Ocwen Financial

Seite 8 von 17
neuester Beitrag: 13.08.20 19:45
eröffnet am: 15.06.15 08:50 von: NikGol Anzahl Beiträge: 422
neuester Beitrag: 13.08.20 19:45 von: Planetpaprika Leser gesamt: 33894
davon Heute: 21
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 17   

08.05.20 12:22

2127 Postings, 3719 Tage Planetpaprikahintergrund story für investierte/interessierte

um die geschichte des mortgage & loan markets in den usa.
schön auch, daß ich mich mit einer blutroten woche - vorerst noch - geirrt habe.
fakt, ICH glaube den jetzigen markt-/börsenkursen.... in anbetracht der fakten/aussicht.... NICHT.
die einzigen größeren kursausschläge nach oben hatten/haben/werden die biotec werte sein,
die bei MIR momentan 50% meines portfolios abdecken. ich habe viel zeit zum lesen :-)
....und posten :

Staatliche Kreditvergabe kehrt zur Popularität zurück
Von Christopher Whalen
07. Mai 2020, 15:53 p.m. EDT

In der Geschichte der Hypothekenfinanzierung sind die Spitzen und Täler der Sperrvolumina und Kreditausfälle wichtige quantitative Maße.
Aber es gibt auch einen qualitativen Aspekt, der im Verhalten der Investoren,
die Hypothekenanleihen ohne staatliche Garantien aufnehmen, beobachtet werden kann,
nämlich die Welt der nicht qualifizierten Hypotheken ( non qualified mortgage loans ),
die keine staatlichen Garantien haben und meist im Besitz von Banken und Investoren sind.      

In dem halben Jahrhundert, in dem die moderne Hypothekenfinanzierung und Kreditverbriefung überhaupt möglich war, gab es in jedem Jahrzehnt einen Käufer für die marginale "Rand"-Marktproduktion, die es in der Welt der Agency- und Staatshypotheken immer gibt.
Dieser Endinvestor - der "Take-out" - war die wesentliche Zutat für einen Boom bei Hypothekenkrediten, die zur Finanzierung des amerikanischen Traums benötigt wurden.

In den 1980er Jahren war der "Take-out" die Spar- und Darlehensindustrie,
ein verschlafener Flickenteppich meist wechselseitiger Kreditvereinigungen ohne jegliche Raffinesse in Bezug auf Kredit oder Risiko.
S&Ls  ( save & loan, sparen/darlehen ) waren ein kurioses Erbe des agrarischen Amerikas vor den 1930er Jahren.
Aber die S&Ls konnten die Nachfrageinflation einer Generation von Babyboomern, einer Welle von Menschen, die ein halbes Jahrhundert der US-Wirtschaftsgeschichte dominiert haben, nicht überleben.

Als der Kongress 1989 die Resolution Trust Corp. gründete, eine Vermögensverwaltungsgesellschaft im Besitz der US-Regierung, die von einem gewissen Lewis William Seidman geleitet wurde, waren die S&Ls aufgrund steigender Zinsen zahlungsunfähig.
Fed-Vorsitzender Paul Volker kämpfte gegen die Inflation, aber die Hypothekenindustrie,
einschließlich Banken, Bauunternehmer und alle anderen, wurde dabei dezimiert.

Abgesehen von den S&Ls war der größte Käufer von risikoreichen Hypothekenkrediten in den 1980er und frühen 1990er Jahren kein geringerer als die Citibank.

Da die Citi mehr Verbraucherkreditgeber als die Main Street Bank war, entschied sie sich,
ein Produkt für Selbständige zu lancieren, für Kreditnehmer, die keinen Kredit bei einer Geschäftsbank bekommen konnten.
Und sie brachten das Produkt weltweit auf den Markt, was zu den möglichen Auswirkungen auf die Einnahmen der Citi beitrug, als die Kreditverluste sprunghaft anstiegen.

1991 schloss die Citi ihr Hypothekengeschäft ab, und der Markt bestand aus Geschäftsbanken,
die einige wenige Kredite pro Quartal verarbeiteten, und einigen abgewrackten Brokern und
Nichtbank-Kreditgebern, die aus der Asche der S&L-Industrie entstanden waren.

Während des größten Teils des Jahrzehnts der 1990er Jahre waren Hypotheken wirklich schwer zu bekommen, und der Markt gehörte so ziemlich vollständig den Banken. Die Wirtschaft war nicht schlecht und die Kreditkosten waren gedämpft.

Zu Beginn der 2000er Jahre war die Citi jedoch wieder im Bereich der Verbraucherfinanzierung tätig. Die Citi hatte 1998 mit Travelers fusioniert und dann im Jahr 2000 die Associates Corp. übernommen, wodurch eine riesige Maschine zur Vergabe und Verbriefung von No-Doc-Verbraucherkrediten entstand.
Wie in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren wurde die Citi wieder schnell zur Anlaufstelle für unkonventionelle Kreditgeber mit niedrigem oder ohne Dokumentation.
Doch bald kamen auch andere Anwärter wie Countrywide auf den Plan.

Und schließlich wurden die GSEs selbst - Fannie Mae und Freddie Mac - zu einem
wichtigen Käufer für nicht-behördliche, alt-a-Kredite.

Im März 2007, als Fannie Mae begann, sich vom Markt für Alt-A-Subprime-Kredite zurückzuziehen, befand sich mehr als die Hälfte der gesamten Hypothekenvergabe außerhalb der sicheren Grenzen
der Agentur- und Regierungsmärkte.
Diese Private-Label-Märkte brachen rasch zusammen, gefolgt vom konventionellen Markt von
Fannie und Freddie, so dass die wenigen verbleibenden solventen Emittenten gezwungen waren,
sich bei der Federal Housing Administration und Ginnie Mae um die Sicherheit staatlicher Kredite zu bemühen.

Im Jahr 2009, als das US-Bankengewerbe 60 Milliarden Dollar an ein bis vier Familienkrediten in Form von ein bis vier Familienkrediten abrechnete, war die Private-Label-Nahme von Nichtagenturkrediten verschwunden.
Mit Ausnahme des bankeigenen Kreditmarktes, der heute etwa ein Viertel der gesamten Hypothekenkredite auf dem 12 Billionen-Dollar-Markt ausmacht, gab es im Jahrzehnt der 2010er Jahre außer einigen wenigen bahnbrechenden Hard-Money-Investoren kein Angebot für Nichtagentur-Kredite.

Während eines Großteils des Jahrzehnts gab es außerhalb der Welt der Banken und der staatlichen und konventionellen Kreditmärkte nur Hypotheken- und Verbraucherfinanzierungsprodukte am Rande.

Ende der 2010er Jahre wurde die Welt der Nicht-QM-Kredite jedoch wiedergeboren und begann sich zu beschleunigen, was zum großen Teil auf die offenkundige Kreditmarktmanipulation des Federal Open Market Committee zurückzuführen war. Die Nachfrage nach Renditen veranlasste große institutionelle Anleger dazu, die Vorsicht und die Sicherheit einer Bundesgarantie aufzugeben und sich erneut ersten Kreditverlusten bei privaten Hypotheken und privaten Hypothekenbedienungsrechten auszusetzen.

Während ein Großteil der kleineren Wohnungskredite mit niedrigerer FICO-Punktzahl tendenziell
in den FHA-Markt gingen, zogen die privaten Märkte mit der schrittweisen Ausweitung der Kreditbox, zumindest bis Ende 2019, auch eine vielfältige Klientel an.
Die wichtigsten Käufer privater, nicht behördengebundener Kredite waren Banken, die größere, erstklassige Kredite bevorzugen,
sowie die hybriden Wohnimmobilien-REITs unter der Führung
von Redwood Trust und New Residential.
Zu den Buy-Side-Investoren für nicht behördliche Kredite gehörten PIMCO und Blackstone.

Nach einer starken Leistung im Jahr 2019 war die Hypothekenbranche auf dem Weg zu einem weiteren Rekordjahr 2020 - zumindest bis zum Ende der zweiten Märzwoche.
Der verhältnismäßig kleine Markt für nicht behördliche Darlehen (weniger als 100 Milliarden Dollar, ohne Bankportfolio) wuchs zwar, erreichte aber immer noch nicht annähernd die Größe von 2008. Diese Nichtagentenprodukte kamen zusammen mit einem Korallenriff-Sortiment an Fix-and-Flip-Krediten, Marktplatz- und anderen Nebenkreditprodukten.

Als die Private-Label-Märkte buchstäblich einfroren und die Liquidität auf dem privaten Kreditmarkt im Wesentlichen versiegte, trugen die stark fremdfinanzierten REITs und Privatanleger die Hauptlast des Schadens.

Ein Grund dafür, dass der Schmerz des Finanzkollapses von 2020 unter den nichtstaatlichen Kreditgebern und Emittenten privater RMBS so groß war, lag darin, dass die Strategien, die zur angeblichen Absicherung von Engagements in privaten Krediten eingesetzt wurden, ziemlich spektakulär scheiterten.

Ähnlich wie in der Welt der kommerziellen Kredite wurden die Hypotheken von Nicht-Agenturen synthetisch - oder auch nicht - durch eine Kombination aus TBA-Geschäften und Zinsswaps abgesichert.
Als sich jedoch alle wichtigen Anlageklassen in die gleiche Richtung zu bewegen begannen, verflüchtigten sich die scheinbaren Korrelationen hinter diesen Absicherungen.
Viele fremdfinanzierte Fonds und REITs waren gezwungen, Private-Label-Bestände mit erheblichen Verlusten zu liquidieren.

Die Moral der Geschichte ist, dass Take-out-Investoren kommen und gehen, aber das Marktrisiko ist ewig. Es gibt mehr als nur ein paar bedeutende Kreditgeber, die sich vor drei Monaten zu 100%
auf dem Markt für Darlehen ohne Agentur und ohne QM engagiert haben.

Heute kehren dieselben Kreditgeber und REITs zu 100% zu Agency- und FHA-Krediten zurück,
auch wenn die Überbleibsel der Nichtagentur-Pipeline an den Rand gedrängt werden.

Sie können sicher sein, dass die Liquidität auf den Markt für Darlehen ohne Agentur zurückkehren wird, aber eine Weile erst einmal noch nicht. In der Zwischenzeit ist die staatliche Kreditvergabe sicherlich wieder in Mode gekommen.

https://www.nationalmortgagenews.com/opinion/...returns-to-popularity  

08.05.20 12:35

2127 Postings, 3719 Tage Planetpaprikadazu passt diese meldung

und coop hat ebenfalls kräftig an den refinanzierungen an gebühren verdient,
auch wenn die margen sinken, ...meldungen von gestern :

Fannie and Freddie saw huge gains last month as total agency MBS issuance soared
to an all-time record. Heavy refinance activity was the biggest factor.

aber: Fannie and Freddie reported sharp drops in net income in 1Q as they
substantially boosted loss reserves in anticipation of the impact of COVID-19

und: Fannie and Freddie Limit Purchases on Certain Loans.

anm.: banken modifizieren noch kredite aber geben keine neuen raus, wenn ppp nicht erweitert wird:
eine übersicht, über alle banken, die an dem ppp programm teilnehmen und wie handhaben:

https://smartasset.com/insights/ppp-loan-lenders

 

08.05.20 14:26
1

2127 Postings, 3719 Tage Planetpaprikaholla ocwen

vorbörslich 0,51 $$......:-)  :-)  

08.05.20 14:31

2127 Postings, 3719 Tage PlanetpaprikaZAHLEN

https://www.globenewswire.com/news-release/2020/...-Quarter-2020.html

Reported a Net Loss of $25.5 million and a Pre-tax Loss of $87.3 million for the first quarter of 2020 and ended the quarter with $429.9 million of total stockholders' equity,

                                                                or a book value per share of $3.32.  


Financial results included $78 million unfavorable impact on pre-tax loss due to changes in interest rates and a $62 million income tax benefit relating to changes in NOL utilization rules under the CARES Act.
   
   Pre-tax income before notable items of $2 million, includes a $7 million unfavorable impact of COVID-19 during the quarter and $3 million unfavorable impact due to seasonal changes in employee costs and escrow balances versus the fourth quarter.
   
   Ended the quarter with $263.6 million of cash despite $58.8 million of MSR financing margin calls and $133.6 million debt repayment.
   
   Granted 114,600 active COVID-19 forbearance plans, or 8.5% of our total loans serviced as of April 30, 2020 for which we are directly obligated to advance on roughly 27% of these loans which is 7% of the Company?s total owned servicing portfolio.
   
   Originated and purchased MSR UPB of approximately $4 billion and grew our owned servicing portfolio to $77.2 billion.  Originated approximately $11 billion of annualized volume across all retail and flow channels in March.

WEST PALM BEACH, Fla., May 08, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- Ocwen Financial Corporation (NYSE: OCN) (?Ocwen? or the ?Company?), a leading non-bank mortgage servicer and originator, today reported a net loss of $25.5 million, or $0.19 per share, for the three months ended March 31, 2020 compared to a net loss of $44.5 million or $0.33 per share for the three months ended March 31, 2019.

Glen A. Messina, President and CEO of Ocwen said, ?The environment we are facing today is nothing like we expected at the start of the first quarter.  Our momentum from 2019 continued into the first quarter with solid progress on our growth strategy, financial performance and business improvement plans. We moved to a remote workforce model while responding to our borrowers need for forbearance relief.  I am extremely proud of how our team has reacted to address the welfare of our employees and ensure business continuity, while maintaining our high standards for operational excellence and compliance.?

Mr. Messina added, ?While we are operating in an environment with increased risk, we believe there are increased opportunities in both origination and delinquent servicing.  We believe we are well positioned to take advantage of the opportunity to invest in both high quality MSR and delinquent servicing at very attractive returns.  We expect to have adequate liquidity to operate our business and originate approximately $25 billion in new servicing additions with a target 50/50 mix of owned servicing and sub servicing.?

Mr. Messina continues, ?Because of the uncertainties of operating in the current environment, we are not providing near term earnings guidance.  We continue to be one of the best servicers for non-performing loans with decades of experience. We are highly focused on exploring all strategic options to leverage our proven operating capability in this environment to create positive outcomes for consumers and fully realize the value of our platform for shareholders.?

First quarter 2020 Results

Pre-tax loss for the first quarter of 2020 was $87.3 million, which compares to a $41.1 million loss in the first quarter of 2019. We recorded an income tax benefit of $61.9 million primarily due to the estimated income tax benefit to be recognized under the CARES Act.

First quarter 2020 Business Highlights

   We closed and originated MSRs with $2.9 billion of unpaid principal balance in the first quarter of 2020.

   We completed 8,325 modifications in the quarter to help struggling families stay in their homes.

   Our forward MSR hedge strategy, which includes our reverse MSR, forward lending pipeline and derivative hedge instruments, performed as expected with total coverage against our forward MSR equal to 43% of the decline in our forward MSR value.

   Our operating expenses for the quarter were $137 million, which were down from our operating expenses of $206 million for the second quarter of 2018; we realized adjusted annualized run rate cost savings of $395 million as compared to the adjusted annualized run rate costs of Ocwen and PHH Corporation combined for the second quarter 2018.

   Delinquencies, excluding the impact of loans in forbearance due to COVID-19, decreased from 6.3% at December 31, 2019 to 6.1% at March 31, 2020, primarily driven by loss mitigation efforts.

   The constant pre-payment rate (CPR) decreased from 16.7% in the fourth quarter of 2019 to 14.7% in the first quarter of 2020 due to lower interest rates. In the first quarter of 2020, prime CPR was 17.2%, and non-prime CPR was 12.9%.

   We elected the fair value option for future draw commitments for HECM loans purchased or originated before January 1, 2019 and recorded a $47.0 million adjustment to retained earnings as of January 1, 2020.

   Repurchased 5.7 million shares in the quarter for a total cost of $4.6 million

usw.

 

08.05.20 14:58
1

2127 Postings, 3719 Tage Planetpaprika#Chesterfield

alles richtig gemacht :-) mal schauen, wie weit ocn noch hoch geht ( und BLEIBT ??? )  

08.05.20 17:04
1

2127 Postings, 3719 Tage Planetpaprikaneuer ocwen fan :

miller investment, ein kleinerer player mit ca. 300 mio $ in stocks hat sein invest in ocn erweitert
....neben seinen zukäufen in disney, philips und vanguard....

https://www.gurufocus.com/news/1129673/...shares-core-sp-us-value-etf

ich denke mal, so ein kleiner player wird erst recht darauf achten WANN und WO er investiert...  

08.05.20 17:52

488 Postings, 3472 Tage Chesterfield# Planetpaprika

Ich finde es auch gut das Ocwen eigene Aktien kauft. Die Zahlen waren auch nicht so schlecht.

Chesterfield  

08.05.20 19:40

488 Postings, 3472 Tage ChesterfieldOcwen

Sie steigt und steigt, hätte ich nicht gedacht.
Bin bei 0,51 ausgestiegen.
Und jetzt  - echt krass.

Chesterfield  

08.05.20 21:36
1

2127 Postings, 3719 Tage Planetpaprikaja sehr schön

zu sehen, was mit den firmen, die auf dieser liste stehen, kursmässig passiert, nicht nur ocwen.
ich habe meinen restbestand vorbörslich aufgestockt, aber ich traue dem ganzem nicht nachhaltig....
in bezug auf re-split und q2 /q3....werde diesen montag und die nachrichtenlage am we beobachten.
 

08.05.20 21:52

488 Postings, 3472 Tage ChesterfieldOcwen

Sehe ich genau so.
Wenn - wäre noch jede Menge Potenzial.

Schönes Wochenende

Chesterfield  

08.05.20 22:08

2127 Postings, 3719 Tage Planetpaprikayep

ocwen book value per share of $ 3.32.... coop book value $ 22,46
schönes wochenende  

08.05.20 22:09

488 Postings, 3472 Tage Chesterfield# Planetpaprika

Ich muss noch mal für deine Arbeit hier im Forum bedanken.  Vielleicht kann ich von dir noch so einiges lernen.

VG Chesterfield  

09.05.20 10:54

2127 Postings, 3719 Tage Planetpaprika#Chesterfield

Vielen Dank ! Fragen von alten oder neuen Mitstreitern, jederzeit gerne, wenn ich sie beantworten kann.
 

09.05.20 13:14

2127 Postings, 3719 Tage Planetpaprikapresse

Der Hypothekenmarkt wurde nach 2008 nie mehr repariert. Jetzt bricht er wieder zusammen.
Viele Hypothekenunternehmen sind Nichtbanken, die weder über Einlagen noch über andere Geschäftszweige verfügen, um sie inmitten der Coronavirus-Pandemie abzufedern.
Da die Großbanken ihre Hypothekengeschäfte auf wohlhabendere Kreditnehmer neu ausgerichtet haben, sind Nichtbanken in die Leere getreten, die oft den einzigen Weg zu einer Hypothek für Käufer geringerer Mittel darstellen.
https://www.wsj.com/articles/...08-now-its-breaking-again-11588977078

California homeowners can get up to 10 months to make up missed payments or sell
Borrowers unable to make monthly house payments can still stay in their homes for about 321 days

https://www.mercurynews.com/2020/05/08/...up-missed-payments-or-sell/

WEST PALM BEACH, Fla. (AP) _ Ocwen Financial Corporation (OCN) on Friday reported
a loss of $25.5 million in its first quarter.
The West Palm Beach, Florida-based company said it had a loss of 19 cents per share.
The mortgage servicer posted revenue of $253.8 million in the period.
The company's shares closed at 40 cents. A year ago, they were trading at $1.89.

https://www.wtvm.com/2020/05/08/ocwen-q-earnings-snapshot/

Zum Beispiel erlaubt Florida Mitarbeitern von lizenzierten Hypothekenunternehmen, von einer nicht lizenzierten Wohnung aus zu arbeiten, solange sie ihre Geschäfte nicht in einer Weise betreiben, die eine Lizenz erfordert, und das Unternehmen des Lizenznehmers Maßnahmen ergreift, um die Sicherheit aller Bücher und Aufzeichnungen zu gewährleisten, wie es die Gesetze der Bundesstaaten und des Bundes verlangen.

Anm.: hier eine Auflistung der einzelnen Maßnahmen der US Bundesstaaten im mortgage bank Sektor:

https://www.jdsupra.com/legalnews/...uidance-for-banks-lenders-24598/


 

09.05.20 16:05

2127 Postings, 3719 Tage Planetpaprikaanalysten wochend-lektüre coop und ocw

coop:

https://finance.yahoo.com/news/...per-group-inc-nasdaq-183714974.html

https://simplywall.st/stocks/us/banks/nasdaq-coop/...d-eps-estimates/

https://dwinnex.com/2020/05/08/...g-term-fundamentals-getting-better/

ocw:

https://seekingalpha.com/news/...originate-25b-of-servicing-additions

https://www.marketscreener.com/...ON-AND-RESULTS-OF-OPERATI-30569124/

#Chesterfield : so sieht two harbors investment corp. als beispiel das thema übernahmen :

"Wie Matt sagte, erwerben wir also, wie wir es nennen, ein Rinnsal in den Tiefen der Liquiditätskrise. Wir haben, wie viele andere Wettbewerber auch, unsere Übernahmen dort ausgesetzt.

Wie ich bereits sagte, erwacht dieser Markt langsam wieder zum Leben. Wir sind in begrenztem Umfang wieder auf dem Markt, wirklich in einer Weise, die unsere Nachsicht und unser fortgeschrittenes Risiko nicht erhöht.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das zu sehen, indem man bestimmte Arten von Sicherheiten ins Visier nimmt und so weiter, über die wir vielleicht später sprechen können, wenn Sie möchten.
Wir tun es also auf eine Weise, die diese Liquiditätsbelastung minimiert, und wir nutzen die Gelegenheit, um zu sehen, wie viele Vermögenswerte auf diesen Ebenen erworben werden können
und wie viel. Natürlich ist es auf diesen Ebenen sehr interessant. Und wenn wir in der Lage sind, das zu tun, werden wir einen Weg finden, wie das funktionieren kann...."
 

10.05.20 11:15

2127 Postings, 3719 Tage Planetpaprikadiese woche...

https://www.onvista.de/news/...he-sorglosigkeit-der-anleger-357716859

das sehe ich mindestens genauso. gewinne mitnehmen, wesentlich vorsichtiger agieren, immer cash zum nachlegen habend oder für gelegenheiten ( bio tec ) oder krisengewinner oder übernahmekandidaten.
zudem :   steigende lockerungen --> steigende infektionszahlen --> sinkende kurse.
die brd liegt schon wieder bei  faktor 1 komma 10.----- jetzt schon (wieder)....

alles nur meine eigene meinung.
 

10.05.20 21:22

2127 Postings, 3719 Tage Planetpaprikablackrock, vanguard, dimensional fund,

deep park, omega,...... und ein paar andere...... sind sowohl in ocn als auch coop investiert.
blackrock hat q1 nachgelegt bei ocn.

https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/ocn/...utional-holdings
https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/...stitutional-holdings  

10.05.20 21:48

2127 Postings, 3719 Tage Planetpaprikaocn = ocw

vertippt, sorry  

11.05.20 13:04

2127 Postings, 3719 Tage Planetpaprikaceo glen messina

kauf 6/3/2020 :  120.000 ocwen shares  a ca. $ 1,00
pp kauf :  $ .........   :-)
 
https://www.gurufocus.com/news/1067418/...ina-bought-139200-of-shares  

11.05.20 13:07

2127 Postings, 3719 Tage Planetpaprikagenauer

Glen Messina $1,16
   Director Phyllis R Caldwell bought 79,400 shares of OCN stock on 03/03/2020
at the average price of $1.25.
   EVP & Chief Growth Officer Timothy J Yanoti bought 4,000 shares of OCN stock on 03/02/2020
at the average price of $1.31.
   Director Robert J Lipstein bought 50,000 shares of OCN stock on 03/02/2020
at the average price of $1.28.
   Director Jenne K Britell bought 7,980 shares of OCN stock on 03/02/2020
at the average price of $1.27.  

11.05.20 17:00
1

488 Postings, 3472 Tage ChesterfieldOcwen

Bin wieder dabei.
Mal sehen wohin die Reise geht.

Chesterfield  

11.05.20 19:30

2127 Postings, 3719 Tage Planetpaprikaglaskugel

ocwen am 15. mai über einem dollar....  

11.05.20 20:10

488 Postings, 3472 Tage Chesterfield# Planetpaprika

1 - 1,20 $ würde ich auch sagen, aber auf  den 15 Mai .
Deine Glaskugel gefällt mir.

Chesterfield  

11.05.20 22:09

488 Postings, 3472 Tage ChesterfieldFazit 11.05.20

Ocwen heute stark. Nach dem Anstieg vom Freitag.
Das zeigt mir ,das Potential von Ocwen.

Chesterfield  

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 17   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln