finanzen.net

Repower Systems- hohes Kurspotenzial

Seite 2 von 28
neuester Beitrag: 03.01.12 18:20
eröffnet am: 16.05.06 11:14 von: mike747 Anzahl Beiträge: 678
neuester Beitrag: 03.01.12 18:20 von: Mme.Eugenie Leser gesamt: 111909
davon Heute: 3
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 28   

06.07.06 23:06

293 Postings, 5837 Tage janschequelle

ne, quelle gibt es natürlich auch - allerdings auf portugisisch : http://www.agenciafinanceira.iol.pt/noticia.php?id=704181&div_id=1728  

07.07.06 18:38
1

27 Postings, 4850 Tage AlpenmaradonaEDF und Beatrice

EDF-Präsident Gadonneix erklärte anlässlich der Veranstaltung (Einweihung eines Repower Windparks), dass sein Unternehmen allein in Europa bis 2010 drei Milliarden Euro in die Windenergie investieren wird.(Quelle: Repower)

Die 140 Anlagen waren daher bestimmt nicht Alles, eher wohl der Anfang einer Erfolgsstory. Für 3 Mrd. bekommt man bestimmt so um die 1500 Anlagen mit 2 Megawatt Leistung. Und wohl gemerkt,die 3 Mrd. Euro sind nur für Europa. enXco wird bestimmt auch noch was bestellen wollen.

Eine weitere Erfolgsstory ist die 5M. Die Rotorblätter für die 2 Anlagen in Schottland sind bereits unterwegs. http://www.lmglasfiber.com/News/Archive/...-860F-DC042B640AE9}&y=2006
Repower hat in dieser Klasse wirklich die Nase vorn!  

10.07.06 11:59

1833 Postings, 5493 Tage soyus1Jetzt haben wir zumindestens

die Kurshöhe von Solarworld erreicht. Repower macht zwar auf News nicht die Sprünge wie Nordex; Langsamer und stetiger Anstieg ist ohnedies besser...

Hat/kennt jemand von Euch eigentlich aktuelle gute Studien wie sich der Energiemarkt, insbesondere der erneuerbare Energiemarkt, im Vergleich entwickeln wird.

Wer wird die nächsten Jahre am meisten profitieren von den steigenden Ölpreisen? Biodiesel, Solar- oder Windenergie?

Wäre für ein paar gute Inputs/Links diesbezüglich dankbar. Kenne zwar einige, aber denke es gibt immer wieder was neueres, fundierteres...

Gruß Soyus  

13.07.06 10:02
1

27 Postings, 4850 Tage AlpenmaradonaNeue Kaufempfehlung - 30% Kurspotential

REpower Systems buy
12.07.2006 15:53:39
 
Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die Aktienanalysten von Metzler Equity Research stufen ihr Rating für das Wertpapier von REpower Systems (ISIN DE0006177033/ WKN 617703) von "sell" auf "buy" herauf.
REpower Systems habe im Verlauf der letzten Woche 85 neue Aufträge für Windkraftanlagen erhalten, deren Lieferung für nächstes Jahr angesetzt sei. Für das laufende Geschäftsjahr rechne das Management von REpower Systems mit einem Umsatzanstieg von 37% auf 450 Mio. EUR. Die EBIT-Marge werde von Unternehmensseite bei 2,5-3% gesehen, für das Geschäftsjahr 2008 werde mit einer EBIT-Marge von 9% gerechnet. Angesichts des starken Auftragseingangs sowie des optimistischen Unternehmensausblicks für die kommenden drei Jahre hätten die Analysten ihre Prognosen für REpower Systems überarbeitet.

Ausgehend von der Annahme, dass REpower Systems im kommenden Jahr eine EBIT-Marge von 6,5% erzielen werde, würden die Aktienanalysten ihre EBIT-Prognose für 2007 von 28,1 Mio. EUR auf 42,25 Mio. EUR erhöhen, für das Jahr 2008 erwarte man ein EBIT-Wachstum auf 72,3 Mio. EUR. Die EPS-Schätzung der Analysten liege für 2006 bei 0,93 EUR (KGV: 50,2). Für die Jahre 2007 und 2008 rechne man mit einem EPS-Anstieg auf 2,86 EUR bzw. 5,11 EUR. Auf dieser Basis lasse sich ein 2007-KGV von 16,4 sowie ein 2008-KGV von 9,2 ermitteln. Das Kursziel habe man von bisher 35,00 EUR auf nun 60,00 EUR erhöht, damit liege das Aufwärtspotenzial des Wertpapiers bei etwa 30%.

Auf dieser Grundlage stufen die Analysten von Metzler Equity Research die Aktie von Repower Systems nun mit "buy" ein. (07.07.2006/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 07.07.2006


 

13.07.06 10:22
3

27 Postings, 4850 Tage AlpenmaradonaEntwicklungsvorsprung Repower

Gamesa plant nun auch eine 4,5 bis 5 Megawatt Anlage zu entwickeln (Quelle: Gamesa, Presentacion Plan Estrategico). In diesem Bereich sehen die Spanier großes Potential, weil diese Anlagen sehr niedrige Stromentstehungskosten haben. Die Entscheidung ist natürlich konsequent. Repower hat jedoch bereits einen gewaltigen Entwicklungsvorsprung im Bereich der 5 Megawatt Klasse. Gerade wird die erste wirkliche Offshore Turbine verschifft (Quelle: Repower). Außerdem wird Repower auch die Lücke zwichen den 5 Megawatt Anlagen und den sehr erfolgreichen 2 Megawatt Anlagen schließen. 3 Megawatt werden momentan entwickelt und sind ab Ende 2007 erhältlich (Quelle: Repower Jahresbericht F&E). In diesem Bereich sind gerade die Konkurrenten Siemens, GE und Vestas sehr erfolgreich.    

13.07.06 14:42

707 Postings, 6284 Tage mike747wenn mir zur Zeit etwas Sorgen bereitet

dann der Gesamtmarkt...


gruß,
mike  

27.07.06 11:20

293 Postings, 5837 Tage janscheRepower 5M in Schottland offhsore

moin, habt ihr schon die Bilder zur offshore errichtung der repower 5m in schottland gesehen http://www.repower.de/index.php?id=369 - das wetter scheint ja der errichtung entgegenzukommen - wenn das verfahren mit der errichtung in einem stück funktioniert ist das aus meiner sicht wirklich zukunftsträchtig ...  

28.07.06 19:36
1

27 Postings, 4850 Tage AlpenmaradonaInteressante Artikel

Unter http://www.sunwindenergy.com/swe/ kann man sich 3 Gratisartikel runterladen. Die Artikel "The next dimension" und "Offshore class prototypes" waren recht interessant. Der letzte Artikel vergleicht die verschiedenen Offshore Anlagen miteinander. Dabei kommt die Repower 5M natürlich gut weg. Viel Spass beim Lesen!

Die Fotos sind natürlich super! Ich habe auch in der Sonne Wind und Wärme mal einen Artikel über die geplante Errichtung gesehen. Schon beindruckend, wenn fast 1000 Tonnen am Hacken hängen und das ganze stehend transportiert wird.  

28.07.06 19:43

27 Postings, 4850 Tage AlpenmaradonaWind tender Portugal

Wer kann denn mal die wichtigsten Informationen übersetzen. Bei mir reicht es nur für Spanisch. Hat jemand neuere Informationen über den Wind tender?

Artikel vom 7.7.06 in:http://www.agenciafinanceira.iol.pt/noticia.php?id=704804&div_id=1728

O Governo quer assinar o contrato de concessão com o vencedor do concurso de atribuição de potência eólica até ao final de Agosto, afirmou hoje, no Porto, o ministro da Economia, Manuel Pinho.
Os dois consórcios escolhidos pelo júri para passar à fase de negociação, conhecidos na quinta-feira, foram o Eólicas de Portugal, liderado pela EDP, e o Ventinveste, liderado pela Galp Energia.

«Segue-se agora uma fase de audição das partes interessadas, depois a negociação do contrato e depois uma fase final de assinatura, por isso não há qualquer hipótese do processo ficar concluído antes do final de Agosto», afirmou o ministro aos jornalistas à margem da conferência Estratégia Nacional para a Energia que está a decorrer na casa da Música, no Porto.

De acordo com os termos do concurso, o júri vai submeter o relatório de pontuação, no qual hierarquizou as propostas dos concorrentes, a audiências com os interessados, fixando o prazo de 10 dias úteis para que os concorrentes se pronunciem sobre as avaliações.

Somente findo esse prazo o júri divulgará a lista final dos concorrentes que passam à negociação final, podendo haver ainda a repescagem de um dos dois consórcios estrangeiros, liderado pela Iberdrola e pela Enel, que ficaram de fora.

Apesar de ter admitido nesta fase apenas dois concorrentes à negociação para a Fase A do concurso, esse número poderá vir a ser alargado se o júri considerar que há vantagem para o interesse público em alargar o número de concorrentes na fase da negociação.

Na fase da negociação, os concorrentes deverão melhorar as suas propostas com o objectivo de ganhar o concurso.

Somente depois de efectuada a adjudicação da Fase A do concurso, o júri decidirá se procede à avaliação e adjudicação das propostas apresentadas para a Fase B que prevê a atribuição de um lote de potência entre 400 e 500 MW.

Os concorrentes podem, em última análise, recorrer das deliberações do júri do concurso para o ministro da Economia.

O consórcio Eólicas de Portugal, constituído pela EDP, Finerge, Generge, Térmica Portuguesa e pela Enercon, prevê um investimento global de 1.510 milhões de euros e a criação de 1.800 novos postos de trabalho.

O consórcio Ventinveste, constituído pela Galp, Martifer, Enersis, Efacec e Repower, quer investir 1.035 milhões de euros e criar 1.250 postos de trabalho.

 

28.07.06 20:17

1833 Postings, 5493 Tage soyus1Danke Alpenmaradona! Um Euch die Mühe zu ersparen

hier 2 direkte Links!

http://www.sunwindenergy.com/swe/reader-service/swe_0601_offshore_.pdf

http://www.sunwindenergy.com/swe/reader-service/...r_Service_Wind.pdf

Echt interessant und höchst lesenswert. Ich habe bisher noch nicht genug Zeit gehabt um alles zu lesen, aber nächste Woche sind dann alle Seiten dran!  

28.07.06 20:32

1833 Postings, 5493 Tage soyus1Top 10 list of the largest wind turbine manufactur

Manu-facturers

MW

Share

%

Vestas

2,783

32.7

Gamesa

1,474

17.3

Enercon

1,288

15.1

GE Energy

918

10.8

Siemens

507

6.0

Suzlon

322

3.8

Repower

276

3.2

Mitsubishi

214

2.5

Ecotècnica

214

2.5

Nordex

186

2.2

Others

326

3.8

Total

8,508

100.0

Top 10 list of the largest wind turbine manufacturers (2004). The figures are based on company statements. The sum calculated from installation figures is approx. 4% smaller (8,154 MW).

Nicht aktuell (2004) aber m.E. dennoch interessant (kommt in einem der beiden Artikeln vor).

Hat wer eine aktuellere Top 10 Liste? Heute ist sie mit Sicherheit in den unteren Rängen etwas anders...

Gruß Soyus

 

28.07.06 23:00

293 Postings, 5837 Tage janscheportugal

also bei w:o haben wir das schon mal zeitnah übersetzt gehabt - aber ich fasse nochmal zusammen : die konsortien um repower und enercon wurden ausgewählt an der zweiten pahse des tenderverfahrens für den 1000mw-tender teilzunehmen (es gibt noch einen zweiten tender mit 500mw - für den hat sich allerdings von denbeiden verbliebenen nur repower beworben) - ausgeschieden sind die konsortien mit den anlagenherstellern gamesa und suzlon. es gab danach eine 10-tägige einspruchsfrsit die jetzt abgelaufen sein sollte - über einsprüche in dieser zeit habe ich nichts gehört - im weiteren verlauf des verfahrens geht die regierungsseite mit den beiden konsortien in der zweiten phase in verhandlungen über - eine entscheidung wird bis ende august erwartet.

quintessenz - es bleibt die möglichkeit auf den 1000mw tender - entspricht jährlich ca. 100 maschinen - und es scheint - mir  zumindest - ziemlich sicher, dass ventinveste (das konsortium um repower) ansonsten den 500mw-tender erghält - hier hat das konsortium um enercon bereits angekündigt daran kein intersse zu haben, da für sie wohl nicht wirtschfatlich - enerccon hat allerdings auf der iberischen halbinsel schon produktion in spanien ...

wenn du eine genauere übersetzung willst - versuch es mal mit babelfish oder bitte mal mratheke auf w:o um hilfe - aber viel mehr scheint der artikel auch nicht herzugeben als diese zusammenfassung der pressemeldungen die wir auch w:o ausgewertet haben ...  

28.07.06 23:03

293 Postings, 5837 Tage janschebtm consult

@soyus

da hilft btm consult - http://www.btm.dk/ - dann das press release zum wmu-2005 ...  

28.07.06 23:27

1833 Postings, 5493 Tage soyus1btm consult: Windkraft Entwicklung bis 2015 (2025)

@ Jansche: Danke für den Tipp! Ich habe dort aber betreffend der Hersteller auch nur eine Gegenüberstellung von 2004 gesehen!

Aber hier eine sehr ansprechende Prognose:

(es gibt auch so eine long term Darstellung die besagt, dass bis 2025 115.000 MW Windenergie erzeugt wird, das wäre fast Faktor 10, mal sehen... ich gebe mich auch mit weniger zufrieden... das Erdöl usw. wird es weisen...)

Gruß Soyus

 
Angehängte Grafik:
BTM_Wind_future.JPG (verkleinert auf 85%) vergrößern
BTM_Wind_future.JPG

29.07.06 00:48

293 Postings, 5837 Tage janschebtm

29.07.06 14:32

27 Postings, 4850 Tage AlpenmaradonaVideo Animation über die Installation der 5M

Auf der Seite von Talisman Energy habe ich diese interessante Video Animation gefunden. Für alle, die sich fragen, wie man eine Windenergieanlage mit einer Größe des Kölner Doms und einem Gewicht von 750t stehend transportiert. http://www.talisman-energy.com/hse/..._farm_demonstrator_project.html (Video Animation anklicken)

Danke Jansche für die Übersetzung. Für mich waren in dem Artikel wirklich ein paar neue Infos. Der Teil mit der Investionssumme und den geplanten Arbeitskraften in Portugal, der endgültige Termin der Entscheidung und die getrennten Vergabe von zwei Tender war zumindestens auch für mich neu.  

31.07.06 21:48

1833 Postings, 5493 Tage soyus1hat jansche schon mal hier gepostet

denke ich; zumindestens ist mir das Video nicht neu. Allerdings war es nicht einfach zu finden. Einfacher ist es hier downzuloaden:
http://www.beatricewind.co.uk/downloads/

oder direkt diesen link anklicken:
http://www.beatricewind.co.uk/images/video/Demonstrator_Ani.wmv

Nur um Euch Zeit zu sparen ;-)

Gruß Soyus

Übrigens auf WO hab ich auch was interessantes gesehen:

--------------------------------------------------

PNE AG darf Testanlage errichten
Plambeck Neue Energien AG erhält Baugenehmigung

cn/ters. - Das DEWI-OCC-Testfeld am Grodener Deich wächst weiter. Nachdem die erste Anlage soeben fertig montiert worden ist, meldet die Plambeck Neue Energien AG (PNE), dass sie die Genehmigung zum Bau einer Windenergieanlage der Multi-Megawattklasse im Offshore-Testfeld erhalten hat.

In diesem Testfeld werden insgesamt vier Offshore-Testanlagen errichtet werden. PNE hatte sich frühzeitig um einen dieser Teststandorte beworben, um eine für den Einsatz auf hoher See vorgesehene Windenergieanlage unter den Anforderungen eines Betreibers zu testen.

Genehmigt wurde jetzt der Bau einer Windenergie-Anlage vom Typ Repower 5M. Die PNE AG führt jedoch auch noch Gespräche mit anderen Anlagenherstellern. "Die Offshore-Testanlage soll noch im Jahr 2006 fertig gestellt und in Betrieb genommen werden", erläutert Thorsten Fastenau, der den Offshore-Bereich der Firma leitet.

--------------------------------------------------

Die Meldung war vom Dezember 2005. Weiss jemand von Euch mehr darüber?  

31.07.06 23:48

293 Postings, 5837 Tage janschecuxhaven

also in cuxhaven wurde eine e-112 errichtet - gegen ende des jahres werden 2 repower 5m errichtet - eine für ewe und eine für eon / deutsche essent ( http://www.essent.de/essent/deutsche_essent/..._Cuxhaven_erteilt.html ) errichtet - bei pne ist mir nicht klar wie die sich enrtschieden haben - die chance das sie logistisch günstig für sich und ihren partner energie e2 eine dritte 5m errichten haben sie verpasst - ich habe mal etwas von einer v120 gelesen - allerdings wird das wohl aufgrund des verzugs bei der v120 noch eine weile dauern ...

insgesamt standen ende q1 4 5m im auftragsbestand - da waren wohl die beiden anlagen für beatrice und die beiden anlagen für cuxhaven.

es steht noch ein projekt in ellhöft aus, in dem noch weitere 3 repower 5m an der deutsch-dänischen grenze errichtet werden - auf der hv wurde allerdings von einer möglichen errichtung von 6-12 repower 5m in 2007 gesprochen - also schauen wir mal ...  

01.08.06 13:19

1833 Postings, 5493 Tage soyus1REpower liefert 20 Windenergieanlagen nach Italien

Ist ein Freude in Repower investiert zu sein. Exzellentes Unternehmen, geringer bewertet als mancher Mitbewerber, toller Newsflow (siehe unten) und gut informierte Aktionäre (Danke jansche für Deine Info) die um die derzeitigen und zukünftigen Werte bzw. Perpektiven gut Bescheid wissen. Gruß Soyus

REpower liefert 20 Windenergieanlagen nach Italien

01.08.2006  (12:14)

Hamburg, 1. August 2006. Die REpower Systems AG (News/Kurs/Chart/Board) (WKN 617703) wird 20 Windenergieanlagen des Typs MM82 nach Italien liefern. Das Projekt mit Namen Minervino in der süditalienischen Region Apulien ist Teil des mit der französischen EDF Energies Nouvelles (EDF EN) vereinbarten erweiterten Rahmenvertrags, welcher die Lieferung von bis zu 140 Windenergieanlagen der 2-Megawatt-Klasse in europäische Schlüsselmärkte bis Ende 2008 umfasst. Beide Unternehmen bauen damit in den nächsten Jahren ihre Partnerschaft weiter aus.

Die 20 MM82-Anlagen für das Projekt Minervino haben eine Gesamtleistung von 40 Megawatt, jeweils eine Turmhöhe von 80 und einen Rotordurchmesser von 82 Metern. Die Aufstellung soll ab Juli 2007 erfolgen und Ende nächsten Jahres abgeschlossen sein.

Die REpower Systems AG wird das Projekt zusammen mit ihrer 100-prozentigen Tochtergesellschaft REpower Italia S.l.r. umsetzen. ?Wir sind in Italien bereits einer der etablierten Anbieter und freuen uns darauf, hier auch weiterhin größere Projekte umzusetzen?, kommentiert Carlo Schiaparelli, Geschäftsführer von REpower Italia, den Vertragsabschluss. ?Zudem beinhaltet der Vertrag mit EDF EN die Option auf weitere sieben MM82-Anlagen.?

Hauptsitz von REpower Italia befindet sich in Mailand, das Service- und Wartungszentrum in der süditalienischen Stadt Foggia, ca. 60 Kilometer vom Standort Minervino entfernt, so dass auch dieses Projekt optimal vor Ort betreut werden kann.


Über REpower:
Die REpower Systems AG zählt zu den führenden Herstellern von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshorebereich. Das international agierende Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen mit Nennleistungen von 1,5 bis 5 Megawatt und Rotordurchmessern von 70 bis 126 Metern für nahezu jeden Standort. Hinzu kommt ein umfassendes Service- und Wartungsangebot. Die ertragsstarken und zuverlässigen Anlagen werden im REpower-Entwicklungszentrum in Rendsburg konstruiert und in den Werken Husum (Nordfriesland) und Trampe (Brandenburg) gefertigt.

Mit über 630 Mitarbeitern weltweit kann das seit März 2002 börsennotierte Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 1.400 Windenergieanlagen zurückgreifen. REpower ist mit Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Großbritannien, Italien, Portugal und Spanien, aber auch weltweit in Japan, China oder Australien vertreten.

Weitere Unternehmensmeldungen (ISIN DE0006177033)
Aktueller Kurs (ISIN DE0006177033)
Aktueller Chart (ISIN DE0006177033)
Diskussionen zu dieser ISIN

 

02.08.06 19:04

1833 Postings, 5493 Tage soyus1Wieder einmal sehr interessant Jansche!

Tolle Info!

Wollte grün geben, da kam aber die Meldung:

Von Ihnen kommen bereits 7 der letzten 20 (oder weniger) positiven Bewertungen für jansche.

Bin mir aber sicher die Repower Gewinne freuen Dich ohne dies mehr!

Gruß Soyus  

02.08.06 20:39
1

293 Postings, 5837 Tage janschevielen dank

naja, man muss erstmal sehen, wie sich die eeg-vergütungsänderung für den offshorebereich materalisiert und wann - aber sollte sie im september beschlossen werden und ab2007/2008 kommen, dann sollte das meiner ansicht nach dei initialzündung sein für die pilotphasen 10-20 deutschen offshore-parks mit jeweils bis zu 80 anlagen - so könnten doch noch bis 2010/2012 die ersten 5000+mw (1000 anlagen) offshore errichtet und die serienreife und das upscaling der anlagen einen wirklichen schub bekommen.

erfreulich ist zudem, dass diese förderung genau im richtigen augenblick greifen würde, denn die deutschen firmen repower aber auch multibrid und enercon sind momentan fast als einzige im bereich der 5mw-klasse vertreten (vestas wird wohl erst 2009 mit einer 4.5mw-anlage kommen) - allenfalls spielen noch ge und siemens/bonus mit ihren 3.6mw-anlagen eine rolle - also eine wirklich gute chance um auch hier die deutsche industrie in eine gute ausgangsposition zu bringen - onshore ist das ja gelungen, bei photovoltaik auch - nun sollte offshore-wind dran sein ...


 

03.08.06 17:21

1833 Postings, 5493 Tage soyus1Nicht nur in Schweden machenAKW Probleme: Temelin

 

Temelin:
Dritter Störfall in dieser Woche
(diepresse.com) 03.08.2006
Im Atomkraftwerk Temelin wurde gestern eine "größere Menge eines unsauberen Kondensats" auf dem Boden von zwei geschlossenen Räumen festgestellt.
Problemfall Temelin: Ein Ende ist nicht abzusehen. | (c) Die Presse/Fabry
Problemfall Temelin: Ein Ende ist nicht abzusehen. | (c) Die Presse/Fabry

Das südböhmische Atomkraftwerk Temelin meldet den dritten Störfall innerhalb kürzester Zeit. Am Mittwoch Nachmittag wurde in zwei hermetisch geschlossenen Räumen, die ohne menschliche Bedienung sind, auf dem Boden "eine größere Menge eines unsauberen Kondensats als üblich" festgestellt. Das Kondensat wurde dann durch ein dazu bestimmtes System in ein Sammelbecken zur Reinigung abgeführt. Die Ursache dieses Lecks war eine leicht offene Handarmatur gewesen.

Ein Sprecher des Kraftwerkes versicherte, es sei zu keinem Entweichen von radioaktiven Stoffen in die Umwelt oder außerhalb der kontrollierten Zone des Kraftwerkes gekommen.

Probleme ohne Ende

Es handelt sich bereits um den dritten Störfall in Temelin in dieser Woche. Zunächst war im zweiten Block des Kraftwerkes eine undichte Ölleitung festgestellt worden und die Turbine wurde abgeschaltet. Als das Personal versuchte, die Turbine wieder ans Netz anzuschließen, wurde diese nach 20 Minuten von dem Kontrollschutzsystem automatisch wieder abgeschaltet. Mittlerweile läuft der zweite Block wieder - am Donnerstag um 11.00 Uhr auf 92 Prozent.

Was den ersten Block Temelins angeht, ist dieser seit längerem planmäßig abgeschaltet. Der Grund ist der alljährliche Austausch eines Viertels der Brennstäbe. (APA)

--------------------------------------------------

Es lebe die Windenergie!

Gruß Soyus

 

07.08.06 23:31

1833 Postings, 5493 Tage soyus1@Jansche: Vergleich

Halte Dich für einen Experten bzw. zumindestens sehr gut informiert was Hersteller von Windturbinen betrifft.

Habe auch gesehen, Du hast frühzeitig auf Vestas aufmerksam gemacht (in einem eigenen Thread). Wie siehst Du aktuell die beiden im Vergleich?

Halte Vestas ebenfalls für sehr interessant! Ist ja der Weltmarktführer, und das auch bei offshore soweit ich weiss.

Kannst Du mal einen einfache Gegenüberstellung machen? Bzw. mir mitteilen warum Du nicht bzw. im Vergleich zu Repower wie sehr Du in Vestas investiert bist?

Kann sein, wenn Du nicht über Ariva.de hier postest, dass Du keine Boardmails lesen kannst (ich habe Dir heute eines geschickt).

Gruß Soyus  

16.08.06 14:23
1

293 Postings, 5837 Tage janscheoha

wir können gerne demnächst mal mit dem "versuch" ein paar punkte im vergleich zwischen vestas und repower herauszuholen anfangen - prinzipiell hast du recht, dass vestas - wenn sie die vorgaben aus ihrem "will to win" erreichen (!) - ein interessantes und auch eine aus meiner sicht noch recht konservativ bewertete alternative darstellt (man beachte das wenn ;)).

vieleicht können wir das ganze ja als diskussion peu a peu ab nächstem wochenende gestalten ...  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 28   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866
SAP SE716460
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
Allianz840400
TUITUAG00
TeslaA1CX3T