Das Erdöl hat keine Zukunft

Seite 4 von 22
neuester Beitrag: 18.07.21 15:14
eröffnet am: 25.01.16 12:02 von: MM41 Anzahl Beiträge: 545
neuester Beitrag: 18.07.21 15:14 von: MM41 Leser gesamt: 193747
davon Heute: 61
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 22   

28.01.16 19:34

2034 Postings, 3378 Tage gloryjacksonholeAktien

stehen in 2 Jahren bedeutet tiefer Öl bedeutend höher, Tesla(16% Eigenkapital) geht pleite.


Natürlich kann Öl auf 5$ fallen ich persönlich glaube nicht dran.
Die Staatsausgaben( Arbeitslose, Flüchtlinge, Steuerrückzahlungen) werden steigen und diese werden durch stark entwertetes Geld getätigt, weil die Notenbanken weltweit die Währungen abwerten.

 

28.01.16 19:36

10260 Postings, 2444 Tage MissCashEben

der Kursrutsch von 140$ auf 28$ lag sicher auch nicht an Angebot und Nachfrage ... da haben die Banken doch getrickst!

Wer steuert denn Brent? Solange Öl in $$ gehandelt wird aalso dem Petro$$ können die großen amerikanischen Banken den Kurs auch steuern ...  

28.01.16 19:37
1
dein Ziel ist der hammer wenn du dax 6000 gesagt hättest ok, aber 5$ bei öl.
da liegst du voll daneben.Du bist ja der Stanzel der lag bei Dax falsch und jetzt bei öl auch wieder  

28.01.16 19:43
1

10353 Postings, 2538 Tage MM41ich werde ein paar Beispiele


nennen: Da werden Sie liebe LeserInnen einsehen wohin das ganze hinsteuert. Es wird sehr unangenehm für uns alle.

... (automatisch gekürzt) ...

http://n8waechter.info/2015/10/die-1-5-billiarden-...
Moderation
Zeitpunkt: 29.01.16 09:24
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

28.01.16 19:44
1

10260 Postings, 2444 Tage MissCashÖl 5$

ist absoluter Unsinn. Selbst 20$ halte ich für absolut unrealistisch.  

28.01.16 19:55

10353 Postings, 2538 Tage MM41Miss

Du solltest mir vertrauen, ich lüge nicht, ich schwöre in alles was mir heillig ist, dass ich 100-prozentig weiß, wie sie die Masse der Anleger austricksen. Hättest Di solche mächtige Mechanismen, könntest Du auch das ohne irgendwelche Kentnisse. Doe großen Investmentbanken haben spezielle Softwares und Hardwares wovon wir nur träumen können. Das darf kein Unternehmen überhaupt an privaten verkaufen! Sie wissen nämlich im Voraus wieviele Gelder sind auf eine oder andere Seite eingesetzt und treiben sie die Kurse in eigenem Interesse damit alle anderen verlieren. Darum hast Du oder jemand anderen keine Chance. Die Rede wie Ich habe 600% gemacht oder ähnlich ist nichts anderes außer quatsch. Das machen manche Schreiberlinge mit dem Ziel, Dich, Mich oder stillen Lesern ins Spiel einzulocken. Das ist aus meiner Sicht nichts anderes außer POKER wo man gegen Profis pokern..

Deswegen an jedem: Finger Weg!  

28.01.16 19:58

13653 Postings, 3088 Tage GaloschiHi

Wechsle deine Meinung nicht öfter wie ne Unterhose dann klappt es vielleicht auch mit den Nachbarn!  

28.01.16 20:08

2034 Postings, 3378 Tage gloryjacksonholeNe geile Software

muß das sein, die solche Verluste einfährt.;-)

"Doe großen Investmentbanken haben spezielle Softwares und Hardwares wovon wir nur träumen können."  
Angehängte Grafik:
chart_all_deutschebank.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_all_deutschebank.png

28.01.16 20:10

10353 Postings, 2538 Tage MM41Galoshi

Muss ich nicht. ich habe die ganze Woche sag Mal mindestens 200 Trades getätigt. Dadurch habe ich sage und schreibe ca. 200 ? netto verdient. Stelle vor wieviel ich an Banken verschenkt habe? Arbeitete mit Plan, Strategie, Charts, Elliots, fibos etc. trotzdem tricksen die banken immer wieder, erstens bei Abrechnen, zweitens die banken "beweisbar" tricksen, da arbeitet natürlich kein mensch sondern die programme selbstständig, nun jemand hat das ganzes SCH*** so programmiert, dass sie sogar bevor Du ein Order erteilt hast, mit wieviel geld Du reinkommst usw... Alles alles absolut alles ist unter Kontrolle der Banken. Wennn sie wollen, lassen sie ab und zu das Du oder Ich oder wer auch immer ein paar mal gewinnt und dann ist Schluß. Sie tricksen Dich aus und Du bist pleite :)

Darum habe ich immer geschrieben, dafür aber ausgelacht, NUR mit 50 - max 200 Euro obwohl 200 zu viel ist, anderseuts verlierst Du 100 %.

Das ist mein Statements über Zertifikaten oder irgendeinen Derivat..Alles ist gegen UNS!!! Da haben wir keine Chance, so wie bei Lotto, man denkt diesmal werde ich gewinnen, obwol die Chancen 1: bin nicht ganz sicher aber ca. 14 Millionen. Also die Chancen sind NULL!!!!  

28.01.16 20:17
1

14454 Postings, 6597 Tage inmotion200 Trades die woche

Und 200 netto gemacht?

Hut ab..... Vor soviel Fachkenntnis.  

28.01.16 20:23

5786 Postings, 2159 Tage Elazarmanchen reicht ein Trade für -99% aus

ariva.de
                              §  

28.01.16 20:26

10353 Postings, 2538 Tage MM41na ja ich

bin zumindest ehrlich. Nun sei so korrekt und zeige uns Deinen Trades?

Außer Du bis ehrenamtlich bei Ariva beschäftigt und amüsierst die LeserInnen. Im Foren zu schreiben, dachte ich; da kann man sich austauschen, ausßer meinungsaustausch bekommt man "NUR" NULL-Ahnung Meinungen. Ein Beweis für mich, hier handeln ein paar leute alle anderen sie ob automatisierten Roboter oder  Studierenden die mit Postings Geld verdienen was ich okay finde...

Deswegen BYE, such Dich jemanden anderen der glaubt an Weihnachtsmann, ich bin zu alt um von manche hier reingelegt zu werden :)  

29.01.16 00:48

10353 Postings, 2538 Tage MM41Anzeichen für einen globalen Kollaps

- Ex-PIMCO-Chef warnt vor ?Tag der Abrechnung?
- 30 Billionen Dollar Schulden in den USA bis 2020
- Schlechte Industrieaufträge in den USA
- China kämpft mit Immo- und Kreditblase, Wirtschaft schrumpft
- Weltweite krise wegen enormen Überkapazitäten
- Globale Deflation
usw


Es gibt natürlich noch viel mehr Gründe und warnende Zeichen für eine weltweite schwere globale Wirtschaftskrise. Meine Thread und Postings sind nicht deswegen entstanden um Öl oder Gas schlecht zureden oder Bashing zu treiben. Auf Fakten basierend versuche ich den Leser meines Threads zu sagen, warum ich den Anfang vom Ende der Öl-Ära als die Notwendigkeit sehe. Und warum ich 5 $ als langfristiges Kursziel für Öl als "höchstwahrscheinlich" sehe und weshalb bin davon völlig überzeugt. Momentan sollten wir uns auf den Preisbereich zwischen 25 und 26 US$ pro Barrel konzentrieren; im Laufe des Jahres dürfte der Ölpreis nochmals unter Druck kommen und sogar die Marke ~ 16 USD testen. In diesem Monat haben wir Tiefs um ~ 28 $ getestet, nun ja da die Weltwirtschaft in eine neue Krise hinsteuert, rechne ich nach heftigem Kurserholung bei Öl in März und Juni rechne ich fest mit einem nächsten viel heftigeren Kurssturz bei dem ÖL, weil den Übergang zu Elektroautos muss mit allen Mitteln bekämpfen damit Ölproduzierende Länder und Ölkonzerne überhaupt Pleite abwenden können. Darum wiederhole ich nochmals, das mein Kursziel 5 $ bis ca. 2020 durchaus realistisch. Die Zeit wird es einfach zeigen ob meine langfristige Vorhersage sich als richtig erweisen wird.
 

29.01.16 03:08
1

4200 Postings, 4441 Tage Master Mint@MM41

Wow, hab mich mal so durchgelesen und muss sagen, Hut ab.
Das ist echt harter Toback den Du da schreibst.

Jedoch muss ich mich bekennen auch so einen krassen scheiß im Kopf zu haben.
Ich bin der Meinung das für die Großen unserer Finanzhaie die Welt schon fast zu klein ist  um Geld zu verdienen.

Da es hier um Öl geht beziehe ich mich auch im Ansatz mal auf jenes. Jahrelang wurde das schwarze immer Teurer, natürlich hochgezockt durch etliche Hedgefonds hat man die Preise hingenommen. Jetzt wo das Kartenhäuschen zusammenfällt jammern alle.
Muss das sein ??? Es gibt doch jetzt genug Industriezweige die dank des Preissturzes endlich mal mehr Geld verdienen. Selbst die Privaten Haushalte haben jetzt mehr kohle in der Tasche um das schöne Geld woanders aus zu geben.

Damals wo ich noch relativ in die Hose gepupst habe, war das anders. Da hatte die Börse Angst vor steigenden Ölpreisen . Ja, da ging es sogar Bergab je höher der Kurs für das schöne Öl wurde.

Aber sei es drum ich teile gerne die Meinung das die großen Macher und Geldhäuser jedes Markt geschehen lenken und die Kurse dahin lenken, wo sie die hin haben wollen.

An der Börse wird man doch seit ein paar Jahren nur noch beschissen, man stellt die Kursverläufe in Frage, China prügelt man in Grund und Boden weil keine 25 % Wachstum mehr da sind aber selber schafft eine Amerikanische Wirtschaft die 3 %.

Da gibt es Geldhäuser wie Black Rock die so undurchsichtig sind das die niemand jemals Checken kann was die Brüder treiben obwohl die überall Ihre Fetten Finger drin haben.

Börse war frühere echt anders, da hat man mal Geld angelegt und sich gefragt...

... halte ich mein Investment jetzt 1,2 oder gar 5 Jahre.

Wie sieht es heute aus ? Ich für meinen Teil Frage mich da nur noch, wie lange halte ich meine Position ?
1 Tag ? Eine Woche oder bin ich schon 3 Stunden später wieder raus !

Fakt ist die Banken und Geldhäuser haben mittlerweile zu viel Macht. Und wenn sie dann doch scheiße Bauen, kommt Gevatter Staat.

Mein Traum, schafft das Bargeld ab und die Banken gleich mit. Solche Herren die die Märkte nur noch nach Gutdünken Manipulieren brauch keine Sau.  

29.01.16 03:48

4200 Postings, 4441 Tage Master MintPlastiktüten ?

Da hab ich mich jetzt auch mal durchgelesen und muss sagen, stimmt !
Ich habe 300 Plastiktüten im Schranke aber wenn ich einkaufen gehe, hab ich nie eine dabei ! Warum ist das so ???

Elektroautos, mir würde eins reichen statt mein POLO von VW der nur 4 Liter Diesel schluckt auf 100 KM.
Aber Elektro ??? Abzocke Pur wenn ich die Gebühren nur für die Batterie in Augenschein nehme. Hier gehört ein Gesetz oder ähnliches her.

Wer solch ein E - Auto kauft, sollte nicht für eine Batterie dauerhaft blechen.
Dazu sind die Anschaffungskosten mal viel zu teuer. Energie im Gegensatz gibt es glaube ich für Null, oder täusche ich mich da ???

Ehrlich, ich fahre mit dem Auto nicht viel, mir würde daher so eine Batterieschleuder gut in den Kram passen.
Ich würde für so eine Mittelklasse Batterieposaune 15.000 Euro Löhnen und auf den Ladestrom für 100 Km gerne 3- 4 Euro ausgeben.
Hätte ich kein Problem mit, jedoch wollen uns die Erfinder solcher AC-DC Karossen gleich mal Ihre Entwicklungskosten mit auf die Fresse drücken was das ganze im Keim erstickt.
Damals wurde die Pille erfunden um Jugendkriminalität im Keim zu ersticken. Heute kostet das einer Frau ca. 50 Euro im Quartal.
Wo ich 20 war hat sich die Pille daher rentiert, Heute mit 50 jedoch kann ich mit Gummi locker 40 Euro pro Quartal sparen.

Fakt ist, sind die E-Autos irgendwann erschwinglich inkl. Stromkosten aber ohne extragebühren für die scheiß Batterie, erleben wir einen neuen Hype.
Bleibt es so wie es ist, säuft meine Karre Öl bis zum abwinken egal ob der Barrel 20, 30, 100 oder 5 $ kostet !!!  

29.01.16 09:57

10260 Postings, 2444 Tage MissCashso unrecht hat mm41 nicht

29.01.16 10:12
2

502 Postings, 2426 Tage Igel 69Na wenigstens sind die Beiträge lustig

Das Thema Elektroauto ist doch einfach erklärt, solange kein LKW mit Batterie fährt fahre ich auch kein Elektroauto. Ich verstehe den Sinn nicht mit fossilen Rohstoffen Strom zu erzeugen und dann mit diesem Auto zu fahren. Da kann ich auch gleich mit Benzin, Diesel oder Gas fahren. Dann kommt unsere Presse (mit dem höchsten Gut der Meinungsfreiheit) und erzählt uns das wäre CO2 frei, weil wir Windkraft und Solaranlagen haben. Das deutsche Stromnetz funktiomiert ja nur noch durch die Netzstützung aus Österreich etc..
Aber es gibt genügend Leute die denken wenn sie mit dem Elektroauto fahren, werden die Gletscher wieder wachsen. Unter dem Strich verursacht ein Elektroauto genau soviel CO2 wie ein anderes auch. Sobald diese Erkenntnis bei den Bürgern trotz unserer Pressearbeit angekommen ist werden die Argumente für ein solches Auto rar.
Zum Thema Öl bin ich der Meinung, dass die Technik bei unserem Komfortanspruch (warum wird in jedes neuentwickelte Auto immer mehr Müll eingebaut der zum Fortbewegen nicht gebraucht wird und das wird auch gekauft) noch keinen Ersatz für ein ölfreies Leben parat hat. Elektroauto, Wärmepumpe usw. sind zur Zeit zu teuer in der Anschaffung und haben noch entscheidende Nachteile.

Warum der Ölpreis so stark fällt hat damit zu tun, dass die Spekulanten (Hedgefonds und Banken) den Ölpreis nach oben getrieben haben, und so viel Geld pro Barrel verdient haben. Durch den hohen Ölpreis wurde dann eine Blase erzeugt indem viele Firmen und Länder in die Förderung von Öl investiert haben in der Annahme des über Jahre stabilen Ölpreises. Jetzt treten wieder die Mechanismen des Marktes in Kraft von Angebot und Nachfrage. Mit einem Ende des Ölzeitalters sollte das wenig zu tun haben.

 

29.01.16 11:21

10353 Postings, 2538 Tage MM41Deswegen schätze ich GS

WEIL, GS für die kommenden Jahre eine elektrische Revolution insbesondere in der Autobranche vorsieht und aus meiner Sicht völlig richtig. Hohe Überkapazitäten meistens von Energiefresser und aus robustem Stahl usw. haben die Chancen für die Wirtschaftsentwicklung auf Null gefahren. Durch Überproduktion, die mit eine enorme Verschuldung ermöglicht wurde um ein Wirtschaftswachstum für einen kranken System zu sichern, hat viele unlösbare Krisen geschafft. Durch jahrelange Fehlpolitik, die nach immer mehr Wachstum strebte, sind wir in eine Sackgasse gelangt. Jetzt braucht die Wirtschaft mehr frischen Wind um Stillstand und totalen Zusammenbruch auszuweichen. Aus meiner Sicht das ist nur dann möglich, wenn wir auf schmutzige Techniken, alten Verbrennungsmotoren und vollständig auf fossile Energieträger verzichten.

Lloyd C. Blankfein, chairman and chief executive officer of Goldman Sachs, discusses Goldman Sachs? updated Environmental Policy Framework, highlighting our expanded target to deploy $150 billion to finance clean energy by 2025.

sehenswert > http://www.goldmansachs.com/video/....html&playlist=0&video=0

 

29.01.16 12:01

10353 Postings, 2538 Tage MM41NUR Info

ich habe heute eine E-Mail an Mister Lloyd Blankfain geschrieben um meine Unterstützung ausgesprochen bezüglich obigem Interview/Statements about clean energy.

Ob er meine E-Mail überhaupt bekommt, oder ernst nimmt, weiß ich nicht. Er hat trotzdem meine Achtung und volle Respekt dafür verdient.

Man kann auch sagen was man will, auch deswegen bin davon überzeugt, dass die Experten von GS das Kursziel für ÖL von 20 $ nicht aus der Luft gegriffen.


Mr Blankfein gibt in VIDEO jedem eine perfekte Antwort!  

29.01.16 12:39

502 Postings, 2426 Tage Igel 69Auf fossile Energieträger verzichten

Ich muss lachen, wer macht dann die Arbeit. Schau dir mal die Leute an 50% können ja nicht mal eine Schaufel gerade halten und nach 15 min sind sie platt für den ganzen Tag. Die Jungs von GS verdienen ihr Geld mit Reden möchte die mal bei der Arbeit sehen.
Ganz falscher Denkansatz!
Meine Eltern haben ihren Aushub fürs Haus mit der Hand erledigt und den Mörtel in der Schubkarre gemischt. Jetzt erzähl mal der Bevölkerung wir gehen dahin zurück und sie werden sehen, dass Ihnen keiner folgt. Obwohl es genügend Arbeitskräfte für einen solchen Rückschritt in Deutschland geben würde.
Man braucht nur mal das mobile Verhalten beobachten, die würden ja mit Ihrem Auto ins Geschäft fahren nur damit die keinen Meter laufen müssen. Die Bevölkerung bräuchte da einen ädaquaten Ersatz den es aber nicht gibt. Das Ende der Kernkraft in Deutschland war auch nur durchsetzbar, weil keiner dadurch einen richtigen Nachteil hat, so wurde es der Bevölkerung von den Medien erzählt. Hätte man den Strom abgeschaft wäre das Ganze anders ausgegangen.

Deshalb sehe ich noch lange kein Ende des fossilen Zeitalters. Der Rest sind Lippenbekentnisse von Leuten die in Ihren Leben noch nie richtig gearbeitet haben.

Ein wahrer Spruch von meinem Vater.

Die Schlauen leben von den Dummen und die Dummen von der Arbeit.
 

29.01.16 12:51

10353 Postings, 2538 Tage MM41Jeder

wurde anfänglich ausgelacht. Einen prominenten Fall kennen wir alle - NOKIA. Als Apple-Chef Steve Jobs ( gestorben ) die erste generation des I-Phones gezeigt und gesagt - Das hier ist Zukunft, wurde von Nokia belächelt.

+++ Warum die Elektromobilität sich durchsetzen wird +++

Schon heute suchen viele Staaten einen Ausweg aus der zunehmenden Abhängigkeit vom Erdöl. Allein der Pkw-Verkehr in Deutschland steht für ca. 60% des Verbrauchs an Erdölimporten. Einziger Ausweg aus diesem Dilemma ist der »Systemwechsel« auf alternative Antriebsenergien für die individuelle Mobilität. Strom als Hauptantriebsenergie lässt sich auf viele verschiedene Weisen herstellen. Besonders interessant ist dabei dessen Herstellung aus erneuerbaren Quellen (Wind, Wasser, Sonne etc). Man schlägt dabei »zwei Fliegen mit einer Klappe«. Jedes so erzeugte Kilowatt Strom verbessert quasi automatisch auch die CO2-Bilanz eines jeden im Bestand stehenden Elektroautos. Somit verringert die elektrische individuelle Mobilität nicht nur die Abhängigkeit vom Erdöl. Vielmehr wird dadurch auch in eine nachhaltige Absenkung des Pkw-Flotten-CO2-Ausstoßes investiert.

weiterlesen > http://www.bem-ev.de/warum-die-elektromobilitat-sich-durchsetzen-wird/

P.S. Ölmulties wissen das, und fördern Öl bis zum umfallen. UNTER DEM MOTTO:


LIEBER ETWAS WENIGER VERDIENEN, UM NICHT AUF DEM UNVERÄUFLICHEN ÖL ZU SITZEN!  

29.01.16 13:41

10353 Postings, 2538 Tage MM41ich rechne auch mit

anderen Trends wie Stärkung und Weiterentwicklung von Carsharing. Die Städte ersticken wegen Smog, leiden unter Mangel an Parkplätzen etc. Statistisch gesehen, da viele junge Leute immer häufiger auf Führerschein verzichten, weil viele bereits in jungen Jahren viele Schulden angehäuft haben, dass sie sich einfach ein Auto nicht leisten können. Das blieb nicht ganz unbemerkt. Die Firmen wie Apple setzen ganz bewusst daran, daraus für sich Vorteile zu beschaffen. Mit Apple-Produkten haben sich alle Generationen von Jung bis Alt für sich gewonnen. Selbstfahrenden Autos, völlig autonom lenkbar, futuristisch, vernetzt, green betrieben, etc. das wird für Städten ein Segen. Daran arbeitet intensiv Autobranche, HighTechFirmen. Deswegen sehe ich Erdöl als sterbende Energieträger, war zwar sehr wichtig für die Entwicklung unserer Zivilisation, hat aber ziemlich viel Schaden für Menschen, Tiere und Erde verursacht. Das Problem ist Gott sei Dank erkannt, zwar spät, aber noch nicht zu spät um verheerende Folgen des Klimawandels zu stoppen.  

29.01.16 14:08

502 Postings, 2426 Tage Igel 69Apple und Öl da ist schon ein Unterschied

Und wer soll dann die E-Auto kaufen wenn´s angeblich nicht einmal Geld für den Benziner haben. Öl wird knapp und genauso wie es knapp wird kommen die Alternativen. Außer der Staat greift wieder mal mit Megasubventionen wie bei der Energiewende ein, dann kommt da genau der Haufen Scheiße raus wie bei der Energiewende.
Problem erkannt? Ich hab noch nicht erkennen können, dass sich das Verhalten der Bevölkerung geändert hat im Gegenteil man macht jetzt zu den Flugreisen noch eine supergünstige Kreuzfahrt zum Schutz der Natur im Jahr.

Klimawandel? Alles Vermutungen und keine Beweise. Solange es keinen gibt der die Lottozahlen voraussagen kann (und das wär wirklich einfacher) gibts auch keinen der uns den Klimawandel vorraussagen kann. Klimaforscher sind Schlaue und leben auf Kosten der Dummen.  

29.01.16 14:43

10353 Postings, 2538 Tage MM41CarSharing

Carsharing ist auch für jeden leistbar. Tesla mieten, wenn man nicht kaufen kann, ist derzeit Mode. Inbesondere junge leute reden gerne über Tesla, wenn Due es nicht gewusst - Tesla ist in aller Munde. Einmal bitte mit ein Tesla fahren, erst dann wirst Du verstehen worum ich schreibe.

http://greenride.at/  

29.01.16 14:57

10353 Postings, 2538 Tage MM41Ich nenne

oft nur Tesla, weil Tesla-Autos aus meiner Sicht sind extravagant. Es gibt ja auch bei anderen Autokonzernen wie Mercedes oder BMW etc. tolle E-Autos .

So was ist für die junge Generation und kommende Generationen geeignet. Obwohl ich etwas älter bin, hätte trotzdem gerne ein Tesla haben :)

Hier die Gründe > https://www.google.at/...%3A&usg=__fPfz3LCM7IgsxTWxLFH-Vr72Kjs%3D  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 22   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln