AMS OSRAM Thread (Kauft dlg AMS?)

Seite 88 von 94
neuester Beitrag: 28.07.21 16:13
eröffnet am: 06.07.20 14:25 von: IanBrown Anzahl Beiträge: 2346
neuester Beitrag: 28.07.21 16:13 von: charitos Leser gesamt: 389203
davon Heute: 1010
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | ... | 85 | 86 | 87 |
| 89 | 90 | 91 | ... | 94   

06.06.21 09:25

4869 Postings, 2946 Tage dlg....

Dominus, das ist in der Tat sehr witzig ? ich kann den MM Artikel noch so oft lesen und halte den für richtig während der Meinung nach ?so ziemlich alles falsch? ist. Ganz ehrlich, ich weiß nicht, wie wir beide auf dieser Basis überhaupt eine Diskussion führen wollen, das kommt mir fast vor als tausche ich Wörter aus mit einem Verschwörungstheoretiker. Jack, Du hast den Artikel ja auch ? was ist Deine Meinung zur Richtigkeit des Artikels?

Die Kernbotschaft des Artikels war, dass AMS (check!) von Apple (check!) schneller als befürchtet (check!) noch in 2021 (check!) den Face-ID Slot in den neuen Generationen (check!) verlieren wird (check!), was den Wegbruch eines sehr lukrativen Geschäfts (check!) bedeutet. Wenn diese Kernaussage so stimmt, wie kann an dem Artikel fast alles falsch sein? Die ZKB, seit jeher auf ?Buy? bei AMS, hat letzte Woche die EpS Schätzung 2022 um ca. 30% von 1,28 auf 0,96 USD gekürzt. Warum wohl? Weil alles falsch war?

Im Speziellen: die 65% beziehen sich auf AMS ?stand-alone? und hatte nicht AMS selber im Börsenprospekt geschrieben, dass in 2019 der Apple Anteil über 60% lag? In 2020 sind weitere iPads mit Face-ID dazugekommen sowie wesentlich mehr iPhones mit Face-ID (iPhone SE ohne Face-ID wurde eingestellt, iPhone Mini mit Face-ID herausgebracht). Also >60% in 2019 + zusätzliche iPads + zusätzliche iPhones in 2020 ? und Du machst daraus ein ?Apple Abhängigkeit 2020 65% ist nicht annähernd korrekt?? Großes Kino. Zumal Du diesen Fakt ja selber weiter unten bestätigst mit dem Anstieg der Umsätze im Consumer Bereich. Der lag natürlich auch an zusätzlichen Apple Umsätzen wie oben beschrieben plus vllt noch der Proximity Sensor oder ANC in den AirPods.

Nur weil der Hüwel Abgang von AMS nicht offiziell bestätigt wurde, heißt das ja nicht, dass der nicht erfolgt ist. Da müsste man mal jemanden aus dem Unternehmen ansprechen oder bei LinkedIn schauen oder einfach noch warten.

Dass Apple AMS komplett als Zulieferer auslistet steht nicht in dem MM Artikel, sondern da steht zB ?iPhone-Zulieferer AMS verliert massiv Apple-Geschäft?, was faktisch richtig ist. Wie kannst Du so etwas behaupten und als Zitat verwenden?

Was Du theoretisch über ?fabless? schreibst, ist sicherlich richtig. Die große Gefahr ist eben, dass durch den Verlust des Face-ID Slots die Fabrik in Singapur (stark) unterausgelastet sein könnte ? siehe das Beispiel 2Q18 was das mit dem EBIT macht (hatte auch die CS angemerkt). Und ob man aus einer Fabrik für WLO Komponenten jetzt schnell Fertigungsstraßen für andere Chips basteln kann, kann ich nicht einschätzen, aber wage ich zu bezweifeln.

Dass Du noch ältere Gerüchte aus 2015/16 ansprichst, wundert mich: ich dachte, auch damals wurden diese bestätigt, sprich: AMS hatte damals einen Design Out zu Apple zu verzeichnen. War das nicht der Grund für den zweistelligen Umsatzrückgang in 2016?  

06.06.21 11:15
1

27 Postings, 134 Tage stonedgeams?

dominis v. dlg
Ihr solltet euch langsam vom Thema Apple verabschieden, auch wenn @dominus die Veränderung nicht ganz akzeptieren will und du @dlg die Apple-Situation immer noch als das, man könnte fast denken, alles bestimmende für ams darstellst, ...ist das schon fast einwenig verbissen und bringt nicht mehr viel. Börse ist Zukunft, auch dass tönt wie eine alte Leier, aber Fakt ist dass doch 2/3 des Apple-Desasters eingepreist ist, und 1/3 nun in nächster Zeit, nur mit Geschick von ams abgeschwächt werden kann. Neben der Möglichkeit das ams für Apple in Zukunft weiteres liefern darf, ändert sich der Markt stetig und ich denke dass auch wenn für viele Aktionäre die vergangenen Jahre herb waren, die ams?ler vieles richtig gemacht haben, Apple ist jetzt einer von vielen und das ist gut so.. aber eine ams alleine hätte ein schwieriges dasein! Vielleicht fällt es zurzeit etwas schwierig, einfach grösser zu denken..  

06.06.21 11:17
1

6 Postings, 52 Tage Rochenevon Dominus

Der Name Dominus war leider schon vergeben.
Das MM hat ja geschrieben: "Apple listet AMS als Zulieferer aus / Das hochlukrative Geschäft fällt weg". Dies wurde so geschrieben, als würde das komplette Apple Geschäft wegfallen (listet als Zulieferer aus). Weiter unten steht natürlich schon, dass sie die Face-ID meinen, aber wenn das so über den Ticker kommt und die meisten haben sowieso kein Abo vom MM, meint man, dass das komplette Apple Geschäft wegfalle. (Im Moment der Veröffentlichung, konnte nur der erste Teil gelesen werden). Aber auch wenn man den mit der Face-ID weiter unten liest, könnte einer der nicht so gut informiert ist meinen, dass die Face-ID fast das gesamte Geschäft ausmache. Ausserdem wurde geschrieben, dass 65% von Apple abhängen würde. Kann ja schon sein, dass die ams Standalone gemeint haben, aber dann hätten sie es schreiben müssen. Ansonsten ist dies eine Falschinformation. 
Ich weiss, dass die Gerüchte von damals (2015/16) teilweise stimmten, jedoch nur sehr wenige. Tatsächlich hat ams damals nach Absprache mit Apple die Gerüchte dementiert. Anscheinend wurden die Verträge über die Informationsgabe mit Apple damals geöffnet. Deswegen hat Everke danach auch mehr über Apple berichtet. Im 2018 gabs aber einen auf den Deckel, nachdem er in einem Interview zu viel gesagt hat. Danach wurden die Verträge noch strikter, weswegen von diesem Moment an nicht mehr über Apple berichtet wurde. Ich sehe darin auch grösstenteils den Grund für die Wirksamkeit der Gerüchte und den damit verbundenen Kursverlauf. Der Hüwels hält übrigens seine Position noch immer inne, wurde wahrscheinlich nicht entlassen. Wüsste auch nicht wieso, kenne die Einzelheiten aber auch nicht. Weiss aber auch nicht was die Leute einer solchen Position so für Kündigungsfristen haben. Ich weiss aber, dass einige Osram-Manager wohl etwas "angepisst" sind, da sie Lohnkürzungen etc. bekommen und teilweise durch ams-Manager ersetzt werden sollen. Im Sommer hat ja ein Lustiger das Gerücht gestreut mit den Insidergeschäften. War wirklich nur ein Gerücht, es gab zwar Ermittlungen, diese verliefen aber im Sand. Ausserdem wurde dies schon fast ein Jahr zuvor der Marktaufsicht berichtet und in den Medien kommuniziert, die Nachricht war nur eine Auffrischung. 

Kleines Gedankenspiel für den DLG (nur Consumer): Wenn 2021 300Mio weggehen durch ein Design-Out, aber im 2020 380Mio durch Design-Wins entstehen, sollte sich dies doch aufheben? (Theorie mit 80/80/70 o.ä. Mio Stk. iPhones //  12/12/10 Mio Stk o.ä. Stk. Apple Watches, Airpods )   

06.06.21 11:20

27 Postings, 134 Tage stonedgeapple!

Ich hatte Aktien von Apple für CHf 5.65, bei 100$ dachte ich dass sei gross ..und habe verkauft :-)  

06.06.21 12:20

431 Postings, 114 Tage turicumtrendsetter ams?

trendsetter ams? oder warum der osramkauf vielleicht ein strategischer geniestreich war...

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...n-automarkt/27251350.html
"Halbleiter-Branche ?Fahrzeuge faszinieren uns? ? Chiphersteller drängen auf den Automarkt
Autos brauchen immer mehr Rechenpower ? und Chip-Entwickler wittern ihre Chance. Qualcomm, die Nummer eins bei Smartphone-Chips, geht jetzt in die Offensive.
Für Enrico Salvatori ist es eine einfache Rechnung: Weil in modernen Autos immer mehr Chips eingebaut werden, kommen Autobauer und Zulieferer an Halbleiterunternehmen nicht mehr vorbei. Salvatori ist Europachef des fünftgrößten Halbleiteranbieters der Welt: Qualcomm"
 

06.06.21 13:11

4869 Postings, 2946 Tage dlg....

Stonedge, absolut richtig ? diese Diskussionen bringen eigentlich nichts mehr und in der Tat ist der Apple Design Out nun bekannt, eingepreist und es gilt, sich den Zukunftsaussichten des restlichen Geschäfts und dessen fairer Bewertung zu widmen. Mein Credo ist nur, dass man die Fakten akzeptieren muss. Man verliert vllt bis zu 40% des 2020er operativen Gewinns auf pro-forma Basis und wenn man der ZKB glauben schenken will, dann sind es ca. 30% des 2022er EpS. Dafür hat der Kurs einen auf den Deckel bekommen ? und zwar zu Recht. Es bringt mE nichts, hierfür Journalisten, Analysten, Gerüchte, Hedge Funds, etc. verantwortlich zu machen, sich die Sache schönzureden (?weniger als 5% des Umsatzes?) oder die nebt debt Position/das ARP falsch darzustellen.

Dass ams osram wesentlich mehr als Apple ist, da bin ich 100%ig bei Dir. Das sieht man alleine schon an den Relationen: wenn AMS stand-alone letztes Jahr bei 2,3 Mrd. USD Umsatz war und das ohne Face-ID pro-forma vllt 1,5 Mrd. USD sind und man diese mit vllt 4 Mrd USD Osram Umsatz vergleicht, dann trägt ams ?alt? zukünftig weniger als 30% zum Gesamtumsatz des kombinierten Unternehmens bei (man muss aber dann auch ein anderes Multiple akzeptieren als bei reinen Chip-Werten). Die größeren Werttreiber, die ich sehe, wie Lidar und Mini- & microLED haben auch nichts mit Apple zu tun.



Rochene, jetzt geht es schon um Nuancen?also der Vorwurf ist jetzt, dass die Leute, die den Artikel nicht lesen konnten, verängstigt wurden ob der Überschrift? Und ?Apple listet AMS als Zulieferer aus? ist in Bezug auf Face-ID richtig; dass das alle Produkte betreffen sollte, konnte ich nicht herauslesen. Wenn Hr. Hüwel weiterhin an Board ist, dann hätte man das ja ohne Probleme mal sagen können, zB auf der Hauptversammlung, oder? Die Klärung gibt es wohl erst in einigen Wochen. Als der MM Artikel kann war der AMS Jahresbericht noch nicht draußen und die zuletzt kommunierten Zahlen waren die von >60% aus der KE-Prospekt. Für mich war beim Lesen klar, dass das AMS ?stand-alone? ist und jeder, der das Unternehmen einigermaßen folgt und/oder sogar investiert ist, dem sollte das auch klar gewesen sein.

Zum Gedankenspiel: die 2020er Info war schon bekannt und in den Schätzungen eingepreist, der Verlust ab 2021 war hingegen neu. Versteht sich von selbst, dass der Markt immer die neueste Info einpreist und nicht mehr alle vorherigen und bekdannten. Der AMS Umsatz ist von 0,5 auf 2,2 Mrd. USD in den letzten vier Jahren, aber was hilft einem das jetzt weiter?  

06.06.21 14:16

6 Postings, 52 Tage Rochene@DLG

Wenn du meine Artikel gelesen hast, dann ging es immer mehr oder weniger um den von dir genannten Vorwurf, allerdings nicht nur über die Überschrift, sondern um den Bereich der bis am 20.04.2021 um 15:16 für jeden aufgeschaltet war. Andere, die sich mit diesem Thema genauer beschäftigen, sehen dies auch so. Die >60% 2019 aus dem KE Prospekt sind keine Rechtfertigung dies auf 2020 zu übertragen. Ich weiss (bestätigt), dass es nicht allen klar war, dass die 65% für ams Standalone stehen. Und wenn man doch so genaue Infos über die Face-ID haben soll, wäre es doch ein leichtes den tatsächlichen Umsatzanteil von Apple vor der Veröffentlichung des GB zu beschaffen? Der Verlust ab 2021 war nicht neu, wurde ja bereits im Dezember (gar -15.8% Kursrutsch) und Februar darüber berichtet. Genau dasselbe mit dem Insidertheater, die Info war bereits ein Jahr bekannt und hat ein Jahr zuvor für keine Kursrutsche (+0.3% am Tag der Veröffentlichung) gesorgt. Ein Jahr später aber -16%, komisch oder?
Die 2020er Info war theoretisch bekannt ja, nur wurde nie darüber berichtet, es wurde immer nur über schlechte Dinge wie den Design-Out berichtet, nicht aber über Design-Wins, welche lustigerweise gar höher sind als der verlorene Marktanteil. Ausserdem liest kaum Jemand den Geschäftsbericht durch. Oder hast du da einen Artikel der über Design-Wins im 2020 berichtet, mehrmals hintereinander im laufe eines halben Jahres und diesen vlt sogar noch mit dem Design-Out vergleicht?

Ich werde hiermit die Diskussion mit dir beenden, sehe keinen Sinn mehr darin.

Selbstverständlich bin aber auch ich der Meinung, dass ams-Osram mehr als nur Apple ist. Momentan wird allerdings noch sehr viel über Apple in Bezug auf ams-Osram berichtet (negatives, seit kurzem aber auch positives im kleinen Masse). Wie ich bereits mehrfach geschrieben habe, denke ich dass so Ende 2021, Anfang 2022 die Gerüchte keine Wirkung mehr haben werden und diese langsam ausklingen werden.
Aus Erfahrung gebe ich nun folgende Annahme ab:
Sobald der Kurs bei sagen wir 30-40 CHF steht, wird grösstenteils positives über ams-Osram berichtet. Es wird recherchiert in den Medien, in die andere Richtung, um mögliche Design-Wins etc. auszumachen. Sobald dann die BOLED Face-ID verbaut wird, wird noch mehr positives berichtet. Weitere Technologien wie Lidar (Great Wall, diverse kleinere), UV-C, Miniaturprojektoren (bspw. Mercedes), werden weiter dazu beitragen. Einzelne Blätter werden dann wahrscheinlich wieder so eine Nachricht veröffentlichen wie "kann die ams-Osram Aktie xx oder xxx CHF erreichen?".

Ich wünsche allen noch einen schönen Sonntag :)

Dominus  

06.06.21 18:55

27 Postings, 134 Tage stonedgedlg. gut geschrieben.. :-)

06.06.21 22:01
1

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRippmm artikel

@dlg: du hattest mich gefragt, wie ich den MM-Artikel einschätze ?
Verstehe gar nicht, was es da zu diskutieren gibt ;-)

Bis auf den Punkt mit Hüwel ist doch alles faktisch bewiesen.
Und selbst bei der Personalie Hüwel kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man auf solch einen Beitrag nicht interveniert hätte, wenn es nicht stimmt ?

Ansonsten: ja die Realität ist hoffentlich eingepreist, obwohl das Risiko besteht, dass immer noch nicht alle alles verstanden haben (was mich ein wenig davor abschreckt nochmals nachzulegen)

Zum Thema: immer nur bad news: Dachte immer, dass die good news hauptsächlich vom Unternehmen selbst kommt und die etwas unangenehmeren von anderen (weil kaum ein Unternehmen von sich aus etwas negatives berichten wird)
Dann warten wir jetzt mal auf hoffentlich bald kommende good news von Everke. Wird langsam Zeit finde ich ;-)  

07.06.21 11:29
1

230 Postings, 1279 Tage stksat|229130208Eingestiegen

Fidelity ist mit 3.02% eingestiegen, JPM belässt das Kursziel auf 26, reduziert aber die Gewinnschätzung deutlich, neu 0.78 für 2021 und 1.05 für 22, pro Aktie.  

08.06.21 14:04

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRippeps

Ein EPS /21 von 0,78 $ ist sicherlich zu niedrig angesetzt, da man in Q1/21 bereits ein EPS von 0,38 $ hatte.
Hier sollten eigentlich locker 1 $ plus X drin sein.
Ich persönlich vermute mal 1,1 $ EPS

das EPS/22 kann Stand heute theoretisch stimmen, da ja der Apple-face id Verlust in 2022 wesentlich mehr zum Tragen kommen könnte (wenn man nichts anderes gewinnt)  

08.06.21 14:09

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRippfinanzen

Finanzen.net hat sogar eine Konsensschätzung von EPS/21 = 1,24 $ drin ? wobei ich nicht weiß, ob jeder Analyst bereits den designout in seiner Kalkulation drin hatte..  

08.06.21 14:52
1

14 Postings, 65 Tage Raju Bhatams-Osram & India

https://www.reuters.com/article/india-semiconductor-idUSKBN2BN12H

Good Afternoon ladies & gentlemen,

Once again I must apologise for my delay in replying to your various posts . I have had quite a busy couple of weeks  ; as well as suffering from toothache, I am currently managing 2 businesses in 2 completely divergent industries & also I am the father of 2 extremely mischievous ( but delightful )  children .
OK ,now that I have got my excuses over , I will start by stating that there have been some interesting developments eminating from Mumbai.  If you don't mind,  I will do this by again creating a hypothetical scenario :

Now , we are all in agreement  that ams-Osram is currently burdened by considerable debts due to the extra financing that was required to execute the successful acquisition of the old Osram . Also, it is clear , as has been witnessed this week , that ams is now actively looking to offload certain Osram divisions to reduce this debt burden . All the above has thus far been discussed to some detail in this forum .
But what seems not to have been discussed ( from my brief examination of this years forum  posts )  is the prospect of ams-Osram raising funds through a strategic joint venture . This is , in effect , the quite astounding premise that I am now hearing from my colleagues in India . Many details  are still quite sketchy ,  but it involves ams-Osram forming a joint venture with the Indian conglomerate to manufacture semiconductors and sensors in India for all sectors ( telecoms , automotive,  medical , power generation etc )  in exchange for a significant  percentage equity investment ( still to be determined ) by the Indian conglomerate into ams-Osram . For my sins , I must confess to being a long time dabbler in Swiss securities and I believe that a similar type of deal was confirmed between the Swiss duty free operator , Dufry and Chinese digital retailer Alibaba in October of last year .

I should also add that this would,  in effect mean ams-Osram involvement in the construction of a semiconductor fabrication plant in India . The possibility of an interest free loan from the Indian Government in order to help finance this deal has also been mentioned .
The Indian conglomerate has already reaffirmed its intentions to invest Rs 9000 crore ( roughly ?1billion)  in an electronic ecosystem to manufacture platforms for smartphones in Tamil Nadu ,  but now also has the intention of expanding this operation to manufacture both sensors and semiconductors in India .

Now, I must stress that all the above is pure speculation and rumour , and there is all likelihood that this specific set of negotiations could come to nothing . But nonetheless , I feel that it is important that both the technical and financial feasibilities of such a potential deal be explored in this forum .
As I have mention previously,  I am not a telecoms expert so have little knowledge as to whether such a joint venture would be technically viable for both the parties concerned . But , then again , I am also thinking that there could also be the involvement of another semiconductor manufacturer ( as well as ams-Osram) in such a venture . Though , thus far , no other names have been mentioned to me  .
Another obstacle to such a deal could also occur if ams has signed any form exclusivity contract with any of its major existing partners , be they customers or suppliers . Though ,  on a strategic level both Apple and Foxconn have significantly increased their respective presence in India within the last five years . ( I believe Foxconn has at least 12 factories in India , including plans to build a giant smartphone assembly plant ,  in Chennai ,Tamil Nadu .

OK , time constraints mean I have to sign off here for now , but I would be keen to know the views of other forum members, especially in respect to the viability of such a strategic joint venture deal in India for ams-Osram .  

08.06.21 23:35

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRippJoint venture

Ein Joint Venture würde zwar erstmal kein Geld in die AMS-Kassen bringen, hätte aber den Charme, dass man buchhalterisch einen nicht so Ebit-starken Bereich ausklammern könnte, wenn der Anteil von AMS unter x-prozent rutschen würde.
Glaube ich aber nicht. Everke wird das zu Geld machen wollen und diese ganze indische Förderung von Chip-Produktionsanlagen dürfte AMS augenblicklich nicht wirklich weiterhelfen, da man nach dem designout eher Fertigungskapazitäten abbauen muss.

Glaube ich folglich nicht so ganz, dass dieser Plan mit Indien aufgehen wird.  

09.06.21 06:58
1

4869 Postings, 2946 Tage dlg.Text

Guten Morgen Jack, was das EpS betrifft, sehe ich das ähnlich wie Du. Eigentlich ergibt diese Konsensschätzung nur Sinn wenn man die Berichte/Schätzungen seit Bekanntgabe der Zahlen berücksichtigt - ich kann mir aber vorstellen, dass da noch ?alte? Berichte aus 1Q drin sind. Zum zweiten besteht immer die Gefahr, dass dieser Konsensus vermischt wird aus pro-forma vs. tatsächliche Zahlen. Die von ams osram berichtete 1Q21 EpS Zahl von 0,38 USD war ja pro-forma, die ?tatsächliche? IFRS EpS Zahl lag bei 0,03 USD. Gerade bei Unternehmen in einer Restrukturierungsphase mit hohen einmaligen Belastungen sieht man so etwas manchmal. Ob der Markt auf KGV oder eher auf EV/EBIT bzw EV/EBITDA bewertet und dabei die (pro-forma) Verschuldung berücksichtigt, ist noch mal ein anderes Thema.  

09.06.21 07:59

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRippseeking alpha Artikel Lumentum

Wow, jetzt wird langsam klar, warum Apple vom structured light weggeht.
Laut dem Analysten Rod Hall schrumpft alleine der content der VCSEL-Komponente um knapp 40% durch die Umstellung !
Die Lumentum-Warnung, dass der 3D Markt um 20% schrumpfe, bezog sich wohl eher auf den einen Kunden. -40 % ist ja auch so etwas wie ein designout ;-)

Jetzt kann man sich vorstellen, wieviel Apple an dieser Geschichte sparen wird.
VCSEL minus 40%, structured light vs. TOF minus 70 % (?)
Möglicherweise noch erhebliche Einsparungen am Face-id Kamera-Sensor von STM (?)
Da fallen dann die Kosten von face id fast nicht mehr auf ;-)

Lumentum downgraded as Goldman Sachs expects weaker iPhone 13 gains  

09.06.21 08:06

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRipppro forma

ja @dlg, als ich fertiggeschrieben hatte, fiel mir das mit den EPS auch auf. Dachte immer, dass das praktisch ein Standard sei, wenn Analysten die korrigierten EPS-Werte nehmen, aber letztendlich muss das wohl nicht so sein.

Ist immer blöd, wenn man nur die Schlagzeile eines Analystenberichts sieht.
Eigentlich kann man sich überhaupt nicht dazu äussern, wenn man nicht den kompletten Bericht hat ..  

09.06.21 12:00

1257 Postings, 474 Tage IanBrowndigitimes

berichtet, dass die miniled macbookpros im 4. quartal kommen.

die yields miniled sind soweit.

die macbooks werden längere batterielaufzeit und leichteres gewicht haben, wegen minileds.

der preis soll sehr wettbewerbsfähig sein.

die osram miniled bahn fährt los...  

09.06.21 19:09

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRippmini-led

Im Ipad-Pro sind ca. 10.000 Mini-LEDs ... So ein Mac-Bildschirm dürfte dann (Daumengeschätzt hab keine Lust zum Rechnen) 20.000 LEDs an Bord haben.

Wenn man jetzt beispielsweise 30% davon beliefert (sind ja glaub 3 Zulieferer) dann wären das beim Ipad-Pro (ca. 10-15 mio Stück/Jahr) ca. 37,5 Mrd LEDs und beim Mac-Pro (5-7,5 mio Stück/pro Jahr) ebenfalls ca. 37,5 Mrd LEDs

Huch, da kommt ja ne Menge zusammen ;-)  also so um die 70 Mrd LEDs... wenn dann später noch die restlichen Macs und Ipads dazukommen dürfte sich das in etwa vervierfachen.

 

09.06.21 20:13

47 Postings, 453 Tage charitos...

So einfach ist die Sache wohl doch nicht mit der Produktion.Schade wissen wir nicht wer damit Probleme hat. Trotzdem sieht
man sieht das was geht.


Neues Apple MacBook Pro: Mini-LED-Mangel verzögert angeblich Produktion

https://www.hardwareluxx.de/index.php/news/...geblich-produktion.html  

10.06.21 08:39
1

4869 Postings, 2946 Tage dlg.Text ist unten

@Ian, ja, mini- und microLED können richtig schöne Treiber werden für Osram. Die Frage stellt sich mir nur, wann man in diese Story (r)einkaufen muss.

@Jack, die Zahlen waren mir zu hoch - kannst Du das mal in Umsatz je Monitor umrechnen? Oder in Osram-Umsatz pro Jahr? :-)

@Charitos, richtig, die miniLED Produktionskapazitäten müssen erst mal geschaffen werden.

Aixtron, hörte ich jemand Aixtron sagen? OK, wenn Ihr schon danach fragt:

https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...f-hohem-niveau/?newsID=1453692  

10.06.21 09:11

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRippmini LED

@dlg: die Anzahl der mini-LEDs ist schlichtweg gigantisch, aber augenblicklich wage ich da nicht mal im Ansatz, welches ASP man für solch ein Mini-Dingens erzielen kann.
Sind sicherlich zwei große Reis-Säcke voll Käferlein ;-)

Was zweifelsohne bei solchen LEDs der Fall sein wird:
Die müssen qualitativ extrem hochwertig sein (spektralbereich). Wer kennt nicht das Problem der schwankenden Farben bei Lichterketten ;-)
Letztendlich ist ja jede einzelne mini-Led für die Qualität des Farbraums des Bildschirms relevant. Die LCD Matrix liegt ja nur drüber und bestimmt die Kontur des Bildes ?

OK zurück zum ASP: null Ahnung, sorry  

10.06.21 09:28
2

6 Postings, 52 Tage RocheneMini LEDs

Osram wird dieses Jahr etwa 600-800Mio Mini-LEDs produzieren. Wird dieses Jahr sicherlich noch kein Wachstumstreiber sein, angesichts der hohen Stückzahlen die benötigt werden. Bei 10'000 Mini-LEDs wären dies ca. 60-80'000 Bildschirme für das iPad, iPhone benötigt sicherlich deutlich weniger, weiss jedoch nicht wie viel, das MacBook dafür mehr. Die Kapazität beträgt ca. 100 Mio. Mini-LEDs pro Monat, diese kann aber natürlich noch ausgebaut werden. Derartige Pläne sind mir aber für dieses Jahr nicht bekannt. Vielleicht wird dies aber auf Wunsch von Apple dann später noch beschleunigt.

Grüsse
Dominus  

10.06.21 09:56

431 Postings, 114 Tage turicumein seitenblick auf aix..

die in led und chipindustrie tätige aixtron meldet steigende aufträge und verkaufspreise. der aixtronkurs steigt 10% und ist wieder beim jahreshöchst von februar.

ich denke, es ist keineswegs abwegig zu vermuten, dass bei ams-osram zumindest teile des unternehmens in der selben situation sind (kulim..). nice..  

10.06.21 11:07
1

14 Postings, 65 Tage Raju Bhat@JacktheRipp ( Potential Indian Joint Venture )

Good morning JR , Thanks once again for your swift response but could you please explain what you mean by the following statement in your previous posting to me :  " because after the designout, production capacities will have to be reduced."

By "designout" , are you referring to the potential Apple faceID design out , which has been much debated in this forum ? And if so , how would this negatively effect a joint venture in India ?
Sorry for any confusion here . Perhaps , your post did not translate so well from German to English .   Maybe I should instead try German to Hindi ? LOL :-)    

Lastly , I recall you mentioning Pune in a previous post . Yes , it is one of the most pleasant and forward-looking of Indian cities ( with a large tech sector) and I have a number of acquaintances living there . Unlike many other Indian cities ,  they have good environmental awareness , being  one of the first cities in India to introduce electric buses .

Namaste .



 

Seite: 1 | ... | 85 | 86 | 87 |
| 89 | 90 | 91 | ... | 94   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln