va-Q-tec Aktie (WKN: 663668)

Seite 22 von 47
neuester Beitrag: 19.01.21 15:13
eröffnet am: 21.09.16 15:29 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1155
neuester Beitrag: 19.01.21 15:13 von: Ladislav Leser gesamt: 188013
davon Heute: 163
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 19 | 20 | 21 |
| 23 | 24 | 25 | ... | 47   

30.09.20 21:33

476 Postings, 5001 Tage Charly77#525 - Zu spät?

Kommt auf die Erwartungshaltung an - aber hier wird's in den nächsten Monaten noch um einiges grüner werden ...


"Bisher scheint bei va-Q-tec im Gesamtjahr ein Umsatz von bis zu 75 Millionen Euro (Vorjahr: 65 Millionen Euro) möglich, bei einer EBITDA-Marge von knapp 13 Prozent. DER AKTIONÄR meint: Kann va-Q-tec mit seinen Lösungen auch an möglichen Covid-19- Impfstofftransporten partizipieren, könnte die 100-Millionen-Euro-Marke beim Umsatz schneller erreicht werden als bisher gedacht."

 

30.09.20 22:43

3471 Postings, 1763 Tage ede.de.knipserDas es zu spät ist,

für einen Einstieg bei Va-Q-tec, haben Einige auch nach dem 100%  Anstieg zwischen Mai und Juni gesagt, und reibt sich jetzt die Augen...

Wenn die Phantasie der Aktie stimmt und auf gute und immer besser werdende Zahlen spekuliert werden kann, könnte ein kleiner Rücksetzer einen guten Einstieg bedeuten...

Nur eine Meinung aus einer butterweichen Hängematte!  

30.09.20 23:40
2

637 Postings, 1891 Tage Falco447Denke

va-Q-tec hat durch Corona und der Engergie-/Umweltthematik sehr viel Spielraum für Fantasie und weiter steigende Kurse. Bei Amazon dachten die Leute schon nach der Dotcom Krise, das nach dem ersten 100% Anstieg nichts mehr kommen kann. Und da kamen noch einige weitere.  

01.10.20 08:51

448 Postings, 2235 Tage garkln@ Charly77

hast du eine Glaskugel oder woher weißt du so sicher, dass es weiter nach oben gehen wird?  

01.10.20 09:30

3471 Postings, 1763 Tage ede.de.knipserJetzt laufen wir

charttechnisch sogar aus dem Aufwärtstrendkanal hinaus, und kommen in die überkaufte Region. Nächster Widerstand ist durch die Höhe, erst bei 35? anzusiedeln.  

Wohl bekommts.  

01.10.20 09:31
2

476 Postings, 5001 Tage Charly77@garkln

Eine Glaskugel habe ich auch. In die schaue ich aber nur hinein, um mir sicherheitshalber noch mal das bestätigen zu lassen, was ich vorher aus diversen Quellen an Informationen zusammengetragen habe.

Bei va-Q-tec kann man von einem Beinahe-Alleinstellungsmerkmal sprechen, was thermische Verpackungssysteme, insbesondere im medizinischen Transport, angeht.

?Im Mai zum Beispiel wurde in unseren Boxen rund die Hälfte der weltweit versandten Test-Kits transportiert?, sagt Kuhn. Der Vorstandsvorsitzende von Va-Q-tec schätzt, dass sein Unternehmen für rund 300 Millionen dieser Testpakete die Behälter geliefert hat. [...] Bei den Impfstoffen werden die Mengen nun ebenso extrem steigen, wie die Temperaturen beim Transport sinken. ?Wir werden einen wesentlichen Teil davon abbekommen?, sagt der promovierte Physiker Kuhn."

https://www.welt.de/wirtschaft/article216722092/...eim-Impfstoff.html

Etwas zuversichtlich darf man bei der Ausgangslage wohl sein, meine ich ... cool

 

01.10.20 09:32

1097 Postings, 911 Tage Synopticman braucht gar nicht

so weiter zurückblicken (Amazon und co.), schaut einfach was mit Varta innerhalb von 2-3 Jahren passiert ist.
Das Produkt ist gut und es wird immer mehr davon benötigt.  

01.10.20 09:39
1

476 Postings, 5001 Tage Charly77@ede.de.knipser #530

Das mit dem überkauften Bereich, den wir gerade ankratzen, ist wohl wahr.

Wenn ich das im Chart richtig sehe, bewegte sich die Aktie im August etwa drei Wochen in diesem Bereich, und das bei durchgehend steigenden Kursen, bevor es eine leichte Konsolidierung gab ...

 

01.10.20 18:59
3

637 Postings, 1891 Tage Falco447Gerade

bei Nebenwerten ist es sehr häufig, dass die Kursanstiege nicht kontinuierlich sondern in sehr kurzen Zeitabständen erfolgen. Die Aktien sind häufig nicht sehr bekannt, weshalb jede Meldung stark nach oben oder unten ausschlagen kann.

Worauf ich gerne nochmal hinweisen möchte, ist die Tatsache, das ich das größte langfristige Potential gar nicht in Corona sehe. Ja durch die Impfstoffverteilung wird man einen kräftigen Schub bekommen. Aber langfristig gesehen wird neben dem Transport auch der Bau und die Mobilitätsbranche einen enormen Markt va-Q-tec ebnen in Zusammenhang mit der Klimadebatte.

Gerade bei Elektroautos und Wohnungen ist die Energieeffizienz extrem wichtig. Und momentan sind die Umsatzanteile in diesen Bereich noch sehr gering. Jetzt stellt euch nur mal vor va-Q-tec wird in vielen neuen Wohnungen verbaut oder nur ein großer Autohersteller setzt auf Ihre Dämmtechnologie/-stoffe. Da ist theoretisch ein Milliardenmarkt langfristig möglich. Und damit meine ich wirklich auf 10-15 Jahre gesehen oder länger. Aus meiner Sicht ist hier sowohl kurzfristig durch Corona aber auch langfristig einiges möglich.  

01.10.20 22:35
5

3471 Postings, 1763 Tage ede.de.knipserHochinteressant,

wie ich finde. Va-Q-tec hat eine Förderbeteiligung an dem Fürther StartUp ING3D, die 3D Drucker vielleicht bald für Dämmstoffe bereit stellen!!!

https://www.pressebox.de/pressemitteilung/...ln-Kraefte/boxid/1025624  

02.10.20 09:29
2

3525 Postings, 4032 Tage JulietteKann den Jungs mal einer zuflüstern, dass

es va-Q-tec gibt.


"...Stiftung: Kühltransporter sollen Corona-Impfstoff transportieren

04.21 Uhr: Bei möglichen zukünftigen Massenimpfungen gegen Corona sollen nach Ansicht der Deutschen Stiftung Patientenschutz Kühltransporter wie bei Tiefkühlkost oder Speiseeis eingesetzt werden. Vorstand Eugen Brysch sagte der Nachrichtenagentur dpa: "Schließlich liefern Bofrost oder Eismann täglich Tiefkühl-Produkte mit Kleinfahrzeugen an deutsche Haushalte. Das muss auch bei der Verteilung des Impfstoffes für Pflegeheime möglich sein." Corona-Impfungen in Messehallen lehnte Brysch ab. "Pflegebedürftige in Messehallen zu karren, kann nicht die Lösung sein."

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte am Donnerstag gesagt, er glaube, dass die Impfungen in Zentren gestartet werden müssten, wenn es einen Impfstoff gebe. "Das sind aus meiner Sicht eher keine Turnhallen, sondern eher Messehallen." Als einen Grund dafür, dass wahrscheinlich große Impfzentren eingerichtet werden müssten, hatte Spahn auch die Notwendigkeit genannt, die erwarteten Impfstoffe bei sehr tiefen Temperaturen zu transportieren und zu lagern...."

https://www.spiegel.de/wissenschaft/...30-52c4-440b-b97f-64bdbdd68cb5
 

02.10.20 10:57
2

3471 Postings, 1763 Tage ede.de.knipser@Juliette,

hat die Politik jemals gewußt, was die Wirtschaft so alles kann? Wie unerwartet! Aber Bofrost und den Eismann kennt man in der politischen Welt, weil die ja die Leckerlis für die Herrn Abgeordneten bringen...

Aber irgendwann kommt schon einer darauf, denn die Va-Q-tec Presselobpreisungen häufen sich!

Charttechnisch gefällt mir der Rücksetzer übrigens sehr gut! Wir laufen ohne Übertreibung in einem steil angestellten Kanal, der mit jedem Wendepunkt, ob oben oder unter stabiler wird! Sehr schön anzusehen!!!!

Schönes Wochenende nach einer tollen Woche

ede  

02.10.20 15:06
3

12 Postings, 162 Tage Show Me The Mon.@Juliette

in Deutschland ist doch alles geregelt. Es gibt sogar eine DIN 58345, diese regelt die Anforderungen für Medikamenten Kühlschränke. Die Lagerung kühlpflichtiger Medikamente, uvm.
Da ist der Boofrost  und Eismann raus.
 

02.10.20 15:38
4

476 Postings, 5001 Tage Charly77trans-o-flex ...

... bezieht wie folgt Stellung zum Transport von Covid-Impfstoffen:


https://www.pressebox.de/pressemitteilung/...ert-werden/boxid/1025242

 

02.10.20 20:56
2

927 Postings, 1018 Tage crossoverone@Charly77

Danke für den interessanten Link.

Da erhebt sich schon die Frage:  Wie schnell und nachhaltig - sicher VA
hier Lieferverträge festzurren kann und somit andere Logistiker, wie
trans-o-flex außen vor zu halten.

Da müssen schon gewichtige Argumente her, um gegen so einen
Weltumspannenden Konzern an zu kommen. Hier wäre es strategisch
angebracht auch mal die politische Klaviatur zu bemühen und damit
eine Phalanx zu bilden, womit man einen psychologischen Vorteil
erzielen könnte, der mit Sicherheit nicht übersehen würde.
Im Grunde genommen, werden doch die meisten Bios zwecks Corona,
politisch gefüttert, warum nicht auch VA etwas unterstützen...?

Explizit gemeint: Über den Presse-ticker

 

02.10.20 21:28
3

927 Postings, 1018 Tage crossoverone@ede.de.knipser

In der Tat ein interessanter Link. Danke dafür.

Man kann die 3-D Drucker nicht hoch genug einschätzen.
Sie werden hochtechnologisch die nächsten Jahrzehnte
mit prägen und nicht mehr wegzudenken sein.
Weshalb sie besonders interessant sind, sind die hohe
Effizienz und deren Einsatzmöglichkeiten, sowie eine beträchtliche
Kosteneinsparung an den Produkten, die damit hergestellt werden
und in Serie gehen können.

Insgesamt betrachtet, ist das ein kluger Schachzug von VA - Herrn Kuhn.
Ein Start UP zu fördern kann evtl. ein strategischer Meilenstein, für die gesamte
Produktions-kette bei VA werden.
Weitsicht, zahlt sich per Nachhaltigkeit immer aus und stabilisiert ein
Unternehmen, was will man mehr.
 

02.10.20 22:03
2

1331 Postings, 636 Tage LucasMaatnur mal so

@Die Zusammenarbeit von va-Q-tec und ING3D ist vielversprechend: Die Kombination der innovativen Herstellungsverfahren und Produkte der beiden Unternehmen ermöglicht den ersten 3D-gedruckten keramischen Dämmstoff.

Das ist wirklich ein sehr interessantes Thema. Da kommt bei mir wieder richtig Begeisterung auf !!!
Das ist ein Umfeld, das wirklich unendliche Möglichkeiten bietet.
Da denke ich schon an alles. was in die Kategorie Wellness, Gesundheit und Erholung geht. Schwimmbäder, Kälte-und Wärmebehandlung und und und......
Und durch die Keramik auch viel leichter hygienisch zu behandeln. Sauber und keimfrei !!!
Das ist mal eine Ansage !!! Vorbeugen, statt später bekämpfen !!! Super.
Nun ist es auch eine Frage, wie effizient diese 3D-Drucke sind und ob es gelingt, auch "Massenproduktionen" damit zu bewerkstelligen.
Kosten sind ja das a und o .  Aber bei Sonderanfertigungen kann man ja Qualität unter Beweis stellen.
Auch würde damit ein zusätzliches Feld für den Innenausbau für "Wirtschaftsräume" neu erschlossen werden.
Die "herkömmliche" Fliese ist ja auch schon durch verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten ergänzt.
Da kann ich mir eine zusätzliche Alternative gut vorstellen.


 

03.10.20 01:02
1

1331 Postings, 636 Tage LucasMaatnur mal so

Frage an die Fachleute ? Würde es möglich sein, durch die im 3D Druck geschaffenen Dämmstoffe, mit anderen Materialien "zu verschmelzen"?
Sprich, eine "Verbindung" von Materialien zu schaffen? Ich denke da an meinen vorherigen Post.
Ausstattung von speziellen Räumen, die besondere Anforderungen haben. Keimfrei wie Labore oder Räume zur Kälte- und Wärmebehandlung in der Medizin.
Kombinationen, die einer hohen Anforderung entsprechen müssen und dennoch auch optisch ansprechend sein sollen.
Ich könnte mir z.B. einen Fußbodenbelag vorstellen, der nicht nur optisch etwas besonderes ist, sondern auch ein Wärmespeicher ist.
Oder, statt einer normalen Wandfliese, ein schönes Dekor, das gleichzeitig für die Wand von innen eine Wärmeisolierung bringt und zum Nachbarraum eine
Schallschutzisolierung bildet. Sich aber stets hygienisch pflegen läßt.


 

03.10.20 15:11
3

12 Postings, 162 Tage Show Me The Mon.@LucasMaat

Bin kein Fachmann, aber in dem geposteten Link von ede.de.knipser #535, ist deine Antwort  bereits enthalten. Lt. Dr. Joachim Kuhn, CEO und Gründer von va-Q-tec, ist ein Ziel die Entwicklung eines neuen, innovativen Werkstoffes.

Zitat aus dem Artikel:
?Ziel unserer Zusammenarbeit mit ING3D ist es, einen neuartigen, 3D-gedruckten Dämmstoff zu entwickeln, der selbst komplexe Geometrien beispielsweise für den Hochtemperaturbereich ermöglicht. Damit forcieren wir das Thema ?Energieeffizienz? in unserem Produktportfolio weiter: In diesem Geschäftsbereich haben wir den Anspruch, z.B. in der Bau- und Fahrzeug-Branche mithilfe unserer VIPs für noch mehr Energieeffizienz und damit Nachhaltigkeit zu sorgen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und sind sehr gespannt auf die neuen Möglichkeiten, die sich dadurch eröffnen!?

David Manjura, Inhaber und Gründer von ING3D, sagt: ?Mit va-Q-tec haben wir den Technologieführer im Bereich der Hochleistungsdämmstoffe als einen wichtigen Gesellschafter mit an Bord. Das gemeinsame, mittelfristige Ziel ist es, mit einzigartigen 3D-gedruckten Produkten den technologischen Innovationsvorsprung in den kommenden Jahren weiter auszubauen."

m E. kein schlechter Schachzug.
Denn: Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist..  

04.10.20 20:36

927 Postings, 1018 Tage crossoverone@Lucas Zu #543 / #544

3-D-Drucker, wird es zukünftig sehr Großformatig geben, weil auch
große Produkte hergestellt werden sollen/müssen. Es werden u. a. ja auch
schon Häuser hergestellt und weiteres folgt. Die Möglichkeiten, sind jedenfalls
enorm. Alleine schon deshalb, weil es relativ egal ist, wenn es am PC ermöglichbar
ist, so kann es auch in physischer Form hergestellt werden und da sind CV-Beläge
ein Klacks, Tapeten oder was auch immer. Es wird in vielen Bereichen per Masse
und auch in den Firmen mitunter relativ zügig gedruckt werden, zumindest ist
das schon eine Zielvorgabe, die die nächsten Jahre bringen und effizient ist es in
vielerlei Hinsicht auf jeden Fall.

Zu Deiner Frage des Materials:  Die Produkte die VA herstellt bzw. vertreibt,
müssen in sich ein festes oder geschäumtes Material sein was bedeutet, dass
es in sich schon eine gewisse Festigkeit/Stabilität haben muss, um es per Drucker
herzustellen. Ansonsten gibt es ja Druckguss oder andere geformte Teile, dass sind
aber andere Herstellungsmethoden.

@Show Me The
Zu #545
Dein Post ist inhaltlich interessant.

Kein schlechter Schachzug:
Der letzte Satz, ist inhaltlich in-konform...? Entspricht einer nicht innovativen Aussage!
oder meintest Du das Zitat: Was im Bezug zum Handwerk steht,  "Schuster bleib bei deinen Leisten?"

Sollte es von mir falsch verstanden sein, dann tut es mir leid?!  Ich kenne den Spruch so, leider nicht.
 

05.10.20 06:35
3

3471 Postings, 1763 Tage ede.de.knipserVon Henry Ford

Und soll bedeuten, wenn du nichts neues machst in deinem Leben, bleibst du stehen.
Neue Wege können fantastische Türen öffnen!

Schöne Woche  

05.10.20 14:42
1

222 Postings, 629 Tage MC_JaggerWird ja nichts helfen

Dann werd ich wohl einsteigen müssen, wenn ich was vom Kuchen abhaben möchte. :D  

05.10.20 20:26

637 Postings, 1891 Tage Falco447Scheint

ja zu bestätigen, dass internationale Unternehmen va-Q-tec kennen und dieser auch ein verlässlicher Partner war. Daher sollten dann auch andere Unternehmen in Sachen Impfstoff auf va-Q-tec zurückgreifen.

https://va-Q-tec.com/news/...a-q-tecs-transportcontainern-verschickt/

Außerdem bestitz va-Q-tec in allen wichtigen Regionen wo Test-Kits und Impfstoffe hergestellt werden können Standorte.

https://va-q-tec.com/unternehmen/standorte/

 

06.10.20 20:40
3

637 Postings, 1891 Tage Falco447Hallo

Seite: 1 | ... | 19 | 20 | 21 |
| 23 | 24 | 25 | ... | 47   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln