finanzen.net

Porsche: verblichener Ruhm ?

Seite 13 von 537
neuester Beitrag: 17.02.20 14:37
eröffnet am: 02.04.08 14:12 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 13424
neuester Beitrag: 17.02.20 14:37 von: premkannsuw. Leser gesamt: 2695576
davon Heute: 86
bewertet mit 61 Sternen

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 537   

07.11.08 16:49

884 Postings, 4421 Tage salutkorrekt, Duc916

Gelingt es ihnen mittel- bis langfristig neue märkte zu finden?  

07.11.08 16:55
6

5696 Postings, 5221 Tage FredoTorpedoihr solltet ein bedenken - mit dem Einstieg bei VW

werden sich durch Sysnergieeffekte sowohl die Entwicklungskosten als auch die Fertigungskosten und die Einkaufskosten massiv reduzieren. Ich gehe davon aus, dass auch im Vertreib und im Ersatzteilgeschäft erhebliche Potentiale gehoben werden können.

Damit kann Porsche entweder
- mehr länderspezifische Modelle anbieten
oder
-die Kosten pro Stück senken bei gleichem Ertrg pro Stück (und damit auch in wirtschaftlcih schwachen Zeiten den Absatz stabilisieren)
oder
-eine noch höhere Gewinnmarge pro Stück in wirtschaftlich guten Zeiten erzielen-

Insgesamt sehe ich für Porsche ein sehr gute Zukunft, zumindest solange es gelingt, ein kompetentes Management zu halten.
Allerdings ist für mich Porsche ein mittel- / langfristiges Invest, denn die beschriebenen Effekte werde erst richtig sichbar werden, wenn die Turbulenzen um den VW-Einstieg abgeklungen sind.

Zur Zeit scheint es mir, als würden viele vor dem Risiko zurückschrecken, was die Spekualtiongeschäfte des Herrn Härter betrifft. Grundsätzlcih kann sowas auch immer mal in die Hose gehen.
Allerdings sehe ich diese Risiken als sehr gering an, solangen es bei Spekaultionen um den Einstieg bei VW bleibt, da Porsche dort den Kurs fast nach Belieben jonglieren kann (die letzten Wochen haben es gezeigt).

Ich wollte nach meinem Einstieg vor einigen Tagen bei 70? eigentlich vorgestern oder gestern nochmal nachlegen bei 60?, hat leider nicht geklappt.  Mal sehen, vielleicht bezahle ich jetzt auch wieder den höheren Preis, wenn er nach der heutigen Euphorien nicht wieder runterkommen sollte. Muß mal drüber schlafen.

Gruß
FredoTorpedo  

07.11.08 20:49
1

866 Postings, 4426 Tage Duc916Porsche

ist einfach völlig unterbewertet. Das ist Fakt! Da kann eigentlich kein Mensch widersprechen.
Man muss sich den enormen Gewinn mal vor Augen führen den Porsche macht.
Porsche muss mE von den meisten Analystenhäusern völlig neu bewertet werden.
Mein sehr konservatives Ziel 78 Euro dürfte, wenn alles glatt läuft, Anfang nächster Woche erreicht werden.

Realistisch gesehen müsste der Kurs mM nach eigentlich weit über 100 stehen.
Das was Porsche mit VW macht ist ein Jahrhundert-Deal.
Mehr Vorsteuer-Gewinn als Umsatz, so etwas ist mir bislang von keinem anderen Unternehmen bekannt.  

10.11.08 07:39

61 Postings, 4167 Tage stahlglatzeStanley senkt Kursziel für Porsche auf 71 Euro

senken Kursziel für Porsche auf 71

von 74 Euro, Rating "Equal Weight"

quelle: reuters  

10.11.08 08:18
3

5696 Postings, 5221 Tage FredoTorpedostahlglatze,das ist nichts Neues - die

meisten Analysten laufen den Kursen hinterher und merken erst zu spät, wenn der Trend bereits gedreht hat. Egal ob es aufwärts oder abwärts geht.
In 6 Monaten müssen sie sich dann alle wieder nach oben korrgieren.

Gruß
FredoTorpedo  

10.11.08 09:17
1

866 Postings, 4426 Tage Duc91671 Euro?

da kann man nur schmunzeln darüber.
Das sich "ehemalige" Investmentbanken aus USA überhaupt noch trauen sowas herauszugeben.
Porsche stellt doch mit ihren Superzahlen alle Autobauer in den Schatten.

 

10.11.08 09:30
1

166 Postings, 4327 Tage frank45klar ist porsche zu billig aber

klar ist porsche zu billig, aber die frage ist ob es sich lohnt das papier zur zeit weiter zu behalten,
in den nächsten wochen wird von porsche selbst keine news kommen die den kurs nach oben bewegen könnte (oder was für eine news sollte das sein?) und die anderen autobauer kommen weiter mit schlechten zahlen...
meint ihr porsche kann sich dem entziehen? könnte mir auch vorstellen, dass es obwohl alles super läuft in dem marktumfeld nochmal auf 60? runter geht und man überlegen sollte jetzt raus zu gehen und dann in 2-3 Wochen wieder rein ??  

10.11.08 10:29
1

274 Postings, 4928 Tage LiteningDie 60,-

Morgen,
ich glaube schon dass wir die 60,- noch einmal sehen werden.

Wie "frank45" schon richtig bemerkt hat werden in den kommenden Wochen, sowei man das bei Porsche jemals wissen kann, keine Impuls kommen.

Allerdings gehe ich davon aus, dass wir die 60, wenn überhaupt erst weit gegen ende 2008 bzw. anfang 09 sehen werden. Ich gehe derzeit vielmehr von einer allgemeinen Erholhung der Märkte, bzw. einer Bärenmarktrally aus, die noch bis ende 08 anhalten könnte.

Begründen würde ich dies mit dem allgemeienen Marktverhalten zur Zeit.
Schaut man sich an, wie schlechte Nachrichten von Markt derzeit aufgenommen werden, so könnte man zu dem Schluss kommen, dass in den aktuellen Kursen schon viel "eingepreist" ist.
Z.B. Allianz: Der Versicherugnskonzern hat am Freitag nach Handelsschuss einen QUARTALS (!!!) Verlust von 2Mrd.? verkünden. Was macht die Börse draus.... über 2% plus derzeit.
Gleiches konnte man letzte Woche bei BMW beobachten...

Gruss  

10.11.08 10:41

166 Postings, 4327 Tage frank45mhhh

aber auch das würde für einen verkauf von porsche sprechen, weil man in der zeit mit anderen titeln sicher besser verdienen kann ??

bin gerade hin und her gerissen :P  

10.11.08 10:43
1

560 Postings, 4778 Tage hohesCnoch mal die 60?

also wenn du in 3 wochen wieder einsteigst dann ist der zug abgefahren ...

am 26. kommen die zahlen ... jeder geht von positivem aus

glaube eher das sich einige noch eindecken bevor der bericht am 26. kommt ....

 

10.11.08 10:59
1

5696 Postings, 5221 Tage FredoTorpedowenn wir die 60 nochmal sehen sollten, werde

ich weiter aufstocken. Abgeben werde ich die nächsten Zeit kein Stück.

Ich gehe davon aus, dass in den nächsten Wochen noch vor Start der Abgeltungssteuer realtiv unabhängig von der miesen Wirtschaftslage etliche Anleger sich mit soliden Werten eindecken werden, um diese als Langfristinvest auf die Seite zu legen. Und da werden die Porsche-VZs (aber auch andere der Standardwerte) sicher in vielen Fällen dabei sein. So günstige Einstiegsmöglichkeiten wie derzeit erhält der Langfristanleger selten - und dann noch mit der Möglichkeit, spätere Kursgewinne ohne Abgeltungssteuer zu kassieren - ist doch eine Super-Chance.

Auch kann ich mir vorstellen, dass einige Fonds vor dem Jahresende interessiert sein werden, ihre Zahlen nochmal etwas zu schönen und mit den wenigen verbliebenen Mitteln versuchen werden, die KUrse etwas zu pushen.

Gruß
FredoTorpedo  

10.11.08 11:00

274 Postings, 4928 Tage Litening@hohes C

die Zahlen sind seit letzter Woche raus...

Gruss  

10.11.08 11:01
1

560 Postings, 4778 Tage hohesCich sehe das so ...

die marktlage hat sich ein wenig beruhigt .... denke das dass volle ausmaß einiger autobauer erst im jannuar sichtbar wird.....

für mich als privatmann der nicht tag für tag zum zocken geht ist es in erster linie wichtig noch dieses jahr vor der abgeltungssteuer alte verluste zu realisieren um sich steuerlich geltend zu machen und mich dann neu einzudecken ...

und zwar long..... bei porsche seh ich .....auf lange sicht gesehen ein gesundes unternehmen und vor allem eine unterbewertete aktie..... der bericht steht vor der tür .... eine mehrheit bei vw wird angestrebt ... ein weltkonzern bahnt sich an .... blablablabla.....

nun wir werden sehen wo die reise hin geht ... ich bin für 43,16 im schnitt eingestiegen und hab nach unten noch ein wenig puffer ... :)

 

 

10.11.08 11:09

560 Postings, 4778 Tage hohesCsorry litening

du hast recht die zahlen sind schon raus ...

 

 

10.11.08 13:43
1

560 Postings, 4778 Tage hohesCnoch einer der es merkt

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Daniel Schwarz, Analyst von Commerzbank Corporates & Markets, stuft die Vorzugsaktie von Porsche (ISIN DE000PAH0038/ WKN PAH003) unverändert mit "buy" ein.

Nach den gewaltigen Buchwertgewinnen durch die Entwicklung der VW-Aktie bleibe fraglich, wie viel davon in Barmittel umgewandelt werden könne.

Alleine das Volumen des Hedging-Gewinns zeige jedoch das Aufwärtspotenzial. Am Kursziel von 80 EUR werde festgehalten.

Vor diesem Hintergrund bleiben die Analysten von Commerzbank Corporates & Markets bei ihrer Empfehlung die Vorzugsaktie von Porsche zu kaufen. (Analyse vom 10.11.08) (10.11.2008/ac/a/nw)
Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Analyse-Datum: 10.11.2008

 

10.11.08 16:32
1

13585 Postings, 5937 Tage Forlinkergibt noch mehr !!

Nach Ansicht der Analysten der Nord LB dürfte das operative Geschäft von Porsche im laufenden Geschäftsjahr 2008/2009 wegen der weltweiten Finanzkrise und der damit verbundenen Konjunkturprobleme einige Rückschläge erfahren. Wegen der Optionsgeschäfte werde der Konzern aber nach Meinung der Analysten erneut Milliardenerträge erwirtschaften, die sogar die gegenwärtige Marktkapitalisierung übersteigen könnten.

Man gehe nicht davon aus, dass Porsche die zu erwartenden Optionserträge direkt zum Kauf von VW-Aktien nutzen werde. Vielmehr werde Porsche wahrscheinlich erst dann wieder ein Interesse am Erwerb von VW-Aktien haben, wenn der Kurs auf ein Niveau von weniger als 200 Euro zurückgekommen sei. Zudem könnte es für Porsche zunehmend schwerer werden, einen Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag mit Volkswagen abzuschließen. Die hierfür notwendige Änderung des VW-Gesetzes und der VW-Satzung halte man für unwahrscheinlich. Daher scheine es durchaus realistisch, dass sich Porsche zunächst mit einer einfachen 50,1%-Mehrheit bei Volkswagen zufrieden geben werde. Das Kursziel für die Aktie werde von zuvor 80 Euro auf nun 90 Euro erhöht.

Die Analysten der Nord LB empfehlen weiterhin, die Aktien von Porsche zu kaufen. (Analyse vom 10.11.2008) (10.11.2008/ac/a/nw)  

10.11.08 17:09

560 Postings, 4778 Tage hohesC...

Zürich (aktiencheck.de AG) - Philippe Houchois, Analyst der UBS, stuft die Vorzugsaktie von Porsche (ISIN DE000PAH0038/ WKN PAH003) unverändert mit "sell" ein.

Das Unternehmen habe einen deutlichen Rückgang der Nachfrage berichtet.

Für eine exakte Einschätzung würden derzeit aber noch zu viele Daten fehlen, wie etwa genaue Angaben zu den Gewinnen aus der Autoproduktion. Das Kursziel von 48 EUR habe unverändert Bestand.

Vor diesem Hintergrund bleiben die Analysten der UBS bei ihrer Verkaufsempfehlung für die Aktie von Porsche. (Analyse vom 10.11.08) (10.11.2008/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 10.11.2008

 

10.11.08 17:11
1

560 Postings, 4778 Tage hohesCnicht zu glauben ...

das meinungen von analysten die ja letzten endes mit den selben zahlen rechnen sollten auf so unterschiedliche ergebnisse kommen ....

bewertungen die auf Grund von einschätzungen gemacht werden haben für mich wenig wert.... zahlen lügen nicht

 

 

10.11.08 17:29
4

866 Postings, 4426 Tage Duc916UBS

der gleiche Treppenwitz wie M.Stanley.
Sell und Ziel 48 Eur? Da kann man nur lachen.
UBS, eine der Verliererbanken schlechthin, ist schon klar, da muss ja Neid aufkommen wenn man sieht was Porsche verdient unter den Strich.
Mir ist es letztendlich völlig egal wo der Gewinn herkommt, ob aus Optionen oder aus Autoverkäufen,
Gewinn ist Gewinn, Punkt !
Um so schlimmer für eine verlustschreibende Bank, wenn ein Autobauer den Banken zeigen muss, wie man mit Optionen und Aktien Geld verdient, massiv Geld verdient.
Da sieht fast jede Bank blass aus im Moment, bei dem Jahresgewinn den Porsche schreibt.
Und 2008/2009 wird sicherlich auch noch sehr gewinnbringend sein dank VW.
Porsche wird die krasse Unterbewertung noch abbauen, da bin ich überzeugt davon.  

10.11.08 17:38

13585 Postings, 5937 Tage ForlinkerUbs verkauft bestimmt die 3u. 4er Blöcke

Kurs Volumen Uhrzeit
   
67,22 EUR
50  17:30:24    
67,22 EUR
280  17:30:24    
67,25 EUR
30  17:30:18    
67,26 EUR
200  17:30:18    
67,27 EUR
3  17:30:18    
67,33 EUR
4  17:30:18    
67,41 EUR
302  17:30:18    
67,77 EUR
284  17:30:15    
67,76 EUR
20  17:30:15    
67,77 EUR
48  17:30:14    
67,74 EUR
4  17:30:14    
67,67 EUR
4  17:30:14    
67,60 EUR
4  17:30:14    
67,53 EUR
3  17:30:14    
67,48 EUR
130  17:30:14    
67,47 EUR
4  17:30:14    
67,41 EUR
100  17:30:14    
67,40 EUR
203  17:30:14  

10.11.08 17:39
1

5696 Postings, 5221 Tage FredoTorpedoich brauche keine Analysten - wenn es bis 60?

runter gehen sollte, kaufe ich nach.

Gruß
FredoTorpedo  

10.11.08 18:00

866 Postings, 4426 Tage Duc916Auch so ein Schwachsinn...

Sal. Oppenheim belässt Porsche auf 'Neutral' - Fairer Wert 30 Euro

Sal. Oppenheim hat die Empfehlung für Porsche (News/Aktienkurs) auf "Neutral" bei einem fairen Wert von 30 Euro belassen. Das Gesamtjahr 2007/2008 sei durch einen hohen Profit aufgrund von Optionsgewinnen gekennzeichnet, schrieb Analyst Christian Breitsprecher in einer Studie vom Montag. Dagegen sähen die Zahlen für das Kerngeschäft schwach aus.

AFA0049 2008-11-10/14:58

---------------------------------
Wie kommen die auf so einen Schwachsinn fragt man sich?
Ganz klar, die meisten Banken/Fonds haben vermutlich auch mit VW ziemlich verloren, da muss man natürlich
schon drauf einwirken jetzt.
Viele Analysen zu Porsche klingen mehr nach Rache, als nach Seriosität.


 

10.11.08 18:01

560 Postings, 4778 Tage hohesCoki bis 60

sind nicht mehr weit ....

hätte nicht gedacht das für solche ergebnisse der kurs nach unten dreht ....

allerdings muss man auch mal sagen das wir in 14 tagen über 50% zu gelegt haben also mal 5% runter und wieder 5% rauf sind denke ich kein grund zur unruhe ....

ach am 26. kommt doch noch mal ein pressebericht ....

 

10.11.08 18:06
1

560 Postings, 4778 Tage hohesChei duc

allein die aussage in sich ist schon ein wiederspruch ...

NEUTRAL -------- Ziel 38Euro ....

Hallo das ist fast die hälfte des Kurses.... bei der Analyse müsste die Empfehlung Sell heißen ... und nicht Neutral ....

Sorry aber glaube da macht der ein oder andere Analyst heut nen Hampelman

 

 

 

10.11.08 18:26
2

866 Postings, 4426 Tage Duc916auch eine interessante Variante....

10.11.2008 15:15
Equinet hebt Porsche-Ziel auf 105 Euro - 'Buy'

Equinet hat das Kursziel für Porsche (News/Aktienkurs) nach Zahlen von 100 auf 105 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Er rechne nicht mit einer Aufstockung des Anteils an VW auf 75 Prozent, schrieb Analyst Tim Schuldt in einer Studie vom Montag. Vielmehr dürfte der Anteil bei 50 Prozent bleiben und Porsche die darüber hinaus gehenden Optionen auf VW-Papiere gegen Barmittel einlösen. Auf dem gegenwärtigen Kursniveau ließe sich mit einem 24-prozentigen Anteil an VW über Optionen ein Nachsteuergewinn von 15 Milliarden Euro erzielen.

AFA0064 2008-11-10/15:14

----------------------------
Porsche wäre nicht Porsche, würden die nicht weiter aus dem Hut zaubern.



 

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 537   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
CommerzbankCBK100
ITM Power plcA0B57L
Amazon906866