finanzen.net

JinkoSolar Supplies Panels for South America

Seite 2 von 11
neuester Beitrag: 05.12.19 08:38
eröffnet am: 30.10.13 20:15 von: Desertsun Anzahl Beiträge: 263
neuester Beitrag: 05.12.19 08:38 von: diplom-oekon. Leser gesamt: 69523
davon Heute: 10
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11   

12.12.13 19:34

214 Postings, 2432 Tage -Sille-For Chinese Solar Stocks, Correction or Reversal?

http://www.fool.com/investing/general/2013/12/12/...-or-reversal.aspx


Chinese solar stocks have taken it on the chin lately. The sector leaders,Trina Solar (NYSE: TSL  ) , JinkoSolar(NYSE: JKS  ) , and Canadian Solar(NASDAQ: CSIQ  ) are down significantly from their 52-week highs. Here are three reasons why the retracements should not be reason for concern.Normal consolidation for a high-beta sectorAfter breathtaking rallies, it is normal for stocks to retrace significantly before continuing their trend. A 33% decrease would be reason for significant concern for any other sector, but for solar stocks, it should not be a big concern. The solar sector has always been very volatile. The underlying long-term fundamental trends have not changed. It is only investor appetite that has. Investor appetite is fickle and could reverse again.China needs renewable energyIn China, coal is dirty and natural gas is expensive. Both require a lot of water, something that China does not have in abundance. Solar panels do not need water to produce electricity. They can be placed on rooftops to save valuable land. While solar is still on average more expensive than coal and natural gas, solar's decreasing cost over time will eventually make it a great solution. China has a lot of pollution -- clearly. Sixteen out of the world's 20 most polluted cities are Chinese.  It needs to reduce its dependence on coal, which currently makes up 79% of electricity generation.  China also needs to lessen its energy dependence so that Middle Eastern instability doesn't lead to its own instability. Solar helps solve all three problems.The Chinese government is committed to the solar sectorIn my opinion, the Chinese government is to the Chinese solar sector as Ben Bernanke was to the banks in 2009. Just as Mr. Bernanke did whatever he could to prop up banks and nurse them back to health, the Chinese government will do whatever it can to make national champions out of solar companies. Mr. Bernanke realized that if banks are healthy, the entire economy moves forward, moral hazard be thrown to the wind. The Chinese government realizes that if its leading solar companies are healthy and growing, its entire economy will do better.The higher the stock price for solar companies, the healthier the companies are. The healthier the companies, the faster they grow. The faster Chinese solar companies grow, the more innovation is produced and less pollution in the atmosphere. According to the World Bank, the total cost of air and water pollution in China is around 5.8% of GDP.  Renewable energy is a strategic sector for China, and the Chinese government is notorious for thinking long term. The Chinese government has already lowered VAT taxes, provided lower interest loans to solar companies, and banned increasing capacity for 2013. If it needs to do more, in my opinion, it will. The bottom lineWarren Buffett is famous for being a long-term investor. He buys quality stocks that benefit from secular trends and holds them forever. Mr.Buffett buys stocks of companies of which he is sure of future cash flows, even if the market may not be sure of them. If his stocks go down 40%, Mr. Buffett does not blink when others do. Solar companies are clearly different from what Mr. Buffett likes to buy. Solar companies are highly volatile growth stocks that do not have predictable cash flows. They do, however, have long-term trends going for them, and the Chinese sector leaders, JinkoSolar, Trina Solar, and  Canadian Solar all have great promise.With the Chinese government behind them, they will not go out of business. As solar costs come down, they will see increasing demand and healthier margins. As solar companies move more into providing distributed power solutions, the solar companies of the future are likely to be similar to the utility companies of today, both with sustainable cash flows that Mr. Buffett looks for.Despite the recent bearish conditions, I think the long-term thesis for the leading Chinese solar companies is still on track.  

18.12.13 13:23

281 Postings, 2552 Tage SkorpJinko

das wird spannend heute FED Entscheidung, auch wenn es nur kurzfristig Einfluss auf die Kursentwicklung haben sollte. Ankündigung Tapering in Verbindung mit langfristig niedrigen Zinsen sollte auch positiv aufgenommen werden ... nach kurzer Reaktion evtl.

http://www.n-tv.de/wirtschaft/...er-Entscheidung-article11937736.html

Habe auch nochmal bei Jino nachgelegt - Daumen drück.  

25.12.13 10:54

2609 Postings, 3557 Tage DesertsunJKS $28.40 2.97% after-hours

30.12.13 16:21

2609 Postings, 3557 Tage Desertsun30,80 1,62(5.55%) 16:21 MEZ - Nasdaq-Realtimekurs

02.01.14 22:20

2609 Postings, 3557 Tage Desertsun23,433 EUR

03.01.14 00:13
1

2609 Postings, 3557 Tage DesertsunLöschung


Moderation
Moderator: joker67
Zeitpunkt: 16.05.14 20:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

11.01.14 16:57

2609 Postings, 3557 Tage DesertsunLöschung


Moderation
Moderator: joker67
Zeitpunkt: 16.05.14 20:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

02.03.14 12:13
9

15249 Postings, 4096 Tage ulm000Trina ob es besser ist als Jinko

Hier stellt sich halt immer auch die Frage der Erwartungshaltung und bei Bekanntgabe der Zahlen ist halt oftmals die Kombination Zahlen/Erwartungshaltung/Guidance entscheidend.

Von Trina wird für Q4 nicht allzu viel erwartet:

Umsatz: 537 Mio. $ (Q3-Umsatz: 548 Mio. $; jedoch mit 20 bis 30 Mio. $ an Sondereffekte)
Modulabsatz: 775 MW (Q3: 775 MW)
EBIT: 8 Mio. $ (Q3: 6 Mio. $)
Nettogewinn: - 1,6 Mio. $ (Q3: 9,9 Mio. $)  
EPS: - 0,02 $ (Q3: 0,14)

Bei Jinko sehen die durchschnittlichen Q4-Schätzungen folgendermaßen aus:

Umsatz: 346 Mio. $ (Q3: 321 Mio. $)
Modulabsatz: 515 MW (Q3: 469 MW)
EBIT: 32,5 Mio. $ (Q3: 39,9 Mio. $)
EBT: 23 Mio. $ (Q3: 20,6 Mio. $)
Nettogewinn: 18,5 Mio. $ (Q3: 16,9 Mio. $)
EPS: 0,71 $ (Q3: 0,72)

Meine Q4-Schätzung liegt höher. Vor allem bei den Gewinnzahlen, denn ich gehe davon aus, dass Jinko ihre relativ sehr gute Q3-Bruttomarge (22,3%) in Q4 in Richtung 23% oder sogar darüber steigern konnte. Deshalb halte ich ein EPS von um die 1 $ pro Aktie bzw. einen Nettogewinn von um die 26 Mio. $ in Q4 für sehr realistisch.

Da in Q4 die Nachfrage in China, Japan und den USA sehr hoch war und im Prinzip alle große Solarunternehmen über ihren Fertigungskapazitäten schon seit Juni 2013 arbeiten, ist es generell sehr schwierig einzuschätzen in wie weit z.B. Jinko oder Trina über Outsourcing bei Tier 2 oder Tier 3 China-Solaris mit OEM-Module ihren Absatz in Q4 gg. Q3 steigern konnten und welchen Einfluss gegebenfalls das auf die Q4-Bruttomarge hat. Das macht die Einschätzungen so schwierig, aber dafür könnte es richtig dicke positive Überraschungen geben. Positive, nicht Negative.

In der abgelaufenen Woche gab es von Trinas Senior Vice President Zhiguo Zhu eine Aussage, dass man bei Trina davon ausgeht, dass der Japan-Modulabsatz in diesem Jahr um 50% im Vergleich zum Jahr 2013 gesteigert wird. Zudem implizierten die Aussagen vom Zhiguo Zhu, dass Trina in Q4 im hochpreisigen Japan-Markt sehr viel abgesetzt hat. Genau diese Aussage am Mittwoch hat dafür gesorgt, dass die Trina-Aktie aus ihrer wochenlangen Lethargie wieder aufgewacht ist und in 2 Tagen um 7% zugelegt hat.

Es stellt sich für mich nicht die Frage wer jetzt der Bessere ist Jinko oder Trina, denn wenn Jinko sehr gute Q4-Zahlen bringt und die werden sie meiner Meinung nach bringen, dann wird das wohl allen China-Solaris Auftrieb am Montag geben.

Mir kommt es ohnehin so vor, dass sich die China-Solaris diesmal "abgesprochen" haben, dass als erstes erstmal die guten China-Solaris Zahlen bringen und dann die schlechteren. In Q3 haben Yingli und Hanwha SolarOne angefangen mit der Q3-Berichtssaison und beide  haben schlechte Gewinnzahlen abgeliefert.

Wenn die Börse am Montag nicht auf die Krim-Krise reagiert, dann bin ich fest davon überzeugt, dass wir bei Jinko einen wunderschönen Kursverlauf sehen werden nach bekanntgabe der Q4-Zahlen und im Schlepptau dazu der Rest der China-Solaris. So hoffe ich doch.
Zumal ich davon ausgehe, dass Jinko auch eine einigermaßen gute Q1-Guidance bringen wird mit Umsatz in der Größenordnung von um die 290 Mio. $ bzw. einem Modulabsatz von um die 400 MW (Q1 2013: 282 MW). Ist jetzt zwar deutlich schwächer wie in Q4, aber in China, Europa und den USA ist Q1 immer schwach aufgrund der Wetterbedinungen, aber Überraschungspotential könnte der japanische Markt und auch teilweise der britische Markt bringen, denn in beiden Märkten gibt es ab April geringere Subventionen für Solaranlagen. Außerdem wird Jinko nach eigenen Angaben in Q1 nach Südafrika ein hohes Volumina schicken und dort erzielt Jinko hohe Preise und damit sehr gute Margen auf dem Niveau von Japan. Übrigens habe ich niemals von der südafrikanischen 3.Bieterrunde geschrieben, nicht mal ansatzweise, weil erstens da eh noch nicht allzu viel fix ist und zweitens diese südafrikanischen Solarkraftwerke aus der 3. Bieterrunde großteils erst in 2016 oder soagr erst in 2017 gebaut werden und wer weiß was schon was in 2016 ist. Jinko arbeitet ja gerade erst mal die Aufträge aus der 1.Bieterrunde in Südarika ab und da sind wie in der 2. Bieterrunde die Margen richtig gut und fast auf der Höhe von Japan !! Nur mal so viel kurz zu diesem Thema.

Sind am Dienstag die Q4-Zahlen von Jinko und Trina abgearbeitet an der Börse (von canaidan Solar sind ja die Eckdaten bekannt), dann muss man weiter sehen. Denn selbst die Deutsche Bank warnt mittlerweile vor US-Strafzöllen und es sieht nun wirklich fast alles danach aus, als ob am 26. März vorläufige US-Strafzölle kommen werden. Ist wohl derzeit das höchste Risiko bei den Aktien der China-Solaris.
Dazu kommt noch, dass einige Solaranalysten mittlerweile davon ausgehen, dass China ihr 2014er Ziel mit einem Zubau von 14 GW, aufgeteilt in 8 GW Aufdachanlagen bzw. kleinere Friiflächenanlagen und 6 GW an Solarkraftwerken, nicht schaffen wird, weil 8 GW an Solarinstallationen auf Aufdachanlagen in diesem Jahr nicht zu schaffen sind (fehlende Finanzierungen, um einiges teurer wie Solarkraftwerke, Besitzverhältnisse von Immobilien sind oft nicht klar, Mangel an ausgebildeten Personal für die Installation von Solaraufdachanlagen). Und nicht vergssen, die Polysilziumpreise sind in der abgelaufenen Woche weiter gestiegen und liegen mittlerweile bei fast 22 $. Vor ein paar Monaten lag der Polypreis bei 17 $.

Sei wie es sei, jetzt warten wir mal die Q4-Zahlen ab und dann ist man zu einem klüger und zum anderen kann man sich dann das alles genauer anschauen, weil man über eine wesentlich bessere Infogrundlage verfügt.
 

02.03.14 19:23
1

937 Postings, 2207 Tage Trader LeoWie immer!

Wie immer,die beste Info über den Gesamtmarkt findet man bei "Ulm" !  Danke.  

02.03.14 19:37

4391 Postings, 4544 Tage Obelisk@ulm

gehst du von weiter steigenden Polypreisen aus? Inwieweit wird das den künftigen Gewinn von JKS beeinflussen?
Müsste sich dann der Kurs von Renesola nicht mehr bewegen?  

02.03.14 21:41
3

480 Postings, 2266 Tage GameChangerPolysilizium-Preise

Hier ein, wie ich finde, informativer Artikel zur Entwicklung der Polysilizium-Preise - ist zwar schon etwas älter (8.1.2014), aber vom Prinzip her hat sich am Markt meiner Meinung nach seitdem nicht viel getan, außer dass der aktuelle Anstieg mehr oder weniger so bereits erwartet worden ist:
http://www.pv-magazine.de/nachrichten/details/...ngebot-zu_100013643/
 

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BASFBASF11
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Telekom AG555750