q-loud & die neue QSC AG

Seite 70 von 75
neuester Beitrag: 31.07.21 16:30
eröffnet am: 04.02.20 05:11 von: braxter Anzahl Beiträge: 1875
neuester Beitrag: 31.07.21 16:30 von: braxter Leser gesamt: 324441
davon Heute: 600
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | ... | 67 | 68 | 69 |
| 71 | 72 | 73 | ... | 75   

25.05.21 17:58

352 Postings, 1300 Tage Horst.P.Vergleich Datagroup ?

Unser Sheriff hat nicht beachtet, das bei Datagroup das Geschäftsjahr im September beginnt.
Somit nicht ganz vergleichbar. Die Anhebung der Prognose ist überwiegend der gut integrierten
Übernahmen zu verdanken....

Auf jeden Fall kann man sagen, das die bei Datagroup nicht gackern sonder Eier legen.  

25.05.21 19:44

1900 Postings, 5180 Tage braxterexcellent

jetzt nochmal nachlegen mit Zeitkorridor bis Minimum Ende 2023 ist eine Option.
Direkt nach der HV wo Hermann sagte, dass der Kurs 60% gestiegen ist, ergibt sich eine neue Kaufgelegenheit.  Immerhin 50 cent günstiger vom Hoch bei 2.2............durchatmen.........

UnserKerngeschäft ist darüber hinaus skalierbar. Sprich: Wir können mit dem bestehenden Team und der bestehenden Infrastruktur steigende Umsätze realisieren,und jeder Euro an zusätzlichemUmsatz steigert das Ergebnisüberproportional.Zu dieser Skalierbarkeitwerden künftig plattformbasierte Innovationen wichtige Beiträge leisten. Denn diese Produkte lassen sich ohne großen Mehraufwand bei verschiedenen Kunden installieren. Noch stehen wir am Anfang. Unsere Expertinnen und Experten arbeiten nach der Markteinführung des StoreButler für den Handel unter anderem  an Piloten für unsere beiden Fokusbranchenproduzierendes Gewerbe und Energiewirtschaft.

 

26.05.21 12:30

352 Postings, 1300 Tage Horst.P.Blendgranate oder Big Point ?

https://www.dvz.de/rubriken/logistik/detail/news/...ufschliessen.html

Mal sehen wie die anstehende Beteiligung an der  Röhlig  Blue-Net GmbH aussehen wird.
( Umsatz ? MA ca 100 )
 

26.05.21 13:03
1

1900 Postings, 5180 Tage braxterfrei nach upolani

die Schlussfolgerung: haben die Mitarbeiter jetzt gekauft oder sind sie gerade dabei ?


kurze Wiederholung für besserwissende Aktionäre:
https://www.enbw.com/unternehmen/investoren/...ternehmen-plusnet.html

Zu weiteren vertraglichen Details haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.
Das war am 07.Mai 2019 und die IOT Plattform reicht man dann Jahre später nach.
Den Zweck Solucon/q-loud erfüllt und im Nachgang gibt es vernetzte Plattformumsätze die Hermann für 2023 erst so richtig in Aussicht stellt. Passt ja zur Branche. Von der Vergangenheit offiziell  NICHTS mehr übrig.
Smart city ist in vielen Bereichen möglich und gegeben wenn man vernetzt ist. 

Gut, dass Logistik Röhlig & Handel auch noch mit von der Partie sind.
Plusnet ist der Sieger in jedem Fall. Als Lieferant für die 10 MRD Deutsche Glasfaser Company und für die ganzen Stadtwerke EnBW Verbund. Wahnsinn ! 
Die eigentlichen Filetstücke werden eben nicht mit Aktionären geteilt.
https://www.3cx.de/forum/threads/...asfaser-als-provider.92353/page-2


 

26.05.21 14:56
4

298 Postings, 5457 Tage g.poldyBesserwisserei

steht hier aber auch ganz hoch im Kurs, also bitte nicht verstecken.

"Die eigentlichen Filetstücke werden eben nicht mit Aktionären geteilt." Warum bist du denn dann so PRO-Hermann/Schlobohm eingestellt und kritisierst jeden, der das nicht ist? Als Aktionär darf man sich in Bezug auf deine Aussage doch absolut verarscht fühlen.

Also ab 2023 kommen dann die Plattformumsätze und sonsige geheimen Erlösungen. Und endlich greifen die Zahnräder ineinander? Solche Prognosen wurden hier doch schon vor Jahren abgegeben und bisher zeigt sich davon im Kurs .... warte, noch mal schauen... genau, nichts!

Vielleicht sind diese Geheimhaltungverträge auch so geheim, weil man einen beschissenen Vertrag abgeschlossen hat, Top leistung für Null Umsatz. Will da nur auch mal eine These in den Raum schmeißen.

Ansonsten immer schön bei Laune bleiben, das hebt die Stimmung :-D  

26.05.21 18:11
4

341 Postings, 881 Tage oraclebmwBlenderei

Qbeyond hat gar nichts in der Hand, vielleicht hier und da ein Kundenprojekt. Aber an irgendwelche Deals glaube ich nicht. "Bleiben Sie dabei, es wird sich lohnen", damit hat er einfach Aktionäre an der Stange halten können.

Wenn überhaupt was kommen sollte, dann hätten die tollen Qbeyond Manager ein ARP II aufgesetzt und so argumentiert, dass man der Zeit hinterher läuft, spätestens in 1-2 Jahren werden die Umsätze enorm steigen und die Unternehmensbewertung auch, etc..

Schau dir doch diese hilflosen Interviews vom Hermann an, da muss man sich schon als Aktionär fremdschämen, die versuchens halb die ganze Zeit mit irgendwelchen Blognachrichten oder belanglosen Auszeichnungen (wo man wohl selbst der Sponsor ist)..., richtige, fundamentale und wegweisende Produkte/Deals kann man nicht an Land ziehen.

Der Markt ist einfach mit besseren Unternehmen besetzt und andere machens besser. Qbeyond kommt halb mit den "paar Groschen" vorwärts und in ca. 2 Jahren werden die, wenn ncihts dazwischen kommt, Geld verdienen. Schreiben Verluste und gönnen sich großzügige Vorstandsbezüge. Muss man sich mal überlegen, da verdient ein Jürgen Hermann Millionen, für jahrelange Millionenverluste.

Ärgere mich einfach in so einen Laden  investiert zu haben, bei der nächstbesten Gelegenheit steige ich aus, da performt sogar Gold besser.

Dachte immer "investierst in eine kleine Telko/Techbude, wird sich schon entwickeln". Wenn ich schon daran denke welche Transformationsjahre die hinter sich gebracht haben. Inkl. Inflation haben die Longies hier mehr als 100% Verlust.

Die bekommen ja nicht mal mit den kleinsten Umsätzen etwas hin, Cloud, SAP, IOT, Boombranchen, nur nichts für Qbeyond, die von Quartal von Quartal wachsen wollten, jetzt heisst es für ein "Wachstumsunternehmen" dass es "starke und schwache Quartale gibt". Starke Quartale habe ich bis jetzt nicht gesehen, nur schwache...


 

26.05.21 19:49

1900 Postings, 5180 Tage braxter@poldy

hör lieber auf den streitsüchtigen jähzornigen Hilfssherif !    
Der möchte Dir forumsübergreifend etwas sagen.

Wer allein schon Hermann als Grossmaul bezeichnet und ihm die Schuld gibt und Industriepartnerschaften ausschliesst hat höchstens Hämorrhoiden und Gallensteine, aber sonst keinen blassen Schimmer ausser die der Besserwisserei.

Dabei ist Hermann nur vorne hingestellt und macht einen excellenten Job und performed nach und nach.  Die Story geht doch sowas von gerade erst los meint Hermann.  
Altaktionäre die nichtmehr können bitte Maske absetzen, abschütteln und weitersaufen  ;-)
Wir haben vollstes Verständnis für sie ! q.beyond wird leider erst verspätet helfen können.

ab 2023 kommen also die Plattformumsätze poldy ?  Ist das so oder glaubst Du einfach nur Hermann ?
Du hast also dem Hermann zugehört ;-)   Du musst Dich irgendwann entscheiden zwischen Hermann oder Deichgraf.   Nicht wie ein Fähnlein im Wind..........  

26.05.21 19:55

1900 Postings, 5180 Tage braxter@benno

in Plusnet müsstest Du mal recherchieren. Hunderte von Stadtwerke. Und kürzlich noch Gasline.
Schau mal was Dt. Glasfaser weiter investiert. Und Plusnet hat die schon vorher beliefert.
Und dann schau den Verband an.  Gibt man so etwas wie Plusnet hier  aus der Hand ?
Rein zufällig an die EnBW die dann alles weiter zusammenschraubt.
Die Stellschraube im ganzen Verbund war notwendig. Ein Schlobohm'sches Vehikel.
Was bekommt Schlobohm dafür ?  
Partizipiert man am neuen Ära business.  Oder irgendwann Meldeschwelle ?  
Wir werden sehen. Die Zeit kann Dir keiner nehmen.  

27.05.21 07:49

219 Postings, 2078 Tage kostolinimal wieder was erfreuliches

q.beyond prüft möglichen Verkauf des Colocation-Geschäfts  

27.05.21 12:26

1900 Postings, 5180 Tage braxterSchlobohm

Plusnet Konstrukt war immer das Ziel. Das wurde lange vorher aufgegleist.


Deichgraf macht sich heute weiter über Schlobohm lustig und bezeichnet Hermann als Grossmaul.

Führt er etwa die Firma oder tappt er seit Jahren im Dunkeln ?

https://www.plusnet.de/news/...es-aktiven-glasfasernetzes-von-gasline

Hier gibt es z..b keine Geheimhaltungsvereinbarung obwohl der Deal viel grösser ist !

 

27.05.21 12:35

1900 Postings, 5180 Tage braxterUsus

ich hatte 2020/2021 100% Einblick in solch einen Deal mit Geheimhaltungsvereinbarung.
Gesellschaft wurde für > 100 MEUR verkauft und die Verstrickung mit Käufer/Verkäufer bezieht sich auf das operative Geschäft mit vorgegebenen Preisen !

D.h. man sichert sich hier gegenseitig die Geschäftsbeziehung und forciert damit auch den Kaufpreis.

Eine ganz normale Logik weil alleine geht man höchstens zum sterben oder .....

Bei Plusnet wurden nebenan immer wieder Untersuchungen zu den admistrativen Beziehungen vorgenommen (gegenseitige Verrechnung labour usw).  Das hat natürlich nur  einen sehr marginalen Effekt.  Null Bedeutung fast.

Viel wichtiger ist was operativ zum business vereinbart wurde ! Und das fällt ganz nach Handschrift Schlobohm's (Plusnet Deal) unter Geheimhaltung.

Drum gibt es das und wird genannt und nur BESSERWISSER behaupten das gäbe es nicht und machen sich darüber lustig.

Das liegt ja auf der Hand weil schon in der Plusnet > 200 Geheimhaltungsvereinbarungen.
Handschrift und Denkweise ist eben so und nicht anders.

Und genau das erklärt die Wartezeit, die Hauptbranche und z.b. auch warum Hermann solche Planungen 2 Jahre im Voraus und weiter vornehmen kann.

Das kann die Streittussi nicht widerlegen.

 

27.05.21 12:39

1900 Postings, 5180 Tage braxterwas sagt Dommermuth

zu Gasline. Wie ist der Chef denn angebunden an 10 MRD Deutsche Glasfaser
Wie ist der Dommi denn angebunden an EnBW - Plusnet - open access usw ?

Kann sich eine Deutsche Glasfaser rechnen ? Gewinnfähig sein ?  Dale hatte das mal sehr in Frage gestellt.
Kurzfristig hatte Dale natürlich Recht.
Nur planen die Jungs die Zukunft und natürlich ist derjenige der Gewinner der alles in einen Topf bringt
- Vernetzung / smart city / Energiewende / Industrie 4.0 usw usw

Und SD-WAN überraschend bei q.beyond wieder aufgetaucht...............beachtet keiner mehr aber hier liegt die Zukunft.

Nur Dämliche investieren in die AG und lachen die Geschehnisse aus und behaupten es wäre anders.
Weil dann könnten wir einpacken.  Da gäb es keine 50 cent mehr.............wenn da nichts wäre.  

27.05.21 12:42

1900 Postings, 5180 Tage braxterim Fall

dass q.beyond Zugriff hat auf Deutsche Glasfaser/ EnBW Plusnet / Verbund Stadtwerke.......
und es hier auch so wäre.................
würde das exakt die Schlohm'schen früheren Ziele treffen .
Und der Übernehmer / Käufer der q.beyond hätte den Plausch.
Das muss ja nicht so sein.

Aber irgendwo ist die q.beyond mit reinvernetzt in das konstrukt. Und wenn sie nur einen kleinen part smart city über plattform mit abwickeln.
Irgendwo geht sich das aus und dann sind wieder am Ende alle beisammen.  

27.05.21 12:43

1900 Postings, 5180 Tage braxterDeutsche Glasfaser

obwohl die Kunde von QSC waren hat man das immer hinterm Berg gehalten. Gesehen hat man weder von Telefonica noch von DG etwas.   ABER d.h. ja nicht dass man nicht gegenseitig Beziehungen hat.......  

27.05.21 13:00
3

591 Postings, 1566 Tage Toelzerbulle@brax

ich würde das auch nicht ausschließen, aber auch nicht zwingend davon ausgehen.

Was soll die RZ Meldung heute... blablabla...
Sollen sich mit Umsatz beschäftigen statt mit dem Verkauf von Tafelsilber.

RZ Verkauf ohne Ersatzinvestition wäre Gammelcash die IIII.

Erst nimmt Stolz riesige Darlehen auf, die jahrelang auf den Konten verkümmern
und Millionen Zinsen kosten... das alleine schrie schon zum Himmel
Dann verramscht man das Netz , verschleudert Millionen Verkaufsprovisionen, lässt Verbleib Esrow im Dunkeln und schreibt im Restgeschäft weiter Mega-Verluste
und das Kapital liegt brach...
Jetzt RZ...

Erfolgreich geht anders!

Mich macht das wütend. Auch wenn es noch ausgehen kann, hätte es schon 20 Jahre besser sein können.
Der Verlustvortrag schreibt Bände und erhöht sich noch weiter. Alles ein Unding!

Nach einer völlig beknackten Vision 2016 kommt man mit einer seichten Suppe 200 Mio in 2022
und strampelt sich jetzt schon ab dahinzukommen...
für mich ein Minimalziel...drunter wäre Grotte... wie gewohnt!

 

27.05.21 13:05
2

298 Postings, 5457 Tage g.poldysuper, dann ist das ja geklärt

QSC bezog weiterhin TK Dienstleistungen von Plusnet, und Plusnet bezog Personaldienstleistungen von QSC/q.beyond. Dass es diese Leistungen gibt/gab wurde ja offen kommuniziert. Die Preise und die entsprechenden Leistungen sind dann in den Geheimhaltungsverträgen verankert. Ist ja auch logisch, den Einkaufspreis einer an einen QSC-Kunden weiterverkaufte TK-Dienstleistung muss man ja nicht transparent machen, ich weiß ja auch nicht, für wieviel Amazon meine Kaffemaschine eingekauft hat.

Alles langsam auslaufend, keine großen Goldbarren gefunden. Bingo, alles geklärt. Akte "Geheimhaltungsverträge" zu, nächstes Thema.  

27.05.21 13:22

1900 Postings, 5180 Tage braxternicht vergessen poldy

es geht ja gerade erst los.
Was denn bitte ?
Erklär doch bitte was genau Hermann meint und die neue Ära. Die siehst Du doch mittlerweile auch.
Die gibts jetzt sogar mit Corona zum anfassen.
Neue Telco Säule die alle Telco's und auch andere vorbereitet haben.
Und wie das ineinander läuft und was alles dazugehört.
Das ist Weltenumbau und findet weltweit statt (bis auf wenige Ausnahmen).
Wer plant denn sowas ?  QSC sicher nicht. Ergo Zahnrad oder 50 cent.
 

27.05.21 13:23

1900 Postings, 5180 Tage braxterTölzer

mich macht das zuversichtlich ;-)  
Wütend war gestern.  

27.05.21 13:27

1900 Postings, 5180 Tage braxterVerbandsbericht

2015 oder 2016 steht da schon drin, dass QSC Cloud DL hineinliefern kann_/will. Weiss den Wortlaut nichtmehr. Ganz klar abseits vom Telco businss aber gehört ja wohl dazu.
Mit smart city eine riesige Spielwiese

Wenn man Gasline Plusnet liest steht es ja auch drin.  Telco ist nur Grundbasis und die Vernetzung baut darauf auf.  

27.05.21 13:42
3

298 Postings, 5457 Tage g.poldyneue Ära?

warum soll ich erklären, was Hermann mit neuer Ära meint? Das weiß er ja vielleicht selbst nicht mal.

Er ist mir bisher als Dampfplauderer in Erinnerung, eigentlich alle, die bei Q.beyond das Sagen haben/hatten. Wie Tölzer gerade geschrieben hat, schau auf die Verlustvorträge.

Bisher hat sich aus großen Ankündigungen kein nachhaltiges Geschäft ergeben. Wir schreiben immer noch Verlust, selbst die uns als stetig steigend suggerierte Dividende ist nun entfallen. Ich muss hier nicht noch mal alles aufzählen, was im anderen Forum kritisch aufgelistet wurde.

2022Plus ist eine ziemlich dürftige Ankündigung, für das was uns Jahre zuvor alles versprochen wurde. Erste Quartale und Auftragseingänge geben vorsichtig grünes Licht. Aber Euphorie oder gar die Erleuchtung, Hermanns neuerliche Ankündigungen mit belegbaren Inhalten zu füllen, gibt es bei mir (noch) nicht. Ich will nicht verneinen, dass er diesmal vielleicht richtig liegt, aber dafür muss er nun konsequent liefern. Der letzte Auftrag reicht dazu noch lange nicht aus.  

27.05.21 15:45

1900 Postings, 5180 Tage braxterJa poldy

dem gibts nichts hinzuzufügen.    

27.05.21 16:37

539 Postings, 2069 Tage mimamadas Dickschiff QBY

Ever Given ist ne Spielzeugkiste dagegen
Bis bei QBY mal was geernet wird, ist der Trend vorbei.
Dickschiffen fehlt die einfach die Agilität
weiterschlafen  

28.05.21 10:23

219 Postings, 2078 Tage kostoliniandere sehen das anders

-Potenzials von 44% infolge des jüngsten Kursrückgangs bietet das derzeitige Bewertungsniveau u.E. eine attraktive Kaufgelegenheit. Wir bestätigen das Rating und das Kursziel von 2,60 Euro.  

28.05.21 13:01

1900 Postings, 5180 Tage braxterGenau.

Das schaffen wir dieses Jahr

Umsatz Gewinn ........Kurse gehen heutzutage wieder anders .
Wenn die wollen dann funzt es. Und so ist es.
Drum wir quietschik verknükt im weekend, weil ärgern über die Buzze längst überholt ist . Wir feiern täglich  

28.05.21 13:37

286 Postings, 843 Tage BaadermeisterGenau so ist es.

Das war eine kontrollierte Aktion, um dem Mitarbeitern einen fairen Einstieg zu ermöglichen. Von 2.20 auf 1.70. Das gehört zu einer hygienischen Unternehmenskultur!
Hermann ein Ehrenmann. Nicht umsonst ist das Hermannsdenkmal im Teuteburger Wald über 50m hoch.  

Seite: 1 | ... | 67 | 68 | 69 |
| 71 | 72 | 73 | ... | 75   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln