finanzen.net

Leoni gekauft für 22,0 Euro/ KGV03=4,5 DivR.=5,5%

Seite 6 von 14
neuester Beitrag: 15.01.10 08:19
eröffnet am: 24.09.02 15:40 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 347
neuester Beitrag: 15.01.10 08:19 von: noidea Leser gesamt: 56759
davon Heute: 7
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 14   

03.08.06 11:25

96344 Postings, 7155 Tage KatjuschaVergleich mit Continental

Conti hat ja heute auch Zahlen zum Halbjahr rausgebracht.


Die Zahlen:

Umsatzanstieg 6%
EPS-Anstieg 4%
Ausblick sinngemäß, man wolle Umsatz und Ergebnis in diesem Jahr steigern.

Bewertung:

KGV06 = 12,7
KBV = 3,3
KUV = 0,9
Wachstum 6%
EK-Quote = 35%

Bewertung Leoni:

KGV06 = 11,0
KBV = 1,9
KUV = 0,43
Wachstum = 33% (organisch noch 13%)
EK-Quote = 40,x%


Leoni ist also bei allen Bewertungskriterien günstiger und wächst stärker. Der Markt quitiert das mit 3,5% minus bei Leoni und 0,5% bei Continental. ):


Na supi!  

03.08.06 11:47
1

6259 Postings, 5180 Tage FundamentalVorsichtig beim Wachstum von Conti

Der EBIT-Vergleich vom Q2 zum Vorjahr weist einen
Rückgang auf 369,6 (404,8) Mio. aus. Der ist aber
auf verschiedene Einmaleffekte zurückzuführen, in
Höhe von 65,2 Mio. (Restrukturierungskosten USA)
sowie im Vorjahr a.o. Erträge aus Pensionsrück-
stellungen von 27,0 Mio.

Demnach lag ein Wachstum im Q2 auf EBIT-Basis von
über 14% vor. Die Auswirkungen auf das EPS kann
ich nicht genau beziffern, sollte aber prozentual
darüber liegen.
Des weiteren hat Conti mit der Schliessung des Werks
Mayfield, was zum einen die Kosten (deutlich) senkt
und zum anderen Ergebnis-Synergien für die übrigen
Standorte heben dürfte.

Nichtdestotrotz:
Die Unterbewertung der Leoni bleibt bestehen und ich
gebe Dir absolut recht darin, dass unterm Strich ein
saftiges Plus bleibt, egal, ob es aus Umsatz, EBIT-
Marge oder woher auch immmer stammt. Auch wenn heute
ein Sch...-Tag ist, morgen sieht`s dann wieder ganz
anders aus !  

03.08.06 14:22

4149 Postings, 5327 Tage martin30smEquinet Institutional - LEONI "buy"

Equinet Institutional - LEONI "buy"  

13:50 03.08.06  

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von Equinet Institutional stufen die Aktie von LEONI (ISIN DE0005408884/ WKN 540888) unverändert mit "buy" ein.

Die Zahlen zum abgelaufenen Quartal seien zwar etwas schwächer als erwartet ausgefallenen, doch sei dies kein Grund an der Investmentthese zu zweifeln.

Die Analysten würden in der etwas niedriger als erwarteten Anhebung des Jahresausblicks den Hauptgrund für die Kursverluste sehen. Es gebe jedoch kein fundamentales Problem mit Blick auf die Zahlen.

LEONI rechne nun mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 125 bis 130 Mio. EUR nach bislang 120 Mio. EUR. Die Analysten hätten mit einer Anhebung auf 132,4 Mio. EUR gerechnet. Der Überschuss werde nun zwischen 72 und 75 Mio. EUR erwartet nach bisher 70 Mio. EUR. Hier habe man mit einer Anhebung auf 78,3 Mio. EUR gerechnet.

 

03.08.06 14:39

7114 Postings, 6646 Tage KritikerDie Beurteilung von Sal.Oppenheim

ist eine Unverschämtheit!
Die Erwartung liege in 6-12 Monaten bei 10-20% !? -Das Kursziel bei ? 39,- ! Aber man sei ENTTÄUSCHT !!-??

Mein lieber Katjuscha, Du hast mich des öfteren einer Verschwörungstheorie zugeordnet - wie erklärst Du Dir das hier??
Und warum sind es stets die Analysten der US oder GrBrit, die dt. Werte in den Dreck ziehen?
Und - zum Kursrutsch braucht man wohl nur ein bisserl nachhelfen - oder?

Hoffentlich ist jetzt die EZB nicht so blöd und erhöht den Zins wg. den staatl. erhöhten Energie-Preisen.
Man kann die Wirtschaft in Dld und der EU auch mit Gewalt kaputt machen - oder aus Blödheit.

Bis zur nächsten Erholung - Kritiker.  

03.08.06 15:32
1

96344 Postings, 7155 Tage KatjuschaZu SalOppenheim hab ich meine eigene Meinung

Die biegen die Kursziele und Meinungen doch hier genau so hin, dass ihre Derivate auf Leoni möglichst Gewinne abwerfen. Die haben doch den Überblick, ob jetzt jemand short oder long ist, und ob man dann am besten mit ner Seitwärtsbewegung punktet oder sonst wie.
Daher sagen sie auch grundsätzlich, dass die Aktie günstig ist, aber das die Erwartungen angeblich verfehlt wurden. So kann sich jeder was raussuchen, und die Aktie geht erstmal weiter seitwärts.

Ich habs bei WO gerade schon gepostet. Die Analysten gehören alle gefeuert. Nicht weil der Kurs heute sinkt, schreibe ich das, sondern weil die Analysten der verschiedenen Bankhäuser einfach falsche Prognosen aufgetellt haben und damit die Erwartungen übertrieben erhöht haben. Leoni selbst hat niemals von solchen Erwartungen gesprochen, sondern nicht ohne Grund konservativ prognostiziert. Jetzt erhöht Leoni nach nur 3 weiteren Monaten ihre Prognose beim Umsatz von 1,7 Mrd auf 1,9-2,0 Mrd ? und beim Ebit von 119 Mio (also 7% bei 1,7 Mrd) trotz der gestiegenen Kupferpreise auf 125-130 Mio ?, und den Analysten reicht das nicht.

Sorry, aber das ist ja wohl nicht der Fehler der IR von Leoni, sondern der völlig haltlosen zu hohen Erwartungen der Analysten im Vorfeld der Zahlen, für die es keinen Anlass gab.

Mal abgesehen davon gehe ich weiterhin wie bei Leoni üblich von einer leichten Überbietung der eigenen Jahresprognosen aus. Ich finds schon fast kriminell, dass Analysten sich jetzt reihenweise hinstellen und was von Verfehlung der Prognosen faseln, obwohl sie selbst ja diese falschen Prognosen aufgestellt haben. Die eigentlichen Prognosen wurden von Leoni erhöht. Das sind die Fakten!!!  

03.08.06 16:05

8389 Postings, 5750 Tage Waleshark@katjuscha, so kenne ich Dich ja....

garnicht. Völlig aus dem Häuschen. Aber Du hast da vollkommen recht. Diese Pfeifen von ANAL-lysten verrechnen (verschätzen) sich, viele schreiben dann noch von anderen ab und der Wert muß unter soviel Unfähigkeit leiden. Wenn diese Deppen man so einen guten Job machen würden wie viele Vorstände in schwieriegen Zeiten. Die Vorstände sollten diesen selbstherrlichen Veragern aber auch mal kräftig die Meinung sagen. Tun sie leider nicht. Don`t worry, be happy. Alles wird gut.
Grüße vom Waleshark.  

03.08.06 16:40
1

8389 Postings, 5750 Tage WalesharkWas Neues zu Leoni !

News - 03.08.06 15:48
Leoni drängt ins Flugzeuggeschäft

Der Nürnberger Kabelspezialist Leoni plant den Einstieg in das Flugzeuggeschäft. "Wir wollen uns als Systemlieferant für die Flugzeugindustrie anbieten", sagte Leoni-Chef Klaus Probst im Gespräch mit dem Handelsblatt. Eine Kooperation mit Airbus würde die Abhängigkeit vom Autosektor reduzieren.

HB DÜSSELDORF. Leoni wolle seine Erfahrungen als einer der führenden Hersteller für Bordnetze in der Automobilindustrie nutzen. "Wir sehen gute Chancen, mit Airbus ins Geschäft zu kommen", sagte Probst. Schon 2007 könnte ein erster Teilauftrag unter Dach und Fach gebracht werden.

Bislang ist vor allem der französische Kabelspezialist Labinal mit Airbus im Geschäft. Leoni seinerseits fertigt bereits für den Memminger Flugzeugbauer Grob, der einen eigenen Businessjet baut.

Leoni ist stark in der Kabelproduktion und in elektronischen Bordnetzen und will in diesem Jahr mindestens 1,9 Mrd. Euro Umsatz machen. Dreiviertel des Umsatzes macht der Konzern mit der Autoindustrie. Die kräftig wachsende Flugzeugbranche würde die Abhängigkeit vom Autosektor aber reduzieren.

Die Chancen stehen gut: Vor allem Airbus hat große Probleme mit der Verkabelung seines Riesenfliegers A 380 und muss die Auslieferung deswegen verschieben. Internet und Mulitmediaanwendungen werden für zukünftige Flugzeuggenerationen aber Standard. Airbus und Boeing suchen verstärkt Systempartner für diesen Bereich.

Quelle: Handelsblatt.com

 

03.08.06 16:49

96344 Postings, 7155 Tage KatjuschaHier mal ne vernünftige Analystenmeinung

Nord LB - LEONI kaufen  

14:24 03.08.06  

Hannover (aktiencheck.de AG) - Frank Schwope, Analyst der Nord LB, empfiehlt nach wie vor die Aktie von LEONI (ISIN DE0005408884/ WKN 540888) zu kaufen.

LEONI habe recht gute Zahlen für das 1. Halbjahr 2006 präsentiert. Der Halbjahresumsatz sei um 32,6% auf 988,9 Mio. EUR gestiegen. Das EBIT habe sich um 56% auf 66,1 Mio. EUR erhöht. Der Halbjahresüberschuss habe sich auf 38,5 Mio. EUR verdoppelt, was einem EPS von 1,29 EUR gleichkomme. Mit den präsentierten Zahlen habe LEONI weitgehend die Markterwartungen erfüllt.

Der Vorstand von LEONI habe seine Prognosen für das laufende Jahr erhöht. Statt eines Umsatzes von 1,7 Mrd. EUR rechne man nun mit einem Wert in Höhe von 1,9 bis 2,0 Mrd. EUR. Das EBIT-Ziel sei von rund 120 Mio. EUR auf nun 125 bis 130 Mio. EUR erhöht worden und beim Jahresüberschuss rechne man statt mit 70 Mio. EUR nun mit rund 72 bis 75 Mio. EUR.

Insbesondere sei erfreulich, dass LEONI die eigenen Prognosen für das laufende Jahr erhöht habe. Der Konzern habe damit im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen konkrete Ziele gesetzt, an denen er sich messen lassen werde.

Die Analysten der Nord LB sehen nach wie vor Kurspotenzial für die LEONI-Aktie und belassen das Anlageurteil bei "kaufen". (03.08.2006/ac/a/d)



 

03.08.06 16:51

981 Postings, 4854 Tage a.z.Interessante News

Man sollte jedoch zunächst das Ergebnis der anstehenden Verhandlungen abwarten, denn:

1. ist Flugzeugbau etwas anderes als Autobau. Leoni hat zwar im Flugzeugbau erste Erfahrungen (Grob). Ein Businessjet ist jedoch etwas anderes als ein Airbus.

2. Ist Airbus-Industries ein multinationales Unternehmen. Wenn also der derzeitige Ausstatter abzulösen ist, dann wird es internationale Konkurrenz geben.

Falls das jedoch alles funktionieren sollte, dann wäre Leoni ein Super-Engagement!

face=Verdana>

Gruss - az

 

03.08.06 17:07

96344 Postings, 7155 Tage KatjuschaWäre ja eh nur zusätzlich

Find die Bewertung ja jetzt schon lächerloch, aber wenn das funktionieren würde, wäre die Aktie ein absolutes Topinvestment.

Ich führe mir gerade eine andere Aktie im MDax vor Augen, die ich ganz gut analysieren kann, weil ich sie lange beobachte. Es handelt sich um Vossloh. Vossloh gibt an, dass die Problem des 1.halbjahrs im 2.Halbjhar nicht mehr auftreten werden. Wenn man das mal so hinnimt, ergibt sich ein KGV06 von etwa 16-17 und bei normaler Weiterentwicklung dann bei leichtem Umsatzwachstum ein KGV07 von 11. So, nun ist aber Vossloh nicht gerade in einer Branche tätig, die mehr sexy wäre als es bei leoni der fall ist. Dazu kommt, dass niemand weiß, ob Vossloh wirklich die Wende schafft und die Probleme in den Griff bekommt. Vossloh wächst dazu seit Jahre deutlich geringer als Leoni und ist auch bilanziell nicht besser. Wieso Vossloh sich trotzdem hält, aber Leoni bei guten Zahlen fällt, ist die typische Börsenmacke der "sell on good news" und dieser zu hohen Erwartungen einiger ... Analysten. Hoffen wir dass die Leute, die sich auf diese Analysten stützen, heute und in den nächsten Tagen draußen sind. Für mich bleibt leoni ein Basisinvestment.  

03.08.06 17:17

981 Postings, 4854 Tage a.z.Seh ich ganz genau so.

Hab mit Leoni schon gut verdient, bin aber im Moment anderweitig investiert.
Ist ne super-Firma mit Perspektive.
Mit einem erfolgreichen Engagement im Flugzeugbau sollte sich das Handicap der einseitigen Ausrichtung zur Autoindustrie gut kompensieren lassen - was sicher für Kursfantasie sorgt.

Gruss - az

 

03.08.06 17:34

96344 Postings, 7155 Tage KatjuschaKupferpreis-Chart

Angaben in Tonnen und Dollar.

 

03.08.06 19:14

51 Postings, 5294 Tage gsteamLeoni plant zwei bis drei Übernahmen

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/101511.html

Leoni enttäuscht Anleger
Investoren reagierten verschnupft auf die Bilanz des im MDax gelisteten Autozulieferers Leoni. Obwohl das Unternehmen nach einem Gewinnsprung im Quartal die Jahresprognose 2006 angehoben hatte, rutschten die Aktien der Franken um rund drei Prozent auf 28,28 Euro ab.

Leoni erwartet für 2006 einen Gewinn von 72 bis 75 Mio. Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Der Umsatz solle auf 1,9 bis 2 Mrd. Euro klettern, das Betriebsergebnis (Ebit) auf 125 bis 130 Mio. Euro. Bisher waren die Franken von einem Umsatz von 1,7 Mrd. Euro und einem Gewinn von 70 Mio. Euro ausgegangen.

Im zweiten Quartal war der Gewinn von 10,8 auf 18,8 Mio. Euro gestiegen. Der Umsatz wuchs bis Ende Juni um 33 Prozent auf 988,9 Mio Euro. Davon erwirtschaftete das Unternehmen aus eigener Kraft ein Umsatzwachstum von etwa 13 Prozent.

Während Leoni die durchschnittliche Schätzung der Analysten beim Umsatz deutlich übertraf, blieb das Unternehmen beim Gewinn hinter den Erwartungen zurück. Die Experten hatten ursprünglich mit 20,5 Mio. Euro Nettogewinn gerechnet.

Hohe Nachfrage nach Kabelbäumen
Leoni begründete die Anhebung der Prognose mit der nach wie vor hohen Nachfrage nach Automodellen, die mit Kabelbäumen der Nürnberger bestückt werden, und dem steigenden Bedarf auch bei Nutzfahrzeugen.

Im Segment Draht und Kabel halte die gute Auftragslage an. Der Anstieg der Kupferpreise sowie die Übernahme der Schweizer Firma Studer würden sich ebenfalls positiv auf das Geschäft auswirken.

Der Autozulieferer wolle seine Einkaufstour im laufenden Jahr fortsetzen. sagte Firmenchef Klaus Probst in einer Telefonkonferenz. Im laufenden Jahr werde das Unternehmen 105 bis 140 Mio. Euro für Zukäufe ausgeben. Vor allem die Kabel- und Drahtsparte soll verstärkt werden.

An anderer Stelle: http://www.ftd.de/boersen_maerkte/marktberichte/101483.html

... Der Nürnberger Autozulieferer wird eigenen Prognosen zufolge im kommenden Jahr bei Umsatz und Gewinn erneut zulegen. "Wir erwarten für 2007 einen Umsatz von 2 Mrd. Euro plus X", sagte Firmenchef Klaus Probst in einer Telefonkonferenz. Zudem will Leoni seine Einkaufstour im laufenden Jahr fortsetzen. "Wir prüfen zwei bis drei Übernahmen. Wir wissen noch nicht, ob es klappen wird, aber wir sind sehr zuversichtlich", sagte Probst.  

03.08.06 20:52

96344 Postings, 7155 Tage KatjuschaÜberblick 2003 bis 2007

Für 2006 hab ich es mir mal ganz einfach gemacht, und einfach nur den Umsatz des 1.Halbjahres verdoppelt und dazu die 5 Monate Studerkonsolidierung dazu genommen. Ich weiß, ist ein wenig naiv gerechnet, aber das man so oftmals richtiger liegt als die Experten, zeigt ja das heutige Beispiel. Natürlich müsste dann der Kupferpreis seh ähnlich hoch und weitergegeben werden wie im 1.Halbjahr. Kann sowieso niemand beurteilen, also lasse ichs. 2007 wird Studer ganz konsolidiert, was schon mal 50 Mio mehr Umsatz macht. Dazu noch ne weitere kleinere Übernahme und 5% organisches Wachstum.

Dann sieht das Ganze folgendermaßen aus. Die Prozentangaben am Ende beziehen sich auf die Stei´gerungen der jeweiligen Posten von 2003 bis 2007. User Fundamental würde das vermutlich als ein "nachhaltig erfolgreiches Geschäftsmodell" bezeichnen. 'grins'


 
Angehängte Grafik:
leoni03-07.GIF (verkleinert auf 90%) vergrößern
leoni03-07.GIF

04.08.06 10:23

265 Postings, 4921 Tage sebstarKaufempfehlung (3.) des Spakassen Brokers

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

Sie haben bei uns den täglichen Newsletter abonniert.
Folgende Themen & Schwerpunkte erwarten Sie heute:

1. Marktberichte und Ausblick
Deutschland: Fester erwartet
USA: Freundlich
Japan: Behauptet

2. Unternehmensnachrichten und Berichte
Allianz AG: Rechenschaftsbericht überrascht positiv ? Prognose
angehoben
Philips: Änderungen in der Halbleitersparte
Royal Bank of Scotland: Rechenschaftsbericht über den Erwartungen

3. Analystenempfehlungen
Deutsche Börse AG: ?add?
Leonie AG: ?buy?

Ausführlicher informieren wir Sie mit Ihrem
täglichen Sparkassen Broker-Newsletter im
PDF-Format:

http://news.sbroker.de/sbroker_aktuell/sbroker.aktuell_2006-08-04.pdf

Wir wünschen erfolgreiches Handeln!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Sparkassen Broker-Team

Sparkassen Broker - Einfach online Geld anlegen
Unternehmen der Sparkassen Finanzgruppe







 

07.08.06 11:57

96344 Postings, 7155 Tage KatjuschaIch befürchte es geht nochmal auf 25-26 ?

Normalerweise würde ich bei der Bewertung sage, sofort kaufen.

Aber irgendwie scheint mir die Psychologie kurzfristig gegen Leoni zu sprechen. Dazu kommt der angeschlagene Chart, wobei der sich noch in Grenzen hält. Außer das man wieder unter die 200TageLinie gerutscht ist, gibts mittelfristig keine Verkaufssignale. Sorgen macht mir eher, dass Leoni sich im guten Gesamtmarkt nicht gehalten hat. Jetzt hat sowohl der Dow als auch der Dax mein Zwischenkursziel erreicht, und es könnte jetzt (wie immer im August/September) erstmal ein bißchen abwärts gehen. Gerade auch wenn ich mir die Äußerungen aus dem Iran von gestern anschaue.

Daher erwate ich einen Test des langfrstigen Aufwärtstrend im Bereich 25,5-26,0 ?. Fundamental zwar schwer nachzuvollziehen, aber was soll man machen? Kann ja schlecht gegen den Markt spekulieren.  

14.08.06 14:40

673 Postings, 5000 Tage flakaLeoni Einstiegszeitpunkt?

Ich habe heute mal eine erste Position gekauft. Falls es noch etwas weiter runtergeht leg ich noch nach.  

   

15.08.06 15:33

196 Postings, 4992 Tage conandJa Ich auch bei 27,50 Ich bin dabei ! o. T.

15.08.06 15:42

196 Postings, 4992 Tage conandDie 27,73? heute überwinden? Bullisch? o. T.

15.08.06 19:32

673 Postings, 5000 Tage flakaNeue Empfehlung vom 14.8

Die Aktie wird derzeit wieder stärker empfohlen.

Kein Wunder bei den fundamentalen Zahlen. Siehe Posting 139 von Katjuscha.


Hier eine Empfehlung von Montag die ich gerade gefunden habe:


Die Actien-Börse - LEONI kaufen

10:10 14.08.06

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Die Actien-Börse" raten zum Kauf der LEONI-Aktie (ISIN DE0005408884/ WKN 540888).

Dass LEONI eine zweite Continental werden wolle, werde den Experten vom Konzern ebenso selbstbewusst wie bescheiden avisiert. Dazu gehöre auch das neue Ziel der Geschäftsausweitung mit Bordnetzen für Flugzeuge, wozu auch der Airbus bzw. der A 389 zählen solle.

Mit Bordnetzen für Kfz würden derzeit etwa 57% des Umsatzes erzielt, mit Drähten und Litzen bzw. Kabeln 40%. Die Gewinnquoten seien ähnlich, das Umsatzwachstum betrage durchschnittlich 15 - 18%, etwas höher als der Gewinn. Im Mai habe die Aktie einen Kursverlust von 32% hinnehmen müssen, worin die Experten eine saubere Chance sähen.

LEONI habe soeben die eigenen Prognosen hoch gesetzt und strebe nun intern einen Umsatz von fast 2 Mrd. EUR an. "Wenn wir es gekonnt machen, können wir bis 3 Mrd. EUR in 2 - 3 Jahren schaffen, indem wir begrenzt zukaufen", habe ein maßgeblicher Mann aus der zweiten Linie des Managements zu den Experten gesagt.

Die Experten von "Die Actien-Börse" empfehlen die LEONI-Aktie auf einer Basis von 27/29 EUR zu kaufen. Das Kursziel sehe man bei 33 EUR und bei 24 EUR sollte ein Stopp gesetzt werden. (14.08.2006/ac/a/d)



 

17.08.06 15:38

196 Postings, 4992 Tage conandBis jetzt 2,01%+ kurz vor 38Tage Linie ! o. T.

29.08.06 10:56
1

96344 Postings, 7155 Tage KatjuschaAnalysten realistisch und bullish

Endlich nehmen die Analysten jetzt sinnvolle und realistische Prognosen vor, und bleiben dennoch bei ner kaufempfehlung. So ist es genau richtig. Schätzungen hier sind zum Beispiel leicht unter meinen Schätzungen und trotzdem gibts ne kaufempfehlung. Bei diesen Schätzungen dürfte auch kein negatives Überraschungspotenzial mehr schlummern wie bei den reaktionen auf die Q2-Zahlen. In so fern ist die bewertung im Branchenvergleich und im MDax-Vergleich ein Witz. Kursziel bleibt bei 37-40 ?.


------


Volksbank Karlsruhe - LEONI Depotaufnahme  

10:24 29.08.06  

Karlsruhe (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der Volksbank Karlsruhe haben die Aktie von LEONI (ISIN DE0005408884/ WKN 540888) am 21.08.2006 bei einem Kurs von 27,90 EUR in ihr Musterdepot aufgenommen.

Der LEONI-Konzern habe seinen Expansionskurs im zweiten Quartal 2006 fortgesetzt. Gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode habe sich der Konzernumsatz um gut 29 Prozent auf 512 Mio. EUR erhöht. Insgesamt habe der Umsatz in den ersten sechs Monaten 2006 auf 988,9 Mio. EUR zugenommen; das entspreche gemessen am vergleichbaren Zeitraum 2005 einem Plus von fast 33 Prozent. Mit etwa 13 Prozentpunkten sei der größte Teil dieser Steigerung auf organisches Wachstum entfallen. Weitere rund 9 Prozentpunkte würden von den Tochterunternehmen Kerpen und Neumatic stammen, die in der zweiten Jahreshälfte 2005 erworben worden seien.

Der restliche Zuwachs habe aus dem stark gestiegenen Kupferpreis resultiert. Er werde über entsprechende Verrechnungsmodelle zu einem großen Teil an die Kunden weitergegeben. Ertragsrisiken, die sich durch die starken Schwankungen des Kupferpreises ergeben würden, könne LEONI durch eine optimierte Einkaufsstrategie und Sicherungsgeschäfte minimieren.

Durch den Umsatzzuwachs und Effizienzsteigerungen habe sich die Ertragslage des LEONI-Konzerns weiter verbessert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe im zweiten Quartal 2006 um 26 Prozent auf 31,9 Mio. EUR zugelegt. Kumuliert habe sich das EBIT im ersten Halbjahr 2006 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um knapp 56 Prozent auf 66,1 Mio. EUR erhöht. Hieraus ergebe sich eine EBIT-Marge von 6,7 Prozent (VJ: 5,7 Prozent) Bereinigt um den Umsatzeffekt aus dem gestiegenen Kupferpreis errechne sich für das erste Halbjahr 2006 eine Marge von 7,3 Prozent. Der Konzernüberschuss sei von April bis Juni 2006 im Vergleich zum zweiten Quartal 2005 konzernweit um rund 74 Prozent auf 18,8 Mio. EUR gewachsen. Insgesamt habe sich der Konzernüberschuss in den ersten sechs Monaten gegenüber dem Vorjahr auf 38,5 Mio. EUR sogar etwas mehr als verdoppelt.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2006 würden die Analysten ein Umsatzwachstum auf 1,9 bis 2 Mrd. EUR gegenüber dem Vorjahr mit 1,55 Mrd. EUR erwarten. Das EBIT-Ergebnis dürfte auch stärker wachsen als geplant und sollte in einer Bandbreite von 125 bis 130 Mio. EUR liegen (VJ: 102,8 Mio. EUR). Der Konzernüberschuss werde im laufenden Jahr voraussichtlich auf 72 bis 75 Mio. EUR (VJ: 56,1 Mio. EUR) ansteigen.

Die Analysten der Volksbank Karlsruhe haben die LEONI-Aktie in ihr Musterdepot integriert. (29.08.2006/ac/a/d)

 

31.08.06 14:59

96344 Postings, 7155 Tage KatjuschaSchere zu Conti geht schon wieder zu ungunsten von

Leoni auseinander.

Ich kapiers nicht. Leoni wächst derzeit stärker und ist günstiger bewertet. Bleibt mir ein Rätsel. Normalerweise müsste Leoni bei der nächsten positiven Meldung (nächste Übernahme?) förmlich explodieren. Aber was heißt das schon?


ariva.de  

31.08.06 15:18

261 Postings, 4857 Tage qo__Oplol

akzeptier doch auch mal eine Fehlentscheidung und "push" hier nicht heimlich still und leise Deine Werte, die im Depot vergammeln. Andere würde halt jetzt Threads öffnen und "LEONI ÜBERNAHME VORAUS" schreiben, Du machst das mit nem anderem Niveau aber was ist hinterhältiger?

Das hast Du nicht nötig!

 

 

Grüße

q[o__O]p

 

31.08.06 15:44

96344 Postings, 7155 Tage KatjuschaWitzbold! Ich bin gar nicht investiert, falls dir

das noch nicht aufgefallen sein sollte. Das hat aber charttechnische Gründe und keine Fundamentalen.

Fundamental halte ich Leoni für sehr günstig und ich werd über 28,5 oder unter 24 ? auch wieder einsteigen.  

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 14   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
BASFBASF11
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
TUITUAG00