va-Q-tec Aktie (WKN: 663668)

Seite 25 von 47
neuester Beitrag: 18.01.21 20:59
eröffnet am: 21.09.16 15:29 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1151
neuester Beitrag: 18.01.21 20:59 von: granddad Leser gesamt: 186711
davon Heute: 32
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 22 | 23 | 24 |
| 26 | 27 | 28 | ... | 47   

09.11.20 16:08
1

474 Postings, 5000 Tage Charly77#594 - Ede ...

Wenn's so weiter ginge, hättest Du ziemlich daneben gelegen mit Deiner Prognose - aber in anderer Richtung. ;-)))

In jedem Fall wird Deine Glaskugel nicht zu den Billigprodukten zählen ... ;-)  

10.11.20 08:33
1

3466 Postings, 1762 Tage ede.de.knipserCharly, da sag ich mal,

glücklich "geglaskugelt". Aber mit der Triebfeder BioNtec konnte man rechnen, weil die logisch Trump ja keine Wahlgeschenke machen wollten.

So 32? erreicht, und was nun?

Jetzt können die Analysten mal den Stift raus holen und neue Höhen berechnen...

40?

 

10.11.20 12:30

925 Postings, 1017 Tage crossoveroneNa ja ede

Die 40 sind schon eine Nummer, die bei den nächsten Zahlen
und den sich bestätigenden Lieferungen auch tatsächlich zum
tragen kommen können.

Man wird hier zwischenzeitlich Infos erhalten, in wie fern das Ganze
trägt. Ja, für mich aber keine Frage die sich stellt, denn ich bleibe eh
an Bord. Es wird hier sicherlich noch mehr Dynamik aufkommen,
deshalb, weiter Go. M.M.  

10.11.20 12:41
1

634 Postings, 1890 Tage Falco447Sobald

hier eine News kommt, dass die Kühlboxen von Biontech oder einem anderen Impfstoffhersteller genutzt werden wird hier die Aufwärtsdynamik weiter zunehmen. Und wenn hier dann die Umsätze noch in anderen Kernbereichen, wie der Mobilitätssparte zunehmen sehe ich hier in der Zukunft ganz andere Sphären.  

10.11.20 13:31
4

55 Postings, 1367 Tage storm06_20Impfstoff-Transport

Auch wenn das hier mein erster Kommentar in diesem Forum ist, bin ich dennoch seit längerem interessiert..

Entscheidend dürfte für eine Vielzahl von Transporten dürfte sein, dass der Impfstoff tatsächlich bei hohen Minustemperaturen gelagert werden müssen, da hier die besondere Expertise sicherlich sehr benötigt wird.

Hier gibt es aber auch jedoch schon andere Stimmen von Konkurrenten:

?Der auf den Transport von Arzneimitteln spezialisierte Pharmalogistiker Trans-o-flex weist Berichte zurück, nach denen Logistikunternehmen für den Transport von Corona-Impfstoffen weltweit Netzwerke aufbauen müssten, in denen die Produkte bei -80°C gelagert und befördert werden können.
?Wer sich nur ein bisschen in der Pharmabranche auskennt, der weiß, dass es sich bei den jetzt vorschnell kommunizierten Temperaturen zwischen -20 und -80°C um Vorsichtsmaßnahmen handelt, die Unternehmen so lange treffen müssen, bis ihnen valide Daten über die Haltbarkeit ihrer Produkte auch bei höheren Temperaturen vorliegen?, sagt Trans-o-flex-CEO Wolfgang P. Albeck.

Tatsächlich hätten inzwischen mehrere Firmen bestätigt, dass Corona-Impfstoffkandidaten ihre Wirkung auch dann behalten, wenn sie wie normale kühlkettenpflichtige Produkte behandelt würden, also bei 2 bis 8°C gelagert und transportiert würden. Als Beispiele nannte Albeck die Firmen Biontech und Curevac.

Die Mainzer Biontech, die gemeinsam mit dem Pharmakonzern Pfizer einen Corona-Impfstoff entwickelt, hatte auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben, dass eine Lagerung ihres Impfstoffs bei 2 bis 8°C fünf Tage möglich sei. Und in Kürze wolle das Unternehmen laut Albeck weitere gesicherte Ergebnisse mitteilen. Dabei sei davon auszugehen, dass das Unternehmen seinem Produkt eine noch deutlich längere Stabilität bei Kühlschranktemperatur bescheinigen wird.
Das Tübinger Unternehmen Curevac, das an einem anderen Impfstoffkandidaten gegen das Coronavirus forscht, habe sogar bestätigt, dass sein Impfstoff bei 2 bis 8°C eine ?mehrmonatige Stabilität? zeige.?

Habt ihr denn tatsächlich aktuelle Informationen, dass der Impfstoff bei -20 - -80 Grad gelagert werden muss?

Zudem baut natürlich va-Q-tec seine Infrastruktur an Boxen etc. aus - das sind natürlich auch erstmal Investitionen.  

10.11.20 16:42
5

474 Postings, 5000 Tage Charly77#606 - Aktuelle Informationen

" Der Transport und die Lagerung des Impfstoffes könnten eine Herausforderung darstellen: Er soll grundsätzlich bei einer Temperatur von rund minus 70 Grad Celsius aufbewahrt werden."

https://www.tagesschau.de/inland/corona-impfstoff-faq-101.html

" Allerdings haben Impfstoffe mit Boten-RNA auch einen Nachteil: Sie müssen extrem kalt gelagert werden. Biontech zum Beispiel geht von Minus 80 Grad aus. Bei normaler Kühlschranktemperatur hält der Impfstoff bisher nur ein paar Tage."

https://www.swr.de/wissen/notfallzulassung-corona-impfstoff-biontech-100.html

Für weitere Infos einfach mal "biontech impfstoff temperatur" googeln ...

 

10.11.20 17:45

925 Postings, 1017 Tage crossoverone@Falco477

Absolut Richtig!  Wir sitzen hier in einem schönen warmen Nest und
erfreuen uns an weiters gute Zahlen und zählen unsere Dublonen.

 

10.11.20 18:20
2

925 Postings, 1017 Tage crossoverone@storno06_20

Deinen Hinweis auf Transo-Flex hatte ich auch schon angebracht, weil
die eine Kühlwagen-Flotte haben und hier als Pendant möglich sind.

Hier sind die Vertrag-Optionen, die auch möglichst Frühzeitig abgeschlossen                                                          und in trockene Tücher gebracht werden müssen, ein nicht zu unterschätzender            
Wettbewerbsvorteil. Außerdem, bin ich überzeugt, dass wenn weitere Strecken
wie das Ausland beliefert werden, es schon wichtig ist, dass mann bei Seren ein
tagelanges nicht abfallen der Temperatur garantieren kann, da bin ich mir bei
Transo-flex nicht ganz sicher. Es gibt ja auch Wartezeiten, die von einem  zum
anderen Zielort entstehen und in heißen Ländern, wie Bspw. die Türkei, da sehe
ich schon das ein oder andere Problem.

Unabhängig davon, werden die auch ihren Teil vom Kuchen bekommen, wobei
die Einzigartigkeit dieser Cool-Boxen ein innovatives Produkt darstellt und auf
dem Punkt auch betrachtet, seinen Weg macht.
Als Hinweis dient auch der Beleg, dass die Lieferungen mit den Testkids ja schon
bestens sind...  

11.11.20 16:45
1

925 Postings, 1017 Tage crossoveroneDr. J. Kuhn

Äußerte sich gegenüber dem Aktionär, dass sie mit gut einem Duzend
Impfstoff-Herstellern in Verhandlungen stehen.

Konkretes darf er zwar nicht verlautbaren, es zeigt aber, dass großes
Interesse an den Boxen besteht.

Das hört man doch gerne...  

11.11.20 17:34
4

474 Postings, 5000 Tage Charly77Das hört sich alles sehr gut an ...

Und wenn in der Richtung in den kommenden Wochen was Konkretes vermeldet wird, wird das noch mal einen großen Schub geben und die Analysten müssen neu rechnen.

Im Moment wäre 'ne kleine Konsolidierung allerdings vllt. gar nicht mal so schlecht, um charttechnisch nicht jetzt schon allzu heiß zu laufen. Scheint doch aktuell leicht überkauft, wenn ich mir den RSI anschaue.
Aber egal - hier muss man einfach dabei bleiben ...  

11.11.20 18:03
2

634 Postings, 1890 Tage Falco447Das

der Kurs so schnell nach oben schießt, hätte ich jetzt auch nicht erwartet. Aber das Potential ist natürlich enorm. Ist immer noch ein kleines Unternehmen aus Würzburg, was evtl. ein zentraler Pfeiler der weltweiten Distribution der COVID Impfstoffe sein wird. Hier den fairen Wert zu ermitteln ist schier unmöglich. Ich bin selber zum Glück so früh eingestiegen, dass ich die Aktie unbesorgt liegen lassen kann, selbst wenn hier mal Rücksetzer erfolgen, was Gewiss kommen wird.  

11.11.20 18:54
2

48 Postings, 150 Tage _value_investorIrre

Was passiert da bitte gerade.....  

11.11.20 18:54
1

73 Postings, 3471 Tage MupucklIrgendwelche news

Durchgesickert?!  

11.11.20 19:02
1

48 Postings, 150 Tage _value_investorrucksetzer

So jetz kommt der rucksetzer, muss ja auch mla sein :) wenn wir die 35 halten könnten, wäre super  

11.11.20 19:28
2

82 Postings, 370 Tage ron5968vielleicht

im neuen Aktionär ein Artikel drinnen. Ist ja eine alte Empfehlung gewesen und passt jetzt ideal zu Biontech.  

11.11.20 19:32
2

255 Postings, 669 Tage Luzifer6in 14 Tagen bei Zulassung von BIONTECH in Amerika

wird sicher die Hammer Nachricht kommen.  

12.11.20 13:33

51 Postings, 821 Tage ElCarajodas ist nicht gut

https://www.google.com/amp/s/...e=googlenews&utm_content=20201112


wohl kann der CureVac Impfstoff bis zu mehreren Wochen bei +5°C gelagert werden  

12.11.20 13:39
1

34 Postings, 169 Tage R2HoffmannCuravec Impfstoff

Der Stoff muss aber erstmal zugelassen werden. Er hat doch gerade erst die 1. Phase abgeschlossen oder nicht? Aber klar, schöner wäre es, wenn alle eine durchgehende Kühlung bräuchten :D  

12.11.20 13:48
1

634 Postings, 1890 Tage Falco447@ElCarajo

Du darfst hier zweierlei nicht verwechseln. Ja es ist natürlich technologisch anspruchsvoller Gegenstände bei -80°C zu kühlen. Aber VA hat ja multifunktionale Kühlboxen, warum diese ja gerade so unschlagbar sind bzw. kaum Konkurrenz existiert.

Durch Ihre PCM`s Technologie kann man Waren zwischen -40°C bis 25°C ohne Trockeneis längere Zeit stabil lagern. Bei noch tieferen Temperaturen kann man dies mit vergleichsweise weniger Trockeneis stabil bis zu 200 Stunden gewährleisten. Dies ist zum einem Umwelt schonender und laut VA ist aktuell der Markt für Kühlmittel überkauft bzw. begrenzt. Kann ich natürlich nicht bestätigen, würde aber Sinn machen. Und nur weil manche Impfstoffe nicht bei extremem Temperaturen gelagert werden müssen, heißt es ja noch lange nicht, dass dieses Unterfangen trotzdem nicht komplex ist. Es muss ja trotzdem zu 100% gewährleistet werden, dass die Temperatur auch wirklich gehalten werden kann, sonst ist am Ende der ganze Wirkstoff wertlos. Hier wird man eher auf Qualität statt auf Billig setzen.

Zusätzlich ist ja der Vorteil von den VA Kühlboxen, dass diese die jeweilige Temperatur stabil halten können auch über sehr lange Zeit, ohne den erneuten Stromzufuhr der Kühlbox. Dadurch lassen sich Waren wesentlich effektiver liefern, da diese nicht immer wieder Zwischenstopps notwendig sind um die Kühlboxen aufladen zu müssen.

https://va-q-tec.com/news/...s-im-absoluten-niedrigtemperaturbereich/  

12.11.20 14:00

51 Postings, 821 Tage ElCarajoin ordnung

das wusste ich so nicht. ich wollte euch nur darauf hinweisen  

12.11.20 14:08
1

103 Postings, 139 Tage SoIsses01Ist doch egal

ob -70 Grad oder +5 Grad. Entscheidend ist doch, dass egal welcher Impfstoff es ist, der gekühlt werden muss und wenn nur bei +5 Grad. Auch ein Impfstoff der nur bei +5 Grad Kühlung haltbar ist muss doch erstmal sicher vom Hersteller bis zum Impfzentrum (Arzt, Gesundheitsamt, etc.) transportiert werden. Bei Raumtemperatur ist Curevac Impfstoff auch nur bis zu 24 Stunden als gebrauchsfertiger Impfstoff stabil.Das geht eben nur mit Kühlboxen oder speziellen Behältern um zumindest die max. +5 Grad halten zu können nach den 24 Std hinaus.So oder so, an Kühlboxen für den Transport von A nach B kommt man nicht vorbei, besonders wenn es auf Langstrecke geht Asien, Amerika, Australien, etc.  

12.11.20 14:43
1

21 Postings, 681 Tage PhilPhilTransport im Flugzeug - Trockeneis / Vorteil VA

Ich meine , dass Trockeneis gar nicht oder nur in geringer Menge im Flugzeug transportiert werden darf. Grund: Ausdehnung von Fest zu gasförmig (könnte einen Druckbehälter erzeugen). Das sollte man bei VA nicht vergessen. VA benötigt meines Wissens kein Trockeneis. Meine Recherche war ne Weile zurück, gerne darf verbessert werden. Kriege nur das grobe zusammen  

12.11.20 15:14
2

51 Postings, 821 Tage ElCarajodas sind die richtigen Disskusionen

.... die ein Forum braucht. Sachlich und Präzise. Super ich denke das gefällt jedem.  

Seite: 1 | ... | 22 | 23 | 24 |
| 26 | 27 | 28 | ... | 47   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln