Biotech-Star BioNTech aus Mainz

Seite 600 von 885
neuester Beitrag: 28.11.20 00:36
eröffnet am: 18.10.19 14:15 von: moneywork4. Anzahl Beiträge: 22125
neuester Beitrag: 28.11.20 00:36 von: Ramto Leser gesamt: 3735552
davon Heute: 978
bewertet mit 40 Sternen

Seite: 1 | ... | 598 | 599 |
| 601 | 602 | ... | 885   

23.10.20 22:40
8

366 Postings, 124 Tage Augusto14Kater Mohrle: Lizensierung

Du schriebst: "Ich denke mal, dass wenn es einen Impfstoff gibt, der wirkt und sicher ist, alles ganz anders verläuft. Die Firma, oder Firmen, die sowas haben, werden aufgrund von Druck aus Politik und Wirtschaft gezwungen, Lizenzen zu vergeben an alle Firmen, die den herstellen können."

Denke ich nicht. Lassen wir mal alle rechtlichen Aspekte, von denen es sicherlich einige gibt, aussen vor:

1. Zeitfaktor: "Wirkt und sicher" gilt noch nicht während einer Notfallzulassung, frühestens ab vorläufiger Zulassung, irgendwann im Frühjahr. Dann reden wir vermutlich aber eh schon über ein etwas breiteres Feld, sagen wir BNTX, MRNA, vielleicht J&J, 1-3 Chinesen, plus Curevac und Novavax kurz vor Abschluß ihrer Phasen 3. Dies Verbreiterung nimmt einigen Druck

2. Technologie: So furchtbar viele Firmen, die mRNA-Impfstoffe herstellen können (in Pharma-Qualität und mit GMP-Zertifizierung), gibt es nicht. Eigentlich nur BioNTech & Pfizer (letztere mit technischer Hilfe von BioNTech), Moderna, Curevac, TranslateBio (Sanofi - Kapazität unbekannt), und die Truppe in Thailand, die da zusammen mit UPenn antreten will. Vielleicht auch noch irgendwer "down under" - habe die dortige Szene nicht im Detail verfolgt.
Bei Vektor-Impfstoffen ist das Feld breiter, aber die sehe ich weder zeitlich noch technologisch vorne, und die hast Du vermutlich auch nicht gemeint. Abgesehen davon läuft dort (lokale) Lizensierung schon fleißig, z.B. AZ in Indien, Brasilien, Argentinien, Südafrika; Russen und Chinesen sind ebenfalls in die Richtung aktiv.
Dazu dann noch die Logistik: Wer in BT-Lizenz produzieren wollte, müsste sein eigenes Distiributionsnetzwerk bei -70C aufsetzen (und immer noch -20C bei Moderna). Mit der Lizenz alleine ist es also bei weitem nicht getan.

3. Internationale Aspekte: Wer soll denn überhaupt welchen Druck auf wen aufbauen? Die chinesische oder thailändische Regierung auf die USA bzgl. Moderna-Lizenzen? Die US-Regierung auf BioNTech, damit in den USA neben Pfizer und Moderna auch noch die Sanofi-Tochter TranslateBio produzieren kann? Die in den USA hochgeschätzte Weltbank, oder COVAX (wo die USA nicht mitarbeitet)? Forget it ! 

Ne, ne, es wird - und kann nur - umgekehrt laufen: Die "Nachzügler" bekommen Druck, als Lohnfertiger für die bereits (Notfall-)zugelassenen Firmen zu arbeiten. Letztere übernehmen dann auch Qualitätssicherung (zulassungsrelevant!) und Verteilung. Ich kann mir vorstellen, dass die Thailänder über ein entsprechendes Angebot von BioNTech oder Moderna sogar ganz dankbar wären - so richtig gut scheint der eigene Impfstoff nicht voran zu kommen.
Deutlich zurückhaltender dürfte Curevac reagieren, wenn es um Lohnfertigung für BioNTech ginge - da kämen dann der Bund und die Gates Foundation als Druck erzeugende Anteilseigner ins Spiel. Plus - und insbesondere - Dietmar Hopp. Vielleicht hat der ja auch schon das eine oder andere Telefonat mit den Strüngmann-Brüdern geführt...

 

23.10.20 22:48
1

1722 Postings, 247 Tage 0815trader33off topic dumm gelaufen

FOCUS Online Talk
US-Experte erklärt, warum "sleepy joe"  Bidens Öl-Fauxpas die Wahl entscheiden könnte.

Donald Trump fragte Joe Biden in der TV-Debatte, ob er die Öl-Industrie dicht wehen wolle, was Biden bejahte.

Tja würden Haufen Jobs verloren gehen ............wie werden die  Swing States wohl entscheiden ?

auweia
 

23.10.20 22:49

3 Postings, 36 Tage Daddycool1961@newby

Nein, einen Kunden  

23.10.20 22:57

7 Postings, 154 Tage Newby2106Danke@Daddy

...dann wird es wohl die DHL sein ;)  

23.10.20 23:10
9

3 Postings, 143 Tage GMuggStatus MIG Fonds

Es wurden bis jetzt ca 48% der Biontech Aktien, die die MIG Fonds halten, verkauft. Sprich auch die 2. Tranche (Verkauf von ca. 3,2 Millionen Aktien) ist mittlerweile abgeschlossen.
Bezüglich dem Verkauf der restlichen 52% gibt es noch keine Pläne. D.h. aktuell wird hier nichts verkauft.
(Ich habe Anteile am MIG Fonds 7 und wurde entsprechend informiert)

Weiterhin viel Erfolg!


 

23.10.20 23:13

31 Postings, 136 Tage MietzchenDaddy

Werde doch doch bitte ein bisschen konkreter. Andeutungen und Verklausulierungen haben wir doch schon genug. Danke.  

23.10.20 23:31
3

3 Postings, 36 Tage Daddycool1961@Mietzchen

Ich kann nur sagen, dass für einige Bereiche die Kurzarbeit ausgehoben werden soll, da mehrere 100 Frachtmaschinen Ende November zusätzlich von FRA abheben sollen. Nachfragen wurden mir nicht beantwortet. Das ganze war aber in einem Gespräch über Corona. Kann sich jeder denken was er will.
Aber vielleicht gibt es hier Leute die weitere Infos besorgen können  

23.10.20 23:36

48 Postings, 77 Tage GabInvestmentsDaddycool

Wer so geheimnisvoll schreibt ...

Meine Intepretation davon:
Du arbeitest bei der Lufthansa oder einem anderen Cargo Betrieb am FRA ?


?Geplante massive Erhöhung der Taktung im Frachtbereich ab Ende November bei FRA? .
Auftraggeber soll ein einzelnes Unternehmen aus der Region sein.?

Biontech (einzelnes Unternehmen aus der Region = Mainz) plant die Logistik und beauftragt Cargo Unternehmen am FRA
mit der weltweiten Lieferung der Impfstoffe am Ende November ???

Willst Du uns das damit sagen ? ...

 

23.10.20 23:44
4

366 Postings, 124 Tage Augusto140815Trader: OT - US Wahl

Die Ölbranche war nie Kernwählerschaft der Demokraten, insofern sollte Bidens Kommentar wenig Schaden angerichtet haben. Vielleicht sogar im Gegenteil: Anteilseigner von Tesla oder PEIX - und davon gibt es nicht gerade wenige - dürften sich gefreut haben. Wahlentscheidend wird wieder der "rust belt", wo es u.a. um Mobilität der Zukunft (und Zukunft von Ford, GM, Chrysler) geht. Daneben ist das wahlentscheidene Thema Corona bzw. Trumps Umgang damit (insofern dieser Beitrag nicht völlig OT), und da schnellen die Infektionszahlen gerade in republikanischen Stammlanden, aber auch in "swing states" wie Iowa oder Nebraska (dort wahlkreisbezogene Stimmenzuteilung) hoch. 

Wer sich über die US-Stimmung und Prognosen auf dem laufenden halten will, dem empfehle ich

https://fivethirtyeight.com/

Verfolge ich seit 2008, habe damals mit Nate Silver via e-Mail ein paar Details seines anfänglichen Modells diskutiert. 

Der verläßlichste Indikator des Wahlausgangs in der Vergangenheit (lag seit 1984 nie falsch) jedoch war der S&P 500: Steigende Kurse ab Anfang September bis zum Wahltermin bedeuteten Sieg der regierenden Partei, Kursrückgang einen Wechsel. In dieser Hinsicht sieht es derzeit nicht gut für Trump aus - per heute hat der S&P 500 1,5% seit dem 1.9. verloren. Aber gewählt wird erst übernächste Woche, und vielleicht reissen Ölaktien den S&P bis dahin wieder raus..


 

23.10.20 23:55
2

148 Postings, 105 Tage simcasAZ und J&J setzen Studien fort

Der Pharmakonzern AstraZeneca darf einem Zeitungsbericht zufolge seine klinische Impfstoffstudie in den USA fortsetzen. Das hätten die Gesundheitsbehörden entschieden, berichtet das „Wall Street Journal“. Die Studie liegt seit dem 6. September auf Eis. Sie musste nach einer ungeklärten Erkrankung bei einem Probanden unterbrochen werden. AstraZeneca gehört zum Kreis der führenden Unternehmen im Rennen um einen Impfstoff gegen das Coronavirus.


Auch der US-Arzneimittelhersteller Johnson & Johnson's kann laut einem Zeitungsbericht seine Impfstoffstudie in Kürze wieder aufnehmen. Eine Untersuchung habe ergeben, dass eine Erkrankung bei einem Probanden nicht im Zusammenhang mit dem Impfstoff stehe, meldet die "Washington Post". J&J hatte die Phase-3-Wirksamkeitsstudie Ende September gestartet und musste sie kürzlich wegen der Erkrankung des Studienteilnehmers stoppen.

https://www.handelsblatt.com/politik/...rferes-vorgehen/25471608.html

 

24.10.20 00:01
1

737 Postings, 6262 Tage smokyPharma Cargo - Flughafen Frankfurt gerüstet

24.10.20 00:37
7

931 Postings, 207 Tage koeln2999@Gabi

Da liefert DaddyCool uns eine Insiderinfo par Excellence auf dem Silbertablett und Du hast nichts besseres zu tun als um Aufklärung zu bitten?
Wer schreibt denn hier noch wenn man so naiv nachbohrt?

@DaddyCool: Vielen Dank!!!  

24.10.20 00:58
1

931 Postings, 207 Tage koeln2999@Nächste Woche

also wenn man 1+1 zusammenzählt dann ist sehr klar das wir bis Ende nächster Woche die vorentscheidende Information erhalten ob der Biontech Impfstoff fliegt oder nicht. Ich hoffe sehr sehr dass es am Wochenende passiert, da ich aktuell unter der Woche nur selten monitoren kann.

Was aber zunehmends unklarer wird ist was das für den Kurs von Biontech bedeutet.

Nachdem ich schon einige Zeit unterwegs ist, ist es mir am liebsten wenn der Rumor den Kurs treibt und die News den Sell Off bedeutet.
Dies ist hier aber entweder nicht der Fall (hoffentlich) oder nicht klar (könnte sein).

Uns erwarten  spannende Tage.

@Augusto: Ich kritisiere Dich ungerne, aber die Erklärung für die 1.000 bist Du wirklich schuldig geblieben. Das ist nicht o.k., zumal Du den Begriff "haue mal einen Raus" mit Verweis auf Erklärung in der Zukunft gepostet hast.  

24.10.20 01:00
1

1722 Postings, 247 Tage 0815trader33off topic @augusto

gilt nicht nur für Unternehmen, auch für Staaten
 
Angehängte Grafik:
piech_berater_.png
piech_berater_.png

24.10.20 01:30
3

366 Postings, 124 Tage Augusto140815Trader: OT - Berater

Ich hoffe, Du meinst da nicht mich :)

Der Staat, für dessen Beratung ich mir am meisten Credits gebe (unterm Strich unmaßgeblich, ich habe nur an einem einzigen Regierungsprogramm nennenswert mitgeschrieben) ist Indonesien - nicht wirklich ein "failed state". Platz 2 (für mich) wäre Georgien, Platz 3 Äthiopien.

Grundsätzlich kann ich schon nachvollziehen, was Du (und F. Piech) sagen - ich habe diverse "Kollegen" in Aktion erlebt...

 

24.10.20 01:46

931 Postings, 207 Tage koeln2999@Augusto

Vor dem Hintergrund Deines Postings zu Beratungen erscheint das Statement von Ferdinant Piech  geradezu peinlich. So verallgemeinernd.

Aber so sind wir Menschen - nem griffigen Spruch von einem bekannten Menschen läuft man gerne hinterher. Dein Statement hält mir den Spiegel vor. SUPER - danke!  

24.10.20 03:10
5

366 Postings, 124 Tage Augusto14Koeln: Der Schlüssel..

.. ist kulturelle Sensitivität - sei es Unternehmens-, oder nationale Kultur. Wer diese missachtet, wird scheitern und kann potentiell massiven Schaden anrichten.

Übertragen gilt dies auch für Investoren (zumindest langfristig orientierte, Trader lasse ich da mal aussen vor): Letztlich entscheidet die Unternehmenskultur über Erfolg oder Misserfolg, alles andere (Preise/ Margen/ Pipeline etc.) ist kurzfristig und zweitrangig. Diese Kultur wird maßgeblich durch die Gründerpersönlichkeit geprägt. Daher outperformen gründergeführte Unternehmen, sofern sie nicht schon früh scheitern, regelmäßig und statistisch nachgewiesen den stakeholder value, management incentive etc orientierten mainstream. Beispiele liefern die Herren Daimler, Benz, O'Leary (Ryan Air), Jobs, Gates, Bezos, Musk etc. [Mädels - legt nach!] - und das Paar Sahin / Türeczi scheint mir da bei BioNTech auf dem gleichen Weg zu sein.

---

Ich schulde Dir und anderen noch Erläuterungen zu meinen Kursprognosen. Damit wollte ich eigentlich abwarten, bis sich der Nebel (u.a. AZ/ J&J Studienfortsetzung, FDA-Anforderungen) geklärt hat. Inzwischen ist die Sicht etwas besser - vielleicht komme ich morgen dazu, auch ein paar "harte Zahlen" zu Papier zu bringen. Bis dahin: Letztlich zählt die Unternehmenskultur, und die Perönlichkeit der Gründer!

 

24.10.20 07:35
2

1710 Postings, 2494 Tage eintracht67Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.10.20 11:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung

 

 

24.10.20 07:44
5

1710 Postings, 2494 Tage eintracht67Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.10.20 10:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Wortwahl

 

 

24.10.20 08:21

172 Postings, 111 Tage 229283019AMeine Erwartung

Bis 23.11.2020:
Meldung von Pfizer / BNTX über Abschluss Phase 2/3 mit 44'000 Probanden (kein grosser Einfluss auf Kurs)
Ergebnismeldung +/-50% Wirksamkeit / Sicherheit (grösserer Einfluss auf Kurs)
Idealer Zeitpunkt der Meldung: nach 15.30 Uhr oder am Wochenende
Kurs bis dahin 65-95$ (65 wegen möglichen Wirksamkeits-Meldungen von schnelleren Konkurrenten)

Negatives Ergebnis: Einpendeln bei <38$
Positives Ergebnis: >120$

Bis 15.12.2020:
ggf. Antrag Notfallzulassung.
Bei Zulassung: >120$
Bei Ablehnung: <38$

Bis 05.11.2020:
Wahlergebnisse: Biden/Trump.
Geldabflüsse möglich für andere Hypes.
Ich persönlich wäre nicht abgeneigt, wenn Solar, Wasserstoff und Wind Sektor von Unterstützung träumt. Frankreich und DE haben auch Förderung gesprochen und die Aktien haben wundäwrerbar profitiert. Z.B. Crop energie hat auf Ethanolbasis geile Steuervorteile... Schlussendlich entscheidet aber die Nachfrage des Marktes und die Wirtschaft muss laufen. Wenn Biden utopische Hindernisse ankündigt, wird er erschossen. Kurzfristige und Heftige Volatilität möglich. Aber nur kurzfristig (<3 Monate).

Bis 31.12.2021:
Tote bei Impfungen / Fake News etc. / Schlechte Margen etc.
Kurs <80$

Sektorielle Erholung und gute Zahlen. Hässliche Umschichtung der Investitionen mit hoher Vola.
 

24.10.20 08:22
1

58 Postings, 85 Tage Wygbold@ eintracht67

Sehe ich ähnlich, darum auch meine Nachfrage bzgl Quellen.
Umgekehrt wird ein Insider eben das eher nicht tun (können).
Aber ein Geschmäckle hat es allemal, wie du schon geschrieben hast.  

24.10.20 08:34

78 Postings, 61 Tage Pandemic@eintracht@

Du schreibst wie naiv hier alle sind.
Mein Spruch: @Dumme Leute glauben nichts@  

24.10.20 08:50
2

172 Postings, 111 Tage 229283019AÜberflüssig

Persönliche Angriffe auf Forumsteilnehmer sind überflüssig. BNTX ist noch immer ein Pokerspiel/Träumen. Daher zält jede einzelne Meinung in diesem Spiel. Kein Grund despektierlich zu werden.

Wo sich der Kurs bei vollstem Erfolg einpendeln wird, steht in den Sternen. Wir werden es ggf. sehen. Aber mit der überwiegenden Stimmung auf schnelle Gewinnmitnahmen wirds nicht sehr fancy......

Frage ist doch letztendlich nur, welchen Einstiegskurs der Investierte hat und welche Erträge erwartet werden. Bei grossem Kursgewinn aber fehlenden Erträgen wird der "Sell-Knopf" sehr emotionslos gedrückt. Andere sind in der Position gefangen und suchen Hoffnung.  

24.10.20 09:16
1

1286 Postings, 3123 Tage MedipissVerschont uns!

Verschont uns hier bloß mit weiteren Kursprognosen, ob erträumt, aus der Luft gegriffen oder mit x unbekannten Unterstellungen und Schätzungen! Nicht auszuhalten!
Das führt dann dazu, dass Aufgeregte wie der Kölner 1000 nicht mehr aus dem Kopf kriegen!

1000... die Wahrscheinlichkeit dass die Aktie lediglich einen kleinen Hüpfer nach den Ergebnissen der 3. Studie und der Zulassung macht ist da vermutlich wesentlich größer!

Und wie gesagt, wilde Berechnungen steckt euch sonst wo hin, keine kennt bei Vermarktung die Kosten, die zukünftigen Verkaufpreise, den Absatz, die Entwicklung von COVID 19 und und und... anmaßend und lächerlich wer glaubt das alles abschätzen zu können!

Und auch auf die Zukunft bezogen, 1000, in 10-15 Jahren... wie kann man sowas posaunen, wenn mRNA jetzt einen allerersten Erfolg hat, muss das bei Krebstherapien noch lange nicht so sein und heute steht da die Wahrscheinlichkeit noch bei nahezu 0%!

Hinsichtlich des Kurses ist nur eins Fakt, es ist jede Menge schon eingepreist! Die Monate vor Corona stand die Aktie im Schnitt auf rd 30 Euro sagen wir mal, jetzt 45 Euro höher! Alles NUR durch die Impfstoffentwicklung, sonst ist eigentlich nichts Kursbewegendes passiert! 45 x 240 Mio Aktien.., ist schon ne ganze Menge MK...!  

Seite: 1 | ... | 598 | 599 |
| 601 | 602 | ... | 885   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln