News Ifa Systems AG

Seite 1 von 26
neuester Beitrag: 12.11.20 12:47
eröffnet am: 01.07.05 18:29 von: moya Anzahl Beiträge: 643
neuester Beitrag: 12.11.20 12:47 von: Daytraider Leser gesamt: 119363
davon Heute: 15
bewertet mit 4 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 26   

01.07.05 18:29
4

934887 Postings, 6147 Tage moya News Ifa Systems AG

P R E S S E M I T T E I L U N G

Zeichnungsfrist für Aktien der ifa systems AG frühzeitig beendet



Frankfurt am Main, 1. Juli 2005: Die Zeichnungsfrist für die Aktien der ifa systems AG (ISIN DE0007830788) wird, wie die konsortialführende Concord Effekten AG bekannt gibt, aufgrund der hohen Nachfrage von privaten und institutionellen Investoren am 1. Juli 2005 um 18 Uhr frühzeitig beendet. Insgesamt gelangen 160.000 Stückaktien zur Platzierung. Die Emission ist bereits vielfach überzeichnet. Die Aufnahme des Handels im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse ist für den 11. Juli 2005 vorgesehen.

Ihre Ansprechpartner:
Ralf Hellfritsch
Thomas Stewens
Concord Effekten AG
Tel.: 069-50951 360
Telefax: 069-50951 350
www.concord-ag.de


Gruß Moya

 

05.07.05 16:10
1

128 Postings, 5625 Tage hörnchenIFA kommt zu EUR 30,50 - 14-fach überzeichnet

Emission mehrfach überzeichnet

Zuteilung: Ifa-Systems-Aktie kostet 30,50 Euro


Die Aktien des Börsenkandidaten Ifa Systems AG werden mit 30,50 Euro je Stück am oberen Ende der Preisspanne zugeteilt.

HB FRANKFURT. Die Emission sei bereits am Freitag rund 14-fach überzeichnet gewesen, so dass die Zeichnungsfrist vorzeitig beendet worden sei, teilte die den Börsengang begleitende Concord Effekten AG am Dienstag mit.

Die auf Software für Augenärzte spezialisierte Gesellschaft gibt inklusive Mehrzuteilungsoption 160.000 Aktien aus. Die Preisspanne für die Aktien habe sich auf 27,50 bis 30,50 Euro belaufen. Die Notierungsaufnahme im Freiverkehr der Frankfurter Börse ist für den 11. Juli vorgesehen.


HANDELSBLATT, Dienstag, 05. Juli 2005, 12:27 Uhr

Grüße,
hörnchen

 

06.07.05 09:40

128 Postings, 5625 Tage hörnchenNur jede 2. Privatorder berücksichtigt

Habe bei comdirect leider nur 50 Stck bekommen (330 geordert). Naja, man kann noch froh überhaupt berücksichtigt worden zu sein. Angeblich wurde nur jeder 2. Privatzeichner mit max. 50 Aktien bedacht. Bin jetzt mal auf Montag gespannt und werde ggf. bei Kursen unter EUR 33,00 nochmal ordentlich nachfassen.
Greetz,
hörnchen  

26.11.06 16:57

17100 Postings, 5613 Tage Peddy78Kursentwickl. alles andere als Gesund für Aktionär

ots: ifa systems AG: Quartalsinformationen der ifa systems AG / ...  

12:12 09.10.06  


ifa systems AG: Quartalsinformationen der ifa systems AG / Periode:
3. Quartal 2006

Frechen (ots) -

Betriebs- und Finanzergebnis

Das dritte Quartal 2006 wurde ebenfalls durch die Verschiebung der
elektronischen Gesundheitskarte (eGK) in Deutschland geprägt. Die
Unternehmensleistung lag mit ca. 1,00 Mio. Euro auf dem Durchschnitt
der Vorquartale. Das Unternehmen hat durch Neueinstellungen und die
Aktivitäten "Fit for Future" mit gezielten Schulungs- und
Beratungsmaßnahmen die Aufwendungen plangemäß erhöht. Der EBIT-Wert
ist mit insgesamt 0,63 Mio. Euro für die ersten neun Monate im
Planungsbereich.

Marktentwicklung

Der Markt in Deutschland ist weiterhin geprägt durch die
Diskussionen zur Gesundheitsreform. Für die Investitionsentscheider
in Praxen und Kliniken sind die Strukturveränderungen noch nicht klar
erkennbar. Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) wird den Markt
voraussichtlich stärker (für IT-Investitionen positiv) verändern, als
bisher erwartet wurde. Es erschließen sich zusätzliche IT-Projekte in
den Bereichen Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung.

Im Qualitätsmanagement ist allen Arztpraxen vorgegeben, innerhalb
der kommenden drei Jahre ein qualifiziertes QM-System einzuführen.
Die ifa systems AG ist in diesem Bereich mit speziell entwickelten
Modulen für Hygiene- Sicherheit- und Qualitäts-Management optimal
positioniert.

Auf dem internationalen Markt ist eine steigende Nachfrage zu
verzeichnen. Immer mehr internationale Augenkliniken suchen
IT-Lösungen für EMR-Projekte (Electronical Medical Record). In diesem
Bereich ist das Unternehmen mit Software in 5 verschiedenen Sprachen
weltweit marktführend.

Aussichten

Das Gesamtergebnis 2006 wird besonders geprägt durch das kommende
vierte Quartal des Jahres. Traditionell werden IT-Investitionen im
medizinischen Bereich bevorzugt zum Jahresende realisiert. Die
kommende Mehrwertsteuererhöhung und die angekündigten verlängerten
Abschreibungsfristen sorgen für ein positives Nachfrageklima.

Auf den internationalen Märkten werden aktuell mehrere
Großprojekte verhandelt. Für 2007 und 2008 wird eine deutliche
Umsatzsteigerung im internationalen Bereich erwartet.


Originaltext: ifa systems AG
Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=53735
Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_53735.rss2

Pressekontakt:

Guido Niemann
ifa systems AG
Augustinusstrasse 11 b
50226 Frechen
Tel: 02234-93367 0
Fax: 02234-93367 35


 

24.01.07 08:13

17100 Postings, 5613 Tage Peddy78Quartalsinformationen der ifa systems AG, Frechen

News - 23.01.07 11:09
DGAP-News: ifa systems AG (deutsch)

ifa systems AG: Quartalsinformationen der ifa systems AG, Frechen

ifa systems AG / Quartalsergebnis

23.01.2007

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Jahresendgeschäft mit guten Noten und optimistische Perspektiven für 2007 Quartalsinformationen der ifa systems AG, Frechen Periode: 4. Quartal 2006

Betriebs- und Finanzergebnis

Wegen des Jahresendgeschäfts lag die Unternehmensleistung (nach IFRS) im 4. Quartal 2006 deutlich über den Vorquartalen. Mit ca. 1,55 Mio. Euro wurde das Vorjahresergebnis um ca. 10% übertroffen. Der EBT-Wert für das 4. Quartal wird mit ca. 0,48 Mio. ermittelt. Dies entspricht dem Vorjahresniveau.

Für das Gesamtjahr wird die Unternehmensleistung des Vorjahrs erreicht (ca. 4,9 Mio. Euro.). Durch einen optimierten Umsatz-Mix (Verstärkung der margenintensiven Bereiche) stieg der Deckungsbeitrag um knapp 4,0%. Plangemäß stiegen die Aufwendungen um etwa 0,48 Mio. Euro als Grundlage für zusätzliche Expansionen. Im Rahmen der angekündigten Aktion 'Fit for Future' wurden für Anwender zusätzliche Schulungs- und Beratungsleistungen erbracht, die bei Einführung der elektronischen Gesundheitskarte zu erhöhten Umsatz- und Ertragspotentialen führen sollen.

Die Investitionen beliefen sich im 4. Quartal 2006 auf ca. 190 TEuro. Enthalten waren Applikationen für den internationalen Markt sowie Anschaffungen im Bereich Hardware- und Betriebsausstattung (Erweiterung der Büroräume aufgrund der fortschreitenden Expansion).

Marktentwicklung

Aufgrund einer Kundenbefragung hat das Management der ifa systems AG Ende 2005 die Schulungs- und Beratungsoffensive 'Fit for Future' bei den bestehenden Anwendern gestartet. Diese Aktion wird mit einer sehr positiven Resonanz am Markt angenommen. Die Aktion wird deshalb erweitert um Beratungs- und Schulungs-Leistungen in Verbindung mit dem ab 2007 gesetzlich vorgeschriebenen Qualitätsmanagement in der ambulanten Medizin. Hierzu hat das Unternehmen eine spezielle Software entwickelt, die im letzten Quartal 2006 vorgestellt wurde.

Zur Erbringung der notwendigen Beratungs- und Produktivleistungen wurde das Team in 2006 mit insgesamt 10 zusätzlichen Mitarbeitern deutlich erhöht. Entsprechend stiegen die Aufwendungen plangemäß im Bereich Personal und den davon abhängigen Budgetbereichen (Mieten, KFZ-Kosten ect.).

In 2006 war auch eine deutlich belebte Nachfrage der internationalen Märkte festzustellen. Die Aktivitäten in der Produktentwicklung und im Marketing für potentielle Kunden im Ausland wurden entsprechend verstärkt.

Die weitere Verzögerung bei der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) wirkte sich natürlich nicht wie geplant im Umsatz aus. Es wird jetzt erwartet, dass die Impulse aus diesem Bereich erst 2008/2009 zu verzeichnen sein werden. In sofern können Kapazitäten stärker auf dem internationalen Markt eingesetzt werden.

Prognose für die weitere Geschäftsentwicklung

Das Jahr 2006 verlief plangemäß abgesehen von der Verschiebung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) in Deutschland. Im letzten Halbjahr 2006 konnte das Unternehmen zwei attraktive internationale Großprojekte akquirieren, die insbesondere im zweiten Halbjahr 2007 zum Umsatz und Ertrag beitragen werden. Das Unternehmen startet auch eine internationale Akquisitions-Offensive durch Teilnahme an den wichtigsten internationalen Messen und Kongressen, insbesondere in den USA.

Wegen der langen Vorlaufzeiten im internationalen Geschäft (große Klinikprojekte) werden sich die internationalen Aktivitäten insbesondere 2008 und 2009 auswirken. Insgesamt plant das Unternehmen leichte Zuwachsraten gegenüber dem Vorjahr in 2007 und eine weiter verstärkte Expansion 2008 / 2009 durch die elektronische Gesundheitskarte (eGK) in Deutschland und Großprojekte im internationalen Geschäft.

Hinweise

Die Daten der Quartalsinformationen basieren auf den betriebswirtschaftlichen Auswertungen (BWA) des Unternehmens. Moderate Abweichungen können sich innerhalb des Jahresabschlusses durch Verfeinerung der Bewertung und Abgrenzung ergeben.

Termine

Die Hauptversammlung der ifa systems AG ist für den 23. Mai 2007 terminiert. Der Vorstand wird die voraussichtliche Dividende im April 2007 ankündigen. Bis dahin werden die konkreten Investitionsplanungen für das laufende Jahr abgeschlossen sein.

Das Unternehmen

Die ifa systems AG wird im Entry Standard des Freiverkehrs der Deutschen Börse Frankfurt (ISIN: DE007830788) notiert. Das Unternehmen ist der führende Anbieter für Software, IT-Dienstleistungen und medizinische Informationssysteme für die Augenheilkunde weltweit. Der proportional hohe Ertrag und die wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens ergeben sich aus dem Geschäftsmodell mit obligatorischen Runtime-Lizenzen für alle eingesetzten Programme (ca. 6000 Arbeitsplatzlizenzen weltweit).



Guido Niemann ifa systems AG Augustinusstrasse 11 b 50226 Frechen Tel: 02234-93367 0 Fax: 02234-93367 35



DGAP 23.01.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: ifa systems AG Augustinusstraße 11 b 50226 Frechen Deutschland Telefon: +49 (0)2234 93367-0 Fax: +49 (0)2234 93367-30 E-mail: info@ifasystems.de WWW: www.ifasystems.de ISIN: DE0007830788 WKN: 783078 Indizes: Börsen: Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ifa systems AG Inhaber-Aktien o.N. 10,13 +0,00% XETRA
 

11.02.07 18:24

17100 Postings, 5613 Tage Peddy78Normal beflügelt der gute Ausblick eine Aktie,hier

ist noch nichts passiert,
sollte sich aber bald ! ändern.

Unter 9 ? abstauben.

Nachrichten:

ifa systems: Ab 2008 mehr Wachstumstempo

23.01.2007 - Die Frechener ifa systems hat im vierten Quartal 2006 eigenen Angaben zufolge einen Anstieg der Unternehmensleistung um 10 Prozent auf 1,55 Millionen Euro verbucht. Den Gewinn vor Steuern beziffert die Gesellschaft mit 0,48 Millionen Euro, was dem Vorjahresniveau entspricht. Das gilt auch für die Gesamtjahresleistung von 4,9 Millionen Euro, meldet ifa am Dienstag. Für das Jahr 2007 wird eine leichte Expansion erwartet, unter anderem auch wegen zweier Großprojekte. 2008 und 2009 soll sich das Expansionstenpo beschleunigen. ( mic )

 

20.02.07 01:03

17100 Postings, 5613 Tage Peddy78@ Katjuscha, nochmal ein Top Kauf: IFA Systems.

Hier ein Musterbeispiel dafür,

wie man mit Übertreibung Geld verdienen kann.
Wenn ein Wert soo herunter gekommen ist,

gerade wenn es soo heftig ausfällt wie bei IFA auf Wochensicht,
und die News nicht ! soo schlecht sind das dieser Kursrückgang gerechtfertigt wäre,
dann ergeben sich aus diesen Werten meiner Meinung nach enorme Chancen.
Das nicht jeder Wert die nächste Woche direkt zur Korrektur der Korrektur ansetzt ist klar,
aber früher oder später funktioniert das in der Regel immer.

IFA hatte ich neben CENIT, IMPERA TOTAL RETURN und PRIMAG auf eben dieser "Top Buy Liste".
Der Start war doch schonmal OK.

Was mich bei IFA störte und weshalb ich mich nicht getraut habe diesen Wert zum Kauf nochmal zu empfehlen,
waren die Aussagen oder auch nicht Aussagen zur geplanten elektronischen Gesundheitskarte.
Irgendwie hört man davon garnichts mehr.
Wie weit sind die, wann kommt die jetzt oder auch nicht?

Ansonsten war es klar das Korrektur der Korrektur kommen muß.
Allerdings das sie so schnell kommt,
und soo heftig ausfällt habe ich auch nicht gedacht.

Wollte eigentlich gerne zumindest erstmal im Börsenspieldepot noch günstig einsammeln,
um dann bei der nächsten guten News Real einzusteigen.
Aber Egal,
beim nächsten mal bin ich wieder schneller.  

16.03.07 03:00

17100 Postings, 5613 Tage Peddy78Post.7 beachten.Werte schlagen heftig aus und ...

wollen wieder nach oben.

Jetzt noch die Chance nutzen und bei den ausgebombten aber leckeren Werten günstig zuschlagen.

Auch Ifa wieder zurück gekommen und nach Korrektur nochmal günstiger zu haben.
Aber hier sollte es wieder schneller nach oben gehen als man schauen kann.  

20.03.07 03:40

17100 Postings, 5613 Tage Peddy78Um 7 ? einfach mal anschauen und Chance auf schöne

Gewinne bei ausgebombtem Wert nutzen.  

20.03.07 18:18

17100 Postings, 5613 Tage Peddy78Start nicht verschlafen. o. T.

09.04.07 08:07
2

17100 Postings, 5613 Tage Peddy78Erste 10 % gemacht, jetzt nachhaltig die Wende?

Was sagen die Chartspezis?
Und die Fundis?

       ariva.de
       

16.04.07 09:42

17100 Postings, 5613 Tage Peddy78Ohne News,aber heute nochmal + 4 %

Noch mehr als günstig zu haben.  

26.04.07 23:28

17100 Postings, 5613 Tage Peddy78Quartalsinformationen ifa

klein geschrieben,
so wie noch beim kurs.

DGAP-News: ifa systems AG  

12:01 24.04.07  

Quartalsinformationen der ifa systems AG, Frechen

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Quartalsinformationen der ifa systems AG, Frechen
Periode: 1. Quartal 2007

Betriebs- und Finanzergebnis

Die Unternehmensleistung wird planmäßig auf Vorjahresniveau mit ca. 1,06
Euro ausgewiesen. Das gilt ebenfalls für den EBT-Wert mit ca. 0,27 Mio.
Euro.
Wie auch im Vorjahr wurden umfangreiche Leistungen innerhalb der
Marktvorbereitung erbracht. Dazu gehörten Beratung- und Schulungsleistungen
zur Einführung des gesetzlich vorgeschriebenen Qualitätsmanagements in
Arztpraxen und Kliniken.
Durch die Kapazitätserhöhung (Personalaufwand) für 2008 und 2009 stiegen
die Aufwendungen für Personal- und Fremdleistungen. Ausgeglichen wurden
diese durch einen optimierten Umsatzmix mit Konzentration auf margenstarke
Umsatzbereiche (Dienstleistungen und Lizenzen).

Marktentwicklung

Die ifa systems AG stellt seit dem vierten Quartal 2006 eine deutlich
gestiegene Nachfrage im Bereich Healthcare-IT (HIT) fest. Entsprechend
wurden auch die Investitionen und Kapazitäten des Unternehmens
ausgerichtet. Durch verstärkte Aktivitäten auf dem internationalen Markt
wurde eine gestiegene Nachfrage erzeugt, die sich bereits in konkreten
Projektvorbereitungen (Auftragsbestände) niederschlägt. Bei einer
Vorlaufzeit großer Projekte von 9 bis 15 Monaten wird ab 2008 ein
wesentlicher Umsatzschub geplant. Das Unternehmen setzt die bereits
eingeleiteten Aktivitäten mit Messebeteiligungen auf internationalen
Kongressen in den USA fort.
Das Geschäftsfeld mit Software für Hygiene-, Sicherheits- und
Qualitätsmanagement in der Medizin entwickelt ebenfalls eine gestiegene
Nachfrage. Das Unternehmen plant deshalb weitere Investitionen über eigene
Entwicklungen und Zukäufe (Beteiligungen) in diesem Bereich. Das dritte
Zukunftspotenzial kann als e-Healthcare definiert werden. Dazu zählen alle
innovativen Anwendungen von der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) bis
hin zur webbasierten integrierten Versorgung (beispielsweise in so
genannten Co-Managementnetzwerken). Durch die Verschiebung bei der eGK
werden die Investitionen zwar verzögert aber alle Marktbeteiligten sind
sich über die hohen zukünftigen Umsatzpotenziale einig. Die ifa systems AG
kooperiert in diesem Bereich mit der Integration AG, mit der in 2007 die
Zusammenarbeit, auch über Erhöhung der Beteiligung, weiter intensiviert
wird.

Prognose für die weitere Geschäftsentwicklung

Die Unternehmensleitung sieht ab 2008 und 2009 erhebliche Umsatz- und
insbesondere auch Ertrags-Potenziale in den bisherigen und den neuen
Geschäftsfeldern der ifa systems AG. Ausgehend vom Niveau der
Umsatzleistung 2006 soll bis Mitte 2008 die Kapazität durch
Personaleinstellung und entsprechende Investitionen um 60% bis 75% erhöht
werden. Die neuen Geschäftsfelder (Internationale Software-Anwendungen,
QM-Software und e-Healthcare) werden deutliche Impulse bei Umsätzen und
Erträgen setzen. Das Unternehmen ist durch eine professionelle und
langfristige Vorbereitung entsprechend gut im Markt positioniert.

Das Unternehmen

Die ifa systems AG wird im Entry Standard des Freiverkehrs der Deutschen
Börse Frankfurt (ISIN: DE007830788) notiert. Das Unternehmen ist der
führende Anbieter für Software, IT-Dienstleistungen und medizinische
Informationssysteme für die Augenheilkunde weltweit. Der proportional hohe
Ertrag und die wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens ergeben sich aus
dem Geschäftsmodell mit obligatorischen Runtime-Lizenzen für alle
eingesetzten Programme (ca. 6000 Arbeitsplatzlizenzen weltweit).


Guido Niemann
ifa systems AG
Augustinusstrasse 11 b
50226 Frechen
Tel: 02234-93367 0
Fax: 02234-93367 35


(c)DGAP 24.04.2007
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: ifa systems AG
Augustinusstraße 11 b
50226 Frechen Deutschland
Telefon: +49 (0)2234 93367-0
Fax: +49 (0)2234 93367-30
E-mail: info@ifasystems.de
www: www.ifasystems.de
ISIN: DE0007830788
WKN: 783078
Indizes:
Börsen: Open Market (Entry Standard) in Frankfurt
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------



 

04.05.07 13:41

17100 Postings, 5613 Tage Peddy78+15 % seit Post. vom 26.04.07, schön.

       ariva.de
       

23.05.07 09:45

17100 Postings, 5613 Tage Peddy78Positive Aussichten für die ifa systems AG ...

ots: ifa systems AG: Positive Aussichten für die ifa systems AG ...

16:12 22.05.07  


ifa systems AG: Positive Aussichten für die ifa systems AG im
internationalen Geschäft

Der Spezialanbieter für professionelle Software für Augenkliniken und
Augenarztpraxen hat plangemäß die weltweiten Distributionsaktivitäten
verstärkt.

--------------------------------------------------
ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen
verantwortlich.
--------------------------------------------------

Unternehmen

Frechen (euro adhoc) - Auf drei internationalen Kongressen in San
Diego, Kalifornien, Dubai und Fort Lauderdale, Florida stellte das
ifa-Team die aktuelle Version in fünf Landessprachen (Englisch,
Deutsch, Spanisch, Italienisch und Flämisch) vor. Bereits kurzfristig
konnten neue Großprojekte auf internationalen Märkten akquiriert
werden. Außerdem schloss das Unternehmen konkret zwei Großprojekte
ab, die über mehrere Jahre laufen. So führt die ifa systems AG eine
webbasierte Patientenkarte europaweit für eine chronische
Augenerkrankung (Glaukom) zusammen mit einer Europäischen ärztlichen
Fachgesellschaft ein. Die Technologien wurden im Unternehmen selbst
und in Zusammenarbeit mit der Integration AG, Darmstadt (verbundenes
Unternehmen) entwickelt. Das weitere Großprojekt bezieht sich auf
schlüsselfertige Augenkliniken, die in den kommenden Jahren in
verschiedenen europäischen und außereuropäischen Ländern in
Zusammenarbeit mit einem international bekannten Investor entstehen.
Das Unternehmen plant weitere Personaleinstellungen, insbesondere für
die Betreuung der internationalen Märkte. Auf Umsatz und Ergebnis
werden sich die positiven Entwicklungen ab 2009 auswirken. Auf der
ordentlichen Hauptversammlung am 23.05.2007 in Köln wird der Vorstand
die Erreichung des Planergebnisses für 2006 vorstellen und eine
Dividende von 0,25 Euro pro Aktie vorschlagen. Die Aktie des
Unternehmens ist gelistet im Entry-Standard der Deutschen Börse in
Frankfurt (WKN 783078).

Ende der Mitteilung euro adhoc 22.05.2007 15:36:18
--------------------------------------------------

Originaltext: ifa systems AG
ISIN: DE0007830788

Pressekontakt:
Susanne Post-Schenke
Investor Relations/Aufsichtsrat
Telefon: +49(0)2234-933670
E-Mail: susanne.post-schenke@ifasystems.de

Branche: Internet
ISIN: DE0007830788
WKN: 783078
Börsen: Frankfurter Wertpapierbörse / Freiverkehr/Entry Standard
Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
Börse Düsseldorf / Freiverkehr
Bayerische Börse / Freiverkehr





 

01.06.07 09:35

17100 Postings, 5613 Tage Peddy78Danke für die Dividende,und das beim Börsenspiel?

Dividende beim Börsenspiel ist aber auch neu, oder?

Aktie legt heute ebenfalls zu, ein schöner Tag.
Weiter gehts.  

29.06.07 09:37

17100 Postings, 5613 Tage Peddy78Aktie heute + 4 %,gibt es News oder einfach nur

ein Kursplus auf ausgebombtem Niveau?  

29.10.07 18:18

17100 Postings, 5613 Tage Peddy78Quartalsinformationen der ifa systems AG

News - 29.10.07 14:20
ots.CorporateNews: Quartalsinformationen der ifa systems AG, Frechen

ots.CorporateNews: Quartalsinformationen der ifa systems AG, Frechen



--------------------------------------------------

ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

--------------------------------------------------

Betriebs- und Finanzergebnis

Das 3. Quartal 2007 verlief erwartungsgemäß sehr positiv. Der Umsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr um 16,5 % gesteigert werden (Unternehmensleistung nach IFRS ca. 1,165 Mio. Euro). Insgesamt liegt der Unternehmensleistungsvergleich für die ersten 3 Quartale ca. 6% über dem Vorjahr. Im gleichen Zeitraum stiegen die Aufwendungen plangemäß im Bereich Personal und Marketing um ca. 22 %. Dies bedeutet für die ersten 3 Quartale einen Gesamt EBIT Wert von 0,42 Mio. Euro (Vorjahr 0,63 Mio. Euro).

Marktentwicklung

Die Nachfrage im Ausland hat sich außerordentlich positiv entwickelt. Das Unternehmen hat deshalb weitere Personaleinstellungen vorgezogen und das Team um ca. 20 % (10 neue Mitarbeiter) vergrößert. Parallel wurden die Marketing- und Vertriebs-Aktivitäten in allen Bereichen intensiviert. Das Ergebnis ist ein überdurchschnittlich hoher Angebotsbestand, der ca. 35 % über den Planungen liegt. Durch Entscheidungsfristen von 9-18 Monaten werden sich die positiven Entwicklungen auf den internationalen Märkten ab dem 2. Quartal 2008 und in 2009 wesentlich auf Umsatz und Ergebnis auswirken.

Auch das Inlandsgeschäft zieht zum Jahresende an. Die gute Einkommenssituation der Augenärzte und die nun konkreter werdende Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) lässt die Investitionsbereitschaft zum Jahresende ansteigen.

Prognose für die weitere Geschäftsentwicklung

Die ifa systems AG hat in den vergangenen Monaten das internationale Produktangebot wesentlich vergrößert. Dazu gehören zertifizierte Schnittstellen Programme im Rahmen eines internationalen Standardisierungsprojekts (Integrating the healthcare environment / IHE), Anwendungen für medizinische Entscheidungs-Unterstützung (Clinical decision support systems / CDSS) und Software Applikationen zur Akkreditierung großer Augenkliniken (Joint commission international / JCI). Auf dieser Grundlage sind die Prognosen für Projekte speziell bei großen nationalen und internationalen Augenkliniken sehr positiv. Das Unternehmen ist der einzige Anbieter auf dem internationalen Markt mit der kompletten Angebotspalette für professionelle IT Anwendungen in der Ophthalmologie.

Die bereits vorliegenden Projektaufträge im Ausland und der sich gut entwickelnde Auftragsbestand im Inland gewährleisten ein positives Jahresendgeschäft. Für das Gesamtjahr geht die Unternehmensleitung weiterhin von einem deutlichen Umsatzplus bei einem gleichbleibenden Unternehmensergebnis aufgrund der verstärkten Aufwendungen aus. Für 2008 sind weitere deutliche Umsatz- und Ergebnisimpulse zu erwarten.

Das Unternehmen

Die ifa systems AG wird im Entry Standard des Freiverkehrs der Deutschen Börse Frankfurt (ISIN: DE007830788) notiert. Das Unternehmen ist der führende Anbieter für Software, IT-Dienstleistungen und medizinische Informationssysteme für die Augenheilkunde weltweit. Der proportional hohe Ertrag und die wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens ergeben sich aus dem Geschäftsmodell mit obligatorischen Runtime-Lizenzen für alle eingesetzten Programme (ca. 6000 Arbeitzplatzlizenzen weltweit).

29. 10.2007

Rückfragehinweis: Susanne Post-Schenke Investor Relations/Aufsichtsrat Telefon: +49(0)2234-933670 E-Mail: susanne.post-schenke@ifasystems.de

Emittent: ifa systems AG Augustinusstr. 11b D-50226 Frechen Telefon: +49(0)2234-93367-0 FAX: +49(0)2234-93367-35 Email: info@ifasystems.de WWW: http://www.ifasystems.de Branche: Internet ISIN: DE0007830788, DE000A0EKL94 Indizes: Börsen: Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ifa systems AG Inhaber-Aktien o.N. 6,85 +3,79% XETRA
 

07.01.08 16:50

17100 Postings, 5613 Tage Peddy78ifa systems AG: Sehr gutes Jahresendgeschäft

An schwachen Tagen könnte Aktie durchaus interessant sein.

News - 07.01.08 11:34
DGAP-News: ifa systems AG (deutsch)

ifa systems AG: Sehr gutes Jahresendgeschäft bestätigt Expansionskonzept

ifa systems AG / Quartalsergebnis/Umsatzentwicklung

07.01.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Quartalsinformationen der ifa systems AG, Frechen Periode: 4. Quartal 2007

Betriebs- und Finanzergebnis

Mit einer Umsatzsteigerung von ca. 32% gegenüber dem Vorjahr hat die ifa systems AG das 4. Quartal 2007 plangenau abgeschlossen. Bei einer Unternehmensleistung von 2,05 Mio. Euro (Vorjahr 1,55 Mio. Euro) wurde ein EBIT (IFRS) von 0,41 Mio. Euro erzielt. Die gesamte Unternehmensleistung wird 2007 mit 5,7 Mio. Euro ausgewiesen (Vorjahr 5,05 Mio. Euro). Mit einem EBIT von 0,85 Mio. Euro wurde die Planung der Unternehmensleistung exakt erreicht (EBIT vom Umsatz ca. 16%).

Das Unternehmen hat konsequent das angekündigte Expansionskonzept, insbesondere auf dem internationalen Markt, eingeleitet. Damit korrespondieren die erhöhten Aufwendungen im Personalbereich (+15,5% entsprechend 290 TEUR,), für Marketing und Reisekosten auf dem internationalen Markt (+74% entsprechend 195 TEUR). Die Wareneinsatzquote stieg ebenfalls plangemäß wegen der Realisierung von schlüsselfertigen Kliniklösungen (incl. Hardware und Spezialeinrichtungen für augenärztliche IT-gestützte Untersuchungen).

Marktentwicklung

Die internationale Nachfrage hat sich besonders positiv entwickelt. Nach nur ca. 9 Monaten intensiver Akquisitionen auf den Auslandsmärkten verdreifachte sich der Angebotsbestand für internationale IT-Ausrüstungen von Augenkliniken. Der Vertrieb erfolgt über einen eigenen Mitarbeiterstab, nur in den USA und den Benelux-Ländern wird mit einem Distributionspartner gearbeitet. Die Akquisition erfolgt sehr effizient über internationale Messen und über Webmarketing.

Auch die Inlandsnachfrage hat sich in der 2. Jahreshälfte positiv entwickelt. Der Trend zu größeren Praxen und Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) führt zu einer Polarisierung des Marktes. Davon profitiert die ifa systems AG als Premium-Anbieter für augenärztliche IT-Lösungen besonders. In der 2. Jahreshälfte 2008 wird außerdem mit dem Start der eGK-Einführung (elektronische Gesundheitskarte) gerechnet. Dadurch entstehen zusätzliche Umsatzpotentiale für Software, Hardware und Dienstleistungen (nach Berechnung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, KBV, ca. 6.000,00 Euro pro Praxis).

Prognose für die weitere Geschäftsentwicklung

Das Unternehmen hat im Jahr 2007 die geplanten Investitionen im Produktbereich realisiert (nach IFRS ca. 0,65 Mio. Euro). Dazu gehören Entwicklungen von Schnittstellen-Programmen im Rahmen von mehreren internationalen Standardisierungsprojekten (Integrating the healthcare environment / IHE), Anwendungen für medizinische Entscheidungs-Unterstützung (Clinical decision support systems / CDSS) und Software Applikationen zur Akkreditierung großer Augenkliniken (Joint commission international / JCI). Damit ist die ifa systems AG der erste internationale Software-Anbieter, der auf dem amerikanischen Markt diese hohe Zertifizierungshürde (IHE Eye Care) erfolgreich bestanden hat. Auf dieser Grundlage sind die Prognosen für Projekte speziell bei großen nationalen und internationalen Augenkliniken positiv. Das Unternehmen ist der einzige Anbieter auf dem internationalen Markt mit der kompletten Angebotspalette für professionelle IT-Anwendungen in der Ophthalmologie.

Die ifa systems AG hat außerdem ihre Beteiligung an der Integration AG, Darmstadt, von bisher 36% auf 51% erhöht. Das Unternehmen entwickelt Speziallösungen für Webbasierte IT-Projekte, speziell in der Ophthalmologie (Augenheilkunde). Die ifa systems AG hat den internationalen Vertrieb der zu den eigenen Anwendungen kompatiblen und komplementären Produkten übernommen. Daraus werden 2008 und insbesondere ab 2009 intensive Umsatzimpulse erwartet.

Das Unternehmen

Die ifa systems AG wird im Entry Standard des Freiverkehrs der Deutschen Börse Frankfurt (ISIN: DE007830788) notiert. Das Unternehmen ist der führende Anbieter für Software, IT-Dienstleistungen und medizinische Informationssysteme sowie Klinik-'Turn-Key-Solutions' für die Augenheilkunde weltweit. Der proportional hohe Ertrag und die wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens ergeben sich aus dem Geschäftsmodell mit obligatorischen Runtime-Lizenzen für alle eingesetzten Programme (ca. 6500 Arbeitsplatzlizenzen weltweit im Einsatz).

07.01.2008

Susanne Post-Schenke

07.01.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: ifa systems AG Augustinusstraße 11 b 50226 Frechen Deutschland Telefon: +49 (0)2234 93367-0 Fax: +49 (0)2234 93367-30 E-mail: info@ifasystems.de Internet: www.ifasystems.de ISIN: DE0007830788 WKN: 783078 Börsen: Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ifa systems AG Inhaber-Aktien o.N. 6,60 +3,12% XETRA
 

03.09.10 16:03

1661 Postings, 4659 Tage melesjetzt geht`s los

wenn in den nächsten Handelstage noch die 9,00 Euronen fallen. Ist Platz für zweistellige Kurse.  

17.09.10 10:22

1661 Postings, 4659 Tage meleswas meint ihr??

soll man hier die Bezugrechte ausüben?  

07.10.10 09:11

1109 Postings, 3845 Tage Freibeuter der Mee.Ich habe gezeichnet

aber immer noch keine Aktien in meinem Depot!!

Frage mich wie lange dauert das noch?

Hat jemand schon neue aktien im depot???  

07.10.10 15:06

1109 Postings, 3845 Tage Freibeuter der Mee.Nocheinmal die Frage

hat jemand schon die neuen Aktien von der IFa systems bekommen von der Kapitalerhöhung?

Antwort erwünscht!  

07.10.10 15:25

1661 Postings, 4659 Tage melesja

ich habe mein Bezugsrechtaktien bekommen. Waren nur 10 :))
die zusätzlich geordeten sind aber nicht gekommen.
War aber schon am 4. 10.

Die Neuemission war 4-fach überzeichnet.
-----------
wenn dich der Nachbar schaft,
dann ist das Nachbarschaft.

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 26   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln