AMS OSRAM Thread (Kauft dlg AMS?)

Seite 90 von 99
neuester Beitrag: 16.09.21 13:12
eröffnet am: 06.07.20 14:25 von: IanBrown Anzahl Beiträge: 2474
neuester Beitrag: 16.09.21 13:12 von: stksat|22913. Leser gesamt: 441732
davon Heute: 529
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | ... | 87 | 88 | 89 |
| 91 | 92 | 93 | ... | 99   

23.06.21 12:19

5179 Postings, 2172 Tage JacktheRipposram

@dlg: ich kann das Feiern schon verstehen (hab ja das Alex E. Trikot an):

Man hat Osram komplett im Griff (über 75%), man hat Osram von der Börse genommen (erhebliche Kosteneinsparungen) und man hat mindestens 1 Mrd Euro gespart.

Wenn ich diese Milliarde mal als Kredit mit 5 % Verzinsung ansehe (etwa Dividendenrendite), dann hat sich Alex einen enorm tollen Kredit geholt ! Erstens ist er nachrangig und zweitens muss er den niemals tilgen. Einen besseren Kredit kann AMS m. E. nach niemals erhalten. Das war auch ganz sicher der Plan, dass man eben nicht 100% der Aktien von Osram möchte. Warum auch, da wäre mir kein wirklich signifikanter Grund eingefallen. Die 50 mio +X pro Jahr die bezahlt man eben. Die sollten jedoch bereits mit einem kleinen Teil der Synergie-Einsparungen abgeleistet sein.

Einzige Gefahr, die ich jetzt sehe. Plötzlich hat Alex wieder Geld zur Verfügung. Ein Batzen wird noch dazu kommen, wenn der DI Schrott verhökert wurde und am Jahresende das Cash flow des Jahres dazukommt. Da wird Alex möglicherweise wieder mergern ;-)  

23.06.21 15:42

5007 Postings, 2999 Tage dlg.Text

@Kekko, vielen Dank für Deine ausführliche Rückmeldung ? weiß ich sehr zu schätzen! Und bei einigen Punkten bin ich inhaltlich ganz bei Dir. Dass Kurse nicht rein durch FA getrieben sind und nicht nur an einer Kennzahl hängen, versteht sich von selbst (musste ich aber auch über Zeit lernen, ich war früher mal ein P/E addict). Hätte ich mich in den vergangenen Quartalen auf das optisch günstige P/E von ams gestürzt, wäre das eine teure Angelegenheit geworden.

Und wie Jack schon schrieb, natürlich schaue ich mir vor einem Kauf/Verkauf den Chart an. Und wenn eine Aktie vier mal bei 20 aufdotzt, dann zeigt mir das, dass bei diesem Niveau Kaufbereitschaft herrscht ? was mir zusätzliche Konfidenz gibt, bei dem Level zu kaufen. Wenn eine Aktie vier mal an einen Widerstand stößt, gehe ich davon aus, dass die Aktie einen zusätzlichen Trigger benötigt, um höhere Levels zu erreichen. Ich bewege mich aber eher intuitiv als dass ich mich um gleitende Durchschnitte, psychologischen Marken, Fibonacci, etc. kümmere. Diese sind mE sowieso alle hinfällig wenn neue Nachrichten oder Fundamentaldaten kommen.

Was für mich in den letzten Jahren immer relevanter geworden ist, ist neben FA & TA das Sentiment. Und den Punkt hast Du neulich gut im Forum beschrieben als Du meinstest, dass momentan einfach die Käufer bei ams ausbleiben. Man kann in tausende Aktien investieren, also warum soll ich mir JETZT die aussuchen mit einer riesigen Integrationsaufgabe, angezähltem Management, hoher Verschuldung, niedrigem Top Line Wachstum, keinem ARP/keiner Dividende, etc. bei dem die nächsten richtigen Wachstumstreiber (microLED, BOLED, LIDAR) wohl erst in 2022/23 sichtbar werden? Kauft man sich die Aktie jetzt schon, nur weil sie (optisch) billig ist? Ja, kann man machen (würde ich vllt machen), aber mE nicht bei 18 CHF.


@Jack, zu Deinem ?Man hat Osram komplett im Griff (über 75%), man hat Osram von der Börse genommen (erhebliche Kosteneinsparungen) und man hat mindestens 1 Mrd Euro gespart.?.

Also erstens hatte man Osram über den GuB schon vorher im Griff, was ist jetzt der Unterschied? Ja, man spart Listing-Kosten, aber man wird andere (wahrscheinlich geplante) Kosteneinsparungen leider nicht realisieren können (HV, Jahresberichte, Gremien(beschlüsse), etc). Und drittens zahlt man 2,56/52,30=4,9%, während zB die EUR-Anleihe mit 4% Rendite notiert (schon klar, dass das unterschiedliche Laufzeiten und Risikoprofile sind). Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum die Osram-Aktie gerade bei fast 54 Euro notiert ? man hat eine bessere Rendite und immer noch das Upside, dass AE doch noch mal die Schatulle aufmacht. AMS hat schon 5x gesagt, dass das der ?konkrret letzte Preis? ist, da kann man durchaus auf eine Fortsetzung setzen.

Was mir an der heutigen Adhoc nicht gefällt: AMS wollte die 100%, zumindest aber die 90% - sonst hätte man die Aktion doch gar nicht gestartet. Das Delisting hätte man doch machen können egal ob man 95%, 80% oder 72% hält. Zwar zahlt man jetzt knapp 15 Mio Euro weniger Garantiedividende, aber ansonsten hat man das Ziel mE verfehlt. Warum kann ich das nicht EIN MAL offen, ehrlich & transparent kommunizieren, warum wieder so ein ?erfolgreiches Delisting-Angebot? mit dem man die Aktionäre für dumm verkaufen will?


@dominus, danke für Dein gestriges Posting. M.E. fehlen da ein paar Dinge in Deiner Aufstellung, wie zB
- EBIT Verlust durch den Face-ID Design out?vergessen?
- Es sind nicht nur 5 Mrd CHF MarketCap, sondern eben auch noch 2 Mrd CHF Nettoverschuldung
- Die kompletten Synergien sollen erst bis 2024 erreicht werden, daher kann man mE nicht die 350 Mio Euro bereits in 2023 ansetzen
- Das EBIT von ams osram ist nicht so attraktiv wie bei anderen Tech-Werten, da ams osram noch >150 Mio USD an Zinsen & Garantiedividenden zahlen muss

Dadurch, dass man Teile vom DI Geschäft verkauft hat und wahrscheinlich einen positiven operativen Cash Flow erzielt hat ? während gleichzeitig nur knapp 350 Mio Euro für die zusätzlichen Osram Aktien ausgegeben wurden - dürfte sich die Nettoverschuldung per 2Q21 wahrscheinlich nur wenig ggü 1Q21 verändert haben. Die Antwort auf unsere Diskussion von neulich muss man daher wohl zwischen den Zeilen herauslesen ? sehr transparent ist ams ja nicht unterwegs.  

23.06.21 15:49

5007 Postings, 2999 Tage dlg.Text

Jack, Ian, wahrscheinlich müsst Ihr schnell antworten, aber was ist Eure Meinung zu dem AMS Wettbewerber Cirrus - wann muss man hier wieder rein?

https://seekingalpha.com/article/...cs-coming-performance-and-vision?  

23.06.21 17:28

5179 Postings, 2172 Tage JacktheRippcirrus

@dlg zu Cirrus Logic: was soll man sagen.... wenn die Inhalte des Berichts stimmen sollten, dann würde das Cirrus auf ein weitaus höheres Level setzen als augenblicklich.
Ich kann das überhaupt nicht beurteilen, ob die 22nm Technologie jetzt so kurzfristig so fulminant durchstartet wie es der Autor beschreibt. Da der Bericht schon ein paar Tage alt ist, scheint ihm der Markt nicht zu 100% zu glauben (blöder Sparschweinchen Spruch :-))

Allerdings: Normalerweise ist Cirrus Logic eher nicht der Lautsprecher... solche positiven Aussagen von dort sind wesentlich ernster zu nehmen als z.B. die von Alex .....
Überlegenswert auf jeden Fall.  

23.06.21 18:41
1

3259 Postings, 1340 Tage Der Paretowo ist eigentlich Raju der Inder

oder war es ein Pakistani abgeblieben? Hat doch großes verkündet ...

Wie ich heute erfahren habe (falls es wen interessiert und mir dieser seine Biermarke
mitteilen will) hat mein  mir unbekannter Onkel aus Nigeria mir ne   Mio vererbt. Ich muss nur
10.000 ? überweisen dann geht das Ding klar.

... bei SH dem Penny Zock tummeln sich gerade die Brasilianer und haben auch "big news at hand"
...
ich trinke übrigens heute nen six pack kölsch auf die regenbogen N111  

24.06.21 09:29
1

1293 Postings, 527 Tage IanBrowndlg

ich rechne mit beginn der earnings season mit anziehenden kursen bei den iphone 21 zyklus gewinnern: crus und iivi

....auch bei amd selbstredend.  

24.06.21 09:33

1293 Postings, 527 Tage IanBrownams

hab ich nicht, obwohl ich die mittelfristigen ausblicke super finde. das kann auch schnell gehen, siehe sgl  

24.06.21 13:10
2

5179 Postings, 2172 Tage JacktheRippian

@ian: mein Gefühl (und das ist aussagekräftiger als Chart-Technik :-)) sagt, dass der Alex grad was ausbrütet. Ich bin bereits mit dem ursprünglich halben Invest wieder drin. Wir werden in den nächsten 2 Monaten die 20 Euro sehen bei AMS ....
Ich zeichne mir da keine geraden Linien in die Chart-Technik, sondern Freihand-Kurven, damit genau das rauskommt, was ich möchte :-)

Wann gehen wir eigentlich bei  Biontech raus ? Hab mal ein Viertel bei 200+X Euro abregnen lassen.
Warten wir noch auf die nächsten Zahlen ?

Alex go big and than go home  ;-)  

24.06.21 14:11
2

1293 Postings, 527 Tage IanBrownjack

kann mir nicht vorstellen, dass bntx nochmal weit runter geht.

die zahlen stehen vor der tür, damit verbunden wahrscheinlich eine weitere anhebung der jahresproduktion 21, dann zulassung in china!, und Indien!........

ich trau mich noch nicht zu verkaufen....  

28.06.21 11:33

16 Postings, 118 Tage Raju Bhat@Pareto , The Nigerian

Good Afternoon , Pareto !

As you can see , I am still here but thank you so much for your ongoing concern . And  may I also take this opportunity to congratulate you on your Nigerian inheritance.  I am sure that it will keep you merrily  supplied in your favourite brand of the "Amber Nectar " , for the foreseeable future :-)  

28.06.21 11:58

16 Postings, 118 Tage Raju BhatAlex Everke Heritage ( Indian Joint Venture)

Could someone in this august ams forum inform me as to the heritage of Herr. Everke ?
Is he German or Austrian by birth ? ( or perhaps a mixture ? ) . I could not find anything on English Google.
It might help me solve a small riddle .  Thanks for any help you can provide .  

28.06.21 12:35

16 Postings, 118 Tage Raju Bhat@JacktheRipp ( Potential Indian Joint Venture )

Hello JR !

"In the next 2 months we will see the 20 euros at AMS ...."
I tentatively agree with your forecast,  ceteris paribus.

However, if in the meantime ,  an Indian Government sponsered joint venture were to be  announced (and I emphasise once again , that this is still a big  "if "; but nevertheless a possibility ) . Then your forecast of ?20  in my humble opinion , would be  a gross underestimation of the resultant price movement in ams-Osram share value .

All the best . Namaste .  

28.06.21 12:55

237 Postings, 1332 Tage stksat|229130208Kaufempfehlung

Von Stifel, Kursziel Fr.26, Gewinn pro Aktie: 21, 1.14, 22 1.80 USD.  

29.06.21 09:33

47 Postings, 506 Tage charitos.

Heute in themarket.ch

Interview mit AMS-CEO Alexander Everke

https://themarket.ch/interview/...nsere-marktanteile-ausbauen-ld.4561  

29.06.21 10:13

5179 Postings, 2172 Tage JacktheRippcharitos

und ? was steht ungefähr drin ?
 

29.06.21 10:55
3

47 Postings, 506 Tage charitosJack

Hier eine gute Zusammenfassung von Swissquote

AMS-CEO will auch im Konsumbereich wieder Marktanteile gewinnen

Unterpremstätten (awp) - AMS-CEO Alexander Everke relativiert die aktuellen Schwierigkeiten im Konsumgütergeschäft. Man arbeite an "zahlreichen Lösungen, die dieses Geschäft in der Zukunft voranbringen und ihm mittelfristig Wachstum bringen werden", sagte der Firmenchef in einem am Dienstag publizierten Interview mit dem Onlineportal "The Market". Und er stellte klar, dass "in allen unseren Endmärkten" Marktanteilsgewinne angepeilt würden.

Anfang Mai hatte AMS bekannt gegeben, dass sich aktuell im Konsumgütergeschäft Marktanteilsverluste abzeichneten und dies einen negativen Einfluss auf den zu erwartenden Jahresumsatz in der Grössenordnung von "weniger als 5 Prozent" haben werde. Konkretere Angaben zu diesem Marktanteilsverlust machte Everke im Interview nicht. Bekannt ist, dass AMS unter anderem den Grosskunden Apple mit Lösungen zur 3D-Gesichtserkennung oder mit Display-Anwendungen für iPhones beliefert.

Everke wiederholte im Interview frühere Aussagen, wonach nun die Kapazitäten an die Entwicklung angepasst würden. "So werden wir in Asien beispielsweise das Personal in der Produktion deutlich reduzieren."

Kein Abschreiber nötig

Der Firmenchef geht zudem nicht davon aus, dass es wegen der Probleme zu einem Abschreiber kommt. Und er erinnerte daran, dass die Konsumelektronik wegen der Fusion mit Osram nicht mehr so zentral sei wie früher. Sie mache nun weniger als 40 Prozent des Umsatzes aus.

Alles in allem "sind wir gerade dabei, eine sehr wertvolle Firma aufzubauen", so Everke mit Verweis auf die "sehr vielen komplementären Technologien" der beiden Gesellschaften. "Wenn man die Nummer eins im Bereich der optischen Lösungen sein will, braucht man nicht nur optische Sensoren, sondern auch Lichterzeugungstechnologien wie LEDs oder Laser, wie sie Osram anbietet", so der CEO.

Verschuldung bald wieder komfortabel

Die Aktionäre müssten sich im übrigen wegen der Verschuldung keine Sorgen machen. Die Verschuldungsquote werde nun zwar ansteigen, innert 24 Monaten solle sie dank des erarbeiteten Cashflows und wegen der geplanten Devestitionen aber wieder auf 2 oder tiefer sinken. "Das ist meiner Meinung nach ein sehr komfortables und solides Niveau."

Die derzeitigen Engpässe in der Industrie machen Everke keinen Strich durch die Rechnung. "Insgesamt gelingt uns das Management von Engpässen gut", sagte er. Spürbar seien diese aber schon. Es gebe zum Beispiel kleine Bereiche, "in denen wir gewisse Schwierigkeiten beim Bezug von Vormaterialien haben und deshalb nicht alle Kunden befriedigen können".

Jack du kannst dich sehr einfach und unverbindlich bei Themarket für 30 Tage gratis anmelden.  

29.06.21 17:59
1

5007 Postings, 2999 Tage dlg.Text

Liest sich gut bzw. wie immer sehr optimistisch was der AE da von sich gibt. Die Aussage ?Konkretere Angaben zu diesem Marktanteilsverlust machte Everke im Interview nicht. ? und ?So werden wir in Asien beispielsweise das Personal in der Produktion deutlich reduzieren? sind a) typisch und b) sprechen eine recht deutliche Sprache. Vor allem letzteres ist jetzt kein Indiz, dass es toll ist wenn man in den heutigen Zeiten freie Kapazitäten hat und dass man sofort Ersatzaufträge zur Hand hat (wie schon häufiger durch die Foren geisterte). Das geht mE nicht auf die Schnelle.

Was meint er eigentlich mit ?Die Verschuldungsquote werde nun zwar ansteigen?? Die guiden knapp 120 Mio Euro EBIT für das zweite Quartal, die haben einen Teil von DI veräußert und dann stehen die normalerweise beiden stärksten Quartale vor der Tür. Bezieht sich diese Aussage ausschließlich auf die 350 Mio Euro für das zusätzliche Osram-Paket oder meint er das in Bezug auf ein geringeres EBITDA? Oder gibt es weitere Effekte?  

29.06.21 23:00

5179 Postings, 2172 Tage JacktheRippabschreibung

ja @dlg: selbiges hatte ich mich auch gefragt. Im Prinzip ist die Aussage, dass man erheblich Personal abbauen möchte so ziemlich das Gegenteil von dem was Dominus & Co im anderen Forum ?spekuliert? hatten. Produktion wird runtergefahren und somit nicht adäquat durch andere Aufträge ersetzt.

Das Thema mit der höheren Verschuldung verstehe ich augenblicklich nicht, weil Alex ja betont, dass er keine Abschreiber hätte ?!

Der Osramzukauf ist ja keine Neuverschuldung, da man ja etwas bezahlt, was auch diesen Wert hat. Ist somit Schuldenmässig Null, ausser wenn man den Wert von Osram abschreibt, oder die Bezahlung der Osram-Aktien oberhalb des Wertes der Aktien bewerten würde.

Also wie sollte ohne irgendeine Abschreibung die Neuverschuldung höher sein als vorher, wenn man ein positives Ebit hat ??

Selbiges gilt für den Verkauf des DI-Teils. Das kann nur negativ werden, wenn man zuvor einen Teil des Wertes abgeschrieben hat?. es gibt laut Alex aber keinen ?Abschreiber? ???
 

30.06.21 07:27

47 Postings, 506 Tage charitosJack

Everke bezieht sich auf Verschuldung/Gewinn nicht auf eine neue Verschuldung. Das sieht momentan nicht so gut aus aber da sind viele Sonderfaktoren drin aber ohne diese sieht das schon besser aus.



TheMaket.ch

Sie haben die Verschuldung erwähnt. Was ist für Sie ein angemessenes Verschuldungsniveau, bei dem Sie sich noch wohlfühlen?

Ende März lag das Verhältnis von Nettoschulden zu bereinigtem operativem Gewinn vor Abschreibungen und Amortisationen unter 1,8. Mit dem Erwerb der restlichen Aktien von Osram aus dem Kaufangebot wird dieser Wert temporär steigen. Jedoch rechnen wir damit, dass wir dank dem erarbeiteten Cashflow und den Devestitionen aus dem ehemaligen Digitalgeschäft in achtzehn oder spätestens 24 Monaten wieder eine Verschuldungsquote von 2 oder sogar besser ausweisen können.  

30.06.21 07:52
1

5007 Postings, 2999 Tage dlg.Text

Jack, ein paar Gedanken/Korrekturen zu Deinen Aussagen (ich würde mir die S. 29 der letzten Q-Präsentation dazu legen):

Abschreibungen sind immer cash-unwirksam, die spielen also keine Rolle bei der Betrachtung der Liquidität. Als er sagte, dass es keine ?Abschreiber? gibt, bezog er sich wahrscheinlich auf den Goodwill, der u.a. entstanden ist beim Kauf von Heptagon & Princeton (per 1Q hatte AMS rund 4,9 Mrd. USD ?Intangible Assets? auf der Bilanz, darin enthalten der Goodwill). Den gezahlten Goodwill erachtet AMS also als wertbeständig.

Beim Osram-Zukauf hast Du jetzt Dominus? Ansicht übernommen, die falsch ist. Natürlich erhöht der Kauf der Osram-Aktien die Nettoverschuldung, weil Du 1:1 Liquidität verlierst, die Du an die bisherigen Osram-Aktionäre auszahlst. Die im Gegenzug erhaltenen Osram-Aktien sind nicht ?marketable? (gerade wenn man sie selber delisted :-)) und Osram wird ja mittlerweile konsolidiert. Also die zusätzlichen rund 7 Mio Osram Aktien zu 52,30 Euro x 1,20 EUR/USD bedeuten rund 440 Mio USD zusätzliche Nettoverschuldung, weil sich die Cash-Position dementsprechend reduziert.

Beim EBIT nicht vergessen, dass das ?I? und das ?T? auch noch gezahlt werden muss, gerade das ?I? ist bei AMS nicht zu vernachlässigen. Vllt werden aus den 120 Mio Euro EBIT nur 60 Mio Euro Nettogewinn - vllt auch sogar ein Verlust, weil die EBIT Guidance nur auf pro-forma Basis war, damit sind die Restrukt.aufwendungen nicht dabei.

Auf S. 29 stehen die Kernzahlen per 1Q21: 2,0 Mrd USD Nettoverschuldung bei 1,7x Group Leverage, damit hat AMS also 1,18 Mrd USD adj. EBITDA unterstellt. Wenn jetzt 2Q cash-neutral ist, der DI Verkauf nur 140 Mio USD eingebracht hat und man 440 Mio USD für Osram gezahlt hat, dann ist net debt per 2Q21 bei 2,3 Mrd. USD. Und mit dem Verlust von Face-ID könnte das EBITDA zB um 200 Mio USD sinken, so dass das adj. EBITDA auf unter 1 Mrd. USD sinkt. Damit wäre man nicht mehr bei 1,7x Leverage, sondern bei 2,4x. Vielleicht ist es genau das, was AE mit seiner Aussage meinte.

Aber wie gesagt, der wichtigste Punkt war - wie Du zu Recht geschrieben hast - die Aussagen mit dem deutlichen Abbau von Personal. Da ist nichts mit sofortigen Nachrücker-Aufträgen zu spüren.  

30.06.21 07:53

5007 Postings, 2999 Tage dlg.Text

Danke, charitos - sehe Dein Posting erst jetzt.

Dominus, wenn sogar AE himself bestätigt, dass der Kauf der Osram Aktien die Nettoverschuldung nach oben treibt - können wir damit einen Punkt hinter unserer Diskussion in den letzten Wochen machen?  

30.06.21 08:00

813 Postings, 167 Tage turicumoder so:

vorübergehend ist das schlüsselwort.

..dass sogar ae himself bestätigt, dass der kauf der osramaktien die nettoverschuldung vorübergehend nach oben treibt. also alles im (karate-)griff..  

30.06.21 08:27

5179 Postings, 2172 Tage JacktheRippdlg

danke für die Info ? die Geschichte mit der Buchhaltung war noch nie mein Ding ;-)
Das was ich sah, galt wohl nur für die Versteuerung beim Finanzamt ?

Bin mal gespannt, wieviel man für den DI-Teil bekam ?  

30.06.21 09:36

5007 Postings, 2999 Tage dlg.Text

Für die Buchhaltung gibt?s ja die Foren :-). Musst Dir nur überlegen, ob Du dem EY-like Dominus Accounting glaubst oder der Gesamtheit der Foren & Aussagen wie vom CFO, AE, Kekko und/oder dem komischen dlg. Fuzzi.  

30.06.21 10:58

5179 Postings, 2172 Tage JacktheRippbuchhaltung

.. klare Meinung dazu :-)

War ja eigentlich im Inneren eine üble Mitteilung, die Alex da verfasst hat. Praktisch Hundekacke mit Marzipan umhüllt ;-)

Wenn der mal seine eigene Sterbensmitteilung verfasst, dann steht da bestimmt:
Im Grunde genommen bin ich jetzt befreit und sehe völlig ballastlos in die eigene Zukunft. Fehler werde ich zukünftig nicht mehr machen. Probleme lösen sich ab jetzt von alleine. Bin zwar ein bisschen tot, aber es wird jetzt sicherlich eine neue Etappe in meinem Leben stattfinden, die sehr hoffnungsvoll klingt.

Sorry für die Pietätslosigkeit ;-)  

Seite: 1 | ... | 87 | 88 | 89 |
| 91 | 92 | 93 | ... | 99   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln