HCI die Dividendenperle bricht aus,10 % Dividende

Seite 6 von 11
neuester Beitrag: 13.08.08 10:13
eröffnet am: 20.10.06 06:11 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 254
neuester Beitrag: 13.08.08 10:13 von: Peddy78 Leser gesamt: 54803
davon Heute: 7
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 11   

09.05.07 14:48
1

53618 Postings, 5604 Tage RadelfanHCI: HVB bleibt bei "halten"

@ Gretel: Kleiner Irrtum, die HV ist morgen am 10.05.07!  09.05.2007   

 

14:31 HCI Capital AG: hold (HypoVereinsbank) München (aktiencheck.de AG) - Bernd Müller-Gerberding, CFA der HypoVereinsbank, stuft die Aktie von HCI Capital (ISIN DE000A0D9Y97 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN A0D9Y9) weiterhin mit "hold" ein.  HCI habe heute Zahlen zum ersten Quartal vorgelegt - das Unternehmen habe einen guten Start in das Jahr erwischt. Bei Platzierungsvolumen und Umsatz habe es gegenüber den Analystenschätzungen keine signifikanten Abweichungen gegeben. EBIT und Nettoergebnis seien positiv gewesen und von höher als erwartet ausgefallenen Erträgen aus Assetverkäufen beeinflusst worden (EUR 4,8 Mio., HVBe EUR 4 Mio.).  Schiffe würden nach wie vor die größte Rolle im Portfolio von HCI spielen. Während das EK-Platzierungsvolumen bei Schiffsfonds (EUR 78 Mio., HVBe EUR 70 Mio.) und auch bei Lebensversicherungsfonds (EUR 46 Mio.; HVBe EUR 45 Mio.) wie erwartet stark ausgefallen sei, hätten Immobilienfonds in Anbetracht des schmalen Angebots nur wenig Eigenkapital einsammeln können (EUR 12 Mio.; HVBe EUR 15 Mio.). Bei den Schiff- und Lebensversicherungszahlen seien EUR 3,5 Mio. Zertifikate enthalten. Die Analysten hätten mit EUR 5 Mio. (und getrennten Ausweis) gerechnet. Positiv sei hier anzumerken, dass im zweiten Quartal bereits EUR 20 Mio. in Zertifikaten platziert worden seien. Angesichts der hohen Ausgabeaufschläge zeige sich die Schiffsabhängigkeit vor allem bei den Umsätzen. Die Analysten würden damit rechnen, dass der Anteil der Schiffe am Eigenkapital-Platzierungsvolumen in 2007 bei 50% und bei den Umsätzen bei 60% liegen werde.  Nach Ansicht der Analysten sei die HCI-Aktie weiterhin in etwa fair bewertet. Die Schätzungen für 2007 und 2008 habe man geringfügig angepasst. Für 2007 erwarte man ein EPS von EUR 1,30 (vorher EUR 1,28), für 2008 rechne man mit einem EPS von EUR 1,33 (bisher EUR 1,30). Für beide Jahre würden die Analysten eine Dividende von EUR 1,20 (bisher EUR 1,16 und EUR 1,17) erwarten.  Die Analysten der HypoVereinsbank bleiben bei ihrem "hold"-Rating für die HCI Capital-Aktie. Das Kursziel sehe man weiterhin bei EUR 18. (Analyse vom 08.05.07) (08.05.2007/ac/a/nw)

 

09.05.07 16:17

628 Postings, 6338 Tage Gretelhast Recht

ich hatte bei 2006 geschaut.
Gretel  

09.05.07 18:48

1 Posting, 5194 Tage Flo2007welche Strategie nach der HV?

Hallo, bin ganz neu hier bei euch im forum und würde gerne wissen, wie ihr euch nach der morgigen HV verhalten werdet?! Halten oder doch schon gleich am Freitag wieder verkaufen!? Danke!  

10.05.07 15:55
1

53618 Postings, 5604 Tage RadelfanHCI: Verhalten nach Dividendenausschüttung

Ich habe heute die HV besucht und was man dort hörte, stimmte doch recht zuversichtlich für die Zukunft. CEO Christ erläuterte auch nochmal das Q1 und stellte klar, dass die Gesellschaft die anvisierten 31 Mio als untere Grenze ansieht und die Gewinnschätzung als sehr konservativ einstuft. Insbesondere die Schiffsbeteiligungen liefen weiterhin sehr gut.
Ich werde die Aktien daher am Freitag nicht verkaufen, sondern warte eher ab, ob es nochmal einen Rücksetzer gibt, um dann nachzukaufen. Denn die Rendite ist auch bei 1,20 Dividende noch sehr gut!  

10.05.07 16:27

53618 Postings, 5604 Tage RadelfanHCI: Neue AR-Mitglieder gewählt

10.05.2007 16:23
HCI-Hauptversammlung beschließt Dividende

Hamburg (BoerseGo.de) - Die Hauptversammlung der HCI Capital AG (Nachrichten/Aktienkurs), einem bankenunabhängigen Emissionshaus für geschlossene Fonds und strukturierte Produkte, beschloss am Donnerstag die Ausschüttung einer Dividende von 1,40 Euro pro Aktie. Das entspricht einer Ausschüttungsquote von 85,3 Prozent. Die Hauptversammlung, die eine Präsenz von 56,88 Prozent aufwies, genehmigte den Dividendenvorschlag mit einem Ergebnis von 99,99 Prozent.

Mit Karl Gernandt (99,85 Prozent) und Alexander Stuhlmann (99,76 Prozent) wählten die Aktionäre zwei neue Mitglieder in den Aufsichtsrat der HCI Capital AG. Gernandt ist Vorstandsvorsitzender der Holcim (Deutschland) AG, eines Unternehmens des weltweit tätigen Baustoffkonzerns Holcim Gruppe. Stuhlmann war viele Jahre Vorstandsvorsitzender der HSH Nordbank, einem der weltgrößten Schiffsfinanzierer und langjährigem Geschäftspartner der HCI Capital AG. Gleichzeitig legten die bisherigen Aufsichtsratsmitglieder Prof. Dr. Georg Crezelius und Rolf Hunck ihr Mandat nieder.
 

10.05.07 17:23

1301 Postings, 5825 Tage HerrmannIch pflichte radelfan bei - 2007 wird gut

Hallo radelfan, auch ich war heute im Atlantik. Das Interesse war ja riesig, 3 Räume proppevoll. Ich bin der Überzeugung, dass HCI nach dem 2. Quartal die konservative Prognose kräftig anheben wird, denn die Vertriebsmöglickeiten waren noch nie so gut. Die Schiffsfonds sind schon so gut wie ausverkauft für 2007, aber auch die anderen Produkte laufen nach Aussage des Vertriebs sehr gut.
Auch ich werde meine Teile behalten und an schwachen Tagen, leider kommen diese auch mal wieder, aufstocken. Im nächsten Jahr können wir ja mal ein Glas Schampus auf die hoffentlich positive Entwicklung trinken. Allerdings muss Christ sich eine größere Lokation aussuchen, vielleicht CCH.  

10.05.07 18:48

53618 Postings, 5604 Tage Radelfan@Herrmann: Schampus ist o.k.!

Ja, die Lokation war nicht so besonders. Allerdings hat man dieses Jahr besser gesessen als letztes Jahr auf den harten Stühlen im Curiohaus! Und dort war auch die Akustik miserabel.

Aber dafür war das Büfett dort um einige Klassen besser. Der Nachschub rollte im Atlantic nur sehr spärlich an und Fleischstückchen habe ich nur auf den Tellern anderer Aktionäre gesehen. Wahrscheinlich wurde dort schon nach dem Motto "fit statt fett" serviert!   

Aber ich will nicht nur meckern, für die fette Dividende kann ich auch mal auf eigene Kosten essen gehen!   Und für dieses Jahr rechne ich auch mit mehr als 1,20 €

 

 

10.05.07 21:51

3903 Postings, 5342 Tage roundaboutsIch blieb tapfer bis 13.20 Uhr

im Saal, um dann vor dem leeren Buffet zu stehen. Das wurde ja schon ab halb zwölf gestürmt, und der Krach vom Tellerklappern, Lachen und auch noch Musik brachte sehr viel Unruhe mit sich. Unmöglich, wie die Hotelleitung das organisiert hat.

Die Antworten auf die sehr interessanten Fragen der Aktionärsvertreter gingen manchmal völlig unter.

Vermißt habe ich auch, dass sich die Herren Vorstände nicht am Schluß "unters Volk" gemischt haben. Obwohl HC es doch angekündigt hatte, dass man sich hinterher noch austauschen könne.

Schade, dass ich keinen von Euch kennenlernen konnte. Wär doch mal ganz interessant gewesen.

________________________________________________
You win on the roundabouts and you lose on the swings  

10.05.07 22:08

3903 Postings, 5342 Tage roundaboutsIch warte mal den Kurs nach morgen ab,

wenn's einen Dividendenabschlag gibt, lege ich nochmal nach. Mein Einstieg lag bei 13,94.
Gut finde ich das Produkt "HSC Aufbauplan VI Portfolio", Vermögensaufbau mit geschlossenen Beteiligungen. Habe noch bis 14.30 mit dem Geschäftsführer Torsten Klay über dieses und andere neue Projekte gesprochen, wobei mich auch "HSC Shipping Protect I" sehr anspricht, weil mit umfangreicher Kapitalabsicherung durch die Hypovereinsbank. Eine abgesicherte Investition in Schiffsbeteiligungen.

Der Dachfonds "HCI Real Estate Growth I USA" ist ebenfalls interessant.

Die Herren Vorstände gefielen mir ausnahmslos gut, ein dynamisches Team, mit dem HC viel auf die Beine stellen kann.
Nur aus dem S-Dax müssen die bald raus, dann wird die Aktie auch bekannter. Den Vorschlag von dem Aktionär - hab den Namen nicht behalten - mit der Roadshow war ja nicht verkehrt.

Den Einlass wegen der Wortwahl "konservativ" fand ich nicht so angebracht. HC hat sich da auch ein bißchen gewunden. Der Ausdruck ist ja nun wirklich gängig, Banken sprechen auch immer von "konservativer" Berechnung.



________________________________________________
You win on the roundabouts and you lose on the swings  

11.05.07 09:37

17100 Postings, 5810 Tage Peddy78Ex Dividende und noch etwas mehr.

Hätte hier ja gedacht,

das wir uns nach dem starken Dividendenabschlag wieder leicht erholen und so zwischen 16,50 - 17 ? einpendeln,

aber was nicht ist kann ja noch kommen.  

11.05.07 11:24
2

187 Postings, 5266 Tage jump38@Peddy

Nicht vergessen, wir haben heute einen allgemein sehr schwachen Markt - könnte ein Grund dafür sein.
Ich denke das kommt noch.  

11.05.07 17:51
1

21374 Postings, 5604 Tage JorgosIntraday, war die

Aktie doch nicht schlecht. Jetzt haben wir erst mal die Dividende auf dem Konto. Die Aktie wird sich schon schnell wieder auf dem Weg Richtung 20? machen. Ich habe für gut 13? gekauft, also kann ich mich über den bisherigen Kursverlauf auch nicht beschweren.
HCI gehört zu den Investments, um das ich mir überhaupt keine Sorgen mache.

http://www.ariva.de/chart/...m.x=0&zeitvon=0&zeitraum=1&kx=s&go=upper  

16.05.07 16:11
1

53618 Postings, 5604 Tage RadelfanHCI: FMR hält über 3 %

16.05.2007 15:50
DGAP-Stimmrechte: HCI Capital AG (deutsch)

HCI Capital AG (Nachrichten/Aktienkurs) : Korrekturveröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

HCI Capital AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)

16.05.2007

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Die FMR Corp., Boston, Massachusetts 02109, USA, hat uns gemäß § 21 (1) WpHG am 02.05.2007 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der HCI Capital AG, Bleichenbrücke 10, 20354 Hamburg, Deutschland, am 30.04.2007 die Schwelle von 3% überschritten hat und nunmehr 3,37% (das entspricht 808.922 Stimmrechten) beträgt. Die Stimmrechte werden der FMR Corp. gemäß § 22 (1) 2 WpHG i.V.m. § 22 (1) 1 Nr. 6 WpHG zugerechnet.

DGAP 16.05.2007 -------------------------------------------------- -------  

18.05.07 16:40

53618 Postings, 5604 Tage RadelfanHCI auch heute ganz schwach

HCI hat auch heute wieder den Rückwärtsgang eingelegt! Nach Ausschüttung der Dividende und der prognostizierten Dividende für das Gj. 2007 (1,20) ist hier offenbar die Luft wieder mal raus. Viele, die die Dividende eingesackt haben, haben sich offenbar verabschiedet. Mittlerweile haben wir wieder ein Kursniveau, dass eine Div-Rendite von knapp 8,00 % beschert!  

18.05.07 18:19

805 Postings, 5496 Tage hui456HCI spiegelt

die Ankündigung v. Christ wieder, das dieses Jahr im Ergebnis wohl nur EUR 1,20 Dividende ermöglichen wird.
Ich denke, dass Christ hier verfährt, wie MPC vor 2-3 Jahren. Zum Anfang des Jahres wurde in Moll berichtet um dann im Laufe des Jahres immer angenehmer zu überraschen.

Nochmal, die sehr guten Schiffsplatzierungen werden erst in die Zahlen zum 2. Quartal eingerechnet und dann haben wir hoffentlich wieder Freude mit der Aktie.
Im übrigen ist eine Dividendenrendite von 8% zum heutigen Kurs eigentlich auch schon Anreiz genug wieder nachzulegen.  

21.05.07 05:52

17100 Postings, 5810 Tage Peddy78HCI Capital: 50 % Gesamtrendite seit Empfehlung 06

HCI Capital: 50 % Gesamtrendite seit Empfehlung 2006

00:30 21.05.07  


Am Donnerstag vorletzter Woche fand die Hauptversammlung des Fondsinitiators HCI Capital statt. Unser Kursziel, das wir vor vier Monaten im Vorgang auf die HV auf 20 Euro geschätzt hatten, wurde mit zwischenzeitlich 19,15 Euro nicht gänzlich erreicht. Bei (vor der HV) knapp 18 Euro konnten Anleger aber einmal mehr einen ziemlich risikolosen Gewinn einfahren: Am Tag nach der HV gibt es für jede Aktie eine Ausschüttung von 1,40 Euro. Bezogen auf unseren Empfehlungskurs vor rund einem Jahr machte das eine Dividendenrendite von ca. 10 %, wo jetzt noch die Kursgewinne von knapp 40 % hinzu kamen.



Fonds von A bis Z



HCI Capital ist ein bankenunabhängiger Anbieter von steuerlich optimierten Fonds, wobei das Angebotsspektrum von geschlossenen Schiffs- und Immobilienfonds über Lebensversicherungs-Zweitmarktfonds bis zu Private Equity-Fonds reicht. 85 % der Umsätze werden von der Konzeption bis zum Vertrieb erzielt, nur 15 % im After Sales. Zusätzlich bieten die Hamburger innerhalb ihrer Produktklassen und auch übergreifend risikodiversifizierende Dachfonds und Vermögensaufbaupläne an. Zum Kundenkreis zählen hauptsächlich vermögende Kunden aus Deutschland. Mit der seit 2003 eingeführten Marke HSC, unter deren Dach HCI Vermögensaufbaulösungen anbietet, adressiert man auch weniger vermögende, aber einkommensstarke Kunden.



Gut gestartet



Im 1. Quartal hat HCI einen planmäßigen Start erwischt. EBIT und Nettoergebnis waren positiv und von höher als erwartet ausgefallenen Erträgen aus Asset-Verkäufen beeinflusst (4,8 Mio. Euro). Schifffonds spielen nach wie vor die größte Rolle im Portfolio von HCI.



Während das Eigenkapital-Platzierungsvolumen bei Schiffsfonds mit 78 Mio. Euro und auch bei Lebensversicherungsfonds mit 46 Mio. Euro wie erwartet stark ausfiel, haben Immobilienfonds in Anbetracht des noch geringen Angebots nur wenig Eigenkapital einsammeln können (12 Mio. Euro). In den Zahlen für die Schiff- und Lebensversicherungsfonds sind außerdem 3,5 Mio. Euro an Zertifikaten enthalten. Allein im 2. Quartal seien bereits 20 Mio. Euro in Zertifikaten platziert worden, wie aus dem Unternehmen zu hören war. Wir gehen davon aus, dass der Anteil der Schifffonds (wie von HCI geplant) im laufenden Jahr auf rund 60 % der Umsätze und 50 % des platzierten Eigenkapitals zurückgehen wird. Das ist Teil der Diversifizierungsstrategie.



Diversifiziert



Obwohl also der Umsatz im 1. Quartal um 11 % auf 31,8 Mio. Euro zulegte, der Fondsumsatz sogar um 15 % auf 139 Mio. Euro, plant HCI im laufenden Jahr mit weniger Jahresüberschuss. Demnach soll dieser auf 31 Mio. Euro oder 1,30 Euro je Aktie zurückgehen, weil man weniger Schifffonds verkaufe ? um die anderen Asset-Klassen zu stärken, in denen es aber weniger hohe Margen zu verdienen gibt. Diese Prognose halten wir für zu konservativ, denn schon im 1. Quartal zeigte sich, dass auch der Absatz von Schifffonds um mehr als die Hälfte auf 77,6 Mio. Euro nach oben ging. HCI wird sich also kaum sperren, wenn Schifffonds nun mal gut absetzbar sind und noch dazu hohe Margen bringen. HCI ist bekannt als DER Initiator von Schifffonds, Diversifikationsbemühungen hin oder her.



Misstrauen nicht angebracht



Ein Blick auf die Peer Group, u.a. mit MPC Capital und Lloyd Fonds, zeigte schon im letzten Jahr, dass das Misstrauen gegenüber HCI besonders groß war, aber nur bedingt gerechtfertigt: Selbst wenn man in Rechnung stellt, dass das Ergebnis im laufenden Jahr leicht rückläufig sein wird, ergibt sich ein 2007er KGV von 12,8 gegenüber rund 15,1 von MPC und ca. 11 bei Lloyd Fonds. Letztere ist zwar optisch günstig, doch weniger gut diversifiziert als MPC und HCI. Vor diesem Hintergrund ist HCI der beste Kompromiss aus attraktiver Bewertung und hoher Dividendenrendite.



Fazit



Wettbewerber MPC ist seit Januar mit ca. 15 % an HCI beteiligt, kurzfristig sogar mit knapp 30 % (siehe auch Performaxx-Anlegerbrief vom 19.01.2007). Wir hatten HCI zu Recht bei Ausverkaufskursen von 13 Euro im Sommer letzten Jahres empfohlen und Ihnen die Aktien im Januar bei 16,50 Euro nochmals ans Herz gelegt. Nach der Hauptversammlung ist damit zu rechnen, dass der Kurs erfahrungsgemäß abbröckelt. Die weiterhin hohe Dividendenrendite von 7 % sollten Sie aber auf Ihrer Watchlist behalten und die Aktien an schwachen Tagen wieder aufsammeln.



Für die Inhalte ist die Redaktion des Performaxx-Anlegerbriefs verantwortlich. Der Performaxx-Anlegerbrief zählt mit einer Musterdepotperformance von über 742 % (seit 1.1.2001) zu Deutschlands erfolgreichsten Börsenbriefen. Weitere Informationen finden Sie unter www.performaxx-anlegerbrief.de.



 

21.05.07 08:10

17100 Postings, 5810 Tage Peddy78Einbruch nach Ausbruch bzw. HV,mittlerweile unter

15 ? zu haben.

Allerdings erstmal abwarten wie weit die Aktie noch fallen möchte,
und dann günstig ins Depot legen und nächstes Jahr von neuem über eine schöne Dividende und schöne Kursgewinne freuen.

Performaxx-Anlegerbrief - HCI Capital an schwachen Tagen aufsammeln  

10:15 15.05.07  

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Performaxx-Anlegerbrief" raten, die Aktie von HCI Capital (ISIN DE000A0D9Y97/ WKN A0D9Y9) an schwachen Tagen wieder aufzusammeln.

Wettbewerber MPC Capital sei seit Januar mit ca. 15% an HCI Capital beteiligt, kurzfristig sogar mit knapp 30%.

Die Experten hätten HCI Capital zu Recht bei Ausverkaufskursen von 13 Euro im Sommer letzten Jahres empfohlen und Anlegern die Aktien im Januar bei 16,50 Euro nochmals ans Herz gelegt.

Nach der Hauptversammlung sei damit zu rechnen, dass der Kurs erfahrungsgemäß abbröckle.

Die weiterhin hohe Dividendenrendite von 7% sollten Anleger aber auf ihrer Watchlist behalten und die HCI Capital-Aktien an schwachen Tagen wieder aufsammeln, empfehlen die Experten vom "Performaxx-Anlegerbrief". (Ausgabe 19 vom 11.05.2007) (15.05.2007/ac/a/nw)



Quelle: aktiencheck.de

 

21.05.07 14:39

53618 Postings, 5604 Tage RadelfanHCI von WestLB hochgestuft

Es ist wohl das Schicksal von HCI, den Ausgabepreis nur einmal kurz überschritten zu haben und seitdem immer stark darunter zu notieren. Und selbst das hier im Forum prognostizierte Kursziel von mindestens 18,00 ? bis zur HV wurde nicht ganz erreicht. Es hagelt zwar jetzt Kaufempfehlungen von allen Seiten und die Umsätze sind nach der HV auch nicht eingetrocknet, aber ganz offenbar gibt es immer noch mehr Verkäufer als Käufer. Denn anders sind die zurückgegangenen Kurse doch wohl nicht zu interpretieren. Ich bin mal gespannt, ob die von Hr. Gennari auf der HV angekündigten Aktivitäten (u.a. Roadshows) zu einer Kurserhöhung führen. Offenbar schätzt der Markt das Risiko dieser Branche recht hoch ein, denn die Renditen bei den Konkurrenten bewegen sich in ähnlichen Größenordnungen.
Bei einer nicht auszuschließenden Konsolidierung des Gesamtmarktes, könnten wir wohl auch wieder Kurse um 13-14 zu sehen bekommen!


21.05.2007 12:31
HCI Capital AG: buy (WestLB)
Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der WestLB stufen die Aktie von HCI Capital (ISIN DE000A0D9Y97 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN A0D9Y9) von "add" auf "buy" hoch, halten aber am Kursziel von 20 EUR fest.

Derzeit würden sich alle Geschäftssparten den Erwartungen des Managements entsprechend entwickeln. Die Fondsprodukte Schiffsbeteiligungen und Lebensversicherungen würden erneut gut laufen. Das Geschäft mit den strukturierten Produkten würde an Fahrt zulegen.

CFO Gennari habe seine Äußerungen aus der Telefonkonferenz zu den Q1-Zahlen wiederholt, wonach das zweite Quartal besser sein sollte als das erste. Die Analysten würden einen Nettogewinn von 10 Mio. EUR in Q2 für ein realistisches Niveau halten. Obwohl Gennari an der sehr konservativen Gewinnplanung für das Gesamtjahr in Höhe von 31 Mio. EUR festgehalten habe, sei sehr große Zuversicht im Hinblick auf die Erreichung der Zielsetzung demonstriert worden.

Alles in allem würden die Analysten bei HCI Capital auf dem derzeitigen Kursniveau ein exzellentes Chance/Risiko-Profil sehen. Zudem sei die Dividendenrendite sehr attraktiv.

Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten der WestLB die Aktie von HCI Capital nunmehr zu kaufen. (Analyse vom 21.05.07) (21.05.2007/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 21.05.2007  

23.05.07 03:28

17100 Postings, 5810 Tage Peddy78WestLB-HCI Capital"buy",Ziel 20 ? bzw. 30 % Chance

WestLB - HCI Capital "buy"  

10:23 21.05.07  

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der WestLB stufen die Aktie von HCI Capital (ISIN DE000A0D9Y97/ WKN A0D9Y9) von "add" auf "buy" hoch, halten aber am Kursziel von 20 EUR fest.

Derzeit würden sich alle Geschäftssparten den Erwartungen des Managements entsprechend entwickeln. Die Fondsprodukte Schiffsbeteiligungen und Lebensversicherungen würden erneut gut laufen. Das Geschäft mit den strukturierten Produkten würde an Fahrt zulegen.

CFO Gennari habe seine Äußerungen aus der Telefonkonferenz zu den Q1-Zahlen wiederholt, wonach das zweite Quartal besser sein sollte als das erste. Die Analysten würden einen Nettogewinn von 10 Mio. EUR in Q2 für ein realistisches Niveau halten. Obwohl Gennari an der sehr konservativen Gewinnplanung für das Gesamtjahr in Höhe von 31 Mio. EUR festgehalten habe, sei sehr große Zuversicht im Hinblick auf die Erreichung der Zielsetzung demonstriert worden.

Alles in allem würden die Analysten bei HCI Capital auf dem derzeitigen Kursniveau ein exzellentes Chance/Risiko-Profil sehen. Zudem sei die Dividendenrendite sehr attraktiv.

Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten der WestLB die Aktie von HCI Capital nunmehr zu kaufen. (Analyse vom 21.05.07) (21.05.2007/ac/a/nw)



Quelle: aktiencheck.de

 

23.05.07 03:30
1

17100 Postings, 5810 Tage Peddy78HCI schüttet 230 Mio. Euro an Anleger aus.

HCI schüttet 230 Mio. Euro an Anleger aus

22.05.07 14:03



Hamburg (Fonds-Reporter.de) - Das börsennotierte Emissionshaus HCI Capital AG wird im Jahr 2007 voraussichtlich eine Rekordsumme von rund 230 Millionen Euro an seine Schiffsanleger ausschütten. Die in den Prospekten prognostizierten Ausschüttungen in Höhe von rund 216 Millionen Euro werden damit um rund 6,5 Prozent übertroffen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Bei dieser Planung geht HCI von einem Wechselkurs Euro/US-Dollar auf aktuellem Niveau und einem weiterhin störungsfreien Schiffsbetrieb aus. Mit 247 laufenden Emissionen und einem aktuellen Investitionsvolumen von 10,2 Milliarden ist die HCI im Bereich geschlossene Schiffsfonds Marktführer (Stand: 1. Quartal 2007). In einer unlängst veröffentlichten Analyse des Hamburger Fondshauses FondsMedia sei zudem festgestellt worden, dass die Performance der laufenden und historischen Schiffsfonds bei HCI im Durchschnitt über der des Gesamtmarkts liegt. Durch den Vergleich der prospektierten und der tatsächlich eingetretenen Werte der Schiffsfonds wurde die laufende Eigenkapitalrendite ("Return on Equity") berechnet. So war für das gesamte Schiffsportfolio der HCI ein Return on Equity von durchschnittlich 13,8 Prozent p.a. (bezogen auf das investierte Anlegerkapital) geplant. Mit einem realisierten Return on Equity in Höhe von 14,1 Prozent sei diese Planzahl im Zeitablauf übertroffen worden. Die jüngeren HCI-Schiffsfonds (ab 1998) verzeichnen den Angaben zufolge sogar einen Return on Equity von durchschnittlich 17,4 Prozent, was einem relativen Plus von rund 18 Prozent gegenüber den Prospektplanungen entspricht.

Quelle: BoerseGo
Artikel drucken
 

25.05.07 15:46

1301 Postings, 5825 Tage HerrmannWas ist nur mit HCI los?

Hallo Peddy, du gibst dir ja immer wieder viel Mühe die HCI-Fahne hochzuhalten. Leider honorieren die Anleger dies nicht. Seit Langem kränkelt diese schöne Aktie weit unter den Empfehlungen der Analysten, owohl der Laden brummt.
- Erhöhte Ausschüttungen an die Anleger
- Steigende Umsätze
- Tolle Dividendenrendite
- Kaufempfehlung der LB West mit Kursziel 20 ?
- und, und, und
was muss noch passieren, damit diese Papiere endlich mehr gekauft werden?
Frohe Pfingsten und schöne Grüße aus dem Norden
 

25.05.07 16:02

867 Postings, 5135 Tage Tequilamangeschlossene Fonds...

... müssten dazu weniger aus Berlin mit den großen Kanonen bedroht werden, denn genau davon lebt HCI.

Übrigens das Buch bei Amazon zu dem Thema zeigt Wege auf, welche auch ohne Steuervergünstigungen am Ende was bringen.  

25.05.07 16:51
2

805 Postings, 5496 Tage hui456Steuervergünstigung

Nur mal zur Info: Die Zeit, wo mit Schiffsfonds steuerliche Ergebnisse erzielt werden konnten, ist seit Ende 2005 definitiv vorbei. Es gibt seitdem keine Schiffsfonds mit steuerlich anzurechnenden Verlusten, sondern nur noch "Tonnagesteuerfonds".
Trotzdem sind Investitionen in Schiffe insofern steuerlich int., da die Schiffe aufgrund der Tonnagebesteuerung Auszahlungen generieren, die auf Anlegerebene kaum noch eine nennenswerte Steuerbelastung ergeben.

Eine Bedrohung mit großen Kanonen aus Berlin erfährt derzeit leider hauptsächlich der Kleinaktionär.
Abgeltungssteuer, Wegfall der Halbbesteuerung und die von vielen kaum beachtete Beschränkung des Werungskostenabzuges auf 50 Euro, um nur einige Punkte zu nennen.
Letzteres wird meiner Meinung nach aber kaum Bestand haben. Die Klagewelle dürfte gewaltig sein.  

09.06.07 09:20
2

17100 Postings, 5810 Tage Peddy78Sei ein Fuchs,HCI auf aktuellem Niveau sicher int.

Fuchsbriefe - HCI Capital kaufen  

09:56 08.06.07  

Berlin (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Fuchsbriefe" raten zum Kauf der HCI Capital-Aktie (ISIN DE000A0D9Y97/ WKN A0D9Y9).

HCI Capital habe am 11. Mai die Ausschüttung für 2006 in Höhe von 1,40 Euro je Aktie vorgenommen. Nach Meinung der Experten werde für gewöhnlich ein solcher Dividendenabschlag schnell wieder aufgeholt. Doch bei HCI Capital sei der Kursverlust doppelt so hoch ausgefallen. Denn da der Titel als Langfrist-Investment nicht sehr beliebt sei, hätten sich nach der Ausschüttung viele Anleger von dem Papier getrennt. Dies biete Trader nun eine gute Gelegenheit in den Wert einzusteigen und ihn vor der nächsten HV wieder zu veräußern.

Langfristig orientierte Anleger würden stattdessen auf ein verbessertes Geschäft setzen. Denn bisher laufe es noch nicht in allen Geschäftsbereichen rund. So habe der Absatz von geschlossenen Immobilien- und Private Equity-Fonds noch nicht die gewünschte Größe erreicht.

Die Gewinnschätzung für 2007 in Höhe von 1,29 Euro je Aktie würden die Experten für äußerst konservativ halten. Zudem sitze die Gesellschaft auf einem hohen Vermögen in Form von Schiffsanteilen, welche bei einer Veräußerung den Gewinn steigern würden.

Die Experten von "Fuchsbriefe" empfehlen, die Aktie von HCI Capital zu kaufen. Das Kursziel sehe man bei 20,00 Euro und eingegangene Positionen sollten bei 12,00 Euro abgesichert werden. (Ausgabe 23 vom 07.06.2007) (08.06.2007/ac/a/nw)


Quelle: aktiencheck.de
 

14.06.07 19:34
1

17100 Postings, 5810 Tage Peddy78Die Analysten schlagen wieder zu, Aktie steigt.

AC Research - HCI Capital akkumulieren  

08:41 14.06.07  

Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von AC Research, Sven Krupp, stuft die HCI Capital-Aktie (ISIN DE000A0D9Y97/ WKN A0D9Y9) von "kaufen" auf "akkumulieren" zurück.

Das Unternehmen habe am 08. Mai seine Zahlen für das erste Quartal 2007 veröffentlicht.

So sei das EBIT gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 15,7% auf 12,23 Mio. Euro gesteigert worden und der Vorsteuergewinn habe sich um 7,8% auf 12,89 Mio. Euro verbessert. Der Konzernüberschuss sei um 31,7% auf 9,89 Mio. Euro bzw. 0,41 Euro je Aktie vorangekommen und der Umsatz sei um 11,2% auf 31,8 Mio. Euro ausgeweitet worden. Während der Fondsabsatz mit einem Anstieg um 14,9% auf 139 Mio. Euro eine solide Performance aufgewiesen habe, sei vor allem die Entwicklung bei den Schiffsfonds (+54,1% auf 77,6 Mio. Euro) positiv hervorzuheben. Aber auch der Bereich der Lebensversicherungsfonds habe mit rund 46 Mio. Euro überzeugt. Dagegen hätten die Immobilienfonds aufgrund des geringen Angebots nur rund 12 Mio. Euro einsammeln können.

Insgesamt habe HCI Capital somit solide Zahlen für das Auftaktquartal 2007 veröffentlicht. Die Guidance für das Gesamtjahr sei vom HCI Capital-Management bestätigt worden. So solle unverändert ein Überschuss von 31 Mio. Euro erzielt werden. Dies würden die Analysten von AC Research für plausibel halten.

Auf der Hauptversammlung am 10. Mai sei für 2006 eine Dividende in Höhe von 1,40 Euro je Aktie beschlossen worden. Bei einem gestrigen Schlusskurs von 15,04 Euro entspreche dies einer ansehnlichen Dividendenrendite von 9,3%. Dennoch habe der SDAX-Titel seither von seinem Hoch bei knapp 18 Euro auf zeitweise ca. 14,5 Euro nachgegeben. Es habe den Anschein, als ob sich viele Anleger nach der hohen Ausschüttung von der Aktie getrennt hätten.

Doch nach Meinung der Analysten von AC Research sei die Gesellschaft in der Finanzdienstleistungs-Branche gut aufgestellt. Mit MPC Capital verfüge man über einen starken Partner und die weiteren Wachstumsaussichten seien vielversprechend. Insofern biete das gegenwärtige Kursniveau nach Einschätzung der Analysten von AC Research eine interessante Einstiegsgelegenheit. Mit einem KGV 2008e von gut 11 halte man den Wert für moderat bewertet.

Anleger sollten nach Meinung der Analysten von AC Research die momentane Kursschwäche dazu nutzen, ihre Bestände in der HCI Capital-Aktie aufzustocken, sie senken aber ihre Einschätzung für den Titel auf "akkumulieren". (Analyse vom 14.06.2007) (14.06.2007/ac/a/nw)


Quelle: aktiencheck.de

Citigroup - HCI Capital neues Kursziel  

09:29 14.06.07  

New York (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der Citigroup stufen die Aktie von HCI Capital (ISIN DE000A0D9Y97/ WKN A0D9Y9) unverändert mit "buy" ein.

Im Zuge der Anpassung der Gewinnschätzungen sei das Kursziel von 23 auf 22 EUR zurückgesetzt worden. Die Prognosen zum Gewinn je Aktie habe man für 2007 und 2008 von 1,70 auf 1,44 EUR bzw. von 1,81 auf 1,56 EUR reduziert. In 2009 werde ein EPS von 1,71 EUR angenommen. Niedrigere Annahmen zum Platzierungsvolumen und ein ungünstigerer Mix (weniger Schiffsfonds mit höheren Vorausprovisionen) seien Grund dafür.

Der Kursrückgang in der jüngsten Zeit habe den Titel aber wieder auf ein attraktives Niveau zurückgebracht. Angesichts der günstigen Bewertung und der ansprechenden Dividendenrendite würden die Analysten nur noch begrenztes Abwärtspotenzial sehen. Eine Ausschüttungsquote von 90% würde Dividendenrenditen von über 9% in 2008 und 10% in 2009 entsprechen.

Die Fondsdiversifikation reduziere die Abhängigkeit von den Schiffsfonds. In 2007 dürfte die Quote auf 49% sinken.

Vor diesem Hintergrund bleiben die Analysten der Citigroup bei ihrer Empfehlung die Aktie von HCI Capital zu kaufen. (Analyse vom 14.06.07)
(14.06.2007/ac/a/nw)


Quelle: aktiencheck.de
 

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 11   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln