Qiagen

Seite 4 von 13
neuester Beitrag: 09.01.13 10:37
eröffnet am: 13.02.07 11:30 von: id44444444 Anzahl Beiträge: 307
neuester Beitrag: 09.01.13 10:37 von: BIOCOM Leser gesamt: 101571
davon Heute: 10
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 13   

28.04.09 13:21

408 Postings, 5441 Tage TuncQiagen-Chef sieht Chancen in der Krise

http://www.bionity.com/news/d/100208/?WT.mc_id=ca0067

28.04.2009 - (dpa-AFX) Das Biotechnologie-Unternehmen Qiagen erwartet trotz der aktuellen Wirtschaftskrise ein gutes Jahr. "Wir erzielen unvermindert hohe Wachstumsraten und bedienen solide Märkte", sagte der Qiagen-Chef Peer Schatz im Gespräch mit dem "Handelsblatt" (HB - Montagausgabe). Das Unternehmen will im laufenden Jahr ein organisches Wachstum von 12 bis 13 Prozent erreichen. "Auf Basis konstanter Wechselkurse gerechnet, würde damit unser Umsatz erstmals die Grenze von einer Milliarde Dollar übersteigen", sagte Schatz.  
.......  

29.04.09 07:38

738 Postings, 4951 Tage zoidQiagen rechnet dank Tests für Schweinegrippe mit

mehr Umsatz.......


Berlin/Frankfurt (Reuters) - Der Biotechzulieferer Qiagen geht wegen der Schweinegrippe von steigenden Umsätzen mit seinen Grippetests aus.

Zwei Verfahren könnten auch zum Nachweis des neuen Virus genutzt werden, teilte Qiagen am Dienstag mit. Damit könne eine weitere Ausbreitung begrenzt werden, erklärte Qiagen-Chef Peer Schatz. "Wir werden uns auf vorhersehbare Steigerungen bei der Nachfrage nach unseren Testlösungen vorbereiten." Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat wegen der aus Mexiko stammenden Grippe ihre Warnstufe erhöht und dies mit der gestiegenen Gefahr einer Pandemie begründet.

Qiagen zufolge haben Erbgut-Analysen gezeigt, dass die Tests "artus Kit" und "Resplex Kit" Gensequenzen des Influenza-A-Typs feststellen können, "einschließlich des Schweinegrippe-Strangs, der sich derzeit so schnell um den Globus verbreitet". Der Schweinegrippenvirus H1N1 bildet eine Untergruppe des Influenza-A-Typs. Bei einem positiven Testergebnis kann demnach umgehend mit der Behandlung durch Medikamente wie Tamiflu von Roche oder Relenza von GlaxoSmithKline begonnen werden.

Qiagen ist nach eigenen Angaben weltweit führend bei molekularen Verfahren zum Nachweis der Vogelgrippe (H5N1). Zudem hat das Unternehmen nach eigenen Angaben den ersten Test zum Nachweis der lebensgefährlichen Lungenkrankheit SARS entwickelt. Beide Infektionen haben in den vergangenen Jahren Ängste vor einer Pandemie ausgelöst.  

29.04.09 20:21
1

350 Postings, 5037 Tage No_CashRuhe vorm Sturm?

Alles um Qiagen herum zeigt auf steigende Kurse, positive Quartalzahlen, erhöhte Nachfrage nach den Tests zur Erkennung der Schweinegrippe, positive Kaufempfehlungen von verschiedenen Analysten ( http://www.ariva.de/QIAGEN_kaufen_SES_Research_n2957043 , http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=26344 ), nur der Kurs ruht noch. Hoffen wir, dass der Kurs morgen oder am Montag so richtig anspringt.

No-Cash
-----------
Pecunia non olet

30.04.09 16:47

738 Postings, 4951 Tage zoidEin Grippetest kommt aus Hamburg

.....

Das dürfte nur Insidern bekannt sein: Einer der Tests, der jetzt erfolgreich zur Erkennung der Mexiko-Grippe eingesetzt wird, stammt aus Hamburg. Er wurde von der Qiagen Hamburg GmbH mit Sitz in Altona entwickelt. Die Firma ist ursprünglich eine Ausgründung des Bernhard-Nocht-Instituts und hieß früher Artus. Entsprechend trägt er den Namen "Artus-Influenza-Test".

Der Test hat sich bewährt beim schnellen Check auf Influenza-A-Virustypen, einschließlich des Mexiko-Grippe-Strangs, der sich derzeit so schnell verbreitet. Der Test sei ein Schlüsselfaktor für effiziente Überwachung und schnelles Reagieren, insbesondere da Impfstoffe sich derzeit noch in der Entwicklung befänden, sagte Peer Schatz, Vorstandsvorsitzender von Qiagen. Qiagen arbeitet mit internationalen Instituten zusammen. Die Firma ist auch führender Anbieter für Methoden zum Nachweis des Vogelgrippevirus (H5N1) und hat auch den ersten Test für den Nachweis des SARS-Virus entwickelt.
HA

erschienen am 30. April 2009  

30.04.09 20:11

738 Postings, 4951 Tage zoidÜberwachung der Schweinegrippe klinisch verifizier

HUGIN NEWS/QIAGEN-Test zur Überwachung der Schweinegrippe klinisch verifiziert
Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------- =------------- Bernhard-Nocht-Institut und Spanisches Referenzlabor weisen Infektion mit dem Subtypus H1N1 anhand des artus Influenza-Tests zweifelsfrei nach Venlo, Die Niederlande - 30. April 2009 - Untersuchungen des Bernhard-Nocht- Instituts für Tropenmedizin haben bestätigt, dass der Erreger Influenza A / H1N1 mithilfe eines von QIAGEN (NASDAQ: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) entwickelten Screening-Tests zweifelsfrei nachgewiesen werden kann. Die in Mexiko erkrankte und im Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf behandelte Patientin - einer von bislang drei bestätigten Verdachtsfällen in Deutschland - wurde mithilfe des artus Influenza LC RT PCR Kits positiv auf das Schweinegrippevirus getestet. Die vorgestern bekannt gewordenen datenanalytischen Befunde zur Verlässlichkeit des QIAGEN-Tests wurden damit inzwischen in der klinischen Realität verifiziert. QIAGENs artus Influenza Kit gilt als einer der am häufigsten verwendeten Screening-Tests auf Influenza A und wird von zahlreichen Laboren weltweit standardmäßig zum Nachweis der Grippeerreger eingesetzt. Auch das spanische Instituto de Salud Carlos III., Centro Nacional de Microbiología in Majadahonda hat QIAGENs Test im Screening eingesetzt und gestern damit mehrere der in den letzten Tagen aufgetretenen H1N1-Verdachtsfälle erfolgreich überprüft. Das nationale Referenzlabor teilt anderen ratsuchenden Institutionen mit, dass der artus Influenza Test maximale Zuverlässigkeit beim Eingangsscreening auf H1N1 bietet. Auf Grundlage dieser Empfehlung haben einige Krankenhäuser in Spanien gestern damit begonnen, bisherige Verdachtsfälle mit artus Kits auf das mögliche Vorhandensein von H1N1 zu kontrollieren. "QIAGENs artus Influenza Test hat schnell und einwandfrei funktioniert und ist geeignet, Influenza-A-Infektionen einschließlich der gegenwärtig zirkulierenden H1N1-Viren aus Mexico nachzuweisen", sagte Dr. Stephan Günther, Leiter der Abteilung für Virologie am Bernhard-Nocht-Institut in Hamburg. Der Einsatz von Screening-Tests ermöglicht es, Verdachtsfälle schnell und verlässlich zu überprüfen und so einer Verbreitung der Seuche entgegenzuwirken. Positiv auf Influenza-A getestete Personen können dann gezielt mit einem der weit verbreiteten Medikamente Tamiflu oder Relenza gemäß der Herstellerempfehlungen behandelt werden. Auch unter Verwendung des zweiten von QIAGEN angebotenen Screening-Tests, des ResPlex II v.2.0 Multiplex Assays, konnten die im Probenmaterial der Hamburger Patientin enthaltenen Influenza-A-Viren vom Stamm H1N1 erfolgreich nachgewiesen werden. "Die Signale, die wir bei der Vervielfältigung der entsprechenden Virussequenzen bekommen haben, waren eindeutig und zeigen, dass dieser Test ebenfalls zuverlässig funktioniert", sagte Dr. Thomas Grewing, Senior Director Forschung & Entwicklung bei QIAGEN. Zulassungen für die In-vitro-diagnostische Anwendung stehen für beide Produkte derzeit noch aus, können jedoch von QIAGEN in Abhängigkeit vom weiteren Verlauf der Grippeausbreitung kurzfristig beantragt werden. Unterdessen hat die US-amerikanische Zulassungsbehörde FDA der nationalen Seuchenbekämpfungsagentur CDC eine Ausnahmegenehmigung für die Verwendung unterschiedlicher Tests erteilt, die unter anderem auf QIAGEN-Testkomponenten basieren. "Die CDC-Tests verwenden unsere Verbrauchsmaterialien zur Extraktion der genetischen Information aus Probenmaterial. Ein CDC-Test verwendet darüber hinaus auch unsere Enzyme, die zur Vervielfältigung der viralen Sequenzen und damit zur Sichtbarmachung der Information benötigt werden", so Grewing weiter. QIAGEN verfügt über das weltweit breiteste Portfolio an molekularbiologischen Testsystemen für Infektionskrankheiten. Öffentliche Gesundheitsinstitutionen und mehr als 80 Referenzlabore weltweit nutzen diese Tests und Testkomponenten des Unternehmens zur Überwachung und Erforschung viraler Infektionen. QIAGEN ist führender Anbieter für Methoden zum Nachweis des Vogelgrippevirus (H5N1) und hat auch den ersten kommerziellen Test für den Nachweis des SARS-Virus entwickelt. Über die Schweinegrippe: Schweinegrippe (Schweinefieber) ist eine hochansteckende Erkrankung der Atemwege bei Schweinen, die durch einen der zahlreichen Typen des Influenza-A-Virus verursacht wird. Weil bei Schweinen zeitgleiche Infektionen mit mehr als einem Virustyp möglich sind, können sich die Gene der unterschiedlichen Viren aus unterschiedlichen Quellen (einschließlich Menschen) in deren Organismus vermischen. Hierdurch kann das Schweinegrippevirus auch auf andere Spezies übertragen werden und zu Erkrankungen bei Menschen führen. Die klinischen Symptome sind mit der saisonalen Grippe und anderen akuten Infektionen der oberen Atemwege vergleichbar, wobei die Erkrankung in einigen Fällen zur schweren Lungenentzündung und zum Tod führen kann. Da milde oder asymptomatische Fälle der Erkrankung unerkannt geblieben sein können, ist das wirkliche Ausmaß ihrer Verbreitung bei Menschen bislang unbekannt. Aktuell existiert kein Impfstoff, der Menschen gegen die Schweinegrippe schützt. Antivirale Medikamente sind in zahlreichen Ländern verfügbar. Weitere Informationen über die Schweinegrippe sind unter www.who.int erhältlich. Über QIAGEN: QIAGEN N.V. ist eine niederländische Holdinggesellschaft und weltweit führender Anbieter von Probenvorbereitungs- und Testtechnologien. Probenvorbereitungstechnologien werden eingesetzt, um DNA, RNA und Proteine aus biologischen Proben wie Blut oder Gewebe zu isolieren und für die Analyse vorzubereiten. Testtechnologien werden eingesetzt, um solche isolierten Biomoleküle sichtbar zu machen. QIAGEN hat über 500 Verbrauchsprodukte sowie Lösungen zu deren Automatisierung entwickelt. Das Unternehmen verkauft seine Produkte weltweit an molekulardiagnostische Labore, die akademische Forschung, pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen sowie an Kunden in Märkten für angewandte Testverfahren (u.a. Forensik, Veterinär- und Lebensmitteltestung, pharmazeutische Prozesskontrolle). QIAGENs Testtechnologien umfassen eines der weltweit breitesten Portfolios an molekulardiagnostischen Tests. Dieses beinhaltet auch den digene HPV Test, der als Goldstandard in der Erkennung von Hochrisiko-Typen der Humanen Papillomviren (HPV) gilt, der primären Ursache für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs. QIAGEN beschäftigt weltweit mehr als 3.000 Mitarbeiter an über 30 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter http://www.qiagen.com/ Bei den Angaben in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Tatsachen sind (einschließlich von Angaben über unsere Produkte, Märkte, Strategien und Betriebsergebnisse), handelt es sich um vorausschauende Angaben. Diese Angaben beruhen auf aktuellen Erwartungen, die auch Risiken und Unsicherheiten beinhalten, einschließlich von, jedoch nicht nur, solchen, die in Zusammenhang stehen mit: dem Management von Wachstum und internationalem Geschäft (wie unter anderem von Währungsschwankungen und Logistik), der Schwankung unserer Betriebsergebnisse, der geschäftlichen Entwicklung unserer Märkte (einschließlich angewendeter Testverfahren, klinischer und akademischer Forschung, Proteomik, Frauenheilkunde und HPV-Testverfahren, sowie Molekulardiagnostik), unseren Beziehungen mit Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern, dem Wettbewerb, technologischen Veränderungen, Nachfragefluktuationen, regulatorischer Anforderungen, der Identifizierung, Entwicklung und Herstellung von integrierten Produkten, die sich von denen unserer Konkurrenten abheben, der Marktakzeptanz für unsere Produkte und der Integration von erworbenen Technologien und Unternehmen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren bei der SEC eingereichten Dokumenten einschließlich unseres letzten 20-F Report. Die Informationen in dieser Pressemitteilung gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Wir übernehmen, soweit nicht gesetzlich vorgeschrieben keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung dieser Informationen. ### Kontakt Investor Relations Media Relations Solveigh Maehler Thomas Theuringer + 49 2103-29-11710 + 49 2103-29-11826 E-mail: ir@qiagen.com E-mail: thomas.theuringer@qiagen.com =-- Ende der Mitteilung --- Qiagen N.V. Spoorstraat 50 KJ Venlo Netherlands WKN: 901626; ISIN: NL0000240000; Index: HDAX, MIDCAP, Prime All Share, TECH All Share, TecDAX; Notiert: Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Börse Berlin, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover, Freiverkehr in Bayerische Börse München,

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

April 30, 2009 13:09 ET (17:09 GMT)  

30.04.09 21:34

10342 Postings, 4759 Tage kalleariAuszug: Qiagens Grippetests

"QIAGENs  artus   Influenza   Test  hat   schnell   und   einwandfrei
funktioniert und ist geeignet, Influenza-A-Infektionen einschließlich
der gegenwärtig zirkulierenden  H1N1-Viren aus Mexico  nachzuweisen",
sagte Dr.  Stephan Günther,  Leiter der  Abteilung für  Virologie  am
Bernhard-Nocht-Institut in Hamburg.  Der Einsatz von  Screening-Tests
ermöglicht es, Verdachtsfälle schnell  und verlässlich zu  überprüfen
und so  einer Verbreitung  der Seuche  entgegenzuwirken. Positiv  auf
Influenza-A getestete Personen können dann gezielt mit einem der weit
verbreiteten   Medikamente   Tamiflu    oder   Relenza   gemäß    der
Herstellerempfehlungen behandelt werden.

Auch  unter   Verwendung   des   zweiten   von   QIAGEN   angebotenen
Screening-Tests, des ResPlex II  v.2.0 Multiplex Assays, konnten  die
im    Probenmaterial    der    Hamburger    Patientin     enthaltenen
Influenza-A-Viren vom  Stamm  H1N1 erfolgreich  nachgewiesen  werden.
"Die Signale,  die wir  bei der  Vervielfältigung der  entsprechenden
Virussequenzen bekommen  haben,  waren  eindeutig  und  zeigen,  dass
dieser Test  ebenfalls zuverlässig  funktioniert", sagte  Dr.  Thomas
Grewing, Senior Director Forschung & Entwicklung bei QIAGEN.

Zulassungen für die In-vitro-diagnostische Anwendung stehen für beide
Produkte derzeit noch aus, können  jedoch von QIAGEN in  Abhängigkeit
vom weiteren  Verlauf  der  Grippeausbreitung  kurzfristig  beantragt
werden.

Unterdessen  hat  die  US-amerikanische  Zulassungsbehörde  FDA   der
nationalen Seuchenbekämpfungsagentur CDC eine Ausnahmegenehmigung für
die Verwendung unterschiedlicher Tests erteilt, die unter anderem auf
QIAGEN-Testkomponenten  basieren.  "Die  CDC-Tests  verwenden  unsere
Verbrauchsmaterialien zur Extraktion der genetischen Information  aus
Probenmaterial. Ein  CDC-Test verwendet  darüber hinaus  auch  unsere
Enzyme, die zur Vervielfältigung der viralen Sequenzen und damit  zur
Sichtbarmachung der Information benötigt werden", so Grewing weiter.

QIAGEN   verfügt   über   das   weltweit   breiteste   Portfolio   an
molekularbiologischen   Testsystemen    für    Infektionskrankheiten.
Öffentliche Gesundheitsinstitutionen und  mehr als 80  Referenzlabore
weltweit nutzen diese Tests und Testkomponenten des Unternehmens  zur
Überwachung und Erforschung viraler Infektionen. QIAGEN ist führender
Anbieter für Methoden  zum Nachweis des  Vogelgrippevirus (H5N1)  und
hat  auch  den  ersten  kommerziellen  Test  für  den  Nachweis   des
SARS-Virus entwickelt.


Über die Schweinegrippe:
Schweinegrippe (Schweinefieber) ist  eine hochansteckende  Erkrankung
der Atemwege bei Schweinen, die durch einen der zahlreichen Typen des
Influenza-A-Virus verursacht  wird.  Weil bei  Schweinen  zeitgleiche
Infektionen mit mehr als einem Virustyp möglich sind, können sich die
Gene  der  unterschiedlichen  Viren  aus  unterschiedlichen   Quellen
(einschließlich Menschen) in  deren Organismus vermischen.  Hierdurch
kann das  Schweinegrippevirus  auch  auf  andere  Spezies  übertragen
werden und  zu  Erkrankungen  bei  

usw.
http://mobil.boerse-online.de/...tools/dowjones/20090430LL005566.html  

04.05.09 15:03
1

250 Postings, 6917 Tage julie26Sehr gute Chance bei Qiagen

Qiagen wird heute abend-vermutlich-sehr starke und überraschend gut Zahlen präsentieren.
Der Nachweis der Viren der grassierenden Schweinegrippe wird überwiegend
mit Qiagen-Tests durchgeführt. Obwohl derzeit die Erkrankung selbst offen-oder scheinbar-
ganz gut im Griff ist, wird wohl ein steil ansteigender Bedarf an Tests notwendig.
Weiterhin scheint der 12,5 Euro-Widerstand überwunden und es eröffnet sich eine Menge Luft nach oben.
Kursziel liegt bei ca. 17.  

04.05.09 20:23

36 Postings, 4666 Tage PoliceManGuten Abend

Ja das wird heute nochmal spannend.
Aber ich und einige andere sind überzeugt das die zahlen gut ausfallen werden.... Daher sind hier jetzt noch
spontan einige % drin. Was denkt ihr denn ?  

05.05.09 13:49

2031 Postings, 6380 Tage reliablyWelche Lemmingherde verkauft

denn da Qiagen.Ist ja nicht zu fassen!
Bei den Grippetests wird Qiagen seinen Schnitt machen,aber wie es aussieht
rafft das heute keiner .
Gerade kam noch ein Bericht im ZDF Mittagsmagazin über die Tests,der Name Qiagen
wurde zwar nicht genannt ,aber auf den Geräten die dort zu sehen waren
konnte man das Emblem von Qiagen erkennen.
Meine Qiagen kriegt keiner!  

05.05.09 14:14

36 Postings, 4666 Tage PoliceManSo siehts aus !

Meine Scheine bekommt auch keiner.... das ist wirklich unbegreiflich, irgendwelche pleitebuden werden bis in den himmel gezockt und die richtig guten Unternehmen scheinen niemanden zu interessieren!!!
Aber das wird dich sich in extrem kurzer Zeit ändern !!! Da bin ich sicher  

05.05.09 14:21

36 Postings, 4666 Tage PoliceManJetzt gehts los

So jetzt werden wir langfristig keine Rückschläge mehr hinnehmen müssen.
Jetzt haben es auch die Analysten eingesehen das die Zeit für Qiagen gekommen ist.
Bessere Einstiegspreise als jetzt werden wir nicht mehr sehen !!!  

05.05.09 14:29

250 Postings, 6917 Tage julie26Qiagen: Aktuelles Kurziel ca. 18,5 Euro +ca 50% !!

Aktuelle Analyse:
Das QIAGEN-Management habe die Vorgaben für 2009 bestätigt. Nach Ansicht der Robert W. Baird-Analysten seien bei QIAGEN eine solide Nachfrage und eine Fortsetzung des Wachstums zu erwarten. Die EPS-Prognose von Robert W. Baird für die Jahre 2009 und 2010 liege bei 0,84 USD und 1,00 USD. Auf dieser Basis lasse sich für 2009 und 2010 ein KGV von 19,6 und 16,5 ermitteln. Das Kursziel der QIAGEN-Aktie sehe man nach wie vor bei 25,00 USD.  

05.05.09 14:32

150 Postings, 5469 Tage lindsayÜberbewertung

QGEN wächst deutlich langsamer, zahlt keine Dividende, ist mit KGV von fast 20 und dem 2 1/2 Umsatz hoch bewertet. Deshalb steigt sie nicht. Außerdem werden die Kunden aus dem öffentlichen Sektor, Unis und andere Institute, den Wirtschaftseinbruch erst noch spüren.
Grüße vom Lindsay.  

05.05.09 17:12

927 Postings, 4804 Tage trebuhQiagen erhält Großauftrag aus China ?

Derzeit ist die Erkrankung scheinbar ganz gut im Griff, trotzdem wird wohl ein steil ansteigender Bedarf an Tests notwendig werden.  

05.05.09 21:38
1

465 Postings, 5146 Tage sunwaysQiagen..

UNFASSBAR!!!!!!!!! was hier geschieht,mit Logik nicht mehr zu begreifen,ich könnte Ko....krämpfe bekommen wenn ich sehe, wie den ganzen Tag Woche für Woche der marode Bankenschrott und Pleite-Solardreck hochgepusht wird, und die ganzen Spitzen-Biotechfirmen mit gigant.guten Zahlen und Ausblicken fast auf NULL geprügelt werden,was ist hier los...ist diese Börse noch LEGITIM??????????????????????  

05.05.09 21:42

465 Postings, 5146 Tage sunwaysQiagen..

wer diese absurden perviden Verkäufe zu verantworten hat,dem sollten die Knochen am lebendigen Leibe abfaulen!!!!!!!!!!!  

06.05.09 08:47
1

350 Postings, 5037 Tage No_Cash@sunways

So ist Börse nun Mal, total irrationnal. Man glaubt, dass gerade krisenfeste Firmen im Kurs zunehmen, aber dem ist nicht so. Momentan herrscht an der Börse totale Euphorie und da wird noch mal mit maroden Firmen viel Geld verdient. Aber, die Vernunft wird wieder einkehren und Qiagen wird mittel- bis langfristig davon profitieren.

No-Cash
-----------
Pecunia non olet

06.05.09 09:13

927 Postings, 4804 Tage trebuhQiagen Kursziel von 20,51 USD

SES Research - QIAGEN kaufen

14:01 05.05.09

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SES Research, Tim Kruse, stuft die QIAGEN-Aktie (Profil) unverändert mit "kaufen" ein.

QIAGEN habe gestern nach US-Börsenschluss Zahlen für das erste Quartal veröffentlicht. Der Umsatz sei nach den ersten drei Monaten des laufenden Jahres auf USD 221 Mio. gestiegen und habe damit leicht über den Erwartungen und im Rahmen des Konsenses gelegen. Hauptwachstumstreiber sei das solide organische Wachstum von circa 11% sowie die Beiträge der akquirierten Unternehmen (5%) gewesen - beides sei durch Wechselkurseffekte von circa -9% negativ beeinflusst worden.

Beachtlich sei die hohe Wachstumsdynamik des Instrumentengeschäfts mit einem Umsatzanstieg von 68% beziehungsweise einer knappen Verdopplung der Vorjahreszahlen bei konstanten Wechselkursen gewesen (+92%). Das höher als erwartete Wachstum im Instrumentengeschäft sei neben Wechselkurseffekten der Grund für ein etwas geringer als erwartetes EBIT gewesen, da die Bruttomarge für Instrumente bei circa 50 bis 60% liege, verglichen mit den Verbrauchsprodukten, wo die Margen zwischen 70 und 80% liegen sollten.

Der zunehmende Instrumentenumsatz sei aus strategischer Sicht jedoch äußerst vorteilhaft, denn er führe zu einer Anstoßwirkung auf Verbrauchsmaterialien und aufgrund der Bindung von Kunden zu einer Stärkung der Wettbewerbsposition.

Es würden Anpassungen vorgenommen, um die leicht geringere Bruttomarge aufgrund des wachsenden Anteils des Instrumentengeschäfts, den geringeren gewichteten Mittelwert der verwässerten Aktien sowie einer etwas niedrigeren Steuerquote zu berücksichtigen.

In den letzten Wochen habe sich die zunehmende Bedeutung von schnellen und effizienten Testverfahren gezeigt. Hier sei die Molekulardiagnostik, bei der QIAGEN eine dominierende Marktposition innehabe, eindeutig die Methode der Wahl.

Die Kaufempfehlung der Analysten von SES Research für die QIAGEN-Aktie wird damit mit einem Kursziel von EUR 16,00 (USD 20,51) bestätigt. (Analyse vom 05.05.2009) (05.05.2009/ac/a/t)  

06.05.09 09:48

34 Postings, 4533 Tage Dreamofsunwir sehen heute noch die 12,70

06.05.09 16:34
1

927 Postings, 4804 Tage trebuhFonds drücken den Kurs

um sich noch günstig einzudecken, danach explodiert der Kurs kurzfristig bis 16 Euro !  

11.05.09 13:32

2408 Postings, 4789 Tage Zweiflergeht da bald mal was?

11.05.09 15:48
1

927 Postings, 4804 Tage trebuhSES Research - QIAGEN kaufen

STRATEC und QIAGEN erweitern Zusammenarbeit

19.03.2009 - STRATEC Biomedical Systems AG gab bekannt, dass das Unternehmen eine Vereinbarung mit QIAGEN Gaithersburg Inc., Gaithersburg, Maryland, USA, unterzeichnet hat, wonach STRATEC vollautomatische Analysensysteme im mittleren Durchsatzbereich zur Anwendung in der molekularen Diagnostik entwickeln und liefern wird. Neben der bereits bestehenden Kooperation für Analysensysteme im hohen Durchsatzbereich, stellt dies bereits das zweite molekulare Diagnostiksystem aus der gleichen Instrumentenfamilie von QIAGEN dar. Das neue System wird auf einer von STRATEC entwickelten Technologieplattform basieren, die laut Unternehmen bereits bei verschiedenen Kunden weltweit in mehr als 700 Systemen erfolgreich zur Anwendung kommt. Der Durchsatzbereich dieses Instruments wird mittelgroßen Laboratorien eine Systemlösung zur Anwendung der molekularen Diagnostiktests von QIAGEN bieten.
Anzeige


QIAGEN und STRATEC entwickeln bereits ein größeres System, das insbesondere großen Laboratorien mit Anforderungen im hohen Durchsatzbereich, wie beispielsweise den Reference-Labs in den USA, eine Lösung mit bis zu 2.000 Tests pro Laborschicht bieten wird.

Hermann Leistner, Vorstandsvorsitzender von STRATEC: "Durch Anwendung des bei der Entwicklung des ersten Systems gewonnenen Know-hows sowie durch den Einsatz unserer plattformbasierenden, adaptierbaren Technologie, wird es uns möglich sein, die Entwicklungszeit für dieses neue System deutlich zu reduzieren. Wir gehen davon aus, dass der Produktionsanlauf im vierten Quartal 2009 erfolgen wird. Den Vermarktungsbeginn für den europäischen Markt erwarten wir im Jahr 2010. Diese Zusammenarbeit untermauert unsere Auffassung einer weitestgehenden Resistenz unserer Branche gegenüber den Auswirkungen der gegenwärtigen Wirtschafts- und Finanzkrise."  

19.05.09 09:03

2408 Postings, 4789 Tage ZweiflerAlso hier braucht man

wohl viel Geduld...seit 3 monaten zwischen 11,50 und 12,50 eingesperrt....
Lauter Kaufempfehlungen mit KZ von 14-20 euro....
Wann kommt der Ausbruch?....nach oben...
die Analysen reichen wohl nicht aus.....da brauchts wohl mehr  

19.05.09 15:48

36 Postings, 4666 Tage PoliceManDas frag ich mich auch....

.... fundamental ein super Unternehmen, mit absoluten Potential. Aber irgendwas oder irgendwer drückt den Kurs und verhindert den Ausbruch. Es werden immer wieder wenn es so scheint als geht es gut nachoben einige Tausend Scheine verkauft.
Letztlich wird aber auch der Widerstand überwunden und dann gehts los!
Ich bin bei 11,90 rein und werde mich hüten meine Scheine jetzt schon abzugeben!  

22.05.09 11:01

36 Postings, 4666 Tage PoliceManDer erste ....

..... Ausbruch seid langem.
Hier sind vielleicht endlich erste Signale zu erkennen, dass auch man wieder in fundamental gute und sichere Unternehmen investieren will.

Qiagen heute zeitweise als bester Wert im TecDax.
Ich hoffe wir können heute auch ein bisschen was mit in den Feierabend nehmen ;)  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 13   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln