finanzen.net

Mein Sohn wurde von Dreckspack überfallen!

Seite 4 von 9
neuester Beitrag: 30.10.17 00:59
eröffnet am: 27.01.07 21:01 von: 2teSpitze Anzahl Beiträge: 202
neuester Beitrag: 30.10.17 00:59 von: Bestatter Leser gesamt: 30166
davon Heute: 4
bewertet mit 75 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

28.01.07 15:24
4

97105 Postings, 7257 Tage KatjuschaWieder so ein peinlicher Thread

Immer gut wenn man erst noch klarstellt, man hat ja gar nichts gegen Ausländer. Oh Gott, hängt mir das zum Hals raus.

Wenn du nichts gegen Ausländer hast, wieso schreibst du dann nicht einfach, dein Sohn wäre von 15 Jugendlichen beraubt und geschlagen worden? Wenns dir wirklich darum ginge, das deinem Sohn was passiert ist, hättest du den Focus deines Postings auf die Verletzungen und die Tat gebracht. Aber nein, es ist vornehmlich ein Posting über Ausländer geworden.

Aber nein, es musste unbedingt erwähnt werden, aus welcher Region die Täter kommen. 'gähn'

Aber Hauptsache man erwähnt vorher, man hat ausländische Vorfahren ...  

28.01.07 15:27
3

1276 Postings, 4845 Tage RochusSchmidtNoch ein Weichspüler.... o. T.

28.01.07 15:37
1

1276 Postings, 4845 Tage RochusSchmidt@hohesC in #75

es handelt sich dabei um 'Megans Law' benannt nach der 1994 in New Jersey vom Nachbarn vergewaltigten und getöteten siebenjährigen Megan Kanka.

Bei den Amis mittlerweile in allen Bundesstaaten zugelassen.

Hier der Artikel:

Megan's Law
"Wir wollen solche Leute bei uns nicht haben"
In den USA werden jetzt in sämtlichen Bundesstaaten Sexualstraftäter mit Foto und Adresse im Internet veröffentlicht.
Von Jasch Zacharias

Washington - In Deutschland ist es verfassungs- und datenschutzrechtlich bislang nicht praktikabel, in den USA wird es jetzt flächendeckend in sämtlichen 50 Bundesstaaten praktiziert: Im Internet findet sich unter www.nsopr.gov und unter www.familywatch.us ein nationales Register von Sexualstraftätern. Darin stehen die Adresse mit einem Foto des bereits einmal Verurteilten und sein genaues Vergehen. Auch Angaben über den Arbeitsplatz des Täters, seine Gewohnheiten, seine Lieblingsautomarke und vieles mehr können in Erfahrung gebracht werden. Jeder Amerikaner kann sich die Daten beschaffen. Egal, ob er ein angesehener Bürger oder aber selbst ein Krimineller ist. Möglich macht diese Stigmatisierung von Tätern in den USA das Gesetz zum Schutz vor Sexualstraftätern "Megan's Law" - benannt nach der siebenjährigen Megan Kanka aus Hamilton im US-Staat New Jersey, die am 29. Juli 1994 vom Nachbarn vergewaltigt und ermordet worden war. Das Gesetz wurde 1996 in New Jersey erstmals verabschiedet. Seit einigen Tagen gilt es bundesweit, als letzte Staaten haben sich Oregon und South Dakota entschieden, auch in ihren Territorien lebende Sextäter ins Internet zu stellen. Überwacht wird dieser elektronische Pranger vom Justizministerium der USA. Nach dem Gesetz haben sämtliche verurteilten Sexualstraftäter die Pflicht, sich in dem "National Sex Offender Public Registry" (NSOPR) registrieren zu lassen. Jeden Wohnungswechsel müssen sie der Polizei anzeigen. Somit wird das Register stets aktualisiert. Jeder, der sich die Daten aus dem Internet besorgt, gibt seinen eigenen Wohnort ein und kann sich genau orientieren, wie viele Meilen der verurteilte Täter von ihm entfernt wohnt. Die Nachbarn sollen gewarnt sein. Ausdrücklich verboten, so sieht es jedenfalls das Gesetz vor, sind Einschüchterungen oder gar Bedrohungen des im Register Abgebildeten. Doch mittlerweile wurden schon einige Männer aus der Datenbank getötet.

In Texas wird das Gesetz ziemlich drastisch durchgesetzt. So müssen dort Sexualstraftäter vor ihrem Haus ein Schild mit der Aufschrift aufstellen: "Gefahr - hier wohnt ein registrierter Sexualstraftäter". Denselben Hinweis müssen sie als Aufkleber an ihrem Auto anbringen. In Georgia gilt sogar, daß es einem Täter untersagt ist, im Umkreis von 300 Metern von Plätzen und Gebäuden mit Kindern zu leben, zu arbeiten oder sich dort aufzuhalten. Ziel ist es, die Täter zu isolieren - die Resozialisierung wird so äußerst schwierig. "Wir wollen solche Leute nicht in unserem Staat haben", sagte der republikanische Politiker aus Georgia, Jerry Keen, dem "Hamburger Abendblatt". Fälle, wie jener der 13jährigen Stephanie aus Dresden, die mehr als fünf Wochen von dem vorbestraften 35jährigen Sexualstraftäter Mario M. in der Nachbarschaft mißbraucht und festgehalten wurde, sind jedoch in den USA so gut wie ausgeschlossen.


Quelle: Die Welt vom 17.07.2006
 

28.01.07 15:41
2

2616 Postings, 5128 Tage 14LandserWarum soll er nicht schreiben dürfen

das es Ausländer waren, ihr überschlagt euch doch auch immer wenn es drum geht hier Angriffe von rechtsgerichteten Jugendlichen auf Ausländer o.ä. einzustellen?

Mfg  

28.01.07 15:42

560 Postings, 4754 Tage hohesCschon krass...

scheint aber wirkungsvoll zu sein ...

im gegenzug müsste man eine kostenlose beratungstelle oder therapie zur verfügung stellen damit menschen die merken eine sexuelle neigung zu kindern zu haben sich schon vorher helfen lassen können ...
somit werden kranke nicht verstoßen, isoliert, oder vertrieben ...
jeder kann selbst entscheiden auf welcher seite er stehen möchte ...  

28.01.07 15:49
6

4559 Postings, 5224 Tage ShortkillerKatjuscha Augen auf

10 Deutsche überfallen3 Ausländer
Wird in der in der Tagesschau breitgezogen.

10 Ausländer überfallen 3 Deutsche
Wird bei Ariva diskutiert.

Über das Verhältnis der Straftaten - begangen von wem - existieren bestimmt Statistiken, die werden aber sorgfältig unter Verschluss gehalten. Könnte sonst eine Menge Sprengstoff erzeugen und evtl. die Argumentation einiger Lobbyisten erledigen. Und kommt mir jetzt nicht mit: die waren doch benachteiligt und kommen aus schlechten Verhältnissen und wir haben alles und leben so fett.

Wenn man Auto alt und rostig ist, muss ich trotzdem die Vorfahrt beachten. Dem Richter ist das egal - zumindest hier ... 


Wenn's runter geht seid ihr hoffentlich short, wenn's hoch geht seid ihr hoffentlich long. Ob mit korrekter Analyse oder zufällig, das spielt keine Rolle - auf keinem Geldschein gibt's dafür eine Kennzeichnung.

 

28.01.07 15:53
1

7 Postings, 4815 Tage bishierherbishierher

hab hier schon viel geschrieben ,und bin auch schon des öfteren warscheinlich von  auch schon südländlichen moha....... erben gesperrt worden. weil dieser glaube des friedens hat sich ja schon in jede ecke und nische verbreitet mit ihrem menschenverachtenden blutrünstigen glauben !
was sollen wir dazu sagen das unsere junge sich nur noch bewaffnet auf die straße traut .ein rechtstaat bei dem sich eine gruppe fast alles erlauben kann,ist so leid es mir tut ein bananenstaat .es wird uns genau so gehen wie den jugos ,mit diesen leuten kann man nicht in frieden leben.
der klügere gibt so lange nach bis er der dümmere ist.
und ich bin heute soweit das ich sage lieber heute als morgen ,den eines ist sicher diese kleinen tronprinzen werden stärker und wir schwächer .

knallharte strafen ! aber keinenen abenteuerurlaub auf staatskosten!
judendstrafrecht! eine lachnummer auf mind. 15 senken !
und ausweisen das die kleinen kronprinzen nicht alleine sind immer die ganze sippe!
rechtsstreit auf staatskosten abschaffen!
 

28.01.07 16:00

7953 Postings, 4809 Tage Skyline2007nee

Sind wir nich alle Dariva.deutsche  

28.01.07 16:19
4

97105 Postings, 7257 Tage Katjuscha@14Landser

Wieso das ein Unterschied ist? na ganz einfach.

Die Leute, die den Sohn von 2teSpitze überfallen haben, haben das aus Habgier oder Langeweile gemacht, um eben das Handy etc. zu klauen. Das machen südländische Gruppen genauso wie Türkengangs, Russengangs, oder Deutsche. Ich seh da keinen Unterschied. Und ich verheimliche auch nicht, das es diese Gewalt von Ausländern gibt.

Was mich ankotzt an solchen Threads ist einfach, das der Aufmacher dafür ein Diebstahl-oder Gewaltdelikt ist, und 2teSpitze dann im Einganspostings 3 von 4 Absätzen nur über Ausländer schreibt, und wie sie hier in Deutschland vorgehen und dann noch angeblich das Sozialsystem plündern. Was hat letzteres bitte schön mit dem Überfall auf den Sohn zu tun? Gar nichts!


Und 2teSpitze soll mir bitte nicht erzählen, er hätte so einen Thread eröfnet, wenn es 15 deutsche Jugendliche gewesen wären. Oder hat jemand von euch schon mal, hier bei Ariva einen Thread eröffnet, als ein Bekannter oder Verwandter Opfer eines Gewaltdelikts wurde?

Es ist einfach eindeutig, dass 2teSpitze diesen bedauerlichen Vorfall gleich mal genutzt hat, um wieder das Thema Ausländer behandeln zu können.

Wieso kann man nicht Gewalttäter und Diebe in einen großen Topf schmeißen? Wieso wird da immernoch zwischen Nationalitäten und Rassen unterschieden? Das will mir nicht in den Kopf.  

28.01.07 16:23
1

97105 Postings, 7257 Tage KatjuschaShortkiller, ach komm schon?


Jetzt kommt wieder dieses Medienmärchen, wonach in zeitungen nur Rechtsradikalismus aber keine Gewqalt durch Ausländer vorkommt.

Zu soviel Schwachsinn sag ich einfach mal nichts.

Und wenn es so ist, dann hat es mit dem gleichen Thema zu tun, das ich eben schon angesprochen habe. Wenn die Geaalt von Deutschen gegen Ausländer rassistische Motive hatte, ist es ja logisch, dass sowas in der Zeitung steht (das muss auch so sein). Es wird aber weder jede Gewalttat aus Habgier oder Langeweile von Deutschen an Ausländern oder von Ausländern an alle Anderen in Zeitungen veröffentlicht. Liegt doch in der Natur der Sache.  

28.01.07 16:28

7442 Postings, 5133 Tage 2teSpitzeOh Gott, oh Gott!

Wenn ich gewusst hätte, was das hier auslöst, glaubt mir, ich hätte es für mich behalten.

Hacke, Spitze, 1, 2, 3!!!

 

28.01.07 16:42
2

3429 Postings, 5302 Tage gifmemoreErinnerungen....

also ich den ersten beitrag gelesen habe fielen mir wieder einige erlebnisse meiner jugend ein.
auch ich bin mehrere male in solche situationen geraten, mal alleine, mal mit freunden, mal selbst als "ausländer" im ausland, mal in deutschland.

natürlich findet man immer schnell irgendwelche erklärungen für solch ein verhalten - gleichgütlig ob kulturelle unterschiede, ob perspektivlosigkeit oder was auch immer, bekannt ist vieles, getan wird wenig.

was mir allerdings auffällt ist, dass es sich meist um sog. problemfälle mit osteuropäischer und südost-europäischer herkunft handelt. fragt mal einen polizisten oder jemand, der in einer polizeinahen oder sozialen einrichtung arbeitet, erschreckend.

für mich ist es absolut gleichgültig, woher ein mensch aus was für gründen auch immer in dieses land kommt, ein gewisser grand von anpassung ist einfach notwendig, zumindest in der form, dass man andere nicht einfach wegen 10? überfällt. Leider hat man zur zeit das gefühl - jeder könne in dieser gesellschaft machen was er will, so funktoniert das zusammenleben aber leider in keiner, auch nicht in der kleinsten menschengruppe.

zum thema perspektivlosigkeit fällt mir eigentlich nur eines ein... mal auf den arsch setzen und was tun und nicht immer nur rumnerven und dumm rumlabern und sich darüber aufregen, was andere menschen alles haben und man selber aber nicht. (und darum geht es ja leider vorrangig in diesem land)
sicherlich gibt es strukturelle probleme, gerade im ausbildungsbereich, aber dennoch ist dies absolut kein grund rumzurennen und irgendwelche leute zu überfallen und dann noch zusammenzuschlagen.

gerade in deutschland gibt es ein irrsinniges netz von möglichkeiten durch beratungsstellen, bildungsstätten und weiß der teufel was, wenn man in der schule meinte man habe das alles nicht nötig und will nun aber "dicke-3er-BMW" oder einen "benz" fahren, dann sollte man sich vielleicht mal ein wenig bewegen und nicht von der allgemeinheit erwarten, dass diese unendlich verständnis zeigt.

wenn ich überlege, dass in der vergangenheit viele menschen über den 2ten bildungsweg mit abendschule und nebenberuflicher weiterbildung ihre karriere aufgebaut haben, dann könnte ich kotzen, wenn ich heute erleben muss, dass viele menschen dies wohl nicht mehr nötig haben und trotzdem auf nichts verzichten wollen. dann überfällt man eben irgendwelche leute ......

sorry - das verstehe ich nicht! aber in einer leistungsgesellschaft in der diejenigen, die sich bemühen zunehmend die zeche für die anderen zahlen ist eh nicht mehr viel zu begreifen.

es ist schade - aber wenn die polizei einem rät einen karatekurs zwecks selbstverteidigung zu machen, dann möchte ich nicht wissen, was ich in 10jahren bei mir haben muss, wenn ich aus dem hause gehe  

28.01.07 16:48

97105 Postings, 7257 Tage KatjuschaJa, hättest du mal 2teSpitze

Aber du wusstest genau was du hier auslöst. Deswegen hast du den Mist ja verzapft.

Du solltest dich einfach selbst mal fragen, wieso du den Thread eröffnet hast!

Erzähl mir nicht, du hättest nen Thread eröffnet, wenn dein Sohn von Deutschen beraubt worden wäre! Aber hier waren Ausländer beteiligt. Also wars nen Thread wert.

Also tu nicht so, als wüsstest du nicht was du tust!  

28.01.07 16:58
1

560 Postings, 4754 Tage hohesCklarstellung ...

hei Katjuscha ich denke nicht das spitze das so bewusst war ...

ich denke das er einfach ein wenig wut aus sich rausschreiben wollte ohne dabei ein urteil über ausländer zu fällen .... oder einen bestimmten *rechten* standpunkt darzustellen ...

er war sauer.... ich finde zu recht ... und ich denke das kann auch jeder von uns hier gut nachvollziehen ...
das er zwei zeilen zuviel über das thema ausländer geschrieben hat finde ich solltest du ihm nicht so krum nehmen ... denke das wird er beim nächsten mal ... hoffe es wird nicht noch mal so ein vorfall geben ... bestimmt anders formulieren ...

also krieg dich mal wieder ein ... das thema ist gewalt nicht wer gegen wen was hat ... und wer dann wo recht hat ... meinungen sind gefragt ... aussagen gegen russen, türken ... etc. kann ich genauso wenig ab wie du ...

denn letzten endes sind wir alle ausländer ... nur in deutschland halt nicht  

28.01.07 17:00
10

4559 Postings, 5224 Tage ShortkillerKatjuscha es geht mir nur um die Realität

Und die sieht nun mal so aus, ob es uns passt oder nicht. Und je länger wir Vergehen mit unterschiedlicher Elle messen, desto attraktiver wird unser Land für alle anderen. Mach dir nichts vor: das Massengesetz wirkt auch hier. Soll heissen: je größer die Differenz zwischen arm und reich ist, desto größer wird das Bestreben sein in ein "reiches" Land zu gelangen. Die Hemmschwelle zur Einreise wird immer geringer und der Wille schnell am Reichtum der anderen zu partizipieren immer brutaler umsesetzt. Ob von illegal eingereisten Leuten oder von Leuten, die bereits in 2. oder 3. Generation hier leben ist doch nicht wichtig. Man lebt wie man gelernt hat zu leben, ich bin auch häufig im Ausland - und da passe ich mich an, schließlich bin ich Gast im Land der anderen.

Beispiel 1:
Ich wohne in BaWü in einer Gemeinde etwas außerhalb der Stadt. Hier leben überwiegend Familien, die man gerne der sog. Mittelschicht zuordnen könnte. Im Bildungszentrum für die 1. bis 13. Klasse lernen ca. 1.300 Schüler des Gemeindeverbandes. Familien aus der Stadt versuchen sehr oft, vor Einschulung des 1. Kindes hierher zu ziehen um ihre Kinder nicht in der Stadt einschulen zu müssen. Eine gute Schulbildung hängt eben neben den Gesetzen auch vom Umfeld der Schule ab ...

Beispiel 2:
Es mag sein, dass mein Eindruck falsch ist: es gibt eine gewissen Aufteilung unseres Landes. Soll heissen, bestimmte Bundesländer/Regionen sind bevorzugt mit "Zugereisten" gesegnet und in einige Gegenden verirrt sich kaum jemand. Das mag vielfältige Begründungen finden, augescheinlich auffälig ist: entweder sind es die eher besser gestellten Regionen (hier zieht wohl der relative Wohlstand) oder die Ballungszentren (hier zieht wohl die Anonymität) oder eine Kombination aus beiden.

Und zum Schluß was populistisches:
Erkläre einem meiner Verwandten der in Brandenburg mit Minirente wohnt, sein Leben lang gearbeitet hat und nun durch gelernte Sparsamkeit über die Runden kommt, dass es Familie Tereschko, Alten Mitte 30, aus Nowokusnetzk im gleichen Haus seit 3 Jahren zunehmend besser geht. Besser hinsichtlich Gewicht, Freizeitgestaltung, Fuhrpark. Der hiesigen Landessprache sind sie noch nicht mächtig, Arbeit ist ja sowieso nicht vorhanden. Kann ja noch werden, in der Zwischenzeit kommen noch ein paar Freunde dazu ...


Wenn's runter geht seid ihr hoffentlich short, wenn's hoch geht seid ihr hoffentlich long. Ob mit korrekter Analyse oder zufällig, das spielt keine Rolle - auf keinem Geldschein gibt's dafür eine Kennzeichnung.

 

28.01.07 17:17
1

3429 Postings, 5302 Tage gifmemore@shortkiller: Bestätigung

ich kann deine ausführungen aus bremen bestätigen. viele versuchen in entsprechende stadtteile mit ihren familien zu ziehen, die eben nicht zu den "problematischen" gehören.

das problem dabei ist nur - selbst die kleinbürgerlichen stadtteile sind, wie es viele meiner bekannten aus dem sozialen Dienst schildern "am kippen".
damit verschlechtern sich die bedingungen für kinder, die in diesen - bis vor einigen jahren noch normalen gebieten aufwachsen erheblich.

die folge: die privaten schulen und kindergärten boomen.

für einen stadtstaat wie bremen bedeutet dies: jeder der es sich leisten kann zieht entweder in die guten aber sehr teuren gebiete in bremen oder eben in die randgebiete nach niedersachens.

dadurch erklärt sich nun auch, weshalb die pisa studie zumindest fragwürdig ist - deckt sie nicht das tatsächlich leistungsniveau eines schüler auf, sondern prangert undifferenziert die bedingungen in den schulen an und die sind in den städten generell problematischer.

 

28.01.07 17:19

10041 Postings, 6430 Tage BeMiIm Osten

sind es die Glatzköpfe.
im Ruhrpott die .....
So haben alle unterschiedliche Sichtweisen.

Das ändert sich erst, wenn die .......
den Osten als Heimat entdecken würden.  

28.01.07 17:34

560 Postings, 4754 Tage hohesCalso ... .

so langsam wird es hier ganz schön läpsch ...  

28.01.07 17:45

1120 Postings, 5694 Tage LavatiLöschung


Moderation
Moderator: Shortkiller
Zeitpunkt: 28.01.07 17:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Bitte keine BM veröffentlichen.

 

 

28.01.07 17:48

1120 Postings, 5694 Tage Lavatiund das für die vergabe eines sw sternchens o. T.

28.01.07 17:50
1

7442 Postings, 5133 Tage 2teSpitzeDenke auch, dass es jetzt reicht!

Wendet euch wieder anderen Themen zu. Trotzdem vielen Dank für das große Interesse. Bin wirklich seeehr überrascht darüber.

@Katjuscha: Komm mal wieder auf den Teppich. In erster Linie ging es mir um den Überfall auf die Jungs. Meine Wut darüber ist groß. Sie ist übrigens fast genau so groß, wenn es anderer Leuts Kinder sind.

Hier im Pott sind es aber fast immer diese Gruppen, die diese Straftaten verüben. Wären es deutsche Täter gewesen, hätte ich mich genau so aufgeregt.

Hacke, Spitze, 1, 2, 3!!!

 

28.01.07 17:51

95440 Postings, 6958 Tage Happy End"schließlich bin ich Gast im Land der anderen"

"ich bin auch häufig im Ausland - und da passe ich mich an, schließlich bin ich Gast im Land der anderen."

Es ist wohl ein Unterschied, ob Du beruflich oder privat im Ausland tätig bist, oder ob Du irgendwo hinziehst, um dort Deine neue Heimat zu finden oder gar bereits in 2./3. Generation dort lebst...  

28.01.07 17:52
3

3271 Postings, 4975 Tage Limitlessarmes deutschland!

Ehemals ein land der dichter und denker!
Wo ist es nur geblieben?
++++++++++++++
Ich kann nur sagen, dass ich bin froh keine schulpflichtigen kinder mehr zu haben.
limi  

28.01.07 17:56

8486 Postings, 5852 Tage Waleshark@katjuscha, sehr seltsame Einstellung! o. T.

28.01.07 18:02
20

4559 Postings, 5224 Tage ShortkillerNein happy. Das ist kein Unterschied.

Wenn ich irgendwo hinziehe um dort meine neue Heimat zu finden, dann ziehe ich zuerst einmal in die alte Heimat der anderen. Und nach deren heimatlichen Gesetzen habe ich mich zu richten, das ist überall in der Welt so. Eine Ausnahme machen nur so ein paar schlaue Länder in Europa.

Geht deine Frau in Florida oben ohne am Strand spazieren und du neben ihr mit einer Bierdose in der Hand, seht ihr diesen Strand so schnell nicht wieder. Ob euch das passt oder nicht, ob ihr das richtig findet oder nicht, ob ihr das wusstet oder nicht, ob ihr das zuhause machen dürft oder nicht - es spielt keine Rolle. Denn es ist das Gesetz derjenigen, in deren Land du dich aufhältst. Und du hast dich daran zu halten oder du bleibst besser draußen.


Wenn's runter geht seid ihr hoffentlich short, wenn's hoch geht seid ihr hoffentlich long. Ob mit korrekter Analyse oder zufällig, das spielt keine Rolle - auf keinem Geldschein gibt's dafür eine Kennzeichnung.

 

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
XiaomiA2JNY1
Amazon906866
BASFBASF11
Allianz840400
BayerBAY001
EVOTEC SE566480