HCI die Dividendenperle bricht aus,10 % Dividende

Seite 7 von 11
neuester Beitrag: 13.08.08 10:13
eröffnet am: 20.10.06 06:11 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 254
neuester Beitrag: 13.08.08 10:13 von: Peddy78 Leser gesamt: 54883
davon Heute: 16
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 11   

20.06.07 17:14

17100 Postings, 5817 Tage Peddy78HCI kaufen / Christ aktuell bei NTV"Spät am Abend"

Hamburger Sparkasse - HCI Capital kaufen  

14:48 19.06.07  

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst der Hamburger Sparkasse, Christian Hamann, stuft die HCI Capital-Aktie (ISIN DE000A0D9Y97/ WKN A0D9Y9) nach wie vor mit dem Rating "kaufen" ein.

Die 1985 gegründete Hamburger HCI Gruppe habe sich in den letzten Jahren von einem ursprünglich auf Schiffsbeteiligungen spezialisierten Emissionshaus zu einem Entwickler und Vermarkter von Kapitalanlageprodukten für vermögende Privatkunden entwickelt. Seit 1997 sei HCI auch im Geschäft mit Immobilienfonds, seit 2000 mit Private Equity Dachfonds und seit 2003 mit Lebensversicherungs-Zweitmarktfonds tätig.

Der Vertrieb sei 2006 nach Volumen zu rund 60% über mehr als 1.000 freie Vertriebspartner, zu 30% über Banken und zu rund 10% über Finanzvertriebe wie z. B. AWD erfolgt. Auch wenn der deutsche Markt eindeutiger Absatzschwerpunkt mit mehr als 90% des Umsatzes sei, so sei HCI seit 2004 auch in Österreich und seit 2006 in der Schweiz und in Ungarn aktiv.

Die Absatzzahlen würden eine gute Grundlage für Erwartungen bieten, dass der Konzern auch in einem vorübergehend schwächeren Marktumfeld durch Verdrängung wachsen könne. Die moderate Bewertung mache die Aktie daher auch bei vorübergehend rückläufigen Gewinnen in 2007 attraktiv. Mittelfristig dürfte HCI von den steuerlichen Änderungen 2008 (niedrigere Steuerquote) und 2009 (höhere Belastung des Konkurrenzproduktes Aktie bei Privatanlegern) profitieren.

Die Analysten der Hamburger Sparkasse bleiben daher bei ihrer Kaufempfehlung für die Aktie von HCI Capital. (Analyse vom 19.06.2007) (19.06.2007/ac/a/nw)



Quelle: aktiencheck.de
 

29.06.07 23:29

17100 Postings, 5817 Tage Peddy78Christ geht,mit Essing soll es keine sauren Gurken

Zeit bei HCI geben.

Den Aktionären scheint es zu gefallen,
und der Aktie scheint es gut zu tun, fast 4 % im Plus.

News - 29.06.07 13:58
DGAP-Adhoc: HCI Capital AG (deutsch)

HCI Capital AG: Veränderung in der Führung der HCI Capital AG

HCI Capital AG / Personalie/Personalie

29.06.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Wolfgang Essing wird neuer Vorstandsvorsitzender - Vorstandschef Harald Christ übernimmt Aufgabe außerhalb HCI

Hamburg, 29.06.2007/ Der Aufsichtsrat hat heute beschlossen, Wolfgang Essing (42) mit Wirkung zum 01.10.2007 den Vorsitz im Vorstand der HCI Capital AG, Hamburg, zu übertragen. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Harald Christ (35) beendet mit Wirkung zum 30.09.2007 seine Tätigkeit für die HCI Capital AG, um eine führende Funktion bei einer deutschen Bankengruppe zu übernehmen. Herr Christ hat der Gesellschaft mitgeteilt, dass er weiterhin bedeutender Aktionär der Gesellschaft bleiben wird.

Wolfgang Essing, der seit Anfang 2007 im Vorstand der HCI Capital AG die Ressorts Vertrieb und Marketing verantwortet, ist gelernter Bankkaufmann und gehörte von 1989 bis 2000, zuletzt in leitender Funktion, dem Finanzdienstleister MLP in Heidelberg an. Im Jahr 2000 wechselte er zur auf Finanzdienstleister spezialisierten Beratungsgruppe zeb/rolfes.schierenbeck.associates in Münster. Herr Essing gründete dort die Tochtergesellschaft zeb/salesconsult GmbH, die sich innerhalb von knapp 3 Jahren zu einem der umsatzstärksten Bereiche der zeb Gruppe entwickelte. Im Jahr 2003 wurde er zu einem von fünf geschäftsführenden Gesellschaftern der gesamten zeb Gruppe berufen.



HCI Capital AG Investor Relations +49 40 88881126 / ir@hci.de

DGAP 29.06.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: HCI Capital AG Bleichenbrücke 10 20354 Hamburg Deutschland Telefon: +49 (0)40 88881-0 Fax: +49 (0)40 88881-109 E-mail: ir@hci.de www: www.hci.de ISIN: DE000A0D9Y97 WKN: A0D9Y9 Indizes: SDAX Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HCI Capital AG Namens-Aktien o.N. 15,46 +3,76% XETRA
 

03.07.07 05:43

17100 Postings, 5817 Tage Peddy78Aktie bricht aus,Kursziel 14 ? etwas überholt,aber

solange es der Aktie hilft,
soll es uns ja recht sein.  

03.07.07 13:39

17100 Postings, 5817 Tage Peddy78Wenn keiner kauft,kauft eben HCI.Nochmal.

News - 03.07.07 12:47
DGAP-DD: HCI Capital AG

DGAP-DD: HCI Capital AG deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Director's-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.

--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Firma: Christ Capital GmbH

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst Angaben zur Person mit Führungsaufgaben Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Stückaktie ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE000A0D9Y97 Geschäftsart: Kauf Datum: 03.07.2007 Kurs/Preis: 16,136291 Währung: EUR Stückzahl: 20000 Gesamtvolumen: 322725,82 Ort: Xetra

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: HCI Capital AG Bleichenbrücke 10 20354 Hamburg Deutschland ISIN: DE000A0D9Y97 WKN: A0D9Y9

Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 03.07.2007

ID 2768

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HCI Capital AG Namens-Aktien o.N. 16,01 -1,78% XETRA
 

09.07.07 14:08
1

53652 Postings, 5611 Tage RadelfanHCI bringt Schiffsbeteiligung an die Börse

Frankfurt (Reuters) - Das Fondshaus HCI Capital will im November die HCI Hammonia Shipping AG an die Hamburger Börse bringen.

"Wir haben vor kurzem die BaFin-Freigabe für das Produkt erhalten", sagte ein Sprecher der HCI Hanseatische Capitalberatungsgesellschaft mbH am Montag. Er bestätigte einen Bericht der "Financial Times Deutschland", wonach das Volumen des Börsengangs zwischen 75 und 250 Millionen Euro liegen soll. Institutionelle Investoren aus Deutschland und Österreich könnten sich mit mindestens einer halben Million Euro beteiligen, berichtete die Zeitung.

Wie der Sprecher sagte, hat die Zeichnungsfrist bereits begonnen. Die Einwerbungsphase gehe noch bis Ende Oktober. Im vergangenen November war mit Marenave, initiiert vom Fondshaus König & Cie, die erste Schiffs-AG an die Börse gekommen. Das Volumen habe bei 150 Millionen Euro gelegen.

 

13.07.07 11:27
2

53652 Postings, 5611 Tage RadelfanHCI + MPC finanzieren Ölplattform

Ein Artikel aus dem Hamburger Abendblatt vom 13.07.2007:

Hamburger Emissionshäuser finanzieren Ölplattform

HAMBURG -

Zwei Hamburger Emissionshäuser betreten Neuland - und das in doppelter Hinsicht: HCI Capital und MPC Capital planen den ersten geschlossenen Fonds zur Finanzierung einer Ölplattform für Erkundungsbohrungen. Das gesamte Investitionsvolumen für die Plattform werde rund 580 Millionen Dollar betragen, wie die Unternehmen mitteilen.

Dazu wollen die beiden Häuser voraussichtlich im Januar 2008 erstmals zwei parallele Fonds anbieten, die in den gleichen Sachwert investieren. HCI und MPC sehen darin ein Pilotprojekt: Durch partnerschaftliche Finanzierung würden künftig auch Projekte realisierbar, die aufgrund ihrer Größenordnung bisher von einem einzelnen Emissionshaus nicht umsetzbar seien. Als Beispiele dafür gelten geschlossene Fonds für Infrastrukturprojekte - wie etwa Hafenanlagen - oder sogenannte "Public Private Partnerships".

Angesichts der wachsenden Nachfrage nach Öl und Gas und der zunehmenden Schwierigkeit, neue Vorkommen zu finden, rechnen die beiden Emissionshäuser mit großem Interesse für den Fonds - zumal es noch nicht viele derartige Erkundungsplattformen gebe.

Die Kooperation sei auch ein Zeichen für das "Erwachsenwerden" der Fondsanbieter: "Die Zusammenarbeit von zwei im Wettbewerb stehenden Unternehmen bei Großprojekten ist eine übliche und effektive Vorgehensweise im Finanzmarkt, die wir in die Branche der geschlossenen Fonds übertragen", erklärt dazu Boris Boldyreff, Vertriebsvorstand von MPC Capital.

Ausdrücklich weisen beide Hamburger Emissionshäuser aber darauf hin, dass künftig auch Kooperationen mit anderen Partnern denkbar sind. Das gemeinsame Vorgehen beim Fonds für die Ölplattform sei kein Vorbote einer engeren Verflechtung von MPC und HCI.

Im Januar hatte sich MPC mit knapp 30 Prozent an HCI beteiligt, kurz darauf aber insgesamt gut 14 Prozent an die Peter Döhle Schifffahrts-KG und an den Finanzinvestor Corsair Capital weitergegeben.
v.m.

erschienen am 13. Juli 2007  

13.07.07 18:09
1

53652 Postings, 5611 Tage RadelfanHCI von HVB empfohlen

13.07.2007 17:31
HCI Capital AG: buy (HypoVereinsbank)
München (aktiencheck.de AG) - Bernd Müller-Gerberding, CFA der HypoVereinsbank, stuft die Aktie von HCI Capital (ISIN DE000A0D9Y97 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN A0D9Y9) von "hold" auf "buy" herauf.

MPC und HCI hätten heute Morgen gemeldet, künftig kooperieren zu wollen. MPC und HCI würden die von MPC vergangenen Monat angekündigte Ölbohrplattform gemeinsam emittieren. Dabei werde das geplante Eigenkapitalvolumen von EUR 200 Mio. hälftig geteilt. Dies sei ein Pilotprojekt, MPC und HCI würden beabsichtigen, künftig weitere Projekte gemeinsam anzugehen.

Die Auswirkungen auf HCI seien klar positiv. Die Hälfte der Platzierungserlöse der geplanten Ölplattform werde auf HCI übergehen. Darüber hinaus ergebe sich Potenzial aus gemeinsamen HCI/MPC-Projekten. Die Analysten würden ihre Umsatzschätzung für 2008 von EUR 157,5 Mio. auf EUR 172,5 Mio. nach oben schrauben. Zudem gehe man von einem 2008er EPS von EUR 1,41 (bisher EUR 1,33) aus.

Die Analysten der HypoVereinsbank stufen die HCI Capital-Aktie von "hold" auf "buy" herauf. Das Kursziel erhöhe man von EUR 18 auf EUR 19. (Analyse vom 13.07.07) (13.07.2007/ac/a/nw)
Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Analyse-Datum: 13.07.2007  

17.07.07 12:42
1

53652 Postings, 5611 Tage RadelfanNoch eine Empfehlung für HCI

17.07.2007 12:31
HCI Capital AG: buy (neue märkte)
Weiding (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "neue märkte" stufen die Aktie von HCI Capital (ISIN DE000A0D9Y97 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN A0D9Y9) mit dem Rating "buy" ein.

Seit über 20 Jahren betreibe die HCI Capital AG die Konzeption und Initiierung wirtschaftlich und steuerlich attraktiver Kapitalanlagen sowie deren professionelle Betreuung. Die Bereiche würden sich in Schiffsbeteiligungen, Auslandsimmobilienfonds, Private Equtiy Dachfonds, Immobilien-Projektentwicklungsfonds, Vermögensaufbaupläne sowie Zweitmarktlebensversicherungsfonds gliedern.

Im 1. Quartal 2007 sei im Vergleich zum selben Vorjahresquartal der Konzernumsatz um 11,2% auf 31,8 Mio. Euro geklettert. Das EBIT habe überproportional zu den Erlösen um 15,7% auf 12,2 Mio. Euro und der Konzernüberschuss um 31,7% auf 9,9 Mio. Euro zugelegt. Der Fondsabsatz habe um 14,9% auf 139 Mio. Euro zulegen können, wobei die enorme Steigerung bei den Schiffsfonds von +54,1% auf 77,6 Mio. Euro hervorzuheben sei.

Firmenlenker Harald Christ werde Ende September seinen Posten räumen, um eine führende Funktion bei einer deutschen Bankengruppe zu übernehmen. Christ werde durch das Vorstandsmitglied Essing abgelöst. Essing sei bislang für Vertrieb und Marketing zuständig. Die Christ Capital GmbH habe Anfang Juli insgesamt 50.000 HCI-Aktien im Gesamtvolumen von rund 800.000 Euro gekauft. Das Kaufniveau habe zwischen 15,7 und 16,2 Euro je Anteilsschein gelegen. Im Januar seien von dieser GmbH jedoch HCI-Verkäufe im Volumen von 13,6 Mio. Euro getätigt worden. Die Christ Capital GmbH stehe in enger Beziehung zum Vorstand Harald Christ.

Die Schätzungen für das Gesamtjahr 2007 habe das Unternehmen bestätigt. So solle ein Jahresüberschuss von 31 Mio. Euro und ein Umsatz von 150 Mio. Euro erzielt werden. Der Vorstandswechsel sei sicherlich keine erfreuliche Meldung, doch Christ setze mit seinen HCI-Zukäufen ein positives Signal. Ausschüttungsquoten von um die 90% würden für die Zukunft hohe Dividendenrenditen von 7% und mehr erwarten lassen. Dies dürfte den SDAX-Wert vor größeren Kursverlusten schützen. Die Experten würden an ihrem Kursziel von 20 Euro festhalten.

Die HCI Capital-Aktie ist auf dem Preisniveau der Insiderkäufe, also zu Kursen um die 16 Euro, weiterhin ein Kauf und wird von den Experten von "neue märkte" mit dem Anlageurteil "buy" bewertet. (Ausgabe 10 vom 14.07.2007)
(17.07.2007/ac/a/nw) Analyse-Datum: 17.07.2007
 

08.08.07 11:37

77 Postings, 6227 Tage Hardy2HCI hat sich während der Turbulenzen wirklich gut

gehalten und gibt auch jetzt während der Erholung der Märkte Gas. Scheint momentan ein gutes Investment zu sein.  

09.08.07 09:56

17100 Postings, 5817 Tage Peddy78HCI sollte bald mal ausbrechen,Kaufempf.Ziel 19 ?

09.08.2007 09:45:50
HCI Capital buy
München (aktiencheck.de AG)
Bernd Müller-Gerberding, CFA der HypoVereinsbank, stuft die Aktie von HCI Capital (ISIN DE000A0D9Y97/ WKN A0D9Y9) mit dem Rating "buy" ein.
Das Unternehmen werde am 14. August die Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt geben. Die Analysten würden von einem Eigenkapital-Platzierungsvolumen in Höhe von 160 Mio. Euro ausgehen. Es sei zu erwarten, dass der Umsatz über dem Niveau des Vorjahresquartals liege. Da die Analysten aber nicht von einer Wiederholung der im zweiten Quartal des vergangenen Jahres besonders hohen sonstigen betrieblichen Erträge ausgehen würden, lägen ihre Schätzungen für EBIT und Nettoergebnis unter den Werten des zweiten Quartals 2006.

Es sei davon auszugehen, dass ein Teil der Erträge nach dem Tonnagesteuer-Prinzip versteuert werde, weshalb die Analysten mit einer niedrigen Steuerquote von 26% rechnen würden. Für das Gesamtjahr würden sie eine Steuerquote von 29% erwarten. Die Analysten würden ihre Schätzungen für 2007 anpassen und die EpS-Prognose von 1,30 Euro auf 1,38 Euro erhöhen.

Bei einem unveränderten Kursziel in Höhe von 19 Euro bewerten die Analysten der HypoVereinsbank die HCI Capital-Aktie nach wie vor mit dem Anlageurteil "buy". (Analyse vom 08.08.2007) (08.08.2007/ac/a/nw)
Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Analyse-Datum: 08.08.2007
 

14.08.07 10:54

53652 Postings, 5611 Tage RadelfanHCI hebt Gewinnprognose an; Kurs dennoch minus

Aus Hamburger Abendblatt vom 14.08.2007:

HCI zuversichtlich

HAMBURG -

Der Hamburger Fondsanbieter HCI Capital hat seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr angehoben. Dank einer unerwartet niedrigen Steuerquote und guter Geschäfte im Zwischenhandel mit Schiffen und Immobilien werde nun ein Überschuss von 35 Millionen Euro erwartet, teilte das im Kleinwerteindex SDAX gelistete Unternehmen mit. Bisher hatte der Vorstand mit einem Überschuss von 31 Millionen Euro gerechnet.
rtr

erschienen am 14. August 2007  

14.08.07 12:11

1301 Postings, 5832 Tage HerrmannHallo radelfan, wie soll man die Meldung einordnen

HCI Capital verbucht Ergebnisrückgang, hebt Prognose an
Als ich heute Morgen im Abendblatt deine zitierte Meldung las, dachte ich, nun wird der Kurs positiv anziehen. Doch Pustekuchen, minus ist angesagt. Darauf las ich die Meldungen und stelle auch noch die komplette doch, bzw. die Meldung von aktiencheck.de AG ein. Ob HCI die Kurve im 2. Halbjahr noch so gut kriegt wie angekündigt. Was meinst du??
11:40 14.08.07  

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Die HCI Capital AG (ISIN DE000A0D9Y97/ WKN A0D9Y9) verbuchte im ersten Halbjahr erwartungsgemäß einen Ergebnisrückgang. Im Anschluss wurde jedoch die Jahresprognose angehoben.

Wie der im SDAX notierte Fondsanbieter am Dienstag erklärte, lag der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Berichtszeitraum bei 22,62 Mio. Euro, nach 32,03 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum, was einem Minus von mehr als 29,4 Prozent entspricht. Beim Vorsteuerergebnis verzeichnete der Konzern einen Rückgang von 34,33 Mio. Euro auf 24,38 Mio. Euro, während der Konzernüberschuss von 23,83 Mio. Euro auf 19,01 Mio. Euro zurückging. Der Gewinn je Aktie reduzierte sich dabei von 99 Cent auf 79 Cent. Als Grund für diesen Rückgang wurde ein überdurchschnittlich hoher Effekt durch den Zwischenhandel von sechs Containerschiffen im Vorjahr genannt.

In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres konnte das Unternehmen von seinen Kunden Eigenkapital in Höhe von 296,2 Mio. Euro einsammeln. Das entspricht einer Steigerung um 12 Prozent.

Wegen einer niedriger als erwarteten Steuerquote und der positiven Ergebnisse aus dem Zwischenhandel von Schiffen und Immobilien (Asset Trading) erhöht der Vorstand die Prognose des Konzernüberschusses für das Geschäftsjahr 2007 von 31 Mio. Euro auf 35 Mio. Euro.

Die Aktie von HCI Capital notiert aktuell mit einem Minus von 2,21 Prozent bei 14,57 Euro. (14.08.2007/ac/n/nw)

 

14.08.07 16:44
1

53652 Postings, 5611 Tage Radelfan@ Herrmann: Diese Meldung fand ich eben noch

in FONDS professionell Online
(Danach wird der Rückgang im 1. Hj. überall relativ gelassen gesehen. Insbesondere wird offenbar schon jetzt wieder eine stattliche Dividende avisiert. Da HCI von der US-Hypokrise offenbar nicht betroffen ist, sollte man den Kursrückgang wohl ziemlich gelassen betrachten. Da ich in der Beteiligungs-/Fondsbranche bis zu meinem persönlichen Limit investiert bin, werde ich allerdings jetzt nicht mehr zukaufen!)

HCI mit Ergebnisrückgang
14.08.2007

Die HCI Capital AG präsentierte ihr Geschäftsergebnis für das 1.Halbjahr 2007. In den ersten sechs Monaten konnte das Unternehmen von seinen Kunden Eigenkapital in Höhe von 296,2 Millionen Euro einsammeln. Das entspricht einer Steigerung um knapp 32 Millionen Euro oder 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Besonders gefragt waren wie schon im 1.Quartal 2007 Schiffsfonds. Insgesamt erhöhte sich hier der Absatz um 64,2 Millionen Euro oder 51,4 Prozent auf 189,2 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss nach Steuern erreichte 19 Millionen Euro. Er liegt damit um 20,2 Prozent erwartungsgemäß unter Vorjahresniveau. Grund für diesen Rückgang ist ein überdurchschnittlich hoher Effekt durch den Zwischenhandel von sechs Containerschiffen im Vorjahr. Deshalb verringerte sich auch das EBIT der HCI Capital AG, also das Ergebnis vor Zinsen und Steuern im ersten Halbjahr um 29,4 Prozent auf 22,6 Millionen Euro sowie das Vorsteuerergebnis (EBT) um 29 Prozent auf 24,4 Millionen Euro. Harald Christ, Vorstandsvorsitzender der HCI: ?Wir sind mit dem bisherigen Geschäftsverlauf 2007 zufrieden. Es zeigt sich, dass die HCI den richtigen Weg eingeschlagen hat. Für das zweite Halbjahr rechnen wir mit einer weiter steigenden Nachfrage.?

Wegen einer niedriger als erwarteten Steuerquote und der positiven Ergebnisse aus dem Zwischenhandel von Schiffen und Immobilien (Asset Trading) erhöht der Vorstand die Prognose des Konzernüberschusses für das Geschäftsjahr 2007 von 31 Millionen Euro auf 35 Millionen Euro.



Die HCI-Gruppe erwartet sich aus dem Bereich der Immobilienfonds positive Impulse. Das Geschäft zog im zweiten Quartal bereits merklich an, zudem stehen im weiteren Verlauf des Jahres die Vertriebsstarts von Immobilienprodukten bevor. So beginnt etwa im September die Platzierung eines opportunistisch ausgerichteten Dachfonds, der unter anderem in Brasilien, Russland, Indien und China investieren wird. Insgesamt lag der Absatz der Immobiliensparte im ersten Halbjahr 2007 bei knapp 36 Millionen Euro und damit circa 16 Prozent unter dem Volumen des Vorjahreszeitraums.



Produkte aus dem Lebensversicherungszweitmarkt erreichten ein Volumen von 62,5 Millionen Euro und damit 10,8 Millionen Euro weniger als im Vorjahr. Schwach entwickelte sich der Absatz von Private-Equity-Dachfonds, der mit einem Volumen von 8,6 Millionen Euro in etwa 63 Prozent unter dem Wert des Vorjahres lag.



Im abgelaufenen Quartal erweiterte die HCI Gruppe mit der Gründung der HCI Hammonia Shipping AG ihre Aktivitäten im institutionellen Geschäft und bietet dieser Zielgruppe neben Immobilieninvestitionen nun auch einen maßgeschneiderten Zugang zum Markt der Containerschifffahrt an. Der Vorsitzende des Vorstandes Harald Christ: ?In den vergangenen Monaten haben Wolfgang Essing und ich in enger Zusammenarbeit mit den Kollegen des Vorstandes wichtige Weichen für die Zukunft der HCI-Gruppe gestellt.? Vertriebsvorstand Wolfgang Essing sagt: ?Die HCI Hammonia Shipping AG sowie die Ankündigung der gemeinschaftlichen Finanzierung einer Ölplattform für Erkundungsbohrungen mit der MPC Capital AG im Jahr 2008 verdeutlichen, dass unser Unternehmen auf die zukünftigen Anforderungen des Marktes vorbereitet ist und den Aktionären klare Wachstumsperspektiven aufzeigt.? Der Vorstand wird die Aktionäre von der positiven Entwicklung profitieren lassen und bestätigt schon jetzt für das laufende Jahr seine aktionärsfreundliche Dividendenpolitik. Damit wird die HCI-Aktie auch 2008 zu den attraktivsten Dividendentiteln gehören.  

15.08.07 11:50

53652 Postings, 5611 Tage RadelfanHCI: WestLB begründet Analyse, Kz. 21,00

15.08.2007 11:30
HCI Capital AG: buy (WestLB AG)
Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der WestLB stufen die Aktie von HCI Capital (ISIN DE000A0D9Y97 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN A0D9Y9) unverändert mit "buy" ein.

Nach der Telefonkonferenz mit CFO Gennari habe man am Modell einige kleinere Anpassungen vorgenommen. Den größten Einfluss hätten dabei gesenkte Annahmen zur Steuerquote ausgeübt, wodurch das Kursziel von 20 auf 21 EUR steige. Während die EPS-Schätzung für 2007 von 1,51 auf 1,49 EUR reduziert worden sei, habe man die Prognosen für 2008 und 2009 von 1,68 auf 1,79 EUR bzw. von 1,93 auf 2,02 EUR heraufgesetzt.

Nach Angaben von CFO Gennari sei die bestätigte Volumenplanung von 700 Mio. EUR realistisch, da das Platzierungsvolumen letzte Woche bereits 350 Mio. EUR überschritten habe und das vierte Quartal gewöhnlich sehr stark sei.

Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten der WestLB die Aktie von HCI Capital weiterhin zu kaufen. (Analyse vom 15.08.07) (15.08.2007/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 15.08.2007  

20.08.07 10:26

17100 Postings, 5817 Tage Peddy78SRC Research - HCI Capital "buy",Kursziel 21 ?.

SRC Research - HCI Capital "buy"  

11:43 17.08.07  

Darmstadt (aktiencheck.de AG) - André Hüsemann, Analyst von SRC Research, stuft die Aktie von HCI Capital (ISIN DE000A0D9Y97/ WKN A0D9Y9) mit dem Rating "buy" ein.

Das erste Halbjahr des bankenunabhängigen Emissionshauses HCI Capital habe voll den Erwartungen der Analysten entsprochen und die von den Analysten bereits im Juni abgegebene Gewinnschätzung bestätigt. Wesentlichen Anteil an dem Platzierungsergebnis von rund 296 Mio. Euro (1H 2006: 265 Mio.) habe der Schiffsbereich gehabt. Hier habe die gute Branchenstimmung in ein gutes Platzierungsergebnis von 189 Mio. umgesetzt werden können, was eine Steigerung um 51% zum Vorjahr bedeutet habe. Insbesondere habe den Analysten der steile Anstieg vom ersten Quartal auf das zweite Quartal um 44% gefallen.

Die beiden anderen wichtigen Segmente LV-Zweitmarkt und Immobilien seien erwartungsgemäß etwas schwächer als im Vorjahr (-15%/ -16%) gewesen, wobei bei den Immobilienfonds die Platzierung von 8 Mio. Euro im ersten Quartal auf fast 28 Mio. Euro im zweiten Quartal mehr als verdreifacht habe werden können.

Die Umsatzerlöse hätten mit 63,4 Mio. Euro leicht über Vorjahresniveau (1H 2006: 60,5 Mio. Euro) gelegen, während der Nettogewinn auf 19 Mio. Euro gesunken sei (1H 2006: 23,8Mio. Euro). Grund hierfür seien im Vergleich zum Vorjahr geringere Sondererträge durch Asset Tradings gewesen. Dennoch sei der Ergebnisbeitrag aus dem Zwischenhandel mit Schiffen und Immobilien von 9,9 Mio. Euro eine positive Überraschung gewesen, da hier zu Jahresbeginn noch viel weniger angesetzt worden sei, und erlaube in Verbindung mit einer ebenfalls niedrigeren Steuerquote die Erhöhung der Gewinnprognose auf 35 Mio. Euro (alt: 31 Mio. Euro).

Das Segment strukturierte Produkte, das Zertifikate und Garantieprodukte beinhalte, habe im zweiten Quartal erfolgreich am Markt etabliert werden können. Nach verhaltenem Start im ersten Quartal mit 3,5 Mio. Euro platziertem EK habe man im zweiten Quartal mit knapp 35 Mio. Euro bereits das Zehnfache in der für HCI neuen Produktkategorie platzieren können und rücke der Guidance von 90 Mio. Euro für 2007 entscheidend näher.

Bei einem unveränderten Kursziel in Höhe von 21 Euro bewerten die Analysten von SRC Research die HCI Capital-Aktie nach wie vor mit dem Anlageurteil "buy". (Analyse vom 17.08.2007) (17.08.2007/ac/a/nw)



Quelle: aktiencheck.de
 

27.08.07 18:50
1

53652 Postings, 5611 Tage RadelfanChrist kauft weiter dazu

27.08.2007 17:55
DGAP-DD: HCI Capital AG

DGAP-DD: HCI Capital AG (Nachrichten/Aktienkurs) deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. -------------------------------------------------- ----------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Firma: Christ Capital GmbH

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst Angaben zur Person mit Führungsaufgaben Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Stückaktie ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE000A0D9Y97 Geschäftsart: Kauf Datum: 27.08.2007 Kurs/Preis: 14,731408 Währung: EUR Stückzahl: 20000 Gesamtvolumen: 294628,16 Ort: Xetra  

28.08.07 18:51

53652 Postings, 5611 Tage RadelfanSchon wieder ein Christ-Kauf bei HCI !

28.08.2007 16:49
DGAP-DD: HCI Capital AG

DGAP-DD: HCI Capital AG (Nachrichten/Aktienkurs) deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. -------------------------------------------------- ----------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Firma: Christ Capital GmbH

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst Angaben zur Person mit Führungsaufgaben Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Stückaktie ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE000A0D9Y97 Geschäftsart: Kauf Datum: 28.08.2007 Kurs/Preis: 14,86018101 Währung: EUR Stückzahl: 25192 Gesamtvolumen: 374357,68 Ort: Xetra  

30.08.07 11:07

53652 Postings, 5611 Tage RadelfanErneuter Christ-Kauf

30.08.2007 09:08
DGAP-DD: HCI Capital AG

DGAP-DD: HCI Capital AG (Nachrichten/Aktienkurs) deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. -------------------------------------------------- ----------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Firma: Christ Capital GmbH

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst Angaben zur Person mit Führungsaufgaben Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Stückaktie ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE000A0D9Y97 Geschäftsart: Kauf Datum: 29.08.2007 Kurs/Preis: 14,839712 Währung: EUR Stückzahl: 40000 Gesamtvolumen: 593588,48 Ort: Xetra  

03.09.07 17:48

53652 Postings, 5611 Tage RadelfanSchon wieder Christ!

03.09.2007 17:44
DGAP-DD: HCI Capital AG

DGAP-DD: HCI Capital AG (Nachrichten/Aktienkurs) deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. -------------------------------------------------- ----------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Firma: Christ Capital GmbH

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst Angaben zur Person mit Führungsaufgaben Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Stückaktie ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE000A0D9Y97 Geschäftsart: Kauf Datum: 03.09.2007 Kurs/Preis: 15,4622775 Währung: EUR Stückzahl: 12000 Gesamtvolumen: 185547,33 Ort: Xetra  

04.09.07 17:40
1

53652 Postings, 5611 Tage RadelfanChrist und kein Ende!

04.09.2007 16:50
DGAP-DD: HCI Capital AG

DGAP-DD: HCI Capital AG (Nachrichten/Aktienkurs) deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. -------------------------------------------------- ----------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Firma: Christ Capital GmbH

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst Angaben zur Person mit Führungsaufgaben Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Stückaktie ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE000A0D9Y97 Geschäftsart: Kauf Datum: 04.09.2007 Kurs/Preis: 15,4976465 Währung: EUR Stückzahl: 20000 Gesamtvolumen: 309952,93 Ort: Xetra  

04.09.07 19:11
2

53652 Postings, 5611 Tage RadelfanHCI: Harald Christ hält jetzt insges. über 10%

04.09.2007 18:32
DGAP-Stimmrechte: HCI Capital AG (deutsch)

HCI Capital AG (Nachrichten/Aktienkurs) : Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

HCI Capital AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)

04.09.2007

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Herr Harald Christ, Berlin, Deutschland, teilte uns im eigenen Namen für sich selbst sowie im Auftrag der Christ Capital GmbH, Berlin, Deutschland, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mit, dass

1. der Stimmrechtsanteil der Christ Capital GmbH an der HCI Capital AG, Hamburg, Deutschland, am 04. September 2007 die Schwelle von 10 % überschritten hat und nun 10,0039 % (2.400.937 Anteile) beträgt; und

2. sein Stimmrechtsanteil an der HCI Capital AG, Hamburg, Deutschland, am 04. September 2007 die Schwelle von 10 % überschritten hat und nun 10,0039 % (2.400.937 Anteile) beträgt, wobei ihm dieser vollumfänglich gem. § 22 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 WpHG über die Christ Capital GmbH zugerechnet wird.

04.09.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP  

05.09.07 18:27
1

1301 Postings, 5832 Tage HerrmannChrist hat Vertrauen in sein Unternehmen

Obwohl Harald Christ HCI verlässt, kauft er kräftig ein. Das ist doch ein positives Zeichen.  

11.09.07 12:05
2

21376 Postings, 5611 Tage JorgosHCI strong buy !

HCI ist für mich ein Pflichtinvestment. Bin schon länger investiert und habe es noch nicht bereut.
Leider habe ich mein letztes Geld gestern in Manz gesteckt, sonst würde ich noch nachlegen. Aber Manz macht einen ja auch glücklich :;)

11.09.2007 08:55
HCI Capital AG: strong buy (neue märkte)
Weiding (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "neue märkte" stufen die Aktie von HCI Capital (ISIN DE000A0D9Y97 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN A0D9Y9) von "buy" auf "strong buy" herauf.

Im 1. Halbjahr 2007 seien die Platzierungsgelder im Vergleich zum selben Vorjahresquartal um 12% auf 396 Mio. Euro geklettert. Diese Zunahme sei vor allem auf den deutlich gesteigerten Platzierungserfolg um 51% auf 189 Mio. Euro im Schiffsbereich zurückzuführen. Das Segment LV-Zweitmarkt habe sich um 15%, das Segment Immobilien um 16% abgeschwächt. Der Konzernumsatz habe um knapp 5% auf 63 Mio. Euro zugelegt, der Nettogewinn sei von 24 Mio. Euro auf 19 Mio. Euro rückläufig gewesen. Grund für den Ergebnisrückgang seien die im Vergleich zum Vorjahr geringeren Sondererträge durch Asset Tradings.

Die Christ Capital GmbH, welche dem zum 30. September 2007 ausscheidenden CEO Christ zuzurechnen sei, habe in den letzten Monaten verstärkt HCI Capital-Aktien gekauft. Im Juli und August hätten diese Käufe bei insgesamt rund 260.000 Stück bei einem Gesamtvolumen von knapp 4 Mio. Euro gelegen, im September seien bereits weitere Käufe gefolgt. Der Stimmrechtsanteil der Christ Capital GmbH habe dadurch die Schwelle von 10% überschritten.

Aufgrund der besseren Entwicklung der sonstigen Erträge und der niedrigeren Steuerquote erhöhe das Unternehmen für 2007 die Schätzung für das Konzernergebnis von 31 Mio. Euro auf 35 Mio. Euro. Dies entspräche einem Gewinn je Aktie von 1,46 Euro, wobei ein Großteil davon wieder als Dividende ausgeschüttet werden solle.

Die Aufstockung der Christ Capital GmbH beurteile man als sehr positiv. Es stelle sich zudem die Frage, weshalb ein ausscheidender CEO, welcher eine führende Position bei einer deutschen Bankengruppe in Kürze übernehmen werde, sein Aktienpaket wieder stetig ausbaue. Auch die Erhöhung der Ergebnisprognose spreche für einen Kauf des SDAX-Werts. Man rechne mit einer Dividendenausschüttung von ca. 1,30 Euro je Aktie. Die Dividendenrendite liege damit bei über 8%, das KGV bei annähernd 10. Dies sichere das Papier nach unten ab. Ihr Kursziel würden die Experten von 20 Euro auf 22 Euro erhöhen, was einem Kurspotenzial von 44% entspreche.

Da einerseits der Aktienkurs seit ihrer letzten Empfehlung gefallen ist, andererseits jedoch das Unternehmen fundamental günstiger geworden ist, erhöhen die Experten von "neue märkte" ihr Rating für die HCI Capital-Aktie von "buy" auf "strong buy". (Ausgabe 12 vom 08.09.2007) (11.09.2007/ac/a/nw) Analyse-Datum: 11.09.200  

11.09.07 12:14
1

17100 Postings, 5817 Tage Peddy78HCI,langsam aber sicher...Nicht uninteressant.

HCI

Outperformance sieht anders aus.

Sollte Dax und co zulegen,
gibt es sicher Werte die größere Sprünge nach oben machen und wo mehr mit zu holen ist.

Aber wenn es runter geht,
hält sich eine HCI nicht zuletzt Dank der hohen Div. recht stabil.

Und als beruhigendes Element im Depot sicher nicht schlecht,
und was HCI alleine an Dividende einfährt,
müssen andere Werte auch erstmal an Kursgewinn einfahren.  

11.09.07 16:19
2

53652 Postings, 5611 Tage RadelfanHCI hält an Jahresprognose fest

Aus Handelsblatt vom 11.09.2007:

HCI hält an Jahresprognose fest
Der Fondsanbieter ist trotz der Turbulenzen an den Finanzmärkten zuversichtlich, die jüngst angehobenen Jahreszielen zu erreichen. Das sagte der Finanzchef des Unternehmens in einem Interview. Gleichzeitig stellte er weitere Kooperationen mit den Konkurrenten in Aussicht.

HB FRANKFURT. Der Hamburger Fondsanbieter HCI Capital ist zuversichtlich, seine Geschäftsziele in diesem Jahr zu erreichen. ?Wir sind im dritten Quartal voll im Plan?, sagte HCI-Finanzchef Rolando Gennari am Dienstag in einem Reuters-Interview in Frankfurt. Auch für den Rest des Jahres sei er optimistisch. Gennari bestätigte die Prognosen, im Gesamtjahr den Fondsabsatz auf 700 Millionen Euro und den Umsatz auf 150 Millionen Euro zu steigern. Der Gewinn werde bei 35 Millionen Euro liegen. Erst vor ein paar Wochen hatte HCI wegen einer unerwartet niedrigen Steuerquote und guter Geschäfte im Zwischenhandel mit Schiffs- und Immobilienbeteiligungen seine Gewinnprognose angehoben.

HCI Capital emittiert unter anderem Schiffsbeteiligungen und Immobilienfonds. Das Unternehmen kauft die Beteiligungen zunächst selbst, um sie dann an die Fonds weiterzureichen. Einen Teil veräußert HCI auf eigene Rechnung. Die daraus stammenden sonstigen betrieblichen Erträge lägen 2008 voraussichtlich bei zwei Millionen Euro, sagte Gennari. 2007 seien es noch mehr als zehn Millionen Euro. ?Der Gewinn im nächsten Jahr könnte deshalb etwas unter dem Gewinn von 2007 liegen?, sagte der Finanzchef.

Bei dem für November geplanten Börsengang der HCI Hammonia Shipping AG an der Hamburger Börse erwartet Gennari ein Platzierungsvolumen von 100 bis 125 Millionen Euro. Käufer der Anteile seien vor allem deutsche und österreichische Sparkassen und Versicherer, die sich mit mindestens einer halben Million Euro beteiligen könnten. Sollte der Börsengang erfolgreich verlaufen, seien weitere Platzierungen von solchen Produkten denkbar, sagte Gennari. Im vergangenen Jahr war auf Initiative des Fondshauses König & Cie. mit Marenave die erste Schiffs-AG an die Börse gekommen.

Gennari stellte eine engere Zusammenarbeit mit dem Rivalen MPC Capital in Aussicht. Wenn das derzeit laufende Pilotprojekt der beiden Hamburger Unternehmen im Vertrieb erfolgreich laufe, seien Projekte im Infrastrukturbereich möglich.  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 11   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln