finanzen.net

Repower Systems- hohes Kurspotenzial

Seite 3 von 28
neuester Beitrag: 03.01.12 18:20
eröffnet am: 16.05.06 11:14 von: mike747 Anzahl Beiträge: 678
neuester Beitrag: 03.01.12 18:20 von: Mme.Eugenie Leser gesamt: 111968
davon Heute: 5
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 28   

18.08.06 12:10

1836 Postings, 5498 Tage soyus1Ja gerne,

allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich mit Deinem Wissen mithalten kann bzw. soviel Zeit aufwenden kann...

Die Frage ist auch ob hier, oder in einem eigenen Thread, aber ich bin da wertfrei...

Wo siehst Du eigentlich bezogen auf ein Jahr das höhere Kurspotential?

Die Antwort kann auch gerne nur nach Deinem Bauchgefühl kommen; Zahlen/Begründungen wären natürlich noch besser...

Gruß Soyus  

26.08.06 19:12

1263 Postings, 5222 Tage HerrmannJansche und soyus1 was wird aus euerem Vorhaben?

Hallo, wie weit ist euer Vorhaben gediehen, einen Vergleich von Vestas und Repower zu installieren? Ich wäre ein dankbarer Leser. Kann man in Vestas direkt investieren? Wie seht ihr Plambeck? Ich bin der Überzeugung, die Windenergie ist der Wachstumsmarkt der nächsten 3 Jahre.  

15.09.06 20:13

5620 Postings, 4793 Tage Vermeerschwächeanfall repower

Hallo, die Repower-Aktie ist heute um 6,5% eingebrochen, im Xetra mit einem Riesenverkauf  der sonst einem ganzen Tagesumsatz entspricht. Was ist los? Irgendwelche INfos?  

15.09.06 20:26
1

1387 Postings, 4862 Tage greaserepower volumen, nicht die umsätze steigen

seit tagen mit dem preis. das ist der klassische fall einer hausse, die von der hausse genährt wird und zum nachdenken und sicher nicht zum kauf anregen sollte.
die charttechnik weist in der nähe einer vollen dezimalen der 60 ein doppeltes top 58 aus.

heute haben wir den beginn einer lange (14 tage) anhaltenden korrektur gesehen.

die 48 sollte das ende der korrektur darstellen. irgendwie scheint mir hier eine hohe übereinstimmung mit den fallenden ölpreisen gegeben zu sein.

 

16.09.06 08:46

27 Postings, 4855 Tage AlpenmaradonaKursverfall

Der Kursrutsch ist nicht weiter schlimm. Repower wurde am Freitag von einigen Fonds verkauft, die den DAXglobal Alternative Energy nachbilden. Ursache war ein Fehler der deutschen Börse. Die haben vor ein paar Wochen diesen Index ins leben gerufen, doch dabei Repower anstatt Nordex in den Index aufgenommen. Nach den Kriterien Marktkapitalisierung ist es ja leider eine klare Entscheidung.

Aber der Kurs wird sich am montag schon wieder erholen. Repower ist doch klar der am besten aufgestellte Player im Markt. Zur Erinnerung: Technologie und Service Führerschaft und dazu eine weltweite Präsenz mit starken Partnern (China, Indien, Martifer, Areva). Aus diesen Gründen wird Repower in den nächsten Jahren deutlich stärker als der Markt wachsen.  

16.09.06 17:54

1836 Postings, 5498 Tage soyus1Alpenmaradona, Du schreibst das so, als würdest Du

das Wissen dass sich der Kurs am Montag erholt!

Halte Repower ebenfalls für sehr gut aufgestellt, aber woher willst Du wissen, dass

- die Fonds bereits alles was sie wollten/mussten verkauft haben
- der Ölpreis nicht doch etwas auf Repower abfärbt
- es Anschlussverkäufe aufgrund des raschen Durchbrechens der 38er gibt

Das würde mich schon sehr interessieren?

Gruß Soyus  

16.09.06 20:55

293 Postings, 5842 Tage janschehallo soyus

ich wollte mich kurz entschuldigen - ich habe schon ein paar mal angefangen ein bischen was zu vestas und repower zusammenzuschreiben bin aber nie wirklich mit einem konsitenten text zum ende gekommen im rahmen der zeit - ich bitte das zu verzeihen - es ist halt ein bischen viel auf einmal ...  

18.09.06 00:08

1836 Postings, 5498 Tage soyus1Hi jansche, kein Problem & Danke, dass Du bereits

mit der Arbeit begonnen hast. Ich bin schon wirklich gespannt auf Deinen Text und würde vorschlagen, dass Du einfach das was Du bereits hast (ev. ein wenig auf Konsistenz überarbeitet) hier mal reinstellst und in späteren Postings diverse Aspekte, Verknüpfungen und Konsistenzen verfeinerst. Postings werden eher zu 100% gelesen, wenn Sie überschaubarer sind & der Verlgleich braucht sicher eine Menge an Text und kann ev. auch in Teilkapiteln / Teilaspekten abgehandelt werden...

Denke das ist im Sinne aller; Oder?

Sonst bin ich auch noch gespannt auf heute morgen & die nächsten Tage ... was meinst Du zu dem Freitagssturz?

Gruß & good night / morning soyus  

22.09.06 20:06
1

1836 Postings, 5498 Tage soyus1Ist ja wirklich interessant, die Windhersteller-

branche! Jansche, Du hattest schon vor Monaten die Vorzüge von RP zu Nordex aufgezeigt & tatsächlich hätten jene die umgesattelt haben/hätten gute Gewinne gemacht, da Nordex nachgelassen hat & RP zugelegte. Bin ja gespannt was die Zukunft bringt...

Windenergie hat m.E. eine großartige Zukunft vor sich. Fragt sich nur auf welche Pferde man jetzt aufspringen sollte... Repower zählt nach wie vor zu meinen Favoriten, Vestas ist als Marktführer auch interessant und Nordex wird auf dem Niveau auch wieder attraktiv.

Bin ja schon gespannt auf die weiteren Entwicklungen und Diskussionen!

Nun aber ein schönes Wochenende!

Gruß Soyus  

11.10.06 09:27
2

1836 Postings, 5498 Tage soyus1Habe mir die 3 Hersteller nochmals angesehen

und mich doch wieder bei Repower stärker positioniert!

Musste gar nicht tief ins Zahlenwerk vordringen; Vestas ist für mich aufgrund zahlreicher nicht so positiver Meldungen ausgeschieden (Qualitätsprobleme, GE & Siemens Gegenwind für den Marktführer), verstärkt wurde das durch die nicht so exzellente Informationspolitik von Vestas.

Blieben noch Nordex und Repower: Dabei hat die Technologie von Repower und die stärkere Margenverbesserung 2007 bei mir doch mehr gezogen als die enormen langfristigen Umsatzsteigerungsprognosen von Nordex.

Wobei ich schon denke, dass Repower u.a. durch die erfolgreiche Installation der 5M offshore in diesem stark wachsenden Bereich die Nase vorne haben wird! Der Nordex Kurs wird sicher auch steigen, aber als (ehemals) Techniker habe ich bei Repower einfach ein besseres Gefühl.

Hoffe, dass sich andere hier auch wieder einmal zu Wort melden...

Gruß Soyus



 

23.10.06 22:39
2

5620 Postings, 4793 Tage VermeerRepower heute auf Allzeithoch

also klar sollte in diesem Gesprächsfaden eigentlich etwas mehr Leben sein
Repower schließt auf 59 und ein bisschen!

Es läuft scheints gut... Interessant ist, dass es immer wieder kleine Absacker gibt, man kann also sich auf die Lauer legen und günstig einsteigen, mit etwas Glück. Vor einigen Tagen erst war sie ganz kurz bei 53.

Nächste Q-Zahlen am 14.11. Einfach mal schauen?

Falls irgendjemand irgendwelchen Analysten irgendwas glaubt, kann man auch die letzte Analyse noch nachlesen.
14.09.2006 - 14:26:02 Uhr
REpower Systems buy
Berlin (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von First Berlin bewerten die Aktie von REpower Systems (ISIN DE0006177033/ WKN 617703) unverändert mit "buy". Als Reaktion auf das von REpower bekannt gegebene chinesische Joint Venture hätten die Analysten ihr Kursziel auf 68,00 Euro (zuletzt 66,00 Euro) angehoben. REpower und seine Partnerunternehmen würden damit rechnen, ab 2008 in China eine bedeutende Zahl von Windenergieprojekten zu realisieren. Einer dieser Partner, der staatliche Stahl- und Maschinenbauer NHIC, spiele aufgrund seiner Kontakte zu Regierungsstellen vor Ort eine starke Rolle. Die Analysten würden REpower daher in diesem neuen aufstrebenden Markt gut positioniert sehen und damit rechnen, dass die Erlöse in China das Umsatz- und Ergebniswachstum mittel- bis langfristig maßgeblich vorantreiben würden. Darüber hinaus würden die Analysten in den kommenden Wochen positive Nachrichten über die portugiesischen Tender erwarten, was der Kursentwicklung ebenfalls Impulse verleihen würde. Die Analysten seien hinsichtlich REpower optimistisch und würden glauben, dass die Aktie zum gegenwärtigen Zeitpunkt einen hervorragenden Wert darstelle. Die Empfehlung der Analysten von First Berlin für die REpower Systems-Aktie lautet bei mittlerer Risikoeinstufung weiterhin "buy". (14.09.2006/ac/a/nw) Analyse-Datum: 14.09.2006
 

24.10.06 16:39

5620 Postings, 4793 Tage Vermeervor einer halben Stunde plötzlich hoch auf 62+

gibts da was neues?
 

24.10.06 16:56

5620 Postings, 4793 Tage VermeerWind: Plambeck u. Nordex auch mit Kurssprüngen

und bei Repower seh ich wurden einmal 10.000 Stück zu 60 gekauft!  

24.10.06 17:38

707 Postings, 6289 Tage mike747auch charttechnische Entlastung

viele haben wohl abgewartet, ob ein Doppeltop ausgebildet wird- hat sich nicht bestätigt.


gruß,
mike  

24.10.06 18:16
1

38 Postings, 5010 Tage mammaWindtag

die 60 war eine 22000 Stück Hürde
in 1,5 Minuten gings drüber
75.875 St Umsatz heute
  16:01:38     60,00    10.000    45.782                    §
  16:01:36     60,00     2.000    35.782                    §
  16:01:32     60,00       200    33.782                    §
  16:01:29     60,00       294    33.582                    §
  16:01:22     60,00       806    33.288                    §
  16:01:21     60,00       254    32.482                    §
  16:01:19     60,00       400    32.228                    §
  16:01:12     60,00       792    31.828                    §
  16:01:08     60,00     6.610    31.036                    §
  16:01:08     59,99       50024.426

§
Mum  

26.10.06 18:21

707 Postings, 6289 Tage mike747ATH auf Intraday Basis bei 64,00 markiert o. T.

30.10.06 19:20
2

6 Postings, 4737 Tage elmanRPW vs andere

HI,

Also:

Offshore:
Das Demo-Projekt in Schottland verlief schwieriger als erwartet, die kosten sind aus dem ruder gelaufen (40 mio ? anstatt 30 pro mühle).
Auf der +seite lässt sich vermerken, dass die "steckdose im meer" jetzt gesetzlich vernakert ist, was offshore in die nähe zur wirtschaftlichkeit rückt.
Aber: die konkurrenz schläft nicht, Vestas und Siemens haben da interessante Leichtgewichte zu bieten (in der 4-5 MW-klasse), die evtl. billiger sein werden als die 5M. Enercon hält eisern an seiner design-philosophie fest und hat schon ca 10 4,5-112m Maschinen aufgestellt, und gerade erst eine 6 MW-120m. Bitte beachten, dass enercon eine fertigungstiefe von ca 70% hat, rpw nur 20%. Alles hat seine pros und cons, sollte man aber wissen.
Ausserdem: RPW hält sich sehr bedeckt, was die Verfügbarkeit und Produktion des brunsbütteler Protoypen angeht..

+ lässt sich vermerken, dass RPW im vergleich zu NDX ein gutes stück unterbewertet ist, 80? sind also drin...sofern NDX nicht nach unten korrigiert. Auch zu beachten, dass Vestas und Gamesa mit geringeren kgvs aufwarten.

öl geht auch runter..

mein fazit: rpw hat noch luft nach oben, ist jedoch kein "screaming buy" mehr. Ja, ich würde es so wie Goldman Sachs formulieren "Conviction Buy".

Auch bedenken, dass es zZ einfach ALLEN windschmieden prächtig geht, da der markt leergekauft ist. a rising tide lifts al boats...

positiv wieder, der heutiger bericht an die UK-regierung dass climate change uns 5000 Mrd ? kostn wird, wenn nix getan wird..

so long, euer elman    

30.10.06 19:31
3

6 Postings, 4737 Tage elmanRPW Portugal .rien ne va plus, les jeux sont faits

habe aus SPANISCHER Quelle erfahren, dass der tender in Portugal aufgeteilt ist:

1000 mw and Enercon Konsortium
500 mw and repower und Galp

Es stehen noch endverhandlungen an, aber so wird's ausgehen.
Ich wundere mich nur, warum diese info nicht in Deutschland publik gemacht wird ...

http://www.energias-renovables.com/paginas/...dosecciones.asp?Id=8930

viel spass,

elman  

31.10.06 17:57

293 Postings, 5842 Tage janschesiemens 3.6 - leicht ?

findet du wirklich, dass die siemens 3.6 eine leichte anlage ist - bezogen auf nennleistung und rotorfläche habe ich da zumindest leichte erkenntnisschwierigkeiten ...

was vestas v120 angeht so stimmt das - mal sehen ob es aber bei dem gewicht wirklich bleibt und vestas damit glücklich wird - zumindest haben sie ja etwas delay durch ihren ansatz bekommen ...

letztlich ist die multibrid nicht zu vergessen - die ist tatsächlich relativ leicht - allerdings muss man sich da dann konstruktiv und beim wartungsansatz auch entscheiden ...

was die fertigungstiefe angeht so hast du recht - auf der anderen seite steigt die fertigungstiefe an, wenn sie zumindest die blätter für die mühle dann auch in eigenregie (teilweise) fertigen - lm als monopolzulieferer scheint ja in teilen auch so seine schwierigkeiten zu haben ...
nach meinem kenntnisstand soll die 6mw-mühle nebenbei von derzeit 114m zukünftig mit 126m laufen (stand hannover messe 2006)- fraglich scheint mir jedoch, wann die mühlen wirklich offshore eingesetzt werden können (nach wobbens aussagen, nach dem rückzug aus borkum, nach ewe repower 5M-beteiligung in cuxhaven und der konzentration auf onshore-projekte wie in belgien) ...

danke für deine info zu portugal !  

31.10.06 19:59

6 Postings, 4737 Tage elmanantwort an den kollegen

siemens:
die 3,6 MW war nur ein zwischenschritt, da kommt noch mehr.

Multibrid:
ja, die interessieren mich sehr, werden sie jedoch die finazpower haben, um von den sich anbietenden gelegenheiten voll zu profitieren ? und leider nicht and der börse ! Dasselbe gilt für Enercon.

Vestas: Churchill sagte eins "die amis probieren erst einmal alle wege aus, etwas falsch zu machen, und dann kommen sie zum schluss auf den richtigen dreh". Das gilt auch für VWS.CO. Too big to fail , fällt mir da noch ein. Zwischenzeitlich scheinen ihre erste offshore farmen mit 98% verfügbarkeit zu laufen.

Enercon:
Ich traue herrn Wobben so ziemlich alles zu (habe ihn mal persönlich kennengelernt, 1992, als er noch an der Nullserie der E40 herumtüftelte..).

was Portugal betrifft, schon ziemlich unglaublich, was Enercon, der "mercedes" der Branche, da abgezogen hat... Die Enenrcon mühlen sind halt verdammt produktiv pro qm rotorfläche. Er ist und bleibt technologischer Führer..
RPW ist ein exzellent geführtes Unternehmen... mit normalo-technologie, aber zuverlässig, mit gutem service. Das punktet halt auch. Mehrere wege führen ans Ziel: Total Cost of Ownership muss halt stimmen.

Die Angestellten werden kurz gehalten, mit geringen gehältern, das freut uns Aktionäre, aber ist halt doch traurig, dass die branche nicht so aus dem vollen schöpfen kann wie die ölbranche oder Pharma.... Kleiner sozialer Zwischengedanke.

sorry für die flapsigen formulierungen, habe viel um die ohren.
soviel für heute, werde zu einer Halloween-party mitgeschleppt...

elman  

31.10.06 22:42

293 Postings, 5842 Tage janschedas will ich für siemens hoffen ;)

ge baut ja schliesslich auch nicht nur an der 3.6 ...

aber wenn die 3.6 ein zwischenschritt ist, dann wird die 5-6 mw-variante (die 5M soll ja auch beizeiten ein upscaling durchlaufen wie man hört) bei 350-400t gondel+rotor liegen - oder siehst du das anders ?

have fun ...

was repower und siemens btw auch fehlt ist eine leichte onshore anlage in der 3mw-klasse mit um die 100m rotordurchmesser wie vestas sie hat - ich hoffe repower kann hier mal wieder seine quaitäten als fastfollower unter beweis stellen und bringt ende 2007 mit der mmx etwas sinnvolles gegen die v90/3.0 und die v100 - nur das ist onshore ...  

01.11.06 10:43
2

6 Postings, 4737 Tage elmankerndaten der windfirmen

habe mal kurz ein paar daten zusammengetragen, tabelle leider nicht fertig, einladung an alle, sie zu vervollständigen. Angaben ohne gewähr, rechenfehler möglich..

          §             rpw ndx vestas gamesa
kurs 30.10.06         65 11,2 21,8 18,7
mkt kap in mio ?       525 725 4000    4550
umsatzprognose 2006 460 500 3893 2200
umstzprognose 2007 650 700 4384 2680
kgv prognose 2006 64 105 35 21,4
kgv prognose 2007 25,0 24,2 18,6 17,8
pricetosales 2006 1,14 1,45 1,03 2,07
pricetosales 2007 0,81 1,04 0,91 1,70
order book as of 2006 600 2000

--------
wie man sieht , ist RPW OK bewertet, VWS steht aber besser da, wird aber in DKK gehandelt, wo der WIndhype geringer ist als in D:
Dann gibt es Gamesa, die sehr profitstark sind, also die pro ? umsatz am meisten rausholen: ihr rezept ist: kapitalstark, miserable löhne (billiglohn-land-strategie), mittelmässige garantie, aber scheinbar mit vertraglich garantierten 97% verfügbarkeit (sie löhnen halt, wenn's weniger wird..).
ach ja, RPW und NDX planen über den Durchschnitt zu wachsen. Sie werden also in ihre stolzen bewertungen hineinwachsen. der benchmark für rpw ist ndx, hoffen wir also, dass ndx sich wacker schlägt. ich hoffe, dass rpw bald in den ??-index aufgenommen wird, um auch internationale käufer zu finden (aktienmässig).

Es gibt aber viele, sehr viel unbekannte. Bekanntlich hat die Börse immer Recht, auh wenn sie in unserem sinne kopf steht: wie wird die neurotische Börse auf wind und co. zu stehen sein in 12 monaten ? wird ein eventueller einbruch bei den Solarwerten uns in die tiefe reissen ? Wird der Ölpreis runtersausen, und unsere werte mit ? Oder wird die klimadebatte zu drastisheren massnahmen führen, die uns helfen ? Oops, und was passiert wenn der dax seine allzeithoch verlässt ?

Ich bin eben der zwiespältige typ, in einem US-board zum thema AMD wurde ich deshalb von der Mehrheit als "Basher" eingestuft. Die Amis sind halt oft überbordende Optimisten, was in aktiensachen halt fatal sein kann. Ich mag jedoch ihre verlässliche art, jeden hype extrem zu übertreiben, was für bekennende trittbrettfahrer wie mich durchaus seine reiz hat..
Damit mich keiner falsch versteht: rpw ist fundamental gut aufgestellt, ich sehe mich da nicht als trittbrettfahrer eines hypes !
Meine hoffnung ist aber, das die offshoregeschichte endlich mächtig an fahrt gewinnt, denn der markt hat das noch nicht verinnerlicht, was das neue "steckdose-im-meer" gesetz bedeutet ! Wenn dann noch die offshorevergütung von 9 ?c/kWh auf 13 hochgegehen könnte, dann können wir die sektkorken knallen lassen !

Würde gerne eure motivationen, und erwartungen bezüglich rpw lesen, und evtl. ratschläge über eure portfolios.

servus,

elman  

02.11.06 17:01

1263 Postings, 5222 Tage HerrmannE.ON plant Windkraftpark

Wer wird von der gestrigen Meldung - E.ON setzt ab sofort auch auf Offshore-Windkraftparks- mehr profitieren?
Repower, Nordex, Vestas oder Plambek, oder...
Unsere beiden Spezialisten, jansche oder neuerdings auch sehr kompetent, elmann, könnten diese Fragen sicherlich beantworten.

Die Welt vom 01.11.06
In der Planung befänden sich zudem mehrere Pilotprojekte für Windkraftparks in großen Wassertiefen, die besondere Anforderungen an Konstruktion und Materialien stellen. Bis 2011 will E.ON in Deutschland 500 MW Offshore-Windenergie installieren und damit die führende Rolle in der Offshore-Windenergienutzung übernehmen.

Sicherlich ist solch eine Meldung positiv für die gesamte Bransche.  

02.11.06 19:54
2

6 Postings, 4737 Tage elmanEON-Meldung

die EON meldung ist positiv, wenn auch kaum überraschend. Da sie eh die leitungen legen müssen, den strom abnehemen müssen, da war es naheliegend auch selbst einzusteigen. Was mich all die ganzen jahre gewundert hat, war die fanatisierte abwehrhandlung der deutschen evu's die ja sogar selbstzerstörerische züge annahm. SIe war allerdings nachzuvollziehen, solang die hoffnung bestand, die windbranche zu zerstampfen, aber diese phantaise ist jetzt wohl endgültig ausgeträumt..

EDF, der franz. monopolist , ist da schon viel weiter, EDF hat 750 MW wind weltweit im portfolio.

Die deutschen EVU's haben ihre Blockade aufgegeben, da sogar ihre treue stütze, die CDU, inzwischen vor den super aussichten der windbranche eingelenkt hat. Es bleibt nur noch unser lieber Guido von der FDP, der wie Don Quichotte zum sturm auf die branche bläst. Aber wer den guido ernst nimmt, ist selber schuld (leider 10% unserer mitbürger). Und die CSU, da in Bayern die anti-wind demagogie politisch ungefährlich ist.

die EON meldung darf aber nicht überbewertet werden:
500 MW von 2008 bis 2011 sind gerade mal 150 MW pro Jahr, und es werden mindestens 5 Firmen darum buhlen (VWS, GE, Siemens, RPW, und Enercon, obwohl der Wobben einen auf unschuldige Jungfrau macht...).
Immerhin ist die Signalwirkung bedeutend.
Plambeck: lass die Finger von denen. Da gibt es Finanzjongleure, die ganz fix die persönloche reissleine ziehen werden, sollte es mal Probleme geben. Zu den anderen will ich noch nix sagen..

Ich glaube gelesen zu haben, dass die Bundsregierung von 3000 MW bis 2015 ausgeht. Sprich 3000*1,2=3600 M? für die Hersteller, davon erhoffe ich mir 15-20% für RPW, also 540-720 M? Umsatz auf 7 Jahre verteilt, also 75-100 M?/a. Und da RPW vermutlich auch eine Lernkurve durchfahren wird, wird der Gewinn aus diesem Geschäft gering bis null sein.. Da muss man halt doch wieder dem guten Aloys recht geben, der betont , dass auf absehbare Zeit die allermeiste knete onshore gemacht werden wird.
Zusatz: RPW wird auch in einigen ausländischen Projekten zum Zuge kommen, aber dort wird wohl VWS, GE und Siemens das meiste abstauben, wegen ihrer finanzpower. (Siemens = "Bank mit angehängtem Ingenieurbüro..").

Schade auch, dass die deutschen Projekte ins ferne offshore verbannt werden, da haben es unseren ausländischen freunde doch viel leichter. Die horrenden fudnamentkosten sind ein klotz am bein. Zum glück kriegen wird aber die steckose frei haus geliefert.

RPW setzt also an zum ganz grossen Sprung und schaut weit in die zukunft. Aber offshore kommt gaaaanz langsam, aber dann hoffentlich gewaltig.

elman  

02.11.06 20:15

5 Postings, 4740 Tage Claudia_KWas meint ihr? o. T.

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 28   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750