finanzen.net

Jan Marsalek

Seite 3 von 9
neuester Beitrag: 07.07.20 09:01
eröffnet am: 29.06.20 21:58 von: Kontra Anzahl Beiträge: 223
neuester Beitrag: 07.07.20 09:01 von: EtelsenPreda. Leser gesamt: 20956
davon Heute: 23
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

30.06.20 15:34
3

1226 Postings, 357 Tage Egbert_reloadedWas haben die den ganzen Tag gemacht ...

... bei Wirecard, wenn das Geschäftsvolumen nur einem Drittel der gefakten Umsätze entsprach? Unorganisiert vor sich hin gewerkelt oder Pornos geguckt? Da fehlt mir wirklich jegliche Vorstellungskraft.  

30.06.20 17:05
1

2182 Postings, 2883 Tage ellshareThomas Trons.

"Das Fehlen dieses Geldes hat Wirecard jedenfalls Stand heute die Existenz gekostet, denn man ist insolvent."

Nur als Gedankenanregung.
Nicht das fehlen des Geldes hat Wirecard in den Abgrund getrieben. Das Geld war im Prinzip totes Kapital. Es liegt dort als Sicherheitsleistung. Man kann es nicht zum Beispiel für Firmenkäufe nutzen oder um Mitarbeiter zu bezahlen. Es stellt nur ein Problem dar wenn es das Drittpartnergeschäft tatsächlich wie beschrieben gibt und man diese Sicherheitsleistung in voller Höhe neu hinterlegen müsste. Gibt es kein Drittpartnergschäft wäre sogar dieses Geld nicht nötig.

Die Existenz gekostet hat Wirecard der ZEITPUNKT der Verweigerung eines Testates vor der letzten Möglichkeit die Geschäftszahlen zu veröffentlichen und die damit verbundene drohende Kündigung der Kredite.

Also die Summe aus der Bilanz nehmen, zugeben das es kein Drittpartnergeschäft gibt (was bitte ist denn eigentlich so schwer daran das festzustellen???). Das Drittpartnergeschäft ebenfalls aus der Bilanz nehmen und die Bilanz testieren lassen.

Hat man aber nicht gemacht oder gewollt. Warum?
 

30.06.20 17:08
1

4912 Postings, 1521 Tage ReeccoKennste ?

Ja, aber nur flüchtig. Hammerwitz  

30.06.20 17:11

227 Postings, 205 Tage MeniNamastewieso stand dieser Nichtabsolvent

Marsalek in Verbindung mit den Geheimdiensten ? Katjuschas Postings dazu sind keinesfalls vom Mond.  

30.06.20 17:13

227 Postings, 205 Tage MeniNamastewarum bekommt dieser Typ

freies Geleit von der Staatsanwaltschaft ? Das ist so was von unverhältnismäßig, das stinkt zum Himmel.  

30.06.20 17:13

231 Postings, 240 Tage BorstenviehÜber ...

... Marsalek ist nur deshalb wenig bekannt, weil er nie existiert hat, jedenfalls nicht als Mensch. Marsalek ist ein Android der Abakus-Serie, seine Geburtsurkunde ist eine Fälschung. Die Abakus-Serie wurde Mitte der 90er-Jahre entwickelt, 12 Exemplare wurden zwischen 1997 und 2000 aktiviert, ein Exemplar davon ist Marsalek. Sein Auftrag ist unbekannt, vermutlich arbeitet er für irgendeinen Geheimdienst. Ihn zu suchen ist zwecklos, er ist garantiert  umlackiert und mit neuen amtlichen Kennzeichen versehen worden.  

30.06.20 17:15

227 Postings, 205 Tage MeniNamastevermutlich ist es sinnlos die Bafin

mit mails zu beglücken. Ich wünschte mir vielmehr tausende Mails Richtung Staatsanwaltschaft.  

30.06.20 21:33
1

1737 Postings, 2074 Tage EtelsenPredatorWahnsinn..

Hier geht's ja spannender zu als in jedem Movie: Betrüger, Terrorfinanzierung, Geheimdienste, flüchtiger Täter, usw.
Was kommt noch? Marsallek ist der echte Jason Bourne?
Oweia...  

30.06.20 21:58

85 Postings, 37 Tage Question11@EtelsenPredator

Stimmt: schon rein optisch besteht gewisse Ähnlichkeit!

BTW: die Sache mit den Kontakten Marsaleks zu Geheimdiensten war in deutschen Qualitätsmedien (Handelsblatt, FAZ) zu lesen.
Es gibt also keinen Grund das ins Lächerliche zu ziehen, zumindest nicht, wenn man bedenkt, dass es über diese Person sonst nahezu nichts zu lesen gibt.
 

30.06.20 22:14

1737 Postings, 2074 Tage EtelsenPredatorQuestion

Wenn mein Nachbar Polizeibeamter ist, habe ich dann Kontakte zur Polizei?
Was hat M. ("M - Eine Stadt sucht einen Mörder", alter Klassiker im Kino) denn für Kontakte zu Schlapphüten?
Will sagen: alles Spekulation.
Fakt: WC fehlen 1,9 Milliarden.
Warum? Wird hoffentlich geklärt.
Punkt.  

30.06.20 22:28

85 Postings, 37 Tage Question11Frag beim Handelsblatt oder der FAZ nach !

Die haben es geschrieben...
Jo, 1,9 Milliarden fehlen ja häufig mal einfach so...Und natürlich wird das auch einfach so geklärt...
Träum weiter !  

30.06.20 22:50
3

558 Postings, 277 Tage TobiasJ@ellshare

Vieleicht verstehe ich dich falsch, aber zur Sicherheit: Das Geld existierte nie. Weder tot noch lebendig. Da es als Phantom vorher bei den Aktiva bilanziert war, glich es die Schulden, Passiva, aus. Aktiva weg, Schulden bleiben --> negatives EK. Es gab und gibt bei den geringen Margen des existierenden Geschäftes auch keinen Möglichkeit, die Schulden in den nächsten Jahren zurückzuzahlen.  

30.06.20 23:02
3

375 Postings, 351 Tage 229206391aellshare

Man hätte das TPA-Geschäft nicht aus der Bilanz nehmen können und einfach weitermachen.
Denn das hätte ja bedeutet zuzugeben, dass es nicht existiert, wie du auch schon schreibst.
Und das wiederrum hätte bedeutet, dass die Jahresabschlüsse zuvor falsch waren.
Und das widerrum hätte ebenfalls zur sofortigen Fälligstellung aller Kredite geführt.

Ich denke zudem dass der AR-Chef auch keine Lust mehr hatte auf diese Spielchen. Ich schätze Eichelmann nicht als Betrüger ein, der hat sein Geld schon auf früheren Positionen verdient und ist auch zu kurz in der ganzen Bagage. Viel eher beisst der sich jetzt in den Arsch, dass er als der unfähigste Chef-Aufseher aller Zeiten in die Geschichte eingehen wird...  

01.07.20 01:19
3

407 Postings, 1511 Tage MBerlinHB vom 26.-28.06

"Inoffiziell ist er der Mann für heikle Aufgaben. Marsalek ist Österreicher wie Braun, hat keine Matura und keinen Führerschein. Dafür hat er ein Händchen für Programmierung
und für Netzwerke. Ein Manager berichtet, der halbe Konzern habe Angst vor Marsalek gehabt. Ein anderer sagt, er habe ihn fast nie gesehen. Auch für viele Kollegen bleibt der
Vorstand rätselhaft. Marsalek genießt die schönen Seiten des Lebens, speist gern im Münchener Nobelrestaurant Käfer ? das natürlich Wirecard-Kunde ist. Das
Handelsblatt traf Marsalek vor einigen Monaten im Bayerischen Hof. Geplant ist ein Kaffee, aber der Österreicher hat viel zu erzählen, das Treffen zieht sich bis in den Abend. Nein, er würde sich nicht als Freund ?vom Markus? bezeichnen, sagt er. Privat seien sie ?vor Jahren? das letzte Mal aus gewesen." ...

Theorie: "Marsalek ist flüchtig, hält sich offenbar in Manila auf und will sich kommende Woche den Behörden stellen. In seinem Umfeld gibt es Leute, die daran nicht glauben. Marsalek habe exzellente Kontakte zu Geheimdiensten, berichten sie, lasse sich vielleicht eine neue Identität ausstellen. Selbst wenn er nur einen Bruchteil der 1,9 Milliarden Euro beiseitegeschafft habe, wäre er in Asien ein gemachter Mann."  

01.07.20 10:50
3

85 Postings, 37 Tage Question11Uih so langsam wird das Bild rund:

Seit Jahre Geldwäsche-Vorwürfe! Zu den genauen Inhalten keine Angaben. Da amerikanische Behörden auf Stillschweigen pochen...  

01.07.20 11:07
8

1539 Postings, 674 Tage difigianona ja


mittlerweile würde ich mich nicht wundern wenn sich wtc mit dem tpa-partner zum weltmarktführer bei der geldwäsche gemausert hätte.  

01.07.20 11:11
3

2187 Postings, 3719 Tage wamufan-the-greatinteressanter

Thread. Ich habe schon vor einiger Zeit diesen komischen Typen als ''Puppe'' bezeichnet.
Klar im nachhinein macht der Typ einen sehr unseriösen Eindruck. Wer hätte aber sein Investment davon abhängig gemacht dass er Marsalek nie gesehen hat?  

01.07.20 13:04
5

3563 Postings, 5228 Tage knuspri@question

ich glaube auch mittlerweile, dass die Ami`s Herrn Freis
bei wirecard installiert haben.
-----------
Carpe diem

01.07.20 13:22
4

85 Postings, 37 Tage Question11Ich bin mir inzwischen nicht mal mehr sicher

Ob es die Umsätze nicht doch gab.
Vielleicht waren die aber so brisant, dass es für die Beteiligten besser war, zu behaupten, es seien Luftbuchungen, als die Gefahr einzugehen, dass jemand dahinter kommt, was da wirklich für Gelder geflossen sind.
Es wäre sicher spannend, die Wahrheit zu erfahren, leider wird das aber sicher nicht geschehen...  

01.07.20 13:40

407 Postings, 1511 Tage MBerlinLuftbuchungen

Der Zatarra Autor Mathew Earl als auch das ShortSeller Netzwerk hinter mca-mathematik gehen von Luftbuchungen aus bzw. die 1,9 Milliarden hätten nie existiert. Sollte es jedoch anders sein, so wären die Shortseller offenbar in Bezug auf ihre Vorwürfe noch relativ gnädig gewesen.  

01.07.20 13:42

127 Postings, 289 Tage GabiiMarsalek auf der Flucht ist eine Ente

Wenn es die nicht unwahrscheinlichen kriminellen Machenschaften, wie Geldwäsche, im Zusammenhang mit den TPA gegeben haben könnte, kümmern sich die aufklärenden Dienste persönlich um Marsalek. Zu seinem Schutz und im Interesse von Informationen.
Den lässt man da nicht frei durch die Welt reisen, schon garnicht auf die Philippinen, welche im amerikanischen Einflussgebiet liegen.

Für die Presse ist das alles natürlich wieder sehr reißerisch und bringt Klicks  

01.07.20 13:58
3

85 Postings, 37 Tage Question11Die Frage ist ja welche Dienste

Ich würde die Amerikaner da nicht ausschließen.
Dass die Flucht eine Farce ist, davon gehe ich auch aus...
Aber es gab ja im letzten Jahr wohl schon Ermittlungen in Richtung Geldwäsche.
Die amerikanischen Behörden haben den deutschen Behörden aber Geheimhaltung auferlegt.  

01.07.20 14:29
2

Clubmitglied, 9603 Postings, 2337 Tage Berliner_Question11

"Die amerikanischen Behörden haben den deutschen Behörden aber Geheimhaltung auferlegt."

und dich darüber informiert  ;-)  

01.07.20 14:30

8704 Postings, 4117 Tage MulticultiBist wohl

vom Geheimdienst du komischer Vogel,was hier für Mist gepostet wird da würde Münchhausen
blass vor Neid werdenTzzzzzzz  

01.07.20 14:38

375 Postings, 351 Tage 229206391aVielleicht ist Marsalek auch tot

...Ihr vergesst alle dass es in der Geschichte noch eine Komponente geben müsste. Nämlich den Treuhänder. Damit meine ich natürlich nicht diese Witzfigur von Facebook. Ursprünglich musste es ja einen Treuhänder geben, der bereitwillig EY für den tatsächlichen Geschäftsumfang angelogen hat. Der hatte ja komplett alle Kenntnis vom Betrug und müsste auch entsprechend mitverdient haben um den Mund zu halten. Irgendwo hieß es mal der ursprüngliche Treuhänder hätte Kontakte zu diversen Diktatoren-Regimes unterhalten.

Vielleicht ist Marsalek auf den Philipinen einfach liquidiert worden. Damit hat der Treuhänder sichergestellt, dass es keine Infos mehr von ihm geben wird. Möglicherweise hat er auch direkt seine illegalen Konten übernommen.

Das passt zum Hinweis in den Medien, dass Marsalek zwar ausgereist, die Überwachungskameras ihn aber komischerweise nicht eingefangen haben...  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
NikolaA2P4A9
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750