Pfleiderer 676474

Seite 5 von 6
neuester Beitrag: 23.08.07 10:56
eröffnet am: 24.06.03 15:53 von: cabby Anzahl Beiträge: 135
neuester Beitrag: 23.08.07 10:56 von: Scontovaluta Leser gesamt: 24820
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6  

12.01.07 09:46

1281 Postings, 5362 Tage Jan LangenbachHA :D

Ich habe es ja gesagt....jetzt geht es nach oben!!!

Kurs: 23,20?


Ich wünsche allen good trades!!!  

14.01.07 22:07
1

374 Postings, 5459 Tage alfa119zu 23,38? in...

...musterdepot von platow börse in der 3satbörse.

http://www.3sat.de/dynamic/webtv/...rse/boerse_070112_boersenspiel.rm
 

15.01.07 09:15
1

1281 Postings, 5362 Tage Jan LangenbachAd-hoc

DGAP-Ad hoc: Pfleiderer AG deutsch  

07:36 15.01.07  

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Übernahmeangebot

Pfleiderer AG: Pfleiderer legt ein freiwilliges Übernahmeangebot für Pergo vor

Ad-hoc-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Die Pfleiderer AG wird heute ein freiwilliges Übernahmeangebot (das
'Angebot') für sämtliche Aktien an der Pergo AB (publ.) ankündigen. Die
Pfleiderer AG wird das Angebot über ihre mittelbare Tochtergesellschaft
Pfleiderer Sweden AB als ein Barangebot zu einem Angebotspreis von SEK 51
pro Pergo-Aktie unterbreiten. Gegenwärtig stehen 53.569.685 Pergo-Aktien
aus. Daraus ergibt sich ein Wert des Angebotes von SEK 2.732 Mio. (circa
EUR 300 Mio.). Die Aktien der Pergo sind im Mid Cap Industrials Sector der
Nordic Stock Exchange zum Handel zugelassen und werden dort unter dem
Kennzeichen ?PERG? notiert.

Das Angebot beinhaltet eine Prämie von 13,6 % bezogen auf den Schlusskurs
der Pergo-Aktie von SEK 44,9 am 11. Januar 2007 sowie eine Prämie von 17,2
% bezogen auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der Pergo-Aktie von
SEK 43,5 während der letzten 20 Handelstage vor der Aussetzung des Handels
der Pergo-Aktien am 12. Januar 2007, die der Abgabe des Angebotes
vorausgegangen war.

Der Board of Directors der Pergo hat einstimmig beschlossen, den Aktionären
der Pergo die Annahme des Angebotes zu empfehlen. Zudem hat Pfleiderer
Sweden AB unwiderrufliche Zusagen zur Annahme des Angebotes von mehreren
größeren Aktionären der Pergo, die insgesamt einen Aktienbestand von 41,9 %
der Pergo-Aktien repräsentieren, erhalten.

Das Angebot wird die üblichen Bedingungen enthalten. Zu diesen Bedingungen
gehört, dass das Angebot von mindestens 90 % des Aktienkapitals der Pergo
angenommen wird sowie die Zustimmung durch die zuständigen Kartellbehörden.
Pfleiderer Sweden AB kann auf Bedingungen ganz oder teilweise verzichten.
Die Annahmefrist wird voraussichtlich in der Woche vom 29. Januar 2007
beginnen und voraussichtlich vier Wochen laufen. Vorausgesetzt die
Kartellbehörden haben ihre Zustimmung bis dahin erteilt, ist mit dem
Vollzug des Angebotes ungefähr eine Woche nach Ablauf der Annahmefrist zu
rechnen.

Die für das Angebot erforderlichen Barmittel sind voll finanziert.
Die Pfleiderer AG wird heute in Übereinstimmung mit schwedischen und
anderen anwendbaren Gesetzen und Regelungen eine gesonderte Presseerklärung
veröffentlichen. Diese Presseerklärung wird im Internet unter
www.pfleiderer.com veröffentlicht. Die Angebotsunterlage wird zu einem
späteren Zeitpunkt im Internet veröffentlicht.

Diese Ad Hoc-Meldung beinhaltet keine Aufforderung zum An- oder Verkauf von
Aktien gemäß dem Angebot oder in sonstiger Weise. Das Angebot erfolgt
ausschließlich auf Basis der Angebotsunterlagen, welche die vollständigen
Angebotsbedingungen sowie die Details für die Annahme des Angebots
enthalten.

Pfleiderer AG
Der Vorstand


Kontakt:

PFLEIDERER AG
Gala Conrad
Leiterin Unternehmenskommunikation/
Investor Relations
Tel.: + 49 (0) 91 81 / 28 - 8491
Fax: + 49 (0) 91 81 / 28 - 606
E-Mail: gala.conrad@pfleiderer.com

Richard Berg
Telefon.: + 49 (0)9181 / 28 - 8044
Fax: + 49 (0)9181 / 28 - 606
E-Mail: richard.berg@pfleiderer.com





(c)DGAP 15.01.2007

 

16.01.07 12:02

1281 Postings, 5362 Tage Jan LangenbachKursziel 32?

HypoVereinsbank - Pfleiderer "buy"  

10:09 16.01.07  

München (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Andre Remke von der HypoVereinsbank verleiht der Aktie von Pfleiderer (ISIN DE0006764749/ WKN 676474) weiterhin das Rating "buy".

Pfleiderer habe ein öffentliches Angebot für Pergo AB, Schweden, abgegeben. Mit einem Volumen von ungefähr EUR 300 Mio. investiere der Konzern damit in den aussichtsreichen Laminatfußbodenbereich. Pfleiderer werde dadurch zu den TOP-Fünf-Anbietern weltweit bzw. zur Nummer eins in Nordamerika aufsteigen. Insgesamt rechne die Unternehmensführung damit, dass Pergo als integrierter Laminatfußbodenhersteller die Marge signifikant auf über 15% heben könne. Über diesen wesentlichen strategischen Schritt hinaus bleibe Pfleiderer bei den Plänen für zusätzliche Akquisitionen in Nordamerika und in Osteuropa. Nach dem Erwerb von Kunz Ende 2005 bleibe Pfleiderer ein wesentlicher Spieler in der laufenden Konsolidierung der Holzwerkstoffbranche.

Dass Pfleiderer eine Übernahme im Laminatbereich plane, komme wenig überraschend. Positiv würden die Analysten jedoch sowohl die gleichzeitige strategische Verstärkung in Nordamerika als auch in Europa werten. Ferner sehe man den Kaufpreis als attraktiv an, vor allem im Hinblick auf das Margenentwicklungspotenzial zusammen mit Pfleiderer. Auf Basis des schwachen Jahres 2006 würden die Analysten ein EV/EBITDAMultiple von 12 errechnen. Auf Basis der optimistischen Pergo-Prognosen für 2007 relativiere sich das Multiple auf etwa 6,7. Mit ihrem konservativeren Ansatz würden die Analysten für 2007 ungefähr bei einem EV/EBITDA von 7,6 liegen, was man für attraktiv halte.

Die Analysten der HypoVereinsbank bleiben bei ihrem "buy"-Rating für die Pfleiderer-Aktie. Das Kursziel erhöhe man von EUR 30 auf EUR 32.
(16.01.2007/ac/a/d)

Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen gehörte einem Konsortium an, das die innerhalb von fünf Jahren zeitlich letzte Emission von Wertpapieren der Gesellschaft übernommen hat.


Quelle: aktiencheck.de
 

18.01.07 12:33

12570 Postings, 6202 Tage EichiÜberall diese Kauf-

empfehlungen. Auch wieder so ein Trick.  

18.01.07 18:10
So das sollte erstmal die erste Konsolidierung gewesen sein. Ich denke, dass wir nun Richtung 27? Marke maschieren werden.  
Angehängte Grafik:
server.png
server.png

31.01.07 17:27

1281 Postings, 5362 Tage Jan LangenbachEmpfehlung vom Atktionär

er Aktionär - Pfleiderer nicht zu teuer  

09:30 31.01.07  

Kulmbach (aktiencheck.de AG) - Nach Ansicht der Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" scheint die Aktie von Pfleiderer (ISIN DE0006764749/ WKN 676474) nicht zu teuer zu sein.

Durch die bevorstehende Übernahme der schwedischen Pergo-Gruppe würden sich für Pfleiderer aussichtsreiche Perspektiven bieten. Der Erfinder des Laminatbodens Pergo erwirtschafte derzeit Umsätze in Höhe von 330 Mio. EUR. Ungefähr 60 Prozent der Erlöse würden auf den nordamerikanischen Markt entfallen. Dadurch werde das Unternehmen mit Sitz in Neumarkt Marktführer in den Vereinigten Staaten. Ein weiterer Vorteil liege am schwedischen Standort selbst - vor dort könne Pfleiderer optimal in Richtung Osteuropa wirtschaften. Der Vorstandsvorsitzende Hans Overdiek sehe dort hervorragende Wachstumsraten von bis zu 12 Prozent.

Bei einem unterstellten aber durchaus realistischen Wachstum von ungefähr 10 Prozent, sehe der Vorstand den Umsatz im Jahr 2007 rein organisch bei 1,9 Mrd. EUR ansteigen. Das wäre immerhin ein Zuwachs von über 35 Prozent und unterstreiche den bisherigen Wachstumskurs des Unternehmens. Der Gewinn solle sogar überproportional steigen. Dabei würden auch Verlustvorträge helfen, die in den mageren Jahren angehäuft worden seien. Trotz der guten Perspektiven werde es allerdings lediglich eine geringe Anhebung der Dividende geben. Pfleiderer plane nämlich weitere Zukäufe. In Anbetracht des anvisierten Wachstums erscheine das 2008er KGV von 13 nicht zu teuer.

Wird zudem der nächste Zukauf ein ähnlich kluger Schachzug, sollte sich der Pfleiderer-Titel mehr als erfreulich entwickeln und unbedingt ins Depot, so die Experten von "Der Aktionär". Das Kursziel sehe man bei 32,50 EUR. (Ausgabe 6) (31.01.2007/ac/a/d)


Quelle: aktiencheck.de
 

01.02.07 16:59
1

1281 Postings, 5362 Tage Jan LangenbachHier die nächste Empfehlung!

ebenwerte Journal - Pfleiderer Kursschub möglich  

14:51 01.02.07  

Sauerlach (aktiencheck.de AG) - Nach Ansicht der Experten von "Nebenwerte Journal" ist bei der Aktie von Pfleiderer (ISIN DE0006764749/ WKN 676474) ein Kursschub möglich.

Laut dem Vorstandschef Hans H. Overdiek würden die Zeichen bei Pfleiderer auf Wachstum stehen, auch mit Akquisitionen. Zur Überraschung von Marktbeobachtern habe das Objekt der Begierde aber nicht in Osteuropa gestanden, sondern in Schweden. Das Gebot für die schwedische Pergo, Hersteller von Laminatfußböden, habe aber als strategisch sinnvoll und nicht zu teuer die Zustimmung der Börse gefunden. Diese habe mit Käufen positiv reagiert, so dass die Aktie am 18.01.07 bereits bei 23,80 EUR gestanden habe.

Die Übernahme im Volumen von 300 Mio. EUR solle vollständig über Kredite finanziert werden. Eine Erhöhung des Kapitals sei nicht notwendig. Das Volumen der verfügbaren Kredite habe Overdiek auf 500 Mio. EUR beziffert. Daher könnten weitere Akquisitionen innerhalb der kommenden zwölf Monate erfolgen. Der Ergebnisbeitrag der profitablen Pergo, die im Jahr 350 Mio. EUR umsetze, werde sich auf Grund der unveränderten Aktienanzahl im Ergebnis je Aktie positiv bemerkbar machen. Wie Overdiek erklärt habe, komme Pfleiderer seinem Ziel, im Jahr 2008 einen Umsatz von 2 Mrd. EUR und eine EBITDA-Marge von 16 Prozent zu erzielen, damit ein gutes Stück näher. Die Schätzungen für 2006 (Umsatz 1,4 Mrd. EUR und EBITDA von 200 Mio. EUR, Marge entsprechend 14,2 Prozent) sollten übertroffen worden sein.

Wenn diese Meldung weit verbreitet wird, ist damit zu rechnen, dass es bei der Pfleiderer-Aktie einen Kursschub gibt, so die Experten von "Nebenwerte Journal". (Ausgabe 2) (01.02.2007/ac/a/nw)

 

06.02.07 13:08
1

64730 Postings, 7707 Tage KickyÜbernahme von Pergo AB genehmigt

Die Pfleiderer Sweden AB, eine vollständige Tochter der Pfleiderer AG (ISIN DE0006764749 / WKN 676474), hat vom deutschen Bundeskartellamt und der amerikanischen Federal Trade Commission (FTC) die notwendigen formalen Freigaben zur Übernahme der schwedischen Pergo AB (publ) erhalten. Wie der im MDAX notierte Systemanbieter für Holzwerkstoffe, Oberflächenveredelung und Laminatfußböden heute mitteilte, steht damit kartellrechtlich in diesen Ländern einer Übernahme der Pergo nichts mehr im Wege. Für Schweden wird eine Freigabe durch die schwedische Wettbewerbsbehörde bis spätestens 19. Februar 2007 erwartet.  

06.02.07 15:36

1281 Postings, 5362 Tage Jan LangenbachQuartalszahlen am 28. Feb.

DGAP-News: Pfleiderer AG deutsch  

15:07 06.02.07  

Pfleiderer AG: Pfleiderer veröffentlicht die vorläufigen Zahlen für das Geschäfts-jahr 2006 am 28. Februar 2007

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Pfleiderer veröffentlicht die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2006
am 28. Februar 2007


Neumarkt, 6. Februar 2007 - Die Pfleiderer AG, ISIN DE0006764749, wird ihre
vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2006 am 28. Februar 2007 vor
Börsenstart bekannt geben. Da die Annahmefrist für das freiwillige
öffentliche Übernahmeangebot zum Erwerb aller Aktien der Pergo AB (publ.)in
bar am 23. Februar 2007 endet, hat Pfleiderer die Veröffentlichung der
vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2006 und die
Bekanntgabe der operativen Zielsetzung für das laufende Geschäftsjahr 2007
vom 22. Februar auf den 28. Februar 2007 verschoben.

Der Vorstandssprecher, Herr Hans H. Overdiek, und der Finanzvorstand, Herr
Derrick G. Noe, werden an diesem Tag im Rahmen von zwei Telefonkonferenzen
für Presse und Investoren zur aktuellen Geschäftsentwicklung des Pfleiderer
Konzerns informieren.


Kontakt:

Pfleiderer AG, Neumarkt
Gala Conrad
Leiterin Unternehmenskommunikation/Investor Relations
Tel. + 49 (0) 91 81 / 28 - 8491
Fax + 49 (0) 91 81 / 28 - 606
E-Mail: gala.conrad@pfleiderer.com


(c)DGAP 06.02.2007

 

07.02.07 19:57

1281 Postings, 5362 Tage Jan LangenbachNews zu Pfleiderer

DGAP-News: Pfleiderer AG deutsch  

18:25 07.02.07  

Pfleiderer AG: Hinweisbekanntmachung

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Diese Pressemitteilung darf weder direkt noch indirekt an Empfänger in
Australien, Kanada, Japan oder Südafrika versendet oder dort veröffentlicht
werden.


Hinweisbekanntmachung

Pfleiderer Sweden AB ('Pfleiderer Schweden')*), eine mittelbare 100%ige
schwedische Tochtergesellschaft der Pfleiderer AG, hat heute 809.000 Aktien
der Pergo AB (publ) ('Pergo') erworben.

Nach diesem Erwerb besitzt Pfleiderer Sweden 8.694.647 Aktien der Pergo,
was 16,2 (15,5)**) Prozent der Aktien und Stimmrechte von Pergo entspricht.

Zusammen mit 22.460.195 Pergo Aktien, für die unwiderrufliche Zusagen zur
Annahme des Angebots erreicht werden konnten, kontrolliert Pfleiderer
Sweden 31.154.842 Aktien der Pergo, was 58,2 (55,4)**) Prozent der Aktien
und Stimmrechte von Pergo entspricht.

Stockholm, 7. Februar 2007
Pfleiderer Sweden AB
Board of Directors

*)Org. no 556708-0592, Addresse c/o Advokatfirman Hammarskiöld & Co,
Skeppsbron 42, 103 17 Stockholm.
**)Die Prozentwerte in Klammern basieren auf Werten bei vollständiger
Ausübung aller 2.700.000 ausstehenden Pergo Optionen.

Für weitere Informationen:

PFLEIDERER AG, Neumarkt
Gala Conrad
Leiterin Unternehmenskommunikation/
Investor Relations
Phone: + 49 (0) 9181 / 28 - 8491
Fax: + 49 (0) 9181 / 28 - 606
E-mail: gala.conrad@pfleiderer.com

Richard Berg
Manager Investor Relations
Phone: + 49 (0)9181 / 28 - 8044
Fax: + 49 (0)9181 / 28 - 606
E-mail: richard.berg@pfleiderer.com


 

08.02.07 15:43

1281 Postings, 5362 Tage Jan LangenbachPfleider Empfehlung

Pfleiderer kaufen


Augsburg (aktiencheck.de AG) - Felix Gode, Analyst von GBC Research, empfiehlt im aktuellen "Falkenbrief" die Aktie von Pfleiderer (ISIN DE0006764749/ WKN 676474) zu kaufen.
"Mit mehr Geschwindigkeit und zunehmender Stärke ertragreich wachsen", so laute das Motto der Pfleiderer AG. Im bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres 2006 habe das Unternehmen diese Ansage erfolgreich umsetzen können. Nach neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2006 habe das Unternehmen 1,04 Mrd. Euro umgesetzt, was einer Steigerung um 78,9% gegenüber dem Vorjahr entspreche. Damit sei die Milliardengrenze beim Umsatz geknackt worden. Wesentlich dazu beigetragen habe die Übernahme des Laminatfußboden-Herstellers Kunz-Gruppe Ende des Jahres 2005. Aber auch in Sachen Profitabilität habe die Pfleiderer AG durch diese Übernahme großen Nutzen gezogen.

So sei das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 100% auf 144,3 Mio. Euro angestiegen. Dabei habe auch die Marge kräftig gesteigert werden können. Während die EBITDA-Marge im Vorjahr noch bei 12,40% gelegen habe, habe sie sich in den ersten neun Monaten 2006 bereits bei 13,85% bewegt. Unterm Strich seien den Aktionären nach neun Monaten 1,24 Euro pro Aktie, 1,00 Euro mehr als im Vorjahreszeitraum, geblieben. Darin enthalten seien allerdings Erträge aus der Veräußerung einer nicht mehr zum Kerngeschäft gehörenden Tochtergesellschaft. Mit den fortzuführenden Aktivitäten habe ein Ergebnis je Aktie von 0,52 Euro erwirtschaftet werden können, nach 0,18 Euro im Vorjahr.

Verschiedene Effekte hätten bei der Pfleiderer AG eine merkliche Verbesserung der Bilanzstruktur bewirkt. So seien dem Unternehmen durch den Verkauf einer Tochtergesellschaft, einer Kapitalerhöhung und nicht zuletzt durch die gute operative Entwicklung viele Mittel zugeflossen, die zu einer deutlichen Erhöhung der Eigenkapitalquote geführt hätten. Nachdem diese zum Ende des Geschäftsjahres 2005 noch bei 19,08% gelegen habe, seien es zum 30.09.2006 36,99% gewesen. Die Finanzverbindlichkeiten seien deutlich um 260 Mio. Euro auf 441 Mio. Euro gesenkt worden.

Erst jüngst habe das Unternehmen eine weitere geplante Übernahme verkündet. Für knapp 300 Mio. Euro wolle Pfleiderer die schwedische Pergo übernehmen. Der Hersteller von Fußbodenbelägen habe im Jahr 2005 mit rund 600 Mitarbeitern knapp 330 Mio. Euro umgesetzt.

Nicht zuletzt aufgrund des vorgelegten Übernahmeangebots für die Pergo seien die Aussichten für die Pfleiderer überzeugend. In 2006 werde das Unternehmen bei Umsatzerlösen von knapp 1,4 Mrd. Euro ein EBITDA von mindestens 200 Mio. Euro erwirtschaften, was einer Marge von deutlich über 14% entspreche. In 2008 sollte dann, auch durch weiteres anorganisches Wachstum die 2-Mrd.-Euro-Umsatzgrenze durchbrochen werden, bei weiter steigenden Margen. Das Unternehmen beweise eindrucksvoll, dass die Konsolidierung und gleichzeitige Fokussierung auf die Kernbereiche zielführend sei. In Zukunft sollte das Unternehmen weiter mit guten Zahlen glänzen können. Das Kursziel von 27,41 Euro sei damit weiter fest im Visier. Noch besitze die Aktie ein Potenzial von über 15%.

Vor diesen Hintergründen raten die Analysten von GBC Research im aktuellen "Falkenbrief" nach wie vor zum Kauf der Pfleiderer-Aktie. (Ausgabe 3/2007) (02.02.2007/ac/a/d)
Analyse-Datum: 02.02.2007

 

12.02.07 20:46

1281 Postings, 5362 Tage Jan LangenbachWeg frei für Übernahme

Pfleiderer erhält Freigabe zur Pergo-Übernahme

12.02.07 15:01



Dem Möbel- und Bauzulieferer Pfleiderer AG steht von kartellrechtlicher Seite nichts mehr im Wege, den schwedischen Fußbodenhersteller Pergo AB zu übernehmen. Die Tochtergesellschaft Pfleiderer Sweden AB hat nun auch die Freigabe durch die schwedische Wettbewerbsbehörde (Konkurrensverket) erhalten, teilte dass Unternehmen am Montag mit. Nachdem bereits entsprechende Genehmigungen durch das deutsche Bundeskartellamt und die amerikanische Federal Trade Commission (FTC) erfolgten, liegen damit alle kartellrechtlichen Genehmigungen für die Übernahme vor.

Quelle: BoerseGo
Artikel drucken
 

14.02.07 11:19
1

64730 Postings, 7707 Tage KickyPfleiderer kauft 460000 Aktien zurück

Nach der Zustimmung durch den Aufsichtsrat will der Möbel- und Baustoffzulieferer Pfleiderer (Nachrichten/Aktienkurs) im Zeitraum vom 1. März bis 30. April bis zu 460.000 eigene Aktien über die Börse zurückkaufen. Die erworbenen Aktien sollen zur späteren Erfüllung von Bezugsrechten aus Aktienoptionen verwendet werden, die im Rahmen von Pfleiderer Aktienoptionsprogrammen ausgegeben worden sind, teilte das Unternehmen Dienstagabend in Neumarkt mit.Der Rückkauf werde ausschließlich über den Xetra-Handel erfolgen. Pro Börsenhandelstag dürfen nicht mehr als 75.000 Aktien erworben werden.Quelle:Boersego



 

14.02.07 19:20

1281 Postings, 5362 Tage Jan LangenbachPost!

AC Research - Pfleiderer akkumulieren  

12:16 14.02.07  

Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Aktien von Pfleiderer (ISIN DE0006764749/ WKN 676474) zu akkumulieren.

Die Gesellschaft wolle bis zu 460.000 eigene Aktien zurückkaufen.

Der Rückkauf solle im Zeitraum vom 1. März 2007 bis zum 30. April 2007 über die Börse erfolgen. Die erworbenen Aktien sollten dann später zur Erfüllung von Bezugsrechten auf Aktien der Pfleiderer AG aus Aktienoptionen, die im Rahmen von Aktienoptionsprogrammen begeben worden seien, verwendet werden. Der jeweilige Erwerbspreis dürfe den Durchschnitt der tagesvolumengewichteten Schlusskurse der Pfleiderer-Aktie im XETRA-Handel während der letzten drei Börsenhandelstage vor dem Erwerb um nicht mehr als 10% über- bzw. unterschreiten. Pro Handelstag dürften dabei nicht mehr als 75.000 Aktien erworben werden.

Nach Ansicht der Analysten von AC Research erscheine es durchaus wahrscheinlich, dass die Pfleiderer-Aktie in den kommenden Wochen von dem angekündigten Aktienrückkauf profitieren werde.

Des Weiteren sei bekannt geworden, dass die Gesellschaft sämtliche kartellrechtlichen Freigaben der geplanten Übernahme der schwedischen Laminatfußbodenherstellers Pergo AB erhalten habe. Im Januar habe Pfleiderer ein freiwilliges Übernahmeangebot für sämtliche Aktien der Pergo AB zum Preis von 51 Schwedischen Kronen je Aktie angekündigt. Das Volumen der Transaktion liege bei rund 300 Millionen Euro. Die Annahmefrist für das Angebot laufe noch bis zum 23. Februar. Da das Pergo-Board die Übernahme begrüße und mehrere Großaktionäre, die insgesamt 41,9% der Geschäftsanteile halten würden bereits die Andienung ihrer Aktien fest zugesagt hätten, erscheine es wahrscheinlich, dass Pfleiderer die vorgegebene Annahmequote von 90% erreichen werde. Die Transaktion solle dann im ersten Quartal 2007 abgeschlossen werden.

Nach Ansicht der Analysten von AC Research erscheine die geplante Übernahme von Pergo sinnvoll. So gelinge durch diesen Zukauf der schnelle Einstieg in das europäische Laminatfußbodengeschäft. Zudem sei Pergo auch in Nordamerika stark vertreten.

Beim gestrigen Schlusskurs von 24,74 Euro erscheine das Unternehmen mit einem KGV 2007e von gut 16 in Anbetracht der weiterhin hohen Ertragssteigerungspotenziale noch relativ moderat bewertet. Im Zusammenhang mit der Pergo-Übernahme sehe man vor allem in den Bereichen Einkauf und Logistik noch Synergiepotenziale. Als Risikofaktoren sehe man neben einer möglichen Abschwächung des deutschen Marktes auch mögliche höhere Rohstoffpreise vor allem bei Holz und Energie. Insgesamt sehe man bei einem Investment in die Aktie auf dem aktuellen Kursniveau aber weiterhin ein leicht positives Chance-Risiko-Verhältnis.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von Pfleiderer zu akkumulieren.  
 

21.02.07 15:29

1281 Postings, 5362 Tage Jan LangenbachAnalystenmeldung

HypoVereinsbank - Pfleiderer "buy"  

14:06 21.02.07  

München (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Andre Remke von der HypoVereinsbank stuft die Aktie von Pfleiderer (ISIN DE0006764749/ WKN 676474) weiterhin mit "buy" ein.

Pfleiderer werde am 28. Februar die vorläufigen Ergebnisse für 2006 publizieren. Die HypoVereinsbank-Analysten würden mit einem EBITDA von EUR 208,6 Mio. rechnen, was etwa auf dem Niveau der Konsensschätzungen von durchschnittlich EUR 209,8 Mio. liege. Seit Mitte 2005, mit Ankündigung der Kunz-Übernahme, habe Pfleiderer die Guidance von mindestens EUR 200 Mio. mehrmals bestätigt. Auf Basis der Analystenschätzung ergebe sich eine y-o-y Steigerung von 107% auf 2005 und eine Marge von 14,6% nach 12,1% im Vorjahr. Damit hätte das Unternehmen alle Erwartungen erfüllt, die sich mit der Übernahme der Kunz-Gruppe zum 1. Dezember 2005 verknüpft hätten.

Nachdem Pfleiderer die Ziele für 2006 erreicht haben sollte, würden die Analysten mit einer konkreten Guidance für 2007 und evtl. für 2008 in Bezug auf Umsatz, EBITDA und EBITDA-Marge rechnen. Die Schätzung auf Stand-alone Basis (ohne Pergo) für 2007 laute: Umsatz von EUR 1,57 Mrd., EBITDA von EUR 242 Mio., EBITDA-Marge von 15,4% und für 2008: EUR 1,68 Mrd., EUR 270 Mio., 16,1%. Zusätzlich würden die Analysten mit einer ersten Aussage zum Umsatz- und Ergebnisbeitrag von Pergo rechnen. Für 2008, dem ersten vollen Konsolidierungsjahr, gehe man von einem Umsatzbeitrag von ungefähr EUR 350 Mio. aus. Dabei stelle man eine EBITDA-Marge von 13,5% und damit ein EBITDA von etwa EUR 48 Mio. in Aussicht. Damit errechne sich für 2008 ein Konzernumsatz (Pfleiderer und Pergo) von ungefähr EUR 2,05 Mrd., ein EBITDA von EUR 318 Mio. und eine Marge von 15,6%.

Die Analysten der HypoVereinsbank stufen die Pfleiderer-Aktie weiterhin mit "buy" ein. Das Kursziel sehe man nach wie vor bei EUR 32.
(21.02.2007/ac/a/d)

 

22.02.07 12:26

25951 Postings, 7097 Tage Picheladhoc


DGAP-Adhoc: Pfleiderer AG: Vorstandssprecher der Pfleiderer AG bei Autounfall
schwer verletzt - Vorstandskollegen übernehmen zwischenzeitlich Amtsgeschäfte

Pfleiderer AG / Personalie

22.02.2007

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der
EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Pfleiderer AG: Vorstandssprecher der Pfleiderer AG bei Autounfall schwer
verletzt - Vorstandskollegen übernehmen zwischenzeitlich Amtsgeschäfte

Die im MDAX notierte Pfleiderer AG, ISIN DE0006764749, meldet, dass der
Vorstandssprecher der Pfleiderer AG, Herr Hans H. Overdiek (54), bei einem
Autounfall schwer verletzt wurde und seine Amtsgeschäfte voraussichtlich
für einige Zeit ruhen lassen muss. Die Vorstandsaufgaben von Herrn Overdiek
werden in Abstimmung mit dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats in dieser Zeit
unter Aufrechterhaltung der Geschäftskontinuität von den weiteren drei
Vorstandsmitgliedern Michael Ernst (Personal/Recht/Risikomanagement, IT),
Dr. Robert Hopperdietzel (Technik, Operations/Werke) und Derrick Noe
(Finanzen) wahrgenommen.

Pfleiderer AG, Neumarkt
Gala Conrad
Head of Corporate Communication / Investor Relations
Tel.:  + 49 (0) 91 81 / 28 - 8491
Fax:  + 49 (0) 91 81 / 28 - 606
E-Mail: gala.conrad@pfleiderer.com

Richard Berg
Tel.:  + 49 (0) 91 81 / 28 - 8044
Fax:  + 49 (0) 91 81 / 28 - 606
E-Mail: richard.berg@pfleiderer.com


DGAP 22.02.2007
--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Emittent:     Pfleiderer AG
             Ingolstädter Straße 51
             93218 Neumarkt Deutschland
Telefon:      +49 (0)9181 28 - 8491
Fax:          +49 (0)9181 28 - 606
E-mail:       gala.conrad@pfleiderer.com
WWW:          www.pfleiderer.com
ISIN:         DE0006764749
WKN:          676474
Indizes:      MDAX
Börsen:       Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in
             Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

--------------------------------------------------
 

22.02.07 12:46

25951 Postings, 7097 Tage Pichelalso wenn ich nicht schon drin wäre

würde ich sagen einsteigen!  
Angehängte Grafik:
Pfleiderer.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
Pfleiderer.jpg

22.02.07 12:47

12829 Postings, 5168 Tage aktienspezialistClose unter 24,05 wäre kurzfristig, unabhängig

von den Meldung negativ zu urteilen  
Angehängte Grafik:
2007-02-22_124554.png (verkleinert auf 58%) vergrößern
2007-02-22_124554.png

22.02.07 13:02

8822 Postings, 6164 Tage WalesharkBin gerade eingestiegen , noch unter 24 ! o. T.

23.02.07 12:12

25951 Postings, 7097 Tage Pichelwar wohl richtig einzusteigen :-))

übertrieben diese reaktion!!  

23.02.07 12:13

25951 Postings, 7097 Tage Pichel+2% gegenüber SK 24,22 o. T.

23.02.07 14:19
2

28728 Postings, 5754 Tage BackhandSmashnächste Woche Mittwoch wird es interesant !

Mittwoch, 28. Februar 2007
Vorläufige Zahlen 2006

ob wir dann wieder "oben" sind ?

 

21.05.07 14:36
1

7114 Postings, 7060 Tage KritikerKritiker kauft Pfleiderer

Kaufe vor allem Werte, deren Geschäft stimmig ist.
Der Rohstoff Holz findet steigende Verwendung.
Also wird auch die Aktie steigen.  

20.08.07 15:39

34 Postings, 4859 Tage schallundrauchIst die derzeitige Abstrafung gerechtfertigt?!

Hallo!

Seit Februar des Jahres scheint es, trotz m.E. guter Daten für Pfleiderer ja nur noch eine Richtung zu geben, abwärts :(

Natürlich war der Unfall Overdieks im Feb. eine schlechte Nachricht die sich auch im Chart bemerkbar machen darf und das ein Baustoffanbieter der am Amerikanischen Markt aktiv ist auch von der dortigen Immobielienkriese etwas abbekommt ist zu gut verständlich, aber -40% in weniger als 6Monaten (die ich leider voll mitgenommen habe :( )?

An den guten Geschäftszahlen in Westeuropa scheint sich in der Zeit ja nichts verändert zu haben und im "ehemaligen Ostblock" laufen die Geschäfte vorgeblich auch gut.

Denkt Ihr das es mit Pfleiderer auf Sicht von 1-2 Jahren weiterhin bergab geht oder ist inzwischen bei einem 2007er KGV von etwa 11,5 (2008e <10) der Punkt gekommen zuzuschlagen?

Ich denke bei einem derzeitigen Kurs-Buchwert Verhältniss von geschätzt 1,35 kann es bei einem Betrieb der noch Gewinne (in nicht unerheblicher Größenordnung) abwirft eigentlich fast nicht mehr weiter abwärts gehen oder habe ich da etwas entscheidendes übersehen?

Ich bin zumidestens am Überlegen ob ich  meine Position, trotz der Verluste die ich damit bis jetzt leider eingefahren habe, vergrößere da ich eigentlich fest davon ausgehe das zumindestens die Anteile die man jetzt nachzieht auf 1-2 Jahresfrist recht gute Gewinne verbuchen dürften.

Würde mich über Ratschläge von eurer Seite freuen

Gruß Ansgar  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln