Das Erdöl hat keine Zukunft

Seite 21 von 22
neuester Beitrag: 18.07.21 15:14
eröffnet am: 25.01.16 12:02 von: MM41 Anzahl Beiträge: 545
neuester Beitrag: 18.07.21 15:14 von: MM41 Leser gesamt: 193996
davon Heute: 17
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | ... | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 |
| 22  

16.04.20 11:37
1

10371 Postings, 2541 Tage MM41Massiv verschuldeten U.S.

Womit können verschuldete USA noch Geld verdienen? Wir sehen, dass die US-Schulden massiv nach oben steigen. Die Ausgaben steigen, während die Wirtschaft fast lahmgelegt ist. Das Einzige was noch übrig bleibt womit die USA ein wenig prekäre Lage verbessern könnten ist ROHÖL und sie werden in Kürze damit viel Geld verdienen.
Sie kaufen jetzt massiv Öl und lagern. Dann werden sie wie immer irgendwas erfunden damit die Ölpreise stark steigen.........

Deswegen ruhig Blut und Tee trinken :)  

16.04.20 12:12

10371 Postings, 2541 Tage MM41Ich schätze Stefan Risse

sehr und der Meinung von Stefan Risse ist für mich in heutigen Zeiten sehr relevant und aussagekräftig. Er erklärt in diesem Video wohin die Fahrt hinsteuern wird. ES KANN NATÜRLICH AUCH ANDERS LAUFEN, ABER zu 99% bin auch der gleiche Meinung und prophezeie einen starken Wachstum und stark steigende Ölpreis! Das wird nicht innerhalb Tagen kommen, aber ab Juli sehe ich einen positiven Entwicklung der Wirtschaft und sehr starken Wachstum, dass ich sogar über positiven Jahresend-Bilanz sprechen darf.

Wir werden es sehen, bin von meinem Szenario überzeugt!

Die USA werden mit Rohöl viel viel Geld verdienen. Wenn es alles wieder "plötzlich" startet ( im Hintergrund läuft unbemerkt ein Szenario - Die Lager füllen sich wieder mit Ressourcen für Produktion voll, das eine Produktion-Hochfahren nicht wie bisher angenommen stagnieren sondern sofort zu 100% laufen).

Ich bin daher sehr sehr optimistisch wenn es um die Wirtschaft angeht. Lassen wir uns deswegen positiv überraschen.
https://www.youtube.com/watch?v=ORnARJhQGm4

P.S. An der Börse handelt man ZUKUNFT und nicht Gegenwart!  

16.04.20 12:52

10371 Postings, 2541 Tage MM41Widerstand liegt bei 34,98

Wenn diese Widerstand nach oben durchbricht, dann erwarte ich schnell die Kurse über $ 50. das steht im Chart geschrieben. Ab erwähnte Marke steht nichts mehr auf dem Weg, falls die fällt, dass der Ölpreis stark nach oben ausbricht.





Ich bin davon überzeugt, weil die Rohstoffe und Devisen "strikt" nach Fibonacci gehandelt werden!  

16.04.20 13:17

1550 Postings, 2150 Tage Amosawas mir auffiel MM

du hast aber deine Meinung schnell geändert von 5 Dollar nun auf ggf. 200 Dollar, soll keine Kritik sein, wird wohl so eine Art Schweinezyklus beim Öl geben, das kann sich hinziehen, oder durch unvorhersehene Ereignisse (kriegerische Konflikte) auch schnell gehen. Öl war schon immer volatil.

Wenn dann der Bedarf wieder steigt, dann wäre mal interessant wo dann die Engstellen bzw. ein Falschenhals in der Produktion entstehen könnte, z.b. wenn Raffinerien in den USA schließen sind die Arbeiter erst mal weg, mangels Kurzarbeitergeld. Dann stehen die Tanks und Fässer zwar rum es kann aber nicht zügig verarbeitet werden wie man es vielleicht bräuchte.  
Ist ja derzeit bei den FFP Masken, daselbe gibt Fliesstoff in Hülle und Fülle aber nicht genug Maschinen zum Masken herstellen.  

16.04.20 13:20
1

10371 Postings, 2541 Tage MM41Gelagerte Ölreserven werden schnell weg

da die Schiffe wegen Corona-Ausbreitung kaum noch fahren, erwarte ich im zweite Hälfte des Jahres eine Ölknappheit.



Was dann passieren wird, lässt sich derzeit nicht abzuschätzen. Mag sein, dass die US-Banken die Fracking-Industrie kreditiert haben und jetzt über Gesellschaften eine Übernahme der Fracker planen, alles tun um worst case scenario wie Ölknappheit zu provozieren.

Bin von diesen Szenario überzeugt, sonst werden die US-Banken starke Verluste erleiden. Auch Trump-Plan die FED zu zerstören wo die große US-Banken zuhause sind,  ist ein Beweis dafür das wir mit diesen Szenario rechnen müssen. Die FED hat zu viele toxische Papiere in Bilanzen, auch die US-Banken haben volle Bücher an faule Kredite. Sie brauchen dringend Geld und sie wissen wie man an Geld kommt :)

Das Spiel ist ziemlich undurchschaubar aber mein Szenario klingt realistisch  

16.04.20 13:25
2

10371 Postings, 2541 Tage MM41@Amosa

Ich habe meine Meinung nicht geändert. Aktuelle Situation bestätigt mein worst case scenario wenn es um symbolischen Ölpreise von $ 5 angeht. Sage aber wohin die Reise hinfahren könnte, weil die USA Mechanismen besitzt um andere Szenario durchsetzen können.

Das gefällt mir natürlich nicht, aber die Gauner brauchen dringend Kohle um Katastrophe irgendwie doch zu verhindern. Es bleibt nur noch Rohöl als Rettung der USA und si können ein Szenario wie im Jahr 2005 inszenieren um die Preise massiv steigen lassen.Sie entscheiden und nicht die Fakten!

Sorry wenn du es falsch verstanden hast was ich hier schreibe

Grüße  

16.04.20 13:34

63 Postings, 597 Tage Brontal20Welche Zukunft?

Welche Zukunft wird an der Börse gehandelt? Die in einem Jahr oder in 5 Jahren?
In einem Jahr kann es gut sein, dass alle noch mit Mundschutzmasken herumlaufen und andere Probleme haben als in dem Ausmaß zu konsumieren wie 2019.
In 5 Jahren wird es sicher anders aussehen, aber diese Zukunft ist wohl auch für die Börse zu weit weg, nicht?  

16.04.20 13:43

1550 Postings, 2150 Tage Amosao.k. MM wieder einmal hoch interessanter input

zwar etwas abgefahren, aber gute Idee die Banker enteignen die Fracker am Tiefststand und wenn sich der Ölpreis erholt kommen neue Idioten die daran Ihr Glück versuchen. Szenario in 2005 habe ich nicht in Erinnerung.  

16.04.20 13:57
2

10371 Postings, 2541 Tage MM41Nicht in Erinnerung?

Der Wirbelsturm Katrina aus Jahr 2005 hat der Ölpreis auf Rekordhoch getrieben! Wenn es um Inszenierung angeht, die Amerikaner sind da Nr.1
Da sie volle Öl-Lager haben, werden sie wieder versuchen der Ölpreis hochzutreiben. Irgendwie schon nun ja wie????????? Das wissen wir derzeit nicht, aber das kommt wie das Amen in der Kirche. Ramadan beginnt in etwas 2 Woche und es gibt viele CIA-Produkte die in Paradies wollen :)

https://www.dw.com/de/...t-ölpreis-auf-allzeithoch-klettern/a-1694180  

16.04.20 14:11
1

10371 Postings, 2541 Tage MM41Was noch nicht passt zusammen

ist Deflation und Inflation. Alles wird teuer wie z.B. Lebensmittel usw. und Rohöl bzw Spritpreise spottbillig trotz Mega-Geldschwemme in Deflation?????

Ich nehme mal an, dass die Aktien kurzfristig Deflationsschock erlebt haben, aber wegen FED-Geldschwemme und Staatshilfen/Krediten die diesmal nicht im geschlossenen System (Aktienmärkte) bleibt was in letzten 11 Jahren war, sondern fließt direkt in Realwirtschaft. Deswegen werden auch Ölpreise inflationieren, bin mir da sicher. Die US-banken wissen das, auch die verschuldete US-Staat weiß das und sie machen alles immer nach Plan. Das Coronavirus ist auch ein Plan um Trump zu sabotieren und vom Macht entfernen. Er hat ein gefährliches Spiel gegen der FED begonnen und das war sein Ende...

Ich wiederhole nochmal; wenn es um Inszenierungen angeht, da sind die Amerikaner Nr. 1 weltweit und sie verdienen an Krisen immer viel Geld  

16.04.20 14:23
1

10371 Postings, 2541 Tage MM41@amosa bezüglich posting 504

Das ist alles gewollt und inszeniert und für die breite Masse geeignet. Wenn es um die große Ziele angeht, dann ist jedes mittel recht. Die Finanzindustrie ist zu mächtig und erfinderisch. Sie kontrollieren Medien, Politiker, etc. und können sie gegen jeden durchsetzen. Die Politiker sind nur Marionetten, die Regierungen regieren nicht; sie sind nur da um den Befehlen zu folgen.

Ein Beweis dafür ist Trump. Er wollte sich gegen WHO und US-Gouverneuren durchsetzen und wurde wie ein kleines Kind abserviert :) Damit ist klar wer regiert und wer befehle folgt!

 

16.04.20 20:32
1

10371 Postings, 2541 Tage MM41Ich bin sicher

kein Mensch hält Erdöl-Investment als gute Investment. Sie glauben, wenn die Wirtschaft still steht, braucht man weniger Öl usw. Das stimmt teilweise schon, aber gehe davon aus, dass wir einen neuen Ölschock in Kürze sehen werden. Wir werden einen massiven Ölknappheit sehen was die Preise stark nach oben katapultieren wird.
Es wird meiner Ansicht nach schlimmer als 1970...

Inflation zieht an und Öl spielt weiter Deflation. das wird sich bald ändern


L G  

16.04.20 21:01
1

10371 Postings, 2541 Tage MM41USA und China sind im Öl-Krieg

Die USA und China führen seit Jahren hinter den Kulissen einen Krieg um die Welterdölvorräte. Momentan, laut Medien, gibt es sehr viel Öl am Markt und deswegen sind Ölpreise in den Keller gefallen.
Umgerechnet 70% des gesamten geförderten Öls verbrauchen Autos, LKWs, Schiffe, Züge und restliche 30% wird für chemische Weiterverarbeitung gebraucht. In unseren Lebensmittel steckt sogar viel Erdöl, also Erdöl ist für uns einfach unverzichtbar.

Wegen der Coronakrise haben alle Zentralbanken und Regierungen viel Geld bereitgestellt um lahmende Wirtschaft auf Wachstumskurs zu bringen. Derzeit haben wir wegen Coronavirus einen Stillstand, aber da es zu viel Geld gibt und wartet wieder investiert zu werden, erwarte ich einen "über Nacht" Ölschock was die Preise weit über $ 200 hieven dürfte.
Das scheint jetzt Schmäh zu sein, ist aber nicht. Ich bin davon festüberzeugt und sorge dafür genug Sprit zur Verfügung haben. Später wird es sehr sehr teuer ...

 

17.04.20 08:56
1

10371 Postings, 2541 Tage MM41Russland und Saudi Arabien

sind mit dem Ölpreis unzufrieden und planen nochmal sich zu treffen um die Lage zu besprechen.
Ob sie da irgendwas für den Markt tun können, ist schwer jetzt zu sagen. Alles deutet auf weiter fallende Kurse, was Autofahrer viel Freude machen dürfte..


Falls sich irgendwann mal die Wirtschaftslage verbessert, die Kurse um 35 $ sind realistisch. Aktuell müssen wir uns auf weiter fallende Kurse einstellen.

L G und schönes Wochenende  

17.04.20 18:46

3 Postings, 4327 Tage finner2008@MM41

Vielen Dank für deine interessanten Einschätzungen MM41.

Könntest du mir bitte grob erklären wie die Manipulation mit Hebelzertifikaten abläuft?

Danke + VG
Fin  

17.04.20 20:19
1

873 Postings, 4222 Tage martincsdubrauch nur ein großer Investor auf die Idee zu

kommen und gehebelt oder ungehebelt in die Futures zu investieren, irgendwann wird wieder konsumiert und irgendwann sind die Preis doppelt so hoch wie jetzt und auch mehr

ob es ein Fond, ein Staat oder ein anderer Investor ist, fest steht, Öl wird nicht dauernd für 30$ aus dem Boden gehoben um dann für 19$ verkauft zu werden

die Preise werden sicher steigen, davon bin ich genauso überzeugt, wie MM41  

17.04.20 21:13

10371 Postings, 2541 Tage MM41Es tobt eine Ölkrise

die (noch) niemand bemerkt - was steckt dahinter und was sind die Folgen für uns?

https://www.youtube.com/watch?v=QZvqM0oU4S4  

20.04.20 11:03
2

10371 Postings, 2541 Tage MM41viele pleiten erwarte

im ölindustrie insbesindere bei us-fracker, die verschuldet sind. das dürfte noch eine schwere enttäuschung für trump und den usa sein, weil gerade in dieser industrie viele gut bezahlten jobs weggestrichen werden was us-wirtschaft noch mehr schaden verursachen soll. Massenarbeitslosigkeit und stark verschuldete amerikaner sind eine zeichen dafür, dass die immoblase bald platzen dürfte. Dann kommt China und Europa wo die Preise astronomisch gestiegen sind und die menschen stark verschuldet. Erwarte chaos und schwere wirtschaftskrise. Mit crash rechne ich noch in diesem monat, denn Ölpreis ist eine indikator dafür  

20.04.20 12:17

9346 Postings, 6043 Tage pacorubioMM41

dann sind ja frimen wie oxy oder marathon geschichte, wenn dein szenario eintritt!....  

20.04.20 13:17
1

10371 Postings, 2541 Tage MM41OCCI wird überleben

aber viele kleine Firmen werden vom Markt verschwinden. Die große krise ist zurückgekehrt. Die menschen sind nicht mehr so optimistisch wie vor einem Jahr. Kaum jemand denkt auf weitere verschuldung und Konsum. es wird versorgt um kommende Krise zu überleben. Das coronavirus wird als black swan durch das dorf getrieben obwohl Coronavirus nur ein Anlaß dafür war. Die zentralbanken haben eine jahrhundert-Allesblase aufgebaut und versuchen weiter wie bislang das System am leben zu halten, obwohl Experiment derseit 2009 läuft längst tot und sich als Fehler ausgewiesen. Exportnationen werden auch wie alle andere starke verliuste erleiden, weil frühere Warenabneher wie GR, ITA, etc. längst pleite sind und kämpfen gerade gegen Untergangsszenarien. In den USA ist die lage noch schlimmer als in Europa weil viele menschen abrietslos sind, verschuldet, viele ohne krankenversicherung sind etc. Die Kreditkarten sind so stark überzogen, dass sich viele amerikaner nichts mehr leisten können. Viele gut bezahlten jobs sind weg, also ich bin sehr skeptisch wenn es um die zukunft angeht.

Die Märkte sind längst übersättigt, es gibt nach wie vor zu hohe Überkapazitäten die aus Üperproduktion auf Pump produziert wurden und verschlimmeln im lager oder nagelneue autos sind in wälder versteckt ...nochmal das gleiche machen, führt direkt in katastrophe.

game over - Crash kommt innerhalb tagen, weil langsam jeder merkt, versprochene Milliarden sind nur ein Bluff der Politik gewesen. Die kassen sind längst leer. neue krediten gerade jetzt anzunehmen als die wirtschaft nicht geht, führt ins pleite...Coronabonds werden kommen und dann sage ich : Game Over!  

20.04.20 16:35
1

4927 Postings, 8005 Tage n1608UiUiUIi Weltuntergangsstimmung?

Schon Schrotflinte und Konserven gekauft? Corona und seine Folgen sind eine extreme Herausforderung, keine Frage. Aber ich glaube Du solltest mit etwas mehr Optimismus in die Zukunft sehen.  

20.04.20 17:13

10371 Postings, 2541 Tage MM41Du sagst ein wenig

Optimismus schadet nicht??? Okay. Habe 200 stk je 7,35 gekauft DE000PF00NZ2

jetzt schaun mer mal ob man Optimismus haben soll. Ich hoffe du hast recht mit Optimismus sonst Kohle ich weee  

20.04.20 19:10

10371 Postings, 2541 Tage MM41Aus Jahre 2011

MM41
Starter Owner  9097  24.3.2011
Basierend auf Fakten ziehe ich einen Schlußfolgerung und sage schlicht und klar, dass ich den Anfang vom Ende der Öl-Ära sehe und setze mein langfristiges KZ für Öl bis Jahr 2020 auf 5 USD

Es gibt mehr als genug Gründe dafür. Einer der wichtigsten Gründe ist, dass sich die Anzeichen für einen globalen Kollaps dramatisch vermehren. Darüber werde etwas mehr schreiben und meine LeserInnen auf Laufendem halten.
https://de.advfn.com/forum/advfn/16986198/3  

20.04.20 20:33
1

957 Postings, 932 Tage Graf RotzMM41 hat m.E.

recht. Vor allem, weil unserer Politikerkaste die Corona-Krise vollkommen zu entgleisen droht....Ein Flickenteppich von Lockerungsmaßnahmen bei gegensätzlichen Verschärfungen sprechen eine klare Sprache. Auch Merkel verliert die Nerven, spricht heute enthemmt von ?Öffnungsdiskussionsorgien?....  

20.04.20 20:54
1

10371 Postings, 2541 Tage MM41Unglaublich unter $ 1 per Barrel

Seite: 1 | ... | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 |
| 22  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln