finanzen.net

TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 80 von 123
neuester Beitrag: 19.10.19 00:07
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 3074
neuester Beitrag: 19.10.19 00:07 von: kbvler Leser gesamt: 624046
davon Heute: 92
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 77 | 78 | 79 |
| 81 | 82 | 83 | ... | 123   

21.06.19 14:53

255 Postings, 170 Tage Ketchup123Aber....

Was mir wirklich auffällt.

Alle hier Langfristanleger.

Es gibt ja Regeln an der Börse.

Jeden Pups sollte man als reiner Langfristanleger nicht riechen.

Ich gebe es wenigstens zu.
Ich versuche beim langfristigen Anlegen auch kurzfristig zu handeln.

Wäre ich reiner Langfristanleger.

Ich würde hier nicht schreiben......

Als Kurzfristanleger ist auch die Stimmung wichtig.

Nur meine Meinung.

Als reiner Langfristanleger, interessiert es mich nicht, wenn da mal ein Hund ans Bäumschen Pippi macht. Davon fällt ein Baum nicht um.

Oder bei euch sind so viel Zweifel.
Soviel Angst.
Ich weiß es nicht.


 

21.06.19 18:12

1462 Postings, 3816 Tage kbvlerKetchup

mir must du das nicht mit den Schulden sagen.
Habe immer gesagt, das Teva im "Level" ist verglichen mit Telco s, Autoindustrie und vielen anderen.

Wenn Salzgitter - zwar wesentlich niedriger verschuldet - dafür aber mit ein paar Pfenigen Gewinn für 1,3 % Zins Anleihen überzeichnet bekommt - gehe ich davon aus das Schulz spätestens Anfang 2021 neue Bonds herausgeben wird.
2020er Zahlen - keine Sonderabschreibungen ect mehr und 1,5 -2 Milliarden ausgewiesener Gewinn vor Steuern und die Bonds gehen weg....
mit Zinssätzen unter dem Durchschnitt von 3,3% die Shunti errechnet hat.
Keine DIvi und die höher verzinsten Anleihen werden teilweise zurückgekauft, da Gewinn und Chasflow und keine Dividende.
Folglich mittelfristig weniger Zinsbelastung.

 

21.06.19 21:18
1

2429 Postings, 506 Tage stockpicker68...

History Shows Buying The Current Pain Could Be Your Big Future Gain


https://seekingalpha.com/article/...ying-current-pain-big-future-gain

 

24.06.19 16:06

255 Postings, 170 Tage Ketchup123KBVLER

Cool. Soviel Wissen habe ich nicht.

Ich gehe nicht nach meinem Bauchgefühl, aber eben nach Gefühl.

Und ich versuche bei Teva die Psyochologischen Kurshürden im Auge zu haben

Jedes Invest ist ein Risiko.
Aber wenn alle Pleite gehen würden, in die ich investiere, kommt Morgen auch kein Wasser mehr aus dem Wasserhahn😂😂😂

Schulden Schulden......
Aber solange da im Kerngeschäft Gewinne gefahren wird, wird gemolken.
Erst wenn Teva" Gewinnmässig" nixt mehr schafft, mache ich mir neue Gedanken.

Banken wollen Geld.
Das bekommen sie am besten, wenn ein Unternehmen bleibt.

Teva fährt Gewinne ein. Top.
Marktregulierung, aber trotzdem, verglichen mit dem Aktienkurs.
"SATTE GEWINNE"

Und sind wir mal ehrlich.

Der Markt sucht sich doch immer was raus, was er niederboxt.

Jetzt eben Generika.
Tiefere Kurse gerne.
Sie werden nach Marktgedöns wieder steigen.

9.6€ stehen da als Gap 1
Geht es Tiefer. Die 7€ Gap 2
Alles gut.




 

24.06.19 16:41

11404 Postings, 7228 Tage Lalapodito

mein Schnitt liegt momentan um 8,50 ...
Also Buchverluste ...
So what ...
Weitere KL um 6,60 ....falls die Algos weiter verrückt spielen ...
Mein KZ auf Sicht von 1-3 Jahren liegt irgendwo zw. 15-25 USD
Und wenn nicht ...tja dann halt nicht ...aber ich werde den Teufel tun mir diese Chance ( die 2te , Erste ist aufgegangen ) entgehen zu lassen ..


lali
 

25.06.19 10:04

701 Postings, 788 Tage shuntifumiTeva

"... Banken wollen Geld. Das bekommen sie am besten, wenn ein Unternehmen bleibt. ..."

Teva hat keinen einzigen Cent Schulden bei einer Bank ...  

25.06.19 10:52
1

450 Postings, 902 Tage torres1Rechne hier mit...

... einem ähnlichen Turnaround wie bei Bausch (ehem. Valeant) - die waren ja ähnlich "ausgebombt" und hatten meiner Meinung nach eine noch schlechtere Presse und noch größere  Probleme - die negativen Meinungen überschlugen sich damals und die Shortsellers taten ihr übriges - habe damals trotzdem regelmäßig zugekauft und hatte am Ende einen relativ guten Durchschnittskurs - habe meine Bausch jetzt in Teva getauscht, weil ich bei Teva mehr Potential sehe und die Reaktionen der letzten Wochen/Monate für übertrieben halte - kann sicherlich etwas dauern bevor es hier nachhaltig besser wird, aber ich bin hier grundsätzlich positiv gestimmt...  

25.06.19 12:54

255 Postings, 170 Tage Ketchup123@Shantifumi

Echt nicht?
Cool.
Dann eben bei Investoren...
Oder auch da nicht😂
 

25.06.19 13:02
1

255 Postings, 170 Tage Ketchup123@Lalapo

Jo.
Aber cool. Besserer EK als ich.
9.6€ im Schnitt.
Die 14 habens versaut😂

Aber damals auch richtig profitiert.
EK Aktien wohl so 11.7€ und dann bei 9.7 alles auf OS umgeschichtet.
Und ab 11.5 bis 14 alles glatt gestellt.

Tscha zu früh. Lief deutlich ü20. Himmel waten da Gewinne drinnen.
Was solls, gehe immer auf Nr. sicher.

Jetzt Chance Nr.2

Damals die 9.5 war der Rutsch....

Momentan auch erst mal nur Aktien.....

Cool.
Die 6.6 habe ich auch im Auge.

Aber.
Bei sowas, ganz ehrlich, gehe ich nach Gefühl.

Kommt drauf an wie der Rutsch auf die 6.6 kommt.

Ist ja oft ne Psycho Hürde.
Nokia, Elring Klinger fallen mir spontan ein.
Ceconomy nicht😂😂😂
 

25.06.19 14:03

11404 Postings, 7228 Tage LalapoKetchup123

da warst du ja noch richtig gut ..ich habe meine Ersten um 25 gekauft ...und mich bis auf die 10 dann verbilligt ...( hätte ich bis 5 gemacht ) ...Schnitt dann um die 14 ...VK um 18-20 ...unter"m Strich lag ich im fetten Buchverlust sehr lange Zeit ..Finale war dann richtig gut da halt hoher zugekaufter Size ..besser als wenn die Aktie bei 25 direkt auf die 50 gegangen wäre ...

Ich hoffe jetzt  habe ich einen besseren Einstieg ..:-)))

Wenn gleich ich sehr gerne weiter um 6-5 ? dazukaufen würde ..würde das Finale wahrscheinlich netter werden .....nur ein Glück muss ich mich nicht darauf verlassen ....daher jetzt schon die"" teuere ""8,50 im Schnitt ..

Event. verteuere ich auch ab 10 weiter nach oben ...

..mein einziges Risiko ist die Pleite ....alles andere ( Algoschmarn )  legt man sich halt zureckt ..

Bin echt gespannt wie es hier weitergeht ..und was WB macht .

Egal..jetzt aber erstmal 3 Wochen Urlaub und Börse Börse sein lassen ...Plan steht ...fühle mich hier pudelwohl ..
 

25.06.19 14:38
1

1462 Postings, 3816 Tage kbvlerGlück gehabt

Wollte Allergan kaufen - aber kleine Pos Puts um Teva indirekt abzusichern, falls Preisabspracheverurteilung kommt, was überweigend Zeiträume vor 2017 betrifft und somit Allergan evtl auch heftig betroffen wäre.......und nun

AbbVIe will Allergan übernehmen, Aktie schiesst 35% nach oben.

Entweder stimmen die Finanzen.net Bilanzzahlen zu AbbVIe nicht oder es ist eine "Ente"

weil nach diesen Zahlen könnte Teva fast Allergan übernehmen. AbbVie hat demnach negatives EK und 60 Milliarden Verbindlichkeiten bei 30 Milliarden Umsatz

Weiss jemand mehr? Natürlich habe ich gelesen, das AbbVIe nur einen Teil in Cash bezahlt und Rest in AbbVie Aktien  

26.06.19 08:38

11404 Postings, 7228 Tage Lalapoviel Bewegung im Markt ...

AbbVle will Allergan ......wer will TEVA ?? :-)  

26.06.19 09:01

701 Postings, 788 Tage shuntifumiTeva

Hoffentlich niemand. :P 300 % auf 5-10 Jahre sind mir lieber als 50 % jetzt. ;)  

26.06.19 13:27

1119 Postings, 2214 Tage BilderbergTeva hat Allergan 2016 übernommen

zu 40 Mrd. $, wenn das nun zu 60 Mrd. $ verkauft wird, sollte der Kurs doch richtig stark weiter steigen.

Dadurch stieg doch der Verschuldungsgrad extrem an.

Oder irre ich?

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-rAwZalyfwx3LkZ640e22-ap1  

26.06.19 13:42

2429 Postings, 506 Tage stockpicker68Bilderberg

Teva hat 2015 Allergan nicht GANZ übernommen sondern nur ihre Generika Sparte!  

26.06.19 15:39

2429 Postings, 506 Tage stockpicker68Fast jedes Mal

wenn die Amis eröffnen rauscht das Teil erstmal runter...  
Angehängte Grafik:
2019-06-26_15_37_51-window.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
2019-06-26_15_37_51-window.png

26.06.19 18:17

255 Postings, 170 Tage Ketchup123@Lalapo

Hui. Erster Ek 25€....
Naja.
Mein erster Ek 14€ war auch nicht schlauer.
Da ich ja sah, das der Markt sich die Generika Branche nahm um sie zu verhauen.

Naja.
Ich sehe Teva zweigeteilt.
Einmal kurzfristig/mittelfristig und Langfristig.

Sehe ich es jetzt mal rein technisch.

Abwarten.....
7 hat gehalten.
Ein Anstieg war ja vorher schon da 7.4 auf ü8.6.
Oft wieder zurück. Psyche testen.

Also entweder auf zur ü9 oder eben u7.

Hört sich zwar doof an.
Ich würde mich freuen wenn der Markt Teva unter 6 schickt.
Dann sind kurzfristig einfach mehr Gewinne drinnen.

Die ich  dann eben mit OS warhrnehme.

Ich lege noch nicht nach.

War das eigentlich WB?
Oder BH?

Ich lese nicht mehr soviel......
Weil bekomme oft Augenschmerzen von den Analysen😂😂😂

Aber zu Allergan.
Klar kann das sein, das die sich total verzockt haben.
Aber ich weiß nicht. So ein Dingen muss doch Sinn machen. Das kauft man nicht mal eben.
Da haben Köpfe geraucht.
Deswegen Glaube ich langfristig an Teva.
Verschuldung muss nichts schlimmes sein, wenn man immer "Gewinne" einfährt.

Aber zuviele Gedanken möchte ich mir da nicht machen.

Teva Pleite.
Glaube ich nicht.

Aber wenn.
Ist ja mit sowas auch Geld zu verdienen.

Bei 25 und 14 hätte man eher Short gehen sollen😄






 

26.06.19 18:47

1462 Postings, 3816 Tage kbvlerPleite Teva

da müssen aber vorher noch eine ganze Reihe anderer Pleite gehen.

Umsatz kann zurückgehen, aber erwarte trotz alledem operativ 1,5 Dollar pro Aktie in 2019 und 2020 als untere Grenze.

Ob Schulz in 2017 und 2018 schon ausreichend abgeschrieben hat und Rückstellungen gemacht hat - werden wir sehen.

Mein Gefühl - deutliches JA - erst Recht verglichen zum Wettbewerb/Peer.

Opioid Crise und Preisabsprache.......evtl Zahlungen können durch Einsprüche ect "gezogen" werden.

Selbst wenn . die Peergroup würde es auch erwischen.

Im Hintergrund sehe ich im Vergleich zu Novartis, Pfizer und Mylan die allesamt auch Generikaumsätze über 7 Milliarden pro Jahr haben,
das diese eine evtl Strafe alleine zahlen müssen. Teva noch das Hintertürchen hat  ex Actavis jetzt Allergan Regresspflichitg zu machen für Generikaumsätze bis Mitte 2016, welche angeklagt sind.

Hatte das schon mal bei EON 2011....keiner hat diese Möglichkeit gesehen - natürlich auch weil die Politik Zeit brauchte.
Damalig wurden erteilte Atomkraftgenehmigungen zurückgenommen. Glaube erst 2014 oder 2015 kamen dann 2-3 Milliarden Entschädigung dafür - aber sie kamen  

27.06.19 13:36

255 Postings, 170 Tage Ketchup123Naja

Ist ja auch das Markenzeichen der Börse, die Duftnote.
Fällt der Kurs kommen die "Panikdinger raus"
Leider vollkommen Normal, damit man Shottebox bekommt, bei tiefen Kursen nicht zu kaufen😄

Gutes Ding mit der Erklärung....
Wäre ja nicht schlecht. Alles Juristisch, was sich klar wie bei Eon auch, in die länge zieht.

Sicher datt. Generika lotet Preise neu aus.
Aber wer bei Medikamentenpipelines wie Teva, keine Gewinne einfährt, naja.

Bin da dacor. 1.5€ mind.
Vertrauen wir mal ein bisschen.

Mein langfrist Teva Ziel also 5-10Jahre.
100% mutt datt schon bringen.

Da mein letzter Ek ca. 7.5€ war.
Da löse ich bei 15€ einen Trade auf.
1-2-3Jahre wer weiß das schon....

Bin keiner der einfach was liegen läßt. Ausser Teva zahlt wieder richtig Divi, dann was anderes.
 

28.06.19 12:31

255 Postings, 170 Tage Ketchup123Cool.

28.06.19 13:10

19 Postings, 170 Tage James_BraddockKurzes Nachladen bei den Shorts

vor dem finalen Sellout?  

28.06.19 15:22

255 Postings, 170 Tage Ketchup123Jo

Macht jetzt absolut Sinn.
Von 25 runter auf 7.
Dipp Sosse ist da.

Klar.
Jetzt Short gehen.

Aber jeder ist seines Glückes Schmied.

Mak datt ma.
Wurst schin sahen wes davon hast 😂😂😂





 

30.06.19 20:31

174 Postings, 844 Tage DjangokillerIst nicht Neu

das Thema bei genérica, die Firmen verdienen daran mal gerade 2-3% !! Und bei Teva der die Kohle ins Haus gebracht hatte war Copaxone,
Medikament gegen Multiple Sklerose, aber seitdem das Patent ausgelaufen ist, ist ende im Schacht !
Aus ökonomischer Sicht sind 8 euro noch zuviel ! Aus spekulativer Sicht muss man erst ein paar nicht ahnende Investoren finden die den
derzeitigen Aktien Preis hoch puschen würden !
 

01.07.19 15:33

255 Postings, 170 Tage Ketchup123Teva steigt

Hauptsache es steigt wieder.

Und ich werde jetzt auch meinen "Schwachsinn" in allen Foren sein lassen.

Und mich auf " Einzeiler" beschränken

Denn es bringt nix, mehr zu schreiben.

Manchmal habe ich das Gefühl, das mind. 90% hier nicht wirklich oder wo anders investiert sind.

Denn sie hecheln jeder Nachricht von Banken, Annalieschen und den kleinsten Dingen hinterher.
Haben aber 0 Gedanken zu ihrem Invest.

Da paßt was nicht.

Und 90% langfristig.

Paßt auch nicht.
Nur Daytrader, Trader lesen das..weil sie daraus Vorteile ziehen können.

Aber nicht Investoren.....
Die kaufen.
Weil sie überzeugt sind vom Wert.








 

02.07.19 23:23

1462 Postings, 3816 Tage kbvlerAnleihen im Pharmabereich

https://www.finanzen.net/nachricht/anleihen/...illiarden-euro-7669433

Merck hat 2 Milliarden an Anleihen auf den Markt geworfen mit Laufzeiten ab 4,5 Jahren mit Zinssätzen unter 1%....überzeichnet!

Merck hat 2018 mit 390 Mio Gewinn abgeschlossen bei knapp 15 Milliarden Umsatz.

Warum soll Teva nicht nächstes Jahr oder vlt schon für 2019 einen Gewinn von 500 Mio  ausweisen

Was DOllar/Euro dann Merck Umsatz/Gewinn entspreche und in 2020 Anleihen für 1,5% rausbringen?  

Seite: 1 | ... | 77 | 78 | 79 |
| 81 | 82 | 83 | ... | 123   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
Amazon906866
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750