finanzen.net

Porsche: verblichener Ruhm ?

Seite 10 von 537
neuester Beitrag: 21.01.20 09:12
eröffnet am: 02.04.08 14:12 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 13418
neuester Beitrag: 21.01.20 09:12 von: idefix86 Leser gesamt: 2686846
davon Heute: 293
bewertet mit 61 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 537   

10.10.08 19:28
1

7708 Postings, 4780 Tage TykoUnfassbar....VW jagt hoch....

Porsche fällt.....

mit 70,- ? hatte ich gerechnet.....aber was jetzt so passiert ist schon Crash....

Rezession nach dem Crash lt. n-tv.....wollen wir mal nicht hoffen, das jetzt die Unternehmen uns AN entlassen.....
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

11.10.08 11:25
2

7765 Postings, 5113 Tage polo10tyko

Wenn sich der Vorstandsmitglied zB für 850.000 EUR Porsche Aktien kauft (vor ein paar Tagen), dann macht er dass wohl kaum um sein eigenes Geld zu verbrennen !
-----------
Pfff, kann mal einer den Müll raustragen? Alles bio !

11.10.08 11:50

7708 Postings, 4780 Tage TykoKann schon sein,

aber ThyssenKrupp`s Schulze kaufte auch schon einige male , dennoch gings seit dem rund 12,-? runter......

was nicht heißen soll das es ein schlechtes Zeichen ist.

Wenn es sooo einfach wäre würde sich ja jeder nur daran orientieren...

 
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

11.10.08 20:46

119 Postings, 4119 Tage aellexxeinstieg?

Hey!
Was meint ihr, wann lohnt sich ein Einstieg in die Porsche Aktie? Würde 40? oder 45? sagen und dann kaufen.
Hab leider zwecks Studium keine Zeit stündlich die Kurse zu checken, sodass ich ein Limit setzen würde zum Kauf-was aber wenns garnicht auf 40? runtergeht?
Wie ist eure Meinung, wann sollte eingestiegen werden- oder lieber garnicht!?

Gruß,Alexander  

13.10.08 18:48

119 Postings, 4119 Tage aellexxrein

Bin heute bei knapp 54? rein, schöner wäre natürlich der Schlusskurs von Freitag gewesen- ~48?  

23.10.08 12:35
1

3376 Postings, 4359 Tage hormigabei unter 50

gehe ich wieder rein ..
-----------
Rotfaschisten mögen dieses Posting mit schwarz bewerten!

23.10.08 14:57

11073 Postings, 5851 Tage fuzzi08die Kursentwicklung von Porsche

ist wie bei praktisch allen anderen Aktien, nicht mehr kalkulierbar. Das ist so, weil
es keinen normalen Markt mehr gibt. Keinen Markt, der nach fundamentalen oder
wenigsten technischen Gesichtspunkten kauft.
Was im Moment passiert, ist "Deleverage" - nach dem Motto: "Alles muss raus".
Große Adressen haben ihre Kreditlinien gekündigt und müssen alles liquidieren, ob
sie wollen oder nicht. Der Markt wird also so lange geflutet, wie diese Liquidationen
anhalten. Und so lange werden die Aktien verlieren - Tag für Tag, Woche für Woche.

Ich würde deshalb mit einem Einstieg warten. Sicher, der Kurs ist günstig, die Aktie
billig. Aber das war sie auch schon bei 70 EURO und bei 80 und bei 90. Ich würde
keinen rostigen Nagel darauf verwetten, dass sich der Kurs nicht nochmal halbiert.
Vielleicht (mit fünf Fragezeichen) kommt die Wende ja in ein paar Tagen, wenn es
zu einer kräftigen Zinssenkung kommt.  

23.10.08 15:10

3143 Postings, 5400 Tage DahinterschauerDruck von Porsche gewichen

Der Druck auf Porsche, sich VW wegen der hohen zu erwartenden CO2-Strafen einzuverleiben, ist gewichen.
Aufgrund beginnender Rezession sollen Politiker die EU offenbar bereits  genötigt haben, die vorbereiteten neuen Richtlinien zu verzögern  oder  in ihrer Strenge zu reduzieren.
Damit ist das Treibgas für den Kauf von VW-Aktien ausgegangen.  

23.10.08 15:13

2684 Postings, 4129 Tage Schalke17VW

also geht der Kurs weiter Richtung Süden  

23.10.08 15:14
1

231 Postings, 7058 Tage EukalyptusCO2-Strafen als alleiniges Kaufargument für VW?

Bisschen schwach, oder?  

23.10.08 21:10
1

7765 Postings, 5113 Tage polo1022 Eur Dividende pro Aktie in 2008

kann das sein?  

23.10.08 21:14

636 Postings, 4465 Tage Pontiuswie kommst du da

drauf ?  

24.10.08 18:23

7708 Postings, 4780 Tage TykoBin

skeptisch ....

derzeit alles möglich ......

Porsche wohin geht die Reise......

Chartmäßig sehe ich keine Unterstützung.......

Lieber mal abwarten.....die Märkte spielen verrückt........

Wer weiß schon wie das endet......werde mich erstmal zurückhalten....bis der Markt die Krise/Rezession verarbeitet hat...

Geld ist auch hier genug verbrannt worden.

Euch viel Erfolg, mir ist der markt zu nervig.
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

25.10.08 16:31
3

1398 Postings, 4745 Tage CosmicTradePORSCHE ► 30 Euro sind möglich

Kursziele für Porsche von 30 € sind möglich, ja sogar +/- 20 €

sind im Tagestief  denkbar.

 

gestauchtAutomobilindustrie >gestaucht< Umsatzeinbruch weltweit. Die Entwicklungen im Automobilsektor sind nicht mehr berechenbar....

Weltweit brechen die Umsätze der Automobilhersteller ein, Stagnierung im gigantischen Ausmass. Besonders betroffen sind die Hersteller von Luxusmodellen, diese sind zur Zeit so gut wie unverkäuflich. 

Bisher versteifte man sich bei Porsche auf die VW Beteiligung, was aber passiert wenn der VW Aktienkurs weiterhin abstürzt? Immerhin plant VW 25000 Leiharbeiter zu entlassen. Bestimmt nicht ohne Grund.

 

Was passiert wenn auch VW eines Tages die Montage-Bänder wie Opel anhalten muss?

Eine Erholung  für die Autoindustrie sehe ich frühestens für 2010 kommen.

Es mag Leute geben die darüber schmunzeln...wir sprechen uns wieder. 

 

 

-----------
Carum est quod rarum est et veri amici rari sunt.

Y M

25.10.08 16:35

50633 Postings, 5095 Tage Radelfan#236: Die Dividende betrug nur 2,20 ?

Außerdem gab es einen Bonus. Aber Bonuszahlungen sind ja immer eine einmalige Angelegenheit und eignen sich schlecht für Vorhersagen für das nächste Geschäftsjahr!  

25.10.08 16:38

50633 Postings, 5095 Tage Radelfan#240: ich konkretisiere die Dividende (2,20)

wurde in 2008 für das Gj 2007 gezahlt!  

25.10.08 17:40
5

3006 Postings, 6998 Tage patznjeschnikiPorsche wirft VW-Aktien auf den Markt

25.10.2008 14:18

Presse: Porsche wirft VW-Aktien auf den Markt
Hamburg (BoerseGo.de) - Die Gerüchte im Zusammenhang mit den Kursturbulenzen bei VW (News/Aktienkurs) nehmen kein Ende. Nach Informationen des Anleger-Magazins "Börse-Online" werfe Porsche (News/Aktienkurs) VW-Aktien auf den Markt, da der Sportwagenhersteller in seiner Finanzplanung was Entscheidendes vergessen haben soll. Porsche habe vergessen, dass auf die Gewinne Körperschaftsteuer fällig werde, heißt es unter Berufung auf gut unterrichtete Marktkreise. Da der Sportwagenhersteller keine Finanzierung dafür von den Banken bekommen habe, so die Gerüchte, soll Porsche jetzt VW-Aktien auf den Markt werfen, um die geschätzten 2,5 Milliarden Euro Steuern zahlen zu können.

Über Vorstandschef Wendelin Wiedeking werde gemunkelt, dass er für seinen Deal mit VW eine Tantieme von 300 Millionen Euro bekommen würde - und dann vermutlich bei Porsche aussteigt, berichtet Börse-Online weiter.


patzi  

25.10.08 17:43
1
Fehler bei der Verlinkung, deshalb hier noch mal die Quelle: http://www.finanznachrichten.de/...chten-2008-10/artikel-12127221.asp


patzi  

26.10.08 11:49

636 Postings, 4465 Tage PontiusBisher

dachte ich wirklich noch an eine Stabilisierung und an einen deutlichen Aufschwung bis 2. Quartal 2009.
Die Hoffnung gebe ich allerdings vorerst auf und bin grad am überlegen meinen Bestand nochmal zu verkaufen um dann weiter unten nochmal einzusteigen.
Oder halten und einfach nachkaufen, ich denk auf langfristige Sicht bin ich mit meinem einstand von 48 ? gar nicht schlecht dabei auch wenn ich da vorerst mal noch zuschauen muss wie 50% oder mehr noch verbrennen können.

Nerven behalten und halten ;o) oder was meint Ihr ?

Mfg Ponz  

26.10.08 17:07
3

636 Postings, 4465 Tage Pontiusso schaut es aus........

DJ Porsche strebt bei Volkwagen Beherrschungsvertrag an

16:10 26.10.08

DJ Porsche strebt bei Volkwagen Beherrschungsvertrag an

STUTTGART (Dow Jones)--Die Porsche Automobil Holding SE strebt bei ihrer Tochter Volkswagen AG einen Beherrschungsvertrag an. Sofern die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stimmten, wolle die Holding im nächsten Jahr ihren VW-Anteil auf 75% aufstocken und damit den Weg für einen Beherrschungsvertrag frei machen, heißt es in einer Mitteilung der Stuttgarter Gesellschaft vom Sonntag.

Angesichts der dramatischen Verwerfungen auf den Finanzmärkten habe sich Porsche entschlossen, ihre aktuelle Position bei VW offenzulegen. Demnach hielt Porsche Ende vergangener Woche 42,6% VW-Stammaktien sowie zusätzlich 31,5% cash gesettelte Optionen auf VW-Stammaktien zur Kurssicherung - in der Summe 74,1%.

Bei Auflösung der cash gesettelten Optionen erhalte Porsche die Differenz zwischen dem dann aktuellen Volkswagen-Kurs und dem darunter liegenden Absicherungskurs, dem sogenannten "strike", ausbezahlt. Die VW-Papiere werden zum jeweils aktuellen Kurs gekauft.

Porsche will mit ihrer Mitteilung Leerverkäufern - also Investoren, die auf einen fallenden VW-Kurs gesetzt haben - Gelegenheit geben, ihre Positionen "in Ruhe und ohne größeres Risiko aufzulösen". Noch im November will Porsche bei VW wie geplant die Mehrheit übernehmen.


Webseiten: http://www.porsche-se.com/ http://www.volkswagenag.com/

DJG/rio



October 26, 2008 10:37 ET (14:37 GMT)  

29.10.08 09:49
1

291 Postings, 5185 Tage luiza1ed läuft ;-) thx@all

29.10.08 17:37
3

1471 Postings, 4878 Tage omega512#242 präziser: Wie Porsche VW-Aktien auf den Markt

... wirft. Eigentlich, besser: wohlweislich, verkaufen Wiedeking und Co. keine Stammaktien, sondern nur einen Teil ihrer VW-Calls:

Quelle: http://www.pnp.de/nachrichten/...4-dpa_19348504.php&Ressort=thema

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

29.10.2008 15:35 MEZ

Porsche beendet den Höhenflug der VW-Aktie

Handel in Frankfurt   
Stuttgart/Hannover (dpa) - Porsche hat auf den extremen Höhenflug der VW-Aktie reagiert und am Mittwoch einige Optionen auf Papiere von Europas größtem Autobauer verkauft. Damit sollten weitere Kursturbulenzen vermieden werden, teilte der Sportwagenhersteller mit.

Der Umfang der Verkäufe sei «gering» gewesen, sagte ein Porsche- Sprecher. Es war unklar, wie viele Optionen Porsche auflöste und ob das Unternehmen dabei - wie angesichts des aktuellen Kursniveaus zu erwarten wäre - Gewinne einstreichen konnte. Der Kurs der VW-Aktie brach bis zum Nachmittag um mehr als 40 Prozent auf 552,00 Euro ein. Am Dienstag hatte die Aktie zeitweise exorbitante 1000 Euro gekostet. VW war damit das teuerste Unternehmen der Welt.

Ausgelöst hatten den Höhenflug misslungene Spekulationsgeschäfte. Händler, die geliehene VW-Aktie in Hoffnung auf sinkende Kurse verkauft hatten, waren am Wochenende von einer Aufstockung der Anteile und Optionen von Porsche überrascht worden. Dadurch waren am Montag plötzlich weniger VW-Aktien im Markt frei als die Händler zur Rückgabe an die Leihgeber zurückkaufen mussten. Die Folge war eine panische Jagd auf die Volkswagen-Papiere.

Porsche kündigte an, je nach Marktlage Kurssicherungsgeschäfte (Optionen) in Höhe von bis zu fünf Prozent der VW-Stammaktien auflösen zu wollen. «Wir wollen erreichen, dass sich die Kursentwicklung von Volkswagen wieder normalen Größen annähert», sagte der Porsche-Sprecher. Dem Unternehmen gehe es nicht darum, mit der Auflösung Geld zu machen. Der Sprecher räumte aber ein, dass man natürlich Geld dafür bekomme, wenn man Optionen verkaufe. Eine solche Aktion solle aber vermutlich nicht wiederholt werden. «Das ist eine einmalige Maßnahme.» Das Land Niedersachsen, mit gut 20 Prozent zweitgrößter VW-Aktionär, hält an seiner Beteiligung fest.

«Wir sind daran interessiert, möglichst wenig aufzulösen», sagte der Porsche-Sprecher. «Wir verkaufen keine Stammaktien, nur Optionen.» Schließlich peile der Sportwagenbauer unverändert an, 2009 seinen Anteil an Europas größtem Autobauer auf 75 Prozent zu erhöhen. Daher sei weiter geplant, VW-Stammaktien an der Börse oder außerbörslich «zu wirtschaftlich vertretbaren Preisen» zu kaufen.

Porsche wies jegliche Verantwortung für die Marktverwerfungen zurück: Das Unternehmen sei während dieser Kursbewegungen nicht im Markt aktiv gewesen und habe die kapitalmarktrechtlichen Vorschriften zu jeder Zeit beachtet.

Die Stuttgarter hatten am Wochenende bekanntgeben, ihren Anteil an VW auf 42,6 Prozent erhöht zu haben und zusätzlich 31,5 Prozent in Form von Optionen zur Kurssicherung zu halten. Der Schritt, Teile davon wieder aufzulösen, erhöht den Streubesitz der Wolfsburger wieder etwas. Optionen geben das Recht, in der Zukunft Aktien zu einem bestimmten Kurs zu erwerben.

Der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) lehnte im ARD-Morgenmagazin einen Verkauf von Landesanteilen erneut ab. Verkäufe würden die VW-Aktie zum Absturz bringen, sagte Wulff. Im übrigen halte das Land seinen Anteil nicht, um Gewinne zu machen, sondern aus strategischen Gründen, weil VW von überragender Bedeutung für Niedersachsen sei. Der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP im Bundestag, Rainer Brüderle, hatte den VW-Großaktionär Niedersachsen aufgefordert, Volkswagen-Aktien zu verkaufen. VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh nannte Brüderles Vorschlag kurzsichtig und unsinnig. «Niedersachsen kennt die Bedeutung von Volkswagen für das Land. Und Volkswagen ist und bleibt ein Stück Niedersachsen.»

Die Deutsche Börse reagierte in der Nacht zum Mittwoch auf die Kurskapriolen und senkte den Anteil der Volkswagen-Aktie bei der DAX- Berechnung. Die Volkswagen-Stammaktien sollen zu Handelsbeginn am Montag maximal ein Gewicht von zehn Prozent haben. In den vergangenen beiden Tagen hatte das VW-Kursplus den DAX zeitweise um mehr als zehn Prozent hochgetrieben, obwohl fast alle anderen Aktien Kursverluste verbuchten.

 

 

29.10.08 18:12

2684 Postings, 4129 Tage Schalke17porsche

porsche ist ja heut sehr gut gestiegen. hoffenlich geht sie noch mal bis 48-50 runter dann würde ich einsteigen.
wann kommen denn die Quartalszahlen?
Die werden besser sein als vorhergesehen und dann gehen der kurs richtig hoch  

29.10.08 18:21
2

2 Postings, 4115 Tage Tommy25Kurs nach Quartalzahlen?

ich denk nicht das nach den Zahlen der Kurs steigt wer sich noch an letztes Jahr erinnern kann weis das damals P. 4 MRD gemacht hatte und da ja die Börse die Zukunft handelt u . die nicht vielversprechend aussieht seh ich eher fallende Kurse was absolut nicht mit der Firma zu tun hat. Porsche ist und bleibt TOP!!!!!  

29.10.08 18:22

636 Postings, 4465 Tage Pontius21 November

kommen die Zahlen, könnte schon sein das es nochmal Runter geht, bezweifle ich allerdings vorerst. Die EU hat ja bekannt gegeben das es ein Rettungspaket für die Autobauer geben wird. Also das wird den Kurs auch erstmal wieder beeinflussen, bevor uns die Realität wieder einholt.  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 537   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
XiaomiA2JNY1
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747