Bist Du privat oder gesetzlich krankenversichert ?

Seite 7 von 8
neuester Beitrag: 19.05.15 18:45
eröffnet am: 04.04.11 18:39 von: Basterd Anzahl Beiträge: 200
neuester Beitrag: 19.05.15 18:45 von: tobirave Leser gesamt: 7038
davon Heute: 1
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8  

11.04.11 17:22

50212 Postings, 4256 Tage BasterdPardon... ihre ?

-----------
Interessantes Grobkonzept

12.04.11 09:01
1

5230 Postings, 6139 Tage geldsackfrankfurtmit Familie wirds teuer

zumal der Arbeitgeber nur bis zu einer MAX Grenze mitbezahlt.

Wenn DU dann eine Erhöhung um 15% bekommst, zahlste das alleine !  

29.04.11 18:08
4

36845 Postings, 6420 Tage TaliskerInterview mit dem Chef der DKV

"Provisionen sind stellenweise ruinös"

"Wir müssen klarer sagen, was an Beitragssteigerungen auf die Menschen zukommt", sagt Clemens Muth. Der Chef der größten privaten Krankenkasse DKV spricht im Interview über hohe Beiträge, unseriöse Vertriebsmethoden und die Bürgerversicherung.
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...enweise-ruinoes/4096306.html
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

17.12.12 23:48
1

2268 Postings, 3807 Tage tobiraveAlso keiner will sich ja hier dafür oder dagegen

aussprechen sich privat zu versichern.

Fakt ist ganz klar, je jünger und gesünder man ist, umso niedrigerer- extrem niedrig im verhätlnis, sind die anfangsbeiträge!
Doch diese steigen irgendwann und nachher sogar exorbitant. Wer sich dann privat versichert, der sollte evtl in den Anfangsjahren, die Ersparnis zu dem normalen gesetzlichen Beitrag - anlegen verzinslich, und kann dann später evtl davon teile der hohen Beiträge zahlen.

Wer Frau und Kinder mit versichern muss, ist fast nie in der Privaten günstig zu versichern!

Also ich bin jetzt sehr unzufrieden in der Privaten.
Zweimal wollte die schon eine normale Arztrechnung nicht zahlen.
Einmal mit folgender Begründung:
arztrechnung eingereicht........ca 8 Tage später Brief von der Krankenversichefng:
" seghr geehrter Herr gate4share,

Dieser Brief enthält lieder nicht die Antwort die sie erwartet haben.
Wir können ihnen leider die Rechnung ,des Artze . .von .......NICHT erstatten......

-----------KEINEN weiteren Grund..........................
Eine solche Unverschämtheit!

Und ichbin inkl. Pflegeversicherung , vielleicht nur noch 100 Euro von dem höchsten Bietrag der gesetzlichen entfernt........also im nächsten Jahr könnte die gesetzliche schon günstiger sein.  

18.12.12 08:33
3

19522 Postings, 7386 Tage gurkenfredheul doch.

-----------
Wir brauchen mehr Guidos!!!

18.12.12 10:04
2

8535 Postings, 3665 Tage DaBörslerNa ich weis nicht

Sozialversicherung - Sozial ist was anderes!

Das wär so mein Werbeslogan für die OÖGKK.  

18.12.12 10:11
1

23529 Postings, 5555 Tage MaickelIch bin seid jahren familienversichert

18.12.12 10:14
5

5007 Postings, 4586 Tage TiefstaplerDie GKV

würde ich nie verlassen. Die PKV ist ein reines Abzockmodel, bei dem man im Alter dumm aus der Wäsche guckt. Das gibt es ohnehin nur, damit die größten Raffzähne unter den Ärzten sich weiterhin die Taschen mit unnötigen Behandlungen füllen können und natürlich, damit die Pharmaindustrie weiter zu hohe Preise nehmen kann. Mit den Gewinnen werden dann Politiker gekauft, welche die PKV verteidigen.

Wir sollten das Schweizer Modell übernehmen, dann würden zwar ein paar Porsche-Händler Insolvenz anmelden aber dafür würden wir alle weniger zahlen.  

18.12.12 10:27
5

16581 Postings, 6851 Tage MadChartIch war mit der PKV ganz zufrieden

konnte aber über Jahre die Beitragsentwicklung miterleben (waren in meinem Fall ca. 6.1% p.a. im Durchschnitt). Der Rest ist simple Mathematik. Wer später allein von einer gesetzlichen Rente leben muss, der wird sich zwangsläufig im Alter -dann wenn er die Leistungen bräuchte- nur den Basistarif leisten können. Weswegen ich mich PKV-mäßig verabschiedet habe, als sich eine passende Gelegenheit bot. Wer hingegen auch im Alter finanziell überdurchschnittlich gut aufgestellt ist, für den ist die PKV wohl die bessere Wahl, aufgrund der besseren Leistungen.
-----------
No hay amor más puro y sincero que el de un minibusero

18.12.12 10:28
1

8535 Postings, 3665 Tage DaBörslerUnd du meinst das die GKV

mit der Pharma Industrie nix am Hut hat?  

18.12.12 10:32
2

7171 Postings, 6199 Tage Crossboy@#160: Nee, bestimmt nicht.

Das sind ja nur 90% der Kundschaft...;-)  

18.12.12 10:37
2

5007 Postings, 4586 Tage Tiefstapler@DaBörsler

das hab ich nicht behauptet aber ohne die PKV würde sie den Versicherten weniger Geld aus den Taschen leiern. Wenn ich immer sehe, was meine privat versicherten Freunde alles für Untersuchungen aufgeschwatzt bekommen, bin ich ganz froh, dass ich nicht zur Zielgruppe gehöre. Ich hatte im Übrigen noch nie das Gefühl, durch die GKV irgend welche Nachteile zu haben.  

18.12.12 10:42
3

50212 Postings, 4256 Tage BasterdWer viel Zeit in Krankenbetten

... verbringen muss, der wird sich über ein Einzelzimmer freuen.

Auf Chefarztbehandlung wäre ich persönlich überhaupt nicht scharf.

-----------
No Tremor, no more.

18.12.12 10:44
1

50212 Postings, 4256 Tage BasterdCrossboy: das sehe ich auch so

Hier haben aber nicht 90% abgestimmt, dass sie gesetzlich versichert seien.

Das finde ich durchaus interessant.

-----------
No Tremor, no more.

18.12.12 10:46
2

21160 Postings, 8062 Tage cap blaubärder sinn einer versicherung iss ja evtl.schäden

auf viele zu verteilen-so wenn ich nun hingehe und einen pkv-tariv mit jetzt kergesunden aber in 10jahren sterbenskranken zumache, also in euerm tarif sinn mit euch nur kranke tattergreise iss datt mit beschiss noch nett umschrieben,dazu kommt datt für jeden mist datt etwa 4-6fache abgezockt wird von den .......in weiss,daher pkv schnell vergessen.
blaubärgrüsse  

18.12.12 10:51
1

5007 Postings, 4586 Tage Tiefstaplerheute ein paar Hunderter sparen

und dafür im Alter ein Vielfaches zahlen. Ein Super-Model. Könnte von Maschmeyer stammen. Komisch, dass viele der Oberschlauen, die sich für die PKV entschieden haben, sich dann später wundern, wenn sie nicht mehr zurück können.  

18.12.12 10:51
4

7171 Postings, 6199 Tage Crossboy@ blaubär: Der Vorteil ist,

Du kannst sehen, was die Shice wirklich kostet.

Das könnte den Arschgeigen, deren liebstes Hobby es ist,
für'n Zehner pro Quartal 70 mal zum Arzt zu rennen, auch nicht
schaden...  

18.12.12 10:53

2 Postings, 3041 Tage frieseltineprivat :(

Vor ein paar Jahren war das noch das beste was einem passieren konnte. Aktuell würde ich lieber wieder zurück in die gesetzliche. Aber das wird wohl leider nix mehr..  

18.12.12 10:57
1

13452 Postings, 4522 Tage BuchsenrunterSorry @Basterd,

keine repräsentative Umfrage ! Angabe "nicht versichert" fehlt . 1+x

-----------
In the Knesset Shut up, I´m talking!

18.12.12 11:01
3

21160 Postings, 8062 Tage cap blaubärcrossboy bin für die einführung der

patientenquittung,durch beschiss geht auch ne menge kohle raus und der patient sieht watt der quatsch kostet,also nix mehr quartalsblanco mit der karte
blaubärgrüsse

ps tiefstapler datt mit den pkv-beschiss war mir erst klar als ich mich damit auseinandersetzen musste,also wär ich watt vorsichtig mit schuldzuweisungen bei der kundschaft-bei den gesellschaften und ihr gebaren einfach daraufkloppen  

18.12.12 11:04

6860 Postings, 5056 Tage relaxedVersicherungsbeiträge an das Einkommen

zu koppeln, ermöglicht langfristige Planung ... und Krankenversicherung benötigt man ein Leben lang ... damit ist wohl alles gesagt.  
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

18.12.12 11:11
2

7171 Postings, 6199 Tage Crossboy@Buchse in #169 : richtitsch, die 0,4 % sollten

auf jeden Fall Berücksichtigunhg finden...  

18.12.12 11:14
1

13452 Postings, 4522 Tage Buchsenrunterx nicht zu vergessen

-----------
In the Knesset Shut up, I´m talking!

18.12.12 11:44
5

8535 Postings, 3665 Tage DaBörsler@ #171

Ich werde aller Vorraussicht nach bis zur Pension (hoffentlich :D gehts so lange) ca. 60.000 ? alleine in die KV einzahlen. (Von der SV noch keine Rede)

Davon zahlen Sie mir:

Keine Brillen, keine Kontaktlinsen, beim Zahnarzt drücken Sie sich wo es geht, dann gibts noch allerlei Erfindungen für den alltäglichen Bedarf, wie Rezeptgebühren oder Selbstbehalt, Miete oder Benutzungsgebühren.

Im Krankenhaus zahlen Sie nur das nötigste, und beim Orthopäden musst du auch schauen das du etwas bei der GKK unterbringst. Alles in allem sind, meistens die besseren und meisten Ärzte - Wahlärzte, da muss man sowieso mehr selber zahlen.

Jetzt kommt noch hinzu, dass es durchaus immer mehr Leute gibt, die dieses System umsonst beanspruchen, um zB.: zu anderen Begünstigungen, ala Arbeitslosen oder Invalidengeld kommen...

In meinem weitschichtigerem Bekanntenkreis gab es ein beeinträchtigtes Kind. Die haben einen Scheißdreck von der GKK bekommen und sogut wie alles aus eigener Tasche bezahlen müssen. Durch einen Arbeitskollegen habe ich erfahren, dass Sie einen Pflegefall im Alter hatten, auch Sie mussten großteils alles selber bezahlen.

Ich hoffe Ich benötige diese 60.000 Euro niemals in meinem Leben, jedoch frage ich mich doch stark, wenn doch, was würde ich wirklich davon abbekommen?
Und wie lange hätte ich dann wirklich noch etwas davon?

Langfristig hat hier keiner Gedacht - Langfristig, schaut einzig und allein meine, bzw. die nächste Generation durch die Finger! Von der restl. SV Aufteilung fange Ich erst garnicht an!  

18.12.12 11:46
2

8535 Postings, 3665 Tage DaBörslerAuf was ich eig hinaus wollte

Sozialstaat gut und schön, aber bitte mit Hirn und Herz!  

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln