finanzen.net

PSI mit Auftragseingangs- und Ergebnissteigerung.

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 21.09.09 09:39
eröffnet am: 20.02.07 08:42 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 219
neuester Beitrag: 21.09.09 09:39 von: Peddy1978 Leser gesamt: 35155
davon Heute: 3
bewertet mit 7 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

20.02.07 08:42
7

17100 Postings, 5331 Tage Peddy78PSI mit Auftragseingangs- und Ergebnissteigerung.

Einfach mal anschauen, hier könnte was gehen.
Leider macht die Gesellschaft im Vergleich zum Umsatz kaum Gewinn,
aber in jüngster Zeit wurden einige interessante Aufträge abgeschlossen.

       ariva.de
     

News - 20.02.07 08:30
DGAP-News: PSI Aktiengesellschaft (deutsch)

PSI mit Auftragseingangs- und Ergebnissteigerung im Jahr 2006

PSI Aktiengesellschaft / Vorläufiges Ergebnis

20.02.2007

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

PSI mit Auftragseingangs- und Ergebnissteigerung im Jahr 2006 Guter Start in das neue Jahr

Der PSI-Konzern hat im Geschäftsjahr 2006 das Betriebsergebnis auf 1,0 Million Euro gesteigert (2005: 0,15 Millionen Euro). Darin sind 0,5 Millionen Euro Restrukturierungskosten enthalten. Das Konzernergebnis nach Zinsen und Steuern verbesserte sich ebenfalls auf 0,4 Millionen Euro, nachdem es im Vorjahr ausgeglichen war. Der Konzernumsatz betrug 117,0 Millionen Euro (2005: 116,5 Millionen Euro). Zum Ergebnis trugen vor allem die Bereiche Elektrische Energie, Gas und Öl, Energiehandel und Stahlindustrie bei, während das Behördengeschäft und der Bereich Telekommunikation belastend wirkten.

Der Auftragseingang wurde um 9 Prozent auf 125 Millionen Euro gesteigert (2005: 115 Millionen Euro), damit hat sich das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz (Book-to-Bill) auf 1,07 (2005: 0,99) verbessert.

Im Januar 2007 konnte PSI den Auftragseingang gegenüber dem starken Jahresanfang 2006 um weitere 10 Prozent steigern. Das Management erwartet für das erste Quartal eine Bestätigung des positiven Trends und ein Betriebsergebnis von etwa 0,5 Millionen Euro.

Die PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener Software individuelle Lösungen für das Energiemanagement (Elektrizität, Gas, Öl, Wasser), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement (Stahl, Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Logistik) sowie Infrastrukturmanagement für Telekommunikation, Verkehr und Sicherheit. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter. www.psi.de

PSI AG Karsten Pierschke Investor Relations und Kommunikation Dircksenstraße 42-44 10178 Berlin Tel. +49 30 2801-2727 Fax +49 30 2801-1000 E-Mail: KPierschke@psi.de





DGAP 20.02.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: PSI Aktiengesellschaft Dircksenstraße 42-44 10178 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 2801-0 Fax: +49 (0)30 2801-1000 E-mail: ir@psi.de WWW: www.psi.de ISIN: DE0006968225 WKN: 696822 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
PSI AG F. PROD.U.SYS.D.INF. Inhaber-Aktien o.N. 4,65 +4,03% XETRA
 

20.02.07 19:52

17100 Postings, 5331 Tage Peddy78PSI Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen

Kauf:

News - 20.02.07 10:11
DGAP-DD: PSI Aktiengesellschaft

DGAP-DD: PSI AG deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Director's-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.

--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Name: Trippel Vorname: Karsten Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: PSI AG ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE 0006968225 Geschäftsart: Kauf Datum: 20.02.2007 Kurs/Preis: 4,66 Währung: EUR Stückzahl: 4000 Gesamtvolumen: 18640 Ort: Xetra

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: PSI AG Dirckensenstraße 42-44 10178 Berlin Germany ISIN: DE0006968225 WKN: 696822 Index:

Ende der Director's-Dealings-Mitteilung (c)DGAP 20.02.2007

Die Erfassung dieser Mitteilung erfolgte über http://www.dd-meldung.de bzw. http://www.directors-dealings.de ID 1469

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
PSI AG F. PROD.U.SYS.D.INF. Inhaber-Aktien o.N. 4,65 +0,00% XETRA
 

07.03.07 13:58

6577 Postings, 5063 Tage charly2Massive Insider-Käufe auf breiter Front

Der Vorstand scheint von der Firmen-Zukunft absolut überzeugt zu sein!


28.02.2007 Karsten Trippel AR K 1.000 4,25 4.250  
28.02.2007 Harald Schrimpf V K  1.000 4,27 4.270  
28.02.2007 Armin Stein V F K    1.000 4,29 4.290  
20.02.2007 Karsten Trippel AR K 5.000 4,66 23.320  
05.02.2007 Harald Schrimpf V K  1.000 4,38 4.380  
28.12.2006 Rolf Windmöller AR K 1.120 4,43 4.962  
12.12.2006 Karsten Trippel AR K 2.000 4,00 8.000  
12.12.2006 Armin Stein V F K    1.000 4,02 4.020  
12.12.2006 Harald Schrimpf V K  2.000 4,01 8.026  
11.12.2006 Harald Schrimpf V K  1.000 3,99 3.990  
07.12.2006 Harald Schrimpf V K  1.000 4,10 4.100  
01.12.2006 SIGMA Haus GmbH J K  2.000 4,24 8.480
24.11.2006 Harald Schrimpf V K  1.000 4,11 4.110  
14.11.2006 Harald Schrimpf V K  1.000 4,20 4.200  
28.08.2006 Harald Schrimpf V K  1.000 4,15 4.150  
25.08.2006 Harald Schrimpf V K  1.550 4,15 6.432  
24.08.2006 Harald Schrimpf V K    450 4,10 1.845  
11.07.2006 Wolfgang Dedner AR K 1.200 4,90 5.880  
26.06.2006 Harald Schrimpf V K  1.000 4,30 4.300  
26.06.2006 Armin Stein V F K    1.000 4,30 4.300  
23.06.2006 Harald Schrimpf V K  1.000 4,49 4.493  
09.06.2006 Harald Schrimpf V K  1.000 4,99 4.990  
31.05.2006 Harald Schrimpf V K  1.000 5,10 5.100  
23.05.2006 Harald Schrimpf V K    700 5,28 3.696  
19.05.2006 Harald Schrimpf V K    500 5,89 2.945  
10.04.2006 Harald Schrimpf V K  1.800 5,90 10.620
 

07.03.07 14:44

6577 Postings, 5063 Tage charly2Heuer bereits viele neue Top-Aufträge gemeldet

- 11.01.2007 10:20
 Größter Stahlerzeuger Südkoreas setzt auf PSI-Softwarelösung / PSI-Software        
 unterstützt Uhdes Cokemaster Software bei POSCO

- 18.01.2007 10:11
 PSI erhält Verkehrstelematik-Auftrag von österreichischer ASFiNAG

- 08.02.2007 11:23
 PSI gewinnt Auftrag von E.ON Regionalversorger in strategisch wichtigen Gasmarkt

- 28.02.2007 11:59
 PSI erhält weiteren Leitsystem-Auftrag für den liberalisieren Gasmarkt - VNG





 

07.03.07 15:04
1

6577 Postings, 5063 Tage charly2Und heute noch diese Meldung

FM Fracht+Materialfluss
06.03.2007
Just-in-Time-Versorgung der Luftfahrtindustrie

Airbus Industries in Laupheim verbessert Logistik mit Lagerverwaltungssystem

Auslieferung von Fertigbauteilen für den A 380, die Steuerung und Durchführung der innerbetrieblichen Transporte auf dem Werksgelände sowie die Beschaffungs- und Fertigungsmittellogistik ? bei der Prozesssteuerung komplexer Lagerstrukturen, zur Sicherung der Prozessqualität sowie zur termingenauen Produktionsversorgung des Airbus-Werks Laupheim setzt Kontraktlogistiker Stute Verkehrs GmbH auf das Warehouse-Management-System PSI WMS.

Wenn Leonid Stadnik sich neu einkleiden möchte, bekommt er Probleme. Mit einer Körpergröße von 2,53 m ist der gebürtige Ukrainer der größte Mensch der Welt. Was ihm passt, können nur wenige Hersteller anbieten. Wenn ein führender Flugzeugbauer wie Airbus beschließt, das mit 73 m Länge, gut 24 m Höhe und fast 80 m Spannweite größte Flugzeug der Welt in Serie zu fertigen, sind die Herausforderungen ähnlich gelagert ? aber ungleich größer: Das 555-sitzige Großraumflugzeug A 380 muss strengste internationale Zulassungsvorschriften erfüllen. Für die Fertigung unterhält Airbus Industriekooperationen und -partnerschaften mit bedeutenden Unternehmen und ein Netz von Zulieferern in der ganzen Welt. Die entsprechenden Bauteile entstehen auf den Montage und Teilmontagebändern der Produktionsstätten von Airbus nach einem genau synchronisierten System. Die von anspruchsvollen zeitlichen Vorgaben geprägte Logistik zur Teileversorgung der Montagebänder sowie der zentralisierten Lagerhaltung übernehmen speziell eingerichtete Materialwirtschaftszentren (MWZ). Beispiel: Das Materialwirtschaftszentrum für die Airbus Deutschland GmbH im schwäbischen Laupheim.

Seit Februar 2006 versorgt der rund 13 500 m² große Komplex des Materialwirtschaftszentrums das Airbus-Werksgelände ? ein wichtiger Modul-Lieferant für alle Airbus-Flugzeugmodelle. Betreiber des Materialwirtschaftszentrums ist die Stute Verkehrs GmbH, Bremen, ein Tochterunternehmen der Kühne & Nagel (AG & Co) KG. Zentrale informationstechnische Grundlage für die effizienten Abläufe bei der Bewirtschaftung des Materialwirtschaftszentrums mit dem neuen Hochregallager sowie der zwei bestehenden Altläger ist das Warehouse-Management-System PSI WMS der PSI Logistics GmbH, Berlin. Denn mit dem Leistungsvermögen der Software und dem zuverlässigen Projektmanagement bei der Implementierung konnte der zum PSI-Konzern gehörende Spezialanbieter von Software-Lösungen für Logistikanwendungen Stute bereits in mehreren Referenzanwendungen, unter anderem am Airbus-Standort Hamburg-Hausbruch, überzeugen, wo PSI WMS seit 2004 bei der Optimierung der logistischen Prozessketten zum Einsatz kommt. Das WMS der Berliner Software-Spezialisten zählt zu den umfassendsten Plattformen für effiziente Prozesse im Warehousing-Bereich.

Gemäß den Airbus-Anforderungen waren auch die Vorgaben für das Warehouse-Management-System, das die Lagerung und termingerechte Fertigung von Bauteilen für die Innenausstattung von Airbus-Flugzeugen am Standort Laupheim sichern soll, eindeutig: ?Optimierte Abläufe, Transparenz und ganzheitliche Steuerung der Prozesse ? von der Materialbeschaffung über die Ein- und Auslagerung und den Versand bis hin zur termingerechten Belieferung der Produktion?, erklärt Hergen Tönnies, Bereichsleiter Logistik der Stute Verkehrs GmbH.

Ungeachtet der spezifischen Anforderungen, die ein Höchstmaß an individuellen Zuschnitten der Software, dem so genannten Customizing, erforderten, konnte das modular konzipierte WMS innerhalb von knapp sechs Monaten installiert werden ? ?pünktlich und zeitgerecht und ohne großen Aufwand?, urteilt Tönnies. ?Die Funktionen der Software wurden schnell und zielsicher auf unsere Anforderungen zugeschnitten.? Differenzierte Bestandsverwaltung unter anderem nach Verfügbarkeit, Fertigungsdatum, Sonder- und Konsignationsbestand oder die Berücksichtigung spezieller Vorgaben bei Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) beispielsweise für Gummiprodukte und Klebstoffe oder die Einbindung der luftfahrttechnisch vorgeschriebenen durchgängigen Rückverfolgbarkeit auf Charge und Lot sind dabei fast zu normalen Funktionsumfängen von PSI WMS geworden.

10 000 Palettenstellplätze gibt es im Hochregallager (HRL), weitere 10 000 Palettenstellplätze stehen in einer Verschieberegalanlage zur Verfügung. Hinzu kommen 13 000 Paletten, die konventionell gelagert werden können, sowie 8 000 Stellplätze in einem Fachbodenregal. Insgesamt erfolgen für die Beschaffungslogistik, die Fertigmittellogistik, das Handling und den Versand von Fertigteilen sowie für die rund 112 000 internen Transporte zur Produktionsversorgung auf dem Werksgelände in Laupheim jährlich etwa 120 000 Ein- und 273 000 Auslagerungen. Hinzu kommen 14 500 Lagerspiele im Hochregallager bei der Behandlung von Fertigungsmitteln. Darüber hinaus sind täglich ein bis zwei Transporte zwischen den Airbus-Standorten Laupheim und Hamburg zu organisieren. Das MWZ Laupheim übernimmt auch Aufgaben als Pufferlager für Fertigteile zur Endmontage von Baugruppen des A 380 in Hamburg. ?Dabei erfolgen die Bestandsführung und Prozessteuerungen generell vom WMS?, so Tönnies.

Die Erfassung des mehrstufigen, per Avis aus dem überlagernden Host-System gemeldeten Wareneingangs erfolgt mit eingebetteter Qualitätssicherung und einer probenbezogenen Einlagerungsstrategie. Für Material, das zur Direktanlieferung an die Produktionsstätten vorgesehen ist, erzeugt WMS die entsprechenden Transportaufträge. Vollgüter aus der Produktion, die für den Versand nach Hamburg vorgesehen sind, werden in verplombten Containern gepuffert, bis sie eine Ganzsendung ergeben. Dabei sorgt die Bestandsführung durch das Lagerverwaltungssystem dafür, dass die Einzelcontainer zur optimalen Frachtraumnutzung gegebenenfalls von Stute zusätzlich befüllt werden. Kleinteile kommen auf Tablaren im Automatischen Kleinteilelager mit 16 Paternoster-Systemen zur Einlagerung, die von WMS als jeweils eigener Lagerbereich verwaltet werden.

Auslagerungen werden nach Produktionsversorgung, Versandaufträgen und Eilaufträgen unterteilt und im Auftragsmanagement nach Optimierungsstrategien geklammert. Außerhalb des Hochregallagers, wo die Werkzeuge, die so genannten Fertigungsmittel, gelagert sind, werden alle Lagerbewegungen und die zweistufige Kommissionierung nach dem Prinzip ,Mann zur Ware? wegoptimiert und beleglos über Datenfunk gelenkt. Dabei ermöglicht die Auftragsbearbeitung mit dem Warehouse-Management-System auch die Planung lieferterminabhängiger Aufträge sowie spezieller Eilaufträge mit sehr kurzen Lieferzeiten. In der mehrstufigen Auftragszusammenführung sortiert das WMS bis zu 999 Auftragsstufen unter anderem nach Prioritäten, Beständen und Terminvorgaben und bildet ? für den Versandcontainer zum Werk in Hamburg ? Auslieferungseinheiten mit produktionskonformen Abladereihenfolgen für verschiedene Abgabestationen.

Die innerbetrieblichen Transporte zur zeitnahen Versorgung der Airbus-Produktionsstätten auf dem Werksgelände in Laupheim erfolgt mit Elektro-Fahrzeugen. Die entsprechende Tourenplanung für alle Transporte dieser Shuttlezüge, die Auftragszuordnung und Ladereihenfolge liegen in der Verantwortung des Lagerverwaltungssystems. Parallel zur Versorgung der Produktionsstätten werden mit den innerbetrieblichen Touren Leergutbehälter aufgenommen, die per Avis gemeldet und im Leergutlager vereinnahmt werden. Für diese Aufnahmetransporte generiert das Host-System die Aufträge.

Weitere Besonderheit: ?Über die Transportsteuerung von PSI WMS erfolgt bei Stute in Laupheim in einem erweiterten Funktionsumfang der Software auch die Verteilung von Verbrauchsmitteln wie Büroartikel und die Auslieferung der Eingangspost an die Empfänger-Abteilungen?, erläutert Hartmut Braun, Senior Berater von PSI Logistics. ?Nach Poststellen gebündelt generiert das WMS dabei spezielle Transportaufträge auch für die Eingangspost.? Für den projektspezifischen Datenaustausch von Stammdaten, Wareneingangsdaten sowie Planungs- und Auftragsdaten mit dem Airbus-Host (SAP R/3) sorgen zudem ? in Abhängigkeit der jeweiligen Geschäftsprozesse ? mehrere WMS-Schnittstellen für Idocs (Intermediate Documents).

?Darüber hinaus können wir mit PSI WMS die Prozesse der Kunden, sowohl der Lieferanten von Kaufteilen als auch der Produktionsstätten von Airbus, transparent abbilden und mit zahlreichen Funktionen Leistungsindikatoren, Inventur und Statistiken abrufen?, resümiert Tönnies. ?Auf diese Weise sorgt das Warehouse-Management-System nicht nur für effiziente Warenflüsse und einen wirtschaftlichen Betrieb des komplexen Lagers, sondern gewährleistet auch die anspruchsvolle Integration des Materialwirtschaftszentrums in die Fertigungs- und Montageprozesse von Airbus.? Ein Maß an Flexibilität, das ein Leonid Stadnik sich wahrscheinlich auch von manch einem Textilwarenhersteller oder Schuhproduzenten wünschen würde.

Rainer Barck
 

07.03.07 15:32
1

6577 Postings, 5063 Tage charly2Focus Money und Effecten Spiegel

Focus Money
06.03.2007
Gefünfteltes KGV
(?) PSI mit Sitz in Berlin entwickelt und integriert auf der Basis eigener Software unter anderem individuelle Lösungen für das Energiemanagement (Strom, Gas, Öl Wasser), das unternehmensübergreifende Produktionsmanagement und das Infrastrukturmanagement für Telekommunikation.

Das spezielle Know-how der Berliner wird weltweit geschätzt. Zu den jüngst unter Dach und Fach gebrachten Aufträgen gehören ein Abkommen für den indischen Energiemarkt und die Lieferung einer Lösung zu Kokereiautomatisierung für den größten Stahlerzeuger Südkoreas, Posco. Ferner die Lieferung eines Netzleitsystems an den zweitgrößten dänischen Energieversorger SEAS-NVE, und eines Portfoliomanagementsystem für den Gasmarkt an einen E.on-Regionalversorger. Die erwarteten Gewinne machen die PSI-Aktie, am Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) gemessen zu einem Schnäppchen. (?) Mutige greifen schnell zu.

<- Zurück zu: MedienarchivE-Mail Kontakt:
Bozana Matejcek
pr@psi.de


Effecten Spiegel

07.03.2007
Dem Anbieter von Softwarelösungen u. a. für Energiemanagement gelingt offenbar die Ertragswende.
Die Berliner entwickeln und integrieren auf Basis eigener Software u. a. individuelle Lösungen für das Energiemanagement (Strom, Gas, Öl Wasser), das unternehmensübergreifende Produktionsmanagement und das Infrastrukturmanagement für Telekommunikation, etc und sind weltweit tätig.

Jüngst gewann PSI den Auftrag eines großen E.ON-Regionalversorgers zur Lieferung eines Portfoliomanagementsystems für den Gasmarkt. Südkoreas Stahlriese Posco ließ sich eine Lösung zur Kokereiautomatisierung maßschneidern.

Von Gazprom soll PSI einen Auftrag über Steuerungselemente für große Energiepipeline-Lieferungen erhalten haben. Folgeaufträge winken!

2006 schnellte das Betriebsergebnis bei 117 (116,5) Mio Umsatz auf 1,0 (0,15) Mio hoch. Das 2005 ausgeglichene Konzernergebnis nach Zinsen und Steuern verbesserte sich auf 0,4 Mio EUR.

Der 2006 um 9% auf 125 (115) Mio EUR erhöhte Auftragseingang schwoll im Januar 2007 gegenüber dem starken Jahresanfang 2006 um weitere 10% an. Das Management erwartet für das 1. Quartal `07 eine Bestätigung des positiven Trends und ca. 0,5 Mio EUR Betriebsgewinn.



Zuversicht dokumentieren nicht zuletzt die erneut getätigten Insiderverkäufe.

Dr. Kalliwoda Research errechnet auf Basis eines DCF-Modells einen fairen Wert von 7,30 (akt. 4,43) EUR und stufte PSI mit ?Kaufen? ein.

Hervorragende Turn-around-Chance zum Börsenwert von 55 (Erlös `07e: 130) Mio erhältlich! Limite berücksichtigen. (...)
E-Mail Kontakt:
Bozana Matejcek
pr@psi.de

 

09.03.07 10:25

6577 Postings, 5063 Tage charly2First Berlin - PSI "buy"

08:59 08.03.07  

Berlin (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der First Berlin stufen die PSI-Aktie (ISIN DE0006968225/ WKN 696822) mit "buy" ein.

Kostensenkungen würden dem operativen Ergebnis von PSI im Jahr 2007 einen Schub verleihen, während die Aussichten auf eine Internationalisierung für ein zusätzliches, spekulatives Element sorgen würden. Ein umsichtiges Management und das starke Produktportfolio des Unternehmens würden bei PSI das Investitionsrisiko begrenzen. Dieses günstige Risiko-/Ertragsprofil finde sich im aktuellen Aktienkurs nicht wieder.

Die Analysten der First Berlin empfehlen Anlegern die PSI-Aktie auf gegenwärtigem Niveau zum Kauf und bestätigen ihr Kursziel von EUR 6,00. (08.03.2007/ac/a/nw)  
 

09.03.07 16:50
1

1666 Postings, 5223 Tage calimeraGeschäfte von Führungspersonen

DGAP-DD: PSI AG deutsch  

15:14 09.03.07  

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealing-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Name: Dedner
Vorname: Wolfgang
Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktien
ISIN des Finanzinstruments: DE0006968225
Geschäftsart: Kauf
Datum: 07.03.2007
Kurs/Preis: 4,30
Währung: EUR
Stückzahl: 2000
Gesamtvolumen: 8600
Ort: Frankfurt

 

12.03.07 18:57

51334 Postings, 7183 Tage eckiWas es nicht alles gibt... o. T.

 
Angehängte Grafik:
PSI-Stick-Schreiber.jpg
PSI-Stick-Schreiber.jpg

13.03.07 15:12

6577 Postings, 5063 Tage charly2Morgen eventuell neue Impulse?

14.03.2007 Analystenkonferenz
14.03.2007 Jahresergebnis 2006
 

14.03.07 15:32
1

6577 Postings, 5063 Tage charly2Der Geschäftsbericht - gute Perspektiven

http://www.psi.de/de/psi-investor-relations/...orting/annual-reports/

PSI steht wesentlich besser da als vor einem Jahr, der Kurs ist aber ca. 60% vom
letztjährigen Jahres-Hoch entfernt! Die Zeichen stehen auf Grün!!!!

Aus dem Jahresbericht:

Auch 2007 liegt unser Augenmerk auf der weiteren Fokussierung und Internationalisierung des PSI-Konzerns. Damit schaffen wir das Fundament für profitables Wachstum und weitere Steigerungen des Konzernergebnisses.
Wir erwarten, dass diese positive Entwicklung auch an der Börse honoriert wird und sich in weiteren Kurssteigerungen niederschlägt. Unser Ziel ist eine Bewertung, die der Marktposition als einem der größten deutschen Softwareunternehmen entspricht. Damit würden wir in den Fokus weiterer institutioneller Investoren rücken, was
unserem Aktienkurs zusätzlichen Rückenwind geben würde.  

15.03.07 08:17
3

6577 Postings, 5063 Tage charly2Starkes Interview mit GEO Schrimpf

Gewinn soll mind. um 200 % gesteigert werden (3 Mio.)

http://www.anleger-fernsehen.de

(Bericht findet man derzeit noch links unter "Top-News" - später im Archiv)  

16.03.07 16:26

6577 Postings, 5063 Tage charly2200er-Pakete werden gehandelt

Was macht das für einen Sinn?
16:05:35 4,25  202  
16:05:35 4,26  97  
16:02:38 4,26  200  
15:59:44 4,26  224  
15:58:25 4,26  1  
15:56:44 4,27  252  
15:50:38 4,26  244  
15:47:44 4,25  220  
15:44:44 4,25  21  
15:41:44 4,26  214  
15:38:35 4,26  241  
15:35:38 4,26  253  
15:32:38 4,26  230  
15:29:41 4,26  250  
15:26:41 4,26  278  
15:20:43 4,26  260  
15:19:22 4,33  561  
15:17:01 4,32  239  
15:14:35 4,26  191  
15:11:34 4,26  229  
15:08:43 4,26  230  
15:05:37 4,26  212  
15:02:40 4,26  280  
14:59:44 4,26  236  
14:56:35 4,26  195  
14:47:40 4,25  192  
14:44:37 4,25  246  
14:42:41 4,25  50  
14:38:34 4,28  203  
 

16.03.07 16:50

6577 Postings, 5063 Tage charly2Ich vermute mal da sind Insider am Werk

oder steigen die ersten Institutionellen ein?
Dann sollten die Pakete aber bald zwei Nullen dazu kommen!  

22.03.07 07:58

6577 Postings, 5063 Tage charly2PSI - klingt nicht schlecht!



21.03.2007
Feste Größe im Energiemarkt
Der Berliner Softwareentwickler wurde 1969 als PSI Gesellschaft für Prozesssteuerungs- und Informationssysteme GmbH von ehemaligen AEG-Mitarbeitern gegründet.

In den 70er und 80er Jahren machte sich PSI einen Namen als Anbieter von Energieleitsystemen und Softwarelösungen für Produktions- und Materialflussteuerung. In den 90er Jahren expandierte PSI in weitere Marktsegmente wie Telekommunikation und Behörden, baute erfolgreich das Geschäftsfeld Energie aus und brachte mit PSIpenta eines der ersten objektorientierten ERP-Produkte für den Mittelstand auf den Markt.

Nach der Wandlung in eine Aktiengesellschaft 1994 und dem Börsengang im Jahr 1998 übernahm PSI mehrere Unternehmen in den Bereichen Logistik, IT-Beratung, Energiemanagement, Stahlproduktion und Verkehrssysteme und wuchs bis Ende 2001 auf 1.400 Mitarbeiter. Seit dem Generationswechsel im Management im Ende 2002 stehen die Konzentration auf das Kerngeschäft ?Software für Versorger und Industrie? und seit 2005 auch die Internationalisierung im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Nach der Restrukturierung der letzten Jahre ist der Konzern heute in die Geschäftsfelder Energiemanagement, Produktionsmanagement und Infrastrukturmanagement gegliedert und erwirtschaftete 2006 mit 1050 Mitarbeitern einen Umsatz von 117 Millionen Euro. International ist PSI in Österreich, der Schweiz, Großbritannien und seit 2005 in Polen und China vertreten. Ende 2006 wurde eine weitere Niederlassung in Moskau eröffnet.

International zählen Unternehmen wie GAZPROM, der malaiische Stromversorger TNB, Mittal Steel, die drei größten Chinesischen Stahlkonzerne und die Kuwait Oil Company zu den Kunden.

Analyse

Starke Branchenkompetenz

Laut einer Branchenstudie der Pierre Audoin Consultants (PAC) ist PSI einer der zwei führenden deutschen Anbieter von Leitsystemen für Energieübertragung und ?verteilung. (www.pac-online.com) (?)

In der Lünendonk-Liste der führenden mittelständischen Standardsoftwareunternehmen in Deutschland belegt PSI den dritten Platz. (www.luenendonk.de) (?)

Neun der zehn größten deutschen Stahlproduzenten setzen PSI-Software ein. (Quelle: www.stahl-online.de und PSI-Kundenliste) (?)

Das PSI-Produkt PSIpenta wurde 2006 als Auswahllistenbester in der Kategorie ?ERP-System des Jahres - Beste Branchenlösung? ausgezeichnet. (www.enterprise-research.de) (...)


<- Zurück zu: MedienarchivE-Mail Kontakt:
Bozana Matejcek
pr@psi.de

 

22.03.07 09:41
1

1666 Postings, 5223 Tage calimeraVertrag mit Shell Energy Europe

22.03.2007 09:32

DGAP-News: PSI Aktiengesellschaft (deutsch)

PSI Aktiengesellschaft (Nachrichten/Aktienkurs) / Vertrag

22.03.2007

Veröffentlichung einer Corporate-Mitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

PSI schließt strategischen Vertrag mit Shell Energy Europe Gasplanung und Optimierung zur Unterstützung kritischer globaler Business Prozesse...

http://www.finanznachrichten.de/...ichten-2007-03/artikel-7945419.asp

 

22.03.07 13:18

1666 Postings, 5223 Tage calimera...künftiger globaler Standard bei Shell

"...Diese Lösung stellt nun den künftigen globalen Standard bei Shell Gas&Power für das Geschäftsfeld "Gas portfolio planning and long term optimisation" dar und ist somit Teil des strategischen Anwendungsportfolios bei Shell Gas and Power..."  ariva.de  

22.03.07 16:23

6577 Postings, 5063 Tage charly2Die Kundenliste ist schlechthin der Hammer

Das "Who ist Who" der Energie- und Stahlbranche. Die Aktie hat viel Phantasie.
Die bewegen sich großteils in Wachstumsbranchen und Wachstumsmärkten.  

23.03.07 15:38

6577 Postings, 5063 Tage charly2PSI - ein möglicher Überflieger 2007?

21.03.2007
Überwachung der Telematikinfrastruktur in Österreich
Die ASFiNAG Verkehrstelematik GmbH hat die PSI AG mit der Errichtung des Betriebsüberwachungssystems (BÜS) zur Überwachung der Telematikinfrastruktur im ASFiNAG-Netz und deren Verkehrsmanagement- und -informationszentrale in Wien-Inzersdorf beauftragt.


Ziel des Projektes ist es, sämtliche Telematikeinrichtungen der ASFiNAG zu überwachen, deren Einsatzbereitschaft jederzeit sicherzustellen sowie alle geplanten und ungeplanten Instandhaltungsarbeiten vom Einsatzbeginn bis zur Abrechnung zu führen. Die ASFiNAG plant, finanziert, baut, erhält und betreibt das gesamte österreichische Autobahnen- und Schnellstraßennetz mit einer Streckenlänge von fast 2.100 km.



Der Auftrag umfasst die Errichtung eines Betriebsüberwachungssystems (BÜS) auf Basis des Systems PSImcontrol, das die Zustände sämtlicher Außenanlagen sowie der dazugehörigen Kommunikations- und IT-Infrastruktur landesweit erfasst und von der Zentrale in Wien-Inzersdorf aus überwacht. Die Einsätze zur Instandhaltung der Außenanlagen und der Infrastruktur werden von dieser Zentrale aus gesteuert, wobei das Workflow-System PSIcommand zum Einsatz kommt. Dies umfasst ereignisgesteuerte, ungeplante oder mit dem Baustellenkalender abgestimmte, geplante Einsätze.
 

24.03.07 19:09

6577 Postings, 5063 Tage charly2EBIT-Margen bis 2010 auf bis zu 20% steigern

Auszug aus Platow-Börse:
Der Umsatz lag nahezu unverändert bei 117 Mio. Euro. Damit hat Schrimpf die Rückkehr in die Gewinnzone erreicht, will nun aber den Umbauprozess vom ?Gemischtwarenladen zum echten Softwarehaus? (mit ?entsprechenden Margen von bis zu 20%? in 2010) weiter forcieren. (?) Positiv stimmt uns der mit 125 Mio. Euro (+9%) hohe Auftragseingang.


.. Wenn man diese Margen bei steigenden Umsätzen erzielen könnte, würde sich der
Kurs bis 2010 fast verzehnfachen.

Das ist zwar mehr als fraglich, trotzdem bin ich überzeugt, das PSI auf dem aktuellen Niveau für jedes chancenreiche Depot eine Bereicherung darstellt!  

24.03.07 19:27

51321 Postings, 5532 Tage LibudaDas Betriebsergebnis ließe sich sicher mit mehr

Offshoring/Nearshoring weiter steigern - da ist mehr Flexibilität gefragt. Denn bei dem Umsatz muss einfach mehr Ertrag rauskommen, das ist ja keine Angelegenheit von heute, sondern inzwischen eine sehr langwierige Krankheit. Wenn das endlich einmal angegangen wird, man hat wohl Jahre gepennt, ist durchaus ein Kursexplosion möglich. Starke Produkte genügen nicht allein, man muss auch versuchen sie preiswert herzustellen - die sind dort einfach (noch) zu bequem und eingelullt.  

24.03.07 19:31

51321 Postings, 5532 Tage LibudaPSI pennt da

so hieß ja auch eines ihres Produkt und wie es heißt es bekanntlich: Omen .......  

24.03.07 23:54

6577 Postings, 5063 Tage charly2Penn-Phase sollte nun wirklich vorbei sein

Der Mix aus Auftragswachstum, Margen-Steigerung, noch stärkerer Positierung in Wachstums-Märkten (Osten) und Wachstums-Branchen (Energiehandel, Stahl etc.)und natürlich der Wandel Richtung Software-Hause dürfte bald seine Wirkung zeigen.

Zusätzlich stimmen die Qualität der Auftrags-Kunden, z.T. das "Who is Who" der Energie- und Stahlbranche (aber nicht nur ...) und die Insier-Käufe auf breiter Front optimistisch.

Ich kann mir gut vorstellen, das früher oder später auch Übernahme-Phantasie aufkeimen könnte.  

24.03.07 23:58

6577 Postings, 5063 Tage charly2"Insider-Käufe" soll es natürlich heißen o. T.

28.03.07 17:55

6577 Postings, 5063 Tage charly2Achtung - an der Börse wird die Zukunft gehandelt!

Der Aktionär
28.03.2007
Neuer Energieschub
Jetzt vertraut selbst Shell auf Software der PSI AG.

Der Energieriese hat eine Lösung bestellt, um seinen Gaseinkauf und ?verkauf im täglichen Handelsgeschäft zu optimieren. Auch in den Bereichen Strom, Öl und Wasser setzen Versorger Energiemanagement-Software von PSI ein. Die Berliner entwickeln daneben Produktionssteuerungen für Industriefirmen.

Nachdem 2006 bei Umsätzen von 117 Millionen Euro mit einem operativen Gewinn in Höhe von einer Million Euro der Break-even erzielt wurde, ist mittelfristig eine deutlich höhere Rendite anvisiert. (?) Analysten rechnen bereits 2008 mit einem 52-prozentigen Gewinnsprung, sodass sich ein sehr günstiges KGV von 12 Prozent errechnet.

Profitable Aussichten

Nach einer langen, zähen Umstrukturierung wird PSI 2008 endlich in Schwung kommen und kräftig verdienen. Anleger die sich jetzt positionieren, dürften zu den Gewinnern zählen. (?)
 

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
PowerCell Sweden ABA14TK6
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
ITM Power plcA0B57L
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
Amazon906866