finanzen.net

PSI mit Auftragseingangs- und Ergebnissteigerung.

Seite 5 von 9
neuester Beitrag: 21.09.09 09:39
eröffnet am: 20.02.07 08:42 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 219
neuester Beitrag: 21.09.09 09:39 von: Peddy1978 Leser gesamt: 35157
davon Heute: 2
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

26.07.07 13:40

337 Postings, 4641 Tage Endless SearchPSI realisiert Leitrechnersystem am Flughafen Köln

Berlin (aktiencheck.de AG) - Die PSI AG (ISIN DE0006968225  / WKN 696822), ein Anbieter von Software-Lösungen im Bereich Netz-, Produktions- und Informationsmanagement, meldete am Donnerstag, dass sie am Flughafen Köln-Bonn Anpassungen am PSI-Leitrechnersystem für die Gepäckförderanlage in der Alphahalle abgeschlossen hat.

Den Angaben zufolge ist damit pünktlich zum Start des Sommerflugplans von
Germanwings und der Sommerferien die erste und umfassendste Ausbaustufe mit der Modernisierung der 26 Check-In-Terminals und der daran angeschlossenen Gepäckfördertechnik des Terminal 1 beendet. Der Flughafen Köln-Bonn führte in den letzten Monaten umfangreiche, systemseitige Umbaumaßnahmen am Terminal 1 und der angegliederten Gepäcksortieranlage in der Alphahalle durch, hieß es.

Die Aktie von PSI tendiert aktuell unverändert bei 5,55 Euro. (26.07.2007/ac/n/nw)


Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG
 

30.07.07 14:05

337 Postings, 4641 Tage Endless SearchGibt es irgendwelche Meinungen dazu???

DGAP-News: PSI-Umsatz steigt im 1. Halbjahr auf über 60 Millionen Euro

PSI Aktiengesellschaft / Halbjahresergebnis

30.07.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

PSI-Umsatz steigt im 1. Halbjahr auf über 60 Millionen Euro
Auftragsbestand erhöht sich auf 85 Millionen Euro

Der PSI-Konzern hat im 1. Halbjahr 2007 einen Umsatz von 60,5 Millionen
Euro erzielt (1. Halbjahr 2006: 56,5 Millionen Euro). Das Betriebsergebnis
(EBIT) wurde auf 1,8 Millionen Euro gesteigert (1. Halbjahr 2006: -0,4
Millionen Euro), das Konzernergebnis stieg auf 0,7 Millionen Euro (1.
Halbjahr 2006: -1,0 Millionen Euro). Der Auftragseingang im 1. Halbjahr lag
mit 72 Millionen Euro (1. Halbjahr 2006: 72 Millionen Euro) erneut über dem
Umsatz, so dass sich der Auftragsbestand zum 30. Juni 2007 auf 85 Millionen
Euro weiter erhöhte (30. Juni 2006: 83 Millionen Euro).

Das Segment Energiemanagement (Elektrizität, Gas, Öl, Wärme, Wasser)
erzielte in den ersten sechs Monaten einen Umsatz von 26,3 Millionen Euro
(1. Halbjahr 2006: 25,9 Millionen Euro). Das Betriebsergebnis verbesserte
sich auf 1,3 Millionen Euro (1. Halbjahr 2006: 1,2 Millionen Euro). Darin
sind Aufwendungen für das neue Energieleitsystem für Hoch- und
Höchstspannungsnetze und die Integration des Produktportfolios für Gas- und
Stromhandel enthalten.

Im Segment Produktionsmanagement (Industrie, Logistik) erhöhte sich der
Umsatz in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf
25,1 Millionen Euro (1. Halbjahr 2006: 22,9 Millionen Euro). Das
Betriebsergebnis verbesserte sich trotz der Aufwendungen für den Ausbau des
internationalen Geschäfts auf 0,5 Millionen Euro (1. Halbjahr 2006: -0,04
Millionen Euro).

Das Infrastrukturmanagement (Verkehr, Sicherheit, Telekommunikation)
steigerte in den ersten sechs Monaten den Umsatz um 19% auf 9,2 Millionen
Euro (1. Halbjahr 2006: 7,7 Millionen Euro), das Betriebsergebnis, das im
Vorjahr noch deutlich negativ war, verbesserte sich auf 0,1 Millionen Euro
(1. Halbjahr 2006: -1,3 Millionen Euro). In diesem Segment wurde ein
überproportionaler Anteil des Umsatzes im 1. Quartal erzielt, da hier
relevante Hardwareumsätze enthalten waren. Im 2. Quartal wurden im
Verkehrsbereich erneut wichtige Aufträge gewonnen und damit die
Voraussetzungen für weiteres Wachstum des Segments geschaffen.

Die Mitarbeiterzahl erhöhte sich leicht auf 1.058 (30. Juni 2006: 1.049),
wobei vor allem die Standorte in China und Polen expandierten.

Mit dem Verkauf des Teilgeschäftsbetriebs RISER zum 30. Juni 2007 und des
Tochterunternehmens European IT Consultancy EITCO GmbH zum 1. Juli 2007 hat
PSI zur Jahresmitte die angekündigte Konzentration auf Softwareprodukte für
Energieversorger, Industrie und Infrastrukturbetreiber vollzogen.

Für das zweite Halbjahr erwartet das Management eine Fortsetzung des
positiven Trends sowie wichtige Exportaufträge in den Kerngeschäftsfeldern
Energie und Schwerindustrie.

Die PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte
komplette Lösungen für das Energiemanagement (Elektrizität, Gas, Öl,
Wasser, Wärme), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement (Stahl,
Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Logistik) sowie
Infrastrukturmanagement für Telekommunikation, Verkehr und Sicherheit. PSI
wurde 1969 gegründet und beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter.
www.psi.de

PSI AG
Karsten Pierschke
Investor Relations und Kommunikation
Dircksenstraße 42-44
10178 Berlin

Tel. +49 30 2801-2727
Fax +49 30 2801-1000
E-Mail: KPierschke@psi.de  

30.07.07 14:15

337 Postings, 4641 Tage Endless SearchNa wenn alle im Urlaub sind,

ich bin jedenfalls etwas über das Zahlenwerk von PSI enttäuscht. Der operative Gewinn war ja schon vorher bekannt, aber ich hatte doch einen höheren Cashflow erwartet und nicht, dass sich die Liquidität weiter verringert. Mal schauen wie Q3 aussieht, da müssten sich ja die Verkäufe der Unternehmensteile auf die liquiden Mittel auswirken.

Positiv ist aber, dass alle Bereiche von PSI mit einem positiven Ergebnis das Halbjahr abgeschlossen haben.  

02.08.07 09:45

337 Postings, 4641 Tage Endless SearchEs wird weiter gekauft...

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Director's-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Trippel
Vorname: Karsten

Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: PSI AG Aktien
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0006968225
Geschäftsart: Kauf
Datum: 01.08.2007
Kurs/Preis: 5,47
Währung: EUR
Stückzahl: 2000
Gesamtvolumen: 10940
Ort: Xetra  

09.08.07 13:26

337 Postings, 4641 Tage Endless Searchneue Analyse

Hagen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "ExtraChancen" sehen für die Aktie von PSI (ISIN DE0006968225/ WKN 696822) weiteres Potenzial. Die PSI AG bleibe auf Turn-around-Kurs. Nach dem guten ersten Halbjahr erwarte der Vorstand des Berliner Softwarehauses in der zweiten Jahreshälfte "eine Fortsetzung des positiven Trends". Zudem seien weitere Aufträge in Aussicht gestellt worden. Es sei daher nur eine Frage der Zeit, bis das "Top-Investment der Woche" der Experten vom 13. Juli einen erneuten Anlauf in Richtung Jahreshoch unternehme. "ExtraChancen"-Leser wüssten, dass die PSI AG nach der Fokussierung auf das Kerngeschäft und der Trennung von unrentablen Aktivitäten mittlerweile schwarze Zahlen schreibe. Bei einem um 7% auf 60,5 Mio. Euro gesteigerten Umsatz habe sich das Nettoergebnis in den ersten sechs Monaten auf 0,7 Mio. Euro verbessert. Im Vorjahreszeitraum sei noch ein Verlust von 1 Mio. Euro angefallen. Mit den individuellen Softwarelösungen und Komplettsystemen der Hauptstädter würden Energie-, Telekommunikations- und Verkehrskonzerne ihre großen Netze steuern und überwachen. Zudem werde mit den PSI-Produkten das Produktionsmanagement in weiten Teilen der Industrie vereinfacht. Der Auftragsbestand habe nach sechs Monaten mit 85 Mio. Euro leicht über dem Vorjahresniveau gelegen. Bei der Vorlage der endgültigen Halbjahreszahlen habe der Vorstand aber weitere "wichtige Exportaufträge in den Kerngeschäftsfeldern Energie und Schwerindustrie" angekündigt. Zudem würden die Haustädter künftig mit der Stuttgarter Straßenbahn zusammenarbeiten. Die Schwaben wollten mit einem PSI-Betriebshofmanagementsystem ihre Effizienz steigern und die Kosten senken. Über das Auftragsvolumen würden den Experten indes keine Angaben vorliegen. Die von den Experten in Aussicht gestellte Erhöhung der Prognosen für das Gesamtjahr sei zunächst ausgeblieben. Der Vorstand gehe unverändert von einem Umsatz zwischen 115 und 120 Mio. Euro aus. Das operative Ergebnis werde bei über 3 Mio. Euro gesehen. Diese Planvorgaben sollten klar übertroffen werden. Bei einem anhaltend positiven News-flow trauen die Experten von "ExtraChancen" ihrem "Top-Investment der Woche" vom 13. Juli, der PSI-Aktie (Empf.-Kurs: 5,84 Euro), weiter einen Anstieg bis 7,20 Euro zu. Wer noch investiert sei, komme noch etwas günstiger zum Zug. (Ausgabe vom 08.08.2007) (09.08.2007/ac/a/nw)  

10.08.07 15:24

6577 Postings, 5064 Tage charly2Ich glaube, auch hier geht´s noch unter 5 EURO

Heute habe ich schon viele kleinere Aktien beobachtet, bei denen
wichtige Unterstützsmarken fielen!  

10.08.07 16:05

337 Postings, 4641 Tage Endless Searchdas wollen wir doch nicht hoffen...

12.08.07 17:37

6577 Postings, 5064 Tage charly2Ich hoffe natürlich auch auf steigende Kurse

Aber kurzfristig sind Kurse zwischen 4,75 und 4,90 nicht unrealistisch! Das KGV ist aktuell immer noch relativ hoch. Spricht für die zukünftige Entwicklung, könnte sich aber bei der derzeitigen Börsenstimmung trotzdem nochmals negativ bemerkbar machen!  

15.08.07 13:59

337 Postings, 4641 Tage Endless Searchbevor wir abtauchen,

erst mal ein neuer Auftrag für 8 Mio.  

17.08.07 11:02

337 Postings, 4641 Tage Endless Searchok charly2

gewonnen, da war dein Abtaucher, hoffentlich wars das gewesen und PSI stabilisiert sich bei diesem Umfeld über 5?.  

11.09.07 16:43

337 Postings, 4641 Tage Endless Searchdas scheint es mit dem Abtaucher...

gewesen zu sein, seit Tagen stabilisiert sich der Kurs um die 5,60 ? und das Jahresende rückt immer näher. Der Newsflow ist in letzter Zeit auch recht gut, siehe auch die letzte Meldung über den Conergy Auftrag. Mal sehen, ob in den nächsten beiden Quartalen das Gewinnwachstum an Fahrt gewinnt, ich jedenfalls bin recht optimistisch eingestellt und hoffe auf Jahresendkurse in der Nähe der 7,- ?.  

01.10.07 09:55
2

17100 Postings, 5332 Tage Peddy78PSI was will man Meer?Bedeutender Auftrag von SMS

News - 01.10.07 09:51
DGAP-News: PSI Aktiengesellschaft (deutsch)

PSI erhält im Bereich Stahl bedeutenden Auftrag von SMS Meer für Russland

PSI Aktiengesellschaft / Vertrag

01.10.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

PSI erhält im Bereich Stahl bedeutenden Auftrag von SMS Meer für Russland Fertigungssteuerungssystem für zwei Werke der ChTPZ Group

PSI wurde von SMS Meer, einem Unternehmen der SMS group, mit der Lieferung der Branchenlösung PSImetals für das Großrohrwerk Tscheljabinsk und die neue Finishing Line in Pervouralsk beauftragt. Gegenstand des Auftrags sind die Reihenfolgebildung (Advanced Line Sequencing - ALS) und die Produktionssteuerung (Production Execution System - PES) für beide Werke der ChTPZ Group. Die Inbetriebnahme der Lösungen ist für Ende 2008 und Mitte 2009 geplant.

SMS Meer entwickelt und baut Anlagen für die Rohr-, Stahl-, NE-Metall und Schmiedeindustrie. Der zweitgrößte russische Stahlröhrenhersteller ChTPZ Group mit den Werken Tscheljabinsk und Pervouralsk produziert vor allem nahtlose und geschweißte Rohre für die russische Erdöl- und Gasindustrie.

PSI gelingt mit diesem bedeutenden Auftrag der Markteintritt in die wachstumsstarke russische Stahlindustrie. Russland war 2006 der viertgrößte Stahlproduzent der Welt, bis 2010 ist eine Kapazitätsausweitung um bis zu 30% geplant.

Die PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für das Energiemanagement (Elektrizität, Gas, Öl, Wasser, Wärme), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement (Stahl, Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Logistik) sowie Infrastrukturmanagement für Telekommunikation, Verkehr und Sicherheit. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter. www.psi.de

PSI AG Karsten Pierschke Investor Relations und Kommunikation Dircksenstraße 42-44 10178 Berlin

Tel. +49 30 2801-2727 Fax +49 30 2801-1000 E-Mail: KPierschke@psi.de



01.10.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: PSI Aktiengesellschaft Dircksenstraße 42-44 10178 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 2801-0 Fax: +49 (0)30 2801-1000 E-mail: ir@psi.de Internet: www.psi.de ISIN: DE0006968225 WKN: 696822 Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
PSI AG F. PROD.U.SYS.D.INF. Inhaber-Aktien o.N. 5,69 +1,07% XETRA
 

01.10.07 09:59
1

337 Postings, 4641 Tage Endless Search@ Peddy 78

da warst du etwas schneller als ich :-)  

01.10.07 13:50

337 Postings, 4641 Tage Endless Searchinteressanter Link

10.10.07 11:27

337 Postings, 4641 Tage Endless Search3. Quartal

PSI: Auftragseingang und Ergebnis im 3. Quartal erneut gesteigert

PSI Aktiengesellschaft / Quartalsergebnis

10.10.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

PSI: Auftragseingang und Ergebnis im 3. Quartal erneut gesteigert

Der PSI-Konzern hat im 3. Quartal 2007 seinen Auftragseingang gegenüber dem
Vorjahreszeitraum um 11% auf 31 Millionen Euro gesteigert (3. Quartal 2006:
28 Millionen Euro). Das operative Ergebnis im 3. Quartal 2007 verbesserte
sich um über 60% auf knapp 0,7 Millionen Euro (3. Quartal 2006: 0,4
Millionen Euro). In den ersten neun Monaten des Jahres stieg der
Auftragseingang auf 103 Millionen Euro (9 Monate 2006: 100 Millionen Euro)
und das operative Ergebnis auf 2,5 Millionen Euro (9 Monate 2006: 15 TEUR).

Das Ergebnis des dritten Quartals wurde wesentlich durch das Segment
Produktionsmanagement (Industrie- und Logistiklösungen) getragen. Im
Segment Energiemanagement war das Quartal durch Investitionen in neue
Funktionen für die Führung von Hochspannungsnetzen geprägt, die im Rahmen
eines strategisch bedeutenden Pilotprojekts getätigt wurden. Damit verfügt
PSI insbesondere im Export über ein vollständiges Portfolio für
Stromnetzbetreiber.

Die zur Jahresmitte veräußerten Behördenaktivitäten EITCO und RISER sind im
3. Quartal erstmals nicht in den Auftragseingangs- und Ergebniszahlen
enthalten. Die Mitarbeiterzahl verringerte sich durch den Verkauf dieser
Aktivitäten mit 70 Mitarbeitern und etwa 40 Neueinstellungen auf 1.014 (30.
September 2006: 1.046).
Das Management erwartet ein wie in den Vorjahren starkes 4. Quartal und ein
relevantes Überschreiten der bisherigen Jahresprognosen für Auftragseingang
(bisher 125 Millionen) und Operatives Ergebnis (bisher 3 Millionen Euro).

Die PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte
komplette Lösungen für das Energiemanagement (Elektrizität, Gas, Öl,
Wasser, Wärme), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement (Stahl,
Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Logistik) sowie
Infrastrukturmanagement für Telekommunikation, Verkehr und Sicherheit. PSI
wurde 1969 gegründet und beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter.
www.psi.de

PSI AG
Karsten Pierschke
Investor Relations und Kommunikation
Dircksenstraße 42-44
10178 Berlin
Deutschland

Tel. +49 30 2801-2727
Fax +49 30 2801-1000
E-Mail: KPierschke@psi.de  

10.10.07 13:01

143 Postings, 4756 Tage 1pepeprima Zahlen

wann kommt PSI aus dem Dornröschenschlaf?  

10.10.07 13:03

337 Postings, 4641 Tage Endless Searchnächstes Jahr!

10.10.07 14:40

337 Postings, 4641 Tage Endless Searchzur Bgründung,

immerhin hat der Vorstand indirekt eine Erhöhung der bisherigen Prognose für das Gesamtjahr von 3 Mio. operativen Ergebnis abgegeben, da ja schon 2,5 Mio. im Kasten sind. Die Frage ist nur, wieviel davon bleiben nach Abzug der Steuern als Jahresüberschuß hängen. Ich denke zwischen 2 - 2,5 Mio. werden es sein, je nach Abschluß des 4. Quartals.

Mich würde mal interessieren, ob hier jemand eine andere Schätzung für den Jahresüberschuß hat, wenn möglich mit einer kleinen Begründung. Meine Begründung für den JÜ ist einfach das bisherige operative Ergebnis + 1,2 Mio. im 4. Quartal abzgl. Steuern zwischen 30-40%. Insgeheim hoffe ich jedoch, dass die Steurlast geringer ausfällt, da PSI ja aufgrund der letzten Jahre genügend Verlustvorträge haben dürfte. Vielleicht gibt es ja jemanden der diesbezüglich versierter als ich ist und einfach mal eine Schätzung wagt.  

17.10.07 12:05

337 Postings, 4641 Tage Endless SearchWatn nu los???

da geht wohl jemand rein...  

17.10.07 16:13
1

2028 Postings, 4620 Tage HephaEin Kandidat für eine Kursverdopplung!

Ich bin sehr angetan von PSI, hab sogar noch Bestände im Depot für die ich mal über 25 Euro hingeblättert habe. Im Gegensatz zu vielen anderen AG's des früheren 'Neuen Marktes' haben sie mir immer umgehend auf Fragen ausfühlich und seriös geantwortet. Das ist ein Papier, dass sich meines Erachtens durchaus in einem Jahr vom jetzigen Niveau aus verdoppeln könnte.  

18.10.07 06:58

143 Postings, 4756 Tage 1pepeHepha

das Sehe ich auch so. Habe ebenfalls noch Altbestände aus NM Zeiten. Die ich nicht aus der Hand gebe. Der Chart sieht gut aus, mein persönliches Ziel die nächsten 12 Monate könnten wohl 12 Euro sein. Was ich ebenfalls noch aus den alten NM Zeiten halte ist LS Telcom. Sehr interessant !!! Ein langsamer aber stetiger Aufwärtstrend.  

18.10.07 10:52
2

337 Postings, 4641 Tage Endless SearchAnalyse

Hagen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "ExtraChancen" sehen das erste Kursziel für die PSI-Aktie (ISIN DE0006968225/ WKN 696822) bei 7,20 Euro. Die Experten hätten in den "ExtraChancen" bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass die Zielvorgaben für das Gesamtjahr bei der PSI AG zu konservativ seien. Mit der Vorlage der ersten Eckdaten für das Q3 habe der Vorstand des Berliner Softwarehauses ein "relevantes Überschreiten der bisherigen Jahresprognosen" angekündigt. Damit sei beim "Top-Investment der Woche" der Experten vom 13. Juli der Startschuss für eine neue Aufwärtsbewegung gefallen. "ExtraChancen"-Leser wüssten, dass die PSI AG nach der Fokussierung auf das Kerngeschäft und der Trennung von unrentablen Aktivitäten mittlerweile schwarze Zahlen schreibe. Dieser Trend sei mit den ersten Zahlen für das dritte Quartal bestätigt worden. Das operative Ergebnis habe sich um mehr als 60% auf fast 0,7 Mio. Euro verbessert. Mit den individuellen Softwarelösungen und Komplettsystemen der Hauptstädter würden Energie-, Telekommunikations- und Verkehrskonzerne ihre großen Netze steuern und überwachen. Zudem werde mit den PSI-Produkten das Produktionsmanagement in weiten Teilen der Industrie vereinfacht. Die Nachfrage sei unverändert groß: Der Auftragseingang sei in Q3 um 11% auf 31 Mio. Euro gesteigert worden. Vor diesem Hintergrund erwarte der Vorstand wie in den Vorjahren ein starkes viertes Quartal. Damit sollten dann auch die bisherigen Prognosen für das Gesamtjahr beim EBIT (3 Mio. Euro) und für den Auftragseingang (125 Mio. Euro) klar übertroffen werden. Detaillierte Angaben zu den Planvorgaben erwarte man mit der Vorlage des Q3-Geschäftsberichts am Ende des Monats. Bis dahin sollte der Kurs des "Top-Investments der Woche" der Experten von "ExtraChancen" vom 13. Juli (Empfehlungskurs: 5,84 Euro), der PSI-Aktie, ihrem ersten Kursziel von 7,20 Euro ein Stück näher gekommen sein. Gelinge der Sprung über das Jahreshoch bei 6,16 Euro, sei sogar mit einer dynamischen Aufwärtsbewegung bis in diesen Bereich zu rechnen. (Ausgabe vom 17.10.2007) (18.10.2007/ac/a/nw)  

18.10.07 13:14

85 Postings, 4804 Tage nvidia_schaut doch gut aus

ich bin mal gespannt wie sich der Kurs entwickelt, bin auf jedenfall sehr positiv gestimmt.  

18.10.07 14:59

337 Postings, 4641 Tage Endless SearchJa, momentan

sieht es gut aus, ich hoffe nur, dass die Gewinne in den nächsten Quartalen deutlich ausgebaut werden können, denn nur dann wird der Kurs sich endlich in die Zweistelligkeit bewegen. Mir sind die Erfolge beim Gewinnwachstum derzeit noch zu gering um euphorisch zu werden und PSI liegt weit hinter ursprünglichen Aussagen des VV zurück. Wenn ich mich richtig erinnere wollte PSI 2005 in den Tec DAX und "PSI sollte für einen Kurs von 15,- ? gut sein". Bisher jedenfalls ist noch nix davon eingetreten. Aber vielleicht klappt es ja diesmal und Umsatz und Gewinn werden deutlich gesteigert. Immerhin gewinnt die gesamte Wirtschaft an Fahrt und PSI ist ein deutlicher Nachzügler. Bezüglich seiner Leistungen (was die Margenstärke von PSI betrifft) bin ich zumindest nicht zufrieden mit Herrn Dr. Schrimpf, aber ich hoffe, dass er so langsam den Dreh raus hat und den verlorenen Boden noch gut machen kann.  

19.10.07 18:17
4

8451 Postings, 5761 Tage KnappschaftskassenWarum steigt der Kurs so stark an?

Ich vermute mal das hier ein gezieltes Aufkaufen der Aktie stattfindet. Nachdem die Aktie die wichtige Masse von 50 Mio. Euro Marktkapitalisierung nachhaltig nach oben durchbrochen hat, ist diese Aktie für ganz bestimmt Fonds interessant geworden. Es geht  nicht ungedingt um ein niedriges KGV, sondern um das Erlangen der Technologie der PSI die meiner Meinung nach seines gleichen sucht. Während deutsche Anleger (auch die Dt. Fonds solche Aktien meiden wie der Teufel das Weihwasser, sehen andere hier erst einmal die Technologie der Steuerung der elektriscchen Netze oder sonstige Netzformen. Als erstes habe ich mal die Chinesische Staatsfonds unter Generalverdacht die zur Zeit weltweit einkaufen und auch an dieser Technolgie durchaus interessiert sind. Während in Deutschland solche kleine AG's als unterbewertete Marktführer hoffnungslos unterbewertet sind gehen andere auf Schnäppchenjagt. Und PSI ist in meinen Augen ein Schnäppchen, nicht wegen dem KGV, sondern wegen der einmaligen Wissensvorsprung der für ein Nasenwasser zu haben ist. Sollte irgend ein ausländischer Fond hier die Mehrheit erringen, wird das ganze Wissen dieser Firma wohl abwandern. In Berlin werden dann zwar ein paar Politiker aufheulen, aber die staatlichen Stellen haben diese Firma immer hängengelassen so das die PSI gerade den öffentlichen Bereich aufgegeben hat, weil völlig unrentabel und die Städte, Gemeinden, Land und Bund obendrein auch noch unzuverlässig waren und gegenfalls hinterhältig ihre Aufträge gestreckt haben.

Wenn hier in Zukunft wieder eine Firma aus Deutschland verschwindet und nur die Regional Presse schimpft, dann sind ganz bestimmt nicht die Angestellten der Firma daran Schuld, sondern durchaus der Staat und auch die deutschen Anleger die nur noch billig kennen!

Im chinesischen Ausland wird die PSI später dann nicht zum Schäppchen zu haben sein.


Ich kann zwar meine Vermutung nicht beweisen, aber habe so eine Ahnung und gewisse Recherchen sprechen dafür.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
PowerCell Sweden ABA14TK6
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
ITM Power plcA0B57L
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
Amazon906866