finanzen.net

Salzgitter - Die letzten günstigen Einstiegspreise

Seite 2 von 24
neuester Beitrag: 07.07.15 21:16
eröffnet am: 13.07.11 16:38 von: karluka02 Anzahl Beiträge: 596
neuester Beitrag: 07.07.15 21:16 von: paul76 Leser gesamt: 139001
davon Heute: 3
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 24   

03.08.11 19:18

32 Postings, 3125 Tage MartinSalzachart

Die 38-Wochen-Linie (akt. bei 54,42 EUR) hat sich bei der

Salzgitter-Aktie zuletzt als nicht zu überwindende Hürde entpuppt. In

der Folge kam vielmehr neuer Abgabedruck auf, der nun eine

Schlüsselunterstützung arg unter Beschuss bringt. Als solche definieren

wir die Kombination aus einer Anfang April etablierten

Aufwärtstrendlinie (akt. bei 49,10 EUR) sowie diversen Tiefpunkten

zwischen 49,05 EUR und 48,50 EUR. Das gestrige Abrutschen unter

die angeführten Haltemarken lässt die Börsenampel endgültig auf „rot“

springen. Anleger müssen deshalb ein Wiedersehen mit dem Jahrestief

von 2010 bei 45,77 EUR einkalkulieren. Unterhalb dieses Levels rücken

bereits wieder die Tiefpunkte von 2009 bei 40,22 EUR bzw. 37,80 EUR

auf die Agenda. Die prekäre Lage spiegeln inzwischen auch die

quantitativen Indikatoren wieder. Vor allem der trendfolgende MACD

hat jüngst ein neues Einstiegssignal sofort wieder negiert und ist nun

„short“ positioniert. Eine enge Absicherung neuer Shortengagements

auf Basis der ehemaligen Schlüsselunterstützungen sorgt zudem für ein

günstiges Chance-Risiko-Profil.

 

Demarkationslinie unterschritten

 

03.08.11 19:19

52 Postings, 3130 Tage karluka02SZ - dünne Nachrichtenlage - unbegründete Kurse

Hey Leute,

das problem bei SZ ist die dünne Nachrichtenlage. Es dringt nichts nach aussen und das macht SZ schlecht einschätzbar. Kommt Thyssen mit schlechten Nachrichten von Ihrer Tochter American Steel, wie heute, dann zieht es an SZ genauso runter.

Aber am 10.8 wird SZ mit Ihren Zahlen überzeugen, die sind nämlich besser wie Thyssen, da sie nicht diese Bilanztricks mit gemacht und Ihre HaUSAUFGABEN solide abgearbeitet haben.

Zusätzlich sind sie mit über 20 % in Aurubis und andere Rohstoffhändler investiert. Und der Kupferpreis ist in den letzten Wochen kräftig gestiegen. Zwischen 9500$ und 10000$ je Tonne. Ich vermute, das Sie Ihre Beteiligung an Aurubis wieder hochgefahren haben, da Sie ja eh investieren wollten.  Das ist Spekulation! 

Ihr Amerika-Geschäft wird sicherlich auch nicht haussieren, da in den US der Wurm drin steckt. Aber hier in Europa sind Sie mit Ihrem Flachstahl gut unterwegs. 

SZ mit seiner Ostseepipeline ist bestens unterwegs. 

Alles Gründe die für SZ sprechen.

SZ kann natürlich nichts an der Grosswetterlage, aber die ist wie der Name schon sagt Wetter. Mal regnet es und dann scheint wieder die Sonne. Und es gibt einige Grosse, die diese Wetterlage beliebig verschieben, wie wenn Sie sich gemeinschaftlich absprechen. Und Sie brauchen diese Angst um noch reicher zu werden. Und wo sie zündeln können, legen Sie Feuer.

Eh Leute nicht zittern und Panik kriegen, sondern die guten Kurse nutzen und glotzen, wenn Ihr noch könnt.

Gruß von euerem

Leidensgenossen

 

04.08.11 12:48

880 Postings, 3393 Tage ING_Immermalwiede.Kaufkurse

Habe Salzgitter bei 42 ins Depot genommen:

Zur Info:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-Juni-deutlich-zu-1247826

Dito Klöckner.

Die Panik am Markt gibt günstige Einstiegsmöglichkeiten!

 

04.08.11 13:24

96 Postings, 3693 Tage KutabeachRational ist es momentan nicht...

aber was ist denn schon 'rational'. Für mich ist momentan so'ne Art "Markt-Bereinigung', ein Spielchen vom 'Market maker' in

der Panik situation... oder auch 'Fischen im trüben Wasser'. Kleinanleger sind meist die Verlierer, denn sie verlieren zuerst di Nerven und schmeissen die Papiere einfach so... Die Amis sind irgendwie gelassener als wir hier in Europa...weißt nicht wieso..

Mein Devise lautet: abwarten bis der DAX gen 6480--6500 kommt (falls überhaupt) dann die erste

Position aufbauen, die zweite bei etwa 100 Pkt. tiefer, dann ruhen lassen, irgendwann muß sich der Markt wieder

beruhigen (Hoffnung), sonst Gute Nacht ! Stock-Picking ist angesagt, zu viele Papiere scheinen nun attraktiv, fundamental

gut nur 'ungerecht' mitbestraft, es braucht wirklich Mut hier und dort einzusteigen falls es schon soweit ist,

dafür aber winken umso mehr Gewinnaussichten.. No risk no fun.

Keine Kaufempfehlung, nur persönliche Einschätzung nach Erfahrung von mehreren Krisen seit 1997..

 

 

04.08.11 16:54

52 Postings, 3130 Tage karluka02Naturschauspiel

So was hat die Welt noch nicht gesehen.

Ob da noch jemand am Steuer sitzt und das ganze steuert?

Mit put kann man jetzt viel Geld verdienen, schade die Chance habe ich verpasst.

Mit einer Stahlaktie hat das ganze nichts mehr zu tun.

Wetten das nach dem Sturm wieder herrlicher Sonnenschein kommt??!! und keiner weis warum es eigentlich so geschüttet hat!

Das ist Roulet spielen oder Gier pur!

Wenn es nicht unser Geld wäre, dann würde man nur noch Bauklötze staunen und sich amisieren.

 

 

04.08.11 18:01

96 Postings, 3693 Tage KutabeachGesagt und getan..

erste Posi-Aufbau bei DAX ca. 6450. Scheint doch noch etwas früh..man weisst es nie, die zweite Posi ist in Vorbereitung 

 

05.08.11 08:28

52 Postings, 3130 Tage karluka02Keine Verkäufer mehr

Hallo Leute,

der Spread zwischen An- und Verkaufskurs läuft bei SZ immer mehr auseinander. Ich weis zwar nicht wie lange das anhält, aber jetzt heißt das erst einmal es gibt fast keine Verkäufer mehr.

ich denke das ist auch die einzig richtige Antwort auf diese abartige Abverkaufswelle. Hoffentlich hält sie.

Guten Morgen

 

 

05.08.11 09:29

145 Postings, 3567 Tage DuradonisNaja

Momentan sieht es nicht so gut aus. Aber ich persönlich denke, das heute schluss ist, Montag wirds sich stabilisieren. Aber gut, ist nur ein Bauchgefühl. Schade, SZ hielt ich für eine gute Anlage! Wobei man das jetzt wohl nicht überbewerten sollte, es fallen alle Aktien. Aber SZ hat es schon schwerer getroffen als andere.

 

05.08.11 14:59

52 Postings, 3130 Tage karluka02Naja Naja

Ich stimme dir zu, bis jetzt ist die Performance negativ, aber was noch nicht ist kann vielleicht noch werden. 

jetzt schaut es gerade ein Bisschen besser.

Ich denke nach den Quartalsergebnissen kann man vielleicht schon mehr sehen.

Ich hoffe es, für uns alle, die wir investiert sind!

Kutabeach hat glaube ich den optimalen Einstieg gefunden. Da klingelt es schon in der Börse

Gruß 

 

05.08.11 15:32

539 Postings, 3287 Tage RikerSieht erst mal gut aus!

Heute mit KO immerhin 70% eingesackt *schwitz* - nächster Einstiegspunkt: NACH guten Zahlen (wo ja momentan alles nach guten Zahlen erst mal massiv einbricht)?

 

05.08.11 15:44

3480 Postings, 3282 Tage CokrovisheHallo Kollegen

Bin heute auch in Salzgitter knapp unter 40 eingestiegen ( Aktie, kein Hebelprodukt ). Hatte lange gewartet, bin gespannt ob das wirklich der Tiefpunkt war oder ob es noch weiter nach unten geht. Mein Ziel liegt bei wenigstens 50 €, ab 35 € würde ich verbilligen. Meiner Meinung nach waren das sowieso wieder nur Leerverkäufe bei allen Stahlwerten, stellt sich nur die Frage ob das schon ausgestanden ist. Wann wierden diese Kursmanipulation endlich verboten....

 

06.08.11 10:35
1

52 Postings, 3130 Tage karluka02Jetzt Kaufen und die Leerverkäufe aushebeln

Hey Leute,

die Spreads liegen im Moment so weit auseinander, das heißt nur wenige bestimmen das Marktgeschehen.

Wenn Ihr jetzt zukauft, kann folgendes Scenario entstehen. Die Groß-Aktionäre wie das Land Niedersachsen und .. werden Ihre Anteile nicht verändern, das heißt aber das die Menge handelbarer Aktien bei SZ gering ist. Wenn sich jetzt viele mit Leerverkäufen eingedeckt haben und die Käufer, also ihr, ständig zukaufen, kann aus der Dynamik nach unten, sich eine ebenso starke oder sogar stärker Dynamik nach oben entwickeln. Die Leerverkäufer müssen sich dann so schnell wie möglich wieder eindecken, um Ihre Verluste zu begrenzen. Die Quartalsberichte können ein Schlüssel sein in diesem Scenario. Sollten diese gut oder sehr gut ausfallen kommen wieder mehr Analysten die Empfehlungen pro SZ ausgeben auf den Plan. Der Kauf-Druck kann durch die überzogenen Leerverkäufe danach massiv werden.

Was gegen dieses Scenario sprich, ist wenn der Ausblick von SZ und Auch Aurubis nur verhaltend oder negativ ist. Gerade Aurubis muß gerade zusehen, wie ihr Kupferpreis täglich fällt. Wobei fallende Rohstoffpreise wieder positiv für SZ ist.

Ich hoffe das sich viele entscheiden das SZ ein gutes Invest ist.

Gruß

 

06.08.11 12:29
1

539 Postings, 3287 Tage RikerAufpassen!

Ich erinnere daran, dass bei vielen TOP-Aktien wie z. B. VW oder Daimler gute Quartalszahlen in den letzten Monaten "Gewinnmitnahmen" und Kursstürze von über 5% verursacht haben, von denen sich die Papiere tagelang nicht erholt haben. Börse ist nicht mehr berechenbar wie früher, ich würde (und werde) unbedingt bis nach den Quartalszahlen warten und im "schlimmsten" Fall eben etwas teurer einkaufen.

 

07.08.11 16:02
1

96 Postings, 3693 Tage KutabeachEinverstanden!Teurer kaufen dafür aber 'sicherer'

 noch befinden wir uns im Abwärtsmodus (Gesamt Index), bald wird es soweit sein, eine Trendumkehr ist zu erwarten. Ehrlich gesagt, es hat mich wirklich voll umgehauen, mit welcher Dynamik der Gesamtindex nach unten geht ! Zumal nun die Abstufung der Bonität von USA, ein Nachbeben am kommenden Montag wäre die natürliche Reaktion des Marktes. So billig & verlockend auch momentan soviele Papiere erscheinen, muss ich doch wohl die Finger noch stillhalten. Die Jagd nach Tiefstkursen ist nicht so entscheidend und auch riskant, man denkt und freut sich, man hätte ein Schnäppchen bekommen und ärgert sich am nächsten Tag wieder wenn man eigentlich doch noch billiger haben kann... . Deshalb würde ich grundsätzlich diesen unten genannten Ansatz (aus einem Börsenbrief) weiter beherzigen, er gilt in guten wie auch in schlechten Zeiten.

Ein schwacher Trost für uns, letzte woche wurden viele auf falschen Fuß erwischt, auch die sog. Experte und Analysten, denn in Paniksituation versagt alle Logik und auch die Charttechnik, zumindest zum größten Teil. Alle Unterstützungen werden auf einmal so weich wie Butter in der Sommerhitze...spätestens hier sollte man den kühlen Kopf bewahren. Für mich persönlich bleiben die fundamental guten Papiere weiterhin im Depot, es gibt keinen Sommerschlußverkauf im schnellen Durchlauf !

Der Ansatz klingt einfach, ist aber nicht so einfach umzusetzen, denn man (Laie wie ich) weisst nicht so richtig wann sich die Trendumkehr nachhaltig vollzieht. Es betrifft SZ und auch der Index. Die Korrelation SZ zum DAX gilt nach wie vor, es ist kaum vorstellbar dass SZ gegen den DAX läuft !, wie gut auch die 2-Q Ergebnisse sind (siehe die Superzahlen von VW, BMW, MAN aber die Realität.. dickes MINUS). Man blickt eher auf den Ausblick, die Gegenwart ist schon so gut wie Schnee von gestern, es will keiner mehr so richtig interesieren. 

  • Man setzt auf steigende Kurse erst, wenn die Kurse tatsächlich steigen ...

  •  Und man setzt auf fallende Kurse erst, wenn die Kurse tatsächlich fallen.

Das nennt man „trendkonform“ investieren und ist langfristig immer besser als gegen die aktuellen Trends zu investieren. "The trend is your friend."

 

 

07.08.11 16:08
1

3480 Postings, 3282 Tage CokrovisheZahlen

interessieren im Gegensatz zu früher doch gar nicht mehr, ob die Zahlen nun gut oder schlecht sind dienen diese nur noch als Begründung für eine entsprechende Kursentwicklung, je nachdem wie sich die Big Player das wünschen. Zahlen sind sozusagen zur Schein-/Alibifunktion verkommen.

Wäre doch ungünstig, wenn NTV den Leuten erklären müßte, dass die extremen Kursschwankungen fast ausschließlich durch Leerverkäufe der ganzen Gaunerbande ( und damit ihrer Werbeklienten ) stattfindet, um die Privatanleger abzukassieren.

Wenn man die Stahlaktien weiter ausbomben will, kann ich mir gut vorstellen, dass es hier bis unter 30,- € geht. Man muß heutzutage einen langen Atem besitzen, damit einem nicht das Fell über die Ohren gezogen wird, schöne neue Börsenkultur...aber dann hinterher rumjammern, dass die Leute keine Aktien mehr kaufen, Schizophren das ganze Spiel.

 

07.08.11 20:01

52 Postings, 3130 Tage karluka02Das double AA Rating wird wirken . Vorsicht

Ich bin auch der Ansicht, das wir das Tal noch nicht erreicht haben. Mit der Herabstufung von US kommt am Montag nochmal eine gaballte Ladung Schlamm.

Also Vorsicht - erst nach dem Schlamm investieren.

 

09.08.11 18:26
1

96 Postings, 3693 Tage KutabeachBitte nicht ärgern..

falls Ihr nicht geschafft habt SZ zu 36,83 zu ergattern (ich auch nicht). Da brauchte man schon Nerven aus Stahl & auch Stahlhanschuh beim Zugreiffen des Messers. Hoffen wir nur dass heute Abend was Positives aus USA kommt...und SZ stabil läuft. Der Drang gen Norden ist nicht zu übersehen und die Aussichten sind auch gut.. dann wird es langsam Zeit weiteren Posi aufzubauen. Wenn dieses verrückte 'sell-out' vorbei ist müssen die Gelder irgendwohin wieder fliessen. Dafür gibt's leider nicht so viele interssanten Alternative..

 

09.08.11 21:51

994 Postings, 3269 Tage onednahätte ich nich gedacht

dass ich die Salzgitter nochmal unter 40 Euro bekomme ... hatte im Rahmen des Cashaufbaus bei 51 +-0 gegeben ... und jetzt nochmal mehr als 10 ? günstiger bekommen ... Wahnsinn! Nach unten kann (aufgrund des starken Substanzwertes) eigentlich nicht mehr viel passieren. Jetzt liegen lassen und später freuen...  

10.08.11 10:54
2

96 Postings, 3693 Tage KutabeachDie Schnäppchenjäger realisieren

erstmal Ihre Gewinne..es druckt kurzfristig auf den Gesamtindex, ein normaler Vorgang nach so'nem Sell-out. Nur bloß keine zweite Schockwelle..die kann man wirklich nicht gebrauchen, denn die Folge kann noch schlimmer sein. Der Mensch kann viel ertragen aber hintereinander solchen Schock..? Genau diese eventl. zweite panikartige Situation nutzen die grossen 'Jungs' aus um noch mehr Gewinne zu erzeieln und auch anderen mehr Schmerzen hinzuzufügen ! Die geduldigen Käufer warten erstmal ab bis wirklich alles im 'grünen' Bereich ist, lieber Cash behalten als nochmals ins Messer reinlaufen

 

 

10.08.11 22:53
1

994 Postings, 3269 Tage onedna#43

Bin heute morgen nach der KlöCo-Kleinanlegerverarsche - sorry, anders kann ich es nicht nennen (bin dort dick investiert) - hier sofort wieder raus. Irgendwie schwant mir jetzt doch ganz Böses im Hinblick auf die weitere weltwirtschaftliche Entwicklung ... und nach dem KlöCo-Ausblick heute (werde hier dennoch nicht mit Verlust verkaufen), wollte ich vor den SG-Zahlen definitiv nicht investiert sein.

Traurig aber wahr ... seit Jahresbeginn hab ich mein Depot mehr oder weniger gegen die Wand gefahren (zumindest, auf Buchverlustebene). Jetzt hilft nur noch eins, wieder mal aussitzen und mit dem verschwindend geringen Restcash billigst zugreifen! Nur wann ist das? Wenn ich mir e.On heute so anschaue (mit eigentl. stockkonservativem Geschäftsmodell), frage ich mich, ob ich in 'nem falschen Film bin...

PS: Den Investierten viel Glück für morgen ... bin jetzt Wunden lecken! :-(  

10.08.11 23:17

42 Postings, 3044 Tage crioInvestitionsentscheidungen

sind eigentlich keine Kurzfristentscheidungen.

ArcelorMittal vermittelt positiven Jahresverlauf.

Aber was ist im Moment schon "normal"?

 

 

11.08.11 08:31
2

145 Postings, 3567 Tage Duradonis@ onedna

Ich versuch mal Dir ein wenig zu helfen. Geld kann ich Dir keines wiederbeschaffen und ich kann Dir auch keinen Tipp geben wie es weiter geht.

ABER: Ich kann Dir sagen das es bei mir genau so ausschaut wie bei Dir. Seit anfang des Jahres viel Geld weg. Ich habe weniger Geld als anfang des Jahres und spare jeden Montat eine ganze Menge.

Wir hilft Dir das nun? Naja, geteiltes Leid ist halbes leid. Und Du musst nicht an Dir oder Deinem Können zweifeln, ich glaube das geht vielen so.

Ich sitze das diesmal auch aus und auch ich werde wieder reinkaufen. Zwei käufe habe ich schon gemacht, ich hoffe das es nicht zu früh war. Aber wer weiss das schon :)

Dir einen schönen Tag heute und uns allen wünsche ich eine Stabilisierung und eine schöne Erholung zum Jahresende :)

lg

 

11.08.11 08:44

32 Postings, 3125 Tage MartinSalzaCool Down

Hey Leute... macht mal keinen Stress! Eine Investition in eine Aktie sollte immer langfristig sein. Zudem ist es eine Investition in einen Sachwert.

Und ich kann es immer nur wieder sagen; schaut euch die fundamentalen Daten von SZ an!

Die sind super!!!!!

Aktuell, aber auch nur aktuell, ist der Kurseinbruch auf Basis der aktuellen Panik zurück zu führen! Das hat nichts mit dem Unternehmen SZ zu tun.

Aktueller Kurs Buchwert Verhältnis: 0,6 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

11.08.11 10:16

1618 Postings, 3497 Tage Rookie10@Duradonis

Mir geht's auch so. Heute hab ich mich auf einen Zock bei Salzgitter eingelassen, hat funktioniert. Mache ich sonst eigentlich nicht, aber bei der derzeitigen Marktlage macht das Sinn.

 

11.08.11 12:38
1

169 Postings, 4574 Tage HawevbGeschäftszahlen

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...schreibt-schwarze-zahlen

Für diese Zahlen ist der Kurs ein Witz.
Und ich denke, das sehen viele ähnlich  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 24   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BASFBASF11
Siemens AG723610