Decarbonization Plus Acquisition Corp Merger Hyzon

Seite 6 von 12
neuester Beitrag: 15.06.21 20:19
eröffnet am: 05.02.21 12:15 von: franzelsep Anzahl Beiträge: 289
neuester Beitrag: 15.06.21 20:19 von: Green_Deal Leser gesamt: 24538
davon Heute: 308
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 12   

04.05.21 20:55

2242 Postings, 3917 Tage sonnenschein2010top Personalie

mit beeindruckendem CV!

Mit Hyzons Börsengang wird es ein Roulette-Spiel,
man kann nur hoffen sie finden den richtigen Zeitpunkt.

Aktuell alle H2-Werte unter Beschuss und
wenn sie zu lange warten kommen neue Regelungen für Spacs....

Let's hope and see.

 

05.05.21 06:03

7372 Postings, 1212 Tage na_sowasJa das wird spannend wie die allgemeine

Marktlage zu dem Zeitpunkt des Börsengang ist.

Ich schätze Ende Mai wird es passieren.....wäre noch etwas Zeit für den Markt zu beruhigen und der schlechtere Monat Mai zu ende.

Hier ist alles drin......von 100% die ersten Tage bis hin zu unverändert auf Spac Niveau.

Das Warten hat bald ein Ende.....und wer nichts riskiert gewinnt auch nichts.  

07.05.21 16:59

893 Postings, 3814 Tage marathon400@nasowas

Hi, so sieht es aus! Aktuell gibt es ja genügend auf die Rübe. Nur gut das wir eine harte Schale haben;-)
Hier bei Hyzon von Anfang an dabei zu sein ist Klasse. Auch finde ich, dass sich der Kurs ganz gut hält.
Viel Glück allen:-)  

12.05.21 11:32

2242 Postings, 3917 Tage sonnenschein2010jetzt sind es

noch 6 Wochen bis Ende Q II und das IPO ist für Q II geplant.

Ggf. schieben sie es bis weit in den Juni, aktuell wäre wohl wenig zu holen...
auch wenn Nikola sich langsam zu fangen scheint.  

17.05.21 20:05

7372 Postings, 1212 Tage na_sowasWas Sie über die Anlegerzusammensetzung von Decarb

Decarbonization Plus Acquisition Corporation (NASDAQ: DCRB) wissen müssen.


https://www.nasdaq.com/articles/...isition-corporations-nasdaq%3Adcrb


Was ein Blödsinn, dem Autor ist wohl völlig entgangen das man die nächsten 6 Wochen mit Hyzon fusioniert
 

18.05.21 20:06

2242 Postings, 3917 Tage sonnenschein2010was geht's los ?

... noch fliegt Hyzon unter dem Radar und
vom Kurs auch unter der Spac-Grasnarbe ;-)  

18.05.21 20:17

7372 Postings, 1212 Tage na_sowasPerfekt zum aufstocken.....der Run wird kommen

22.05.21 11:15

7372 Postings, 1212 Tage na_sowasZum genüsslichen lesen an Pfingsten

Also Angst habe ich hier um meine 10 USD pro Share wirklich nicht!

Zur Zeit hat Hyzon alt Aktionäre die nicht weniger als Total und die Porsche Family sind!!!

Schaut euch das Management an.....die kommen von GM, Hydrogenics, Ballard usw

1 Mrd Umsatz 2022/23 geplant
Positives EBITA 2023 geplant

Ein Interview vom Februar, aber immer noch aktuell und bestimmt noch für die meisten unbekannt.

Einer der substanzielsten Werte die es im SPAC Bereich gegeben hat!

Lesen und Meinung bilden.....

*******

DCRB hat seinen Börsengang im Oktober letzten Jahres abgeschlossen. Zehn Tage nach dem Abschluss haben wir Gespräche mit Hyzon aufgenommen und uns seit fast vier Monaten ausschließlich auf diese Gelegenheit konzentriert.  Wir freuen uns sehr, den heutigen Unternehmenszusammenschluss mit Hyzon bekannt zu geben, von dem wir glauben, dass er der Kategorieführer für Wasserstoffmobilität im Nutzfahrzeugtransport sein wird.  Im Rahmen der Transaktion wird DCRB mit Hyzon im Rahmen eines Unternehmenswertgeschäfts in Höhe von 2,1 Milliarden US-Dollar fusionieren. Nach Abschluss des Geschäfts wird das Unternehmen mit bis zu 570 Millionen US-Dollar an Barmitteln in seiner Bilanz ausgestattet sein.  Hyzon Motors ist als differenziertes, reines, unabhängiges Mobilitätsunternehmen positioniert, das sich ausschließlich auf Wasserstoff im Nutzfahrzeugmarkt konzentriert.  Diese Kategorie ist nicht die letzte Meile Lieferfahrzeugkategorie.  Es sind die Hochleistungsanwendungen, Fahrzeuge, die die schwersten und anspruchsvollsten Nutzlasten tragen, die längsten Strecken zurücklegen und die intensivsten Bedingungen auf der Straße überwinden.  Die Fortschritte von Hyzon sind spürbar, da das Unternehmen Fahrzeuge produzieren wird, die in diesem Jahr seine Produktionsstätten verlassen werden. Dies ist ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal in der breiteren Mobilitätskategorie.  Das Unternehmen verfügt über eine Vertriebspipeline für 2021, die zu 100 Prozent unter Vertrag oder Absichtserklärung steht und eine echte Sichtbarkeit der Landebahnen bietet. Zu seinen Kunden zählen einige der bekanntesten globalen Marken und die größten Kommunen der Welt.  Das bringt uns zu einem wirklich wichtigen Unterscheidungsmerkmal von Hyzon - seinem Umsatzmodell.  Hyzon ist nicht auf den Aufbau eines nationalen oder kontinentalen Netzwerks von Wasserstoffinfrastrukturen angewiesen.  Achtzig Prozent der kurzfristigen Vertriebspipeline befinden sich in Asien, Australien und Europa, wo Wasserstoff weitaus weiter fortgeschritten ist als in den USA.  Und weil es an Kunden verkauft wird, die bereits ihre Wasserstoffbrennstoffversorgung bezogen und erfasst haben, verkauft Hyzon Lkw.  Die Kunden von Hyzon sind zielgerichtet, da sie bereits um Flotten organisiert sind, die über Geschäftsmodelle verfügen, bei denen Lkw-Routen erkennbar sind, Entfernungen sicher sind und die Verwendung von Mustern leicht vorherzusagen ist.  Stellen Sie sich eine Lieferroute für die Verteilung von Erfrischungsgetränken vor, die morgens ein Depot verlässt, in Supermärkten, Tankstellen oder Convenience-Stores Halt macht und nachmittags zum Depot zurückkehrt, oder an eine Müllwagenflotte, die dasselbe tut.  Genau so haben andere Brennstoffzellenunternehmen ihr Modell gebaut, und dieser Back-to-Base- und flottenzentrierte Ansatz ist der ideale Anwendungsfall für den wasserstoffbetriebenen Lkw-Transport.

Der insgesamt adressierbare Markt - oder der TAM - für Hyzon ist bemerkenswert groß.  Der weltweite Dieselmotorenmarkt im Wert von 200 Milliarden US-Dollar ist unglaublich groß und bietet vielen Spielern viel Spielraum.  Während der Straßentransport im Mittelpunkt von Hyzon steht, verfügt die Brennstoffzelle des Unternehmens über Anwendungspotenzial in einem Dutzend anderer Kategorien, einschließlich Schifffahrt und Luftfahrt.  Wichtig ist, dass die Hyzon-Technologie bereits auf dem Markt ist und Hunderte von Fahrzeugen auf der Straße mit der Hyzon-Brennstoffzellentechnologie betrieben werden.  Es wird erwartet, dass Hyzon schnell einen Umsatz von fast einer Milliarde Dollar erzielen wird, mit einer Pipeline von mehreren Milliarden Dollar auf kurze Sicht.  Das Herzstück von Hyzon ist die Brennstoffzellentechnologie.  Aus unserer Sicht und aus unserer Sorgfalt heraus ist die Kontrolle Ihrer Brennstoffzellenversorgung und -technologie ein entscheidender Wettbewerbsvorteil in diesem Markt.  Wie kürzlich bei anderen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugherstellern zu sehen war, ist die Herstellung einer eigenen Brennstoffzelle der Technologiegraben.  Die Brennstoffzellentechnologie von Hyzon ist das Produkt einer 17-jährigen Geschichte. Die überlegenen Statistiken und Modelle der iterativen Generation werden für sich selbst sprechen und stehen im Mittelpunkt dessen, was Kunden zu Hyzon geführt hat.  Hyzon hat ein hervorragendes Management und ist eine so vollständige und talentierte Gruppe, wie wir es uns erhofft haben.  Die Gründer George Gu und Craig Knight sind seit 17 Jahren Partner. Gary Robb, der dritte Gründer und derzeitige CTO, war Entwicklungsleiter für Brennstoffzellen bei General Motors.  Mark Gordon, CFO, war bei Goldman und Soros.  Rob Del Core, Chief Strategy Officer von Hyzon, war bei Hyrdogenics, das an Cummins verkauft wurde.  Rajesh Bashyam verbrachte ein Jahrzehnt bei Ballard und führt seine Geschichte auf das Los Alamos National Lab zurück.  Jay de Veny war bei Allison Transmission.  Wir sind der Meinung, dass dieses erstklassige Team die richtige Kombination aus technischen Fähigkeiten und Geschäftsbeziehungen bietet, und wir waren von der Organisation äußerst beeindruckt.  Wir haben auch ein vielfältiges und talentiertes Board entwickelt.  Wir sind sehr stolz darauf.  Ivy Brown ist eine mehr als 30-jährige Veteranin von UPS, wo sie zuletzt als Präsidentin der Nordostgeographie von UPS tätig war.  Dennis Edwards hat eine drei Jahrzehnte lange Karriere in der Automobilbranche bei Lear und AEP.  Erik Anderson, CEO von DCRB, wird dem Hyzon Board beitreten. In Eriks gesamter 30-jähriger Investitionsgeschichte ging es darum, disruptive Unternehmen zu finden.  Seine Investitionsgeschichte umfasste Unterhaltung, Gesundheitsfürsorge und Software, und er sieht Hyzon als seine Überzeugung im Straßenverkehr und bei der Entkarbonisierung.

Wichtig ist, dass bestehende Hyzon-Aktionäre, darunter Total und das Porsche Family Office, ihre Interessen an Hyzon ausrollen werden, was ihr anhaltendes Vertrauen in und ihre Unterstützung für dieses Unternehmen widerspiegelt.  Es ist mir eine Freude, es Craig Knight, CEO von Hyzon, zu übergeben.  Craig Knight - Chief Executive Officer von Hyzon Motors Vielen Dank an Robert und an alle, die sich die Zeit genommen haben, unsere Geschichte heute Morgen zu hören.  Hyzon Motors ist die Verwirklichung der Vision, die unser Vorsitzender George Gu und ich vor fast 20 Jahren hatten.  Wir arbeiten seit vielen Jahren zusammen, um die Kommerzialisierung von Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologien voranzutreiben, und heute werden unser CFO Mark Gordon und ich beweisen, warum das Hyzon-Modell für uns selbst, unsere Investoren und sogar für die ganze Welt so überzeugend ist.  Wir freuen uns, Ihnen zu helfen, zu verstehen, wie wir die Energiewende in der kommerziellen Mobilität beschleunigen und einen schnell wachsenden Markt adressieren können, indem wir unsere langjährigen Erfahrungen mit der Brennstoffzellentechnologie nutzen, um eine bessere Wirtschaftlichkeit zu erzielen und Emissionen durch hohe, hohe Auslastung zu verringern oder ganz zu eliminieren  Flottenfahrzeuge.  Wie bereits erwähnt, ist der Markt für Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge so positioniert, dass er schnell wächst.  Untersuchungen eines weltweit führenden Beratungsunternehmens prognostizieren eine rasche Verbreitung von Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen für kommerzielle Anwendungen.  Diese Studie prognostiziert, dass der Markt für Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge bis 2030 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 34 Prozent wachsen wird. Dieses Wachstum ist auf den zunehmenden Konsens zurückzuführen, dass Wasserstoff aufgrund seiner hohen Flexibilität die überzeugendste Energieoption für schwere Fahrzeuge mit sehr hoher Auslastung darstellt  Rohstoffe und Produktionsmethoden sowie hervorragende Gewichts-Leistungs-Eigenschaften.  Eine kürzlich vom Hydrogen Council, einem globalen Exekutivforum, durchgeführte Studie ergab, dass Wasserstoff im Vergleich zu emissionsarmen und konventionellen Kraftstoffen die wettbewerbsfähigste Lösung in den Schwer-, Mittel- und Bussegmenten ist, auf die Hyzon derzeit abzielt.  Im Gegenzug bietet Hyzon die überzeugendsten Lösungen für schwere Brennstoffzellenfahrzeuge und ist das erste Unternehmen, das in vielen Ländern der Welt auf den Markt kommt.

Mit einem adressierbaren Markt von 20 Milliarden US-Dollar allein in diesen Ziel-On-Road-Sektoren hat Hyzon kurzfristig eine große Nachfrage zu erschließen.  Hyzon tut dies bereits mit einzigartigen, proprietären Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologien, die wir im eigenen Haus entwickelt haben und die speziell auf gewerbliche Schwerlastfahrzeuganwendungen ausgerichtet sind.  Wir produzieren und implementieren bereits unsere Gen 2-Brennstoffzelle, die in Fahrzeugen eingesetzt wird, die 2021 und 2022 eingesetzt werden sollen, und die bereits heute in Fahrzeugen auf der Straße eingesetzt wird.  Diese Brennstoffzelle ist ein Arbeitstier mit einer äußerst wettbewerbsfähigen Leistung in den Kategorien Einzelzellen-, Volumen- und gravimetrische Leistungsdichte.  Unsere noch beeindruckendere Brennstoffzellenleistung der 3. Generation wurde bereits von unabhängigen Test- und Zertifizierungsgruppen verifiziert und in Beratungsstudien als die leistungsstärkste Hochleistungsbrennstoffzelle der Welt eingestuft.  Die Fahrzeuge von Hyzon basieren auf diesen Hochleistungsbrennstoffzellen, dem Kern unseres Fahrzeugdesigns.  Wir verwenden vorhandene handelsübliche Komponenten wie Fahrgestell, Kabine und E-Achsen von Partnern wie Ford, DAF und Worthington, während sich unser Team auf die Optimierung der Schnittstelle konzentriert - auf einen Ansatz auf Fahrzeugsystemebene, der Werkzeug- und Investitionsaufwand minimiert.  Sie können ein Bild von dem sehen, was ich beschreibe, indem Sie Folie 28 in unserer Investorenpräsentation betrachten.  Wenn es um die Fahrzeugmontage geht, müssen wir kein Millionen Quadratmeter großes Fahrzeugmontagewerk bauen, wodurch die Investitionsanforderungen minimiert werden.  Was wir getan haben, ist eine Partnerschaft mit Unternehmen wie Fontaine Modification - einem Unternehmen aus Berkshire Hathaway.  Fontaine verfügt über Montagewerke in ganz Nordamerika und verfügt über Überkapazitäten, die es ihnen ermöglichen, die Produktion zu steigern, wenn unsere Nachfrage wächst.  Und mit diesem Anstieg werden Hyzon FCEVs Skaleneffekte erzielen und niedrigere Kosten verursachen, eine bessere Gesamtbetriebskostenwirtschaftlichkeit erzielen als Diesel-Schwerfahrzeugflotten, die vom Captive-Flottenmodell unterstützt werden, und die Investitionen in die Wasserstoffproduktionsinfrastruktur im Maßstab erhöhen.  Dies wird kurzfristig die Gesamtkosten pro Meile verbessern, um die Parität mit Diesel zu erreichen, und mittelfristig eine bessere Wirtschaftlichkeit als Diesel erzielen.  Wir bezeichnen dieses Ergebnis liebevoll als ?Zero Emissions with Zero Compromise?.  Zusätzlich zu den Vorteilen gegenüber Dieselmotoren für den Langstrecken-Schwerlasttransport bieten Hyzon FCEVs auch einige Nachteile von Batterie-Elektrofahrzeugen.  Batteriebetriebene Lkw der Klasse 8 leiden unter einer um mehrere Tonnen reduzierten Nutzlast.  FCEVs hingegen haben eine ähnliche Nutzlast wie Diesel-Lkw und können problemlos eine größere Reichweite aufnehmen.

im Vergleich.  Darüber hinaus kann das Aufladen des Akkus zeitaufwändig sein, während das ?Auffüllen? eines Hyzon FCEV nur wenige Minuten dauert.  Jetzt möchte ich es Mark Gordon, dem Chief Financial Officer von Hyzon, für eine Diskussion über Vertrieb und unsere Finanzen übergeben.  Mark Gordon - Finanzvorstand von Hyzon Motors Vielen Dank an Craig und nochmals vielen Dank an alle, die zugehört haben.  Die einzigartige Technologie, die Hyzon hergestellt und von Craig beschrieben hat, ist nicht nur auf dem Papier oder im Labor besser - sie ist auch für unsere Kunden offensichtlich.  Regierungen und Unternehmen auf der ganzen Welt haben zunehmend dringende Mandate, ihre Aktivitäten zu dekarbonisieren, und wir sind hier, um ihnen dabei zu helfen, wobei wir uns auf die bereits erwähnten, flottenzentrierten Back-to-Base-Operationen konzentrieren.  Wir sehen die frühzeitige Etablierung von Verkäufen mit Kunden auf der ganzen Welt als einen wesentlichen Risikominderungsfaktor im Hyzon-Geschäftsmodell.  Unser Erfolg basiert nicht auf den Ergebnissen von ein oder zwei Versuchen an einem Ort mit besonderen Merkmalen.  Wir sichern Aufträge bei Kunden unterschiedlicher Art mit unterschiedlichen Kriterien für die langfristige Skalierung innerhalb ihrer Systeme.  Wir verfolgen einen massiven globalen Markt mit zunehmend dringenden Treibern bei der Energiewende.  Sie müssen nicht lange suchen, um Ankündigungen von Bundesregierungen und verschiedenen Regierungsbehörden auf der ganzen Welt zu finden, die ihre Absicht erklären, im Einklang mit oder vor den im Pariser Abkommen festgelegten globalen Zielen zur Reduzierung der CO2-Emissionen zu stehen.  Das ist natürlich Musik für unsere Ohren.  Europa reitet offen gesagt auf einer früheren Welle als die USA, und das geht aus den Aufträgen des öffentlichen Sektors hervor, die auf Folie 19 der Investorenpräsentation zu sehen sind.  Viele europäische Städte verbieten lediglich Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor aus der Innenstadt, und dieser Trend wird weiter an Fahrt gewinnen.  Wir haben feste Aufträge und haben Ausschreibungen von einer Reihe öffentlicher Stellen erhalten, und obwohl die Zahlen in den meisten Fällen immer noch bescheiden sind, stellt jeder dieser Saatgutverkäufe in den kommenden drei bis fünf Jahren eine bedeutende Umsatzmöglichkeit dar.

Derzeit sind keine nordamerikanischen Regierungsbehörden auf unserer Kundenliste, aber wir gehen davon aus, dass wir in nicht allzu ferner Zukunft eine Reihe von Beziehungen zum öffentlichen Sektor in den USA haben werden.  Auf der Unternehmensseite denken wir, dass jeder unserer Kunden ein Markt für sich ist.  Wir verkaufen ein paar Fahrzeuge, dann Dutzende von Fahrzeugen und dann Hunderte von Fahrzeugen.  Dieser Weg wird von vielen Kunden im Vorfeld festgelegt, und einige der Vereinbarungen, die wir mit Endbenutzern getroffen haben, legen den Weg zu Tausenden von Brennstoffzellen-LKWs in den kommenden fünf Jahren fest.  Zu den derzeitigen Kunden auf der Unternehmensseite zählen Liefer- und Vertriebsunternehmen, Rohstoffunternehmen, große Konsumgüterunternehmen und Einrichtungsunternehmen.  Ein wichtiger Punkt hierbei ist, dass Hyzon nicht von der zukünftigen Einführung eines Wasserstoffnetzwerks abhängig ist.  Alle Kunden, die im Jahr 2021 Fahrzeuge erhalten, verfügen über eine Wasserstoffversorgung - entweder intern oder in der Nähe, sodass unsere kurzfristigen Umsatzerwartungen nicht beeinträchtigt werden.  Das Tolle an tragfähigen ?Hubs? für den Wasserstofftransport mit diesen Kunden ist, dass sich die Hubs zu einem Netzwerk zusammenschließen, und es ist keine Herausforderung mehr, die Verbindung dieser Hubs miteinander zu rechtfertigen, um ein breites Netzwerk für die Wasserstoffversorgung zu gewährleisten  zukünftiges Flottenwachstum.  Unabhängig vom Typ können wir jeden Kunden auf drei Arten bedienen: Lkw-Verkauf, Lkw-Leasing und Verkauf von Brennstoffzellenmotoren.  Einige Kunden bevorzugen es, die Lastwagen zu kaufen, damit wir sie verkaufen, aber viele bevorzugen es, Fahrzeuge zu leasen. Daher erfüllen wir diese Nachfrage mit einem 7-jährigen Fahrzeugleasing einschließlich Wartung und Wasserstoffversorgung auf TCO-Wettbewerbsbasis.  Das 7-Jahres-Leasing- und Servicemodell wird für uns bevorzugt, da wir nicht nur mit Fahrzeugen, sondern auch mit Aftermarket, Service und Wasserstoffversorgung wiederkehrende Einnahmen erzielen können.  Dieses Modell hat das Potenzial, unsere adressierbare Marktgröße um das 2-3-fache zu steigern.  Als First Mover sind wir in der einzigartigen Position, diese wachsenden Chancen zu nutzen.  In Bezug auf den Verkauf von Brennstoffzellenmotoren hat einer der größten US-amerikanischen Lkw-OEMs unsere Brennstoffzelle auf ihren möglichen Einsatz in ihren Lkw untersucht.  Für Mobilitätsanwendungen, die eine hohe Leistung erfordern, wie z. B. Schiffs-, Zug- und Schwermaschinen, und für Mobilitätsanwendungen, die ein sehr geringes Gewicht benötigen, wie z. B. die Luftfahrt, gehören wir zu den wenigen, die liefern können, und unsere Brennstoffzellenmotoren sind in diesen Bereichen sehr wettbewerbsfähig  Marktsegmente.  Wir gewinnen Aufträge.

Unabhängig vom Kundentyp oder Verkaufsmodell ist der wichtigste Punkt, dass wir in diesem Jahr schwere Brennstoffzellen-Lkw liefern, nicht in 3 Jahren, 5 Jahren oder 10 Jahren, sondern im Jahr 2021. Unsere Technologie ist bereits unterwegs.  Wir sind in der Lage, den schwersten Lkw der Welt mit der stärksten Brennstoffzelle und der größten Reichweite zu bauen, und er steht derzeit unseren Kunden zur Verfügung.  Auf dem derzeitigen Weg will Hyzon bis 2023 mehr als 4.000 Nutzfahrzeuge einsetzen. Dies stellt zumindest in den nächsten Jahren eine klare globale Führungsposition dar, da Wettbewerber, die Passagierbrennstoffzellen an den Lkw-Verkehr anpassen möchten, schrittweise in diesen Markt vordringen werden  Dies ist angesichts der technologischen Einschränkungen praktisch, und Neueinsteiger in Brennstoffzellen-Lkw haben noch viel Entwicklung vor sich, bevor sie 2024 oder 2025 auf den Markt kommen. Im Gegensatz dazu wurde unsere Technologie immer speziell für den Lkw-Markt entwickelt.  Indem wir der erste Schrittmacher auf dem Markt sind, bauen wir durch diesen Prozess einen sehr umfangreichen Wassergraben um Hyzon.  Dieses Geschäft wird in hohem Maße vertretbar sein, wenn wir weiterhin in Forschung und Entwicklung investieren, Einrichtungen in Nordamerika und Europa errichten und hart mit unseren Partnern zusammenarbeiten, Vertriebs- und After-Sales-Fähigkeiten ausbauen, um unserer Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.  Neue Marktteilnehmer, die ihre ersten Lkw auf den Markt bringen, treten gegen einen etablierten Konkurrenten an, der weit voraus ist.  Wie Robert zu Beginn der Aufforderung erwähnte, ist der gesamte adressierbare Markt von Hyzon riesig - allein auf dem globalen Dieselmotorenmarkt 200 Milliarden US-Dollar sowie Potenzial für Schienen-, Luftfahrt- und Schiffsanwendungen.  Wir glauben, dass die Technologie von Hyzon im Zuge der fortschreitenden Entkarbonisierung der Weltwirtschaft in anderen Sektoren rasch an Bedeutung gewinnen wird. Tatsächlich sprechen wir derzeit mit potenziellen Kunden in den soeben erwähnten Segmenten der Mobilität ohne LKW.  Unter Berücksichtigung nur der mittelschweren und schweren Lkw- und Bussegmente sind die Prognosen von Hyzon jedoch überzeugend.  Hyzon prognostiziert ein Wachstum von 37 Millionen US-Dollar bei 85 verkauften Einheiten im Jahr 2021 auf 3,3 Milliarden US-Dollar bei fast 10.000 verkauften Einheiten im Jahr 2025. Unsere Prognose für 2021 wird zu 100 Prozent durch Verträge und Vereinbarungen abgedeckt, während unsere Prognose für 2022 zu fast 50 Prozent aus Verträgen besteht  und MOU abgedeckt, und mehr als 100 Prozent abgedeckt, wenn Bestellungen mit hoher Wahrscheinlichkeit berücksichtigt werden.  30 Prozent des Umsatzes von 2025 entfallen auf aktuelle Vereinbarungen.

Zusätzlich zu den einzigartigen Aspekten der Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie, über die Craig sprach, ist Hyzon in seinem Ansatz zur Wasserstoffmobilität einzigartig, da wir die Technologie steuern und produzieren, die unsere Fahrzeuge antreibt und die es uns ermöglicht, die Kosten zu kontrollieren.  Darüber hinaus haben wir niedrige Inputkosten für Fahrzeugteile und wettbewerbsfähige Fertigungsbeziehungen sichergestellt.  Die geringere Kapitalintensität unseres Geschäfts ermöglicht es uns, die Cashflow-Generierung voranzutreiben, die in den ersten Jahren für eine Reinvestition verwendet werden kann und bei Fälligkeit des Geschäfts an die Anleger zurückgegeben wird.  Wir gehen davon aus, dass Hyzon im Jahr 2023 ein positives EBITDA und im Jahr 2024 ein positives Free Cashflow-Ergebnis erzielen wird. Ich werde es jetzt wieder an Robert übergeben, um einen Überblick über die Transaktion und die abschließenden Bemerkungen zu erhalten.  Robert Tichio - Direktor der Decarbonization Plus Acquisition Corporation Vielen Dank, Mark.  Zum Abschluss der Transaktion wird Hyzon mit bis zu einer halben Milliarde Dollar Bargeld in seiner Bilanz, ohne Schulden und einem vollständig verteilten Unternehmenswert von 2,1 Milliarden Dollar positioniert sein.  Wie Mark gerade erwähnte, wird erwartet, dass Hyzon bis 2023 ein positives EBITDA bei einer Verkaufsbasis von etwas mehr als 4.000 Fahrzeugen erzielen wird, und das Unternehmen erwartet, bis 2025 ein EBITDA von über einer halben Milliarde Dollar zu erwirtschaften. Die Prognose des Unternehmens von 17.000 verkauften Fahrzeugen im Jahr 2025  macht weniger als 1 Prozent des gesamten adressierbaren Marktes aus und bietet Hyzon dank der Technologie, von der Sie gehört haben, eine enorme Landebahn.  Dies führt zu einem überzeugenden Bewertungsfall.  Bevor ich jedoch auf einige Details eingehe, möchte ich noch einmal auf den Zeitplan eingehen, wie dieser Deal zustande gekommen ist, mit dem ich zuvor bei diesem Aufruf begonnen habe.  DCRB und Hyzon haben Anfang Dezember eine endgültige Preisvereinbarung getroffen.  Wir waren der Ansicht, dass die damalige Bewertung von 2 Mrd. USD einen überzeugenden relativen Wert für neue öffentliche Aktieninvestoren darstellen würde.  Die Rendite vergleichbarer Wasserstoff- und Auto-Tech-Unternehmen seit der Wertsteigerung ist jedoch doppelt so hoch.  Heute handeln die vergleichbaren Medianunternehmen in den Kategorien Wasserstoff, Auto-Tech-Zulieferer und OEM-Fahrzeuge für neue Energiefahrzeuge mit 21, 6 bzw. 10x 24 Verkäufen.  Unsere Bewertung beträgt 0,9x 24 Verkäufe.  In ähnlicher Weise werden die Vergleichszahlen beim EBITDA 2024 bei 109x, 33x und 48x gehandelt, während unsere Bewertung getroffen wurde und bei 6x bleibt.  Wenn Sie diese Marktmultiplikatoren jetzt auf Hyzon anwenden, würde Hyzon einen Umsatz von 14 bis 46 Milliarden US-Dollar oder ein EBITDA von 11 bis 36 Milliarden US-Dollar erzielen.  Bei unserer Bewertung von mehr als 2 Mrd. USD ist der Abschlag auf das Marktmultiplikator offensichtlich und erheblich.

Wir würden argumentieren, dass Hyzon eine stärkere Bewertung verdient als der vergleichbare Medianmarkt.  Obwohl es in diesem Bereich viele starke Unternehmen gibt, hat die Kombination aus der überlegenen Brennstoffzellentechnologie von Hyzon, der tiefen Talentbank in diesem Managementteam, dem nachgewiesenen kommerziellen Erfolg, dem kurzfristigen Umsatz und dem vorteilhaften Umsatzmodell unserer Ansicht nach dieses Unternehmen zusammengebracht  weitaus sicherer als andere Plattformen, um ein unglaubliches Wachstum zu erzielen, da sich die Kategorie der Wasserstoffmobilität im nächsten Jahrzehnt weltweit weiter beschleunigt.  Wir danken Ihnen für Ihre Zeit heute.  Bleiben Sie sicher und haben Sie einen schönen Tag.  Betreiber Damit ist die heutige Telefonkonferenz abgeschlossen.  Danke, dass Du mitmachst.  Sie können jetzt die Verbindung trennen.  

22.05.21 12:33

7372 Postings, 1212 Tage na_sowasHeute in der Tageszeitung... Jobexplosion!

22.05.21 12:41

7372 Postings, 1212 Tage na_sowasHyzon Niederlande mit neuem Auftrag

Jan Bakker Transport bestätigt Kauf von 10 Wasserstoff-LKWs

21. Mai 2021
WINSCHOTEN - Angela Docter-Bakker hat gestern die Produktion von 10 emissionsfreien Wasserstoff-Lkw von Hyzon Motors Europe BV unterzeichnet

Der Auftrag, der gemeinsam mit dem Transportunternehmen Millenaar & van Schaik Transport BV erteilt wurde, umfasst insgesamt 20 emissionsfreie schwere Lkw für verschiedene Straßenbauprojekte in den Niederlanden. Die Auslieferung der ersten beiden Lkw an Jan Bakker wird im September 2021 erwartet. Die anderen werden voraussichtlich im Laufe der Jahre 2021 und 2022 folgen. Mit der Auftragserteilung sind Jan Bakker und Millenaar & Van Schaik eines der ersten Transportunternehmen mit emissionsfreien schweren Transportfahrzeugen in den Niederlanden.

Wasserstoff

Die LKWs tanken mit Wasserstoff und können mit einer Betankung ca. 520 Kilometer fahren. Der Wasserstoff wird im Fahrzeug durch eine sogenannte Brennstoffzelle in Elektrizität umgewandelt. Die Emissionen enthalten nur Wasserdampf und es gibt keine Luftverschmutzung durch Substanzen wie Kohlenmonoxid, Stickoxide oder Partikel.

Zukunft

Die Nachfrage nach emissionsfreiem Verkehr im Infrastrukturbereich wächst. ?Durch Investitionen in Innovationen können wir unsere Aktivitäten emissionsfrei durchführen. Damit beantworten wir einerseits die Kundenwünsche und sorgen andererseits für einen saubereren und nachhaltigeren Straßenverkehr. Eine Win-Win-Situation, sagt Angela Docter-Bakker, Direktorin von Sustainable Transport BV

Beim Übergang zu emissionsfreien Fahrzeugen verfolgt Jan Bakker eine zweigleisige Politik. Strom und Wasserstoff sind die Zukunft. Zusätzlich zu den 10 Wasserstoffautos wird das Unternehmen voraussichtlich vor dem Sommer drei neue Elektro-Lkw einsetzen.

Jan Bakker

Bei dem Handels- und Transportunternehmen, das sich in der Achselhöhle der A28 und A50 von Hattemerbroek befindet, ist Nachhaltigkeit heute Teil der Unternehmensphilosophie. Jan Bakker investiert seit Jahren in Nachhaltigkeitsmaßnahmen wie die Realisierung von Windkraftanlagen und Sonnenkollektoren, alternativen Kraftstoffen wie HVO, Wasserstoff und elektrischem Antrieb. Sie nutzen auch Wechselautos für Fahrer und schaffen es aktiv, leere Kilometer und Umwege zu vermeiden.

Angela: ?Wir hoffen, dass weitere Kunden folgen und auf diese Weise den Verkehr gemeinsam nachhaltiger gestalten können.

https://www.janbakker.nl/...nnoveert-met-aanschaf-10-waterstoftrucks/  

23.05.21 10:51

528 Postings, 561 Tage Green_Dealnicht nur LKW sondern Horizon Stacks

Habe gelesen das Horizon 50% an Hyzon halten wird. Stacks sollen in USA uns Asien gefertigt werden.
Hier kommt ein Player mit Hyzon Motors der, so vermute ich, nicht nur Wettbewerber von namhaften H2 Playern im Schwerlastbereich wie beispielweise Daimler, Nikola etc. sondern auch von Stack Produzenten wie Plug Power, Ballard etc. werden wird.  

23.05.21 11:18

7372 Postings, 1212 Tage na_sowasGenau das macht es so außergewöhnlich

24.05.21 10:41

7372 Postings, 1212 Tage na_sowas@greenDeal

Außer Hyundai/Toyota fällt mir da keiner ein der Truck und Stack selbst herstellt.
Zumal diese Stacks für den PKW konzipiert sind und einfach 2 von diesen zusammengeschaltet werden.
Horizont/Hyzon haben ihre Stacks gleich für Trucks konzipiert....der neueste der Generation 3 mit 500PS :-)))

Wie bewertet man nun solch eine Firma ;-) nach einem Truckhersteller oder Stackhersteller?
Ich bin auf die ersten Quartalszahlen gespannt und die ersten Analystenmeinungen.
Wenn Hyzon ihre Versprechungen wahr werden lassen bei Umsatz und positiven EBITDA (2023) dann können wir uns alle freuen.
Bei einem SPAC sehr ungewöhnlich....  

24.05.21 14:28

374 Postings, 657 Tage Jürgen1964Neue Partnerschaft

Hyzon Motors Inc. ("Hyzon"), a leading global supplier of zero-emission hydrogen fuel cell-powered heavy vehicles, today announced it has signed a strategic collaboration agreement with Sojitz Machinery Corporation of America ("SMA") to partner in penetrating new markets and explo ...
 

24.05.21 15:33

7372 Postings, 1212 Tage na_sowasDas hat ja was von Plug Power ;-)

Hyzon Motors Inc. ( ?Hyzon?), ein führender globaler Anbieter von emissionsfreien Wasserstoff - Brennstoffzellen betriebenen schweren Fahrzeuge, gab heute bekannt, eine strategische Kooperationsvereinbarung mit Sojitz unterzeichnet Machinery Corporation of America ("SMA") als Partner bei der Erschließung neuer Märkte und der Erforschung der Entwicklung neuer kommerzieller Mobilitätsanwendungen mit Brennstoffzellenantrieb. Dies steht vor dem von Hyzon vorgeschlagenen Unternehmenszusammenschluss mit der Decarbonization Plus Acquisition Corporation (NASDAQ: DCRB), einem börsennotierten Zweckgesellschaftsunternehmen (SPAC), wie am 9. Februar 2021 angekündigt , was dazu führen würde, dass Hyzon ein börsennotiertes Unternehmen wird. Der Abschluss der geplanten Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen.

SMA ist eine Tochtergesellschaft der Sojitz-Gruppe, einem weltweit führenden Distributor von Maschinen und Geräten mit Hauptsitz in Tokio, Japan . Die Sojitz-Gruppe hat neue Richtlinien und Ziele festgelegt, um ihre in der langfristigen Nachhaltigkeitsvision von Sojitz angekündigte Verpflichtung zur Verwirklichung einer dekarbonisierten Gesellschaft zu erfüllen, zusammen mit Japans umfassenderem Engagement, die CO2-Emissionen bis 2030 um bis zu 50% zu senken.

Die strategische Beziehung zwischen Hyzon und SMA soll die mit Wasserstoff-Brennstoffzellen betriebenen Schwerfahrzeuge und führenden Brennstoffzellentechnologien von Hyzon mit Sojitz-Kunden und -Lieferanten verbinden, den Zugang zu neuen Märkten ermöglichen und Lager- und Logistikunternehmen bei der Dekarbonisierung ihrer Betriebsabläufe unterstützen. Hyzon und Sojitz werden auch gemeinsam Möglichkeiten prüfen, neue Maschinen mit Brennstoffzellenantrieb, einschließlich Gabelstapler, auf den Markt zu bringen.

Craig Knight , CEO und Mitbegründer von Hyzon, sagte:

"Mit der globalen Energiewende ist Wasserstoff schnell zum bevorzugten Kraftstoff für eine Vielzahl von Anwendungen geworden. Wir freuen uns, mit Sojitz zusammenzuarbeiten, um die weltweit größten Einzelhändler, Hersteller, Lagerhäuser, Vertriebszentren und Logistikunternehmen mit Null zu versorgen. Emissionsfahrzeuge und ein praktikabler Weg zur Dekarbonisierung ihres Betriebs. Diese Zusammenarbeit bietet die Gelegenheit, unser Kerngeschäft mit wasserstoffbetriebenen Schwerfahrzeugen zu skalieren und potenziell neue Angebote in komplementären Bereichen aufzubauen, die den Kunden einen Mehrwert bieten. "

Tadashi Miyazaki , Präsident von SMA, sagte:

"Unsere Partnerschaft mit Hyzon Motors, die Sojitz Machinery of America und unseren Kunden dabei helfen wird, die kommerzielle Mobilität zu entkohlen, ist zeitnah und unterstützt das größere Ziel der Sojitz Group, bis 2050 CO2-Neutralität zu erreichen. Wir freuen uns auf eine enge Beziehung mit Hyzon, um seine Führungsrolle zu übernehmen Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologien für eine zunehmende Anzahl kommerzieller Anwendungen, da die Geschichte der Wasserstoffmobilität in Nordamerika immer schneller wird. Wir freuen uns über die Möglichkeiten, die die Zusammenarbeit zwischen Sojitz und Hyzon für eine saubere kommerzielle Mobilität bieten kann - sowohl in Nordamerika als auch weltweit. "  

24.05.21 19:28

114 Postings, 580 Tage PonyexpressHolthausen

https://www.cleantechnology.nl/trucks.html

Sorry, falls wir den link schon hatten. Ich kann mobil jetzt nicht die Sprache ändern, aber die englischen Texte sind ausbaufähig.  

26.05.21 16:38

374 Postings, 657 Tage Jürgen1964News von Hyzon

Hyzon Motors Inc. ("Hyzon" or "the Company"), a leading global supplier of zero-emission hydrogen fuel cell powered commercial vehicles, today announced the development of a new eAxle design which provides extremely high efficiency for 6x4 Class-8 commercial vehicles. This break-t ...
 

26.05.21 17:56

7372 Postings, 1212 Tage na_sowasSchlaf auf Schlag geht es hier

Hyzon Motors Inc. ( ?Hyzon? oder ?das Unternehmen?), ein weltweit führender Anbieter von emissionsfreien Wasserstoff - Brennstoffzelle angetrieben Nutzfahrzeuge, hat heute die Entwicklung einer neuen eAxle-Design angekündigt, das einen extrem hohen Wirkungsgrad für 6x4-Nutzfahrzeuge der Klasse 8 bietet. Diese bahnbrechende Innovation geht der Börsennotierung von Hyzon durch einen endgültigen Unternehmenszusammenschlussvertrag mit der Decarbonization Plus Acquisition Corporation (NASDAQ: DCRB , DCRBW) voraus.

Der eAxle von Hyzon eliminiert rechtwinklige Hypoidgetriebe und verwendet einen Motor pro Rad mit optimierten Leistungen sowohl bei niedriger als auch bei hoher Geschwindigkeit. In Kombination mit einem virtuellen Differential erreicht das Design einen Wirkungsgrad von bis zu 97% im Vergleich zu 95% nach Industriestandard. Der eAxle kann den Motor-Rad-Verlust um bis zu 40% reduzieren und ermöglicht darüber hinaus ein regeneratives Bremsen mit vollem Drehmoment. Mit dieser Innovation erwartet Hyzon, in seine schweren Lkw der nächsten Generation der Klasse 8 einen elektrischen All-in-One-Antriebsstrang zu integrieren, der einfach und kostengünstig gewartet werden kann und gleichzeitig die beste Leistung seiner Klasse bei einem geschätzten Kraftstoffverbrauch bietet von bis zu 19,7 mpge bei Volllast über den CARB HHDDT-Fahrzyklus.

Hyzon geht davon aus, dass die Fahrleistung seiner schweren Lkw der Klasse 8 mit einer Spitzenleistung von 950 kW, einer Steigfähigkeit von 20 +%, einer Beschleunigungsrate von 0 bis 60 von weniger als 20 Sekunden mit einem voll beladenen Anhänger die Konkurrenzleistung übertreffen wird Geschwindigkeiten bis zu 75 Meilen pro Stunde werden elektronisch geregelt. Hyzon erwartet, dies durch den Einsatz von Spezialmotoren in jedem Tandem zu erreichen, die zusammen die beeindruckenden Wirkungsgrade erzielen. Zusätzlich Hyzon ' eine deutliche Gewichtsreduktion, von entscheidender Bedeutung für die Aufrechterhaltung Nutzlast Niveaus für beide Batteriefahrzeuge und Wasserstofffahrzeuge s eAxle können erstellen. Die Technologie ist derzeit zum Patent angemeldet.

Hyzon geht davon aus, dass eAxles für seine mit Wasserstoffbrennstoffzellen betriebenen schweren und mittleren Lastkraftwagen in den USA hergestellt werden kann. Erste Mustermodelle können im nächsten Jahr eingesetzt werden.

https://www.prnewswire.com/news-releases/...ery-trucks-301299373.html  

26.05.21 19:21

7372 Postings, 1212 Tage na_sowasSchlaf..... Nein, Schlag natürlich

26.05.21 19:54

7372 Postings, 1212 Tage na_sowasHyzon mit Alleinstellungsmerkmal

Nun bauen sie nicht nur die Brennstoffzelle selbst sondern auch die eAxle.
Die meisten kaufen diese bei Bosch, das ist mal eine Ansage.
Die Herzstücke eines fuel cell Trucks in Eigenregie herstellen, Respekt!

Bin echt gespannt wie dies vom Markt honoriert wird.  

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 12   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: TobiEE21
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln