finanzen.net

HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 47 von 69
neuester Beitrag: 28.03.20 16:37
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 1706
neuester Beitrag: 28.03.20 16:37 von: Gonzoderers. Leser gesamt: 216381
davon Heute: 427
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 44 | 45 | 46 |
| 48 | 49 | 50 | ... | 69   

22.10.19 10:16
2

3319 Postings, 1447 Tage BaerenstarkMhm.....ob es nochmals so weit runter geht?

Mir zeigt sich das momentane Bild eigentlich ähnlich wie nach dem Anstieg auf um die 14 Euro. Kurze Rücksetzer werden gekauft und halten absolut nicht lange an. Denke eher das die Kurse gestern und heute früh bei 16,20 Euro ganz gute Kaufkurse waren - langfristig sowie kurzfristig.
Das Management ist sehr positiv gestimmt und HF wir mehr und mehr zum Marktführer mit absolutem Alleinstellungsmerkmal. Die Konkurrenz wird zunehmend schwächer und HF wächst trotz deren Größe immer noch am stärksten was Umsatz und "Gewinn" angeht.

Also ich würde beim Kurs eher nach oben schauen als nach unten und solche Rücksetzer zum Kauf nutzen.
Ich sehe das wie Katjuscha was das Unterschätzen angeht. Viele Analysten haben zwar HF empfohlen mit Kurszielen von 15-18 Euro aber weiter trauen Sie sich nicht. Eine große Skepsis bleibt wie auch bei vielen Anlegern nach der "Rally".

In diesem Fall denke hilft nichts.....wie so oft wenn Analysten skeptisch bleiben......der Kurs wird es denen dann doch zeigen (inkl. das Zahlenwerk) und dann rennen Sie mit Ihren Kurszielen immer hinterher.....  

22.10.19 10:52

97902 Postings, 7319 Tage Katjuschastimmt Baerenstark, aber Gewinnmitnahmen sind

bei 13-14 ? auch was anderes als bei 17-18 ?. Manche Leute sitzen hier aktuell auf einem Verdoppler, beispielsweise die Käufer des Rocket-Pakets zu 8 ?. Insofern wäre jetzt eine längere Konso zwischen 15 und 18 ? auch nicht ungewöhnlich.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

22.10.19 10:53

1078 Postings, 649 Tage SocConviction@Baerenstark

Die Frage, die sich stell ist dann aber 'warum' es Hellofresh langfristig anders ergehen sollte als der Konkurrenz, die nach und nach ausgeknockt wird.
Zur Zeit fehlt mir tatsächlich noch eine fundierte Analyse warum Blue Apron und co. scheitern bzw. gescheitert sind.
Ich bleibe investiert, aber für mich ist Hellofresh auf dem aktuellen Stand ein Investment für den Zeitraum von 2-5 Jahren, da ich langfristig schon etwas an dem Erfolg zweifele. Wenngleich der Zeitpunkt der Kepler-Kritik doch etwas befremdlich wirkt, da man die Bestellung je Kunde offenbar steigern konnte, ist es ja schon etwas irritierend, dass im Schnitt Kunden weniger als einen von 12 Monaten Ernährung über Hellofresh abdecken. Wobei da auch klar ist, dass Einmal-Besteller den Schnitt nach unten ziehen.  

22.10.19 11:57
1

3319 Postings, 1447 Tage Baerenstark@SocCon

Zu deinem ersten Satz in dem letzten Posting
"Die Frage, die sich stell ist dann aber 'warum' es Hellofresh langfristig anders ergehen sollte als der Konkurrenz, die nach und nach ausgeknockt wird."......

Also man muss sich doch nur andere Sparten anschauen die aus dem "Nichts" aufkamen wie z.B die ganzen "Facebooks". Warum hat es Facebook geschafft und zig andere nicht. Haben die anderen was falsch gemacht? Ne glaube ich nicht....aber Facebook hat es mit einem ausgeklügelten Marketing geschafft obwohl Sie nicht die ersten waren was solche Plattformen angehen.

Hellofresh trifft mit Ihrer Strategie und mit der Vermarktung einfach den Nagel auf den Kopf meiner Ansicht nach. Sie verstehen es sich im SocialMedia bekannter zu machen und was Sie zudem liefern ist einfach eine gute Qualität mit anscheinend sehr guten Rezepten durch die Bank.
Blue Apron schwächelte in den USA ja nicht umsonst. HF hat die Ihre Strategie einen Marktführer den Rang abgelaufen in den USA und das soll schon was heißen.

Also ich glaube an den Trend der "Foodpakete" die man kauft. Für mich ist dies kein Hype sondern ein Trend den ich mir auch in Supermärkten vorstellen kann. Bevor ich mir alles in zu großen Mengen einzeln selber suchen muss greife ich einfach nach dem Paket für das gewünschte Gericht für die passende Anzahl von Personen. Klar ist das mit "Mehrkosten" verbunden aber der "Gesellschaft" geht es gut.

@Katjuscha : Na klar ist es was anderes bei niedrigeren Kursen was Gewinnmitnahmen angeht als z.B jetzt wo sich die Aktie in den letzten Monaten verdoppelt hat. Ich rechne trotzdem nicht mit großen Rücksetzern.....da gehe ich eher noch von einem Überschreiten der 20 Euro Marke aus in den kommenden Wochen bevor eine längere Seitwärtsphase eintritt.

Mal schauen......aber langfristig glaube ich an die Strategie und ebenso an deutlich höhere Kurse als zur Zeit.
Kurzfristig ist immer etwas mehr Spekulationsache.....
 

22.10.19 12:12
1

97902 Postings, 7319 Tage Katjuschadeswegen schreib ich ja nie, dass es so

kommen wird, sondern dass eine Seitwärtskonso nicht ungewöhnlich wäre. Es macht uns auch unglaubwürdig, wenn man immer so tut (gerade wenn man stark in den wikifolios investiert ist, teils noch gehebelt wie bei dir) als wäre so eine Aktie mittel/langfristig eine ganz sichere Sache und man ginge davon aus, dass es die nächsten Wochen über 20 ? geht. Das find ich halt immer etwas in der Wortwahl schwierig,


Was BlueApron angeht, stimme ich dir mit deinem Facebook-Vergleich völlig zu.

Hellofresh hat halt von der Schwäche von BA profitieren können, die genau im falschen Moment um ihren Börsengang herum operativ die Erwartungen nicht erfüllen konnten. Das wurde dann eine Abwärtsspirale sondersgleichen. Insofern gehört für einen Konkurrenten wie HF manchmal auch etwas Glück dazu, aber sie haben jedenfalls ihre Hausaufgaben in Sachen Strategie und Marketing von Anfang an gemacht. Ich weiß auch nicht genau, welches Geschäftsmodell BA konkret eigentlich hatte. Hellofresh ist ja meiner Meinung nach vor allem aufgrund dieses wöchentlichen Abomodells so erfolgreich, was die Kosten sehr gut kalkulieren lässt. Möglicherweise hat BA da ein anderes Modell gefahren und damit die Kosten nicht im Griff.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

22.10.19 12:30
1

3319 Postings, 1447 Tage Baerenstark@Katjuscha

Natürlich kann eine Seitwärtsbewegung wie Du Sie beschriebenen hast auch jetzt schon eintreten oder ein GapClose um die 14 Euro. Es ist aber nicht meine favorisierte kurzfristige Einschätzung. Z.B wurde das Gap nach den Zahlen im August auch nicht geschlossen....einfach nur als Beispiel.
Aber wie Du und ich auch schon sagten ist eine doch recht kurzfristige Einschätzung immer deutlich spekulativer als mittel bis langfristig die Sache zu betrachten.

Eines wollte ich noch mal erwähnen und zwar lag eine Finanzierungsrunde vor dem IPO bei einer Bewertung von 2,5 Milliarden Euro (ich meine das war aus 2016) und die letzte Finanzierungsrunde vor dem IPO lag bei einer Bewertungsgrundlage von gut 2 Milliarden Euro.

Der Anstieg von HF erscheint natürlich sehr stark durch die letzten Wochen aber von der Bewertung her sehe ich HF deutlich höher bewertet mit den aktuellen Aussichten und auch bei dem aktuellen Stand zur Zeit.  

22.10.19 13:05
3

141 Postings, 1301 Tage BB1910Blue Apron Werdegang

Hier einmal kurz zusammengefasst wieso es bei BA nicht lief.

1. Börsengang wurde von schlechten Q2-Zahlen sowie dem Einstieg von Amazon bei Whole Foods begleitet --> deutlich weniger Geld wurde eingenommen als geplant
2. Massive Probleme bei  der Öffnung des Distributionscenters in New Jersey führten zu horrenden Verlusten und Qualitätseinbußen der Ware --> Kundenschwund und schlechtes Image
3. Kapazitäten in der Produktion/Logistik reichen nicht mehr aus, um noch weitere Kunden zu bedienen --> Marketing wird drastisch gekürzt
4. operative Probleme und Marketingkürzung führen reihenweise Kündigungen und es kommen nur wenige neue Kunden nach
5. extremes Sparprogramm mit noch weniger Marketing, um nicht Pleite zu gehen

Wie gehts weiter:
Aktuell verbessert sich die Lage auf niedrigem Niveau. Nächstes Jahr sollen die Kundenzahlen konstant bleibe und auch die Marge verbessert sich. Es gibt nicht mehr die Skaleneffekte wie früher und es ist auch kein Geld da für viel Marketing. Also denke ich, dass BA auf dem aktuellen Umsatzniveau vor sich hindümpelt, evtl in ein paar Jahren wieder versucht Marktanteile zu gewinnen. Aktuell sind sie nur Platz 3 hinter Hellofresh und Homechef  

24.10.19 11:51

97902 Postings, 7319 Tage Katjuschaaktuell bei 15,7

jetzt wird's spannend, ob man auf dem Niveau wieder dreht. Wenn nicht drohen Kurse von 15,0 ? oder gar 14,1 ?.
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.10.19 11:58
2

61300 Postings, 7457 Tage Kickyhat Robin sehr treffend prophezeit

achte auf 15,80 sagte er
man könnte ja mal wieder ein Limit reinlegen bei 15,20  

24.10.19 12:31
2

143 Postings, 996 Tage Catchup-WinnerPosition ausgebaut bei 15,80

... Anlagezeitraum 24 Monate - damit wir auch den Titel in diesem Forum erreichen:

HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK  

24.10.19 12:52
2

97902 Postings, 7319 Tage Katjuscha5 Mrd wären etwa ein EV/umsatz von 1,7 für das

Jahr 2021.

Insofern allemal machbar. Natürlich nur wenn die Margen sich weiter so positiv entwickeln wie bisher.

2022 dürften dann die 3 Mrd Umsatz überschritten werden. Sollte man etwa 250 Mio ? Ebit erzielen (8% Marge), läge man aktuell bei EV/Ebit von 10 und bei 5 Mrd ? MarketCap und 4,6-4,7 Mrd ? EV bei EV/Ebit von 18,5.

Also im Fazit, Ja, 5 Mrd ? MarketCap bis Ende 2021 scheint ein nachvollziehbares Ziel.
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.10.19 12:57

61300 Postings, 7457 Tage KickyAriva Kommentar

https://www.ariva.de/news/kurs-von-hellofresh-faellt-ab-7926572  LOL

interessanter wäre zu sehen, was Robin dazu sagt
ich vermute, die wird nicht viel weiter fallen
https://www.ariva.de/chart/images/...940x420~Uquarter~VCandleStick~W1  

25.10.19 13:22
2

97902 Postings, 7319 Tage Katjuschawenn das Tief von gestern bei 15,66 hält, besteht

die Chance auf Erholung. Bei 15,38 ? verläuft aktuell noch die 20TL, die dann nächste Woche wohl nochmal etwas höher liegt.

Ich würde es aber auch okay finden, wenn man Dienstag/Mittwoch die Kreuzunterstützung bei 15,0-15,1 ? testen würde. Wenn die nicht halten würde, stände der Gapclose bei 14,1 ? noch zur Debatte, wobei ich glaube, dass sehr viele Anleger darauf spekulieren und dort zwischen 14 und 15 ? großes Kaufinteresse herrschen wird. Daher wird es wohl zum Gapclose nicht kommen, maximal leicht reinlaufen.

Heute mal mit (crunch like) Kanal. ;)


-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
hf3c.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
hf3c.png

26.10.19 13:21
1

3319 Postings, 1447 Tage BaerenstarkEmpfehlung mit 22 Euro Kursziel

Sehe es übrigens auch so wie in der Empfehlung gesagt wurde das Kursrücksetzer langfristig eine gute Einstiegschance ist.
Der Kurs ist vom Top bei 18,16 Euro jetzt auf 15,66 Euro zurückgelaufen.....also alles im normalen Rahmen und gesund.
Es könnte vielleicht noch einige Tage Kurse zwischen gut 15 und 16 Euro geben aber spätestens dann rechne ich mit einem weiter steigenden Kurs. Wenn auch nicht mit der Dynamik wie von 14 auf 18 Euro.
In 2 Wochen gibt es auch die offiziellen Q3 Zahlen...

Und gestern Abend gab die Börse Online eine Kaufempfehlung mit Kursziel 22 Euro raus....
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...itieren-1028610296  

28.10.19 10:14
1

273 Postings, 473 Tage uno21die zahlen gibt es am montag den 04.11. !

nicht in 2 wochen-  

28.10.19 14:03
1

97902 Postings, 7319 Tage Katjuschaaktuell testen wir die 20TageLinie

bei 15,4 ?.

Geht's da drunter, wird es sicherlich 15,0-15,1 ? geben, siehe Kreuzunterstützung in #1163.

Könnte fast optimal laufen, wenn wir die Dienstag/Mittwoch anlaufen, um dann nächste Woche mit dem endgültigen Q3-Bericht wieder Fantasie reinzubringen und im Kurs dann wieder deutlich nach oben zu laufen. Konsolidierung wäre ausreichend gewesen, wenn man 2 Wochen leicht abwärts geht und dabei die alten Mehrjahreshoch bei 15 ? antestet.

Hört sich aber fast zu einfach an, um es zu traden. Meist steigt man entweder vorher schon oder fällt noch etwas weiter.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

29.10.19 10:21

61300 Postings, 7457 Tage Kickybin wohl zu früh da wieder rein

gestern bei 15,40 ....hätte auf dich hören sollen: 15 wird angetestet
aber man wartet halt auf den Bericht nächste Woche  

29.10.19 13:57

97902 Postings, 7319 Tage Katjuschascheint ziemlich perfekt zu laufen

15,06 ? im Tief, also faktisch die Hochs der letzten Jahre und den kurzfristigen Aufwärtstrend angetestet, und nun deutlich hochgedreht. Aktuell schon wieder bei 15,9 ?.
-----------
the harder we fight the higher the wall

29.10.19 14:03
2

97902 Postings, 7319 Tage KatjuschaKicky, beim Bericht nächste Woche

erwarte ich keine negativen Überraschungen.

Manch ein Anleger vermutet ja, dass die Marketingkosten in Q3 stark gefallen sind, und HF nur deshalb das Ergebnis so gut ausgefallen ist. Ich denke, das war alles im üblichen, saisonalen Rahmen. Die Gewinnanstiege kommen letztlich über die Skaleneffekte durch den Umsatzanstieg. Wird man vermutlich im Quartalsbericht in den Rohmargen bzw. Deckungsbeitrag sehen, wie schon die letzten Quartale.

Der Markt ist hier viel zu skeptisch. Das sieht man an den konservativen Analysten genauso wie an den vielfach skeptischen Forenusern, die letztlich ja nur deshalb skeptisch sind, weil die Samwers nicht leider können oder weil sie Hellofresh als Geschäftsmodell nicht verstehen oder nutzen. Daher denken sie, dass die Fluktuation bei den Kunden, die sie ja zurecht erkennen, zu keinen guten Margen führen kann. Dabei bedenken sie aber nicht das übergeordnete Wachstum, was die eigentliche Marge bringt, unabhängig davon, wie viele Kunden abspringen. Eine große Rate wieder abspringender Kunden wird HF immer haben. Wichtig ist mehr hinzu zu bekommen, bei einem gewissen Sockel an dauerhaften Kunden, die nicht ständig bestellen, aber alle paar Monate wieder.
-----------
the harder we fight the higher the wall

01.11.19 13:40
1

141 Postings, 1301 Tage BB1910Blue Apron

Blue Apron wird aktuell im irrelevanter im Kochboxenmarkt. Der Rückgang des Umsatzes beschleunigt sich immer weiter (-34% YOY in Q3) auf nichtmal 100 Mio USD  und die Marge bleibt auf niedrigem Niveau. Der Nettoverlust in den letzten 12 Monaten beträgt mehr als 60 Mio USD und die Cashreserven liegen nach einer Kreditrückzahlung bei nichtmal 50 Mio. USD. Zwar wird ab Q3 2020 wieder Wachstum versprochen allerdings dürfte der Umsatz bis dahin weiter deutlich zurückgehen. Und ohne Skaleneffekte durch höheren Umsatz wird es auch schwierig die Marge zu erhöhen.  

01.11.19 17:44
2

97902 Postings, 7319 Tage Katjuschawobei Grubhub meines Wissens nichts mit

Kochboxen zu tun hat.

Trotzdem wird Hellofresh oft in dieses Segment mit Grubhub, JustEat, Takeaway und DeliveryHero geschmissen. Erklärt vielleicht auch, wieso Hellofresh die letzten 3 Tage nicht mit dem Dax mit nach oben gegangen ist. Da haben manche Anleger eben auf diese Branche geschaut.

Na ja, psychologisch vielleicht sogar optimal gelaufen. So sind unsichere Anleger vor den Zahlen am Dienstag raus. Wenn HF mit dem Zahlenwerk überzeugt und den guten Ausblick bestätigt, sollte man noch viel Potenzial haben. 20 ? durchaus noch in diesem Jahr möglich, 30 ? im kommenden Jahr. Nach unten seh ich weiter nur bis 14 ? Risiko.

Um Just Eat gibt's übrigens einen Übernahmepoker. Es wird der 5fache Umsatz und 23fache Ebitda auf Grundlage der 2020er Prognosen geboten. Ist aber wie gesagt auch andere Branche mit normalerweise höheren Margen. JustEat ist ja auch im Gegensatz zu DeliveryHero schon seit Jahren profitabel.
-----------
the harder we fight the higher the wall

01.11.19 18:03
2

97902 Postings, 7319 Tage Katjuschaich glaub, nach KGV dürfte Hellofresh

schon 2020 der günstige Aktienwert der gesamten breiten Delivery-Branche sein.

Ich geh ja von 72 Mio Überschuss in 2020 und 135 Mio in 2021 aus. Das wären KGVs von 35 bzw. 19. Und Cash hat man ja auch noch in der Hinterhand.

JustEat ist noch der günstigste dieser Aktienwerte mit KGV von 60 bzw. 35 für die nächsten zwei Jahre.


Dienstag wird Hellofresh aber dem Markt erstmal zeigen, was grundsätzlich an Margen machbar ist, wenn man sich die Marge außerhalb USA anschaut. Und Q3 ist ja normalerweise das saisonal schwächste.
In Q2 hatte man im Bereich "International" ja bereits eine Ebitda-Marge von 10,4%. Ich hab so das Gefühl, das ist am Finanzmarkt noch gar nicht richtig angekommen und thematisiert worden.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

02.11.19 09:32

273 Postings, 473 Tage uno21richtig katjuscha- die wachen erst wieder auf am

montag bzw. dienstag- wenn die offiziellen zahlen auf dem tisch liegen-
habe mich deshalb die letzten tage mit 7000 stück eingedeckt- mal sehen ob's hinhaut.....  

04.11.19 13:03

97902 Postings, 7319 Tage Katjuschakein schöner Tag heute

Direkt am Tag vor den Zahlen dick im Minus, wo der Markt im plus ist.



-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: 1 | ... | 44 | 45 | 46 |
| 48 | 49 | 50 | ... | 69   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: GegenAnlegerBetrug, telev1, Robin

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Amazon906866
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11