Das Erdöl hat keine Zukunft

Seite 22 von 22
neuester Beitrag: 18.07.21 15:14
eröffnet am: 25.01.16 12:02 von: MM41 Anzahl Beiträge: 545
neuester Beitrag: 18.07.21 15:14 von: MM41 Leser gesamt: 194265
davon Heute: 76
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | ... | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 |
 

20.04.20 21:59
1

10384 Postings, 2544 Tage MM41Ich bin davon festüberzeugt

dass der Aktienmarkt crashen wird und viele Aktien werden vor dem Systemwechsel symbolisch auf $ 1 fallen. Wer denkt das es nicht möglich, der ist an der Börse neu und glaubt alles was die bezahlte medien propagieren. nach aktuellen Gesamtverschuldung ist unser Geld real NULL-WERT und die Aktien nicht als wertlose Papier. Nominalwert der Aktien basiert nicht nach Daten, denn Daten sind katastrophal (IFRS-Bilanzierung und andere Bilanzierungsmethoden sind aus meiner Sicht ein legaler Betrug), sondern an VERTRAUEN DER ANLEGER! Die Aktienfonds, Großbanken, Politiker und Zentralbanken sprechen sie ab über allen Geschehnissen. Das System kann nur noch funktionieren, wenn der Markt funktioniert und gerade dafür sind erwähnte Herrschaften zuständig. Real sind alle Börsengesellschaften PLEITE. Die Zombiwirtschaft ist durchschaut und deswegen meine Kursziele für alle Aktien egal ob groß oder klein, alle Kapitalgesellschaften sind verschuldet und nur mit Schulden können sie arbeiten. Ich weiß, ich werde wieder wie vor 4 Jahren bezüglich Ölpreis ausgelacht und als Verschwörungstheoretiker bezeichnet. Nun macht nix. Ich bleibe bei meiner Meinung, weil ich weiß wie Schneeballsystem BÖRSE funktioniert.
 

21.04.20 10:28
1

10384 Postings, 2544 Tage MM41Das macht kein Spaß mehr

Medien: Ölpreis negativ ? Direktabnehmer von US-Öl erhalten 35 Dollar pro Fass obenauf!!!

Das war noch nie und deswegen ist Mega-Crash nicht mehr zu verhindern. Wie geschrieben innerhalb weniger Tage ist ein Crash realistisch!

Nehmen sie meine Aussagen wie sie wollen, aber das Ende des Systems naht, weil aufgebaute Allesblase auf Pump angestochen ist. Die Immobilienblase dürfte bald platzen, nicht nur in Europa sondern in China, Dubai (VAE), Deutschland (Bayern), USA (Kalifornien und NY). Die Massenarbeitslosigkeit führt führt zu Kreditausfällen. Dadurch werden die Banken stark betroffen, die Immokredite an Fonds und Großinvestoren verkauft haben. Wenn dieses Konstrukt ins Wanken rät, müssen wir mit Dominoeffekt rechnen. Die Allesblase wird daher mit lautem Knall platzen.
 

21.04.20 11:19
1

10384 Postings, 2544 Tage MM41Juni-Kontrakte crashen gerade

Der Preis der Juni-Kontrakte befinden sich im freien Fall was ein Indikator für schwere Wirtschaftskrise ist.

Dr Krall bei Facebook kritisiert der EZB stark:

"In der großen Depression erreichte der Ölpreis 1931 sein bisher absolutes historisches Tief mit 0,65 $/Barrel (159 Liter). Heute erreichte der Ölpreis den Stand von 0,40 $ / Barrel, was etwa 1 - 2 Cent von 1931 entspricht. Letzte Meldungen zeigen einen negativen Ölpreis im Terminmarkt.
Der Ölpreis ist einer der besten Konjunkturindikatoren. Er sagt: Diese Depression wird schlimmer als die große Depression von 1929 bis 1939.
Und die EZB glaubt sie könnte hier mit der Druckerpresse noch etwas richten? Nachricht an die EZB: Leute, ihr seid alle gefeuert! Nicht von der Politik, sondern vom Markt, von der Realität. Die Zeit Eurer Arroganz ist vorbei. Es gibt kein Entkommen, ihr seid fällig!"


 

21.04.20 14:52

10384 Postings, 2544 Tage MM41Warum kaufen sie Brent

wenn man in den USA WTI umsonst bekommt, sogar Geld wird oberdrauf gezahlt. Brent-Preis scheint politisch gewollt, weil in diesem Fall Norwegen pleite gehen muss, weil sie außer Öl nur noch Lachs zum anbieten haben.
Genau kleine Volkswirtschaften wie Österreich oder Norwegen stehen in Coronakrise so überzeugend da :)))) als ob sie das Coronavirus bekämpft haben. Österreich macht immer weniger Tests, die seniorenheime sind faktisch abgeschrieben wo Personal seit Monaten ungeschützt arbeitet. jemand lügt wer keine Ahnung, aber dass diese Länder viel Angst um Wirtschaft haben ist eindeutig. Es geht nichts mehr, sie versuchen deshalb noch retten was zu retten gibts.

Brent ist daher zu teuer und wer jetzt kauft zahlt sehr viel geld drauf. Politisch motivirte Brent-Preis schützt vor Inflation :)))) im Übrigen nur noch dadurch bzw durch Steuer können Politiker noch Einnahmen generieren :)  

21.04.20 15:23

10384 Postings, 2544 Tage MM41Da auch wie Mai-Future

Juni-Kontrakt faktisch kollabiert, was eine gute Indikator für Wirtschaftsdepression gilt, eine schwere Krise ist nicht mehr weg zu reden. Wenn Rohöl zwei Monate hintereinander so stark an Wert verliert eine schwere Rezession und Depression sind mehr als sicher.

darum müssen wir in Kürze mit einem heftigen Marktbeben rechnen. Es wird viel viel schlimmer ausfallen als Kursrutsch im März.

 

21.04.20 17:03

10384 Postings, 2544 Tage MM41kann davon was sein

DE000PF0Y8G3  hab 300 stk spekulativ gekauft. Top or Flop. Stopp los liegt bei 20 $  

21.04.20 18:39

10384 Postings, 2544 Tage MM41Ich befürchte

, dass einige Fonds die Öl-Futures Juni- und Julikontrakten auf Terminbörse in USA wegen kommende Wirtschaftsdepression gekauft haben, die Positionen jetzt schon verkaufen um Totalen Verlust zu vermeiden. Viele Fonds haben gestern sehr viel Geld verloren. Um weitere Verluste zu vermeiden, können auch andere Fonds und Großhändler Positionen glattstellen. In diesem Fall werden Preise wieder gleich Null erreichen.
Das ist zwar nur meine Vermutung, aber man sollte sehr vorsichtig sein,,

Dennoch erwaerte auch einen gewaltigen Crash an den Aktienmärkten weil die Aktien sehr teuer sind und extrem überbewertet. Die aktuelle und kommende Situation in die Wirtschaft ist nicht eingepreist. Die märkte müssen sich halbieren um Rezession einzupreisen. Depression würde mit 90% Marktsturz von aktuellem Niveau eingepreist. Also die Aktienpreise sollen auf fast Null fallen.....und von dem Niveau langsam wieder steigen zu können mit positiven Nachrichten aus Wirtschaft. Bis dann ist alles was an der Börse gehandelt wird, sportlich bewertet  

21.04.20 21:52
1

10384 Postings, 2544 Tage MM41Armageddon in den USA

Gerade sind 44.752 Menschen durch Coronavirus gestorben. Die Zahlen aus Europa sind alles andere als gut. In Italien sterben nach wie vor viel menschen, in Spanien, Frankreich und GB sind Zahlen erschreckend. In andere länder verschärft sich die Lage auch weiter ...

https://www.worldometers.info/coronavirus/

Ich befürchte durch Lockerung von Coronamassnahmen in Österreich und Deustchland werden wir massiv steigende Mortalität erleben..Diese Krise scheint künstlich erzeugt und das Coronavirus eine Biowaffe  

22.04.20 13:17
1

10384 Postings, 2544 Tage MM41Deutschland und Österreich

haben eindeutig geblufft wenn es um Coronatote und Infizierten angeht. Da beide Länder aus Angst um starke Wirtschaftseinbußen zu vermeiden, weniger Coronatests durchgeführt und die Zahlen der Toten absichtlich ganz unten gehalten und demzufolge die Coronamassnahmen gelockert. jetzt steigen die Zahlen stark an. Warum???? Zu lange hat Pflegepersonal im Seniorenheime "ungeschützt" gearbeitet. Jetzt merken alle das es ein Fehler war. Warum hat die Regierung gerade da nicht reagiert bleibt rätselhaft???

Damit ist eindeutig klar, sie fälschen nicht nur Statistiken, sie manipulieren immer wo es möglich ist und ihre Medien unterstützen das. Man soll sich nicht fragen weshalb sehr viel Geld in Medien fließt. Sie lügen und lügen und täuschen unglaublich wie lange noch????

Auch Manipulationen am Terminbörse sind immer dreister!!!! Die Preise werden willkürlich gestellt damit die Masse der Anleger die Wetten abgeschlossen haben Geld verlieren!!! Die Pleitebanken brauchen viel Geld um überleben zu können, darum sorgen sie dafür das die Seite wo meisten Geld liegt verliert!  

22.04.20 13:22
1

10384 Postings, 2544 Tage MM41Da die meisten Staaten pleite sind

und müssen sich massiv neuvershulden um die Wirtschaft zu unterstützen; retten ist es nicht mehr möglich! Viele Firmen werden trotz Staatshilfen vom Bildfläche verschwinden. Da die Pleitestaaten immer mehr Geld für Pflege der Senioren brauchen und nicht haben, möglich wollen sie das da sich Coronavirus ausbreitet????? Absicht oder nicht absicht in seniorenheime herrschen miese Zustände insbesondere in Deutschland, auch Spitäler sind wahre Virusfabriken geworden!

Man soll sich deshalb mit Recht fragen, weshalb ist Pflegepersonal so lange in seniorenheime "ungeschützt (ohne Mundschutz und Schutzkleidung) gearbeitet. Erst jetzt unternehmen sie einiges um Senioren besser zu schützen.

Ist es zu spät??????????????????????  

22.04.20 15:56

10384 Postings, 2544 Tage MM41Mafia zeigt Juli-Kontrakte

bei Öl und verwirren Kleinanleger. Wir sind weiterhin im April, zwar Mai-Kontrakte laufen schon aber immerhin. Ein wenig Normalität ohne Manipulationen wäre gut, aber heutzutage oder besser formuliert, kurz vor dem Big-Crash manipulieren alle, egal ob Staat Finanzmafia, Scgreiberlinge, Finanzportale alle nehmen an Manipulationen teil.

game Over  

22.04.20 18:07

10384 Postings, 2544 Tage MM41Wie ist es möglich

das meiste Coronatote in Länder mit der höchsten Verschuldung gibt?





TRAURIG ABER WAHR!  

27.04.20 21:03

10384 Postings, 2544 Tage MM41Die Lage in den USA voll

jetzt wird Öl in Schiffen, tanker etc. gelagert. In Kürze wird Fracking-Industrie kollabieren. Die Russen, Iraner, venezuela etc. produzieren massiv weiter und überschwemmen den markt. die preise werden also weiter niedrig bleiben. Derzeit ist Diesel 1 Gallon $ 2,50. Dennoch bekamen amerikaner zweite Check also 2000 + 1000 $ von FED...also das geld ist in den usa kein problem. Sie haben davon sehr viel...

Erdöl wird vllt. nochmal im Minus fallen??????? Ich bin deswegen spekulativ short aber mit wenig geld  

28.04.20 20:30
1

2117 Postings, 2159 Tage PolluxEnergyDeutsche Rohstoffnacht

Am 24. April 2020 hätte die 7. Deutsche Rohstoffnacht im Zuge der Messe INVEST in Stuttgart stattfinden sollen. Corona-bedingt war eine Durchführung vor Ort nicht möglich. Der Veranstalter, die Swiss Resource Capital AG hat alle (geplanten) Vorträge jedoch virtuell durchgeführt und aufbereitet.

Dabei kamen einige der bekanntesten deutschsprachigen Rohstoffexperten, wie etwa Ronald Stöferle, Dr. Torsten Dennin, Florian Grummes und Jochen Staiger zu Wort. Wichtigstes Thema dabei unter anderem: WTI und Brent, Rohöl-Crash, Ausblick auf die kommenden Monate und einiges mehr.

Zusätzlich dazu eine Einschätzung des Vice President des SilverInstitute zum Potenzial von Silber sowie Vorträge von mehreren Rohstoff-Unternehmen.

Im Folgenden die entsprechenden Links dazu:

Deutsche Rohstoffnacht 2020: Einführung mit Jochen Staiger: https://www.rohstoff-tv.com/play/...20-einfuehrung-mit-jochen-staiger  

Skeena Resources: Neustart von Eskay Creek-Mine in Kanada läuft nach Plan: https://www.rohstoff-tv.com/play/...k-mine-in-kanada-laeuft-nach-plan

Prof. Dr. Torsten Dennin: Klimawandel, Nachhaltigkeit, und Ausblick für die Rohstoffmärkte 2020+: https://www.rohstoff-tv.com/play/...ick-fuer-die-rohstoffmaerkte-2020

Endeavour Silver: Auf dem Weg zum Senior-Silberproduzenten: https://www.rohstoff-tv.com/play/...-weg-zum-senior-silberproduzenten

Bradford Cooke: Silbermarkt-Update: https://www.rohstoff-tv.com/play/bradford-cooke-silbermarkt-update

dynaCERT: Wasserstoff als Lösung für einen sauberen Dieselantrieb: https://www.rohstoff-tv.com/play/...fuer-einen-sauberen-dieselantrieb

Gold Terra Resource: Potenzial von mehreren Millionen Unzen Gold in Yellowknife: https://www.rohstoff-tv.com/play/...llionen-unzen-gold-in-yellowknife

Florian Grummes: Mit Gold & Silber durch die Katastrophenhausse: https://www.rohstoff-tv.com/play/...lber-durch-die-katastrophenhausse

Osisko Gold Royalties: Das führende wachstumsorientierte Unternehmen für Lizenzgebühren: https://www.rohstoff-tv.com/play/...-unternehmen-fuer-lizenzgebuehren

Ronald Stöferle: Über Schwarze Schwäne, Graue Nashörner und Goldene Bullen: https://www.rohstoff-tv.com/play/...aue-nashoerner-und-goldene-bullen  

25.04.21 12:57

10 Postings, 225 Tage MonikardooaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:40
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

16.07.21 09:38
1

10384 Postings, 2544 Tage MM41Gegen den Klimawandel

muss schnell gehandelt und gegen Skeptiker ein entschlosseneres Vorgehen starten. Die Politiker müssen noch energischer wie bislang alles mögliche unternehmen um Klimawandel zu stoppen. Wir müssen Abkehr von fossilen Brennstoffen zusätzlich beschleunigen, Erdöl-Lobbyisten aus Politik vertreiben. Erdölproduzenten und ihre Lobbyisten setzen unsere Zukunft aufs Spiel. Klimaverpester sollen wir boykottieren, weil meisten Klimaverpester sind Geldgierig und pfeifen auf Klimawandel.
Es ist allerhöchster Zeit, dass wir alle gemeinsam etwas gegen Klimaverpester, Luftverschmutzer, Wasserverschmutzer, Bodenverseucher etc. unternehmen.

Steinzeit-Mode - fette SUVs, die Rohstoffverschwender müssen verboten werden, denn das macht überhaupt kein Sinn, das man mit so eine große Auto EINE PERSON mobil macht.

Man soll logisch denken und unsere Wirtschaft komplett neu aufstellen.

Wir haben längst Marktreife Techniken, die 100 x besser und sauberer als heutige Techniken die wir produzieren und nutzen. Menschheit ist nicht Steinzeit verlassen, weil es Steine nicht mehr gab, sondern weil man was neues wollte. Darum ist unsere Zivilisation so weit gekommen, Steinzeit-Denken haben wir leider immer noch nicht ganz verlassen. Wir müssen daran arbeiten - Nicht mehr wie Steinzeitmensch zu denken, sondern reif und zukunftsorientiert und Resources schonen, sonst wird unser Planet wie Mars enden. Das muss gestoppt werden, weil unsere Mutter Erde weint und Hilfe braucht.

 

16.07.21 10:55
1

8 Postings, 144 Tage SebastianSchreiberDas Erdöl hat keine Zukunft

Das Öl wird früher oder später enden.Aber davor wird es stark teurer  

16.07.21 15:12

10384 Postings, 2544 Tage MM41Teuer wegen gierige Spekulanten

die wegen des Geldes auf Klimawandel pfeifen. Wegen Erdöl in die Meere gibt es sehr viel Plastik und die Fische die wir essen sind voll mit Microplastik. Die Japaner und die Chinesen verseuchen die Weltmeere, wir auch. Man will ökologische Produkte essen, das ist nicht mehr möglich, weil Boden und Wasser kontaminiert sind. Wir gierige Menschen haben alles wegen des Geldes ruiniert. Und jetzt jammern wir wenn sich Natur rächt. Es wird leider noch schlimmer und traurig daran ist, das es Lösungen gibt, die Erdölkonzerne über Lobyiisten bremsen alles und vernichten unsere Zukunft. Das muss endlich aufhören. Wir müssen selber unsere Gewohnheiten ändern; wie SUVs nicht kaufen, Plastiktüten nicht mehr nutzen. Mineralwasser nur in Flaschen kaufen. Die Getränke aus giftigen und krebserregenden  Aludosen meiden. Na ja wenn die Umsätze fallen, dann müssen Konzerne ihre Geschäfte neuausrichten.

Wir entscheiden also...  

16.07.21 18:54
1

3814 Postings, 1863 Tage Qasar#541 Politiker lösen keine Probleme

Politiker SIND das Problem.
Symbolisch werden nun Wälder für E-Auto-Fabriken abgeholzt.
In meiner Gegend werden riesige Kiesgruben gegraben, für Straßen und Beton. Der nahe Wald geht ein, weil das Grundwasser absackt. Dann zahlen wir CO2-Steuer, weil angeblich die Welttemperatur steigt, und alles so trocken ist. Sie zeigen uns dann die ausgetrockneten Felder im Osten, kein Wald weit und breit.
Wälder sind die Lösung, Re-Naturierung überall.

Geld und die Politik rettet niemals die Welt, sondern Geld zerstört die Welt. Und Politik ist eine Hure.

Erdöl wird niemals versiegen. Wie lange predigen sie uns diesen Schmäh jetzt schon? Nur der Preis muss oben bleiben.
 

18.07.21 15:14
1

10384 Postings, 2544 Tage MM41@qasar

Politiker können Probleme lösen, es fehlt leider der Wille. Im Grunde die "Politiker" sind Plural, also nicht alle Politiker kann man in einen Eimer werfen. Es gibt auch gute und fähiger Politiker, die nach dem 2. Weltkrieg der Weg zur Prosperität Deutschlands gemacht, Wohlstand geschafft etc. Das muss man schätzen lernen.
Stell Dich vor: Was wäre Deutschland heute mit Rechtspopulisten an der Macht?

Gott sei dank, das Deutschland nach wie vor gute und vernünftige Politiker hat und bin deshalb fest davon überzeugt, Deutschland kann alle Probleme meistern.  Ich muss zugeben, dass ich auch wie viele andere Menschen von d. Politiker ab und zu irritiert und genervt war. Heute sehe ich alles ganz anders und denke, dass die d. Politiker auf einem guten Weg gemeinsam die Energiewende zum Wohle der Bürger durchmachen.

Die Deutschen sind leider sehr unzufrieden und jammern gerne, während Mio. Menschen weltweit sehnen nach Deutschland. Sie haben wahrscheinlich ein armes Leben noch nicht erlebt wo alles fehlt - Brot, Trinkwasser, Strom etc.... Wenn man die Miete nicht zahlen kann, bekommt das Geld vom Staat; wenn man kein Geld hat, bekommt die Gutscheine, Geld usw. umsonst vom Staat, also man kann in D. nicht arm sein oder hungrig...


etc etc etc.  

Schon im Kindergarten sollte man Kindern in Deutschland Dokus zeigen, damit sie sehen können wie die Kinder in Afrika oder in Entwicklungsländern leben. Und eines Tages wenn sie groß sind, werden sie mehr dankbar dafür sein, dass sie in Freiheit und Wohlstand leben können und nicht wie heute nur jammern.
 

Seite: 1 | ... | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 |
 
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln