finanzen.net

Cyan AG

Seite 1 von 24
neuester Beitrag: 22.10.19 22:43
eröffnet am: 15.07.19 21:53 von: Purdie Anzahl Beiträge: 579
neuester Beitrag: 22.10.19 22:43 von: Saarlänna Leser gesamt: 58921
davon Heute: 57
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
22 | 23 | 24 | 24   

15.07.19 21:53
3

940 Postings, 3053 Tage PurdieCyan AG

ich eröffne hiermit einen neuen Cyan Thread. Alle sind hier eingeladen sich an der Diskussion und am Informationsaustausch zu beteiligen, jedoch bitte in einer Art und Weise, die den Forenregeln entspricht.

Auch kritische Meinungen sind immer willkommen, aber bitte sachlich und konstruktiv, so wie dies hier z.B. von Jörg9 oder Katjuscha gemacht wurde. Wer hier vorsätzlich den Thread nur stören will, muss mit einer Sperre rechnen.

Auf eine gute Zusammenarbeit.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
22 | 23 | 24 | 24   
553 Postings ausgeblendet.

16.10.19 10:20
6

33 Postings, 477 Tage Grantelbart@Saarlänna

Er hat sich nicht spezifisch dazu geäußert, aber ich denke seine Aussage war auf die Prognose 2021 bezogen. Inwiefern er sich mit Cyan genau oder weniger genau beschäftigt hat weiß ich nicht, jedoch ist er allgemein vom Unternehmen nicht überzeugt.

Dass wir hier im Forum ganz andere Potenziale sehen ist auch klar. Nur langsam sollte sich bezüglich Vertragsabschlüsse etwas tun, sonst macht man sich mit seinen Aussagen bei Cyan wirklich unglaubwürdig. Leider hat sich bezüglich Kommunikation mit dem Kapitalmarkt bisher nichts verbessert und die Hinhaltetaktik "Wir stehen mit mehreren Kunden kurz vor Vertragsabschluss" geht weiter. Diesmal ist aber auch explizit Arnoth dafür verantwortlich zu machen, da die Aussagen seit Monaten zum Großteil von ihm kommen. Auch ist er als Verhandlungsführer am nächsten am Geschehen dran und sollte mittlerweile aus seiner Erfahrung heraus genau wissen, wie lange der finale Schritt zum Abschluss wirklich braucht. Das werde ich auf der nächsten HV explizit ansprechen. So wird leider mit jedem weitern Tag ohne Meldung mehr und mehr Vertrauen zerstört und man braucht sich nicht zu wundern, dass der Kurs bei 20 steht. Dabei hat das Unternehmen doch alles, was es zu einer großen Börsenstory braucht. Echt schade!  

16.10.19 13:11
2

940 Postings, 3053 Tage PurdieAllot & Co.

der Hauptkontrahent von CYAN hat inzwischen bei Vodafone übrigens nachgebessert und bietet über eine zusätzliche App, die der Kunde sich bei Apple oder Google runterladen muss, nun auch Schutz im Wi-Fi und WLAN an. Immerhin eine Verbesserung, m.E. jedoch Flickschusterei und das Roaming Problem besteht nach wie vor. Das wäre für mich als Kunde nicht akzeptabel.

Secucloud, die ja die Security für DTE in  NL vornehmen können ihre mobile Security aktuell nur bis 4G anbieten.

An diesen Beispielen sieht aber auch wie komplex die Security gerade im mobilen Bereich ist, da halte ich einen Spezialisten für CYAN für deutlich besser aufgestellt. All diese spezifischen Mobilfunkthemen wie 5G, Wi-Fi, WLAN, Roaming usw. sind für die Technologie von CYAN kein Problem und dürfte sich, wie man an den aktuellen Kunden sowie der Sales Pipeline sieht, in der Mobilfunkbranche auch rumgesprochen haben. Des Weiteren halte ich Cloudlösungen für die kritischen Infrstrukturen wie Telekoms und Banken für höchst problematisch.  

16.10.19 13:30
1

927 Postings, 854 Tage SaarlännaKursmanipulation

Die aktuelle Funkstille macht es natürlich auch den Hedgefonds leicht. Es ist nämlich offenkundig, dass sich weitere Adressen unterhalb der Meldeschwellen tummeln. Ansonsten hätte der Kurs durch die Eindeckung von Petrus deutlich ansteigen müssen.
Seit Wochen ist nun zu beobachten, dass, sobald der Kurs nach oben will, plötzlich große Blöcke im Ask auftauchen, die die Kurserholung augenblicklich abwürgen (wie gerade eben wieder bei 20,80 ?). Es ist wirklich auch für einen Laien nicht zu übersehen, dass ein Anstieg des Kurses verhindert werden soll und auch erfolgreich verhindert wird. Das nervt natürlich auch extrem.
Wobei ich auch froh, bin dass der Kurs so stabil bei über 20 ? steht, was wir paradoxerweise wohl auch Petrus zu verdanken haben.
Die Kommunikation, da hat Grantelbart vollkommen Recht, muss verbessert werden.  
Auf der anderen Seite bin ich hier langfristig investiert und vom Grundsatz her ist es mir eigentlich egal, ob die Erfolge jetzt oder einen Monat später verkündet werden. Die Hauptsache ist, DASS die Aufträge kommen.  

16.10.19 14:56
4

927 Postings, 854 Tage SaarlännaNeueinstellungen + Neukunden

Über Linkedin kann man übrigens mit etwas Rechercheaufwand nachvollziehen, dass Cyan in jüngster Zeit tatsächlich eine Vielzahl erfahrener und zum Teil hochkarätiger Experten und Manager rund um den Globus an Land gezogen hat. Im Einzelnen will ich darauf jetzt nicht eingehen, aber als ich mir die Vita des neuen Management Directors für Lateinamerika angesehen habe, ist bei mir der Groschen gefallen, wer höchstwahrscheinlich der auf der Sales Pipeline aufgeführte Retailer ist, bei dem die Endpoint Solution von Cyan getestet wurde
Besagter Managemet Director war nämlich bis vor Kurzem Country Manager bei Movilway in Chile.
"Movilway is the leading service network, mobile recharge coverage and electronic payments in Latin America."
Movilway ist insgesamt in 11 Latam-Ländern vertreten und hat Verträge mit den größten Mobilfunkbetreibern wie Telcel, Claro, Movistar, telefonica etc.
Cyans Sicherheitslösung könnte z.B. in den Movilway zur Verfügung gestellten Zahlungs-Apps integriert werden.  Könnte ein lukrativer Auftrag werden.  

16.10.19 16:05
1

940 Postings, 3053 Tage PurdieForschungspartner

in meiner gestrigen Aufstellung hatte ich übrigens mit "Google safe browsing" den 6. Forschungspartner von CYAN vergessen    https://translate.google.de/...febrowsing.google.com/&prev=search

Sehr wichtig erscheint mir die Forschungskooperation mit SBA Research. Hierbei erhält man sehr viel Feedback von diversen Hochschulen wie TU Wien, Uni Wien, FH St. Pölten, TU Graz oder dem AIT Austrian Institute of Technology.

Auch für die Akquisition von jungen KI und Security Talenten ist diese Kooperation sehr wichtig.  

16.10.19 20:37

940 Postings, 3053 Tage PurdieKooperationspartner

in der neuen Q3 Präsentation kommen übrigens noch 3 neue Forschungspartner hinzu, die bekannten klassischen AV Firmen Emisoft, Avira und Bitdefender. Des Weiteren als Kooperationspartner die von Saarlänna hier schon präsentierte XignSys aus NRW, die eine zukunftssichere Authentifizierung ohne Passwort anbietet.

Aktuell also 10 Player aus Behörden, Wissenschaft, Universitäten sowie AV und Security Firmen.  

16.10.19 21:07
4

927 Postings, 854 Tage SaarlännaAktuelles Interview

mit Cyans neuem Head of Sales

https://www.google.com/amp/s/...-goes-beyond-protecting-networks/amp/

Network and operations security is a hot business: what makes cyan Digital Security unique?

Our solutions are scalable, meaning they can be delivered to practically any operator.

We also offer our solutions on a white-label basis, meaning companies can provide them to their customers under their own brand. We do all the screening, analysis and securing methods on our own through a combination of AI and human interaction, using more than 20 analysis methods. No-one on the market is capable of doing so at the moment, so we are very happy to provide companies the best possible cybersecurity solutions on the market.  

17.10.19 12:38
3

33 Postings, 477 Tage GrantelbartZahlen

In spätestens zwei Wochen kommen ja die Halbjahreszahlen. Dabei ist mir vor allem wichtig, dass Siegharts auf der HV getroffene Aussage einigermaßen zutrifft, man hätte nach 5 Monaten etwa 30% der damaligen Guidance bei Umsatz UND EBITDA erreicht. Damals lag die prognostizierte Marge übrigens noch bei 55%. Nach Siegharts Aussagen ist also insgesamt mit einem Umsatz von knapp 13 Mio., sowie einem EBITDA von rund 7 Mio. zu rechnen, es sei denn im 6. Monat wurde in erheblichem Umfang investiert. Sollte das EBITDA wesentlich unter 7 Mio. liegen, sollte dies - die Aussagen der HV im Hinterkopf - hoffentlich ausführlich erläutert werden.  

18.10.19 00:51
2

54 Postings, 2110 Tage stelukCyan könnte bei den Zahlen

enttäuschen. Aber das wäre aus meiner Sicht nicht weiter schlimm, weil kein Unternehmen (Staatsbetriebe ausgenommen) so blöd ist, dass Mitarbeiter eingestellt werden, ohne entsprechende Aufträge in der Pipeline zu haben. Zahlen sind immer ex post und damit Schnee von gestern. Der Kurs würde sogar steigen, weil die Marktteilnehmer das erwarten. Viel wichtiger ist der Ausblick! Cyan ist eine heiße Wette auf Security und damit auf die Probleme der Zukunft. Die entscheidende Frage ist doch nicht, welchen Namen die Kinder neben Orange bekommen, sondern wie schwanger ist Cyan zur Zeit. Das muss sich zeigen, sonst drohen Kurse, die einstellig sind, trotz dem Erstgeborenem. Wir leben bei Cyan von dem Zukunftserwartungswert, der Investitionen belohnen oder bestrafen wird. Da ich Optimist bin und die fundierten Analysen hier für nachvollziehbar halte, bin ich dabei!  

18.10.19 11:34
3

940 Postings, 3053 Tage PurdieFundament

ich sehe bei CYAN jetzt in 2019 schon ein extrem gutes Fundament. Aus der Startup Phase ist CYAN endgültig raus. Beim EBITDA dürften wir dieses Jahr bei 12 (H&A) bis 14 mio ? (lt. Management) landen. Damit ist man natürlich kein Freiverkehrsunternehmen mehr. Netto dürften rd. 8-9 mio übrig bleiben. Das ist schon weit mehr als viele etablierte Mittelständler im Prime aufweisen können. Die Bilanz ist tiptop, über 70% EK Quote, rd. 15 mio Nettocash.

Der Umsatz verteilt sich in 2019 auch schon auf viele Schultern. I-New (ca. 11 mio), DTE (6 mio), Clean  Pipe (5 mio), LatAm (3 mio), dazu noch AON, GVG und Orange.

Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass Arnoth in Kürze liefern wird und seine Management Kompetenz uns hier noch viel Freude machen wird. Er ist ja nicht nur auch ein Vertriebsprofi, sondern auch ein ausgewiesener Mobilfunkexperte, der ja zusammen mit Cserna diese maßgeschneiderten Produkte mitentwickelt hat.

Bei Sieghart gebe ich Saarlänna auch vollkommen Recht. Seine Kompetenzen und Kontakte im Bankensektor sollten CYAN noch sehr nützlich sein.  

18.10.19 13:55
1

927 Postings, 854 Tage SaarlännaNeueinstellungen

Wie bereits beschrieben lässt sich ein Teil der Personalpolitik von Cyan über linkedin nachvollziehen. Als Nachweis, dass der im Kontext der Prognoseanpassung aufgeführte Personalaufbau kein leeres Geschwätz war, habe ich mal auf die Schnelle eine kleine Auflistung erstellt. Hierbei handelt es sich natürlich nur um einen Teil (nur diejenigen, die auf linkedin registriert sind und die ich auf die Schnelle gefunden habe).

Juni 2019: Managing director Lateinamerika
Juli 2019: Software Developper (Kolumbien)
August 2019: Sales director enterprise solutions
August 2019: Senior financial controller
August 2019: Software Developper (Kolumbien)
September 2019: Operations Engineer (Kolumbien)
September 2019: Software Developper
September 2019: Director Product & Market Management
September 2019: Executive Assistant
September: Key account Manager Lateinamerika
Oktober 2019: Head of Operations

Also wenn das kein starkes Indiz dafür ist, dass das Geschäft brummt, dann weiß ich es auch nicht. Auffallend m.E. insbesondere Kolumbien. Dort sind u.a. Claro und Telefonica aktiv.
Auch interessant, wer alles die Posts von Cyan liked. U.a. ein "arquitecto de seguridad" einer der größten Chilenischen Banken (Itau).
Für mich absolut positiv, dass Cyan in diesem Maße wächst und das bestätigt auch die Aussage von Purdie, dass davon ausgegangenen werden kann, dass CEO Arnoth in Kürze liefern wird.  

18.10.19 14:46
1

940 Postings, 3053 Tage PurdieCyan

@Saarlänna, großartige Recherche, großes Kompliment

ich meckere ja auch schon mal ganz gerne, dennoch meine ich inzwischen, dass die bisherige dürftige Rechnungslegung bis heute vollkommen ok ist, sowohl die H1 Bilanz im Vorjahr im Querformat als auch der späte H1 Bericht in 2019, jetzt immerhin mit IFRS Konzernzahlen, eine extrem wichtige Verbesserung.

Es ist gut aber zu wissen, dass jetzt bei den Neueinstellungen auch Controller und Bilanzexperten mit dabei sind, so dass CYAN in Zukunft deutlich zeitnaher berichten sollte.

Auch ganz wichtig ist, dass Sieghart nun mehr Zeit für das operative Geschäft hat um insbesondere im Bankensektor die anvisierten Aufträge zu akquirieren.

Wenn ich mir den Personalaufbau anschaue, auch mit dieser Mischung von Vertrieb, Controllern und Software Experten muss ich  nochmal meine hohe Wertschätzung vor diesem Top Management bestätigen, extrem professionell.

 

18.10.19 15:23
3

77 Postings, 90 Tage Toff@Purdie und Saarlänna

Es ist klasse, dass Ihr uns durch Eure Einschätzungen und Analysen so bei Laune haltet - zumindest gilt das für mich. Danke!

Aber ganz im Ernst - das sollte das Unternehmen durch entsprechende Kommunikation eigentlich schon selbst übernehmen. Und das ist auch, was Unruhe, Mangel an Vertrauen und damit ein unzumutbares Kursniveau erzeugt.  

18.10.19 15:38

940 Postings, 3053 Tage Purdie@Toff

das Unternehmen hat nur Fakten zu melden, die auch wirklich relevant sind. Solche Buden, die jeden Kleinauftrag melden mag ich überhaupt nicht. So hat CYAN weder die Clean Pipe Aufträge separat vermeldet, da diverse Kleinaufträge. Ebenso hat man Security Aufträge bei diversen MVNOs in LatAm nicht vermeldet. Ich halte das für vollkommen ok.

Sobald wirklich wichtige Fakte kommen, wie Orange Start und diverse MNO Neuaufträge in ARG, Chile, Polen, Bulgarien, Ö usw. werden diese auch vermeldet.  

18.10.19 16:28

456 Postings, 5073 Tage schibam@Purdie

Nichts für Ungut!
Es sind bestimmt kein Fakten, dass man Monate meldet das der und der Vertrag mit der und der Firma kurz vorm unterzeichnen ist.
Das  sind Kneipen Geschwätze! Basta!  

18.10.19 16:42
2

927 Postings, 854 Tage Saarlänna@Purdie & Toff

Aus meiner Sicht liegt da die Wahrheit ein wenig in der Mitte. Ich mag es auch überhaupt nicht, wenn jeder Kleinkram gemeldet wird (Francotyp Postalia als Beispiel ist mir da schon oft negativ aufgefallen.).
Andererseits wünsche ich mir schon etwas mehr Transparenz als Shareholder. Ich hätte gerne mal eine Übersicht mit den aktuellen Projekten bzw. wenigstens eine Zusammenfassung der Unternehmen, bei denen inzwischen die Security installiert wurde.
Auch zu den weiteren Schritten beim Orange-Rollout hätte ich gerne mehr Informationen. Auf Basis der roadmap kann ich nur schlussfolgern, dass Anfang nächsten Jahres Spanien und Benelux in den Genuss von Cyans Securitylösungen kommen. Gut, letztendlich liegt die Entscheidung bei Orange, wann es los geht, aber trotzdem wäre eine Prognose aus meiner Sicht wünschenswert.
Auch zum jeweiligen Status bzw. zur Planung bei GVG, AON oder Wircard hätte ich gerne nähere Informationen.

Übrigens hab ich die Liste jetzt auf insgesamt 15 Personen erweitern können, die seit jüngster Vergangenheit zur Cyan-Familie gehören:

Juni 2019: Managing director Lateinamerika
Juni 2019: Sales & Business Developper
Juli 2019: Software Developper (Kolumbien)
Juli 2019: Executive Assistant
August 2019: Sales director enterprise solutions
August 2019: Senior financial controller
August 2019: Software Developper (Kolumbien)
August 2019: Grafikdesigner
September 2019: Operations Engineer (Kolumbien)
September 2019: Software Developper
September 2019: Director Product & Market Management
September 2019: Executive Assistant
September 2019: Key account Manager Lateinamerika
September 2019: Business Development & Market Manager
Oktober 2019: Head of Operations

Dabei will ich es aber jetzt bewenden lassen, bevor ich noch des Stalkings verdächtigt werde. ;-)
Wie Steluk aber heute Morgen schon sagte: Kein Unternehmen investiert so viel in neues Personal, wenn nicht bald die Kasse klingelt.  

18.10.19 16:47
1

940 Postings, 3053 Tage Purdie@schibam

dann musst du CYAN verkaufen, ist alles ganz einfach an der Börse.

INIT CEO Greschner verkündet auch seit längerem, dass er mit neuen Großaufträgen in den USA rechnet, da ist seit 10 Monaten aber Funkstille. CEOs wie Dr. Greschner und auch Arnoth, die gezeigt haben, dass sie Großaufträge akquirieren können, genießen aber mein vollstes Vertrauen. CYAN und INIT ist das beste was die deutsche Börse zu bieten hat, Basta!

@Saarlänna+Toff
genau für diese Infos sind dann ja auch die Quartalsberichte gedacht.  

18.10.19 17:09
1

927 Postings, 854 Tage SaarlännaHead of Sales & Business Development

Martin Sternath ist in seiner Funktion übrigens wohl inzwischen so etwas wie das neue Gesicht von Cyan. Er repräsentierte das Unternehmen sowohl bei der TELECOMSWORLD Middle East in Dubai und wird dies auch nächste Woche bei der WMC in Los Angeles tun.

Offenbar ist er in seiner Funktion sehr erfolgreich für Cyan unterwegs, da er von CEO Arnoth in einem aktuellen Kommentar öffentlich als "Success driver" gelobt wird. Man muss da jetzt nicht zu viel reininterpretieren, aber ich bin überzeugt, dass Cyan uns noch den ein oder anderen Hochkaräter als Neukunde präsentieren wird.
 

20.10.19 11:22
1

927 Postings, 854 Tage SaarlännaSales Pipeline

Wir zerbrechen uns ja auch immer gerne den Kopf darüber, mit welchen Unternehmen Cyan bereits in Geschäftsverbindung steht, die nicht in den Präsentationen aufgeführt wurden.
Ich glaube, dass ich es bereits einmal in einem Post erwähnt hätte, dass ich es für sehr gut möglich halte, dass BAWAG PSK mit Cyan zusammenarbeiten wird, da beide ihre Zentrale im Wiener Icon Tower haben. Die BAWAG baut immer mehr auf mobile banking und da kommt natürlich Cyan als möglicher Kooperationspartner ins Spiel. Da erscheint es mir jetzt nicht gerade als Zufall, dass es sich bei Cyans neuem head of operations um den ehemaligen CTO der BAWAG PSK handelt. ;-)
Darüber hinaus bin ich mir inzwischen relativ sicher, dass Cyan mit der Itau Bank und Movilway eine möglerweise weit fortgeschrittene Geschäftsverbindung unterhält. Beweisen kann ich das zwar nicht, aber meiner Auffassung nach spricht Einiges dafür.  

20.10.19 12:16
1

940 Postings, 3053 Tage PurdieRichtig Saarlänna

bei CYAN tut sich auch ohne offizielle Meldungen einiges.

Auch von mir noch ein Wort zum Sonntag ;)

Dass einige aufgrund der anvisierten Aufträge ungeduldig werden kann ich natürlich nachvollziehen, da die die Ausdrucksweise "kurz vor der Vertragsunterzeichnung" etwas unglücklich gewählt ist. Andere CEOs sagen dazu "wir stehen in aussichtsreichen bzw. fortgeschrittenen Verhandlungen". Bedeutet im Endeffekt natürlich das Gleiche. Ich würde die neuen Aufträge auch lieber heute als morgen sehen, ist doch klar, am besten alle 3-4 Wochen neue signifikante Auftragsmeldungen.

Dass die anvisierten Deals kommen werden steht für mich außer Frage, Arnoth hat gezeigt, dass er namhafte Kunden von der Produktqualität überzeugen kann.

Man sollte auch nicht vergessen, dass der DTE Auftrag noch lange nicht ausgereizt ist. Orange, Wirecarcd, AON und GVG starten ja erst in 2020 richtig, daher sehe ich bei neuen Aufträgen CYAN auch nicht unter Zeitdruck.

Wir haben ja hier auch einige neue Kandidaten bereits fokussiert, wie z.B. Tel. ARG oder auch Clean Pipe Chile, Security Aufträge in PL, Ö oder Bulgarien. An den Aufstellungen von Saarlänna kann man nun auch schön erkennen, dass sich in Kolumbien einiges tut (Claro + Telefonica).  

21.10.19 10:44

927 Postings, 854 Tage SaarlännaKursmanipualtion

Es geht heute weiter wie schon in den vergangenen Wochen. Es wird aktiv verhindert, dass der Kurs ansteigt. Sobald sich der Kurs Richtung Norden bewegt, wird direkt ein dicke Verkaufsorder in den Weg gestellt. Auf der anderen Seite wird aber offensichtlich auch verhindert, dass der Kurs unter 20 Euro fällt.
Dass Petrus sich wieder eindecken konnte, ohne dass der Kurs deutlich ansteigt, war sowieso sehr seltsam. Bis neue Nachrichten kommen, wird sich also kursmäßig höchstwahrscheinlich nicht viel ändern und es wird (von wem auch immer) fröhlich weiter manipuliert....



 
Angehängte Grafik:
kursmanipuation.jpg
kursmanipuation.jpg

21.10.19 17:25

33 Postings, 477 Tage GrantelbartEs kann auch sein,

dass uns mit den Zahlen negative Überraschungen präsentiert werden und man absichtlich mit der Verkündung neuer Vertragsabschlüsse wartet, um die Wirkung der schlechten Nachrichten mit der gleichzeitigen Verkündung neuer Aufträge zu lindern. Genauso gehandelt hat man zur Zeit um die Kapitalerhöhung und auch zu der Zeit der Gewinnwarnung.  

21.10.19 22:23

940 Postings, 3053 Tage PurdieBankensektor

im Bankensektor geht der Trend immer mehr zu schnellen Echtzeitüberweisungen. Einerseits für den Kunden sehr komfortabel, auf der anderen Seite machen diese Echtzeitüberweisungen es den Hackern aber auch deutlich  leichter, da diese auch nachts oder am Wochenende ausgeführt werden können.

Ein weiterer Trend sind Kryptowährungen. Am 11. November startet in China die staatliche Kryptowährung Renmimbi. Diese Kryptowährung soll es auf 300.000 Transaktionen pro Sekunde bringen.  https://www.btc-echo.de/...albank-kryptowaehrung-bereits-im-november/

All diese Tendenzen werden die Banken immer mehr dazu veranlassen, ihre Kunden bei den Transaktionen bestmöglich zu schützen. Die Produkte von CYAN sind hierfür maßgeschneidert. Genau für diesen Transaktionsschutz hat CYAN auch eine patentgesicherte Analysemethode. Der Bankenbereich ist m.E. hochspannend, zu erwartende Aufträge u.a. Italien, Österreich, Chile und Brasilien.

So ist es für mich auch keine Überraschung, dass Wirecard den Rollout in Asien startet.  

22.10.19 22:09

927 Postings, 854 Tage SaarlännaAfrika + Cybersecurity

Cyan ist mit seiner starken zukünftigen Präsenz in Afrika über die Global Voice Group und Orange mit den richtigen Partnern in einem absoluten Wachtumsmarkt unterwegs. Ich bin der Überzeugung, dass insbesondere die Kooperation mit GVG derzeit noch enorm unterschätzt wird.


Global Voice Group
699 Follower
2 Wochen
In Africa, there are currently 444M mobile subscribers and in the next few years an increase of +300M is expected.
Let's talk about #DigitalTransformation and #Cybersecurity in this interesting context during the #Africa #Cybersecurity Conference that takes place today in Abidjan.
#AfricaCSC19

https://www.africacybersecurityconference.com/

The fourth industrial revolution (4IR) takes the form of an increasingly ubiquitous connectivity of our personal lives and business activities. It has been stimulating economic transformation and economic growth around the world. However, the generalization of this mobility and interconnectivity presents a darker side: the increasing transfer of data and operations into cyberspace is accompanied by an exponential growth of cyber security risks.

According to the World Economic Forum, Cybersecurity is one of the major challenges of the 4th industrial revolution(4IR). Cybersecurity lapses in Africa is hindering the growth of its digital economic landscape. In order to counter cyber threats, which slow its pace toward the 4th industrial revolution (4IR), Africa needs coordinated and targeted strategies to implement cyber security-by-design and pave its way to the fourth Industrial Revolution.  

22.10.19 22:43

927 Postings, 854 Tage SaarlännaGVG + Cyan

Cyan ist zwar, da white label, nirgendwo namentlich aufgeführt, stellt der GVG aber seine Cybersicherheitslösungen zur Verfügung.

https://www.prnewswire.com/news-releases/...conference-300927656.html

Global Voice Group is further developing its digital solutions portfolio with a clear focus on addressing the key challenges posed by mobile insecurity, online fraud and identity theft. With more than 5 billion unique mobile users globally (67% of the global population), collecting accurate metrics and securing the mobile ecosystem is more complex than ever before.

According to James Claude, CEO of Global Voice Group, "Ensuring the security of transactions, the Internet and devices is among the biggest challenges faced by regulators and authorities. For this reason, GVG's solutions are aimed at reducing the potential menaces that may arise across all digital channels, especially within the mobile ecosystem, and pose a threat to the subscribers' security."

These growing challenges derive from an unprecedented digital transformation and are at the heart of the ACC's debate, which focuses on Africa's roadmap to the 4th Industrial Revolution. In the context of the Ministerial Roundtable, James Claude will discuss the mobile and internet security threats faced by governments and regulators in this fast-changing digital landscape.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
22 | 23 | 24 | 24   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: GegenAnlegerBetrug, Jörg9

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
PowerCell Sweden ABA14TK6
TUITUAG00
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403