finanzen.net

Was denkt ihr über die Reichensteuer?

Seite 6 von 9
neuester Beitrag: 18.07.13 20:38
eröffnet am: 04.08.12 16:07 von: soros Anzahl Beiträge: 214
neuester Beitrag: 18.07.13 20:38 von: obgicou Leser gesamt: 8279
davon Heute: 0
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9  

06.08.12 15:59
1

2804 Postings, 2714 Tage DerWerbepartneralles klar

@paradisebird
gleich nach hartz4 kommt der milliardär - dazwischen gibt es ja fast nix...

manchem fehlen wohl bisserl die relationen und der gesunde menschenverstand...  

06.08.12 16:01
3

14023 Postings, 4834 Tage Nurmalso#120 Mopco,

nachdem wir uns nun näher gekommen sind, biete ich dir 3,50!

Von SPD und Grünen erwarte ich nichts Positives, von der Merkel-Truppe sowieso nichts. Ich bin ja keine Bank.

Wenn es dir hilft, ich war auch schon ein paarmal dicht vor der Pleite. Aber es geht mir gut.

Von Europa haben wir unter dem Strich gut profitiert. Allerdings fließen die aktuellen Hilfsgelder an die Gläubiger der Staaten zurück. Ich halte keine Staatsanleihen, wahrscheinlich aber ein paar Lebensversicherer, von denen ich noch alte KLV habe.

--------------------------------------------------

relaxed,
wird aber Zeit, dass einige Banker in den Knast gehen, schon für den LIBOR-Betrug. In den USA sind ja ein paar schon hinter Gittern. In D erwarte ich das eher nicht - Essen im Kanzleramt ja, Knast nicht. Allein die DB hat ein paar Milliarden gespart durch die Rettung der HRE. Das floss das Steuergeld indirekt zu Gunsten der DB. Das vergaß Ackermann immer zu erwähnen.  

06.08.12 16:13
2

968 Postings, 4223 Tage Daxjägerich bin nicht reich

aber wenn ich es wäre und dann sehen müsste, dass mir mehr geld genommen wird um es denen zu geben, die sich die eier den ganzen tag daheim schaukeln, würde ich auch dagegen sein.
Unterstützung sollen kranke und menschen bekommen die körperlich nicht arbeiten können, aber wenn ich sehe was meistens für ein pack daheim sitzt,dass den ganze tag in die glotze guckt und denen soll ich mein geld geben, könnt ich ich kotzen.  

06.08.12 18:15
1

233810 Postings, 5655 Tage obgicoueinige Fragen sollte man sich stellen

wenn es um die Einführung einer Reichensteuer in Deutschland, in welcher Ausgestaltung auch immer (Vermögens- Spitzeneinkommens- oder Finanztransaktionssteuer) geht.
Ist ein Auseinanderklaffen der Vermögensschere per se schlecht?
Was sind die Gründe für das Auseinanderklaffen?
Stehen hinter den "Reichen" reale Vermögen oder nur aufgeblähte Finanzassets?
Sind die Reichen Ursache der Krise oder doch eher die Fehlentscheidungen von Politikern?
Basieren die neuen Vermögen auf Ausbeutung von deutschen Arbeiternehmern?
Gibt es Arbeitnehmer auf dem Planeten, die in den letzten Jahrzehnten ihren Status verbessern konnten?
Ändert eine Reichensteuer in Deutschland irgendetwas am Status Quo oder verschlechtert sie die Lage?  

06.08.12 19:20
4

41668 Postings, 4304 Tage RubensrembrandtDie Kohls, Schröders, Fischers, Merkels, Gabriels,

Trittins, Westerwelles und Seehofers haben sich beim verrotteten Euro-
system mit gravierenden Konstruktionsmängeln gewaltig verzockt. Jetzt
müssen wir alle bluten, damit das offenkundige Scheitern noch eine Zeitlang
herausgezögert wird.

Der feuchte Traum dieser Euro-Faschisten auf ein großeuropäisches Reich
wird zur Ruinierung und Verelendung der Bevölkerung auf unabsehbare
Zeit und zur Diktatur führen. Alle werden bluten müssen und bekommen
vom Propagandisten Gabriel den Tapferkeitsorden "sozialer Patriot" ver-
liehen. Am Ende haben nur die Banken und die Politiker (wunderbare Ver-
mehrung von Politikerposten in der Eurokratie) gewonnen.  

06.08.12 21:13

233810 Postings, 5655 Tage obgicoubisher liegt der Bund alleine durch die Krise

ca. 50 Mrd vorne; Länder Kommunen, Verbraucher, Unternehmen mindestens im gleichen Umfang. Die grossen Verlieren sind  übrigens die "Reichen", entweder durch Abschreibungen auf ihre PIIGS-Anleihen, Bankaktien oder durch niedrigere Zinseinnahmen.

Die Masse hat scon ein gutes Gespür dafür, wer Deutschland sicher durch die Krise führt.
Einige jedoch leben lieber im Phantasiechaos zusammengesponnen aus Halbwahrheiten, Worst-Case-Annahmen und Eventualverbindlichkeiten.  

06.08.12 21:24
2

129861 Postings, 5838 Tage kiiwii...nicht nur die "Reichen" verlieren Zinseinnahmen

grade auch die sog. Kapitalsammelstellen (Versicherungen, Bausparkassen etv) leiden in immenser Weise unter der Niedrig - bis Null-Zins-Landschaft...

Es geht mir durch den Kopf, daß Eurobonds unter diesem Aspekt vielleicht doch nicht das Verkehrteste sein könnten... es würde vermutlich nicht nur die Zinsen für die Südländer verbilligen, sondern auch den hiesigen Sparern (zu denen die Versicherungen bzw. ihre Klienten natürlich auch gerechnet werden müssen)  mal wieder ein paar Zinseinnahmen ermöglichen... was gut und wichtig wäre, selbst wenn dann Schäuble statt Null vielleicht 2 oder 2,5 % zahlen müsste...
-----------
An intellectual is a person who has discovered
something more interesting than sex. (A.Huxley)

06.08.12 21:26
1

21397 Postings, 6958 Tage modobgiscou

Rubensr. argumentiert langfristig und
Du kurz- bis mittelfristig,
aber ihr beide habt recht.
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

06.08.12 21:38
2

129861 Postings, 5838 Tage kiiwiidie wahren "Reichen"durch den ? sind die Deutschen

geworden, allesamt, und (ganz wichtig!) zuvörderst profitiert unser S t a a t  und all seine Steuer- und SozialKassen von den Beschäftigungserfolgen und den Wettbewerbsvorteilen !

Deshalb sollten WIR als Staat und als Gesellschaft als die größten Euro-Profiteure unsere politische Verantwortung tragen und die Südländer an den Erfolgen unserer ?-begünstigten Wirtschaft teilhaben lassen.

Nur ein einigermaßen einheitlich wohlhabendes Europa macht Sinn und ist ein Europa ohne Zentrifugalkräfte.  Also seien wir großzügiger....
-----------
An intellectual is a person who has discovered
something more interesting than sex. (A.Huxley)

06.08.12 21:39
2

4005 Postings, 3411 Tage BundesrepIch bin ja bei der Reichensteuer nicht für

einen indirekten Weg. Da müssen bis zur Entscheidung erst ellenlang W-Fragen beantworten werden. Wann gilt man als reich? Wieviel könnte man denen dann zumuten (abnehmen)? Was würde es überhaupt bringen? Das dauert doch mindestens zwei Legislaturperioden bis da überhaupt konkrete Bewegung in die Sache kommt. Ich bin für Zwangsenteignung. Das muss laufen wie bei den Hartz-Gesetzen. So ein armer Hund arbeitet die Gesetzesvorschläge aus und die werden dann umgangssprachlich Dübel I bis IV genannt. Fertich!  

06.08.12 22:19
6

41668 Postings, 4304 Tage Rubensrembrandt# 134 Schwachsinns-Behauptungen

- Dt. Export in die Eurozonen-Länder ist zurückgegangen
- Deutsche Arbeitnehmer haben Reallohnverluste hinnehmen müssen,
 während die  Arbeitnehmer der übrigen Eurozonen-Länder Reallohnsteigerungen
 von 30 % und mehr erzielt haben
- Dt. Produkte gehen schon jahrelang nach Griechenland und Co, ohne dass
 diese bezahlen (Target 2); sie lassen nur anschreiben. Da die dt. Bundesbank
 niemals auf Zahlung durch Griechenland und Co hoffen kann, muss der dt.
 Steuerzahler die Kosten tragen.
- Dramatische zusätzliche Verschuldung von ca. 2 Billionen für Deutschland durch
 Eurozonen-Zugehörigkeit
- Immer größere Haftungsverpflichtungen

Ohne die dt. Kredite und Haftungsverpflichtungen wären Griechenland, Portugal,
Irland, Spanien, Zypern schon längst pleite: Diese Länder profitieren also insbe-
sondere von der Eurozonen-Zugehörigkeit. Wenn Deutschland angeblich der
Hauptprofiteur ist, warum verlassen dann diese Pleiteländer nicht die Euro-
zone. Ganz einfach: Weil sie die Hauptprofiteure sind. Griechenland und Co
sind darüber hinaus auch mit Struktur-Hilfen vollgeschissen worden, die eben-
falls insbesondere von den anderen Ländern bezahlt worden sind.  

06.08.12 22:19

24541 Postings, 6764 Tage Tony FordWarum Reichensteuer?

Ich verstehe es nicht, warum man es sich so schwer macht und das Rad immer wieder neu erfinden will.
Einst hatten unsere älteren Generationen für die Regulierung der Umverteilung von unten nach oben die Vermögenssteuer eingeführt.

Das ist wie bei einem Rennwagen, wenn man Front- und Heckspoiler abmontiert mit der Begründung, dass es unnötiges Gewicht ist und der Rennwagen ohne die Spoiler schneller fahren kann.

Klar der Rennwagen ist zwar schneller, doch nicht lange, weil er eben abfliegt, weil eben die Spoiler als Regulierung des Anpressdrucks bei höheren Geschwindigkeiten notwendig sind um das System stabil zu halten.

Genauso ist es mit dem Geld.Eine Vermögenssteuer, welche ALLE gleich bezahlen müssen ist  gerecht und gerechter als eine Reichensteuer.

Naja und Reichtum in allen Ehren, doch muss man seinen Reichtum denn in Geld horten? Wie wäre es mit einem Umtausch in Waren oder Tauschwerte? Dies würde die Geldmenge und somit auch die Verschuldung gering halten und die Menschen müssten weitaus weniger Geld für Zinsen erwirtschaften.

Das ist wie mit einem Gummiband, welches man mit beiden Händen in die Breite zieht. Zieht man an der einen Seite (steigen die Geldvermögen) so steigt der Druck auf die andere Hand ebenso mit an (Verschuldung). Je weiter man das Band ausdehnt, desto mehr Kraft und Energie (Zinsen) muss man aufwenden um diesen Zustand zu erhalten.
Und deshalb meine Frage, muss man ein Gummiband wirklich so weit auseinanderziehen, dass es anstrengend wird? Wäre es da nicht sinnvoller das Gummiband weniger starkt zu spannen und seine Energie bei anderen Dingen (Tauschwerte ,Waren) zu verbrauchen?


06.08.12 22:23
1

129861 Postings, 5838 Tage kiiwii136 ist son Unfug, daß es keiner Replik wert ist..

-----------
An intellectual is a person who has discovered
something more interesting than sex. (A.Huxley)

06.08.12 22:31

24541 Postings, 6764 Tage Tony FordGeldkreislauf...

Ohne die dt. Kredite und Haftungsverpflichtungen wären Griechenland, Portugal,
Irland, Spanien, Zypern schon längst pleite: Diese Länder profitieren also insbe-
sondere von der Eurozonen-Zugehörigkeit. Wenn Deutschland angeblich der
Hauptprofiteur ist, warum verlassen dann diese Pleiteländer nicht die Euro-
zone. Ganz einfach: Weil sie die Hauptprofiteure sind. Griechenland und Co
sind darüber hinaus auch mit Struktur-Hilfen vollgeschissen worden, die eben-
falls insbesondere von den anderen Ländern bezahlt worden sind.

Das ist so als würde man Jugendlichen Drogen verklickern. Eigentlich müsste man genau wissen, dass sowas nicht gut gehen kann doch man dealt mit den Drogen, weils eben auf kurze Sicht ein gutes Geschäft ist (siehe hohes Wirtschaftswachstum in Dtl. in den vergangenen Jahren)

Tja und nun will man die Drogenabhängigen auf "Diät" setzen und wundern sich, dass dies nicht klappt.

Vor einem Entzug hat man jedoch auch Angst, weil schon jetzt absehbar ist, dass die Exportwirtschaft die nächste Zeit sehr stark schwächeln wird. (u.a. bricht der Absatz an PKW sehr deutlich ein).

Naja und sich einfach aus dem Staub zu machen, wie es der Drogendealer tun würde, dies geht so einfach eben nicht.

Das Problem bzw. den Konflikt wird man nur lösen können, wenn man die Drogenbosse (Eliten) "zu Fall" bringt (Vermögenssteuer) und dann eine drogenfreie Gesellschaft versucht zu formen (Transparenz). Sowas geht wiederum auch nur, wenn man für Freiheit sorgt bzw. Abhängigkeiten abbaut. (Dezentralisierung, regionale Währungen, Stärkung der Binnenwirtschaften, Abbau von Exportüberschüssen, usw.)

Aber erzähl sowas mal einem Drogendealer oder Drogenbossen, die ja von dieser Mißere bzw. dem Elend der Masse leben. (die Vermögen sind trotz Krise nominell so stark gestiegen wie nie)

06.08.12 22:56

1920 Postings, 5058 Tage ripper#136 Scheiß Argumentation

so diskutiert man nicht.  

06.08.12 23:01

6257 Postings, 5277 Tage mecanoReichensteuer ist quatsch

es gibt nicht gernug Reiche als dass es sich lohnen würde

wenn dann nur eine Superreichensteuer !
also wer 100 Mio im Jahr verdient, der muss den Leuten, die für ihn arbeiten mehr abgeben

Es muss ja nicht eine Steuer sein

er kann ja auch zu Stiftungen gezwungen werden

also z.b. 30 Jugendpfleger einstellen
ein Jugendpfleger verdient inkl Arbeitgeberanteil max 2500? das sind dann max 1 Mio
also gerade mal 10%
und wenn dann pro Jugendpfleger 5 Jugendliche nicht in den Knast kommen
dann rechnet sich die ganze Sache schon wieder

ein Tag Knast kostet mehr als 200?

also mal an Alternativen denken und kreativ sein !!
-----------
we h rt sich jemand ?

06.08.12 23:02
1

21397 Postings, 6958 Tage mod"man" oder "Mann"?

Lottermann

-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

06.08.12 23:35
6

41668 Postings, 4304 Tage RubensrembrandtDas sind doch realitätsferne Träume

Die Gesetze werden doch von den von dir so genannten Drogenbossen formuliert.
Merkel, Gabriel, Trittin usw. sind doch nur Hampelmänner dieser Bosse. In den
USA wird das noch deutlicher. Die Gegenkandidaten Obamas von den Republikanern
sind von einer Handvoll Milliardären ausgesucht und mit "Spenden" bedacht worden.
Wer hat gewonnen? Derjenige der bei Weitem die meisten "Spenden" bekommen
hat, ein Herr Romney.

Die angebliche Rettung Griechenlands ist nur eine Rettung der griechischen Banken
und der dahinter stehenden Milliardäre, die Bevölkerung hat überhaupt nichts
davon. Das ist ein riesiger Etikettenschwindel zur Subventionierung von Banken
und Milliardären, die häufig auch noch massiv Steuern hinterziehen.

Wo ist der Vertrags-Text für den ESM formuliert worden? In den USA von einer
Großanwalts-Kanzlei und der US-amerikanische Text gilt, nicht etwa der deutsche.
Viele Abgeordnete haben den seitenlangen Text in einer US-amerik. Fachsprache
gar nicht verstanden und zugestimmt, weil sie die Regierungsmehrheit Merkels retten
wollten (schon wieder eine sinnlose Rettung). Auf jeden Fall verstehen die US-
Banken wie Goldman Sachs den Text viel besser als die meisten BT-Abgeordneten.

Die BT-Abgeordneten haben den Text extra spät erhalten in der Originalsprache
und wurden von Schäuble zudem unter enormen Zeitdruck gesetzt. Sie sollten
den Text auch gar nicht verstehen, sondern einfach nur zustimmen. In der Politik
erfolgt nichts zufällig. Angeblich sollte die Euro-Welt ja auch sofort einstürzen,
wenn das Bundesverfassungsgericht sich Zeit lässt bis 12. September. Bisher ist
nichts passiert. Schäuble versucht bewusst Hysterie und Terror herbeizuführen,
damit Entscheidungen in seinem Sinne oder seiner Auftraggeber gefällt werden.

Wer meint, die Bosse sitzen in Deutschland, ist naiv und hat gar nichts verstanden.

Es ist auch eine naive Vorstellung, die Steuergesetze werden von den BT-Abgeordne-
ten oder vom Ministerium formuliert. Insbesondere bei komplexeren Sachverhalten
werden diese von den (Lobby)Verbänden formuliert und mit Schlupflöchern versehen,
sodass die "Eliten" schon Bescheid wissen, bevor das Gesetz verabschiedet wird.
(z. B. Zusammenschluss von Porsche und VW ohne steuerliche Belastung). Wenn
die Schlupflöcher aber gar nicht von den Ministerien geschweige denn von den
BT-Abgeordneten erkannt werden, wie will man dann dagegen vorgehen. Der
gemeine BT-Abgeordnete versteht meist auch gar nicht die Feinheiten des Gesetzes.

Die wirklich Reichen besitzen Grundstücke außerhalb Deutschlands, z. B. in der
Schweiz. Wenn wirklich wieder eine Vermögenssteuer usw. in Deutschland eingeführt
wird, dann verlegen sie eben ihren "Lebensmittelpunkt" in die Schweiz und sind
in Deutschland nicht mehr steuerpflichtig. So einfach ist das.

Und das kann ich ihnen nicht einmal verdenken, denn das zusätzliche Geld
wird für die Banken und Griechenland und Co verbrannt, ohne dass die
Verhältnisse besser werden, nein, sie werden immer schlechter. Denn das
Euro-System ist ein verrottetes System. Aber fällt der Euro, dann fallen
auch die Merkels, Gabriels, Trittins, Westerwelles und Seehofers. Die
Reichensteuer usw. ist eine Steuer zur Subventionierung der Banken und
Rettung der o. a. Euro-Faschisten, mehr nicht.  

07.08.12 00:25
1

24541 Postings, 6764 Tage Tony Ford@rubens...

hier mal ne interessante Seite zum Thema:
http://www.steuerboykott.org/

Ansonsten kann ich nur sagen, mache dich unabhängig von Geld und den damit verbundenen Zwängen.

Tausche statt im Handel zu kaufen, da kannst du dich der Märchensteuer entziehen.

Nutze z.B. Tauschwährungen wie Gold oder Bitcoins um dich vom Geldsystem abzukoppeln und unter der EURO-Mißere nicht weiter zu leiden.

Baue dir PV aufs Dach und produziere deinen Strom selbst, denn auch dann sparst du dir die Märchensteuer und kannst deine Kosten für Energie deutlich senken.

Kauf dir ein E-Auto und betreibe es mit deinen selbst produzierten PV-Strom, zudem ist die Lebensdauer eines E-Fahrzeugs um Welten größer als von einem Benzinfahrzeug. So ein E-Fahrzeug kannste schon mal locker 20 oder 30 Jahre gerne eine Mio. oder mehr Kilometer fahren.

Nutze und fördere openSource-Lösungen wie z.B. Linux, denn auch dann kannst du Steuern sowie viel Geld sparen.

Dann können die Eliten fröhlich weiter mit ihren EUROs spielen und sich die Konten "aufpumpen", das interessiert dich dann nicht mehr wirklich.

Also ich jedenfalls arbeite daran, mich abzukoppeln und möglichst unabhängig zu machen.
Siehe http://www.ariva.de/forum/Zukunftsvision-Freiheit-465752

Wenn du willst, kannste ja gern mitmachen und deine Ideen kund tun oder einer "freien" Gemeinschaft beitreten.
Je mehr Leute so denken und handeln wie ich, desto mehr MUSS die Politik und vor allem die Eliten reagieren, denn andernfalls werden sie ihre Macht trotz Geldes verlieren.

07.08.12 00:52

129861 Postings, 5838 Tage kiiwiiwhat would do with your extra-cash ?

-----------
An intellectual is a person who has discovered
something more interesting than sex. (A.Huxley)
Angehängte Grafik:
citi_women_2.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
citi_women_2.jpg

07.08.12 00:54

21397 Postings, 6958 Tage modLebst du etwa in

dieser City?

http://www.citigroup.com/citi/
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

07.08.12 00:58

129861 Postings, 5838 Tage kiiwiiwo?

-----------
An intellectual is a person who has discovered
something more interesting than sex. (A.Huxley)

07.08.12 01:05
3

30642 Postings, 4662 Tage KroniosIch würd die Gift-Karte nehmen....

und sie dem Banker zu fressen geben...  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

07.08.12 13:21
1

3 Postings, 3100 Tage Alisa01An die Beamten muss man mal ran

gebe ich dir recht, wenn man alleine mal schaut was die Beamten in der Krankenversicherung an Beihilfe abkassieren, dann kommt noch hinzu dass die alle in die Private Krankenversicherung gehen da sie dort kaum Beiträge zahlen müssen. Interessant hierzu :                                                     www.krankenversicherung-beamte-beamtenanwaerter.de da kann man das alles nachlesen. In der gesetzlichen Krankenversicherung fehlen die Beamten als Beitragszahler, genauso wie in der Rentenversicherung. Aber an die Beamten traut sich kein Politiker ran

 

07.08.12 13:27
3

3875 Postings, 3896 Tage HoloDocJep an die Beamten + Volksvertreter muss man ran!

Erstens ist es nicht notwendig das wir für jeden Fulzeljob Beamte einsetzen. Ist nur notwendig für Bundeswekr, Polizei und Feuerwehr!
Die verbleibenden Beamte sollten so behandelt werden wie reguläre Arbeitnehmer - von mir aus mit Kündigungsschutz (wie es ihn jetzt schon gibt). Sollten aber auch in die Rentenkasse und KKV einzahlen. Gehalt müsste dann evnetuell angehoben werden, die Pensionen hingegen äquivalent zu den Renten.

Für Volksvertreter besteht überhaupt keinerlei Notwendigkeit irgendeinen Sonderstatus einzuräumen.

Wenn der Staat DAS so macht dann ist es garnicht notwendig mehr Steuern einzunehmen. Wir würden in einigen Jahren eh im Geld ersaufen!  

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Lang & Schwarz AG645932
bet-at-home.com AGA0DNAY
Viscom AG784686
flatex AGFTG111
Basler AG510200
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
AlibabaA117ME
Amazon906866