finanzen.net

Charttechnik jeder darf mitmachen. DAX, DOW usw.

Seite 52 von 58
neuester Beitrag: 10.07.20 21:46
eröffnet am: 03.09.19 17:46 von: melbacher Anzahl Beiträge: 1446
neuester Beitrag: 10.07.20 21:46 von: Irländer Leser gesamt: 162930
davon Heute: 204
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | ... | 49 | 50 | 51 |
| 53 | 54 | 55 | ... | 58   

08.04.20 19:08

1073 Postings, 2880 Tage iDonkJa gut

nichts ist unmöglich... sagte Toyota bereits...
bzw. Impossible is nothing.... von Adidas..

An der unteren Linie kann man long gehen und oben sowie bei Austritt unten short.
Trends sind immer sehr Traderfreundlich.
schön, dass du ihn entdeckt hast Mel  

08.04.20 21:01

645 Postings, 1627 Tage Mase87Melbacher

Wie sieht mittlerweile die Indikatoren Lage aus ? Stundensignal wird Long sein, und Daily ? Grüße und danke  

08.04.20 23:00
1

3955 Postings, 4210 Tage melbacherAlles Long

weiss auch nicht warum :)
Die Rettung hängt jetzt von den Politikern ab, die uns vorher den Crash beschert haben. Den brauchten sie um die EU zusammenzuhalten, da man einige Länder jetzt retten kann. Jetzt kann man dem Virus alles in die Schuhe schieben und verheimlichen, dass die Länder schon vorher pleite waren.
Manche denken Italien tritt bald aus, blöd wären sie, dann würden sie keine Hilfe bekommen, also werden sie weiter dabei bleiben.

08.04.20 23:18

1073 Postings, 2880 Tage iDonkAlles long? Das ist

heftig. Short also erst bei Signal  

08.04.20 23:19

1073 Postings, 2880 Tage iDonkMonatschart

kann kaum long sein oder?  

08.04.20 23:56

3955 Postings, 4210 Tage melbacherWarum was ist mit dem

08.04.20 23:57

1073 Postings, 2880 Tage iDonkfinde die Indikatorenlage

dort noch nicht gerade "long"  

09.04.20 06:35

645 Postings, 1627 Tage Mase87Danke .

Ist es denn so dass nach so einem sehr guten lange Signal oft fehlsignale folgen ? Mit Blick in die Statistik deiner Signale ..  

09.04.20 18:10

3955 Postings, 4210 Tage melbacher@ Mase87

Ês gibt keine Häufigkeit aus dem man das ableiten könnte.

09.04.20 18:33
2

3955 Postings, 4210 Tage melbacherDOW DAX wacker über 10000

Der DAX bewegt sich weiter in dem kurzfristigen Aufwärtstrend. Unter 10000 wird es negativ, ansonsten ist nach oben das Gap ja noch offen. Zur Zeit hoffen die Anleger, dass die Wirtschaft nicht weiter geschädigt wird und es nach Ostern weiter geht. Die Corona-Aktion hat sich ja richtig gelohnt, denn Deutschland hat auf einen Schlag seine Verschuldung um 50% erhöht. Das muss man sich mal vorstellen, die Schulden die Deutschland über Jahrzehnte aufgebaut hat, wurden auf einen Schlag um 50% erhöht. Damit aber noch nicht genug, denn wir haften ja auch noch für andere Länder. Um die EU retten zu können, musste  der ganze Zirkus herhalten, denn sonst hätte  man dem gemeinen Volk die Neuverschuldung und weitere Haftungen nicht erklären können. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1269.png
dax1269.png

13.04.20 17:49
3

3955 Postings, 4210 Tage melbacherDOW DAX über 10000

Letzte Woche wurden die Märkte mit neuem Geld geflutet, um den Zusammenbruch zu verhindern. Interessant ist der DOW, der gerade dabei ist in den Aufwärtstrend zurückzukommen. Beim DAX ist die 10000 wichtig, ein Bruch ist negativ. Verteidigt der DOW die 23000, wird der DAX auch das Gap bei 11500 schliessen. Wichtig ist natürlich, dass die Politiker die Wirtschaft wieder öffnen. Geschieht das nicht, sehen wir neue Tiefs.  Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1270.png
dax1270.png

14.04.20 16:57
1

3955 Postings, 4210 Tage melbacherDOW DAX noch im Aufwärtstrend

Bis 11000 steht dem DAX nichts im Wege, darüber lockt dann das Gap. Das gelingt aber nur, wenn unsere Regierung die Wirtschaft wieder wirtschaften lässt Geschieht dies nach Ostern nicht, sehe ich für die Wirtschaft schwarz und der Börse hilft nur ein weiterer Geldregen. Ansonsten bewegt sich der DAX weiter im Aufwärtstrend. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1271.png
dax1271.png

15.04.20 17:35
2

3955 Postings, 4210 Tage melbacherDOW DAX testet den Aufwärtstrend

Der DAX hat das Gap bei 11500 nicht geschlossen, was negativ ist, wenn er auch unter 10000 fällt. Das ist dann als Schwäche zu werten. Wer ist daran Schuld? Bin gerade am Überlegen, darf ich überhaupt noch was kritisches sagen, oder werde ich auch abgeholt? Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax12672.png
dax12672.png

15.04.20 19:48

42 Postings, 801 Tage Volvoharald@ melbacher

sogar Du darfst hier in D. alles sagen.
Egal wie viel Dünn-pfiff dahinter steckt.

Einfach mit deinen AFD freunden zum Onkel Blond-klo-bürste Donald der trumpige
auswandern...dort ins Berater-team
alles öffnen in den USA....und hinterher 100.000ende Tote mit Müllsäcken vor laufender
Kamera entsorgen.
Dann seid ihr endlich entlarft und weg vom Fenster

Grüß mir den politisch gemachten lock-down  

16.04.20 00:58
1

42 Postings, 801 Tage Volvoharaldach so ...löschen kannst du auch...geil

16.04.20 12:25
3

3955 Postings, 4210 Tage melbacher@ Volvoharald

Da du meine letzte Frage nicht beantwortet hattest, warum Kritik an der Regierung etwas mit AfD oder sonstiger politischer Richtung zu tun haben soll, hab ich dich gesperrt, da es zeigt, dass du gegen Demokratie und Meinungsfreiheit bist.
Nach deiner Auffassung, darf man die Regierung nicht kritisieren, was gleichzusetzen mit einer Diktatur ist.
Ich bin für Demokratie und Meinungsfreiheit, wer dagegen ist, soll bitte nicht mehr hier lesen.
@  Volvoharald da ich für Meinungsfreiheit bin und hier niemanden sperre, selbst wenn er mich kritisiert, darfst du mir eine Mail schicken, mit der Erklärung, meiner Frage. Wenn die logisch und der Demokratie entspricht, darfst du hier wieder schreiben.

16.04.20 17:40
2

3955 Postings, 4210 Tage melbacherDOW DAX vor der Entscheidung

Der DAX testet den kurzfristigen Aufwärtstrend und wird sich entscheiden müssen, in einen Seitwärtstrend überzugehen, oder unter 10000 zu fallen.
Übrigens ist Trump nicht besser als unsere Regierung, da er absichtlich die Wirtschaft schädigt.
Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1273.png
dax1273.png

16.04.20 18:27
2

469 Postings, 3854 Tage FishiHi, würde die Flagge

jetzt so einzeichnen. Egal, jeder sieht was anderes ;-)  
Angehängte Grafik:
flagge.png
flagge.png

16.04.20 18:49
1

469 Postings, 3854 Tage Fishioptimal wäre, wenn der Dax

bis an die Abrisskante laufen würde - so bis 11050
Da hätte man einen super Shorteinstieg (mMn) . Bin zwar schon short seit 10630, aber da würde ich nochmal nachlegen.  

16.04.20 19:17
2

3955 Postings, 4210 Tage melbacherKann man machen

man kommt dann auch auf den Bereich von 10000.
Angehängte Grafik:
dax1273.png (verkleinert auf 92%) vergrößern
dax1273.png

16.04.20 19:21
2

3955 Postings, 4210 Tage melbacherIch hätte noch einen

Angehängte Grafik:
dax1273.png (verkleinert auf 92%) vergrößern
dax1273.png

16.04.20 21:22
1

1073 Postings, 2880 Tage iDonkLong ist on

Unterkante Aufwärtstrend eher ein Sprungbrett  

17.04.20 13:01
3

3955 Postings, 4210 Tage melbacherEs ist passiert

das Dreieck wird aufgelöst.
Angehängte Grafik:
dax1273.png (verkleinert auf 84%) vergrößern
dax1273.png

17.04.20 18:03
3

3955 Postings, 4210 Tage melbacherDOW DAX testet den Trend

Man sieht der DAX hat punktgenau den Aufwärtstrend getestet und ist da wieder gedreht. Das zeigt, dass der Trendkanal eine Wirkung hat. Montag liegt er schon irgendwo bei 10400, es bleibt spannend, ob er ihn nächste Woche nicht doch seitwärts verlässt. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1274.png
dax1274.png

17.04.20 22:58
3

3955 Postings, 4210 Tage melbacherDas muss hier kein Monolog sein

wer Ideen hat lasst es uns wissen, jeder sieht was anderes und gemeinsam kann man die Situation besser analysieren.
Hab das Gold mitgebracht. Man sieht warum es gerade fällt. Unterstützung findet es bei 1620.
Angehängte Grafik:
gold6.png (verkleinert auf 68%) vergrößern
gold6.png

Seite: 1 | ... | 49 | 50 | 51 |
| 53 | 54 | 55 | ... | 58   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Daimler AG710000
Amazon906866
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733