finanzen.net

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1503 von 1511
neuester Beitrag: 11.07.20 14:51
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 37760
neuester Beitrag: 11.07.20 14:51 von: Vaioz Leser gesamt: 4675536
davon Heute: 164
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | ... | 1501 | 1502 |
| 1504 | 1505 | ... | 1511   

28.02.20 09:44

1218 Postings, 334 Tage Egbert_reloaded@ Porstmann: Du bist nicht allein

Auch ich verstehe die Panik nicht. Ist ja keine Zombie-Apokalypse oder der Weltuntergang. Allerdings hat die späte Phase eines Bullenmarktes viele völlig unbedarfte Anleger an die Börse gezogen. Die lesen jetzt negative Schlagzeilen im Minutentakt und drehen durch, verlieren die Nerven und verkaufen ihren gesamten Depotinhalt unlimitiert.
...
Könnte mir übrigens vorstellen, dass Warren Buffett bei Apple zu diesen (oder noch niedrigeren Kursen) aufstockt.

 

28.02.20 09:57

2341 Postings, 839 Tage neymarApple

28.02.20 11:51

1411 Postings, 2788 Tage PorstmannDumm-Panik

Ein anderes Beispiel für Corona-Panik der dümmlichen Art:

„Amerikaner trinken angeblich weniger Corona-Bier“, schreibt SPON heute. Gut, dass der Virus nicht Apple-Virus genannt wurde :-)  

28.02.20 12:04

2514 Postings, 1715 Tage Vaioz,..............

Naja, in gewisser Weise kann man es doch nachvollziehen. Q1 und Q2 sind bei den meisten Unternehmen dank Corona verhagelt. Egal ob Automobilkonzerne oder Elektronikhersteller, die Produktionsketten sind unterbrochen und auch das Konsumverhalten leidet. Hinzu noch, dass sich das Virus rasend schnell verbreitet und mit einen Heilmittel erst in einem Jahr gerechnet wird.
Kurz Produktion steht, Konsum ist rückläufig, Rezession der Weltwirtschaft steht vor der Tür. In gewisser Weise halte ich deswegen die Korrektur für überfällig.

Trotzdem halte ich meine Anteile aller Unternehmen fest. Denn weiterhin hat es keine langfristigen Auswirkungen, es sei denn das Covid 19 löscht die halbe Menschheit aus, aber dann hilft mir mehr Cash auch nichts mehr...  

28.02.20 13:45

1218 Postings, 334 Tage Egbert_reloadedConvair Coronado

Da können Fluggesellschaften ja von Glück reden, dass die Convair Coronado längst ausgemustert wurde. Sonst würde darin niemand mehr mitfliegen wollen. Sie war übrigens - abgesehen von TU 144 und Concorde - das schnellste Düsen-Verkehrsflugzeug und hat einige Rekorde aufgestellt. Ich finde, die sah schon rein optisch verdammt schnell aus. Und wenn jetzt jemand meint, das wäre off topic: Diese Firma saß wie Apple in Kalifornien.
...
https://www.flugrevue.de/klassiker/...irliner-convair-cv-880-und-990/
 

28.02.20 21:39

2341 Postings, 839 Tage neymarApple

28.02.20 21:53

670 Postings, 1341 Tage Starlord@vaioz

100% Zustimmung. Halte alles, verkaufe nix. Allerhöchstens nach....  

07.03.20 04:38

1411 Postings, 2788 Tage PorstmannApokalypse now?

Entweder ringt ihr alle mit dem Virus oder ihr habt alles verkauft und ich stapfe allein über die rauchenden Trümmer einer vor kurzem noch blühenden Landschaft. Gevatter Tod mit Sense an meiner Seite. Selbst Cupertino ist gespenstisch entleert, die wenigen Überlebenden von Apple, die der Coronavirus verschont hat, arbeiten von zuhause aus :-)

Die Börsen sind menschenleer, verlassen wie dieser Thread hier. Akopalypse now? Falls noch einer überlebt hat: bitte melden! Und keine Angst, die Heimwerker von Apple werden den Kurs schon hochhalten.  

07.03.20 08:02

44 Postings, 342 Tage tomwe1Porstman

Keine Sorge, Du bist nicht allein.

So Long,

Tom  

07.03.20 09:40

101 Postings, 3539 Tage Olli68Zur Zeit eher nicht kaufen?!

Ich wäre vorsichtig mit Nachkaufen und bin froh, dass ich vor zwei Wochen bei Apple und Google erstmal Kasse gemacht habe.
Im Apple Langzeitchart ist die derzeitige Krise noch nicht mal als Knick erkennbar, und auch andere stehen noch exorbitant hoch.
Ich denke, es ist viel Psychologie im Spiel. Sobald ein paar größere denken, sie brauchen Liquidität, steht Apple wieder bei 50-100? und dann kann man wieder über einen Kauf nachdenken.
Oder aber Corona ist nur ein künstlich aufgeblähter Vorwand um Luft aus dem Markt zu nehmen, die größeren Investoren sind dann am schnellsten wieder drin, zumal das Zentralbankgeld - bis zum richtigen Crash - den Laden am Laufen hält.
Eine dritte Möglichkeit gibt es auch noch, schnell wieder hoch auf 300 und dann ein paar Quartale Stagnation. Zur Zeit also 2:1 gegen eine Kauf nach meinen einfältigen Überlegungen...

 

08.03.20 12:51

2514 Postings, 1715 Tage Vaioz,....

Ach die alljährliche Untergangsstimmung im Februar\März kommt aktuell wieder zu Tage.
Sollte für die meisten ja bereits Gewohnheit sein. Egal wie man das Kind nun nennt, das Ergebnis bleibt gleich. Jedes Jahr wieder wird es unbenannt, ein Trauerspiel...  

09.03.20 08:45

940 Postings, 2348 Tage nelsonmantzOha

was für ein Gemetzel heute. Dax bei fast -10 %. Ich erinnere mich nicht daran, so etwas schon mal erlebt zu haben...

Trotzdem bleibe ich investiert. Das wird noch schöne Nachkaufkurse geben.  

09.03.20 14:09

44 Postings, 342 Tage tomwe1Echt der Wahnsinn .....

Hat das corona eine Macht ist ja irre.......  

09.03.20 14:41

44 Postings, 342 Tage tomwe1Sommerzeit

Huch USA hat ja schon auf dort ist die Zeit seit gestern ja schon umgestellt.....  

09.03.20 21:20

5829 Postings, 4007 Tage tagschlaefergibt es wieder ein special event im märz?

genau darauf spekuliere ich gerade ...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

10.03.20 18:02

2341 Postings, 839 Tage neymarApple

11.03.20 09:26
1

2762 Postings, 4807 Tage xoxosGestern 20 Dollar hoch - Irre

Apple - Fels in der Brandung. Da ist nicht wirklich was passiert bisher. Mit fast 15% Gewicht im N100 darf diese Aktie nicht fallen.
Aber ist das auch richtig? 2019 stagnierte der Umsatz und das Ergebnis gin ca. 10% zurück. Gleichzeitig verdoppelte sich der Börsenkurs. Hauptsächlich durch Aktienrückkäufe. Aber trotz Streichung dieser Aktien ging auch der Gewinn je Aktie zurück. Die Bilantzqualität verschlechtert sich zusehens. Die Netto-Cash-Position reduziert sich regelmäßig. Fremdkapital steigt. Werden im gleichen Tempo weiter Aktien zurückgekauft ist die positive Netto-Cash-Position Ende des Jahres dahin. Kann mir nicht vorstellen, dass man das wirklich so will. Also wird man weniger oder gar keine Aktien mehr zurückkaufen.
Zudem wird das 2020er Ergebnis durch Corona verhagelt. Da sind zum einen die sensiblen Lieferketten, aber vor allem sollten auch die Umsätze in den Ladengeaschäften leiden. Ich war am Wochenende in paris. Der Flagshipstore dort war wie viele andere Geschäfte gähnend leer. So wird es wohl in vielen Metropolen der Welt heute aussehen. Da läuft die enorme Kostenbasis weiter aber die Umsätze brechen weg. Warum sollte der Kurs nicht auf  das Niveau von Anfang 2019 zurückfallen?  Der Kursanstieg des Vorjahres war m.E. in der Form nicht gerechtfertigt. Ich würde die zwischenzeitliche Stärke momentan zum konsequenten Abbau nutzen. Und man bedenke dass die Aktie auch relativ zu anderen nochmals teurer geworden ist. In dieser Börsensituation wird man insofern günstigere Schnäppchen finden.  

11.03.20 10:29
1

940 Postings, 2348 Tage nelsonmantzXoxos

einfach mal ein paar Beiträge zurückschauen. Da ist bereits jemand so schlau gewesen, wie du und hat versucht den Apple-Unternehmenswert alleine durch den Kurs der Aktie zu einem gegebenen Zeitpunkt zu bestimmen. An der Börse wird die Hoffnung gehandelt. Diese ist wieder bei Apple da (Diversifikation nimmt weiter zu, neue Geschäftsfelder etc.).  Vor dem Aufschwung in 2019 ging es massiv bergab. Das wird aber immer gerne ausgelassen...

IM VERHÄLTNIS zu vielen anderen Werten ist Apple momentan ein Schnäppchen.  Wenn du wirklich meinst, das der faire Wert bei 160 ? pro Aktie liegen würde... dann wäre Apple noch ca. 6-700 Mrd. wert.
Das wiederum wäre ein KGV von ca. 11. Und jetzt vergleich mal mit anderen großen, wie Amazon, SAP, Microsoft etc. und sag nochmal das Apple zu teuer ist...

Wie gesagt, ich kann mir Kurse von 160 ? in ein paar Wochen auch vorstellen. Aber nur weil der Gesamtmarkt weiter abkackt. Mit Apple selbst hat das per se wenig zu tun.  Aber bei 160? würde ich echt gerne massiv nachkaufen :-)))  

11.03.20 14:03
1

23 Postings, 1038 Tage ministrobaSchockstarre

Ja, @porstmann, hier war es totenstill im thread. Fand ich ganz positiv, weder Durchhalteparolen noch hämische Schadenfreude von den bekannten Bashern.

Von mir wäre allenfalls Ersteres gekommen. auch (oder gerade deshalb) wenn die Verluste sich bei mir im sechsstelligen Bereich bewegen. Aber die gegenwärtige Situation hat nichts mit Apple zu tun, es kommt einzig darauf an, wie sich die Coronavirus-Krise weiter entwickelt. Die stark abflachende Kurve der Neuinfektionen in China gibt zur Hoffnung Anlass, dass man das Virus in den Griff bekommen kann - aber hier in Europa und auch in den USA wird es wohl erst noch eine Weile weitergehen, auch mit den wirtschaftlichen Folgen. Dass der Berliner Bgm beispielsweise weiter zaudert, das kommende Bundesligaspiel am Samstag für  Zuschauer zu sperren, zeigt, dass viele den Ernst der Lage noch nicht erkannt haben. Da war die chinesische Regierung (nach erstem Zögern) konsequenter und damit erfolgreicher.

Bei uns werden die Fallzahlen und damit die Hysterie also vorerst weiter steigen. Aber zurück zu Apple. Wenn ein Unternehmen relativ unbeschadet aus dem ganzen Schlamassel herauskommt, dann ist es Apple. Ich bin seit 2000 dabei, meine ersten 1400 Aktien haben einen (splitbereinigt) Einstandskurs von knapp 2 Euro, der Großteil meiner Applekäufe liegt vor 2009.  Damit und mit dem Blick auf den langfristigen Chart kann ich auch trotz Corona gut leben. Heute bin ich allerdings von meiner Mantra "habe nie verkauft und bei Kursrückgängen nur zugekauft" erstmals abgewichen und habe 5% zu 243,85 verkauft. Ich fürchte, der Markt geht in den nächsten Tagen und Wochen noch weiter runter, dann steige ich später wieder ein. Und wenn nicht, oder wenn ich den richtigen Wiedereinstieg verpasse und die Kurse schneller wieder nach oben gehen als erwartet - na ja, auch gut, dann habe ich einen kleinen Obolus auf dem Altar der Kursgötter erbracht :-)  

11.03.20 17:45
1

16 Postings, 127 Tage LongtimeInvestApple

Auch wenn es zurzeit wirklich holprig an den Märkten ist, hat man mit Apple ein super solides Unternehmen im Depot, welches mich auch in diesen Zeiten ruhig schlafen lässt. Ich habe eine Super Analyse über die Aktie gesehen, Sie ist wirklich sehr ausführlich und gut recherchiert. Kann ich für Apple Anleger und Beobachter nur empfehlen. Hier der Link: https://youtu.be/I21k1V01oj4  

11.03.20 19:37
4

2762 Postings, 4807 Tage xoxosKonsensus-Long

Es ist schon bemerkenswert. Man kann zum Markt schreiben, zu Einzelwerten, zu Tesla, zu TUI, zu Adidas, überall bekommt man Zustimmung wenn man von fallenden Kursen ausgeht, Nur bei Apple bekommt man immer Gegenwind. Das macht mich ziemlich sicher, dass ich hier mit Short richtig liege. Dauert eben bei einem Schwergewicht länger bis es sich richtig bewegt. Ich sage ja auch nicht, dass Apple ein schlechtes Unternehmen ist, aber die Bewertung ist für ein Unternehmen, das jetzt das 2.Jahr in Folge fallende Gewinne ausweisen wird, doch recht stolz. Insbesondere die relative (Ueber)bewertung zum Markt hat in den letzten Wochen zugenommen. Die Aktie liegt auf einen 3-Monatshorizont noch vorne, während der Markt um 15% gefallen ist. D.h. die relative Bewertung ist um über 15% hochgegangen. Und das trotz der Ankündigung , dass China das Leben schwerer macht. ....und jetzt kommt Europa hinterher und morgen die USA.
Das Verliebsein in eine Aktie zum falschen Zeitpunkt kann teuer werden. Warum soll man jetzt halten? Das Profitwarning kommt so sicher wie das Amen in der Kirche und dann kann man doch in Ruhe 100 Dollar tiefer wieder einsteigen.  

11.03.20 20:54
1

10153 Postings, 4332 Tage musicus1xox super deine analyse eine bereicherung hier

11.03.20 20:55
1

1394 Postings, 979 Tage mcbainxoxos

hast du dir schon ein Short Scheinchen ausgesucht?  

12.03.20 08:18

940 Postings, 2348 Tage nelsonmantzxoxos

Du bist eben anscheinend kein Longinvestor. Das ist ja auch nicht schlimm. Jeder hat seine eigene Börsen-Strategie...  Du verkaufst eben bei Unruhen und versuchst später möglichst günstig wieder in den Kurs reinzukommen... und shortest scheinbar zwischendurch auch

Andere verkaufen die Hälfte und investieren diese dann nach der Krise wieder günstig in dieselbe Aktie

Andere verkaufen nichts und warten auf den optimalen Zeitpunkt um nachzukaufen...

Wenn du gegen Apple generell wettern willst, dann geh doch in den Nachbarthread... Lies dir am besten alles von Anfang an durch, dann wirst du sehen, dass du bei weitem nicht der einzige Apple-Hater bist. Und ob die Hater in dem Thread denn LANGFRISTIG recht hatten, darfst du dann selbst entscheiden ;-)  

12.03.20 16:45

658 Postings, 1578 Tage 0816traderich finde es schon stark..

wie sich Apple so schlägt im aktuellen Crash.
Eine mittlere Korrektur bislang.  

Seite: 1 | ... | 1501 | 1502 |
| 1504 | 1505 | ... | 1511   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Amazon906866
Daimler AG710000
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750