finanzen.net

TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 77 von 84
neuester Beitrag: 21.07.19 11:38
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 2090
neuester Beitrag: 21.07.19 11:38 von: KalleZ Leser gesamt: 510678
davon Heute: 550
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 74 | 75 | 76 |
| 78 | 79 | 80 | ... | 84   

31.05.19 20:57
1

412 Postings, 405 Tage amorphisDu meinst also...

...Teva soll mal eben 2 Mrd neue Aktien ausgeben...bei wie vielen die derzeit im Umlauf sind?

Shares Outstanding 1.09B  

31.05.19 23:09

3793 Postings, 3779 Tage Diskussionskulturkbvler etc.

natürlich waren die kartellvorwürfe und die schulden von teva ebenso bekannt wie, dass auch andere firmen in die preisabsprachevorwürfe verwickelt sind.

aber in der situation von teva ergibt 1 + 1 leider mehr als 2.
 

01.06.19 01:14

752 Postings, 3725 Tage kbvlerValue?

Was für ein Vorschlag.....Buffet für 5 Sollar Wandelanleihen ......

Danke Herr Kollege, das DU Buffet soviel Gewinn erlaubst und uns Kleinanlegern nicht.

Überschuldet????

Ja und Nein

Ja aus meiner Value Strategie heraus.

Aber eine klares NEIN wenn ich viele andere Firmen sehe!!

Wir brauchen keine Wandelanleihe!

Anleihe vlt.

siehe Salzgitter...... Stahlbranche auch auf dem Weg gen Süden seit WOchen, aber Salzgitter wollte Anleihen für 200 Mio s zu 1,3 %
begeben. Resultat....

Überzeichnung - über 300 Mio s eingenommen zu 1,3%

Was viele vergessen.....Teva machte im letzten Quartal 60 cent Ertrag vor GAAP! und free cash flow.

Wenn Tesla auf dem Markt Geld bekommt dann Teva mit "links"

Gehe davon aus, das Teva mit ihren Sonderabschreibungen am Ende ist. Jetzt kommt vlt noch eine Rückstellung für Opiod und Kartell, wobei ich glaube, das Kare Schulz dafür schon Rückstellungen gemacht hat, da diese Rechstunsicherheiten schon bei seinem Amtsantritt bestanden.
Auch die bezahlten 85 Mio s sind Teva mit Sicherheit schon Monate bekannt - so etwas wird nciht in 2 Tagen entschieden - Rede nicht vom genauen Endbetrag, sondern das man vor hat mit einer EINMALZAHLUNG das Gerichstverfahren zu umgehen - und für dieses Vorhaben sind u.U. schon Rückstellungen in der Buchhaltung.

Gehe von operativen Gewinn von 1,5 -2 Milliarden Dollar für 2019 aus. Selbst, wenn 2 Milliarden Kosten für Kartell, Opiod kommen sollte
ist Teva lange noch nicht pleite.

So nebenbei wenn dem so wäre, hätten die Teva Bonds auch stark verloren also 20-40%....haben Sie aber nicht, sondern keine 10% in den letzten 4 Wochen.  

01.06.19 01:19

752 Postings, 3725 Tage kbvlerHilfe

Allergan hatte vor 18 Monaten mal 10% der Teva Aktien - bei Nasdaq sind diese nicht mehr aufgeführt.....weiss jemand den Stand dazu zum 31.03.19?


Finde nur Global als grössten Shareholder mit über 10% der Teva Aktien zum 31.03.19 und Global hat in Q1 /10 5% aufgestockkt.

Bin auf die Zahlen Anfang Juli bzgl. Shareholders gespannt - gehe nicht davon aus, das ein US Insti seine verkauft hat, ausser vlt 2-3% um Kurse zu beieinflussen für Derivate  

01.06.19 16:03

752 Postings, 3725 Tage kbvlerHilfe 2

http://d18rn0p25nwr6d.cloudfront.net/...89-4ad4-9ba7-561b5a0894ec.pdf


Weiss jemand, ob dies ein normales Anforderungsformular der SEC ist oder es speziell angefordert wird?  

01.06.19 20:12

752 Postings, 3725 Tage kbvleropiod crise

netter Artikel...........

https://www.nytimes.com/2019/04/22/health/...wsuits-distributors.html

DIe genannten Firmen - bis auf Sackler family - sieht man am AKtienkurs komischerweise wenig bis gar nichts.

Warum soll dann bitte die Opiod crise bei Teva 20% Marktwerteinbruch rechtfertigen? (und 20% für Kartell)

Sackler family hat das höchste Strafgeld bezahlt bis her mit ca 650 Mio Dollar.  

03.06.19 13:45

3793 Postings, 3779 Tage Diskussionskulturzum xten mal:

wahrscheinlich deswegen, weil sich auch nur teva mitten in einer schmerzhaften sanierung befindet.

weltmarktführer generika: sie haben halt nicht nur von generika, sondern vor allem von copaxone gelebt.

also: schulden, pipeline muß erst hochmargige medikamente mit alleinstellungsmerkmal liefern, Opiod- + Kartellrisiko = aktienkurs

irgendwo in einem form habe ich so in etwa gelesen, dass sich bei maximal 5 mrd strafzahlungen die sache dann halt um läppische zwei jahre verzögern würde, aber da ansonsten alles weiter in butter sei, sei das jetzt schon schwer nachvollziehbar. ich verstehe dann nur nicht, wieso jemand, der so denkt, jetzt (und nicht erst in zwei jahren, falls der kurs noch genauso schlecht stünde) unzufrieden ist.  

03.06.19 16:01

752 Postings, 3725 Tage kbvlerDiskussionskultur

warten? keiner weiss wie die Zukunft wird.
Kaufe , wenn ich überzeugt bin, das es unterbewertet ist.

Wenn Du so davon überzeugt bist und warst, das Teva so viele Probleme hat - müsstest DU doch einen PUT auf Teva haben.

Arbeite selten mit Derivaten, aber letztes Jahr war ich auch überzeugt das Tesla Probleme hat und ausnahmsweise einen PUT gekauft.

Ohne selbst investiert zu sein, ist es immer einfach sich über einen Wert zu äussern  

03.06.19 16:04

319 Postings, 4176 Tage oranje2008@kbvler:

Sehe das ähnlich wie du, dass der Markt bei Teva überreagiert. Hier kommt halt alles zusammen: Unklarheiten in der Pipeline, Skandal, Sanierung.

Anbei auch die Liste der Top-Shareholder mit >1% Ownership;  Allergan bei rd. 3.3%

   Holder;§% Of CSO
Capital Research and Management Company 16.002
Franklin Resources, Inc. (NYSE:BEN) 5.915
Wellington Management Group LLP 5.503
Berkshire Hathaway Inc. (NYSE:BRK.A) 3.959
Allergan plc (NYSE:AGN) 3.322
BlackRock, Inc. (NYSE:BLK) 3.21
The Vanguard Group, Inc. 2.258
Norges Bank Investment Management 2.208
Abrams Capital Management LP 1.652
FMR LLC 1.479
Teachers Insurance and Annuity Association of America - College Retirement Equities Fund 1.316
AllianceBernstein L.P. 1.189
 

03.06.19 16:11

319 Postings, 4176 Tage oranje2008@kbvler:

Ich habe übrigens noch letzte Woche bei Kursen von 7,x EUR erheblich nachgekauft. Teva gehört nun neben einigen Ölwerten und VOD (da kennst du ja die Diskussion, schließlich haben wir beim Leverage nicht ganz die gleiche Meinung) mit zu den größeren Werten. Nach allem, was ich mir in den letzten Wochen angesehen habe, glaube ich hier an den Turnaround .  

03.06.19 17:46
1

752 Postings, 3725 Tage kbvlerOranje

Da hat anscheinend noch jemand die gleiche Meinung mit mehr Erfahrung

http://d18rn0p25nwr6d.cloudfront.net/...55-4949-9af6-cb3d0df330a7.pdf


SOl j Barer ist bei Teva im Board und seit Jahrzehnten im Pharmasektor - meist sogar Biotech ein Fachmann

und 1 Mio Dollar ist doch etwas als Kauf  

03.06.19 17:50
1

752 Postings, 3725 Tage kbvlerAllergan

Allergan hat über 6% verkauft die letzten 24 Monate - da wird auch klar, warum der Kurs sich nicht halten konnte


UND

warum es jetzt für Investmentfirmen interessanter ist dort zu kaufen - natürlich "billig"  

03.06.19 18:05
2

20697 Postings, 5170 Tage Terminator100war klar, nach fast 45 % Verlust in 2 Wochen

New York (www.aktiencheck.de) - TEVA Pharmaceutical-Aktienanalyse der Analystin Esther Rajavelu von Oppenheimer: Laut einer Aktienanalyse äußert Esther Rajavelu, Aktienanalysin von Oppenheimer, hinsichtlich der Aktien des Pharmakonzerns TEVA Pharmaceutical Industries Ltd. (ISIN US8816242098, WKN 883035, Ticker-Symbol: TEV, NYSE-Euronext-Symbol: TEVA) nunmehr die Erwartung einer überdurchschnittlichen Kursentwicklung.  
-----------
An der Börse wird die Zukunft gehandelt.
Für die Vergangenheit solltest du Geschichte studieren

03.06.19 20:13
2

412 Postings, 405 Tage amorphisTeva Stock Has Crumbled,...

04.06.19 10:35
2

703 Postings, 398 Tage m4758406Stückzahl per Steuerausgleich erhöht

Durch den Verlustausgleich 330,62 Euro Steuer zurückbekommen.
So konnte ich die Stückzahl von 175 auf 215 vorerst kostenlos erhöhen.
Steuer wird später zurückbezahlt, in 20 Jahren ? :)
Hatte gewartet bis Spread möglichst gering war.
Mir ist einmal passiert, da hatte ich verkauft und dann 1 Tag gewartet in der Hoffnung ich kaufe es billiger zurück, nur das war dann gestiegen.
Daher kauf ich immer sofort zurück, 1-2 Minuten, weil zuviel Angst das mir der Kurs nach oben davon läuft.
Teva ist bei mir eine sehr kleine Position, weil das sah ich immer als langfristige Wette.
Es ist richtig gut wenn man sein Depot mit etwas Zockeraktien und starken Dividendenzahlern durchmischt.
Bei mir sind die Dividendenzahler russische Aktien wie Gazprom, Norilsk Nickel, oder österreichische wie Agrana, Voestalpine, Polytec usw.
Weil so kann man seinen Wetteinsatz per jährlichen Verlustausgleich fast kostenlos erhöhen.
Egal wenn Teva weiter runter läuft, es kostet mich nur ein bisschen Kauf- und Verkaufs-Gebühren die Stückzahl zu erhöhen.
Und hoffe weiterhin das es irgendwann kräftig nach oben dreht :)  
Angehängte Grafik:
teva.gif (verkleinert auf 57%) vergrößern
teva.gif

04.06.19 15:33
1

219 Postings, 3357 Tage Investmenttrader_Li.Ich habe heute

fröhlich zugekauft, bin mal gespannt ob es sich denn wirklich auszahlt ;)  

04.06.19 20:42
1

20697 Postings, 5170 Tage Terminator100schön wäre es die 10 ? mal wiederzusehen

-----------
An der Börse wird die Zukunft gehandelt.
Für die Vergangenheit solltest du Geschichte studieren

05.06.19 13:32
3

752 Postings, 3725 Tage kbvlerInsiderkauf

Chairman SOl Barer hat nochmal rund 100.000 Aktien zu 9,60 DOllar nachgekauft  

06.06.19 10:34

12 Postings, 79 Tage James_Braddock@ kbvler

Hoffen wir mal, dass er die gekauft hat, weil er von den langfristigen Perspektiven überzeugt ist und nicht, weil er auf ein paar schnelle Übernahmedollars - Aufschlag spekuliert...  

06.06.19 16:00
1

412 Postings, 405 Tage amorphisTeva Stock Sees Another Big Buy...

06.06.19 16:46

2 Postings, 45 Tage Aktien-AlexEs bleibt spannend

Wenigstens hat sich die Aktie in den letzten Tagen etwas erholt und den krassen Abwärtstrend (vorerst) gestoppt. Bin echt mal gespannt, wie die Aktie sich in den nächsten Monaten und Jahren entwickelt nach den ganzen Turbulenzen... sie wird aber wohl noch längere Zeit ein Zockerpapier bleiben, denke ich.  

08.06.19 20:57

2443 Postings, 623 Tage KörnigLangfristig bin ich von dieser Aktie

überzeugt. Schulden werden abgebaut und die Bewertung kann steigen. Leider kommt kurzfristig bis mittelfristig noch ein bisschen auf die Firma zu.  

12.06.19 15:55
1

11178 Postings, 7137 Tage LalapoAusverkauf !

tröstlich ....noch 10 Tage mit diesem Tempo und wir sind hier durch den 0er Boden ...  

12.06.19 15:57
1

31 Postings, 446 Tage JokusJodokusOuch, mal wieder 8% runter

Der Chart auf Ariva kommt kaum mehr mit. Zum Glück ist meine Position relativ klein  

12.06.19 16:01

237 Postings, 333 Tage Tender24Abstufung von Barclays: underweight

mit Kursziel 8$... sind schon wieder weg von den Tiefs  

Seite: 1 | ... | 74 | 75 | 76 |
| 78 | 79 | 80 | ... | 84   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
Allianz840400
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BASFBASF11
BayerBAY001