08.12 16:59
5

3371 Postings, 3271 Tage accounter@reginchen

 Er zweifelsohne nicht, aber seine Auftraggeberin und Mentorin Angela ist gerissen genug und taktisch sehr clever. Das Jens Weidmann gerade seine Ruecktrittsgedanken der Bild - Zeitung offenbart, stufe ich mal als Hilferuf eines überforderten und nach Anerkennung rufenden Kindes. Naja, vielleicht hast du Recht und der Junge überrascht uns noch positiv. Assmussen ist inzwischen voll auf Chef-Mario Linie, wobei das ja auch SPD Linie seines Mentors Steinbrueck ist. Bis dato war ich für eine grosse Koalition, weil sie handlungsfaehiger ist (Bundestag & Bundesrat) Nun, sage ich, bewahre uns davor. 

 

31.08.12 17:22
4

2087 Postings, 3179 Tage reginchen2Genau das meinte ich mit Spielball.

Ein ehrlicher Mensch hält das - selbst mit eiserner Disziplin in Bezug auf „Volk und Vaterland“ nur eine gewisse Zeit durch. Wenn man sich zwischen den Stühlen bewegen muss und nicht nach seinem Berufsethos handeln kann, dann geht man früher oder später vor die Hunde - um das mal salopp auszudrücken.  

31.08.12 17:26
5

3371 Postings, 3271 Tage accounter@Jennen

Nicht nur Angela lässt sich gerne in China über den Tisch ziehen :

 www.ftd.de/politik/international/...hlands-devote-chefs/70084055.html

Kommentar Deutsch-chinesisches Wirtschaftsforum in Tianjin anlässlich des Merkel-Besuchs in China: eigentlich der Ort für Deutschlands Top-Vorstandschefs, die Stimme zu erheben. Doch deren Zurückhaltung irritiert selbst Wen Jiabao. von Ruth Fend

 

31.08.12 17:35
7

17698 Postings, 3386 Tage tirahundalso China / Europa Deutschland...

Die Chinesen werden uns noch "am langen Arm verhungern lassen". Bloß keine Abhängigkeit von China...um Gottes Willen....


Die Chinesen versuchen alles an Informationen zu kriegen, was sie kriegen können....und nutzen diese Infos nicht gerade für Europa....

Sollte man den Chinesen noch große Zugeständnisse machen, wäre dies mittelfristig ein ganz großer Fehler imho. Auch, wenn das Geld der Chinesen kurzfristig helfen würde.  

31.08.12 17:37
9

17698 Postings, 3386 Tage tirahundach so ganz vergessen..

schöner "relaxter" Thread hier...  

31.08.12 17:44
7

5184 Postings, 4052 Tage Jennentirahund

nach m.M. verkennst Du den Charakter der Chinesen.
Sie sind zuverlässige Partner, evtl.sogar Freunde, wenn man sie auf
Augenhöhe akzeptiert.
Eins müßte doch jedem klar sein, sie brauchen Europa und USA usw.
genau so wie umgekehrt.  

31.08.12 17:45
9

17698 Postings, 3386 Tage tirahundmag sein Jennen,

aber meine Erfahrungen reichen mir.  

31.08.12 17:54
6

3371 Postings, 3271 Tage accounterHabe ich heute gefunden

 Guter Kommentar :

Zitat:

Uns Deutsche geht es prächtig, genießen wir es einfach, egal wie es den anderen EU-Ländern geht.

Anwort:
Schlichtweg falsch diese Meinung.
Fakt ist, dass es gerade in den Problemländer Clubmed in den letzten Jahren enorme Gehaltssteigerungen gab.
Wie sah es damit in Deutschland aus?
Gerade die Lohnzurückhaltung (oder besser Lohndumping im Vergleich zu den ClubMed - Ländern) hat Deutschland in 
diese gute Export-Ausgangslage gebracht.
Es nützt auch nichts, soweit unsere Exporterfolge in die EU nur angeschrieben werden.
Wenn man sich die Entwicklung und den gegenwärtigen Stand der Target 2 Salden ansieht, dann sollte sich für uns schon fast
Panik einstellen.
Das wäre genauso vergleichbar, soweit in als Gast in ein Restaurant gehe und dort sehr viele Leistungen beanspruche und anschreiben lasse. Der Gastwirt freut sich über diese
tollen Umsätze.
Später kann ich nicht zahlen und der Gastwirt ist doppelt
angeschmiert. Er verliert nicht nur den Umsatz, sondern hat 
dazu die Kosten der Herstellung der Produkte zu tragen.

Dazu haftet Deutschland bereits enorm gegenüber den Schulden der ClubMed-Länder. Das wird zukünftig fast unkontrolliert, da über die EZB und ESM massig viele Risiken bestehen werden.

 

 

 

31.08.12 18:40
2

3371 Postings, 3271 Tage accounterSpanische Regierung will Auffangbank gründen

 www.handelsblatt.com/politik/international/...k-gruenden/7082242.html

Um die faulen Immobilienkredite der in Schieflage geratenen spanischen Geldhäuser aufzufangen, will die spanische Regierung eine „Bad Bank“ gründen. Diese will Madrid allerdings nicht als solche bezeichnen.

Die EU hat dem stattgegeben und bis zu 100 Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Die genaue Summe, die benötigt wird, ist allerdings noch unklar. Der entsprechende Antrag der Spanier steht noch aus.

... Und ich dachte immer der Antrag auf Bankenhilfe sein schon raus. Leben wir also derzeit nur von Absichtserklärungen ?

 

31.08.12 18:45
2

3371 Postings, 3271 Tage accounterSpanien im Teufelskreis

 http://www.handelsblatt.com/meinung/kolumnen/...egierung/7081828.html

Spanien erlebt jetzt, was Griechenland schon seit über einem Jahr massiv schwächt: Sparer verlieren das letzte Vertrauen in die eigene Regierung und bringen ihr Geld massenweise ins Ausland. Insgesamt 219,8 Milliarden Euro wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres aus Spanien abgezogen, im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren noch mehr als 20 Millionen Euro ins Land geflossen. Das Land gerät in einen Teufelskreis, denn so verliert es immer mehr Kaufkraft - und für die Regierung wird es noch schwieriger. Statt dessen steigen die Immobilienpreise in Berlin, denn auch mit der Investition in deutsches Betongold haben die Griechen den Weg gewiesen.

Soviel zum Thema Fluch für Deutschland. Wo kommen wir hin, wenn alle in unsere Immoblien investieren. Dann platzt die Blase bei uns.

 

31.08.12 19:07
6

3371 Postings, 3271 Tage accounterEZB Befugnis Erteilung Banklizenzen

 www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/...nzen-bekommen/7080726.html

Ein inoffizieller Plan der EU sieht vor, der EZB die alleinige Befugnis zur Erteilung von Banklizenzen zu geben. Auch die Entscheidung, welche Behörden die Banken kontrollieren, soll in die Hände der EZB gelegt werden.

Was soll die EZB noch alles bekommen? Brauchen wir noch eine Regiergung? Ich bevorzuge die bewaerhte Gewaltenteilung und keine Diktatur der EZB. Diese Art europäischer Zentralstaat lehne ich klar ab! Es gibt leider in Deutschland keine seriöse Partei, die den Mist bald beenden will.

 

31.08.12 20:20
1

3371 Postings, 3271 Tage accounterNorbert Walter

 www.walterundtoechter.de/reden-und-vortraege.cfm

Hatte noch einiges vor. Sehr schade. Viel zu früh.

Anbei der fuer mich beste Nachruf :

www.ftd.de/panorama/leute/...alter-der-glaubens-oekonom/70084325.html

 Als Chefdenker der größten deutschen Bank war er jahrelang ständig auf Achse. 80 Stunden pro Woche arbeite er, 250 Nächte im Jahr schlafe er nicht daheim, gab er einst an. Jedes Jahr reiste er zwei Monate nach Asien. 2008 sagte er zu seiner bevorstehenden Pensionierung, dass er 2009 definitiv aufhören werde, weil er "nicht irgendwann den Warnschuss vom Arzt oder lieben Gott" bekommen wolle.

 

31.08.12 20:21
3

4659 Postings, 3680 Tage Dino1962Angie in China

"""Über den Tisch ziehen lassen..." etc.?

Ich hörte heute in DLF eine gute Einschätzung zu Merkels China-Besuch, festgemacht an dem Problem der deutschen Solarfirmen. Fazit des Ganzen war:

Die Forderung der Firmen, Strafzölle für chinesische Solarprodukte zu erheben konnte Merkel absolut nicht ansprechen oder gar verwirklichen. Sie weiß, dass die deutsche Wirtschaft China braucht und ein Handelskrieg ist das Letzte, was sie hervorrufen kann und will.

Vor dem Hintergrund des Atomausstiegs und dem Setzen auf erneuerbare Energien erscheint einem das äußerst merkwürdig, aber ich glaube, dass Merkel sich nicht über den Tisch ziehen lässt, sondern mit weiblicher Raffinesse einen SPAGAT hinlegt, den man ihr nicht ohne weiteres zutraut ;-))))

GadT  

31.08.12 20:25
2

4659 Postings, 3680 Tage Dino1962#115

YES, das geht wirklich zu weit und den genannten Punkt der Gewaltenteuilung sehe ich auch äußerst kritisch:

Es ist mehr als intransparent, was sich zwischen den Regierungen und verschiedensten EU-Organen abspielt.

Kommen solche Rechte auch noch auf europäische Ebene, wird in diesem """Dickicht"" so manches verloren gehen.

@accounter: Völlig Deiner Meinung ;-)))

GadT  

31.08.12 22:16
3

3371 Postings, 3271 Tage accounterInteressanter Artikel

 Habe ich heute im Zusammenhang zum Tod von Norbert Walter gefunden. Einer seiner letzten Artikel :

  http://www.walterundtoechter.de/...ung_Falsche_Schlussfolgerungen.pdf

 

 

31.08.12 22:36
4

14454 Postings, 6287 Tage inmotionCoBa positioniert sich gut in China

https://www2.commerzbank.de/konzern/...fm?language=deu&land=china

Beijing
Commerzbank AG
Financial Institutions

Beijing
Filiale Beijing

Hongkong
Commerzbank AG
Filiale Hong Kong

Hongkong
Commerzbank AG
Financial Institutions

Shanghai
Commerzbank AG
Financial Institutions

Shanghai
Commerzbank AG
Filiale Shanghai

Shanghai
Commerzbank AG
Filiale Shanghaivorletzten

Tianjin
Commerzbank AG
Filiale Tianjin

CoBa ist in China gut aufgestellt, und Blessing war bei dem vorletzten Gespräch in China mit Merkel dabei.  

31.08.12 22:40
4

14454 Postings, 6287 Tage inmotionCoBa in Asien

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/...chsen-/6716242.html


Das Firmenkundengeschäft der Commerzbank in China soll 2012 um 25 bis 30 Prozent wachsen. Im vergangenen Jahr lag lag der Umsatzanstieg bereits über 30 Prozent.

Als besonders profitabel erweist sich dabei das Geschäft mit Chinas Währung, dem Yuan. Die kommunistische Devise war bis vor kurzem noch streng kontrolliert und durfte das Land offiziell nicht verlassen. Doch nach einer Reform lassen sich auch im Ausland Yuan-Konten führen. Das eröffnet neue Geschäftschancen.

Vor einem Jahr hat die Commerzbank entsprechende Produkte ins Programm genommen und verzeichnet seitdem einen dreistelligen Anstieg der Kundenzahl verzeichnet. Die Bank führt Konten in Yuan und wickelt Überweisungen in der chinesischen Währung ab. „Die chinesische Regierung öffnet nach und den Kapitalmarkt“, sagt Kotzbauer.

Asien ist nicht zuletzt dank China bereits der zweitwichtigste Markt für die Commerzbank. Trotz internationaler Finanz- und Wirtschaftskrisen wächst das Land unbeirrt weiter. Eine Mehrheit von Ökonomen erwartet für 2012 ein Wirtschaftswachstum von 8,5 Prozent, die Schätzung der Commerzbank liegt mit 7,5 Prozent etwas darunter. So viel Wachstum bringt weiterhin ein hohe Kreditnachfrage – auch von den deutschen Commerzbank-Kunden vor Ort.  

31.08.12 22:51
3

14454 Postings, 6287 Tage inmotionCoBa in Asien

https://www.firmenkunden.commerzbank.de/de/profil/..._fuer_peking.htm

Filiale Peking der Commerzbank erhielt Renminbi-Lizenz

Die Commerzbank bietet Unternehmen in ihrer Filiale Peking nun auch Konten, Zahlungsverkehr und Finanzierungen in der chinesischen Währung Renminbi (RMB) an. Nach über 30-jähriger Präsenz vor Ort hat sie von der Regulierungsbehörde für die Bankenwirtschaft, der China Banking Regulatory Commission, eine RMB-Lizenz erhalten. Das bereits bestehende Leistungsportfolio für Firmenkunden in Peking ist damit entscheidend erweitert worden.

Sowohl die Eröffnung der Filiale Tianjin im Jahr 2009 und jetzt die RMB-Lizenz der Filiale Peking unterstreichen das langfristige Engagement der Commerzbank in Asien. Michael Kotzbauer, Regionalvorstand Asien der Commerzbank, sieht darin „wichtige Meilensteine, um fokussiert und konsequent unser Produktangebot zu erweitern und unsere Kunden in Asien und Europa noch wirkungsvoller zu unterstützen“. Außer in Peking unterhält die Commerzbank in Asien Filialen in Hongkong, Shanghai, Singapur, Tianjin und Tokio.

Im Gegensetz zu den übrigen Euro Banken, ist CoBa Vor Ort. Mittel und langfristig wird sich der Einsatz auszahlen  

01.09.12 10:33
2

4659 Postings, 3680 Tage Dino1962Gestern....

....ist ja nun alles und nichts passiert.

Die Vorfreude auf Bennys Wundertüte hatte sich schon im Vorfeld abgeschwächt, sodass die Enttäuschung über das Gesagte zunächst in Grenzen hielt, danach wieder mehr oder weniger "und täglich grüßt das Murmeltier"... Die trotzdem erfolgenden Kursanstiege hier und da wurden dem Umstand zugerechnet, dass Benny schon einmal "nichts" gesagt hatte und drei Monate später das große Kaninchen aus dem Hut zauberte (Anleihekauf nach FED-Offenmarktausschuss).

Man hofft also weiter. Ende offen....

GadT  

01.09.12 10:38
1

4659 Postings, 3680 Tage Dino1962Benny-Draghi-Weidmannn-EZB

Draghi kommt nicht, obwohl alle wissen wollen, was die EZB mit den Anleihekäufen entscheiden wird.
Weidmann wird also gelöchert, was die EZB nun tun wird und ob und wann er zurück tritt.
Benny hat "nichts" gesagt, alles offen gelassen und damit den Stab an die EZB übergeben.

Clever von den großen Jungs....

Ich bin jedoch der Ansicht, dass das genau den Kern dessen betrifft, was im Moment das Wichtigste ist und die größten Kurssprünge verursachen wird:

Kauft die EZ Staatsanleihen - JA oder NEIN??????????????????????????????????????????

GadT  

01.09.12 10:47

4659 Postings, 3680 Tage Dino1962Angie in China und Chin. Investitionen

Tja, was soll sie tun, Deutschland braucht China als Handelspartner und umgekehrt....., ABER:

- Heute kann Angie demokratische Makel in China ansprechen ohne, dass es diplomatische Verwicklungen gibt.
Hat sie das einfach zugestanden bekommen, man es lässt es in China rechts rein und links raus?

-China agiert teilweise ganz ähnlich, wie Japan vor 20 Jahren. Man hat Geld, kauft in Europa ein und bringt sich damit wirtschaftlich nach vorne.
Der aktuelle Einkauf der Chinesen in versch. deutsche Betriebe (Gabelstapler, Solar etc.) ist doch keine humanitäre Aktion....Man kauft sich ein, bekommt dafür Fachwissen und irgendwann kann man all das selber bauen und damit den Markt erobern (s. Autos der Japaner).

Es geht nicht anders, weil wir China als Markt brauchen, aber langfristig werden wir uns damit ins eigene Fleisch schneiden und auf den Märkten verlieren.

GadT  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 154   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln