finanzen.net

KPS überproportionale Umsatz- u.Ergebnissteigerung

Seite 1 von 83
neuester Beitrag: 05.12.19 18:15
eröffnet am: 30.01.09 14:07 von: gvz1 Anzahl Beiträge: 2071
neuester Beitrag: 05.12.19 18:15 von: Thebat-Fan Leser gesamt: 487561
davon Heute: 19
bewertet mit 15 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 83   

30.01.09 14:07
15

7802 Postings, 6639 Tage gvz1KPS überproportionale Umsatz- u.Ergebnissteigerung

Jahresabschluss 2007/08 bestätigt Prognosen

Die testierten Geschäftsergebnisse für das Gj. 2007/08 untermauern den Erfolg der mit dem Einstieg der KPS Consulting eingeschlagenen Strategie und bestätigen die Prognosen und Erwartungen für das abgelaufene Geschäftsjahr - bei einem Umsatz von EUR 37,1 Mio. wurde ein EBITDA von EUR 4,3 Mio. bzw. eine EBITDA-Marge von 11,7 % erzielt. Auf Pro-Forma Basis - d. h. unter voller Einbeziehung der aufgrund der IFRS-Bewertungsvorschriften nur zeitanteilig ab dem 01.01.2008 konsolidierungsfähigen Umsätze einzelner Konzernunternehmen - wurde im Geschäftsjahr 2007/08 ein Umsatz von EUR 42,3 Mio. erzielt.

Fortsetzung des Erfolgskurses - überproportionale Umsatz- und Ergebnissteigerung

Gegenüber dem Vorjahr konnten sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis signifikant gesteigert werden. Während der Umsatz mit EUR 37,1 Mio. gegenüber dem Vorjahr (EUR 19,4 Mio.) nahezu verdoppelt wurde, konnte der EBITDA mit EUR 4,3 Mio. gegenüber dem Vorjahreswert von EUR 0,4 Mio. signifikant um EUR 3,9 Mio. gesteigert werden. Dieses überproportionale Umsatz- und Ergebniswachstum ist zum einen das Resultat der Erweiterung des Konsolidierungskreises gegenüber dem Vorjahr, zum anderen aber auch das Ergebnis der ausgezeichneten Positionierung der KPS AG im Bereich strategischer Transformationsprojekte. Die hohe Kundenzufriedenheit ist dabei ein Garant für eine anhaltend gute Projektprofitabilität. Auch konnten die Beratungsumsätze mit einem Volumen von EUR 33,9 Mio. (Vj. EUR 15,9 Mio.) kräftig ausgebaut werden. Dies entspricht einem Anteil des Beratungsumsatzes am Gesamtumsatz von 91 % nach 82 % im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig waren die Umsätze mit Hard- und Software mit EUR 2,5 Mio. (Vj. EUR 3,4 Mio.) sowohl absolut als auch prozentual rückläufig.

Mittelzufluss aus operativen Ergebnissen dient dem Abbau von bestehenden Altlasten und der Stabilisierung der operativen Liquidität

Mit den im laufenden Geschäftsjahr erwirtschafteten Ergebnissen sowie den durch den Einstieg der KPS Consulting eingebrachten liquiden Mitteln ist es gelungen, die angespannte Liquidität der KPS zu entschärfen. Dabei wurde die neu geschaffene Liquidität vor allem für den Abbau bestehender Altlasten - dazu gehörte vor allem die Rückzahlung der Wandelanleihe I und die Begleichung von diversen Lieferantenverbindlichkeiten - sowie die Rückzahlung von fälligen Darlehen verwendet. Zusätzlich konnte die finanzielle Lage durch die Umwandlung kurzfristiger Verbindlichkeiten in langfristige Finanzierungszusagen weiter stabilisiert werden.

Wachstumstreiber Business Transformation - erfolgreiche Großprojekte, gute Auslastung

Die Erfolge bei der Gewinnung und Realisierung von ganzheitlichen Transformationsprojekten haben zu hohen Auslastungsquoten in den einzelnen KPS Geschäftsbereichen geführt. Hier ist es gelungen, das spezifische Know-How der einzelnen Geschäftsbereiche in der Prozess- und Technologieberatung erfolgreich in die Projekte einzubringen. Dadurch konnte die bereits zur Jahresmitte sehr hohe Auslastung weiter ausgebaut und über alle Beratungsbereiche auf durchschnittlich 87 % erhöht werden.

Erfolge bei der Gewinnung neuer Aufträge und guter Auftragsbestand bilden Basis für einen positiven Ausblick auf das Geschäftsjahr 2008/09

Durch die Erfolge bei der Gewinnung neuer Kunden und Transformationsprojekte haben sich der Auftragsbestand und die Projekt-Pipeline positiv entwickelt und bilden eine solide Basis für die weitere Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2008/09. Mit einem Volumen von über EUR 40 Mio. umfasst die Auftragsreichweite einen über dem Branchendurchschnitt liegenden Zeitraum von mehr als 12 Monaten. Vor diesem Hintergrund wird die KPS die im abgelaufenen Jahr eingeschlagene Strategie fortsetzen und dem weiteren Ausbau der Kernkompetenzen, der Fokussierung des Beratungsangebots sowie der Bereinigung von heute noch nicht profitablen Randaktivitäten höchste Priorität widmen. Der Vorstand der KPS geht daher bei seinem Ausblick für das laufende Geschäftsjahr davon aus, dass trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmendaten und den Turbulenzen am Weltmarkt auch im Geschäftsjahr 2008/09 Umsatz und Ergebnis mindestens auf dem Niveau des Vorjahres gehalten und damit einhergehend auch die erforderliche Liquidität für den laufenden Betrieb, die Rückführung bestehender Kredite sowie für die Finanzierung zukünftiger Herausforderungen sicher gestellt werden kann.  

17.02.09 09:10
2

7802 Postings, 6639 Tage gvz1Hoher Auftragseingang durch neue Großprojekte

17.02.2009 09:00
DGAP-Adhoc: KPS AG (deutsch)

KPS AG: Gelungener Start in das GJ. 2008/09; Konzernkennzahlen 1. Quartal: Umsatz EUR 10,9 Mio., EBITDA EUR 0,9 Mio.; hoher Auftragseingang durch neue Großprojekte; Vorstand bekräftigt Umsatz- und Ergebnisprognose für lfd. GJ.

KPS AG (News/Aktienkurs) / Quartalsergebnis/Prognose

17.02.2009

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

KPS AG: Gelungener Start in das GJ. 2008/09; Konzernkennzahlen 1. Quartal: Umsatz EUR 10,9 Mio., EBITDA EUR 0,9 Mio.; hoher Auftragseingang durch neue Großprojekte; Vorstand bekräftigt Umsatz- und Ergebnisprognose für lfd. GJ.

WKN A0STZE, ISIN DE000A0STZE9, zugelassen zum Handel an den Präsenzbörsen in Frankfurt/Main, Stuttgart, Hamburg, Berlin-Bremen, Düsseldorf und München sowie im elektronischen Handelsregister XETRA

Geschäftsergebnisse im 1. Quartal bestätigen einen erfolgreichen Start in das Geschäftsjahr 2008/09

Die vorläufigen Kennzahlen für das 1. Quartal bestätigen den erfolgreichen Start in das Geschäftsjahr 2008/09. Bei einem Umsatz von EUR 10,9 Mio. (VJ. 10, 5 Mio.) wurde ein EBITDA von EUR 0,9 Mio. (VJ. 0,9 Mio.) erwirtschaftet. Damit ist es gelungen, trotz der weltwirtschaftlichen Turbulenzen sowohl Umsatz als auch Ergebnis auf Vorjahresniveau zu halten. Erfreulich ist hierbei, dass trotz der umfangreichen Vorleistungen und Anlaufkosten aus dem Start von drei neuen Großprojekten auf der Ergebnisseite keine Einbußen gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen sind.

Wachstumstreiber Business Transformation - neue Kunden, erfolgreiche Großprojekte, hoher Auftragsbestand

Sehr erfolgreich verlief im 1. Quartal die Entwicklung des Auftragseingangs. Vor allem im Bereich Retail / Fashion konnten namhafte Neukunden für strategische Transformationsprojekte mit einem durchschnittlichen Projektvolumen pro Kunde im mittleren einstelligen Millionenbereich gewonnen werden. Damit konnte die KPS Consulting ihre führende Marktposition im Bereich Retail / Fashion eindrucksvoll untermauern und weiter ausbauen.

Die Erfolge bei der Gewinnung neuer Kunden sowie zusätzliche Auftragserteilungen bei bestehenden Kunden haben zu einer weiterhin positiven Entwicklung des Auftragsbestands geführt. Mit einem Volumen von über EUR 40 Mio. umfasst die Auftragsreichweite nach wie vor einen über dem Branchendurchschnitt liegenden Zeitraum von mehr als 12 Monaten.

Vorstand gibt positiven Ausblick auf das lfd. Geschäftsjahr

Nachdem bereits im 1. Quartal eine solide Grundlage für eine nachhaltig positive Entwicklung von Umsatz und Ertrag gelegt werden konnte, geht der Vorstand der KPS davon aus, dass trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmendaten und der Turbulenzen am Weltmarkt auch im Geschäftsjahr 2008/09 Umsatz und Ergebnis mindestens auf dem Niveau des Vorjahres (Umsatz EUR 37,1 Mio., EBITDA EUR 4,1 Mio.) gehalten werden können.

München, den 17.02.2009

KPS AG

Der Vorstand

Ende der Ad-hoc Mitteilung

-------------------------------------------------- -------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über KPS AG

KPS ist ein auf die Bereiche Business Transformation und Prozessoptimierung spezialisiertes Beratungsunternehmen und zählt darüber hinaus zu den führenden IT-Beratungs- und Systemhäusern in Deutschland.

Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Business Transformation (Strategie- und Prozessberatung), Enterprise Ressource Planning (Prozessoptimierung und SAP-Implementierung), Product Life-Cycle Management&Supply Chain Management (Optimierung von Konstruktions- und Entwicklungsprozessen, Integration von Konstruktions- und ERP-Welt, Implementierung von CAD- und PDM-Lösungen), Enterprise Content Management (Archivierung, Dokumentenmanagement-Systeme, Workflow-Lösungen) sowie System Architecture&Integration (eSOA, Netweaver, Server Infrastrukturen, Storage, Managed Services).

KPS verbindet die klassische Welt der Strategie- und Prozessberatung mit der Umsetzungskompetenz der Implementierungsberatung. Gleichzeitig integriert KPS die technische Konstruktions- und Entwicklungswelt mit der kaufmännisch orientierten Welt des Enterprise Ressource Planning. Dieses Alleinstellungsmerkmal verbunden mit einer bahnbrechenden Methodik macht KPS zum führenden Transformationsberater.

KPS verfügt über erstklassige Kundenreferenzen u. a. in den Segmenten Prozessindustrie (z. B. Bayer, Merck, Dade Behring), Automotive&Aerospace / Defense (z. B. Daimler, BMW, VW, Audi, Bosch, Webasto, EADS, Eurocopter, Boeing), Fertigung (z. B. Siemens, Arcelor, Thyssen Krupp) und Konsumgüter&Handel (z. B. Hugo Boss, ESPRIT, ESCADA).

Die Zentrale der KPS befindet sich in München. Geschäftsstellen gibt es in Saarbrücken, Wiesbaden, Stuttgart und Übersee/Chiemsee, sowie Landesgesellschaften in Österreich und in der Schweiz.

Wichtiger Hinweis: Diese Ad-hoc-Mitteilung/Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der KPS AG beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse, der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der Marktentwicklung und der sich veränderten Wettbewerbssituation gehören. Die KPS AG übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Ad-hoc-Mitteilung/Pressemitteilung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden. 17.02.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

-------------------------------------------------- -------

Sprache: Deutsch Emittent: KPS AG Alois-Wolfmüller-Straße 8 80939 München Deutschland Telefon: +49 (0)89 356 31-0 Fax: +49 (0)89 356 31-3201 E-Mail: ir-kontakt@kps-consulting.com Internet: www.kps-ag.com ISIN: DE000A0STZE9 WKN: A0STZE Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

-------------------------------------------------- -------

ISIN DE000A0STZE9

AXC0036 2009-02-17/09:00  

19.02.09 09:57

2892 Postings, 5582 Tage RockeFällerSuper Zahlen !

Doch wen kümmerts? Kurs nahezu unverändert... Umsatz der Aktie erbärmlich! Schade, schade, schade...

RF
-----------
Ein Milliardär ist ein Mann, der auch mal ganz klein als Millionär angefangen hat...

19.02.09 10:26

157 Postings, 4571 Tage qiqimja

im Moment ist es echt lächerlich.

Eigentlich ist ja diese Zeit der richtige Moment in solche Aktien zu investieren. Kurse niedrig trotz sehr guter Zahlen und kaum Umsätze.  

19.02.09 10:43
1

811 Postings, 4877 Tage Howkayjeder wartet auf den anderen !,

und KPS ist ja nicht unschuldig !
keine Informationen, keine Analystenmeinung ,geringer Freeflow !
da muss mal Kurspflege von der AG selber kommen !  

09.03.09 17:29
1

7802 Postings, 6639 Tage gvz1Erstklassige Kundenreferenzen

Über KPS AG

KPS ist ein auf die Bereiche Business Transformation und Prozessoptimierung spezialisiertes Beratungsunternehmen und zählt darüber hinaus zu den führenden IT-Beratungs- und Systemhäusern in Deutschland.

Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Business Transformation (Strategie- und Prozessberatung), Enterprise Ressource Planning (Prozessoptimierung und SAP-Implementierung), Product Life-Cycle Management&Supply Chain Management (Optimierung von Konstruktions- und Entwicklungsprozessen, Integration von Konstruktions- und ERP-Welt, Implementierung von CAD- und PDM-Lösungen), Enterprise Content Management (Archivierung, Dokumentenmanagement-Systeme, Workflow-Lösungen) sowie System Architecture&Integration (eSOA, Netweaver, Server Infrastrukturen, Storage, Managed Services).

KPS verbindet die klassische Welt der Strategie- und Prozessberatung mit der Umsetzungskompetenz der Implementierungsberatung. Gleichzeitig integriert KPS die technische Konstruktions- und Entwicklungswelt mit der kaufmännisch orientierten Welt des Enterprise Ressource Planning. Dieses Alleinstellungsmerkmal verbunden mit einer bahnbrechenden Methodik macht KPS zum führenden Transformationsberater.

KPS verfügt über erstklassige Kundenreferenzen u. a. in den Segmenten Prozessindustrie (z. B. Bayer, Merck, Dade Behring), Automotive&Aerospace / Defense (z. B. Daimler, BMW, VW, Audi, Bosch, EADS, Eurocopter, Boeing), Fertigung (z. B. Siemens, Arcelor, Thyssen Krupp) und Konsumgüter&Handel(z. B. Hugo Boss, ESPRIT, ESCADA).

Die Zentrale der KPS befindet sich in München. Geschäftsstellen gibt es in Saarbrücken, Wiesbaden, Stuttgart und Übersee/Chiemsee, sowie Landesgesellschaften in Österreich und in der Schweiz.

Wichtiger Hinweis: Diese Ad-hoc-Mitteilung/Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der KPS AG beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse, der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der Marktentwicklung und der sich veränderten Wettbewerbssituation gehören. Die KPS AG übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Ad-hoc-Mitteilung/Pressemitteilung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden. 09.03.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

-------------------------------------------------- -------

Sprache: Deutsch Emittent: KPS AG Alois-Wolfmüller-Straße 8 80939 München Deutschland Telefon: +49 (0)89 356 31-0 Fax: +49 (0)89 356 31-3201 E-Mail: ir-kontakt@kps-consulting.com Internet: www.kps-ag.com ISIN: DE000A0STZE9 WKN: A0STZE Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

-------------------------------------------------- -------

ISIN DE000A0STZE9

AXC0133 2009-03-09/16:49  

27.04.09 08:56

7802 Postings, 6639 Tage gvz1Hartmut Cordes ins Unternehmen geholt

Personalie: KPS wirbt ehemaligen SAP-Manager
Freitag, 24.04.2009 12:02

Die KPS AG hat mit Wirkung zum 1. Juni 2009 einen neuen Vorstand berufen.

Wie das im SAP-Umfeld tätige IT-Beratungshauses heute mitteilte, habe man Hartmut Cordes ins Unternehmen geholt, welcher sich in Zukunft für den Bereich Business Development und Vertrieb verantwortlich zeigt. Cordes war zuletzt Mitglied der Geschäftsleitung der SAP Deutschland AG & Co. KG und soll unter anderen die Weiterentwicklung des Beratungsportfolios sowie die nationale und internationale Expansion von KPS vorantreiben.  

27.05.09 16:57
1

7802 Postings, 6639 Tage gvz1Werthaltigkeit der Sacheinlage bestätigt!

27.05.2009 15:51
DGAP-Adhoc: KPS AG (deutsch)
<a href="/forum/http://www.teligo-ads.de/v5/www/delivery/...keyword%3D%2Fclickurl%3D" target="_blank"><img src="http://imagesrv.adition.com/banners/664/169653/altbanner.jpeg" width="300" height="250" border="0" alt="Hier klicken!" title="Bitte klicken Sie hier"></a>

KPS AG: Vergleich Anfechtungsklagen Kleinaktionäre - Gutachten bestätigt Werthaltigkeit der Sacheinlage

KPS AG (News/Aktienkurs) / Rechtssache

27.05.2009

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG

KPS AG: Vergleich Anfechtungsklagen Kleinaktionäre - Gutachten bestätigt Werthaltigkeit der Sacheinlage

WKN A0STZE, ISIN DE000A0STZE9, zugelassen zum Handel an den Präsenzbörsen in Frankfurt/Main, Stuttgart, Hamburg, Berlin-Bremen, Düsseldorf und München sowie im elektronischen Handelsregister XETRA

Gegen die in der a.o. Hauptversammlung vom November 2007 gefassten Beschlüsse über die Einbringung der KPS Consulting GmbH bzw. gegen die durch das Landgericht München vorgenommene Eintragung dieser Beschlüsse in das Handelsregister wurde von einigen Kleinaktionären Klage erhoben. Um die bestehende Rechtsunsicherheit im Zusammenhang mit den eingebrachten Klagen zu beseitigen, wurde mit den Klägern am 18.12.2008 vor dem Landgericht München I ein Vergleich geschlossen.

Gegenstand des Vergleichs war unter anderem, dass der Unternehmenswert der in die KPS AG eingebrachten KPS Consulting GmbH durch ein Gutachten überprüft wird. Das Gutachten soll klären, inwieweit der Wert der in der a.o. HV vom 30.11.2007 beschlossenen Sacheinlage das übernommene Kapital von EUR 25.824.536.- erreicht. Die gutachterliche Überprüfung erfolgt durch die Kanzlei Bansbach Schübel Brösztl&Partner, Stuttgart. Falls die gutachterliche Überprüfung ergeben sollte, dass der Wert der eingebrachten KPS Consulting GmbH den Betrag von EUR 25.824.536.- mit überwiegender Wahrscheinlichkeit unterschreitet, haben die KPS AG und die dem Vergleich beigetretenen vormaligen Anteilseigner der KPS Consulting GmbH, die Herren Uwe Grünewald, Leonardo Musso, Michael Tsifidaris und Dietmar Müller, gesamtschuldnerisch Ausgleichsaktien an die im Vergleich definierten ausgleichsberechtigten Aktionäre zu gewähren.

Das Gutachten ist zwischenzeitlich durch die Kanzlei Bansbach Schübel Brösztl&Partner erstellt und bei uns eingegangen. Inhalt und Ergebnisse des Gutachtens sind zur Veröffentlichung an den elektronischen Bundesanzeiger weitergeleitet worden. Das Gutachten hat erwartungsgemäß die Werthaltigkeit der beschlossenen Sacheinlage vollumfänglich bestätigt. Dadurch entfällt jegliche Verpflichtung der KPS AG bzw. der dem Vergleich beigetretenen vormaligen Anteilseigner der KPS Consulting GmbH zur Gewährung von Ausgleichsaktien.

München, den 27.05.2009

KPS AG

Der Vorstand

-------------------------------------------------- -------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über KPS AG

KPS ist ein auf die Bereiche Business Transformation und Prozessoptimierung spezialisiertes Beratungsunternehmen und zählt darüber hinaus zu den führenden IT-Beratungs- und Systemhäusern in Deutschland.

Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Business Transformation (Strategie- und Prozessberatung), Enterprise Ressource Planning (Prozessoptimierung und SAP-Implementierung), Product Life-Cycle Management&Supply Chain Management (Optimierung von Konstruktions- und Entwicklungsprozessen, Integration von Konstruktions- und ERP-Welt, Implementierung von CAD- und PDM-Lösungen), Enterprise Content Management (Archivierung, Dokumentenmanagement-Systeme, Workflow-Lösungen) sowie System Architecture&Integration (eSOA, Netweaver, Server Infrastrukturen, Storage, Managed Services).

KPS verbindet die klassische Welt der Strategie- und Prozessberatung mit der Umsetzungskompetenz der Implementierungsberatung. Gleichzeitig integriert KPS die technische Konstruktions- und Entwicklungswelt mit der kaufmännisch orientierten Welt des Enterprise Ressource Planning. Dieses Alleinstellungsmerkmal verbunden mit einer bahnbrechenden Methodik macht KPS zum führenden Transformationsberater.

KPS verfügt über erstklassige Kundenreferenzen u. a. in den Segmenten Prozessindustrie (z. B. Bayer, Merck, Dade Behring), Automotive&Aerospace / Defense (z. B. Daimler, BMW, VW, Audi, Bosch, EADS, Eurocopter, Boeing), Fertigung (z. B. Siemens, Arcelor, Thyssen Krupp) und Konsumgüter&Handel (z. B. Hugo Boss, ESPRIT, ESCADA).

Die Zentrale der KPS befindet sich in München. Geschäftsstellen gibt es in Saarbrücken, Wiesbaden, Stuttgart und Übersee/Chiemsee, sowie Landesgesellschaften in Österreich und in der Schweiz. 27.05.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

-------------------------------------------------- -------

Sprache: Deutsch Emittent: KPS AG Alois-Wolfmüller-Straße 8 80939 München Deutschland Telefon: +49 (0)89 356 31-0 Fax: +49 (0)89 356 31-3201 E-Mail: ir-kontakt@kps-consulting.com Internet: www.kps-ag.com ISIN: DE000A0STZE9 WKN: A0STZE Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

-------------------------------------------------- -------

ISIN DE000A0STZE9

AXC0170 2009-05-27/15:51  

29.05.09 10:07
1

2892 Postings, 5582 Tage RockeFällerPositive Umsatz- und Ergebnisentwicklung!

KPS AG: KPS trotzt Wirtschaftskrise -

Positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung im 1. Halbjahr 2008/09; Konzernkennzahlen bestätigen
Fortsetzung des Erfolgskurses - Umsatz EUR 21,0 Mio., EBITDA EUR 2,2 Mio.,
EBIT EUR 2,1 Mio.;  Vorstand bestätigt Umsatz- und Ergebnisprognose für
lfd. GJ.
-----------
Ein Milliardär ist ein Mann, der auch mal ganz klein als Millionär angefangen hat...

15.06.09 15:51
1

315 Postings, 4714 Tage tatraTradingempfehlun bei Nogger

Chart sieht tatsächlich interessant aus!
könnte schnell über die 0,40 laufen...  

16.07.09 14:51

7802 Postings, 6639 Tage gvz1Kauftransaktion KPS AG

16.07.2009 14:15
Original-Research: KPS AG (von GBC AG):

Original-Research: KPS AG - von GBC AG

Aktieneinstufung von GBC AG zu KPS AG

Unternehmen: KPS AG ISIN: DE000A0STZE9

Anlass der Studie:GBC Insiderindikator - KW 28 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker

16.07.2009

Der GBC-Insiderindikator - Kommentar KW 28

Analyst: Cosmin Filker

Der GBC-Insiderindikator zeigt in der abgelaufenen Woche, entgegen seiner zuletzt aufgezeigten Entwicklung, eine rückläufige Tendenz. Mit einem Indikatorwert von 1,86 sind die Käufer unter den deutschen Managern zwar immer noch in der Mehrzahl, eine zunehmende Anzahl von Verkaufstransaktionen führte dennoch zum ermittelten Rückgang. Insgesamt kann ein allgemeiner Rückgang der gesamten Insidertransaktionen festgestellt werden, so dass einzelne Transaktionen überdurchschnittlich die Entwicklung des Insiderindikators beeinflussen können. Parallel zeigen die Märkte in den traditionell verhaltenen und nachrichtenarmen Sommermonaten einen Rückgang der Handelsvolumina, so dass das aktuelle Verhalten der Insider als zyklisch betrachtet werden kann. Die bald anlaufende Berichtssaison wird hier vermutlich zu einem entsprechenden Anstieg der Insidertransaktionen führen.

Unter den wenig gemeldeten Käufen haben wir für Sie beim Unternehmen KPS AG besonders interessante Insidertransaktionen herausgegriffen und im Folgenden näher analysiert.

Insidertransaktion im Fokus - Kauftransaktion KPS AG durch mehrere Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder zu Kursen á 0,32 EUR -

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/10831.pdf

Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de

-------------------übermittelt durch die EquityStory AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

ISIN DE000A0STZE9

AXC0119 2009-07-16/14:15


© 2009 dpa-AFX  

16.07.09 15:31

7802 Postings, 6639 Tage gvz1erstklassige Kundenreferenzen

KPS verfügt über erstklassige Kundenreferenzen u. a. in den Segmenten Prozessindustrie (z. B. Bayer, Merck, Dade Behring), Automotive & Aerospace
/ Defense (z. B. Daimler, BMW, VW, Audi, Bosch, EADS, Eurocopter, Boeing), Fertigung (z. B. Siemens, Arcelor, Thyssen Krupp) und Konsumgüter & Handel (z. B. HUGO BOSS, ESPRIT, ESCADA).  

17.07.09 10:56
1

157 Postings, 4571 Tage qiqimWas ist denn mit KPS?

Der Kurs zuckt ja nur noch bei 0,31 - 0,33 rum. Wieso werden hier denn ständig Aktienpakete zu 0,33 bis 0,35 in den Markt geschmissen. Die haben doch ihre Aktien sicherlich nicht unter diesem Kurs gekauft und verkaufen hier mit Verlust.

Versucht hier jemand den Kurs zu drücken???  

17.07.09 11:12
1

422 Postings, 3899 Tage PressekodexFinger weg!

Die Unterdeckung im kurzfristigen Bereich - Current Ratio: 0,56 - ist rekordverdächtig.

- kurzfr. Vermögenswerte: 9,5 Mio. EUR 

- kurzfr. Schulden: 16,9 Mio. EUR

Hinzu kommt, dass die langfr. Vermögenswerte quasi nur aus Vermögenswerten bestehen, die nicht einzelveräußerungsfähig sind. Goodwill 9,3 Mio. und aktive latente Steuern von 1,1 Mio. EUR.

Auszug aus dem Testat   

"Ohne diese Beurteilung weisen wir darauf hin, dass aufgrund einer laufenden Schadensersatzklage auf den Konzern kurzfristig finanzielle Belastungen zukommen können, die zu einer Zahlungsunfähigkeit und damit zur Einleitung eines Insolvenzverfahrens führen können. Wir verweisen dazu auf die Ausführungen im Konzernlagebericht des Vorstands, insbesondere auf Abschnitt A.8. und E.1.2. (Bestandsgefährdende Risiken) sowie auf die Erläuterungen im Konzernanhang unter Abschnitt I.3. (Bestandsgefährdende Risiken) hin."

Was ist denn aus der Schadensersatzklage geworden?

Die Überlebenswahrscheinlichkeit ist meiner Meinung nach minimal.

 

17.07.09 13:30
1

811 Postings, 4877 Tage HowkaySchadensersatzklage

ist schon längst beendet !

KPS AG: Gerichtliche Einigung im Schadenersatzprozess KPS AG ./. Heitec AG

WKN A0STZE, ISIN DE000A0STZE9, zugelassen zum Handel an den Präsenzbörsen in Frankfurt/Main, Stuttgart, Hamburg, Berlin-Bremen, Düsseldorf und München sowie im elektronischen Handelsregister XETRA


Die KPS AG konnte vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth eine gerichtliche Einigung in dem laufenden Schadenersatzprozess mit der Heitec AG, Erlangen, erzielen. Hintergrund des Schadenersatzprozesses war das Urteil des Bundesgerichtshofs in dem Revisionsverfahren HAITEC AG ./. Heitec AG vom 14.02.2008, in dem der Bundesgerichtshof das Urteil der 6. Zivilkammer des Landgerichts Frankfurt am Main vom 12. Januar 2000 aufgehoben und zugunsten der klagenden Heitec AG, Erlangen, abgeändert hatte. Gemäß diesem BGH-Urteil wurde es der HAITEC AG untersagt, unter der Bezeichnung HAITEC AG zu firmieren und es wurde der Heitec AG zusätzlich das Recht auf einen Ersatz von erlittenen Schäden zugestanden.

Nachdem durch die bereits im Mai 2008 erfolgte Umbenennung in KPS AG die Verpflichtung zur Aufgabe der Namensrechte erfüllt worden ist, konnte mit der nun erzielten gerichtlichen Einigung die Verpflichtung zum Ersatz von erlittenen Schäden final bereinigt werden. Die getroffene Einigung bewegt sich im unteren einstelligen Millionenbereich und beendet einen jahrelangen Rechtsstreit. Es ist sichergestellt, dass die zu leistenden Schadenersatz-zahlungen durch die vorhandenen liquiden Mittel abgedeckt werden können. Durch die Schaffung von Rechtssicherheit in dieser Angelegenheit hat die KPS AG damit den letzten wesentlichen, offenen Punkt in dem Integrationsprozess KPS / (Alt-) HAITEC erfolgreich abschließen können.  

17.07.09 15:52
2

2557 Postings, 4959 Tage Orthwas ist den das?

http://www.more-ir.de/d/10831.pdf
-----------
| Disclaimer: |
| Wer mir keinen grünen Stern gibt, dem antworte ich nicht! |

21.07.09 21:52
1

157 Postings, 4571 Tage qiqimHier wird der Kurs....

mit Sicherheit künstlich auf niedrigen Stand gehalten. Anders kann ich es mir nicht erklären, wieso ständig Aktienpakete niedrig auf den Markt geworfen werden.  

12.08.09 11:59

2127 Postings, 5981 Tage thanksgivinKPS - Kurs

Am 19. gibts Zahlen, die Aktie steigt im Vorfeld Richtung 0,70?.
--------------------------------
-----------
Hier wurde eine Signatur gelöscht...
Angehängte Grafik:
kps_1209.gif (verkleinert auf 93%) vergrößern
kps_1209.gif

12.08.09 13:52

2127 Postings, 5981 Tage thanksgivinkaum gesagt, schon getan -

nur die Umsätze könnten noch etwas größer sein.
-----------
Hier wurde eine Signatur gelöscht...

14.08.09 09:31

2892 Postings, 5582 Tage RockeFällerDas müssen gute Zahlen sein,

die am 19.08.09 kommen... und das scheinen so einige zu ahnen! Wir KPS jetzt aus dem Dornröschenschlaf erwachen und mittelfristig wieder eine gute Performance hinlegen?!? Hoffentlich!

RF
-----------
Ein Milliardär ist ein Mann, der auch mal ganz klein als Millionär angefangen hat...

19.08.09 09:57

2892 Postings, 5582 Tage RockeFällerSuper!

19.08.2009 09:41
DGAP Zwischenmitteilung: KPS AG (deutsch)
KPS AG: Fortsetzung der positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung auch im 3. Quartal - Umsatz EUR 9,5 Mio, EBIT EUR 1,0 Mio; Transformationsberatung als Wachstumstreiber; Vorstand bestätigt Umsatz- und Ergebnisprognose für lfd. GJ.

KPS AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37x WpHG

19.08.2009

Zwischenmitteilung nach § 37x WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Zwischenmitteilung des Vorstandes gemäß § 37 x WpHG innerhalb des 2. Halbjahres des Geschäftsjahres 2008/09

KPS AG: Fortsetzung der positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung auch im 3. Quartal - Umsatz EUR 9,5 Mio, EBIT EUR 1,0 Mio; Transformationsberatung als Wachstumstreiber; Vorstand bestätigt Umsatz- und Ergebnisprognose für lfd. GJ.

WKN A0STZE, ISIN DE000A0STZE9, zugelassen zum Handel an den Präsenzbörsen in Frankfurt/Main, Stuttgart, Hamburg, Berlin-Bremen, Düsseldorf und München sowie im elektronischen Handelsregister XETRA

Trotz Wirtschaftskrise Fortsetzung der positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung im 3. Quartal

Die KPS konnte die positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung auch im 3. Quartal des lfd. Geschäftsjahres unvermindert fortsetzen. Nach vorläufigen Zahlen wurde im 3. Quartal ein Umsatz von EUR 9,5 Mio. bei einem EBIT von EUR 1,0 Mio. erzielt. Mit 10,5 % liegt die EBIT-Marge erneut im 2-stelligen Prozentbereich und damit über der für das lfd. Geschäftsjahr angepeilten Ziel-Marge von 10%.

Durch die positiven Geschäftszahlen des 3. Quartals kann die KPS auch nach den ersten 9 Monaten die Erwartungen für das lfd. Geschäftsjahr erfüllen. In den ersten 3 Quartalen wurde bei einem Umsatz von EUR 30,5 Mio. ein EBIT von EUR 3,1 Mio. bzw. eine EBIT-Marge von 10,2 % erwirtschaftet. Damit ist es der KPS trotz der konjunkturellen Turbulenzen gelungen, sowohl bei Umsatz als auch Ergebnis die vergleichbaren Vorjahreswerte sogar noch zu übertreffen. Der Umsatz in den ersten neun Monaten lag mit EUR 30,5 Mio. um 14 % über dem Vorjahreswert von EUR 26,7 Mio., der EBIT mit EUR 3,1 Mio. um 11 % über dem Vorjahreswert von EUR 2,8 Mio.

KPS Beratungsportfolio als Wachstumstreiber

Die ausgezeichnete Marktpositionierung von KPS als führender Transformationsberater erweist sich gerade in dem aktuell schwierigen Marktumfeld als entscheidender Wachstumstreiber. Die KPS verbindet die klassische Welt der Strategie- und Prozessberatung mit der Umsetzungskompetenz der Implementierungsberatung. Als Transformationsberater steuert KPS strategische Projekte bis zur Realisierung des Return on Investment (ROI) für ihre Kunden. Mit der KPS-Rapid-Transformation-Methodik verfügt die KPS über ein herausragendes Alleinstellungsmerkmal in der Management Beratung. Dabei werden strategische Beratung, Prozessoptimierung und IT-Beratung durch eine innovative und ganzheitliche Methodik verbunden und nachweislich neue Maßstäbe in Sachen Projektlaufzeit und Projektwirtschaftlichkeit gesetzt.

Auftragsbestand und aktuelle Sales-Pipeline sichern weiteres Wachstum

Die gute Performance in den bestehenden Transformationsprojekten, Erfolge bei der Gewinnung neuer Kunden sowie vielversprechende Initialprojekte mit namhaften Neukunden haben dazu geführt, dass sich der Auftragsbestand trotz des nach wie vor mit großen Unsicherheiten behafteten Marktumfelds unverändert positiv entwickelt hat. Mit einem Auftragsvolumen von über EUR 40 Mio. und einer Auftragsreichweite von über 12 Monaten liegt KPS deutlich über dem Branchendurchschnitt in der Management Beratung.

KPS verstärkt operatives Management und schafft Grundlage für zukünftige Expansion

Durch zwei namhafte Personalien konnte das operative Management der KPS verstärkt und eine wesentliche Grundlage für die zukünftige Expansion der KPS geschaffen werden. Zum 1. Juni 2009 wurde Hartmut Cordes in den Vorstand der Gesellschaft berufen. Er wird in der KPS für die Bereiche Business Development und Vertrieb verantwortlich zeichnen. Ein Schwerpunkt seiner Aufgaben wird dabei die kontinuierliche Weiterentwicklung des Beratungsportfolios sowie die schrittweise nationale und internationale Expansion der KPS AG sein. Hartmut Cordes war seit 1999 in verschiedenen Führungs- und Managementfunktionen für die SAP tätig. Als Mitglied der Geschäftsleitung der SAP Deutschland AG&Co. KG war er zuletzt verantwortlich für Großkundenvertrieb und -projekte in den Branchen des Handels, der Konsumgüterindustrie, der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie für Banken und Versicherungen in Deutschland.

Ab 1. September 2009 wird Josef Richter die Leitung des Geschäftsbereichs 'Product Lifecycle Management' übernehmen. Als Managing Partner wird er für den weiteren Ausbau und die kontinuierliche Weiterentwicklung der umfangreichen KPS Beratungsaktivitäten im Bereich des integrierten Product Lifecycle Managements verantwortlich zeichnen. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf der Integration der technischen Konstruktions- und Entwicklungswelt (PLM) mit der kaufmännisch orientierten Welt des Enterprise Ressource Planning (ERP) liegen. Josef Richter ist seit 24 Jahren in unterschiedlichen Führungspositionen im Handel sowie in der Textil- und Automobilindustrie tätig. Nach Stationen als CIO und Geschäftsführer der ausgegründeten IT der Webasto AG war er zuletzt seit 2003 Group CIO bei der HUGO BOSS AG.

Vorstand hält an positivem Ausblick für das lfd. Geschäftsjahr fest

Auch wenn die ersten neun Monate erfolgreich verlaufen sind, beeinflusst die aktuelle Wirtschafts- und Finanzkrise das Marktumfeld der KPS nach wie vor in erheblichem Maße. Es besteht nach wie vor auf Kundenseite eine starke Zurückhaltung bei der Vergabe neuer Projekte. In vereinzelten Fällen werden Projekte gegenüber der ursprünglichen Planung auf kleinerem Niveau weitergeführt, kurzfristig verschoben oder aufgrund der wirtschaftlichen Krise auch ganz gestoppt. Dadurch bleibt das Marktumfeld labil und das Erstellen belastbarer Prognosen weiterhin schwierig.

Trotz dieser schwer prognostizierbaren Rahmendaten sieht der Vorstand den verbleibenden Monaten des lfd. Geschäftsjahres nach wie vor - verhalten - optimistisch entgegen. Speziell vor dem Hintergrund der aktuell laufenden Projekte, der hervorragenden Marktpositionierung nicht zuletzt im Bereich des Handels und der Konsumgüterindustrie sowie dem vorhandenen Auftragsbestand hält der Vorstand der KPS an seiner Prognose fest, dass für das Gesamtjahr 2008/09 Umsatz und Ergebnis mindestens auf dem Niveau des Vorjahres (Umsatz EUR 37,1 Mio., EBITDA EUR 4,1 Mio.) gehalten werden können.

München, den 19.08.2009

KPS AG

Der Vorstand

Ende der Zwischenmitteilung

Über KPS AG

Die KPS AG ist eine auf die Bereiche Business Transformation und Prozessoptimierung spezialisierte Managementberatung. Die KPS AG verbindet die klassische Welt der Strategie- und Prozessberatung mit der Umsetzungskompetenz der Implementierungs-beratung. Gleichzeitig integriert die KPS AG die technische Konstruktions- und Entwicklungswelt mit der kaufmännisch orientierten Welt des Enterprise Ressource Planning. Dieses Alleinstellungsmerkmal verbunden mit einer bahnbrechenden Methodik macht KPS Consulting zum führenden Transformationsberater.

Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Business Transformation (Strategie- und Prozessberatung), Enterprise Ressource Planning (Prozessoptimierung und SAP-Implementierung), Product Life-Cycle Management&Supply Chain Management (Optimierung von Konstruktions- und Entwicklungsprozessen, Integration von Konstruktions- und ERP-Welt, Implementierung von CAD- und PDM-Lösungen), Enterprise Content Management (Archivierung, Dokumentenmanagement-Systeme, Workflow-Lösungen) sowie System Architecture&Integration (eSOA, Netweaver, Server Infrastrukturen, Storage, Managed Services).

KPS verfügt über erstklassige Kundenreferenzen u. a. in den Segmenten Prozessindustrie (z. B. Bayer, Merck, Dade Behring), Automotive&Aerospace / Defense (z. B. Daimler, BMW, VW, Audi, Bosch, EADS, Eurocopter, Boeing), Fertigung (z. B. Siemens, Arcelor, Thyssen Krupp) und Konsumgüter&Handel (z. B. Hugo Boss, ESPRIT, ESCADA).

Die Zentrale der KPS AG befindet sich in München. Landesgesellschaften gibt es darüber hinaus in Österreich und in der Schweiz.

Wichtiger Hinweis: Diese Zwischenmitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der KPS AG beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse, der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der Marktentwicklung und der sich veränderten Wettbewerbssituation gehören. Die KPS AG übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Zwischenmitteilung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

19.08.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

-------------------------------------------------- -------

Sprache: Deutsch Emittent: KPS AG Alois-Wolfmüller-Straße 8 80939 München Deutschland Internet: www.kps-ag.com

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

-------------------------------------------------- -------

ISIN DE000A0STZE9

AXC0049 2009-08-19/09:41



© 2009 dpa-AFX
-----------
Ein Milliardär ist ein Mann, der auch mal ganz klein als Millionär angefangen hat...

19.08.09 12:18

7802 Postings, 6639 Tage gvz1Positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung!

19.08.2009 09:41
DGAP Zwischenmitteilung: KPS AG (deutsch)

KPS AG: Fortsetzung der positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung auch im 3. Quartal - Umsatz EUR 9,5 Mio, EBIT EUR 1,0 Mio; Transformationsberatung als Wachstumstreiber; Vorstand bestätigt Umsatz- und Ergebnisprognose für lfd. GJ.

KPS AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37x WpHG

19.08.2009

Zwischenmitteilung nach § 37x WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Zwischenmitteilung des Vorstandes gemäß § 37 x WpHG innerhalb des 2. Halbjahres des Geschäftsjahres 2008/09

KPS AG: Fortsetzung der positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung auch im 3. Quartal - Umsatz EUR 9,5 Mio, EBIT EUR 1,0 Mio; Transformationsberatung als Wachstumstreiber; Vorstand bestätigt Umsatz- und Ergebnisprognose für lfd. GJ.

WKN A0STZE, ISIN DE000A0STZE9, zugelassen zum Handel an den Präsenzbörsen in Frankfurt/Main, Stuttgart, Hamburg, Berlin-Bremen, Düsseldorf und München sowie im elektronischen Handelsregister XETRA

Trotz Wirtschaftskrise Fortsetzung der positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung im 3. Quartal

Die KPS konnte die positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung auch im 3. Quartal des lfd. Geschäftsjahres unvermindert fortsetzen. Nach vorläufigen Zahlen wurde im 3. Quartal ein Umsatz von EUR 9,5 Mio. bei einem EBIT von EUR 1,0 Mio. erzielt. Mit 10,5 % liegt die EBIT-Marge erneut im 2-stelligen Prozentbereich und damit über der für das lfd. Geschäftsjahr angepeilten Ziel-Marge von 10%.

Durch die positiven Geschäftszahlen des 3. Quartals kann die KPS auch nach den ersten 9 Monaten die Erwartungen für das lfd. Geschäftsjahr erfüllen. In den ersten 3 Quartalen wurde bei einem Umsatz von EUR 30,5 Mio. ein EBIT von EUR 3,1 Mio. bzw. eine EBIT-Marge von 10,2 % erwirtschaftet. Damit ist es der KPS trotz der konjunkturellen Turbulenzen gelungen, sowohl bei Umsatz als auch Ergebnis die vergleichbaren Vorjahreswerte sogar noch zu übertreffen. Der Umsatz in den ersten neun Monaten lag mit EUR 30,5 Mio. um 14 % über dem Vorjahreswert von EUR 26,7 Mio., der EBIT mit EUR 3,1 Mio. um 11 % über dem Vorjahreswert von EUR 2,8 Mio.

KPS Beratungsportfolio als Wachstumstreiber

Die ausgezeichnete Marktpositionierung von KPS als führender Transformationsberater erweist sich gerade in dem aktuell schwierigen Marktumfeld als entscheidender Wachstumstreiber. Die KPS verbindet die klassische Welt der Strategie- und Prozessberatung mit der Umsetzungskompetenz der Implementierungsberatung. Als Transformationsberater steuert KPS strategische Projekte bis zur Realisierung des Return on Investment (ROI) für ihre Kunden. Mit der KPS-Rapid-Transformation-Methodik verfügt die KPS über ein herausragendes Alleinstellungsmerkmal in der Management Beratung. Dabei werden strategische Beratung, Prozessoptimierung und IT-Beratung durch eine innovative und ganzheitliche Methodik verbunden und nachweislich neue Maßstäbe in Sachen Projektlaufzeit und Projektwirtschaftlichkeit gesetzt.

Auftragsbestand und aktuelle Sales-Pipeline sichern weiteres Wachstum

Die gute Performance in den bestehenden Transformationsprojekten, Erfolge bei der Gewinnung neuer Kunden sowie vielversprechende Initialprojekte mit namhaften Neukunden haben dazu geführt, dass sich der Auftragsbestand trotz des nach wie vor mit großen Unsicherheiten behafteten Marktumfelds unverändert positiv entwickelt hat. Mit einem Auftragsvolumen von über EUR 40 Mio. und einer Auftragsreichweite von über 12 Monaten liegt KPS deutlich über dem Branchendurchschnitt in der Management Beratung.

KPS verstärkt operatives Management und schafft Grundlage für zukünftige Expansion

Durch zwei namhafte Personalien konnte das operative Management der KPS verstärkt und eine wesentliche Grundlage für die zukünftige Expansion der KPS geschaffen werden. Zum 1. Juni 2009 wurde Hartmut Cordes in den Vorstand der Gesellschaft berufen. Er wird in der KPS für die Bereiche Business Development und Vertrieb verantwortlich zeichnen. Ein Schwerpunkt seiner Aufgaben wird dabei die kontinuierliche Weiterentwicklung des Beratungsportfolios sowie die schrittweise nationale und internationale Expansion der KPS AG sein. Hartmut Cordes war seit 1999 in verschiedenen Führungs- und Managementfunktionen für die SAP tätig. Als Mitglied der Geschäftsleitung der SAP Deutschland AG&Co. KG war er zuletzt verantwortlich für Großkundenvertrieb und -projekte in den Branchen des Handels, der Konsumgüterindustrie, der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie für Banken und Versicherungen in Deutschland.

Ab 1. September 2009 wird Josef Richter die Leitung des Geschäftsbereichs 'Product Lifecycle Management' übernehmen. Als Managing Partner wird er für den weiteren Ausbau und die kontinuierliche Weiterentwicklung der umfangreichen KPS Beratungsaktivitäten im Bereich des integrierten Product Lifecycle Managements verantwortlich zeichnen. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf der Integration der technischen Konstruktions- und Entwicklungswelt (PLM) mit der kaufmännisch orientierten Welt des Enterprise Ressource Planning (ERP) liegen. Josef Richter ist seit 24 Jahren in unterschiedlichen Führungspositionen im Handel sowie in der Textil- und Automobilindustrie tätig. Nach Stationen als CIO und Geschäftsführer der ausgegründeten IT der Webasto AG war er zuletzt seit 2003 Group CIO bei der HUGO BOSS AG.

Vorstand hält an positivem Ausblick für das lfd. Geschäftsjahr fest

Auch wenn die ersten neun Monate erfolgreich verlaufen sind, beeinflusst die aktuelle Wirtschafts- und Finanzkrise das Marktumfeld der KPS nach wie vor in erheblichem Maße. Es besteht nach wie vor auf Kundenseite eine starke Zurückhaltung bei der Vergabe neuer Projekte. In vereinzelten Fällen werden Projekte gegenüber der ursprünglichen Planung auf kleinerem Niveau weitergeführt, kurzfristig verschoben oder aufgrund der wirtschaftlichen Krise auch ganz gestoppt. Dadurch bleibt das Marktumfeld labil und das Erstellen belastbarer Prognosen weiterhin schwierig.

Trotz dieser schwer prognostizierbaren Rahmendaten sieht der Vorstand den verbleibenden Monaten des lfd. Geschäftsjahres nach wie vor - verhalten - optimistisch entgegen. Speziell vor dem Hintergrund der aktuell laufenden Projekte, der hervorragenden Marktpositionierung nicht zuletzt im Bereich des Handels und der Konsumgüterindustrie sowie dem vorhandenen Auftragsbestand hält der Vorstand der KPS an seiner Prognose fest, dass für das Gesamtjahr 2008/09 Umsatz und Ergebnis mindestens auf dem Niveau des Vorjahres (Umsatz EUR 37,1 Mio., EBITDA EUR 4,1 Mio.) gehalten werden können.

München, den 19.08.2009

KPS AG

Der Vorstand

Ende der Zwischenmitteilung

Über KPS AG

Die KPS AG ist eine auf die Bereiche Business Transformation und Prozessoptimierung spezialisierte Managementberatung. Die KPS AG verbindet die klassische Welt der Strategie- und Prozessberatung mit der Umsetzungskompetenz der Implementierungs-beratung. Gleichzeitig integriert die KPS AG die technische Konstruktions- und Entwicklungswelt mit der kaufmännisch orientierten Welt des Enterprise Ressource Planning. Dieses Alleinstellungsmerkmal verbunden mit einer bahnbrechenden Methodik macht KPS Consulting zum führenden Transformationsberater.

Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Business Transformation (Strategie- und Prozessberatung), Enterprise Ressource Planning (Prozessoptimierung und SAP-Implementierung), Product Life-Cycle Management&Supply Chain Management (Optimierung von Konstruktions- und Entwicklungsprozessen, Integration von Konstruktions- und ERP-Welt, Implementierung von CAD- und PDM-Lösungen), Enterprise Content Management (Archivierung, Dokumentenmanagement-Systeme, Workflow-Lösungen) sowie System Architecture&Integration (eSOA, Netweaver, Server Infrastrukturen, Storage, Managed Services).

KPS verfügt über erstklassige Kundenreferenzen u. a. in den Segmenten Prozessindustrie (z. B. Bayer, Merck, Dade Behring), Automotive&Aerospace / Defense (z. B. Daimler, BMW, VW, Audi, Bosch, EADS, Eurocopter, Boeing), Fertigung (z. B. Siemens, Arcelor, Thyssen Krupp) und Konsumgüter&Handel (z. B. Hugo Boss, ESPRIT, ESCADA).

Die Zentrale der KPS AG befindet sich in München. Landesgesellschaften gibt es darüber hinaus in Österreich und in der Schweiz.

Wichtiger Hinweis: Diese Zwischenmitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der KPS AG beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse, der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der Marktentwicklung und der sich veränderten Wettbewerbssituation gehören. Die KPS AG übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Zwischenmitteilung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

19.08.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

-------------------------------------------------- -------

Sprache: Deutsch Emittent: KPS AG Alois-Wolfmüller-Straße 8 80939 München Deutschland Internet: www.kps-ag.com

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

-------------------------------------------------- -------

ISIN DE000A0STZE9

AXC0049 2009-08-19/09:41


© 2009 dpa-AFX  

03.09.09 16:25
1

911 Postings, 4072 Tage Silber 2Was ist los

gehts nicht runter es wird aber zeit.  

28.09.09 13:36

7802 Postings, 6639 Tage gvz1KGV-Wunder KPS lockt Anleger an

Small Cap des Tages KGV-Wunder KPS lockt Anleger an
[10:01, 28.09.09]

Von Gereon Kruse

Für die Analysten von GBC Research zählt die Aktie des Beratungsunternehmens KPS zu den interessantesten Small Caps aus den Bereichen Software, IT, Medien. Das Kurspotenzial veranschlagen die Experten auf mehr als 30 Prozent. In der Öffentlichkeit ist der Titel noch kaum bekannt.

KPS AG INHABER-AKTIEN O.N.


Um neun Prozent zieht der Aktienkurs des Münchner Beratungsunternehmens KPS an und nimmt somit wieder Fahrt auf. Nachdem der Titel sich in der Zeit zwischen dem 17. Juli und dem 12. August in der Spitze bereits um fast 160 Prozent auf 0,80 Euro verteuert hatte, setzte eine Korrektur ein, die Mitte des Monats bis auf 0,48 Euro führte. Nun hat die KPS-Aktie aber wieder die Richtung gedreht und zieht gen Norden.

Vermutlicher Auslöser: Die Experten von GBC Research haben die Aktie in Ihrer kürzlich vorgestellten Studie ?Best of Software/IT/Medien? als einen ihrer Favoriten vorgestellt. Bei der früher als Haitec firmierenden Gesellschaft soll in den nächsten Wochen eine Kapitalherabsetzung im Verhältnis eins zu zehn stattfinden. Ziel dieser ? in letzter Zeit auch von einigen Gesellschaften durchgeführten ? Maßnahme ist es, die Bilanz zu sanieren und damit unter anderem die Dividendenfähigkeit wieder herzustellen.

Damit wird sich die Notiz dann auch aus dem Bereich der Pennystocks verabschieden. Für die Aktionäre ist diese Operation allerdings neutral, denn parallel zum rechnerischen Kursanstieg wird sich die Zahl der im Depot befindlichen Anteilscheine verringern. Aber auch unabhängig davon sind die Analysten von GBC positiv für GBC gestimmt und gehen davon aus, ?dass sich die erfreuliche Entwicklung des operativen Geschäfts auch im letzen Quartal fortsetzt?.

Für das am 30. September zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2008/09 kalkuliert GBC bei einem Umsatz von 39,5 Millionen Euro mit einem Jahresüberschuss von 2,92 Millionen Euro. Der Börsenwert von KPS beträgt zurzeit knapp 31,5 Millionen Euro.  

21.10.09 17:41

7802 Postings, 6639 Tage gvz1Who is Who von KPS AG

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 83   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BASFBASF11
Siemens AG723610