finanzen.net

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1502 von 1505
neuester Beitrag: 06.04.20 19:59
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 37619
neuester Beitrag: 06.04.20 19:59 von: Porstmann Leser gesamt: 4594329
davon Heute: 48
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | ... | 1500 | 1501 |
| 1503 | 1504 | ... | 1505   

24.02.20 21:32

2316 Postings, 1621 Tage Vaioz,....

Sie kaufen natürlich nicht zwei aber vielleicht das teurere Modell, weil man eben länger sparte?  

24.02.20 21:38

607 Postings, 1247 Tage Starlord@vaioz

Stimmt, wäre denkbar. Mich würden katastrophale Zahlen im mai nicht überraschen.  

24.02.20 21:52

8130 Postings, 1939 Tage MM41Statt die schulden abbauen

Nicht nur Apple, alle US-Firmen haben jahrelang eigene Aktien zurückgekauft. Das Schlimmste sehe ich aber, zu höchst Kursen haben die Firmen gekauft, während Großanleger im großen Still abgeladen. Das muss zwischen dir Firmen-Management und Altaktionären abgesprochen werden, sonst sind diese Aktionen der Firmen nicht zu erklären. Eigene Aktien zu kaufen, machen die Firmen nur dann wenn die Kurse ganz unten sind und nicht im Blasenmodus wie der Fall ist.
Es wäre viel sinnvoller, wenn Apple z.B. Schuldenberg von ca. 300 Mrd $ abgebaut hat, anstatt im Blasenmodus eigene Aktien zurückkaufen damit Finanzhaie zu Höchstkurse verkaufen können.

Die Blase muss daher platzen, denn die Finanzhaie die verkauft haben, wollen sicher nicht im Blasenmodus kaufen. Sie kaufen immer ganz unten  

24.02.20 21:59

1371 Postings, 2694 Tage PorstmannAber vielleicht runter auf 240?

Jetzt eine Prognose zur Kursentwicklung? Unmöglich! Die Ursache der Krise sprechen aber eher für eine kurzfristige Delle. Während momentan alles synchron nach unten geht, dürften nach kurzer Zeit nur noch konsumnahe Titel und die der Dienstleistung nennenswerte Einbussen erleiden.
Zwar ist das mit dem Aufschieben von Käufen keine volle Kompensation für entgangenen Umsatz und Gewinn, falls der Virus nicht spätestens bis zum Sommer eingedämmt werden kann oder falls Chinas Wirtschaft sich nicht im zweiten Halbjahr erholt. Dann würde auch Apple bei 200 $ landen. Hoffen wir mal, dass schon in Kürze Gegenmittel gefunden werden und die globale Pandemie ausbleibt. Dann war es ein Intermezzo mit - sagen wir mal etwa 20 % Minus insgesamt. Nicht so schlimm bei einem Kurs, der kurz zuvor reichlich Speck angesetzt hat.  

24.02.20 22:23

35 Postings, 248 Tage tomwe1Delle

Es wird auch so schnell es runtergeht wieder hochgehen sobald ein Gegengift gefunden wird, ich bleibe cool und drin, sei?s drum ....

So Long,

Tom  

25.02.20 08:18

35 Postings, 248 Tage tomwe1Peking News

PEKING (dpa-AFX) - Apple (Apple Aktie) hat damit begonnen, einen Teil seiner wegen des Coronavirus geschlossenen Geschäfte in China wieder zu öffnen. Wie der iPhone-Konzern am Dienstag mitteilte, sind einige Läden auf dem chinesischen Festland wieder geöffnet. Auf der Website von Apple waren 23 der 42 Stores in China als geöffnet gekennzeichnet. Apple forderte Kunden jedoch dazu auf, in den Geschäften Mundschutz zu tragen und sich beim Betreten die Temperatur messen zu lassen. Wegen des Ausbruchs der Covid-19 genannten Krankheit hatte Apple Anfang Februar sämtliche seiner Geschäfte in China geschlossen./jpt/DP/zb  

25.02.20 17:39

360 Postings, 570 Tage Kn3chtiphone

ein temperatur mess app vor installiert? wieso geht denn der kurs so abwärts  

25.02.20 17:58

8130 Postings, 1939 Tage MM41Das Coronavirus ist eine billige Ausrede

Das Coronavirus ist nur Ausrede um laufende Korrektur rechtfertigen. Die Kurse sind längst im Blasenmodus, trotz Korrektur immer noch hoffnungslos überbewertet. Jeder weiß, dass die Handy-Märkte seit Jahren stark gesättigt und Absatzzahlen frisiert werden. Alle Bereiche sind hoffnungslos gesättigt, dennoch der Schuldenberg bei aller Firmen extrem hoch. Über 70% aller Techfirmen sind überschuldet und zählen als Zombi. Die US-Zombi-Wirtschaft wurde durch billig Geld und nachhaltige Manipulationen von der FED, Trump und Staatsfond PPT jahrelang gepfegt, obwohl es längst klar war, dass die Zombiwirtschaft nur Riesenprobleme schafft. Darum muss eine Markbereinigung her um Wirtschaft zu gesund und stabil zu machen.
Die FAANG-Aktien wurden "künstlich" aufgebläht damit Großinvestoren zu Höchstkurse verkaufen können. Das war aus meiner Sicht eine legale Manipulation, weil die Firmen selber ihre eigene Aktien zu Höchstkurse zurückgekauft haben. Wenn die Blase platzt, werden wieder Großinvestoren billig rein und das Spiel fängt von vorne an!
Deswegen sage ich nicht selten, dass die Börse ein legaler Betrug ist wo Kleinanleger keine Chance haben.
.  

25.02.20 20:26

1371 Postings, 2694 Tage Porstmann@MM41

Du schreibst Mumpitz. Würden die Kurse bei einer ernsthaften Bedrohung von Mensch und Wirtschaft nicht nach unten gehen, würde ICH von Manipulation reden. Und natürlich sollte man Kursbewegungen ausnutzen, egal ob Gross- oder Kleinanleger. Hätte ich nicht noch genügend Liquidität vom Verkauf vor 15 Monaten, müsste ich jetzt für eine kurze Durststrecke vorsorgen. So aber bleibe ich drin.

Eine drohende Pandemie ist aber nicht gleichzusetzen mit irgendeinem Latrinengerücht zu Apple oder anderen Titeln, die sehr oft manipulativ runtergeprügelt werden. Klar, die Stimmung war lange zu schön, um wahr zu sein. Davon haben fast alle Aktien profitiert. Wie soll man sein Geld denn auch sonst bei den Minuszinsen anlegen? Es geht heutzutage nur spekulativ. Und das treibt die Kurse. Nenne es Blase. Ich nenne es Hochstimmung, die jetzt durch den Virus von Moll auf Dur umgedreht wird. Eine Positivmeldung von der pharmazeutischen Forschung kann aber jederzeit ausreichen, um schon bald Bären wieder in Bullen zu verwandeln.  

25.02.20 21:26
1

8130 Postings, 1939 Tage MM411400 Milliarden Marktbewertung ist irre

Vor Kurzen hatte Apple-Aktie 1550 Milliarden $ Marktbewertung, zugleich ca. 300 Milliarden $ Schulden!

Ich will Aktien-Schafe wecken: 1 Milliarde = 1000 Millionen, jetzt rechne Sie es selbest wieviel Millionen sind 1500 Milliarden!

Wer das keine Blase ist, dann weiß ich nichts mehr.

Die US-Zombiwirtschaft ist zu stark gewachsen, dass eine Korrektur leicht in einer Crash wechseln könnte. Wenn noch wegen Störung von Lieferkette eine Inflation kommt, muss die FED und andere Zentralbanken "Zinsen" erhöhen. Das dürfte Zombiwirtschaft zum Kollaps bringen.

Zombi-Firmen haben 13,2 Trillionen $ Schulden. Steigende Zinsen bei eine neue Wirtschaftskrise heißen - Game OVER!
 

26.02.20 08:54
2

35 Postings, 248 Tage tomwe1Du redest schon seit langer Zeit nur Mist MM41

Schade um Deine und unsere Zeit....

Ich suche mir langsam einen schönen Call, hat grad jemand einen guten zur Hand ?

So Long,

Tom  

26.02.20 08:55
1

895 Postings, 2254 Tage nelsonmantzMM41

300 Mrd. Schulden und wie hoch war das Eigenkapital? Wenn schon mit Zahlen um sich werfen, dann bitte auch die korrekten Kennzahlen nennen.  

26.02.20 10:48

2016 Postings, 745 Tage neymarApple

26.02.20 18:29

1 Posting, 4021 Tage bigwinner1atomwe1

Ich habe gestern den Call "MS CO.I. CALL DE000MC517A6|MC517A zu 2,68 gekauft.
Einfach mal anschauen!
 

26.02.20 18:33

11574 Postings, 2625 Tage XL___Ah

MM41 wieder im Bärenmodus. Zeit zu kaufen.  

27.02.20 08:22
1

895 Postings, 2254 Tage nelsonmantzCorona-Virus

Ich verstehe die Panik nicht, bin ich damit alleine? :-/

Weltweit sterben jährlich ca. 670.000 Menschen an einer starken Grippe (Von ca. 2-3 Mio stark infizierten).
Quellen gibt es diverse im Internet, einfach mal recherchieren.

Jetzt kommt der neue Corona-Virus, an dem bislang ca. 3 % der Infizierten sterben (meist alte und immun schwache Menschen).

Soll das ein Witz sein? Wo ist der Unterschied zur "normalen" Grippe? Die Politik und die Wirtschaft lösen gerade eine Rezession aus, wegen gar nichts. Ich finde das sehr beängstigend, dass die Politik anscheinend so dämlich/ängstlich ist und die Wirtschaft den Scheiß mitspielt, weil sie nicht "unverantwortlich" handeln wollen.

Sollen jetzt jedes Jahr zurzeit der Grippewelle alle Läden, Schulen, Kitas und Arbeitsstätten geschlossen werden? Irgendwie fehlen mir bei so viel Dämlichkeit die Worte, unglaublich!  

27.02.20 08:41

35 Postings, 248 Tage tomwe1News aus der Hauptversammlung

Finde keinerlei Infos......weiß jemand näheres ?

So Long,

Tom  

27.02.20 08:57
1

8130 Postings, 1939 Tage MM41Die Luftballon

voller heißer Luft beginnt zu platzen. Die US-Techblase ist größte aller Zeiten. Seit Tagen sehen wir zwar eine Korrektur, die Bewertungen sind nach wie vor sportlich mit einem Potenzial wie ein Stein zu fallen. Das Coronavirus ist noch nicht eingepreist, weil in China  nicht mehr läuft. Sogar Boni und andere Begünstigungen für Mitarbeiter helfen nicht, die Arbeiter am Arbeitsplatz zu sehen. In Südkorea ist die Lage sehr sehr dramatisch, dass wir sogar mit eine neue globale Wirtschaftskrise rechnen müssen.
Angst ist zu groß, wenn sogar das Coronavirus unter Kontrolle gebracht wird, Vertrauen der Menschen in Medien und Politik ist komplett zerstört das man eine baldige Erholung der Wirtschaft nicht erwarten können.  

27.02.20 09:27

8130 Postings, 1939 Tage MM41Charttechnisch

Ohne Coronavirus-Effekten charttechnisch gesehen 10% nach unten sind durchaus realistisch. Dann können wir mit eine technische Gegenreaktion rechnen.Das gleiche Szenario sehe ich bei alle FAANG-Aktien. Mit Einstig würde ich daher noch abwarten, weil schnelles Geld wird es hier nicht geben.

Will also nicht schlecht reden, weil Apple ein tolles Unternehmen sei und irgendwas negatives hier reinzustellen wäre blöd...

L G  

27.02.20 10:25
1

35 Postings, 248 Tage tomwe1MM41

Wow wir sind begeistert von Deinen hochqualifizierten Analysen.....Dein Leben ist nicht schön aber geh doch ein wenig an die frische Luft tut gut.....

Geht die Welt schon morgen unter ?

Ironie aus....

So Long,

Tom  

27.02.20 19:08
1

2316 Postings, 1621 Tage Vaioz,,,,,,,,,,,,........

@Tomwe1 Tue allen ein Gefallen und ignorier MM41. Er kommt immer aus seinen Loch, wenn es mal eine Korrektur gibt. Allein dass aus seinem Mund mal kommt, dass Apple ein "tolles Unternehmen" ist, sollten wir hier noch einmal schriftlich festhalten. Übermorgen ist das wieder anders.

Gibt nicht viel neues. Produktionsprobleme und Umsatzrückgang durch Covid 19.    

27.02.20 21:55

35 Postings, 248 Tage tomwe1@Valoz

Klar muss man so machen, ignorieren ist aber nicht mein Ding, aber ich lese den Quatsch seit Jahren nicht mehr wirklich ....

So Long,

Tom  

28.02.20 07:22

1371 Postings, 2694 Tage Porstmann@Nelsonmantz

“Ich verstehe die Panik nicht, bin ich damit alleine?”
Ob CoronaV oder Klima: Immer muss erst Panikmache dafür sorgen, dass die träge Masse sich bewegt. Intelligente Individuen wie du bleiben ruhig, meiden Menschenansammlungen, unnötiges Händeschütteln, Bussi-Bussi und waschen sich vor allem noch öfter die Hände. Kinder müssen das erst lernen, also notfalls Kitas, Schulen mal für ein, zwei Wochen schließen.

Aber Panik muss nicht sein. Gar nichts tun führt allerdings zu Verhältnissen der mittelalterlichen Pest. Wir leben, in den Städten vor allem, zu eng aufeinander. Wer wie ein Ehepaar in NW nach deutlichen Symptomen noch in den Karneval abtaucht, hat Strafe verdient. Wie kann man sonst jugendliche Raser als Mörder zu lebenslang verurteilen?

Die Wirtschaft reagiert besonnen, finde ich. Das Schließen von Webasto war ebenso richtig wie das von Applestores in China. Panisch reagiert dagegen wieder mal die Börse auf den Virus. Na klar, manche Großanleger haben nur auf einen Anlass gewartet, um auf die Ängstlichen drauf zu prügeln. Wir aber bleiben gelassen und freuen uns schon jetzt auf den Nachholbedarf an iPhones und anderen Apple-Produkten.  

28.02.20 08:09

895 Postings, 2254 Tage nelsonmantz@Porstmann

Teilweise stimme ich dir zu und teilweise stimme ich dir nicht zu. Wie gesagt, der Corona-Virus muss es erstmal schaffen in 12 Monaten 670.000 Menschenleben zu nehmen. Dann ist er auf dem Niveau einer Standard-Grippe. Was tun wir gegen Grippe? Eigentlich nix... Manche lassen sich impfen aber wohl die wenigsten...

Naja, einfach positiv sehen und auf noch schönere Kurse zum Nachkaufen warten :-)  

28.02.20 09:13

35 Postings, 248 Tage tomwe1guter Nachkaufkurs

ich habe nun doch keine Option gekauft sondern eben noch ein paar Aktien nachgelegt, bei 235,- wars ok...?

So Long,

Tom  

Seite: 1 | ... | 1500 | 1501 |
| 1503 | 1504 | ... | 1505   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
Lufthansa AG823212
Allianz840400
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Amazon906866
Infineon AG623100